• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

openSUSE

Software-Overclocker(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

...den du verzapfst.

Natürlich sind die Art der Ausführung von copy/graphics/compute queues und die Genauigkeit der Berechnung 2 Paar Schuhe.

Bitte Kontext beachten.
Es macht natürlich einen erheblichen unterschied ob man GPU Culling "sync" oder async betreibt/betreiben muss.
Wenn du es "sync" machst, dann wirst du idR nicht/deutlich_weniger von RPM profitieren, man braucht dann (fp32) "nur eben" doppelt soviele shader.
 

Freiheraus

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Ist die CPU (Kernanzahl) eigentlich unwichtig bei Wolfenstein 2? Man findet leider nichts dazu, ausser wenigsagendes (Innenareal) bei GameGPU.
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Bitte Kontext beachten.
Es macht natürlich einen erheblichen unterschied ob man GPU Culling "sync" oder async betreibt/betreiben muss.
Wenn du es "sync" machst, dann wirst du idR nicht/deutlich_weniger von RPM profitieren, man braucht dann (fp32) "nur eben" doppelt soviele shader.
Das macht keinen grundlegenden Unterschied, ob zwei FP16-Operationen in einer Queue berechnet werden oder separat in einer anderen, RPM ergibt insofern immer Sinn.
Es gibt aktuell auch keine Informationen darüber, was id Software mit FP16 berechnet, PCGH hat die FP16 Klammer hinter GPU-Culling auch entfernt.
 

openSUSE

Software-Overclocker(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Das macht keinen grundlegenden Unterschied, ob zwei FP16-Operationen in einer Queue berechnet werden oder separat in einer anderen, RPM ergibt insofern immer Sinn.
Es gibt aktuell auch keine Informationen darüber, was id Software mit FP16 berechnet, PCGH hat die FP16 Klammer hinter GPU-Culling auch entfernt.

Natürlich macht es einen Unterschied. Du darfst den Kontext hier nicht vergessen. Hast du XXX Shader zu verfügung, dann spielt es natürlich idR kaum eine rolle, nur hast du innerhalb einer GameEngine eben nicht XXX Shader NUR für das GPU-Culling.

Meiner letzten information zufolge nutzen sie RPM fürs GPU-Culling, siehe im Game Optionsmenue (GPU-Culling)
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Kepler sieht ja hier mal richtig beschisssen aus :wow:.
 

Freiheraus

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Vega scheint zumindest gut ausgelastet zu werden, in anderen Games taktet die Vega 56 bei PCGH mit 1350-1370 MHz, hier sind es nur 1320MHz im Schnitt. Bin gespannt wie sich Async Compute auf den Takt auswirkt.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!


Das hätte ich jetzt aber gerne technisch belegt.
Während es sich nämlich leicht auch mit der technischen Dokumentation belegen lässt, was FP16/RPM macht und was ACs sind, hätte ich jetzt gerne von dir den Beweis, dass es sich um ein und dasselbe Feature handelt - oder das Eingeständnis, dass du Unwahrheiten verbreitest. Einfach "Unsinn" zu schreiben zu einer Information eines Posters, der über sehr umfangreiches Wissen was Architekturen und Features betrifft verfügt kann ja nicht ernsthaft deine Art sein zu diskutieren...
 

openSUSE

Software-Overclocker(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Das hätte ich jetzt aber gerne technisch belegt.
Während es sich nämlich leicht auch mit der technischen Dokumentation belegen lässt, was FP16/RPM macht und was ACs sind, hätte ich jetzt gerne von dir den Beweis, dass es sich um ein und dasselbe Feature handelt
So einen Stuss habe ich niemals behauptet.
- oder das Eingeständnis, dass du Unwahrheiten verbreitest.
Dir geht es doch nicht gut.
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Natürlich macht es einen Unterschied. Du darfst den Kontext hier nicht vergessen. Hast du XXX Shader zu verfügung, dann spielt es natürlich idR kaum eine rolle, nur hast du innerhalb einer GameEngine eben nicht XXX Shader NUR für das GPU-Culling.

Meiner letzten information zufolge nutzen sie RPM fürs GPU-Culling, siehe im Game Optionsmenue (GPU-Culling)
Async Compute:
Früher bzw. ohne AC kommt eine Queue zum Einsatz, wo alle Befehle in eine Warteschlange kommen, mit Async Compute kommt eine oder mehre zusätzliche Compute-Warteschlangen zum Einsatz, wo der Entwickler die Aufgaben splittet.
Anstatt alles in eine Queue zu packen, gibt es mehrere.
Grundsätzlich wird das absolut gleiche berechnet, egal ob man eine oder mehrere Queues verwendet.
Der Vorteil darin mehrere Queues zu verwenden, besteht darin, dass man jetzt die Möglichkeit hat die Aufgaben genauer einzuteilen und der GPU durch Synchronisationspunkte Zeitpunkte anzugeben, ab wann sie mehrere Operationen flexibel berechnen kann.
Hängt gerade etwas an einer Fixed-Function-Einheit wie dem Front-End oder dem Back-End und die ALUs drehen gerade Däumchen, könnte die GPU mit einer zusätzlichen Compute-Queue wissen, okay ich kann noch diese Operationen in der Zwischenzeit ausführen.

Async Compute macht im Prinzip nicht anderes, als potentiell Idle-Times zu verkürzen, an den Berechnungen wird nichts geändert.

Deswegen ist es auch egal, ob FP16 mit Async Compute verwendet wird oder nicht, da man so oder so den Vorteil davon genießt, zwei FP16-Operationen in einem Schritt zu berechnen.
Die GPU hat dann entweder die Möglichkeit das ganze flexibel einzureihen und zu berechnen oder sie hat es nichts, aber das eine bedingt nicht das andere, außerhalb von der grundlegenden Designperspektive die man sich bei Async Compute immer stellen muss, welche Workloads haben unterschiedliche Flaschenhälse und wären günstig gemeinsam zu berechnen?
Ich sehe jedenfalls keine direkte Korrelation, wo AC + FP16 eine besondere Synergie aufweisen würden.

Im Optionsmenü steht bei GPU-Culling in der deutschen Fassung nichts anderes, außer:
"GPU-Triangle-Culling aktivieren/deaktivieren. (Empfohlene Einstellung für AMD: Aktiviert; für Nvidia: Deaktiviert)"
 

TheJoker1987

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

So Geheimnis der Ruckler gelüftet! Einfach den "tollen" Nvidia Hotfix 388.10 runterhauen und den normalen Treiber 388.0 installieren. Bemerken kann man diese Mikroruckler gut, wenn man mal mit der Figur SEITLICH läuft!
 

Pyrodactil

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Mit Bildschärfe auf max 4.0 entkonsolisiert man das Game bei ca. -10 FPS Außenlevel, sehr schön. & die
Threads tanzen bei 20%, perfekt beim alten Quadi :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

openSUSE

Software-Overclocker(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

...Ich sehe jedenfalls keine direkte Korrelation, wo AC + FP16 eine besondere Synergie aufweisen würden.
Wir sind bei AMD und nicht bei Nvidia Hardware und bei AMD Hardware ist Asynchronous Compute auf -Vulkan/DX12 bezogen- auch wirklich Asynchronous(!)

Dies bedeutet:
Auf AMD Hardware können gfx queue und X compute queue auch wirklich parallel abgearbeitet werden, sofern genug Ressourcen vorhanden sind.
Da man nun mit RPM eben super Ressourcen "einsparen" kann, profitiert AC von RPM UND RPM von AC.
 

Tiz92

Volt-Modder(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Empfehlungen für ne 7970 3GB? :D
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

[...]
Da man nun mit RPM eben super Ressourcen "einsparen" kann, profitiert AC von RPM UND RPM von AC.
Wo ist da die Korrelation?
Zwei unabhängige Features, die man auch zusammen verwenden kann.
Das eine profitiert nicht direkt vom anderem.

Ein hypothetisches Beispiel, was in dem Fall auch gelten sollte, AC bringt 5% Performance auf die Waage, RPM ebenso 5%, beides gemeinsam 10%, fehlt ein Feature, dann sind es eben auch nur 5%.
Aber der Fall den du andeutest ist, wenn zusätzlich noch eine Synergie entstehen würde, wo das Ergebnis nicht aus einer simplen Addition und 10% bestehen würde, sondern beide zusammen aus Grund X mehr auf die Waage bringen, als einzeln zusammengerechnet, z.B. 15 oder 20%.
Und genau Grund X sehe ich nirgendwo, der das bedingen würde.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

So einen Stuss habe ich niemals behauptet.

Dir geht es doch nicht gut.

Das ist also deine höchst technische Erklärung und Beweisführung dafür, dass du Locuza vorwirfst "Unsinn" zu verbreiten. Ich bin baff. Argumentativ völlig ausgekontert!
 

Freiheraus

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

@SuddenDeathStgt und Palmdale

Naja, 5% hier (Async Compute), 4-5% dort (siehe HBCC-Test@1440p bei CB), so langsam summiert sich das. Wir wissen auch nicht was der neue Treiber (17.10.3 vs. 17.10.2) sonst noch gebracht hat abseits von AC, denn es kam nur noch Windows 1703 (Creator) statt Windows 1709 (Fall Creator) und ein Ryzen 1700X statt dem i7 8700K zum Einsatz. Entweder ist der Ryzen so schnell wie der i7 8700K oder der neue Treiber hat auch abseits von AC etwas gebracht. Wobei selbst die Vega 64 wohl nicht die Gleiche ist. Das wirkt halt alles dermaßen "random" zusammengewürfelt, dass man im Prinzip immer noch keine echte Beurteilung abgeben kann.

Edit: Ausserdem wurde mit dem Beta-Patch bei Nvidia AC entfernt, es würden also ca. 3% Leistung wegenfallen, insgesamt würden die Benches wahrscheinlich schon einen leicht anderen Eindruck machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Naja, temporär bei der 1080ti bis zum Treiber kommende Woche. Die is aber so oder so außer Reichweite

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
 

Freiheraus

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Nicht in 1080p, da hätte Vega 64 spätestens jetzt die GTX 1080Ti kassiert (erste CB Szene). Mit HBCC vermutlich sogar in 1440p.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Nicht in 1080p, da hätte Vega 64 spätestens jetzt die GTX 1080Ti kassiert (erste CB Szene). Mit HBCC vermutlich sogar in 1440p.

1080p und 1080 ti endet nicht selten in einem CPU Limit, daher sollte man mit solchen Aussagen vorsichtig sein.
 

Freiheraus

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Dieses CPU-Limit (in niedrigen Auflösungen) kommt ja auch oft genug Nvidia-Karten entgegen (in anderen Titeln), um komfortabel vor den Radeons zu landen.
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Ich denke wir sind uns alle einig, dass man sich ne 700€ Grafikkarte nicht wirklich für FHD kauft. Bei ner regulären 1080 sieht das anders aus

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
 

Freiheraus

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Klar da hast du recht, wenn Vega (64) aber in Relation zur GTX 1080 eine gute Figur macht, ist das auch schon etwas wert :) Den Fokus nur auf den Vergleich Vega 64 vs. GTX 1080 Ti zu legen, wäre auch recht einseitig.

Edit: Ich würde mir gerne das Spiel selbst holen und benchen, aber solange nicht klar ist ob der Entwickler bzgl. Head Bobbing noch eine Lösung liefert (deaktivieren/verringern) kann ich nicht zuschlagen. Ich verstehe nicht wie man als Entwickler dermaßen ignorant sein kann, denn es gab exakt die gleichen Probleme mit Motion Sickness schon beim Vorgänger. Arkane Studios z.B. hat in dieser Sache dazugelernt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Dieses CPU-Limit (in niedrigen Auflösungen) kommt ja auch oft genug Nvidia-Karten entgegen (in anderen Titeln), um komfortabel vor den Radeons zu landen.
heißt aber eben auch, dass Nvidias Treiber weniger Overhead haben (ergo sauberer geschrieben sind oder besser optimiert sind)
Ich denke wir sind uns alle einig, dass man sich ne 700€ Grafikkarte nicht wirklich für FHD kauft. Bei ner regulären 1080 sieht das anders aus

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk

Ich finde es immer seltsam eine Preisschild auf eine Auflösung zu heften. Ich spiele in Full HD und kaufe mir trotzdem performante Grafikkarten. Nicht nur weil ich gerne auch mehr als 60fps habe oder vielleicht irgendwann VR verwenden werde, sondern weil Auflösung ja nicht das einzige sind was eine GPU belastet. Man kann ein Spiel bzw eine Szene so optimieren, dass sie in 1080P 3 Titans im SLI in die Knie zwingt, logischerweise sieht die Szene dann eben mehrfach besser aus, als wäre sie detailreduziert in 4K.
Mir ist es lieber die Performance für mehr Details in Objekten und Textur zu verwenden, statt höhere Auflösungen.
Ich habe früher in 1080P Fotos und Videos geschossen, sehen super realistisch aus. Hat eben mit der Auflösung nix zu tun. Zumal eine GPU die für 1080 P heute zu schnell ist in ein paar Jahren trotzdem an ihre Grenzen stößt und einfach eine längere Lebensdauer hat für 1080P Spieler
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

@Rollora

Ausnahmen bestätigen die Regel, daher habe ich bewusst "nicht wirklich" geschrieben :P
Allerdings dürftest Du mir doch zustimmen, dass der überwiegende Teil aller 1080Ti Besitzer bei WQHD aufwärts sind (wie ich), wenn nicht sogar mit Oberklasse Grafikkarten wie 1080 & Co (mit Feinjustierung der Einstellungen). Es ist daher vielleicht seltsam, ein Preisschild auf die Auflösung zu pappen, doch hängen Sie mehr oder weniger zusammen bzw. schließen eine Zielgruppe tendenziell aus. Frei nach dem Motto, wer 700+€ für die Karte ausgibt, zockt auch mit besserem Monitor und eben nicht FHD, dass die Auslastung nur bei 50% dümpelt
 

dj_the_one

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Also meine r9 290 quält sich sehr häufig gar die 30 fps in einzigen Szenarios zu halten. befeuert von einem 3820
 
K

KrHome

Guest
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Also meine r9 290 quält sich sehr häufig gar die 30 fps in einzigen Szenarios zu halten. befeuert von einem 3820
VRam Limit - deine Performance passt zu den Benchmark Ergebnissen, wo alle 4GiB Karten nicht aus dem Knick kommen.

Kommt zudem öfter mal vor, dass die LL-API Games 4GiB VRam als absolutes Minimum vorraussetzen. Das Speichermanagement muss vom Entwickler gemacht werden (in DX11 macht das die API automatisch, ist dafür aber auch weniger performant) und da optimieren die meisten Entwickler auf 4+ GiB.
 
S

SphinxBased

Guest
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Überflüssig wie ein Kropf das Game.Lächerliches in Szene gesetztes Ami Patrioten Geschmalze ohne Sinn und Verstand.Miese Grafik und absolut KEINE Ideen.:motz:NoWay
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

@Rollora

Ausnahmen bestätigen die Regel, daher habe ich bewusst "nicht wirklich" geschrieben :P
Allerdings dürftest Du mir doch zustimmen, dass der überwiegende Teil aller 1080Ti Besitzer bei WQHD aufwärts sind (wie ich), wenn nicht sogar mit Oberklasse Grafikkarten wie 1080 & Co (mit Feinjustierung der Einstellungen). Es ist daher vielleicht seltsam, ein Preisschild auf die Auflösung zu pappen, doch hängen Sie mehr oder weniger zusammen bzw. schließen eine Zielgruppe tendenziell aus. Frei nach dem Motto, wer 700+€ für die Karte ausgibt, zockt auch mit besserem Monitor und eben nicht FHD, dass die Auslastung nur bei 50% dümpelt

Naha wie gesagt: man kann eine Szene in FullHD ausreichend anspruchsvoll gestalten, sodass sie alles existierende in die Knie zwingt. In dem Fall hätte der Entwickler vielleicht sogar einiges richtig gemacht und hätte sich mehr richtung mehr Details statt einfach höhere Auflösung optimiert. Aber stimmt natürlich, dass das kaum jemand so macht. Ich hab halt dann evtl nur 50% Auslastung dafür einige Optionen:

Downsampling
144hz statt 60
Zukunftsreserven statt schon beim Kauf am Limit (mir pers. Am liebsten)
Undervolting/clocking.

Ja ich bin einer dieser komischen Menschen, die nach dem Kauf einer GPU meist under und nicht overclocken/volten ;)
Der Grund ist, weil ich die zusätzlichen Frames nur messen, nicht aber merken würde. Und wie gesagt nebenbei zu wissen:FALLS doch mehr Performance nötig ist, dreh ich hslt etwas auf.

Ich gebe zu, dass ich wohl eher die Ausnahme bin, aber auch nie verstanden hab wozu +15% Leistung (durch OC) gut sein soll. Jedem wohl das Seine
VRam Limit - deine Performance passt zu den Benchmark Ergebnissen, wo alle 4GiB Karten nicht aus dem Knick kommen.

Kommt zudem öfter mal vor, dass die LL-API Games 4GiB VRam als absolutes Minimum vorraussetzen. Das Speichermanagement muss vom Entwickler gemacht werden (in DX11 macht das die API automatisch, ist dafür aber auch weniger performant) und da optimieren die meisten Entwickler auf 4+ GiB.

Kleine Korrektur: die API macht das wohl nicht, eher der Treiber.

Die Optimierung über 4 GB könnte von den Konsolen herrühren. Es ist mir aber nicht bekannt, dass das jetzt schon ein Trend ist, welcje Spiele machen das noch?
 

Duebelmaster

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Überflüssig wie ein Kropf das Game.Lächerliches in Szene gesetztes Ami Patrioten Geschmalze ohne Sinn und Verstand.Miese Grafik und absolut KEINE Ideen.:motz:NoWay
:daumen2:
"Max Hass!"

tt: Performance ist für die gebotene Grafik (ich find sie richtig gut) zumindest auf meiner RedDevil RX480 8GB (1080p, MeinLeben!, 16GB, Xeon E3-1231 V3) überragend.
Ich habe selten ein Spiel gehabt in dem ich so wenige Zwischenruckler hatte wie bei Wolfenstein 2.
Framedrops auch absolute Fehlanzeigen. Vulkan in der Form ein absoluter Traum!
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Überflüssig wie ein Kropf das Game.Lächerliches in Szene gesetztes Ami Patrioten Geschmalze ohne Sinn und Verstand.Miese Grafik und absolut KEINE Ideen.:motz:NoWay

Dein Text passt rein gar nicht zum kreativen und technisch sehr interessanten Werk Wolfenstein 2.

MfG,
Raff
 

Sonnenkoenig

Gesperrt
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Vega ist im Vergleich zu Polaris tatsächlich etwas schwach unterwegs, aber von abschei**en kann nicht die Rede sein, wenn eine Referenz Vega 56 eine Custom GTX 1070 die an der 2000MHz Marke kratzt wegschiebt.
Wow, ein Chip mit 484mm² bei 226W Leistungsaufnahme schlägt den 314mm² Chip bei 180W Leistungsaufnahme - und dabei wurde das Spiel komplett auf den ersten Chip optimiert.

*slowclap*

Armes AMD.

Und zwar aus einem Grund: Weil die komplett auf AMD-optimierten Spiele wie Wolfenstein die absolute Ausnahmen bleiben werden - zum Glück.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

jetzt geht das amd gehate wieder los, oh man es gibt leute die haben wirkliche probleme. kleiner tip vom dr. : lasst die finger vom Power Button eures PC's, das schont die nerven. unsere übrigends auch wenn wir nicht immer so einen müll hier lesen müssen!:wall:

@Raff
du bringst es auf den Punkt!
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Wow, ein Chip mit 484mm² bei 226W Leistungsaufnahme schlägt den 314mm² Chip bei 180W Leistungsaufnahme - und dabei wurde das Spiel komplett auf den ersten Chip optimiert.

*slowclap*

Armes AMD.

Und zwar aus einem Grund: Weil die komplett auf AMD-optimierten Spiele wie Wolfenstein die absolute Ausnahmen bleiben werden - zum Glück.

Wolfenstein 2 ist grundsätzlich optimiert (= effizient programmiert), sonst würde es nicht auf so vielen Grafikkarten so gut laufen. Der AMD-Fokus (und die speicherfressenden "oberen" Grafikoptionen) ist nur ein Bonus. Insofern kann sich niemand beschweren. Wäre die Nvidia-Performance aufgrund einseitiger Programmierung und Qualitätssicherung miserabel, wäre das hingegen schlecht.

MfG,
Raff
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Dennoch bleibt die Frage, worin denn nun die Stärke von Vega liegt, auf die im Betreff Bezug genommen wird? Die Benchmarks geben das nicht wirklich her und selbst die Beta Werte von Computerbase mit aktivem AC sind Ernüchternd.

Darüber hinaus mal Hand aufs Herz. Ein dermaßen gut programmiertes Spiel, welches nahezu alle Features von Vega und die API Vulkan ausreizt, dürfte realistisch betrachtet eher selten bleiben

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
 

Sonnenkoenig

Gesperrt
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Wolfenstein 2 ist grundsätzlich optimiert (= effizient programmiert), sonst würde es nicht auf so vielen Grafikkarten so gut laufen. Der AMD-Fokus (und die speicherfressenden "oberen" Grafikoptionen) ist nur ein Bonus. Insofern kann sich niemand beschweren. Wäre die Nvidia-Performance aufgrund einseitiger Programmierung und Qualitätssicherung miserabel, wäre das hingegen schlecht.
Ich wollte damit nicht aussagen, dass gar nicht auf NVIDIA optimiert wurde - das wäre als Entwickler ja auch doof 70-90% der Nutzer vor den Kopf zu stoßen.

Sehr wohl sind aber einige Features eingebaut, dies es ausschließlich bei AMD gibt (FP16, ShaderIntrinsic etc.) - und da wird das Spiel definitiv die Ausnahme bleiben. Wobei ich die Performance von AMD angesichts des Aufwands von idTech immer noch für ziemlich durchwachsen halte - eine 1080Ti ist ja immer noch mehr als nur deutlich vorne und das ist eigentlich der Chip, mit dem sich Vega messen müsste.
 

Pro_PainKiller

Gesperrt
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

@Sonnenkoenig

Richtig - Wolfenstein 2 ist 'DER' Vorzeige-Titel für die tolle Leistungsfähigkeit der neue AMD VEGA Architektur. Alle möglichen AMD-Features sind voll integriert und optimiert - Dank AMD's guter zusammenarbeit mit dem Bethesda Entwikler Studio. Daher ergibt sich auch der riesen grosse Leistungsvorsprung der neuen 2017 VEGA AMD Grafikkarten ^^ ;o)

Das ist wie damals, als AMD die 'Mantle' wunder API (Die revolutionare Mantle-Schnittstelle von AMD) für Dice & BF4 und viele andere Games erschaffen hat - die zuletzt nur noch Abstürtze & Errors in BF4 für alle GNC Gamer lieferte.

- - - - - -

Das schreibt ja auch CB : siehe hier Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark - ComputerBase

>> Wolfenstein 2 nutzt ausschließlich Vulkan und Vega-Features

Wolfenstein 2: The New Colossus setzt wie Doom auf die Vulkan-API – und keine andere. Das gab es noch nie. Darüber hinaus haben die Entwickler eng mit AMD zusammengearbeitet.

Neben der schon in der Vergangenheit für AMD vorteilhaften API kann das Spiel wie Doom mit Shader Intrinsic (GCN und Vega) umgehen und so gewisse Hardwarekomponenten von Radeon-Grafikkarten direkt ansprechen. Zudem nutzt das Spiel erstmals FP16-Shader mit Rapid Packed Math (nur Vega), sodass auf entsprechenden Grafikkarten die Shader ressourcenschonender und schneller als die klassischen FP32-Shader berechnet werden können.

Resultat: Wolfenstein 2: The New Colossus soll der Vorzeigetitel für AMDs neue Vega-Architektur sein.

Und wie Bethesda gegenüber ComputerBase bestätigte, sind sämtliche Features in Wolfenstein 2: The New Colossus von Tag eins an integriert. AMD-eigene Effekte wie zum Beispiel TressFX haben hingegen nicht ins Spiel gefunden und sollen es auch nicht mehr tun. <<
 

Anhänge

  • Wolfenstein 2  The New Colossus im Benchmark.png
    Wolfenstein 2 The New Colossus im Benchmark.png
    18 KB · Aufrufe: 63
Zuletzt bearbeitet:

MRRadioactiv

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wolfenstein 2 im ersten Technik-Test: Shooterfest, Technik-Granate, Vega-Stärke, Vulkan only!

Hat sonst noch wer diesen komischen low res texture Bug? Egal was man einstellt es schaut immer gleich mies aus. Vergleich zu WTOB:
bugs2.jpg
Ist nicht normal oder?
 
Oben Unten