• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD Radeon RX 6800 und RX 6800 XT im Test: Die besten Radeon-Grafikkarten aller Zeiten

sandworm

Freizeitschrauber(in)
Ja, das ist Cherrypicking (siehe Anhang).
Dir ist aber schon bewusst, dass die 6800XT nur halb soviel kostet und weniger Strom verbratet ?!?
Die 6900XT wird gegen die 3090 antreten (bei 50% günstiger) ...
Ach das ist doch kein Cherry Picking.

Cherry Picking sieht so aus:
Quelle Computerbase

SW.png
watch dogs.png

Dirt 5.png
ac vala.png
 

Skullspider

Komplett-PC-Käufer(in)
gute Arbeit, schöner Test :daumen:
Ergebnisse sind gut und entsprechen den Erwartungen (meinen zumindest).
Bei den Preisen und der Verfügbarkeit aber keinen Gedanken wert.

In der Werkstatt ist noch ein Platz frei, vielleicht wird es jetzt Zeit über den Winter ein neues Projekt zu starten, irgendwie was mit 2,3l auf 5 Zylindern fehlt noch. Danach kann man sich dann ja noch mal die Preise bei Nvidia und AMD anschauen.
Audi Fan ? :nicken:
 

Heisenberg23

Komplett-PC-Käufer(in)
Guten Tag

Frage @Raff und die Tester:

Warum wurden die von AMD Offiziell Unterstützten Titel nicht in den Benchmark aufgenommen? Viele andere Tester haben dies gemacht!
Das Bild ist schon ein ganz anderes wenn man auch die Offiziell Unterstützten Titel verwendet. Gleiches gilt für Raytracing!
Ihr habt weder Dirt 5 noch Shadow of the Tomb Raider drin!

In Dirt 5 schlägt sogar die 6800 non XT die 3090 mit Aktiviertem Raytracing! Gleiches gilt auch für die anderen Offiziell Unterstützten Titel.
Es macht ja Sinn verschiedene Spiele zu Testen, aber bei einer neuen GPU sollte man auch Fair bleiben.

Ich bin etwas enttäuscht von dem Test... Rechnet man die fehlenden Titel dazu ergibt sich ein ganz anderes Bild und der Leistungs Index schaut schon etwas anders aus.

Beispiel: Dirt 5 Benchmarks
Diese und ähnliche Fragen wurden doch zur Genüge beantwortet. Schau dir im Endeffekt einfach den Einleitungstext vom GPU Index an. Da wird genau erklärt warum welches Spiel im Index landet. Der Versuch hierbei ist es durch die verschiedenen Spiele (sowohl ältere als auch neuere) einen Durchschnitt zu erhalten, der den tatsächlichen Anforderungen möglichst gerecht wird, denen die GPU im Gaming-Alltag begegnen kann.

Das es hierbei immer diskusionswürdig ist, welche Spiele hierfür herangezogen werden ist liegt ja in der Natur der Sache. Es ist jedoch wichtig, eine feste Auswahl an Spielen beizuhalten. Ansonsten gibts ja keine Vergleichbarkeit mehr. zwischen den Karten. Gerade deshalb ist es aber doch wichtig Tests/Benchmarks im Context zu sehen und mit seinen eigenen Anforderungen abzugleichen. Was bringt einem die starke Dirt 5 Leistung wenn man das Spiel garnicht spielt?

Bedenke das die Auswahl der Spiele für diesen Test bereits vor dem Release von Ampere UND Big Navi standen. Es war also nicht abzusehen, welches Spiel welcher Architekur besser liegen. Verstehe deine Kritik bzgl. man solle fair bleiben nicht. Wäre es nicht das Gegenteil von fair wenn man ein Spiel in den Index aufnimmt nur um eine Karte höher platzieren zu können da sie in diesem Spiel einen Ausreißer nach oben hat?
 

sandworm

Freizeitschrauber(in)
sollen jetzt die anderen 15 games kommen und vl noch dlss eingeschaltet werden?
Schau dir den Artikel mal ein wenig genauer an, den ich oben verlinkt habe (Zusatz: Sieben top-aktuelle Spiele im Benchmark) da wirst du erkennen das es bei topaktuellen Spielen (und was bei kommenden passieren wird, kannst du die ja selber ausmalen) nur eine GPU geben kann (hört sich doch etwas zu sehr nach Highlander an :D) und die heißt Navi 21 (6800/6800XT/6900XT)

Alle anderen begnügen sich mit alten, aufgewärmten Schinken von anno 2015 - 2018, spielen Minecraft, Lego World oder wie die ganzen Titel heißen mit ihrer 3080.
 

HyperBeast

Freizeitschrauber(in)
Und die 3080 kann man nicht übertakten?

Ich finde es immer süß, wenn jemand damit argumentiert, dass "sein" Produkt mit OC ja auf einmal besser ist als ein Konkurrenzprodukt ohne OC.

Wo finde ich im Nvidia Treiber den offiziellen Übertaktungsbutton ? Bei mir ist keiner.

Süß wäre es wenn du lesen würdest. Da die 3080 sowieso am Limit läuft ist dein Argument zudem sehr schwach.

Rage Mode und SAM sind offiziell verfügbare Features. DLSS wird genauso genutzt wieso ist Rage Mode plötzlich "unfair"?
 

Inras

Freizeitschrauber(in)
Ich schwanke momentan zwischen "Cool wie AMD wieder zurück ist" und "Irgendwie ernüchternd, dass die 3080 so selten geschlagen wird".....

Da wird sicher noch was mit den Treibern passieren "müssen". Mal sehen wie sich das entwickelt. Auch vom Preis her denn das is ja - wenn man ehrlich ist - der größte Knackpunkt. Wenn dieser in verträglichen Gefilden ankommt werde ich denke ich bei einer 6800 oder 6800 XT zuschlagen. Auch wenn die Tatsache, dass ich der GPU nicht die volle Leistung auf meinem X370 Board entlocken kann, zugegeben an mir nagt -_-. Aber das Board und CPU deswegen wechseln möchte ich auch nicht.........

Ich möchte einfach nicht auf Adrenalin von AMD verzichten. Genauso wenig will ich auf FreeSync verzichten bzw. darauf hoffen müssen das Gsync compatible mit meinen Monitoren ordentlich funktioniert.

Hach ja... alles nicht so einfach ^^. #Luxusprobleme
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Nirgends kannste nen richtigen UV Test finden, muss wohl @Gurdi wieder richten mit seiner 6800 GPU.
Minimal mögliche Spannung auswählen und dann mal schauen ob 2GHz (oder mehr) + RAM OC stabil hinbekommt, aber RAM so übertakten, dass die Fehlerkorrektur nicht greift.
Geht ratz fatz wenn du auf meiner Kinder ne weile aufpasst :)
UV/OC ist nun mal nicht von heute auf morgen gemacht, da kann man den Redaktionen bei dem aktuell echt krassen Programm aus Super Hardwarelaunches keinen Vorwurf machen. Ich komm nicht mal hinter zu lesen was die alle schreiben und produzieren müssen.

Den Test von PCGh finde ich wie immer recht gelungen, die Spieleauswahl ist nicht so ganz meins entspricht aber dem Stand der Technik und Zukunftsgeplänkel sollte man immer vorsichtig handhaben. Zwar skalieren die BN sicher durch die Konsolen wieder sehr sauber mit den neuen Titeln, die Ampere haben aber noch reserven durch die massigen Shader und für UHD ist die NV Varianten auch aktuell die beste Wahl wenn man denn bereit ist eine 3090 zu kaufen denn eine 10GB fürUHD on the long run ist mitkompromissen verbunden. Bevor ich texturen runter stelle,spare ich wirklich erstmal an allem anderen.
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
Hast du den hier diskutierten Artikel und sein Anhängsel überhaupt gelesen? ;)

MfG
Raff
Jupp, hab ich... es ergibt dennoch keinen wirklichen Sinn, einen bekannt nicht unterstützten Titel nochmal mit nem Benchmark Balken zu versehen.
Es ist ja nicht so, dass die Info zu Minecraft und fehlender Kompatibilität nicht schon seit dem Launch Event durchs Netz geistert... wurde glaub ich schon 2 Tage danach groß und breit diskutiert.
 
G

Grestorn

Guest
Wo finde ich im Nvidia Treiber den offiziellen Übertaktungsbutton ? Bei mir ist keiner.

Süß wäre es wenn du lesen würdest. Da die 3080 sowieso am Limit läuft ist dein Argument zudem sehr schwach.

Rage Mode und SAM sind offiziell verfügbare Features. DLSS wird genauso genutzt wieso ist Rage Mode plötzlich "unfair"?
Oh Mann. Das ist auf so vielen ebenen daneben.

1.) NVidia liefert eine API zum übertakten. Und im Gegensatz zu AMD hat NVidia auch kein Problem damit und droht nicht damit, die Garantie entwerten, wenn diese API auch jemand nutzt zum übertakten. Dagegen hat AMD damit ein Problem, denn (laut PCGH) ist OC *nur* über den Rage Mode ok, wenn man dagegen Wattman für "manuelles" OC nutzt, verliert man die Garantie (lt. AMD, ich denke immer noch, dass sie keine Chance hätten, damit vor Gericht zu bestehen).

2.) Ich habe eine 3090. Sie läuft *nicht* am Limit. Man kann sie wunderbar übertakten. Selbiges wird auch für die 3080 gelten. Und zwar DEUTLICH besser als der RageMode erlaubt.

3) Am Rage Mode ist nichts unfair. Nur wenn man ihn nutzt, und die Karte dadurch lauter wird und mehr Strom verbraucht, sollte man auch das mit einrechnen. So viel bringt es ja auch nicht. Also nimm Deine 2% und sei happy damit.

Ich übertakte (wenn ich will) meine 3090 um 200MHz (Core) und 1000MHz (Speicher) und bin happy damit. Ganz ohne Rage Mode.
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Jupp, hab ich... es ergibt dennoch keinen wirklichen Sinn, einen bekannt nicht unterstützten Titel nochmal mit nem Benchmark Balken zu versehen.
Es ist ja nicht so, dass die Info zu Minecraft und fehlender Kompatibilität nicht schon seit dem Launch Event durchs Netz geistert... wurde glaub ich schon 2 Tage danach groß und breit diskutiert.
Ich kann dir leider immer noch nicht folgen. Minecraft "RTX" läuft auf RDNA 2 - es läuft nur nicht gut (siehe unsere Benchmarks). Die Gründe dafür sind nicht bekannt, aber vermutlich auf die nicht hardwarebeschleunigte BVH zurückzuführen. Microsoft ist übrigens ein wichtiger Partner für AMD (Xbox und so).

MfG
Raff
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Ich freu mich wenn ich endlich meine 6800xt undervolten kann😁
Mir ist ehrlich gesagt egal wer es testet, verstehe net warum das die Hardwaretester nicht mit testen?
Sollte mMn Gang und Gebe sein max mögliches UV auch zu zeigen, genauso wie max mögliches OC^^

Gurdi sollte mit 0.793V (weiter runter geht net bei der non X) testen und du mit der XT mit 0.881V (weiter rutner geht net bei der XT).

Mit 0.9V hat das die non XT bei CB 183W verbraucht in Games (drop um 45W) @ stock lagen bei der GPU 1.025V an, nur man kann ja weiter runter auf 0.793V, da ist also noch ordentlich Potential vorhanden zu UV.

Beim XT Modell hingegen lagen ab Werk 1.15V an welche man auf 1.025V abgesenkt hat...
Der Verrbauch sank hier nur um 10W, aber dafür gab es 3% mehr Performance (bei der non X war Performance gleich aber -45W halt). Auch hier ist noch ordentlich Potential vorhanden, denn die möglichen 0.881V bei der XT sind noch weit entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bl4ckR4v3n

Freizeitschrauber(in)
Jupp, hab ich... es ergibt dennoch keinen wirklichen Sinn, einen bekannt nicht unterstützten Titel nochmal mit nem Benchmark Balken zu versehen.
Es ist ja nicht so, dass die Info zu Minecraft und fehlender Kompatibilität nicht schon seit dem Launch Event durchs Netz geistert... wurde glaub ich schon 2 Tage danach groß und breit diskutiert.
Hast du dafür eine Quelle? Habe eigentlich noch nirgends gelesen das Minecraft explizit nicht unterstützt wird. Finde es aber komisch warum das Spiel dann überhaupt damit laufen kann.
 

Schinken

Software-Overclocker(in)
Schau dir den Artikel mal ein wenig genauer an, den ich oben verlinkt habe (Zusatz: Sieben top-aktuelle Spiele im Benchmark) da wirst du erkennen das es bei topaktuellen Spielen (und was bei kommenden passieren wird, kannst du die ja selber ausmalen) nur eine GPU geben kann (hört sich doch etwas zu sehr nach Highlander an :D) und die heißt Navi 21 (6800/6800XT/6900XT)

Alle anderen begnügen sich mit alten, aufgewärmten Schinken von anno 2015 - 2018, spielen Minecraft, Lego World oder wie die ganzen Titel heißen mit ihrer 3080.
Hab ich da Schinken gehört?
 

schnufflon84

Komplett-PC-Käufer(in)
Guten Morgen. Ich kenne mich nicht so gut aus und hätte mal eine Frage: ich möchte eine leise, kühle und doch relativ schnelle AMD Grafikkarte. Wenn man jetzt eine 6900XT kauft und diese nur auf 90 oder 95% Powerlimit laufen lässt bzw. undervoltet, bekommt man dann eine Karte auf 6800XT Niveau, die aber kühler und leiser als eine 6800XT ist und evtl sogar noch etwas weniger Strom verbraucht? Der Preis jetzt mal in dieser These außen vor gelassen.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Theoretisch bekommt man mit dem Ausbau mit den meisten CUs und weniger Takt+Spannung das effizienteste Modell der Reihe, ja.
Eine 6900XT mit Takt und Spannung einer 6800 vanilla sollte dann in etwa die Leistung einer 6800XT erreichen ohne sich zu verausgaben.
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Mir ist ehrlich gesagt egal wer es testet, verstehe net warum das die Hardwaretester nicht mit testen?
Zeit. Priorisierung. Ich kann dir sagen, wie das hier war. Der Treiber kam spät abends (-> Kanadier) am 09.11.2020 -> Benchmarkstart früh morgens ab 10.11.2020. Das läuft dann ungefähr so ab, wenn man das aus Erfahrung gewissenhaft macht:

- Fotos machen, bevor alles begrabbelt ist
- Unboxing-Video drehen
- Warten auf den Treiber (der ist NIE vor/mit der Karte da)
- Funktionstest ohne Treiber: DOA - oder kommt ein Bild, laufen die Lüfter?
- Parallel das reichhaltige Review-Material durchsehen (Guide, Präsentationen etc.)
- Bei einer neuen GPU wie RDNA 2: Viel Recherche, was neu ist. Verstehen und gezielt testen.
- Manchmal erscheint der Treiber zeitnah -> erste echter Funktionstest: Taktet die Karte hoch, läuft alles?
- Nachfragen beim Hersteller zu diesem und jenem
- Erste Benchmarks, am besten 3DMark. Passt das ungefähr zu den Erwartungen und dem Material vom Hersteller?
- Wenn ja: Benchmark-Marathon: Standardtests
- Wenn nein: Kontakt zum Hersteller, Maßnahmen besprechen
- Während der Benchmarks nicht nur aufheizen und messen, sondern auch die Taktraten notieren
- Auffälligkeiten während der Tests (Grafikfehler, kurios geringe Leistung) feststellen und reproduzieren
- Meldung beim Hersteller, ob das bekannt ist; gemeinsam Lösungen und Workarounds suchen
(- Manchmal, in diesem Fall: Neue Karte oder neuen Treiber kriegen -> alles neu messen)
- Indexbestimmung, Herumrechnen, Excel-Wahnsinn
- Stresstests drüberjagen -> Temperaturen und Lüfterleistung festhalten
- Lautheit in der Tonkabine messen
- Leistungsaufnahme in diversen Applikationen messen
- Weitere Fragen an den Hersteller (und sich oft über schwammige Antworten ärgern)
- Bonustests (neue Benchmarks, Frametimes auswerten; im aktuellen Fall u. a. Raytracing, SAM, Rage Mode etc.)
- Das Ganze in eine Wall of Text packen, Benchmarks bauen, layouten etc. (das wird offenbar gerne vergessen)
- Video mit dem ganzen Wissen erstellen
(- Bei PCGH exklusiv: Das Ganze - natürlich in derselben Woche - weiter verfeinern und kondensiert ins Heft packen)

Nur mal so grob. Ich war in den letzten zwei Wochen stets ~11 Stunden pro Tag mit Tests und Schreiberei zugange, in verschiedenen Gewichtungen. Natürlich kann man als Tester unterschiedlich priorisieren. Je nachdem, wie sehr man sich reinkniet, kommt am Ende mehr oder weniger heraus. Dinge wie Undervolting und Overclocking gehören auf jeden Fall zu den Stretch Goals zweiter Kategorie, zumindest bei mir. Und wenn dann noch zwischendrin das Testsystem streikt (auch das ist passiert), dann wird das garantiert ein Akkord. Mein Motto: Man muss nicht alles am Launchtag haben - aber man sollte mehr haben als der Rest. =)

MfG
Raff
 
Zuletzt bearbeitet:

Spinal

BIOS-Overclocker(in)
In deiner Auflistung fehlt trotzdem OC und UV :p /s

Nebenbei finde ich sollte man nicht vergessen, wo wir vor 2 Monaten standen. Da war eine 2080 TI das Maß der Dinge mit deutlich über 1000€ Preisschild und 11 GB Ram.
Wäre Ampere noch nicht draußen, so würden die Radeons noch viel bombastischer dastehen als sie es jetzt schon tun und keiner hätte Zweifel das irgendwelche Versprechen nicht eingelöst wurden.

Aber natürlich müssen die Karten sich auch mit der aktuellen Nvidia Generation messen und da ist das Rennen nun mal knapper mit Vor- und Nachteilen auf beiden Seiten (Ram, Raytracing Leistung, Preis).
Aber AMD hat ein echtes Konkurrenzprodukt im Hi End Bereich und das ist super.

Ob die Karte nun 5% schneller oder langsamer als das Konkurrenzprodukt ist finde ich unwichtig.

5 Zylinder! Gruß von einem 3.2L 5 Zyl. Treiber

Ist das nen Diesel?
Gruß 2.0 4 Zylinder :D :D :D
 

FR4GGL3

PC-Selbstbauer(in)
Zeit. Priorisierung. Ich kann dir sagen, wie das hier war. Der Treiber kam spät abends (-> Kanadier) am 09.11.2020 -> Benchmarkstart früh morgens ab 10.11.2020. Das läuft dann ungefähr so ab, wenn man das aus Erfahrung gewissenhaft macht:

[...]
Meine Meinung: Du musst dich nicht erklären. Ihr macht einen guten Job. Man kann es nicht allen recht machen.

Man muss auch immer im Hinterkopf behalten, dass bei einem solchen Hype die Realität etwas ernüchtern kann. Und dann sucht man händeringend nach Wenns und Abers in welchen Konstellationen das viel besser sein könnte. Das ist ja auch nicht verkehrt, das zeigt dann die Zeit. Aber das kann einfach nicht vom Release Test erwartet werden.

/edit:
@Spinal natürlich ein Diesel. Wildtrak steht drauf. Hast wohl das Facelift vom Facelift?
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
@PCGH_Raff Ich find's gut, dass du das mal alles aufgelistet hast. Das ist wirklich ein Berg Arbeit. Ein bisschen kann ich das mittlerweile auch beurteilen.

Wenn ich da an Anandtech denke, die automatisieren alles mit Built-in Benchmarks. Das ist nicht nur seelenlos, das hat auch mit der Realität nichts zu tun, weil dies integrierten Benchmarks teils überhaupt nicht zu fordernden Ingame-Szenen passen.

Aber mal Hand aufs Herz Raff, Desparados 3 war jetzt nicht die beste Entscheidung für einen Grafikkartenparcours.
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
@PCGH_Raff Aber mal Hand aufs Herz Raff, Desparados 3 war jetzt nicht die beste Entscheidung für einen Grafikkartenparcours.
Im Gegenteil: Das war sogar eine der besten, wie sich spätestens mit Ampere und nun auch bei RDNA 2 herausstellte. Ich kriege mit dem Spiel Strom-Peaks hin, die nicht mal Anno 2070 und der Hexer packen. Absoluter Pauer-Wurstkäse. Zudem Unity-Engine (musste rein), exzellent reproduzierbar und gänzlich DRM-frei - so sieht ein optimales Benchmarkspiel aus. Sicher, das ist ein Nischentitel, aber ein verdammt guter, der noch Content bekommt. Nur Triple-A wäre so öööde.

Fun fact: Auch das zweite Spiel, welches in die Kritik geraten ist - Black Mesa -, heizt an der Testszene unfassbar, weit überdurchschnittlich. Und es erschien im März 2020, das nur nebenbei. :-)

MfG
Raff
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Subnautica BZ war zwischen 2019 und 2020 im Index. Das war ein Experiment mit einem Early-Access-Spiel - leider mit dem erwarteten Ausgang: Wenn ständig Patches kommen, die die Performance verändern oder den Testspielstand unbrauchbar machen, kommt man aus den Nachtests nicht mehr heraus und lässt es dann. Das ist schade, denn SBZ ist immer noch eines der hübschesten Unity-Spiele.

MfG
Raff
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
Naja, auch solche Titel gehören in einen vernünftigen Parcour. Genau da trennt sich ja die Spreu vom Weizen. AAA kann jeder und da wird auch von beiden Herstellern viel Arbeit in die Optimierung gesteckt ;)
Also hat Nvidias Treiberabteilung in diesem Test gewonnen? Die decken nämlich auch solche "Spezialfälle" ab.

Nv's Treiberabteilung liegt 10% in Führung. :D
Wenn ständig Patches kommen, die die Performance verändern oder den Testspielstand unbrauchbar machen, kommt man aus den Nachtests nicht mehr heraus und lässt es dann.
Man muss ja nicht jedes Update mitnehmen?!
 

Spinal

BIOS-Overclocker(in)
/edit:
@Spinal natürlich ein Diesel. Wildtrak steht drauf. Hast wohl das Facelift vom Facelift?
ne, ich hab was ganz anderes. Benziner, nicht mal Turbo :D Obwohl ich noch ein 1.2 4 Zyl. Turbo im Angebot hab. Ich mag halt nur alle Autos und finde 5 Zylinder klasse :)

oh oh.... jetzt muss ich nochwas zum Thema schreiben.
Finde ja auch das der Test tatsächlich im Vergleich zu anderen Magazinen die Radeons etwas "schwächer" sieht. Aber das sind nunmal die Fakten bei den Benchmarks die gemacht wurden. Andere Benchmarks kommen halt zu anderen Ergebnissen. So richtige Ausreißer gibt es aber nicht.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Also hat Nvidias Treiberabteilung in diesem Test gewonnen? Die decken nämlich auch solche "Spezialfälle" ab.

Nv's Treiberabteilung liegt 10% in Führung. :D

Man muss ja nicht jedes Update mitnehmen?!
Der Treiber gehört halt mit dazu ^^

Wenn man nicht jedes Update mitnimmt heißt es dann: Wieso sind die Spiele nicht auf dem aktuellen Stand?
Da kannst du nur verlieren ^^
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
Der Treiber gehört halt mit dazu ^^
Die Treiber sind so wichtig wie die Architektur selbst. Man sollte sich bewusst machen, dass man "zu 50%" Treiber testet. Angeblich soll das nächste große Treiberupdate signifikante Verbesserungen mitbringen. Das ist nicht bloß Fine Wine Wunschdenken, das hat AMD tatsächlich so geäußert.

Manche sagen sogar, dass die Leistung von Big Navi in Anbetracht des Treiberstatus "impressive" ist.

Aber es ist schon witzig, dass die 6800XT bezogen auf gut optimierte Titel gleichauf mit der 3080 liegt. RT mal außen vor.
Wenn man nicht jedes Update mitnimmt heißt es dann: Wieso sind die Spiele nicht auf dem aktuellen Stand?
Da kannst du nur verlieren ^^
Wo steht denn in dem Test, auf welchem Stand die Spiele sind? ^^
 
G

Grestorn

Guest
Aber es ist schon witzig, dass die 6800XT bezogen auf gut optimierte Titel gleichauf mit der 3080 liegt. RT mal außen vor.
Ich denke, man kann Spiele durchauf auf den Cache und dessen Größe gezielt optimieren. Die Frage ist, wieviel der Treiber da ohne Mithilfe des Spieles machen kann.
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Ich denke, man kann Spiele durchauf auf den Cache und dessen Größe gezielt optimieren. Die Frage ist, wieviel der Treiber da ohne Mithilfe des Spieles machen kann.
Und wieviel der Treiber ganz automatisch kann ohne ihm spielspezifische Optimierung zu geben. Das war ja auch eine der Sorgen beim Infinitycache, das er bei unpopulären Spielen vielleicht nicht seine volle Effizienz erreicht.
 
Oben Unten