• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Unreal Engine 5: Epic zeigt Echtzeit-Techdemo auf PS5

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
Ich hänge mich ja ungern in das Techtelmechtel von Ravion und Altissima rein, aber bzgl. der Vergleiche anhand von Spielen wie Detroit oder RDR2:

Solange es die Dev-Teams, die für die Ports zuständig sind, nicht hinbekommen, einen gescheiten PC-Port abzuliefern, ist es völlig irrelevant was, wie, wo, unter welchen Specs und Settings die Games auf Konsole oder PC laufen.
Wenn das Frontend Mist ist, kann das Backend noch so leistungsstark sein.
Anhand eines optimierten Konsolen-Games und eines miesen Ports die Leistungsfähigkeiten von Konsole und PC vergleichen zu wollen und sich darüber auch noch zu streiten, ist einfach Banane...
 

ryzen1

Volt-Modder(in)
Habe ich nicht behauptet oder impliziert. Ich habe nur klar darauf hingewiesen, dass der RAM bereits den GPU VRAM füttert und schlicht jeder SSD überlegen ist.

Na ja, du hast von Latenzen geredet, die aber in dem Fall nicht beachtet werden müssen, da die GPU niemals auf die Daten auf der SSD zugreifen wird.
Aber ja, die PS5 kommt zwar an die Geschwindigkeit von RAM ran, aber nicht an die Zugriffszeiten. Ist aber wie gesagt hier zu vernachlässigen, da weder CPU noch GPU auf Daten direkt auf der SSD zugreifen.

Die Daten müssen in den seltensten Fällen von der HDD/SSD direkt geholt werden, das würde zu richtig fiesen Rucklern führen.

Ja aktuell ist es so. Einfach weil es die Architektur nicht anders zulässt.

Die Daten müssen in den seltensten Fällen von der HDD/SSD direkt geholt werden, das würde zu richtig fiesen Rucklern führen. Wozu gibt es denn das Streaming? Nur dass das Texturestreaming kein Allheilmittel ist das du dennoch Mikroruckler, Texturmatsch etc. erleben kannst. Wenn das so gut mit der SSD funktionieren würde, hätten Nvida und AMD bereits vor Jahren den RAM einfach zumüllen können nur gewinnt man davon nicht umbedingt was und es wird quasi nie gemacht wenn es nicht sein muss.

Richtig, weil es die Architektur aktuell nicht anders zulässt.
Das Streaming hat mit bisherigen Mitteln auch nur begrenzte Möglichkeiten. Siehe 50MB/s HDD.
Auf dem PC könnte man so Lösungen(Stand jetzt), wie bei der PS5 auch gar nicht so einfach ermöglichen. Außerdem müsstest du gewährleisten, dass jeder PC gewisse Anforderungen erfüllt. Ansonsten macht es keinen Sinn, die Engine so zu optimieren.

Zugemüllt wird der RAM wohl eher jetzt. Auf Grund der beschnittenen Eigenschaften von aktuellen Streaminglösungen werden Daten so lange wie möglich im RAM gehalten, um eben nichts von der Platte zu holen.

Jetzt kann fast on the fly von der SSD laden, wenn man sie braucht. -> kein zumüllen.


Nein?! Nicht genutzter VRAM ist verschwendeter VRAM. Die Auslagerung von Dateien kommt immer mit Nachteilen einher. Die PS5 versucht hier nur den potenziell fehlenden VRAM durch eine geschickte Lösung so unauffällig wie möglich zu gestalten.
Ein Spiel benötigt nicht durchgehend 100GB an Assets und kann diese intelligent frühzeitig in den RAM laden. Abgesehen von unvorhergesehenen Sprüngen sehe ich da aber keine Vorteile der SSD Lösung.

Der PC muss fehlende Optimierungen schon immer mit gewaltiger Rohleistung kompensieren. So ist das eben auch beim RAM und VRAM.
Es ist schon richtig, dass ein Spiel nicht immer 100GB an Assets benötigt. Trotzdem werden (oder können) sie sehr wahrscheinlich größer sein, als der zu Verfügung stehende Speicher. Beschränkt ist man daher trotzdem.
Ich meine, wir wollen ja irgendwann auch Fortschritt. Assets werden immer größer. Die Unreal Engine 5 schafft es riesige Film Assets zu nutzen.

Selbst, wenn es nur 5 GB an Daten sind, die wir austauschen müssen. Hat das die PS5 in einer Sekunde im Speicher liegen.
Würdest du das von einer HDD laden, müsstest du allein dafür über eine Minute warten. Das muss auch irgendwie überbrückt werden.

Der Mehraufwand von intelligenten Streaming- und LOD-Systemen, auf Grund eines Bottlenecks ist meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt.

Und es kann dabei nicht Ziel sein, immer größeren Speicher auf die Chips zu hauen, nur weil man es nicht besser schafft. Ersteres kommt auch mit immer höheren Kosten.
Oder findest du das sinnvoll?

Es wird in der Regel aber alles Vorgehalten was man benötigen könnte und das kostet Speicher. Hier setzt die PS5 an und versucht da effizienter zu arbeiten. Nur das bereits Streaming aus dem RAM problematisch sein kann, wie da eine langsamere SSD das besser bewerken will bleibt offen und wird von dir ebenfalls nicht erläutert. Man wird das aber in kauf nehmen um insgesamt eine bessere Qualität in anderen Bereichen zu ermöglichen, selbst wenn man mal niedrig aufgelöste Texturen oder Mikroruckler kriegt.

PS5 SSD Is '''Far Ahead''' of High-End PCs, Epic Games CEO Says - IGN
“[The PS5] puts a vast amount of flash memory very, very close to the processor,” says Sweeney. “So much that it really fundamentally changes the trade-offs that games can make and stream in. And that’s absolutely critical to this kind of demo,” Sweeney explained.

Das sind eben die Vorteile der Custom Lösung von Sony, die das überhaupt so ermöglichen.
Es funktioniert ja und schafft Möglichkeiten, die man vorher nicht hatte. Auch auf dem PC nicht.

Außerdem hinkt deine PS5 darstellung.

Darfst mich gerne aufklären

Bitte richtig lesen! Ich habe doch gesagt dass es sein kann dass er so viel Power benötigt(spekulation!), dass er am Ende was vom Powerbudget wegnimmt. Und entsprechend kostet es dann im blöden Fall auch FPS. Und im vergleich zu was soll der Controller das erreichen? CPU dekompression? Mehr VRAM? Zusätzlicher RAM Cache Lösung? Die Lösung wurde so gewählt weil es den größten Kosten/Nutzen bietet. Ich bezweifel aber stark, dass er effizienter wie größerer VRAM arbeitet.

Ob der DMA Controller mit vom CPU/GPU Powerbudget zieht, wird aktuell niemand sagen können.
Ich gehe aber, auf Grund der eh schon eher geringeren CPU Leistungsaufnahme, von einem sehr geringen Impact aus.

Das alles hängt natürlich sehr stark vom Kosten/Nutzen-Faktor ab. Auf jeden Fall könnte man einfach immer mehr und immer mehr Speicher reinklatschen.
Aber das ist alles andere als Effizient und Fortschrittlich.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Custom Lösung hin oder her, ich stelle die Frage, auf welcher Plattform wird entwickelt, doch wohl ein PC oder? Folglich kommt bei der Entwicklung welche Hardware zum Einsatz? ;)

MfG
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
“This is not just a whole lot of polygons and memory. It’s also a lot of polygons being loaded every frame as you walk around through the environment and this sort of detail you don’t see in the world would absolutely not be possible at any scale without these breakthroughs that Sony’s made.”
Tim Sweeney


Aber ja, einige der Foristen hier wissen es natürlich besser. :lol:
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
@juko
Und wenn du Persil fragst ist das aktuelle Persil immer das Beste was es jeh gab. :ugly:
Bei der Zusammenarbeit mit Epic muss man sich doch vor Augen führen, dass solch eine Synergie auch immer bedeutet, dass man die gleichen Interessen verfolgt und demnach stets positiv und best möglich kommuniziert. Niemand spricht die Leistung ab, habe ich jedenfalls hier nicht gelesen aber eine gesunde Skepsis, vor allem mit dem Wissen das solche Techdemos sich nie in der Praxis 1 zu 1 vorfinden, sollte doch schon an den Tag gelegt werden.

MfG
 

ric84

Freizeitschrauber(in)
"Meine 7x SLI 2080ti sind viel besser als so ne doofe Konsole, weil 400fps auf nem 60hz Monitor". Herrlich wie es hier wieder abgeht. :ugly:

comments.jpg
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Und warum gibt man nicht einfach das an, was im Artikel steht? Und btw kann man eine 2070 Super schon eher mit einer 2080 non Super vergleichen und nicht mit einer 2070 OC. ;) Ach ja und er hat sie dann auch noch mit einer 5700 non XT verglichen. Sprich er möchte die Konsole bewusst mit falschen Tatsachen schwächer darstellen, aber das kennt man von ihm ja auch schon. ^^

Es geht mir aber darum, dass er ständig Dinge verdreht, nicht so wiedergibt, wie sie zum Beispiel im Artikel stehen, er aber anderen Teilwissen/Halbwahrheiten etc. vorwerfen will. Er macht sich einfach lächerlich.

Kamm mir nicht so vor, ich finde es auch nach wie vor nicht falsch, das man die Leistung einer 2070s mit einer 2070OC erreicht. 5700 weiß ich nicht, da die 5700XT knapp 10% hinter einer 2070S könnte es mit der 5700OC knapp werden, aber weit davon weg sein, wird man nicht.

An der Stelle kann ich nichts negatives finden.

Oh man was hier in den letzten Seiten wieder für ein Fass aufgemacht wird, unglaublich.
Jetzt vor dem Release der Konsolen wird gezeigt wie fortschrittlich und leistungsstark die neuen Dinger werden, während zum oder nach dem Konsolenrelease wieder von anderer Seite gezeigt wird, wie easygoing man mit der neuen Hardware von NV und AMD die Konsolen mit Leichtigkeit schlagen, und falls gewünscht maßlos übertrumpfen kann.

Als wäre man in "und täglich grüßt das Murmeltier" gefangen. Die Spirale dreht sich weiter und weiter.

Es bringt doch nix einer PCMR Gegenfraktion aufzuzeigen wie fortschrittlich die Technik der PS5/XSX ist, solang der PCMRler im Winter seine neue Hardware kaufen, und die Spiele uU mit mehr Auflösung, mehr Frames und höheren Settings spielen kann.

Vorallem die Diskussionen mit Ravion. Als würdet ihr ihn JEMALS dazu bringen zu sagen "tatsächlich, die Dinger sind dem PC überlegen".:ugly:

Dabei geht es doch gar nicht um die Technik der PS5, sondern um die Engine, die hier auf der PS5 gezeigt wurde.

Eine übertaktete RTX 2070 und eine RTX 2070 Super nehmen sich kaum was, aber dass Dich dieser Umstand so triggert ist bezeichnend.
Und dass PS5 Spiele früher oder später am PC erscheinen ist auf Basis von Spielen wie z.Bsp. Horizon Zero Dawn nur meine persönliche Annahme, und kein Faktum.
Dass Sony Jünger dieser Umstand so ärgert ist natürlich mehr als traurig, Hermen Hulst wird auf Twitter und co, noch immer schwer beleidigt für den Umstand dass Horizon für den PC angekündigt hat.

Ich vergleiche ja auch nicht mit aktueller Hardware, sondern mit zukünftiger RDNA 2/Ampere und Zen 3 Hardware, naturgemäß bekommen wir bald deutlich merh Leistung zum gleichen Preis.
Zum Preis einer aktuellen RTX 2070 bekommst Du dann eine RTX 3070(~), die dann aber eventuell so stark wie eine derzeitige RTX 2080ti ist.

Die PS5 wird natürlich schon das besser P/L Verhältnis bieten, aber dennoch hast du auch Recht, das es dann RDNA2 und RTX3000 geben wird auch ZEN3 wird dabei sein und dann bekommt man wirklich vermutlich deutlich mehr Leistung, für gar nicht so unendlich viel mehr Geld.

Beispiel könnte aussehen.
Ein Ryzen 3600 Nachfolger für 180Euro und eindeutig mehr Leistung, als die TDP kastrierte CPU der Konsolen.
16GB Ram irgendwo ab 80Euro 3200 CL15
Board B550 ab 100Euro
RTX3070, oder "6700XT" für knapp 500 Euro.
SSD 1tb für 150 Euro.
Netzteil für 60 Euro

1070 Euro dafür, das man Modular ist und zur selben Zeit schon deutlich mehr Leistung hat.

So könnte das aussehen.

Ach 5x SLI hat doch jeder. Das ist Mainstream. 7x ist schon eine andere Hausnummer. :nicken:

GPU Server daheim, so muss das sein.
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Ich hab mir trotzdem wieder einen PC geholt als ich die Entscheidung hatte: Erstens sietzt man vor einem gut aufgebauten PC wesentlich besser (außer man kauft zum Laptop erst wieder Tastatur und Co) und hat nunmal den Vorteil vom 2. Bildschirm, Austauschbarkeit/Aufrüstbarkeit etc und es war auch günstiger. Kommt halt auf die Anzahl der Arbeitsstunden und der Workload an, aber wenn man nicht mobil sein muss mit dem PC, ist ein Standgerät dem Laptop nach wie vor in vielen Belangen überlegen. Also werde ich auch kurzfristig nicht zur Konsole wechseln, schließlich ist es für mich stets das "upgrade eines sowieso vorhandenen Arbeitsgerätes", und kein Neukauf. Zumal man einen PC auch von der Steuer absetzen kann, eine Konsole als Arbeitsgerät wohl nicht.
Und auf Dauer kommt mir der PC auch so günstiger, da ich hauptsächlich in den Steam und GOG Angeboten rumstöbere und fast nie ein Spiel neu kaufe.
Bei dir lohnt sich das auch. :) Und ich stimme dir auch weitestgehend zu. Aber man darf nicht vergessen, das es viele Menschen gibt, die nicht so Hardware-affin sind wie wir. Eine Konsole hat durchaus seine Vorteile. Zum Beispiel keinen Ärger mit dem OS, Treibern, Mondpreisen bei Grafikkarten. Das ist einfach ein AEG-Gerät. Aus, Ein, Geht. Ich muss gestehen, das mir das auch ziemlich gut gefällt. Ich betrachte eine Konsole aber auch nicht als Konkurrenz zum PC, sondern als Ergänzung. Stell dir nur mal Hearts of Iron 4 auf der PlayStation vor. :ugly: Auf Konsole gibt es auch viele gute Titel. Wenn ich da nur an God of War, Horizon Zero Dawn und Spider Man denke... Die Titel waren schon wirklich fein! :daumen:

Aber die wichtigste Konsole ist sowieso nicht die PlayStation oder die Xbox. Zumindest nicht bei mir im Freundeskreis. Da ist der N64 bzw. die Switch viel wichtiger. Denn nur da gibt es ein Spiel das Freundschaften, Beziehungen, Ehen und Controller zerbrechen lässt. Nämlich Mario Kart :ugly:
 

Zetta

PC-Selbstbauer(in)
Bezüglich PS5 und XSX sollte niemand hier grosse Töne spucken, wenn er nicht mindestens nen 8 Kerner und eine RTX 2080 (Oder darüber) hat. Jedes Mal das selbe Spiel. Kaum ist eine neue Konsole stärker als der eigene PC, wird selbige von hiesigen "Fachleuten" madig geredet. Eine RTX 2070 Super (Für schlappe 550€) kann evtl. mit der PS5 gut mithalten. Für die XSX braucht es da schon die RTX 2080 Super (Schlappe 850€). Wer Hardware darunter hat, hat einen schwächeren PC als die neuen Konsolen. Punkt. Ich weiss ist verdammt schwer zu akzeptieren für die Jungs mit 800-1200€ PCs aber aber so ist das nun einmal.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Du vergleichst Konsolen die Ende 2020 erscheinen mit 2 Jahre alter Hardware, ein Vergleich mit der Hardware die dieses Jahr (noch vor den Konsolen) erscheinen ist daher viel logischer (Ampere, RDNA2).
Und dann reden wir wohl eher über RTX 3050ti vs PS5 und RTX 3060 vs XSX.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Aber Hardware die noch nicht erschienen ist eignet sich denkbar ungünstig für solch einen Vergleich. ;)

MfG
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Aber Hardware die noch nicht erschienen ist eignet sich denkbar ungünstig für solch einen Vergleich. ;)

MfG

Natürlich, deshalb schreib ich "wohl eher".
Aber erscheinen werden sie höchstwahrscheinlich noch vor den Konsolen, dann wäre der Vergleich mit diesen auch eher angebracht, die neuen Konsolen sollen ja auch auf RDNA2 basieren.
Ich gehe auch stark davon aus dass die PS5 und XSX GPU sehr ähnlich als Desktop GPU erscheinen werden, es wird interessant werden was AMD hier verlangen wird.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Bezüglich PS5 und XSX sollte niemand hier grosse Töne spucken, wenn er nicht mindestens nen 8 Kerner und eine RTX 2080 (Oder darüber) hat. Jedes Mal das selbe Spiel. Kaum ist eine neue Konsole stärker als der eigene PC, wird selbige von hiesigen "Fachleuten" madig geredet. Eine RTX 2070 Super (Für schlappe 550€) kann evtl. mit der PS5 gut mithalten. Für die XSX braucht es da schon die RTX 2080 Super (Schlappe 850€). Wer Hardware darunter hat, hat einen schwächeren PC als die neuen Konsolen. Punkt. Ich weiss ist verdammt schwer zu akzeptieren für die Jungs mit 800-1200€ PCs aber aber so ist das nun einmal.

Und du fängst an alte PC's mit kommender Konsolentechnik zu vergleichen. Ist auch nicht besser.
Man sollte abwarten, bis alles auf dem Markt ist, also Konsolen beider Hersteller, und auch PC-Hardware aller drei Hersteller.
Denn es wird mindestens ein Ryzen 4000 mit Big-Navi und NVME SSD's mit ca. 6-7Gb/s sein, was gegen die Playstation/XBOX antreten wird.
Dann kann man darüber reden, was die Systeme alles leisten, wer schnelelr ist, und wieviel man an Geld vergleichbar auszugeben hat.
Darum wird sich PCGH aber kümmern, das braucht man hier im Forum nicht ständig neu monatelang vorab durchzuwurschteln.
Und spätestens mit Ryzen 5000 und meinetwegen einer 4080 Ti werden die Leute wieder laut schimpfen, dass die Konsolen so sehr hinterherhinken, wie immer halt.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Sooo, nur falls noch irgend jemand eine Partnerschaft anzweifelt oder die Tatsache ob Gelder geflossen sind, nun ist es offiziell und es geht weit über eine damals so offensichtliche Partnerschaft hinaus. Jetzt ist es sogar eine Teilhaberschaft.^^
Sony investiert 250 Millionen US-Dollar in Epic Games

Mal sehen ob die ganzen Epic-Verweigerer jetzt eigentlich auch Sony als Teilhaber boykottieren. ;)

MfG
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn durch solche Joint-Ventures so etwas wie die UE5 dabei herauskommt und bestenfalls noch qualitativ hochwertige Spiele immer her damit.:)
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn durch solche Joint-Ventures so etwas wie die UE5 dabei herauskommt und bestenfalls noch qualitativ hochwertige Spiele immer her damit.:)
Ok und wie kommt es dann das "Joint-Ventures" zwischen EPIC und Spielentwicklern, bezüglich exlusiv- zeitexklusiver Verträge, äußerst feindlich gesehen und verbal in schärfster Form kritisiert werden?

In jedem Fall weiß man jetzt, was man von der Techdemo zu halten hat. Hier ging es darum "vermeindliche" Vorteile der PS5 zu pushen, bezahlt, viele und auch ich nahmen das ja nicht an. Dabei muss man feststellen das dem wohl, wie schon damals vermutet, eben nicht so ist und die UE5 so auch auf diverser andere HW "in der Form" laufen wird. Es wurde suggeriert, dass das so nur auf der PS5 laufen würde aber die nun bekannte Teilhaberschaft zeigt auf, welche tatsächlichen Beweggründe dahinter stehen. Das ist alles an sich in Ordnung, ich kritisiere das nicht aber es holt eben den Eindruck der UE5 Demo wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Nette Techdemo und gut zu wissen, dass das so auf allen Plattformen "theoretisch", es wird ja nie so heiß gegessen wie gekocht wird ;) , zur Verfügung stehen wird. :) :daumen:

MfG
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ist doch gut das die Engine auf allen Plattformen läuft. Was anderes hätte mich auch gewundert.;)
 
Oben Unten