• In diesem Unterforum können nur PCGH-Redakteure Umfragen erstellen. Du willst selbst eine Umfrage ins Leben rufen? Kein Problem! Erstelle deine Umfrage am besten im Vorbereitungsforum und verschiebe den Thread anschließend in das thematisch passende Unterforum.
  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PCGH-CPU-Benchmarks 2019+: Spiele-Auswahl

Die PCGH-CPU-Benchmarks 2019+: Wählt eure Favoriten

  • Anno 1800

    Stimmen: 333 53,9%
  • Assassin's Creed Odyssey

    Stimmen: 244 39,5%
  • Ark: Extinction

    Stimmen: 44 7,1%
  • Battlefield 5

    Stimmen: 294 47,6%
  • The Division 2

    Stimmen: 175 28,3%
  • Dirt Rally 2.0

    Stimmen: 87 14,1%
  • Far Cry New Dawn

    Stimmen: 110 17,8%
  • Forza Horizon 4

    Stimmen: 126 20,4%
  • Hitman 2

    Stimmen: 55 8,9%
  • Metro Exodus

    Stimmen: 216 35,0%
  • Monster Hunter World

    Stimmen: 64 10,4%
  • Plague Tale: Innocence

    Stimmen: 36 5,8%
  • Rage 2

    Stimmen: 89 14,4%
  • Resident Evil 2

    Stimmen: 76 12,3%
  • Shadow of the Tomb Raider

    Stimmen: 210 34,0%
  • Supraland

    Stimmen: 8 1,3%
  • Subnautica: Below Zero

    Stimmen: 40 6,5%
  • Kingdom Come Deliverance

    Stimmen: 140 22,7%
  • The Witcher 3

    Stimmen: 278 45,0%
  • Wolfenstein 2

    Stimmen: 143 23,1%
  • Tropico 6

    Stimmen: 59 9,5%
  • F1 2019

    Stimmen: 89 14,4%
  • GTA 5

    Stimmen: 167 27,0%
  • State of Decay 2

    Stimmen: 12 1,9%
  • Cities Skylines

    Stimmen: 137 22,2%
  • Civilization 6

    Stimmen: 131 21,2%
  • Total War Three Kingdoms

    Stimmen: 117 18,9%
  • Ein anderes (Kommentar im Thread)

    Stimmen: 32 5,2%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    618
  • Umfrage geschlossen .

GreitZ

Freizeitschrauber(in)
Mir reicht wenn ihr Insurgency Sandstorm hinzufügt, da es ein wahnsinns forderndes UE/4 Spiel ist und mich brennend interessiert, wie Ryzen 3000 und die Navi bzw Radon 7 teile performen.

Ebenfalls möchte ich genauso sehr wissen wie 2 Grafikkarten gleichzeitig laufen werden mit dem 3900x, oder wie sehr von belang sind 12 Kerne in VR Anwendungen
 
Zuletzt bearbeitet:

GreitZ

Freizeitschrauber(in)
Das hat mit AMD alleine nichts zu tun. Aber die Tests sollen doch auch zeitgemäß sein.
Wer kauft sich denn noch eine 2 oder 4kern CPU? Niemand. Mindestens 6 Kerne.

Naja für dich als AMD Kenner sind mehr als 8 Kerne seit 5 Jahren Standart, für die meisten Intel Nutzer heute noch nicht
 

niminator

Komplett-PC-Käufer(in)
@PCGH: Ich fände es zeitgemäß und angemessen wenn bitte zusätzlich zu den reinen Spielebenches geguckt wird wie die getestete CPU (und/oder GPU) mit dem Spiel und parallel laufendem zweiten Monitor mit YouTube/Twitch/OBS Studio/Webbrowser mit vielen geöffneten Tabs klarkommt.
Ich glaube nicht, dass ich für dieses Szenario bzw. Userverhalten eine Ausnahme darstelle. Danke euch!
 

TrueRomance

Volt-Modder(in)
@PCGH: Ich fände es zeitgemäß und angemessen wenn bitte zusätzlich zu den reinen Spielebenches geguckt wird wie die getestete CPU (und/oder GPU) mit dem Spiel und parallel laufendem zweiten Monitor mit YouTube/Twitch/OBS Studio/Webbrowser mit vielen geöffneten Tabs klarkommt.
Ich glaube nicht, dass ich für dieses Szenario bzw. Userverhalten eine Ausnahme darstelle. Danke euch!

Das würde jegliche Aussagekraft nehmen. Geöffnete Tabs landen im Ram.
Offenes Youtube ist verfälscht die Werte komplett.
Obs? Hier wirds ganz kompliziert. Wie ist es eingestellt? Wieviel geschieht über die Graka? Bei 6 Kernern kritisch...

Zumal ich nicht verstehe wieso neben nem game noch YouTube o.ä. läuft. Wenn ich zocke, zocke ich.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja für dich als AMD Kenner sind mehr als 8 Kerne seit 5 Jahren Standart, für die meisten Intel Nutzer heute noch nicht
Ich hatte früher auch Intel.;)

Die Bulldozer und Piledriver waren nicht ernst zu nehmen... sonst hätte Intel eher reagiert.
Erst als Ryzen rausgekommen ist hat Intel auch Mainstream-Mehrkerner (bzw Sechs und später Achtkerner) rausgebracht.
 

Research

Lötkolbengott/-göttin
Das Patch-Problem gilt weiterhin. Destiny und BF V sind wenigstens eigenständige Titel mit einem Entwicklungszyklus, der irgendwann eine Plateauphase erreicht. Aber MMOs und F2Ps können auch nach einem halben Jahr auf die Idee kommen, eine neue Engine einzuführen, alle Modelle zu überarbeiten oder die Bench-Map radikal umzubauen. So etwas ist Parcours-untauglich. Von den genannten Titeln wären einzig die War Thunder Singleplayer-Missionen denkbar, wenn die noch offline laufen. (Ich habe es ehrlich gesagt seit Jahren nicht mehr ausprobiert.)


Was man als Entwicklungs-Beobachtungs-Serie bauen könnte.
So jedes halbe Jahr und/oder Major-Release.

Als Lückenfüller ohne zu hohe Komplexität.
Klassisches Sommerloch-Material.
 

redeye5

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das würde jegliche Aussagekraft nehmen. Geöffnete Tabs landen im Ram.
Offenes Youtube ist verfälscht die Werte komplett.
Obs? Hier wirds ganz kompliziert. Wie ist es eingestellt? Wieviel geschieht über die Graka? Bei 6 Kernern kritisch...

Zumal ich nicht verstehe wieso neben nem game noch YouTube o.ä. läuft. Wenn ich zocke, zocke ich.
Natürlich ist es schwierig etwas passendes als Hintergrundlast zu finden, was die CPU noch deutlich messbar fordert, aber zumindest halbwegs reproduzierbar ist.
Vielleicht ist es aber auch möglich so etwas erst einmal in einem separaten Artikel zu versuchen, bevor das ganze mit in den CPU-Index eingeht.

Und ehrlich gesagt, lief bei mir auch öfters YouTube oder Netflix während ich AC: Odyssey gezockt habe. Das Spiel ist zwar insgesamt gut, aber durch die extrem aufgeblasene Open World eben auch nicht durchgehend so fesselnd, dass man zwischendurch nicht doch noch geistige Kapazitäten frei hat.
 

chill_eule

BIOS-Overclocker(in)
Sch*** egal welche Games...
Bei CPU Tests würde ich immer Games nehmen, die selbst die teuerste und "hardcoreste" CPU bis ans Limit bringen.
Bei den meisten oben genannten Games spielt die "hübsche" Grafik eine viel zu wichtige Rolle mMn. (es sei den ihr testet alles auf low)

Generell finde ich die Auswahl an Games in jeglichen Tests hier zu sehr auf AAA-Titel und Shooter und Action fokussiert :motz:
Auch im neuesten Test zu den Zen2 Cpus interessiert mich tatsächlich 1 aus 6 Spielen...
Mehr Abwechslung bitte!
Nicht jeder spielt Shooter-HighFPS-Action-TripeA-DoTa-sonstwas Games... (wo die CPU sich mMn eh die meiste Zeit langweilt...)

Ist bei PCGH noch nicht der "Trend" für Indie-Games angekommen?
Rollenspiele im review schön und gut, aber RTS und die guten alten Aufbauspiele und WiSims sind noch lange nicht tot :heul:
 

GreitZ

Freizeitschrauber(in)
Ich hatte früher auch Intel.;)

Die Bulldozer und Piledriver waren nicht ernst zu nehmen... sonst hätte Intel eher reagiert.
Erst als Ryzen rausgekommen ist hat Intel auch Mainstream-Mehrkerner (bzw Sechs und später Achtkerner) rausgebracht.

ALs ich von meinem 8370 mit übertakteten pc2333 RAM auf den ersten 1800x wechselte War ich enttäuscht das ich nicht wirkliCh schneller unterwegs war.
Daher muss ich sagen verstehe ich nicht warum Bulldozer so einreinfall gewesen sein soll.
Und was konnte ich übertakten meine asrock Bord haben alles geschluckt fsb hochgejagt bis die CPU 8 mal 4,8 kotzt und permanent so 2 Jahre beim spielen stabil werkelte.
 

TrueRomance

Volt-Modder(in)
ALs ich von meinem 8370 mit übertakteten pc2333 RAM auf den ersten 1800x wechselte War ich enttäuscht das ich nicht wirkliCh schneller unterwegs war.
Daher muss ich sagen verstehe ich nicht warum Bulldozer so einreinfall gewesen sein soll.
Und was konnte ich übertakten meine asrock Bord haben alles geschluckt fsb hochgejagt bis die CPU 8 mal 4,8 kotzt und permanent so 2 Jahre beim spielen stabil werkelte.

Ohne zu wissen was für software und restl. hardware du nutzt bzw. genutzt hast kann man das nicht beurteilen.
Der 1800x ist aber die deutlich bessere CPU von beiden. Mehr Leistung, deutlich weniger Abwärme und echte 8 Kerne.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
ALs ich von meinem 8370 mit übertakteten pc2333 RAM auf den ersten 1800x wechselte War ich enttäuscht das ich nicht wirkliCh schneller unterwegs war.
Hmm, ok vielleicht weil du den so hoch übertaktet hattest. Ich selber habe die CPUs nie gehabt, aber Benches gesehen und mitbekommen wie lahm sie bei anderen waren.
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
Generell Spiele wo die FPS bei fast jeder CPU schon über 150 FPS sind, würde ich herausschmeißen.:) Ansonsten Echtzeitstratgie Spiele wie Anno oder Total War sind immer gerne gesehen. Den ein oder anderen Onlineshooter hätte ich auch gerne dabei, also außer BF5.:)
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Sch*** egal welche Games...
Bei CPU Tests würde ich immer Games nehmen, die selbst die teuerste und "hardcoreste" CPU bis ans Limit bringen.
Bei den meisten oben genannten Games spielt die "hübsche" Grafik eine viel zu wichtige Rolle mMn. (es sei den ihr testet alles auf low)

Generell finde ich die Auswahl an Games in jeglichen Tests hier zu sehr auf AAA-Titel und Shooter und Action fokussiert :motz:
Auch im neuesten Test zu den Zen2 Cpus interessiert mich tatsächlich 1 aus 6 Spielen...
Mehr Abwechslung bitte!
Nicht jeder spielt Shooter-HighFPS-Action-TripeA-DoTa-sonstwas Games... (wo die CPU sich mMn eh die meiste Zeit langweilt...)

Ist bei PCGH noch nicht der "Trend" für Indie-Games angekommen?
Rollenspiele im review schön und gut, aber RTS und die guten alten Aufbauspiele und WiSims sind noch lange nicht tot :heul:

Viele Indie-Titel nutzen technisch veraltete Engines und sind deswegen nur schlecht für Aussagen über künftige CPU-Performance geeignet. Der Trend zu ausgedehnten Alpha- und Open-Beta-Phasen ist außerdem Gift für jeden Benchmark-Parcours. Ehe die Performance eines Spiels so stabil ist, dass man über reproduzierbare Tests nachdenken kann, ist es oft schon wieder in der Nische verschwunden.
 

Fafafin

Software-Overclocker(in)
Wichtig wäre es meiner Meinung nach, sich von 720p Benchmarks endlich zu verabschieden und auf 1080p umzustellen.
CPU-Unterschiede, die nur bei 720p auftreten und bei 1080p nicht (mehr) gemessen werden können, weil sie im GPU-Limit verschwinden, sind sowieso null praxistauglich.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Wichtig wäre es meiner Meinung nach, sich von 720p Benchmarks endlich zu verabschieden und auf 1080p umzustellen.
CPU-Unterschiede, die nur bei 720p auftreten und bei 1080p nicht (mehr) gemessen werden können, weil sie im GPU-Limit verschwinden, sind sowieso null praxistauglich.
Eben! FHD ist immer noch die am meisten genutze Auflösung.
WQHD macht vielleicht auch noch Sinn, 4K dann nicht mehr.
Da dort ja quasi egal ist welche CPU man verwendet.
 

redeye5

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wichtig wäre es meiner Meinung nach, sich von 720p Benchmarks endlich zu verabschieden und auf 1080p umzustellen.
CPU-Unterschiede, die nur bei 720p auftreten und bei 1080p nicht (mehr) gemessen werden können, weil sie im GPU-Limit verschwinden, sind sowieso null praxistauglich.

Es geht ja nicht nur um eine Momentaufnahme, sondern auch darum für die Zukunft planen zu können.
Wenn heute bei 1080p Unterschiede im GPU Limit verschwinden, können diese eben nach ein paar Jahren wieder auftauchen.

Dies kann durch eine bessere GPU geschehen (zugegeben, das betrifft eher die, die viel Geld dafür ausgeben) oder aber durch eine verstärkte CPU Last in kommenden Spielen. Und angesichts der kommenden Konsolengeneration ist davon auszugehen, dass einige der künftigen Spiele, welche nicht mehr auf PS4 usw. laufen, wieder ein gutes Stück mehr CPU-Leistung fordern.

Für den Zeitpunkt der Benchmarkaufnahme mag das natürlich praxisfern erscheinen, wenn man jedoch ein Upgrade für die nächsten Jahre plant nicht mehr.
 

TrueRomance

Volt-Modder(in)
Wichtig wäre es meiner Meinung nach, sich von 720p Benchmarks endlich zu verabschieden und auf 1080p umzustellen.
CPU-Unterschiede, die nur bei 720p auftreten und bei 1080p nicht (mehr) gemessen werden können, weil sie im GPU-Limit verschwinden, sind sowieso null praxistauglich.

Der CPU ist die Auflösung egal. Und was du ihr dann für ne Graka gibst und für Settings wählst liegt einzig in deiner Hand.

Ich habe beim letzten cpu Kauf verzweifelt 720p Tests gesucht. Und alle haben nur in 1080p am besten auf ultra die cpus gebencht. Dümmer geht's nicht.
 

redeye5

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der CPU ist die Auflösung egal. Und was du ihr dann für ne Graka gibst und für Settings wählst liegt einzig in deiner Hand.

Ich habe beim letzten cpu Kauf verzweifelt 720p Tests gesucht. Und alle haben nur in 1080p am besten auf ultra die cpus gebencht. Dümmer geht's nicht.

Eben, 1080p Tests gibt's schon genug.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Der CPU ist die Auflösung egal. Und was du ihr dann für ne Graka gibst und für Settings wählst liegt einzig in deiner Hand.
Ja? Und warum unterscheiden sich dann die CPU Werte in 1080p und 1440p bei gleichen Spiel, Grafikkarte und Einstellungen?
Bei 4K kann ich das ja verstehen, das es Quatsch ist. Da gibt es dann quasi keine Unterschiede mehr.
Aber FHD ist die immer noch am meisten genutze Auflösung und auch da ist die CPU wichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

TrueRomance

Volt-Modder(in)
Ja? Und warum unterscheiden sich dann die CPU Werte in 1080p und 1440p bei gleichen Spiel, Grafikkarte und Einstellungen?
Bei 4K kann ich das ja verstehen, das es Quatsch ist. Da gibt es dann quasi keine Unterschiede mehr.
Aber FHD ist die immer noch am meisten genutze Auflösung und auch da ist die CPU wichtig.

Natürlich ist die cpu wichtig. Aber ab 1080p kann die Gpu limitieren. Auch eine 2080ti. Vorallem bei hohen bis ultra settings. Wir reden hier nicht von 60fps sondern von über 150fps.
Und natürlich unterscheiden sich die Werte bei 1440p und 1080p. Die Graka ist der limitierende Faktor.
Darum geht es ja hier die ganze Zeit. Und ich will bei einem bench nicht sehen was die cpu im Gpu Limit leistet, sondern was die cpu ohne Limit schafft bzw. schaffen würde.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Häh, darum geht's doch. Die cpu hat aber mit der Auflösung nix am Hut.
Die unterschiedlichen CPU Leistungen sieht man nicht nur in 720p.
Und 720p ist nicht praxisbezogen... das meine ich damit.
Deswegen fände ich Tests in FHD auch noch ganz gut.
In UHD stimme ich ja zu das es keinen Sinn macht.;)
 

Research

Lötkolbengott/-göttin
Die 720p sollte man solange machen wie es
A) Notebooks mit solcher Auflösung gibt
B) stärkere GPUs

B dürfte der wichtigere Punkt sein. Und das Teil im PC das am häufigsten aufgerüstet/ausgetauscht wird.
 

TrueRomance

Volt-Modder(in)
Die unterschiedlichen CPU Leistungen sieht man nicht nur in 720p.
Und 720p ist nicht praxisbezogen... das meine ich damit.
Deswegen fände ich Tests in FHD auch noch ganz gut.
In UHD stimme ich ja zu das es keinen Sinn macht.;)

Ist ja richtig. Aber in 1080p gibt's doch schon die Graka Limitierung. Und alles was diese in 720p schafft, würde sie bei ausreichend graka power auch in 1080p schaffen.
Mit meiner 1080 bin ich zum Beispiel in battlefield im Cpu limit. Nehme ich die Grafiksettings hoch, limitiert die Gpu. Dennoch würde die cpu ja mehr schaffen. Also warum sollte man in einem cpu bench, die FPS der Graka notieren? Die würden mit schwächerer Gpu ja geringer. Dafür gibt's ja aber Gpu Benches.
 

zinki

Software-Overclocker(in)
Mein Hauptspiel ist ebenfalls ArmA 3, würde es aber auf keinen Fall für einen Parcour wählen. Es ist viel zu anfällig und wirkliche Szenarien sind nicht abbildbar (Multiplayer mit Spielern, die aufgrund ihres Setups den Server in die Knie zwingen).

Als gute Referenz, welche CPU auch in ArmA gute FPS liefert, war für mich SC 2. Daher vermisse ich das Spiel schon länger in den Benches und würde es gerne wieder - als Vertreter der "1-2 Kern Engines" respektive IPC lastige Spiele - im Parcour sehen :).
 

carstenhoehmann

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hallo,

das sind alles gute Spiele. Ich würde aber gerne auch mal einen Benchmark zu X-Plane 11 sehen. Ich bin neben dem Spielen auch ein Simulationsfan.

Da die Grafik in X-Plane aber - sagen wir mal - eher gemütlich ist, andererseits aber je nach Einstellung extrem viele Objekte berechnet und gerendert werden müssen, wäre es zwischen den anderen Benchmark-Spielen und anderen (schnelleren) Simulationen wie Dirt Rally 2 und F1 2019 eine gute Benchmark-Gelegenheit.

Außerdem sind es echt schöne Bilder, wenn man in 3000 Fuß Höhe zum Beispiel Helgoland überfliegt.

Ich warte zudem schon etwas länger auf die neuen Grafikkarten. Ich mußte mich in den letzten Monaten echt beherschen, mir nicht von jetzt auf gleich eine GPU wie eine 2070 zu kaufen. Und Konkurrenz belebt ja das Geschäft und die Nvidia-Preise bisher waren ja echt eine Frechheit. Das wollte ich nicht mit machen. Im Moment tendiere ich am ehesten zu einer AMD Radeon 5700 XT. Und rund 400 € passen gut in mein Budget. Die 5700 XT scheint ja nach ersten Tests schneller als eine alte 1080, eine neue 2060 (Super) und ähnlich schnell wie eine 2070 Super zu sein. Und sie ist ja rund 20 % preiswerter.

Da lohnt es sich doch zu warten, oder?

Carsten
 

TrueRomance

Volt-Modder(in)
Stimmt. Xplane wäre echt mal interresant. Spiel ich zwar selber nicht aber deren Anforderungen sind ja auch sehr schwierig. Deswegen sollte das definitiv mit rein.
 

GreitZ

Freizeitschrauber(in)
Hmm, ok vielleicht weil du den so hoch übertaktet hattest. Ich selber habe die CPUs nie gehabt, aber Benches gesehen und mitbekommen wie lahm sie bei anderen waren.

Den Tests konntest du damals so wenig glauben schenken wie heute.
Weil ich dachte ok Ryzen 100 ist mega so wie gehyped wurde, war die Leistung im Vergleich echt ernüchternd.
Geil klar aber nicht schneller was öffnen von Programmen anging spielen und sonst nichts.
Fand ich schade 1200 Eus waren da echt unnötig.
 

TrueRomance

Volt-Modder(in)
Geil klar aber nicht schneller was öffnen von Programmen anging spielen und sonst nichts.

Was bedeutet dieser Satz? Ab und zu mal ein bisschen Zeichensetzung wäre echt nett.

Ich versteh ehrlich nicht was du für Probleme mit dem ryzen hast.
Sämtliche Spielebenches haben eindeutig gezeigt, wie er performt.
Und sie haben auch gezeigt wie unnütz der 1800x ist. Es wurde auch kommuniziert, dass der 1800x die schlechteste Wahl bezüglich Preis Leistung war.
Ich wusste ganz genau, dass ich 6 Kerne will und der 1600 mir aber zu schwach war. Weswegen ich bis zum 2600 gewartet habe. Die Probleme mit der ersten Generation waren dabei genauso bekannt.
Und beim 2700x war auch immer klar, dass er gegenüber dem 2600 /2600x nicht viel besser in games performt.
Und mit nem ordentlichen 720p Test konnte man sich ein sehr gutes Bild machen.

Und gegenüber nem ollen bulldozer waren alle sehr stark.
Bei welchen Anwendungen hattest du denn keine Performancesteigerung?
 
Zuletzt bearbeitet:

RAZORLIGHT

Freizeitschrauber(in)
Ich würde gerne mehr Titel wie Stellaris, Transport Fever, Factorio etc. sehen die einfach von Haus aus extrem CPU limitiert sind!
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Warum antworten eigentlich soviele damit was sie Spielen... Das ist doch vollkommen unwichtig. Es geht um einen Benchmark-Parkour, steht doch im Titel. Das Heißt vor allem das man die Spiele(Engines) und ihre Anforderungen an die CPU Auswählt. Und nicht; " Spiele ich nicht":what::hmm:
 

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Imho eignen sich Spiele nicht sonderlich gut um eine relative Leistungs-Differenz zwischen zwei, oder mehreren Prozessoren festzustellen.
Es fängt schon damit an, dass die meisten Spiele nicht in der Lage sind einen Prozessor ordentlich und konsequent auszulasten.
Dann hat man die Problematik der Reproduzierbarkeit von Ergebnissen, wenn man im Spiel keinen Benchmark verwenden kann.
Und am Ende des Tages kann man von der Leistung in einem Spiel nicht auf die zu erwartende Leistung in einem anderen Titel schließen, selbst wenn es auf der gleichen Engine aufbaut.

Daher gebe ich persönlich nicht viel auf die Zahlen, welche diesen Tests entspringen. Es ist natürlich eine nette Erweiterung zu den bewährten Testmethoden, mehr aber auch nicht.
Wenn man wissen möchte, wie performant ein Spiel auf einer gewissen CPU läuft, dann sollte man explizit das Spiel testen, bzw. sich Tests zu diesem Spiel durchlesen wo mit handelsüblichen Auflösungen und Settings gearbeitet wird. Das hat dann auch den Vorteil, dass man Zahlen bekommt die dem "Anwendungsfall" entsprechen. Mir kommt es ja so vor, als ob so mancher einen CPU- und GPU- Benchmark mit einem Spiele-Test verwechselt und daraus Werte eines echten Szenarios ableiten möchte. Ich lese ja immer wieder: "Warum wird das Spiel mit 720p getestet?" - "Weil es kein Spiele-Test ist.".

Daher würde mein Vorschlag so aussehen:

Ein/Zwei Titel welche max. ~2C2T, bzw. 2C4T auslasten können um auf die CPU-SC Performanz schließen zu können. (Starcraft und Borderlands 2 laufen jeweils ziemlich schlecht und fressen SC-Leistung zum Frühstück.)
Mehrere Titel mit unterschiedlichen Engines, welche sämtliche Threads, bzw. so viele Threads wie möglich auslasten können und dabei so konsequent wie möglich sind.

Für letzteres würde ich rein interessehalber Crysis 3 vorschlagen (Afaik bis zu 10C20T mit DX11, war seiner Zeit 10 Jahre voraus und stellt aktuelle Titel in den Schatten.), dann Anno 2070 (Kann man sehr gut mit Stress-Szenarien testen.) und eventuell noch Dirt Rally 2.0 (Scheint gut mit mehreren Threads zu skalieren, aber keine Ahnung ob es da fixe Benchmark-Szenen gibt.).

Mehr fällt mir momentan nicht ein. :)

Edit: Cities Skylines ist mir gerade noch eingefallen. :)
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Imho eignen sich Spiele nicht sonderlich gut um eine relative Leistungs-Differenz zwischen zwei, oder mehreren Prozessoren festzustellen.
Es fängt schon damit an, dass die meisten Spiele nicht in der Lage sind einen Prozessor ordentlich und konsequent auszulasten.
Wenn das aber repräsentativ für aktuelle Spiele ist, ist das eine Begründung auch solche Spiele mit aufzunehmen.

Dann hat man die Problematik der Reproduzierbarkeit von Ergebnissen, wenn man im Spiel keinen Benchmark verwenden kann.
Spielinterne Benchmarks haben seit jeher das Problem, dass sie andere Hardwareanforderungen stellen, als das eigentliche Spiele (kein Praxisbezug herstellbar), und manche Hersteller in der Vergangenheit teilweise extra darauf optimiert haben.

Edit: Crysis 3 finde ich zwar auch sehr interessant als Vergleich. Ein Singleplayer Spiel mit einer kaum genutzten Engine hat, meiner Ansicht nach, in einem Leistungsübersicht aktueller Spiele nichts verloren. Es hat einfach keine Relevanz.
 

Octobit

Software-Overclocker(in)
Ein Spiel mit Source engine fänd ich auch interessant bzw. Generell eines dieser "anspruchslosen" Multiplayer games wie CS:GO, Dota oder von mir aus auch LoL
 

McFly_76

Komplett-PC-Käufer(in)
Bei dem CPU Benchmark wäre es sinnvoll neben der API auch die Grafik-Engine in Klammern gesetzt, zu erwähnen. ;)
Naja und ich gehe davon aus dass dabei nur ein CPU Kühler ( WaKü oder LuKü ) für alle Sockel benutzt wird und nichts anderes.
 
Oben Unten