Neuer PC-Aufbau - und einige Spiele starten nicht mehr!

Hauruck

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo miteinander,

es war für mich unmöglich, das richtige Unterforum für mein Problem zu finden. Ist es ein Problem von Windows 10 wegen der möglichen Ursache bei den Partitions-Problemen, oder eher ein Spiele-Problem, da viele Spiele nicht laufen. Ich hab mich für die Windows-Ecke entschieden. Bitte verschieben, falls das ein Fehler war.

Ich hab vor kurzem die Hardware in meinem PC fast komplett erneuert.
Vorher liefen alle Spiele meiner umfangreichen Spielesammlung ohne eine einzige Ausnahme.
Seit dem Umbau starten einige Spiele nicht mehr. (Alles ist natürlich neu installiert worden.) Und das ist für mich nicht hinnehmbar, zumal mir alle Spiele mehr oder weniger wichtig sind. Darum suche ich verzweifelt nach dem Grund und hoffe, dass Ihr mir helfen könnt.
Sorry, der Text ist sehr lang, aber es gibt viele Daten, die man dabei berücksichtigen muss oder kann.

Da die Windows-Neuinstallation nach dem Umbau alles andere als normal verlaufen ist, was eventuell/vermutlich bei meinen Spiele-Problemen eine Rolle spielen wird, muss ich diesen Ablauf hier möglichst kurz beschreiben.

Relevante Hardware vor dem Umbau:
CPU: Intel Xeon E3-1230v2
Mainboard: ASRock B75 Pro3
RAM: Corsair Vengeance LP DDR3-1600 CL9 8GB x 4
Grafikkarte NVidia GTX 1060 3GB
HDD1 (System) 1TB Hitachi Ultrastar A7K2000
(C: 266GB Windows
D: ca.665GB Installationen)
HDD2 4TB WD Blue WD40EZRZ
(E: 1TB Installationen
F: 1TB Installationen
G: 1,73TB Daten)

Relevante Hardware nach dem Umbau
CPU: AMD Ryzen 5 5600G
Mainboard MSI B550 A Pro
RAM: Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 CL16 16GB x 2
Grafikkarte: MSI RTX 3060 Gaming X (war schon vor ein paar Wochen vorher in die alte Hardware eingebaut worden)
HDD1 1TB Hitachi Ultrastar A7K2000
(E : Epic- und Steam-Libraries und andere Installationen
HDD2 4TB WD Blue WD40EZRZ
(D . Epic- und Steam-Libraries, andere Installationen und Daten
SSD 1TB Samsung 970 Evo Plus
(C : Windows und die meisten Installationen

2 HDDs wurden bei dem Umbau übernommen. Das Netzteil hab ich ebenfalls gewechselt, 450 gegen 550W, bequiet. Aber das dürfte nicht wichtig sein.

Der Ablauf nach dem Hardware-Umbau bezüglich Festplatten und Windows war folgender (bei einzelnen Schritten kann ich mich auch mal täuschen):

Zunächst wurde der Rechner wieder von HDD1 - mit neuer Hardware - gestartet.
Dann wurden neue Treiber für Chipsatz (von MSI) und SSD installiert
Ziel: Windows von HDD1 auf die SSD und nur noch 1 Partition pro Festplatte
- C: auf HDD1 wurde auf die SSD geklont (ein Tipp aus einem Forum) mit der Samsung Migration-Software. Auf der SSD befand sich anschließend eine 1TB-Partition mit Windows 10.
Um von der SSD zu booten wurde die HDD1 (Datenträger 0) mit dem bisherigen Windows abgeklemmt und der Rechner neu gestartet (Tipp aus dem Internet).
Der PC hat von der SSD gebootet und dieser den Buchstaben C: gegeben.
dann wurde die HDD1 wieder angesteckt und bekam beim Neustart einen anderen Laufwerksbuchstaben.
- Die alte C:-Partition auf HDD1 wurde gelöscht und anschließend D: auf HDD maximal erweitert, um die dort befindlichen Libraries zu erhalten.
- Die drei Partitionen auf HDD2 wurden durch Löschen zweier Partitionen und Erweitern der verbleibenden aufs Maximum zu einer reduziert.
Das Ziel schien erreicht.
- Auf Rat aus einem Forum wurde ein Bios-Update gemacht (Anlass war das Scheitern des Versuchs, die CPU nicht mit 2133MHz, sondern mit 3200MHz laufen zu lassen (Profil im UEFI).
- Anschließend startete Windows nicht mehr. Jeder Versuch lief in eine Reperatur, die scheiterte und eine Endlosschleife bildete.
. Eine Windows-Neuinstallation per Windows-Stick auf die SSD scheiterte ebenfalls. Auch hier kam immer nur die Reparatur, die nicht funktionierte.
- Mein Verdacht war, dass die HDD1 dazwischenfunkte. Daher hab ich dort die Datenpartition mit diskpart gelöscht.(Leider konnte ich die Wiederherstellungspartition und die EFI-Systempartition auch nicht mit diskpart (auch nicht mit override) löschen. diskpart.com bestätigt, dass das auch nicht möglich ist.
- Anschließend war aber eine Windows 10-Neuinstallation auf die SSD möglich.
- Anschließend wieder Treiber für Chipsatz (diesmal AMD) und die SSD installiert.

Bitte das Foto mit den Partionen meiner Festplatten anschauen:
Hier stimmt garantiert nicht alles:
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

Mir ist es ein Rätsel, wie Windows von Datenträger 2 (SSD)starten kann, obwohl dort gar keine EFI-Systempartition zu finden ist, und auch keine Wiederherstellungspartition. Beide findet man aber noch auf Datenträger 0, der ehemaligen Boot-Platte. Und beide Partitionen kann man nicht löschen. Mit keinem Werkzeug, das ich versucht habe.

Es gibt noch einen Unterschied bei den Installationen. Vorher hatte ich auf C: nur wenig installiert, das meiste auf den anderen Partitionen. Nach dem Umbau hab ich fast alle Programme auf C: installiert (nur die Libraries von Epic, Steam und Ubisoft kamen auf die anderen Platten. Und ein paar MS-Apps kamen ebenfalls auf D:)

Im Verlauf der Wiederherstellung meiner Spielesammlung ist mir aufgefallen, dass jetzt einige Spiele nicht mehr starten.
Vor der neuen Hardware haben ausnahmslos alle Spiele problemlos funktioniert.
Daher gehe ich davon aus, dass irgendetwas mit dem neuen Rechner nicht in Ordnung ist. Mein Verdacht ist, dass die Partitionen auf meinen Festplatten, so wie sie sind, stören. Aber ich weiß es nicht.

Epic und Steam wurden auf C: installiert, die Libraries aber auf D: und E: verteilt.
Folgende Spiele funktionieren nicht mehr oder zeigen Auffälligkeiten (sämtliche hier beschriebenen Probleme hatte ich vor dem Umbau nicht!):

- Among the sleep (Epic, auf D: )
Konto-Verknüpfung scheitert. Code abgelaufen
Könnte unabhängig vom Problem sein
-- Candles (normale Installation auf C: )
Schließt sich sofort nach Settings-Fenster
-- Horizon Zero Dawn (Steam, auf E: )
startete mehrfach nicht, inzwischen aber schon
- Oblivion (Steam, auf E: )
nach Settings-Fenster kurz schwarzer Bildschirm, dann Schließen
-- Shadow of the Tomb Raider Definite Edition (Epic, D: )
Ist einmal gestartet, dann hab ich alte Speicherstände zurückkopiert, danach kein Starten mehr! Nur kurz der Launcher
-- Subnautica (MS-App)
Installation auf D: mit Fehlercode 0x80070005 abgebrochen, auf C: keine Probleme
-- Half Life 2 + Episode 1, 2, Lostcoast + Black Mesa-Community-Mod (Steam, E: )
Steam lädt kurz, Spiel startet aber nicht
-- Halo (alte Version, spielbar ohne Installation auf D: )
Kurz schwarzes Bild, startet nicht
-- Mafia II (Steam, E: )
Steam lädt kurz, dann kleines Programmfenster, dann kein Spielstart
-- Tom Clancy's Splinter Cell chaos Theory (Ubisoft, D: )
Ubisoft Connect öffnet sich, danach kurz schwarzer Bildschirm, kein Start
-- Balls on Fire (altes Spiel, ohne Installation spielbar von D: )
schwarzes Bild, schließt sich sofort wieder
-- Defense Grid the awakening (Steam, E: )
Kurz weißes Bild, schließt sich sofort wieder
-- Portal (Steam, E: )
Nur kurz Reaktion in Taskleiste, startet nicht
-- Portal 2 (Steam, E: )
Nur kurz Reaktion in Taskleiste, startet nicht
-- Silent Hunter 4 (normale Installation, C: )
Kein Start; mit Admin-Rechten rote Warnung, sh4.exe wurde vom Admin geblockt usw.
Eigenes Problem??
-- Stronghold 2 (Steam, D: )
Kurz schwarzer Bildschirm nach dem Settingsfenster, schließt sich sofort wieder.
-- The Stanley Parable (Epic, E: )
Kurz schwarzer Bildschirm, sonst nichts
-- Train Sim World (Epic, E: )
Kurz schwarzer Bildschirm, sonst nichts (am nächsten Tag kann ich es plötzlich starten! Warum?)
-- BeamNGSandbox Demo (ohne Installation, D: )
Kurze Reaktion in der Taskleiste, sonst nichts
-- Forza Horizon 4 (MS-App, D:, versucht auch auf C: )
Fenster geht kurz auf, schließt sich nach wenigen Sekunden wieder
(Erstaunlich finde ich, dass Forza Motorsport 7 auf Anhieb funktioniert)
-- MudRunner (Epic, D: )
Zweimal blitzt kurz ein Fenster auf, dann nichts mehr
-- Bluestacks 5 (normale Installation, C: )
"Bluestacks Kann nicht gestartet werden" (auch nicht nach Einschalten der Virtualisierung)
-- Virtual Pool 4 (Steam, E: )
Fenster blitzt kurz auf, danach nochmal ein Fenster für ein paar Sekunden, dann nichts mehr
--- Space Engineers (Steam, D: )
Beim Laden irgendwann dauerhafter schwarzer Bildschirm (oder friert vorher schon ein) und "keine Rückmeldung" im Taskmanager

Eine Liste der Spiele, die ich starten kann. (Dazu noch einge nicht genannte kleinere ältere Spiele):

A Plague Tale Innocence, Ammnesia Rebirth, Aporia beyond the valley, Control, Eastshade, Enderal forgotten Storys, Ghostbusters the Video Game remastered, Hand of Fate 2, Hob, Morrwind über OpenMW, Skyrim Special Edition, Star Wars Jedi Fallen Order, Stranded Deep, The long dark, The Witcher 3, Watch Dogs 2, Watch Dogs, Yooka Laylee, Fallout 4, GTA V, Halo Master Chieve Collection, Hitman, Civilisation VI, The Talos Principle, ABZU, Anno 1800, Car Mechanic Simulator 2018, DARQ Jurrassic World Evolution, Minecraft, NoLimits 2, Planet Coaster, Planet Zoo, The Hunter Call of the wild, The Room Three, The Spectrum Retreat, Transport Fever, Tropico 5, City Car Driving, eFootball PES 2020, Euro Truck Simulator 2, Flight Simulator 2020 Forza Motorsport 7, Ski Challenge 21 (Fan-Projekt), The Golf Club 2, World of Tennis Roaring 20s, Star Wars Battlefront II, Elite Dangerous, Kerbal Space Program, No man's sky, Satisfactory, Surviving Mars, Universe Sandbox.

Es sind doch einige, die nicht starten. Das kann kein Zufall sein, da es diese Probleme vorher überhaupt nicht gab. Und da mehrere dieser Spiele mir auch wichtig sind, möchte ich herausfinden, was hier das Problem ist.

Ich habe die holprige Windows-Installation im Verdacht, sehe aber bisher keinen Weg, das ganze beim zweiten Mal wirklich sauber hinzubekommen. Und das wär mir schon wichtig, da der Aufwand hierbei wirklich sehr groß ist. Ich hab neben den ganzen Spielen noch andere Software, die beim Installieren auch eine ganze Menge Arbeit macht.

Entschuldigung für den langen Text.
Aber nur die Liste der lauffähigen Spiele hätte ich verkürzen können. Aber vielleicht helfen die ja, und darauf kommt es dann auch nicht mehr an.

Wie kann man mir helfen? Ich hoffe auf Euch.
Hier noch der Link zum PC-Umbau-Thread dieses Forums, mit dem das ganze Problem seinen Anfang nahm:

Gruß
Hauruck
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Da die Windows-Neuinstallation nach dem Umbau alles andere als normal verlaufen ist

Da die Neuinstallation alle Registry-Daten entfernt hat, starten die Spiele, die darauf angewiesen sind nicht.
Das Ändern der Partitionsbuchstaben hat sicher den Rest erledigt.

Also: neu installieren.

Mir ist es ein Rätsel, wie Windows von Datenträger 2 (SSD)starten kann,
Ein alter Fehler von Windows.
Bei der Neuinstallation sollte nur die Systemplatte angeschlossen sein, sonst verteilt Windows ohne Grund mal die Startdateien auf andere Platten /Partitionen.
 
TE
TE
H

Hauruck

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke wuselsurfer für Deine Antwort.
Aber Du hast offensichtlich in meiner Textflut einen entscheidenden Satz übersehen. Ich habe alle Spiele natürlich neu installiert, da ich weiß, dass die Registry neu ist und alle Spiele sonst nicht mehr funktionieren. Das ist ja gar nicht das Problem. Die aufgezählten Spiele funktionieren nicht, obwohl sie komplett neu installiert worden sind! Sonst wär das Problem ja einfach zu beseitigen.

Und, genau in dem Moment, wo ich Windows neu installiert habe, hab ich -wie oben aufgelistet, den Datenträger 0 abgeklemmt, damit Windows auf die SSD installiert werden konnte. Das ist vorher gar nicht möglich gewesen. Daher konnte Windows diese Partitionen - beim allerersten Start - gar nicht auf Datenträger 0 verteilen, sondern nur auf 2 (die SSD - wo diese aber weiterhin fehlen) oder auf 1, wo sie aber nicht zu finden sind. Diese Partitionen stammen noch von der alten Windows-Installation. Dass diese beim Start mitverwendet worden sind, war zumindest beim ersten Start nach der Installation nicht möglich, da Datenträger 0 da noch abgeklemmt war. Es musste also ein Start ohne EFI-Systempartition und Wiederherstellungspartition passiert sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Beide findet man aber noch auf Datenträger 0, der ehemaligen Boot-Platte. Und beide Partitionen kann man nicht löschen. Mit keinem Werkzeug, das ich versucht habe.
Du kannst einem laufenden Windows nicht mehr die Beine wegreißen mit format c:, wie früher.

Also Platte ausbauen, an einen anderen PC hängen (direkt mit SATA-Kabeln oder per USB-Adaptergehäuse).

Dann mit der Datenträgerverwaltung die Partitionen wegreißen oder mit Partition Wizard:
https://www.filepuma.com/download/minitool_partition_wizard_free_edition_9.0-9311/ .
Die 9er Version ist frei und kann das.
 
TE
TE
H

Hauruck

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Diese beiden Partitionen sind aber nicht auf der aktuellen Systemplatte, sondern auf einer anderen, wo ursprünglich das System drauf war. Wie ich oben schon geschrieben hatte. Windows wurde auf die SSD installiert, während die andere Platte gar nicht am Mainboard angeschlossen war. Das hat mit format C nichts zu tun. Windows ist auf Datenträger 2 installiert und läuft auch von dieser Platte. (Hast Du Dir mal das Bild angeschaut, das ich eingefügt habe?)
Wenn die beiden Partitionen die Füße wären, dürfte mein Rechner nicht mehr starten, wenn ich den Datenträger 0 abklemme. Das würde mich allerdings wundern.
Sicherheitshalber versuch ich das nachher mal. Das dauert bei mir allerdings etwas.

Einen anderen PC habe ich nicht, wo ich sowas machen könnte. Davon kann man nicht ausgehen. Nicht jeder hat einen zweiten PC zur Verfügung. Ich habe auch keine Freunde, bei denen ich kurz mal vorbeischauen und meine Festplatte ans Mainboard klemmen kann, wie Du vielleicht.
 
TE
TE
H

Hauruck

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Fliegt man hier bei jedem PC-Neustart raus und muss sich wieder einloggen? Nervig, erst mal Daten wieder suchen und eingeben...
Mein Wissen ist ziemlich eingeschränkt bei solchen Dingen. Ich meine vor ein paar Tagen bei der Installation nachgeschaut zu haben und dachte, es wär der UEFI-Mode ausgewählt. Müsste nicht bei CSM die Systemplatte bei der Installation mit MBR angelegt worden sein? In der Datenträgerverwaltung wird aber GPT angegeben. Ich kann aber mal nachschauen, sobald meine Sicherung durch ist. Dann werde ich kurz mal Datenträger 0 abklemmen und einen Startversuch machen. (Ich glaube, bei mir heißt das nicht CSM, sondern irgendwie anders, und ich war etwas unsicher.)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
H

Hauruck

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich bin im UEFI-Mode. War im UEFI doch ganz einfach zu sehen.
Und es ist passiert, was ich nicht für möglich gehalten habe.
Wenn ich Datenträger 0 abklemme, kann ich nicht mehr von Datenträger 2 (SSD) booten. Dann lande ich immer sofort im UEFI. Obwohl ich ohne Datenträger 0 auf Datenträger 2 Windows installiert habe.
Windows verwendet die Systempartitionen auf meiner Datenplatte Datenträger 0, anstatt vorher bei der Installation (mit abgeklemmter Datenplatte) selbst diese Partitionen auf die SSD zu packen.
Ich muss davon ausgehen, dass meine ganzen Spiele-Probleme dadurch erklärt werden können, oder?
Warum hat mein Windows-Installations-Stick bei der Installation auf die SSD keine EFI-Systempartition und Wiederherstellungspartition angelegt? In dem Moment war Datenträger 0 ja gar nicht angeschlossen.
Hätte ich irgendwas bei der Installation beachten müssen?
Ich möchte auf keinem Fall Windows neu installieren und sämtliche Programm/Spiele-Installationen wieder verlieren, um dann danach wieder an der gleichen Stelle zu sein.
Ein weiteres Problem könnte dadurch entstanden sein, dass Datenträger 0 durch das Erweitern jetzt dynamisch ist. (Datenträger 1 hatte ich auch erweitert, der ist aber Basisdatenträger geblieben.)
Wie schaffe ich jetzt zuverlässig eine absolut saubere Installation? Mehr als 3 Mal mehrere TB an Programmen installieren möchte ich auf keinen Fall. Und das in so kurzer Zeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Einen anderen PC habe ich nicht, wo ich sowas machen könnte. Davon kann man nicht ausgehen.
Wer so viele Platten hat auch meist 2 PCs.
Das Löschen der Partitionen macht auch jeder PC Laden für wenig Geld.
Da würde ich den PC so wie so hinbringen.

Bei dem Durcheinander, welches Du hier veranstaltest, kann man die Abfolge der Ereignisse nicht begreifen.
Von der Beitragsformatierung mal ganz abgesehen, blickt doch hier keiner mehr logisch durch, was wann und wieso gemacht wurde.

Ich habe auch keine Freunde, bei denen ich kurz mal vorbeischauen und meine Festplatte ans Mainboard klemmen kann, wie Du vielleicht.
Mein Beileid.

Ich möchte auf keinem Fall Windows neu installieren und sämtliche Programm/Spiele-Installationen wieder verlieren, um dann danach wieder an der gleichen Stelle zu sein.
Das läuft ganz stark darauf zu, wenn Du Dir keine professionelle Hilfe holst.

Hier die Liste unserer Helfer, die auch mal in der Nähe bei anderen Probleme lösen:
https://extreme.pcgameshardware.de/...r-ort-hilfe-bei-montage-und-problemen.229690/ .

Vielleicht findest Du ja jemanden, der sich des Problems annimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
H

Hauruck

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe mir ausgesprochen viel Mühe gemacht und diesen 'Thread erstellt. Das hat insgesamt mehrere anstrengende Stunden gedauert. Ich bin der Meinung, wer sich die Mühe macht, alles zu lesen, sollte verstehen, was passiert ist.
Was erwartest Du denn für einen Schreibstil oder einen Umfang? Mehr Fakten kann ich wirklich nicht aus dem Hut zaubern.
Und nein, ich habe weder Geld noch Platz für einen zweiten PC. Und Geld für einen Fachmann, der sich meine Kiste anschaut, ist leider auch nicht mehr übrig. Mein gesamtes Erspartes ging in die neue Hardware. (Ich bin übrigens Frührentner.)
Du wirfst mir vor, dass ich mir keine "professionelle Hilfe" hole? In einem Computer-Forum, wo normalerweise einer dem anderen hilft? Ich hab hier auch schon gute Erfahrungen gemacht.
So einen Ton hab ich mit Sicherheit nicht erwartet. Warum so unfreundlich?
(Edit: Du hattest übrigens Recht. Die beiden System-Partitionen auf Datenträger 0 sind tatsächlich für Windows unverzichtbar, was ich nicht für möglich gehalten hätte. Das hab ich oben wohl nicht richtig herausgestellt. Da hatte ich mich getäuscht.)

Mag mir hier bitte noch jemand anderer helfen? Ich wäre wirklich sehr dankbar.

Edit: Ich werde mein Glück mal mit SystemRescue versuchen. Das kann ich zwar nicht, aber ich werde es lernen müssen. Ich habe die Hoffnung, dass ich damit die Datenfestplatte (Datenträger 0) komplett löschen kann, und dass das letztlich mein Problem löst und eine saubere Neuinstallation auf Datenträger 2 ermöglicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Ich habe mir ausgesprochen viel Mühe gemacht und diesen 'Thread erstellt. Das hat insgesamt mehrere anstrengende Stunden gedauert. Ich bin der Meinung, wer sich die Mühe macht, alles zu lesen, sollte verstehen, was passiert ist.
Ein paar Absätze und Zeilenschaltungen erhöhen die Lesbarkeit eines Beitrages ganz deutlich.
Unstrukturierte Beiträge lesen sich einfach schlecht.

Was erwartest Du denn für einen Schreibstil oder einen Umfang?
Siehe oben.

Mehr Fakten kann ich wirklich nicht aus dem Hut zaubern.
Weniger ist manchmal mehr.

Und Geld für einen Fachmann, der sich meine Kiste anschaut, ist leider auch nicht mehr übrig.
Ich schrieb ja" für wenig Geld".

Du wirfst mir vor, dass ich mir keine "professionelle Hilfe" hole?
Ich werfe Dir gar nichts vor.
Aber ich weiß, wo es hingeht.

In einem Computer-Forum, wo normalerweise einer dem anderen hilft? Ich hab hier auch schon gute Erfahrungen gemacht.
Man kann aber nicht alles per Ferndiagnose lösen.

So einen Ton hab ich mit Sicherheit nicht erwartet. Warum so unfreundlich?
Sei nicht so empfindlich.

Mag mir hier bitte noch jemand anderer helfen? Ich wäre wirklich sehr dankbar.
Ich habe Dir doch die Adressliste verlinkt:

https://extreme.pcgameshardware.de/threads/die-pcgh-bastler-vor-ort-hilfe-bei-montage-und-problemen.229690/ . <- Klick

Edit: Ich werde mein Glück mal mit SystemRescue versuchen. Das kann ich zwar nicht, aber ich werde es lernen müssen. Ich habe die Hoffnung, dass ich damit die Datenfestplatte (Datenträger 0) komplett löschen kann, und dass das letztlich mein Problem löst und eine saubere Neuinstallation auf Datenträger 2 ermöglicht.
Wie ich schon sagte, Du kannst die aktive Windows-Partition nicht löschen, die gerade in Gebrauch ist und die Zusatzpartitionen auch nicht.

Das muß vorm Windowsstart, an einem anderen PC oder mit einer Linux-CD passieren.
 
TE
TE
H

Hauruck

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das mit den Absätzen mag stimmen. Der der schreibt, hat wohl immer einen etwas anderen Blickwinkel als der, der liest. Das geht sicher noch schöner, da hast Du Recht.
Aber wenn ich etwas weggelassen hätte (ja die ganzen Spiele die funktionieren hätte ich weglassen können. Aber ich dachte, da könnte man möglicherweise etwas ableiten. Ich kenn mich nicht aus) dann wären wieder Fragen gekommen. Noch mehr gilt das für die Spiele, die nicht laufen. Ich kann nicht einschätzen, was hier wichtig ist und was nicht.
Der Ablauf kann sowieso nicht gekürzt werden. Und die Fragen nach der Hardware sind sowieso immer obligatorisch in Foren. Also hab ich das gleich mitgeliefert. Wie oft hab ich schon die Sätze gelesen "Wir können nicht hellsehen blabla..."
Zum Ton. Heute muss man wohl eine dicke Haut haben, einiges wegstecken. Die Welt ist hart, oder wie? Blödsinn. Die Menschen machen das, und das ist vermeidbar. Ich bin für einen freundlichen respektvollen Umgangston. Das macht verdammt viel Freude, wenn man das begreift. Oder fühlt. Und ich bin sicher, ich bin nicht der einzige auf der Welt, für den das zählt. Aber egal, Du hast geantwortet. Das ist mehr, als ich erwartet habe. (Sind die anderen eigentlich alle im Sommerurlaub, und Du musst hier die Stellung halten?)

Bei SystemRescue handelt es sich um eine Linux-Live-CD bzw. DVD. (Ich dachte Du kennst es - und falls nicht, würdest Du nachschauen; ich hätte das jedenfalls getan.) Ich hab sie vorhin schon getestet (Secure Boot vorher abschalten, sonst funzt die nicht.) GParted sollte das können und sogar meine Daten auf der Platte erhalten (700GB, die ich sonst runterladen müsste), wenn ich nur die ersten 3 Partitionen lösche (in GParted tauchen auch die 2 MBR-Partitionen auf.
Nach meinem bescheidenem Verständnis könnte ich dann wieder einen Versuch starten (müsste ich dann auch, geht ja nicht anders), Windows sauber zu installieren. Ob das dann klappt, werde ich sehen. Sicherheitshalber steckt man wohl aber vorher diese Platte wieder ab. Schaden kann es wohl nicht.
Die Aktion mit dem sich gegenseitig helfen finde ich grundsätzlich richtig gut. Bei mir ist das allerdings nicht ganz so einfach. Ohne das jetzt weiter zu thematisieren.
Aber ich hab ja einen Weg gefunden, den ich gehen möchte. Ob er zum Ziel führt, werde ich sehen.
Ich warte noch auf eine neue USB-Festplatte zum Sichern der 700GB, falls die doch verschwinden sollten. Meine Platten sind voll.
Edit: Kleine Korrektur: Der bessere sauberere Weg ist wohl, Datenträger 0 komplett zu löschen (der ist auch dynamisch. Das Problem, falls es eines ist, wär dann auch weg) und hinterher die Daten von der Sicherung zurückzuholen.
 
Zuletzt bearbeitet:

rum

Software-Overclocker(in)
Hatte sowas auch gerade durch, aber mit 2 Rechnern:
1x Windows10 mit komplettem HDD/SSD-Tausch etc. inkl. dem Samsung Tool für den Umzug vom OS.
1x Windows10 (Windows 7 wollte nicht mehr, da keine USB-Treiber für Ryzen) + Debian (Linux) inkl. kompletten Austausch jeglicher Hardware bis auf PSU, Gehäuse und Blueray-Brenner.
Einfach angewöhnen, die Spiele- als auch Datenordner separat zu "backuppen".
Erst Windows alleine auf einen einzelnen Datenträger fertig installieren, inkl. Treiber etc., und erst danach andere Datenträger in Betrieb nehmen. Über Windows+R und "compmgmt.msc" kannst Du dann relativ fix nachsehen, wie die Datenträger organisiert sind.
In meinem Fall kam dann noch die Debianinstallation inkl. Swap und Grub dazu, aber zum Glück hatte genügend kleine SSDs um die getrennten, Different-OS-Installationen ohne Zicken zu bewerkstelligen; obwohl ich den Grub nochmal Reparieren/Reorganisieren musste.
Super sind auch externe Geschichten wie die Debian-DVD (Lifesystem ohne Installation) oder externe Programme zur Datenträgerorganisation ohne installiertem Betriebssystem.
Eines finde ich noch wichtig: auch wenn ich Steam nicht so extrem liebe, ist die Reparaturfunktion für die Installationen extrem easy und hilfreich. ZB. bei XCom2 mit allen Addons und dann noch dazu zig inoffizielle Addons und Total Conversions ... wenn da mal Dateien kaputt gehen und man dann die inoffiziellen Addons deinstalliert, ist nicht mehr klar, worans liegt, wenns nicht mehr startet. Die Reparatur mal drüber fahren lassen und fertig!
Naja, vielleicht hilfts ja n bisl Zeit zu sparen.

Post Skriptum: für GoG habe ich mir angewöhnt, einen 2.-Backup-Datenträger zu haben. Alle Offlinedateien + alle Patches und Zusatz-DLCs dort extern abspeichern - und schon hat man immer eine saubere Neuinstallation sofort startklar zur Hand.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe das Thema jetzt erst gefunden und ganz ehrlich, am liebsten würde ich wieder gehen.
1. Die Texte lassen sich sehr schwer lesen.
2. Du veranstaltest alles Mögliche und zappelst nur durch die Gegend, statt systematisch vorzugehen.

3. Wieso klonen und dann doch neu installieren?
4. Das Forum kann sich nur automatisch wieder einloggen, wenn auch die Cookies bei dir im Browser gespeichert werden. Dass du dich nicht automatisch einloggen kannst oder konntest, liegt an deinem Rechner.

Jetzt zu deinem Problem.

Partitionen, die von Windows erstellt wurden, lassen sich mit Windows selbst nicht löschen.
Das geht, aber, wenn du im Bios per Stick ein Windows Setup startest und in der Auswahl der Laufwerk alle Partitionen löscht, die du nicht haben möchtest. Danach wird der Setup abgebrochen.

Habe auch das "Paragon Festplatten Manage", was auch die Partitionen nicht direkt aus dem Windows löschen könnte. Aber mit diesem Programm lassen sich diese Partitionen auch markieren und dann werden sie mit einem Neustart in der DOS-Ebene bevor Windows startet gelöscht.

Deine Partitionen sind auch genau so Mischmasch, wie das was du von dir gibst. :D

Denn die Partitionen, die dein System braucht, sind nicht auf dem Laufwerk mit C dabei, sondern auf einem ganz anderen Laufwerk. Wenn du sie löscht, startet dein Windows nicht mehr! Und dort ist auch diese EFI Partition die du vermisst, mit dabei.;)
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.



Beim Rest mit Spiele laufen nicht, solltest du auch beschreiben wie sich der Fehler verhält und nicht einfach schreiben, das geht nicht. Denn woher sollen wir sehen können, woran es liegen kann, wenn du nur über Bauchschmerzen klagst und nicht sagt, was du gegessen hast. ;)

Mein Ratschlag... mach dein Mischmasch raus und installieren alles neu. ;)
Bringt nichts dieses herumflicken! Denn ein Schlauch, was ständig geflickt wird, muss irgendwann doch mal neu gemacht werden.

Übrigens müssen Spiele nicht neu installiert werden, es reicht aus, dass der Client dazu neu installiert wird und dann die Spiele mittels Client wieder verknüpft werden. Aus diesem Grund sichere alles, was du für nötig hältst und mach dein Windows einmal vernünftig und sauber darauf. Dann verschwinden auch deine Probleme wie von Geisterhand. ;)

Es bringt auch nichts nach der Nadel im Heuhaufen zu suchen, solange dein Windows nicht sauber installiert ist. Bei deinem ganzem durcheinander was du veranstaltest hast, wundere ich mich auch nicht, dass Spiele nicht gehen. Zumindest kann erst nach diesem Problem nach einer Lösung gesucht werden, sobald auch dein Betriebssystem sauber installiert ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
EDIT

Was mir auch nicht ganz klar ist, ist diese Partition "Installationen". Denn sollte dieses das richtige Windows sein, dann hast du im Bios einfach die falsche Platte als erste in der Bootreihenfolge oben drin stehen.

Windows kann auch mehrmals installiert sein und was gebootet werden soll, muss in dieser Reihenfolge immer oben stehen und wird dann mit dem Booten als Laufwerk C benannt. Bedeutet... setzt du Laufwerk 0 oben an, wird dieses "Installationen" als C laufen. Momentan hast du ja das Laufwerk 2 oben drin stehen, weshalb es als C läuft.

Das Ganze hat auch nichts mit dem Klonen, mit dem Programm von Samsung was zu tun, denn dieses würde das komplette Laufwerk 1:1 auf ein neues Laufwerk kopieren. Danach wird das alte C von der alten Platte normalerweise deaktiviert, damit nach dem neuen Start das neue Laufwerk starten wird. Dein ganzes Durcheinander hast du deshalb selbst verursacht.

Frage mich aber nicht wie du es angestellt hast, denn da blickt man fast nicht mehr durch. Deshalb, entweder blickst du selbst noch da durch und kannst es selbst beheben oder einfach alles neu sauber drauf machen.
 
TE
TE
H

Hauruck

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Puh.......
Da hab ich doch oben bemängelt, dass sich sonst niemand meldet. Das muss wohl irgendwie auf einen Klingelknopf gedrückt haben. :-).
Puh deshalb, weil ich jetzt gar nicht weiß, wie ich auf all das reagieren soll. Bin gerade aufgestanden, und mein Kopf braucht gesundheitsbedingt 1-2 Stunden, bis er einigermaßen funktioniert und belastbar ist. Aber sonst wird das noch mehr. Mit den Zitatfunktionen kämpfe ich ohnehin immer mächtig. Jetzt müsste ich sicher 10-20 mal zitieren. Das gibt bei mir ein Chaos. Auch wenn man sich das nicht vorstellen kann. Daher ohne diese Funktion. Ich schreibe im Texteditor. damit mir nicht alles verloren geht. Ist schon öfter passiert.

Erst mal danke dafür, dass Ihr Euch mit meinem Thema beschäftigt.

@rum:
Der Unterschied zwischen Dir und mir ist, Du weißt genau, was man wann wie machen muss, Du kennst Dich ganz offensichtlich aus.
Ich dagegen muss wegen vielen Dingen ewig herumrecherchieren, gebe mir dann sehr viel Mühe, keine Fehler zu machen, und falle doch immer wieder über verschiedene Hinternisse. Ein paar Dinge weiß ich inzwischen, aber es sind die letzten Tage auch viele Dinge mit meinem Rechner passiert, die mir komplett neu waren. Viele Fragen sind entstanden.

Steam mag ich, weil ich nach vorhandenen Installationen suchen kann nach einer Neuinstallation, bei Epic (dort bin ich nur wegen der Geschenkaktionen und Anno 1800) geht es auch, aber mit Tricks. Meine Daten halte ich immer getrennt vom System und sichere sie auch separat.

@IICARUS:
Ich hab oben schon beschrieben, wieviel Mühe ich mir mit meinem Startthread gegeben habe. Und tatsächlich bin ich ein sehr systematisch vorgehender Mensch, auch wenn Dir das anders vorkommt. Allerdings überfordert mich das Thema inzwischen aufgrund seines gesamten Aufwands. Ich hab MS und noch einige andere Unpässlichkeiten und muss kräftemäßig kleine Brötchen backen...

Warum Klonen und dann doch neu installieren? Hättest Du Dich auf meine Auflistung der Ereignisse eingelassen, hättest Du vielleicht eine Ahnung gehabt, was abgelaufen ist. Wie soll man sowas übersichtlicher schreiben? Je übersichtlicher, desto weniger detailiert, aber trotzdem desto länger, weil zusätzliche Formatierungen oft zusätzlichen Platz brauchen. Und je weniger Details, desto mehr Rückfragen. Und Du fragst ja jetzt schon nach.
Jetzt beantworte ich Deine Fragen, und muss noch mehr und länger schreiben. Merkst Du das Problem?
Und Du müsstest es lesen. Falls du wirklich Antworten willst und nicht nur genervt bist über mich und mein Zeug.

Ich war in einem anderen Forum. Ursprünglich ging es dort um andere Dinge (Flightsimulator), und man hat mir geraten (Juhu, neue Hardware für den hungrigen Flusi, SSD, wie mach ich das und so....), doch einfach Windows auf meine neue SSD umzuziehen. Das kannte ich nicht und fand es toll. (Dass es eine blöde Idee war, weiß ich jetzt auch. Bei soviel neuer Hardware gar nich gut, trotz neuer Treiber...)
Ich zog also um (Samsung Migration-Software). die alte Systemplatte musste ich kurzzeitig abstöpseln, damit das überhaupt ging (Tipp aus dem Netz). Dann noch ein Bios-Update (auch ein Rat jenes Forums, das soll immer gut sein) obendrauf. Und schwupps lief die Kiste gar nicht mehr. Reparatur-Endlosschleife. Wer googelt, findet so ein Problem.
Dummerweise ging auch Neuinstallieren nicht mehr. Immer wieder diese Reparatur-Endlosschleife. Ich war komplett überfordert und ratlos.
Dann hab ich aber die Datenpartition auf der alten Systemplatte schweren Herzens gelöscht, und plötzlich konnte ich installieren.
Schön! - Aber, dadurch entstand das Durcheinander in den Partitionen. Hinterher ist man immer schlauer! Nachvollziehbar?

Nein, der Windows-Install-Stick konnte auch mit diskpart die verkehrten Partitionen nicht löschen (EFI und Wiederherstellung), diskpart unterstützt das immer noch nicht laut Hersteller.
Ich hoffe jetzt, dass GParted der Linux-Rettungs-DVD das schafft. Gestern sah es so aus, es wurde mir angeboten. Ich muss aber mit der Aktion noch warten. Es könnte hier aber zu weiteren unliebsamen Überraschungen kommen. Ich hoffe sehr, dass das nicht passiert.

Wie die Partitionen zusammenhängen, hab ich inzwischen verstanden.
Immer noch nicht verstanden hab ich, warum Windows überhaupt auf die SSD installiert werden konnte, ohne dass ich die andere Festplatte mit den beiden System-Partitionen überhaupt angesteckt hatte. Auf der SSD befanden sich aber anschließend diese Partitionen gar nicht! Das ist noch eins meiner ungelösten Rätsel. Windows startete danach ja einmal problemlos! Ohne EFI-Systempartition und Wiederherstellungspartition. Erst vor dem nächsten Neustart hab ich die andere Platte wieder angesteckt.

"Beim Rest mit Spiele laufen nicht, solltest du auch beschreiben wie sich der Fehler verhält und nicht einfach schreiben, das geht nicht."

Das stimmt so nicht. Ich habe das bei jedem Spiel kurz beschrieben!
Würde ich das versuchen noch länger zu beschreiben, wäre ja der ganze Text nochmal viel umfangreicher. Das waren ja eine Menge an Spielen.
Und was soll ich denn schreiben? Kleines Steam-Fenster geht auf (immer nach einer längeren Wartezeit, warum überhaupt?), danach blitzt kurz ein schwarzes Fenster auf, schließt sich sofort wieder. Der Text ist jetzt doppelt so lang, sagt auch nicht mehr aus. Aber mehr weiß ich ja sowieso nicht. (Ich hab keinen blassen Schimmer, was das jeweilige Spiel da genau macht in den Sekundenbruchteilen.) Und das bei x Spielen. Versetz Dich bitte in meine Lage!

Und natürlich müssen Programme, die nicht von Steam, Epic, Ubisoft.... stammen, sehr wohl neu installiert werden, wenn sie nicht portable sind. Und davon hab ich auch eine ganze Menge.

"Bei Deinem ganzen Durcheinander, was Du veranstaltet hast..."

Das Ergebnis ist mag ein Durcheinander sein, zumindest bei den Partitionen, meine Vorgehensweise war allerdings sehr sorgfältig, aber ich konnte das Ergebnis leider nicht verhindern. Auf meinem Rechner steckt aber auch wirklich sehr viel Zeug, da kann einem das schon mal chaotisch erscheinen.
Glaub mir, das macht mir zu schaffen.
Ich habe sogar mein "Durcheinander" auf meinem Rechner ein ganzes Stück weit reduziert, weil ich Partitionen zusammengeführt habe, um die Übersichtlichkeit zu verbessern (meine 4TB-Platte hat jetzt nur noch eine statt 3 Partitionen, nur, das Zusammenfügen könnte natürlich wieder irgendeinen Mist erzeugen, sieht aber nicht so aus.)
Und die ehemalige Systemplatte hat jetzt auch nur noch eine statt zwei Partitionen.

Traurig ist, dass ich jetzt wieder nicht dazukomme, mit Macrium Reflect C: zu sichern wegen dieses Partitions-Problems. Wieder alles neu...
Bei dieser Gelegenheit eine Frage an jemanden, der sich auskennt: (Problem: möglichst kurzer Text, Missverständnisse sind nicht unwahrscheinlich.)
Ist meine Annahme richtig, dass eine Rücksicherung von C: (Partitionssicherung, in diesem Fall mit Macrium Reflect) problemlos funktioniert, auch wenn Installationen von Programmen z.B. auf D: vorgenommen werden, wenn D: nicht verändert wird, da die Registry dann ja auch wieder korrekt zurückgesichert wird und dadurch die Bezüge zu D wieder stimmen und die Programme auf D ja weiterhin unberührt sind?
Jetzt bin ich mal gespannt, ob wir uns verstehen.

Meine Platte Installationen heißt so, weil ich dort weitere Programme installiert habe. Neben Windows. Der Name ist unglücklich gewählt. Sonst nichts. Dort sind Epic- und Steam librarys, dazu der ganze Komplete 12-Content. Ich hätte es besser Libraries nennen sollen. Das hol ich jetzt mal nicht nach. Die Platte wird eh plattgemacht. Beim nächsten Mal dann mach ich es besser.
Die SSD hat die Nummer 2 bekommen, das war nicht meine Idee. Dort sollte aber Windows hin. Dort ist es jetzt auch.
Das alte C bekam von Windows einen neuen Buchstaben. Die Nummern blieben aber unverändert. In GParted sind das sowieso andere Nummern. 1-3, wenn ich mich recht erinnere.

Wieder böse viel Text? Ich hab nur geantwortet. Und ausformuliert. Wie man das so gelernt hat. Und für richtig findet.
Und wehe, irgendeine ergänzende Bemerkung von mir lass ich weg, um den Text zu kürzen. Schon kommt ein Missverständnis oder eine Rückfrage. Die kommt aber auch, weil mein Text gar nicht gelesen wird. Es ist oft wirklich ärgerlich.

Noch eine Ergänzung zum Thema Ton im Internet, siehe oben. Immer mehr Leute sind schockiert, unglücklich oder einfach nur verärgert, dass der Ton zwischen den Menschen, besonders im Internet, immer aggressiver und rücksichtsloser wird. Das will also keiner. Weil es einen letztlich unglücklich macht. Also sollte man daran arbeiten, das zu ändern.

So, und jetzt kann ich nicht mehr schreiben. Die Hände und der Kopf wollen nicht mehr, und ich bin ehrlich fix und alle....
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Das mit den Absätzen mag stimmen. Der der schreibt, hat wohl immer einen etwas anderen Blickwinkel als der, der liest. Das geht sicher noch schöner, da hast Du Recht.
Aber wenn ich etwas weggelassen hätte (ja die ganzen Spiele die funktionieren hätte ich weglassen können. Aber ich dachte, da könnte man möglicherweise etwas ableiten. Ich kenn mich nicht aus) dann wären wieder Fragen gekommen. Noch mehr gilt das für die Spiele, die nicht laufen. Ich kann nicht einschätzen, was hier wichtig ist und was nicht.
Der Ablauf kann sowieso nicht gekürzt werden. Und die Fragen nach der Hardware sind sowieso immer obligatorisch in Foren. Also hab ich das gleich mitgeliefert. Wie oft hab ich schon die Sätze gelesen "Wir können nicht hellsehen blabla..."
Zum Ton. Heute muss man wohl eine dicke Haut haben, einiges wegstecken. Die Welt ist hart, oder wie? Blödsinn. Die Menschen machen das, und das ist vermeidbar. Ich bin für einen freundlichen respektvollen Umgangston. Das macht verdammt viel Freude, wenn man das begreift. Oder fühlt. Und ich bin sicher, ich bin nicht der einzige auf der Welt, für den das zählt. Aber egal, Du hast geantwortet. Das ist mehr, als ich erwartet habe. (Sind die anderen eigentlich alle im Sommerurlaub, und Du musst hier die Stellung halten?)
Wenn mir jemand einen solchen Textbrocken hinwirft, gehen erst mal die Schotten zu.
Sie es dir mal aus 1m Entfernung an.

Mach mal wirklich!

Zum Thema:
Der Festplattenstapel macht die Probleme.

Lösung:

- sichere die Daten (email-Adressen, Browser Favoriten, (kann Mozbackup beim Firefox und Thunderbird:
https://mozbackup.jasnapaka.com/ ,

- lade die Windows-ISO herunter, passend zum Systemkey (Home, Pro, ...):
https://www.deskmodder.de/blog/2021...4-iso-esd-inkl-updates-deutsch-english/#HPx64 ;

- erstelle einen 8GB USB-Stick mit Rufus:
https://rufus.ie/de/ ,

---------------------------------

- lies den Windows-Key aus:

- hänge alle Platten ab, bis auf die Samsung 970,

- installiere Windows komplett neu und entferne dabei alle vorhandenen Partitionen:


ANKLICKEN! ->

Die Windows-Partition selbst löschen

Die Windows-Partition lässt sich nicht in Windows selbst löschen. Wenn ihr die Windows-Partition löschen wollt, geschieht das meistens, weil man Windows neu installieren will. Das könnt ihr gleich während der Neuinstallation erledigen:

  1. Legt den Windows-Installationsdatenträger ein und bootet von diesem. Alternativ bootet ihr das Recovery-Setup, falls es auf dem Laptop installiert ist. Dazu drückt ihr beim Systemstart den Buchstaben, der euch dort dafür angezeigt wird.
  2. Klickt euch durch die Installation bis zum Fenster „Wählen Sie eine Installationsart aus“.
  3. Klickt dort auf die Schaltfläche „Benutzerdefiniert: nur Windows installieren (für fortgeschrittene Nutzer)“.
  4. https://static.giga.de/wp-content/u...s-installation-installationsart-auswählen.jpg
    Hier könnt ihr während der Windows-Installation die alte Windows-Partition löschen. (Bildquelle: GIGA)
  5. Jetzt fragt das Setup „Wo möchten Sie Windows installieren?“ und zeigt alle Partitionen in einer Liste an. Vergewissert euch anhand des Namens und der Größe, welche Partition die Windows-Partition ist. In der Regel ist neben der Windows-Partition auch eine Partition „System-reserviert“ mit dabei.
    Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

    Windows-Installation: So löscht ihr die alte Windows-Partition. (Bildquelle: GIGA)
  6. Wählt die Windows-Partition aus und klickt auf „Löschen“. Dieser Schritt lässt sich nicht rückgängig machen! Bestätigt die Hinweismeldung.
  7. Wählt die Partition „System-reserviert“ aus und gegebenenfalls noch Weitere, die zur alten Windows-Installation gehören, und löscht diese ebenfalls.
Die Windows-Partition ist nun gelöscht. Wenn ihr Windows gleich neu installieren wollt, macht ihr so weiter:

  1. Nun wird als Laufwerk in der Liste der Eintrag „Nicht zugewiesener Speicherplatz auf Laufwerk 0“ angezeigt. Klickt darauf und dann auf „Neu“. Das Setup wählt standardmäßig den maximalen Speicherplatz aus. Klickt auf den Button „Übernehmen“. Nun werden in der Regel mindestens zwei neue Partitionen erstellt. Eine davon heißt wieder „System-reserviert“.
  2. Wählt eine andere Partition aus – die mit viel Speicherplatz – und klickt auf „Weiter“.
  3. Windows wird jetzt neu installiert.
https://www.giga.de/downloads/microsoft-windows/tipps/partition-loeschen-so-gehts-in-windows/

Nimm unbedingt die Auswahl: Benutzerdefinierte Installation.

---------------------------------


Sollte das klappen, komplettiere Windows mit den Treibern der Hersteller der vorhandenen Hardware.
Die Chipsatz, USB3 ,Netzwerk- und ob-Board-VGA-Treiber gibt es bei MSI:
https://de.msi.com/Motherboard/B550-A-PRO/support#driver .

Laß den PC mal eine halbe Stunde am Netz, um die restlichen Treiber von Windows komplettieren zu lassen und halt die Finger still.

Hole die Chipsatztreiber von AMD und die Grafikkartentreiber von Nvidia und installiere sie:
- https://www.amd.com/de/support/chipsets/amd-socket-am4/b550 ,
- https://www.nvidia.de/Download/driverResults.aspx/192975/de .

Dann klingelst Du wieder hier an.

Bis dann, Du Hardcoregamer-Weichei. ;) :bier:

P.S.: Der Beitrag #16 ist noch nicht brücksichtigt, ändert aber nichts an der Vorgehensweise.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
H

Hauruck

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Warum soll ich den Text aus 1m Entfernung lesen. Da kann ich nix erkennen.:confused:
Mein Text hat Absätze. 2cm Abstand zwischen jeder Zeile? Ganz sicher nicht.
Dann kommen wir eben nicht zusammen. Das sollte man lesen können, oder man lässt es eben. Sorry.
Aber - ein paar Extra-Zwischenräume kann ich Dir spendieren. Die tun nicht weh.

Danke für den Tipp mit mozbackup. Gerade die Sicherung von Thunderbird beschäftigt mich momentan. Das war mit anderen Mailprogrammen früher viel komfortabler.

Warum Rufus? Ich hab mit Media Creator einen Windows-Stick gemacht zum Neuinstallieren. Was ist verkehrt daran? Das wird auch überall empfohlen. Den Stick hab ich griffbereit und bereits verwendet.
Aber möglicherweise hat dieser irgendeinen Nachteil. Falls das so ist, bitte erklären. Dann mach ich das Rufus-Dingens. Ansonsten, ich bin froh über jeden Mehraufwand, den ich mir ersparen kann.

Warum Key auslesen? Angeblich sind diese Keys generisch und lassen sich sowieso nicht mehr zum Aktivieren nutzen. Aktiviert wird automatisch übers Microsoft-Konto. Auch mit veränderter Hardware. Klappt bisher tadellos.

Wie man Windows vom Stick installiert, weiß ich auch. Ich hab das genauso gemacht wie in Deinem Link beschrieben!
Aber dass Windows anders als in der Beschreibung eben keine EFI-System- und Wiederherstellungspartitionen auf die Zielfestplatte angelegt hatte (!!!) , dafür kann ich nichts!!!

(Wäre das allerdings passiert, könnte ich mit angeklemmter Datenplatte und ihren Systempartitionen Windows nicht mehr starten, da das System bei mehreren EFI-Partitionen streikt, wie man im Netz lesen kann! Das konnte Windows beim Installieren aber eigentlich gar nicht berücksichtigen, da die andere Platte abgeklemmt war.)

Und angeklemmt war in dem Moment nur noch die 4TB-Festplatte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die dazwischengefunkt hat. Aber die kann ich dann auch noch abgeklemmen. Muss dann eben das Gehäuse auch rechts öffen um ranzukommen. Am Mainboard ist das zu schlecht ereichbar.

Für die Treiber hab ich für die Installation alles griffbereit. Links oder neueste Treiber.

Ich befolge Deine Ratschläge. Du kennst Dich sicher besser aus als ich.
Aber nur, wenn sie für mich auch Sinn machen.
Komm mal ein bisschen von Deiner Nummer "Du machst das jetzt genau so wie ich das sage," runter und lies wenigstens diesen Post von mir. Oder kratzt meine Widerrede an Deinem Ego?:-)
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Warum soll ich den Text aus 1m Entfernung lesen. Da kann ich nix erkennen.:confused:
Es geht um die FORM.

Mein Text hat Absätze. 2cm Abstand zwischen jeder Zeile? Ganz sicher nicht.
Schau Dir mal meine Beiträge an.

Warum Rufus? Ich hab mit Media Creator einen Windows-Stick gemacht zum Neuinstallieren. Was ist verkehrt daran? Das wird auch überall empfohlen. Den Stick hab ich griffbereit.
Na dann: los!

Warum Key auslesen? Angeblich sind diese Keys generisch
Nur der Standard-Windows-Installationskey ohne Angabe eines vorhandenen ist generisch:
VK7JG-NPHTM-C97JM-9MPGT-3V66T.

Aktiviert wird automatisch übers Microsoft-Konto. Auch mit veränderter Hardware. Klappt bisher tadellos.
Das hast Du bisher nicht erwähnt.

Wie man Windows vom Stick installiert, weiß ich auch.
Na dann los!

Ich hab das genauso gemacht wie in Deinem Link beschrieben!
Aber dass Windows anders als in der Beschreibung eben keine EFI-System- und Wiederherstellungspartitionen auf die Zielfestplatte angelegt hatte (!!!) , dafür kann ich nichts!!!
Windows 10 ohne EFI und Wiederherstellungspartition startet nicht.
Also waren sie wohl anderswo angelegt.

Und angeklemmt war in dem Moment nur noch die 4TB-Festplatte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die dazwischengefunkt hat.
Aber ich.

Aber die kann ich dann auch noch abgeklemmen. Muss dann eben das Gehäuse auch rechts öffen um ranzukommen. Am Mainboard ist das zu schlecht ereichbar.
Sei froh, daß Du nicht meinen 22kg Klotz hast.

Für die Treiber hab ich für die Installation alles griffbereit. Links oder neueste Treiber.
Na dann los!

Oder kratzt Widerrede am Ego?:-)
Mein PC läuft, nur mal so.

Ob Du meine Hilfe annimmst oder nicht mußt Du entscheiden.
Ich bekomme da keinen müden Euro dafür, das ist alle mein guter Wille.

Wenn Du es anders besser hinbekommst:

Na dann los!


Du könntest schon fertig sein mit der Windows-Installation, wenn Du nicht dauernd hier etwas loswerden müßtest.
 
TE
TE
H

Hauruck

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es geht um die FORM.
Meine Form find ich ok. (Ich hoffe ich bekomm das hin mit dem Zitatzerteilen.)

Schau Dir mal meine Beiträge an.
Du schreibst ja auch fast nichts. Müsstest Du etwas erklären, das mehr als ein paar Worte benötigt, sähe das anders aus. Aber das gibt's bei Dir natürlich nie.
Na dann: los!


Nur der Standard-Windows-Installationskey ohne Angabe eines vorhandenen ist generisch:
VK7JG-NPHTM-C97JM-9MPGT-3V66T.


Das hast Du bisher nicht erwähnt.
Muss ich denn sowas erwähnen? Ich muss davon ausgehen, dass das allgemein bekannt ist. Zumindest bei Leuten, die Ahnung haben. Nur für mich war das neu.
Na dann los!


Windows 10 ohne EFI und Wiederherstellungspartition startet nicht.
Also waren sie wohl anderswo angelegt.
War aber nicht so. Datenträger 0 war abgeklemmt. Dort waren sie drauf. Datenträger 1 hatte nur eine einzige Partition. Und Auf Datenträger 2 sind sie nie aufgetaucht. Wo also?
Aber ich.


Sei froh, daß Du nicht meinen 22kg Klotz hast.
Beachtlich! Aber ein 22kg-Klotz kann leichter zu händeln sein, wenn man einen gut zugänglichen großen Tisch mit Platz hat und gesundes Kreuz, Rücken, Schultern, Handgelenke und Kopf, als das bei mir der Fall ist.
Situationen kann man nur vergleichen, wenn man sie auch kennt! Zugegeben, ich kenn von Dir nur Deine Riesenkiste. Aber Du könntest ahnen, wo es bei mir schwierig sein könnte.
Und schon hab ich viel mehr geschrieben, als Du es immer tust. Aber ich bin ich, und nicht Du.

"Ihr Auto springt nicht an und Sie haben keinen Plan, warum?
Ich helfe Ihnen gerne. Aber - ziehen Sie sich etwas anderes an, streichen Sie Ihr Auto grün und sprechen Sie mit mir nur mit 3 Worten pro Satz..... :D:schief: "
Oder Hilfe ist Hilfe, wenn die Oma, der man über die Straße hilft, dabei keinen Dauerlauf machen muss.:-)
Ein bisschen Spaß, ein bisschen Ernst.

Na dann los!


Mein PC läuft, nur mal so.

Ob Du meine Hilfe annimmst oder nicht mußt Du entscheiden.
Ich bekomme da keinen müden Euro dafür, das ist alle mein guter Wille.

Wenn Du es anders besser hinbekommst:

Na dann los!


Du könntest schon fertig sein mit der Windows-Installation, wenn Du nicht dauernd hier etwas loswerden müßtest.
Kann ich nicht. Das hängt von vielen Dingen bei mir ab. Erst mal kommt morgen die fehlende Backup-Platte, die ich erst mal befüllen muss. Dann kann es sein, dass ich morgen gar keine Zeit habe. Ich bin kein Single. Mein Alltag ist belastend und schwer planbar, obwohl ich Frührentner bin.
Oder es mir so schlecht geht, dass ich es verschieben muss. Wenn es dann noch Probleme mit Windows geben sollte... aber das will ich nicht hoffen.

Tatsächlich nehme ich gerne Hilfe an. Aber ich muss überzeugt sein, dass die angebotene Hilfe zu meinem Problem passt. Sonst hake ich nach, weil es sonst nicht viel Sinn ergibt.
(Jetzt gibt es Leute, die sauer sind, wenn man an ihre gebotenen Hilfe nicht ohne Rückfrage bzw. Kritk annimmt. Auch wenn die Hilfe nicht ohne weiteres verwertbar ist. Da hab ich jetzt nicht an Dich gedacht, Du scheinst noch ganz entspannt, aber Du hast mich daran erinnert.)

Edit: Ist ja kinderleicht mit dem Zitatzerteilen. Wenn ich das gewusst hätte. Wieder was gelernt.:-P:wow:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten