• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Unreal Engine 5: Epic zeigt Echtzeit-Techdemo auf PS5

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja, Cerny hats gegenüber Digital Foundry auf Nachfrage erläutert, von daher war es nur eine Antwort auf eine Frage und kein großes Marketinggequatsche. Ich weiß auch nicht, warum man sich bei so einer kleinen, für andere Platformbesitzer unbedeutenden, Aussage gleich festbeißen muss. Es bedeutet nur, dass kein PS5 Besitzer befürchten muss, dass die PS5 eines anderen besser läuft. Das ist doch keine große Ansage oder messe ich dieser Aussage zu wenig Bedeutung zu?
Ja, da hast du Recht, aus dem Standpunkt heraus betrachtet. Im Konkurrenzvergleich zu MS macht es aber schon einen Unterschied wenn man eine "bis zu" Maximalangabe mit einer Festen vergleicht, obwohl diese in der Praxis wohl geringer ausfallen könnte und wahrscheinlich auch wird, denn sonst bräuchte man den Boost ja nicht. Das Verzerrt halt das Ergebnis und daran stört man sich eben, was ich durchaus nachvollziehen kann. Eventuell will bzw. wollte man einfach nur kommunikativ einen zu großen Abstand vermeiden aber das ist spekulativ. Erschließen würde sich das erst wohl, wenn die garantierte Leistung bekannt wäre.

MfG
 

tallantis

Software-Overclocker(in)
Ja, da hast du Recht, aus dem Standpunkt heraus betrachtet. Im Konkurrenzvergleich zu MS macht es aber schon einen Unterschied wenn man eine "bis zu" Maximalangabe mit einer Festen vergleicht, obwohl diese in der Praxis wohl geringer ausfallen könnte und wahrscheinlich auch wird, denn sonst bräuchte man den Boost ja nicht. Das Verzerrt halt das Ergebnis und daran stört man sich eben, was ich durchaus nachvollziehen kann. Eventuell will bzw. wollte man einfach nur kommunikativ einen zu großen Abstand vermeiden aber das ist spekulativ. Erschließen würde sich das erst wohl, wenn die garantierte Leistung bekannt wäre.

MfG

Joa damit ist denke ich auch alles zu gesagt, die Demo wurde ja auch ausreichend betrachtet. Weiter zu Nvidia Vorstellung :D.
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Ja, da hast du Recht, aus dem Standpunkt heraus betrachtet. Im Konkurrenzvergleich zu MS macht es aber schon einen Unterschied wenn man eine "bis zu" Maximalangabe mit einer Festen vergleicht, obwohl diese in der Praxis wohl geringer ausfallen könnte und wahrscheinlich auch wird, denn sonst bräuchte man den Boost ja nicht. Das Verzerrt halt das Ergebnis und daran stört man sich eben, was ich durchaus nachvollziehen kann. Eventuell will bzw. wollte man einfach nur kommunikativ einen zu großen Abstand vermeiden aber das ist spekulativ. Erschließen würde sich das erst wohl, wenn die garantierte Leistung bekannt wäre.

MfG

Dass der Boost fast immer läuft, kann man ganz klar als Marketing einordnen, aber dass jede PS5 gleich funktioniert ist eher eine Aussage, dass man sich als PS5 Spieler keine Gedanken darüber machen muss, dass ein anderer PS% Besitzer mehr Leistung hat. Sorry für die Grundsatzdiskussion, was ist ein Fakt, was ist eine Behauptung, was ist Marketing und was ist Beschwichtigung.

Und vielleicht hat Tallantis recht. Er ist einfach nur skeptisch... ich weiß zwar nicht, wo Cerny noch so gelogen hat, aber man kann erstmal nur über die Dinge diskutieren, die gesagt wurden. Es als Lüge hinzustellen ist dann aber kein Tod-Argument. Leider werden wir Technikbegeisterte die Wahrheit nie erfahren. Wenn Cerny doch nur rumgelabert hat, wäre ich ebenso der Letzte, der Ihn in Schutz nimmt.
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
War es nicht cerny der sich blamiert hat mit der Aussage gegen Dolby.....

Irgendwie habe ich das nicht als Blamage gesehen. Er hat die Dolby-Empfehlung hergenommen und gesagt, dass es bei der PS5 hunderte Klangquellen geben wird. Für mich war das eher eine Bestätigung der Überlegenheit der Tempest-Engine. Dolby empfiehlt nicht mehr als 32 Klangquellen, bei der PS5 hat man scheinbar mehr Quellen besser im Griff, so das diese kein Problem darstellen.


Hier im Forum habe ich hingegen schon so ziemlich jeden, der jetzt meint gegen Sony und die PS5 im Allgemeinen schießen zu müssen, seeeeehr viel Quatsch schreiben sehen, daher wird sich an meiner Meinung dazu ganz sicher nichts ändern.
Zudem behaupte ich auch nicht, dass Cerny unfehlbar wäre, das ist niemand, aber ich vertraue darauf, dass er sehr genau weiß, was er mit der PS5 als lead designer geschaffen hat.

Die PS5 ist nun mal nicht auf rohe Leistung ausgelegt, sondern möchte die Immersion in allen Bereichen deutlich verstärken: Keine Ladezeiten, minimalstes LOD, umfangreicher 3D-Sound und ein neuer Controller mit viel feinfühligerem Feedback.
Daher bin ich mir auch sicher, dass man auch bei der PSVR2 noch mal ordentlich einen drauflegen wird, dann passt das Bild der PS5 endgültig perfekt.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Hier im Forum habe ich hingegen schon so ziemlich jeden, der jetzt meint gegen Sony und die PS5 im Allgemeinen schießen zu müssen, seeeeehr viel Quatsch schreiben sehen, daher wird sich an meiner Meinung dazu ganz sicher nichts ändern.
Das ist wirklich schade, denn genau solch eine verbitterte Grabenkampfrhetorik führt zu unnötigen Diskussionen. Man sollte anderen Meinungen gegenüber immer offen sein, auch, wenn sie der Eigenen deutlich widersprechen. Eine Diskussion ist eigentlich auch kein Stellungskrieg, sondern ein streitbarer Meinungsaustausch auf Grundlage von Ansichten und Fakten. Also, ein bisschen mehr openminded pls! :-)

MfG
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Sieht ja recht nett aus und das Performanceproblem ist auch keines. Bis große Veröffentlichungen so aussehen gibt es mindestens schon die ersten Upgrade-Konsolen. ;)
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
So eine Veranstaltung dient ja immer dazu, sich von der besten Seite zu zeigen und da liegt es in der Natur der Sache, dass man dick aufträgt und unliebsame Details weglässt. Mich würde in jedem Fall interessieren, wie genau man nun die PS5 rein von den Rohdaten einordnen kann. Mittlerweile schreiben ja auch die meisten Fachmagazinen von "bis zu" Leistung, jetzt fehlt eben nur noch die "von" Angabe aber vermutlich hast du Recht, die wird vielleicht nie wirklich Preis gegeben.


Das Spiel soll doch super skallieren also klar, warum nicht, ist ja als Schlauchlevel-shooter gerade zu prädestiniert gut auszusehen, auch auf schwächerer Hardware. :)

MfG

Lies bitte den ganzen Kontext. Doom ist eben NICHT 4K. Es wird als 4K 60hz beworben, aber selbst ID Software sagt in den offiziellen Specs es ist nur hochskaliertes 4K. Schau dir doch den von mir geposteten Link an
Und die Tech7 ist derzeit als die pergormanteste und best skalierende Engine bekannt.
Also wenn sie unter deinen Bedingungen (Schlauch etc) bei weitem keine 4K hinkriegt, dann kriegts wohl auch kein anderer durchgehend hin.

Und noch dazu sond viele "Nativ" 4K Bilder imtern oft nur 1440p und dann mit 4k ausgegeben (interne Renderauflösung, vs "Auflösung". Das Bild wird dann auch als 4K beworben, schließlich wird javein 4K Bild zum Bildychirm geschickt. Grade am PC wurden da viele Spiele durch Downsampling enttarnt, weil man plötzlich Details gesehen hat die unter der nativen Auflösung verwaschen waren. Verwaschen ist aber ein Zeichen von schlechtem Upscaling, wären die Grafiken nativ berechnet, wären sie halt verpixelt. Es ist ein sehr beliebter Trick mehr Performance rauszuholen: man berechnet das Spiel also @900P aber gibts als 1080P aus. Voila, ferig ist die "echte Full HS Grafik" während das Spiel ja eigentlich nicht in der Auflösung berechnet wurde.
Das ist auch der Grund, warum bei manchen Spielen der Wechsel auf 4K dann so einen Unterschied macht. Das Spiel rennt dann nicht wirklich in 4K, sber eben auch nicht mehr auf 900 oder 800p auf einem 34 Zoll Monitor

Also: Augen auf! Wir werden hier mit den Auflösungen oft verarscht. Spiele die gut, aber matschig aussehen solten Verdacht wecken
 
Zuletzt bearbeitet:

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
Das ist falsch, Cerny hat nur unterschiedliche Geschwindigkeiten dargestellt und Vergleiche mit der PS5 SSD gemacht:
Anhang anzeigen 1089204
Eher nicht - du brauchst 7GB\s wenn du gleichziehen willst mit der PS5. Da führt auch kein kleinreden dran vorbei. Also ich merk mir jetzt einfach mal ein paar Sachen die ich dir dann genauso prächtig unter die Nase reiben kann wie all deine anderen (alle) Irrtümer was die Next Gen Konsolen angeht. Und das ist ja da sind wir uns ja alle einig eine einzige Litanei des Scheiterns :lol: Also - man braucht keine 7GB\s um die die PS5 SSD zu matchen - GEMERKT

Das ist Unsinn, zu Konsolenrelease wird es bestimmt 1 TB SSD's mit entsprechender Geschwindigkeit für 120-150 Euro geben, das ist btw auch der Preis den PS5 Spieler zahlen müssen wenn ihnen die ~800GB nicht ausreichen werden, die nutzen ja auch nur normale PC SSD's.

ja ja Junge... 1000GB Corsair Force Series MP600 M.2 2280 PCIe 4.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC (CSSD-F1000GBMP600) eine der momentan schnellsten m2 SSDs. Kostet für 1TB läppische ~225€ und du denkst die werden günstiger mit steigender Geschwindigkeit??? :ugly: Also die benötigte 7GB\s für weniger Geld??? Sag Marshallah und klopf dreimal auf Holz Junge lol. GEMERKT btw :P

Meinst Du mich?
Mach Dir da keine Sorgen, wenn Nvidia oder AMD bald ihre neue Gen auf den Markt bringt hole ich mir einen neuen Rechner, dass mein 5 Jahre alter Rechner in 3440*1440P in Zukunft nicht mehr alles in Ultra und 60 FPS darstellen kann (tut es jetzt schon zeitweise nicht) ist mir durchaus bewusst.
Das selbe Schicksal dürfte diesmal so einige treffen. Und genau so sieht es dann aus - ein komplett neues System für mindestens 1500€ um mit einem Gerät mitzuhalten was man für 400-500€ bekommt. Sag nochmal Marshallah und öffne den Geldbeutel, haha.

Dekompressionstechniken gibt es am PC auch, Du tust ja so als wäre das eine Sony Erfindung, auch Microsoft nutzt das btw.
Ein vollwertiger Desktop Zen 2 6 Kerner wird den Konsolen CPU's ziemlich sicher die Rücklichter zeigen, von den bald erscheinenden Zen 3 bzw Ryzen 5000-er CPU's fangen wir gar nicht an.

DU hast jetzt zweimal schon so dämlich ignorant geantwortet - ist das versuchte Provokation oder raffst du das tatsächlich nicht ab? Klar gibts am Rechner Dekompression und DMA Aber beides wird dort von der verbauten GPU und der CPU gehändelt. - das raffst du doch , oder?! Und deine lächerliche 6kern CPU wird meilenweit abgeschlagen sein wenn sie all diese I\O Tasks nebenher händeln muss. Wie Moores Law is Dead schon richtig gesagt hat - die I\O Leistung die equivalent zu 12 Zen2 Kernen ist kann man auch am Rechner nur mit mehr pysikalischen Kernen kompensieren. MEHR als 8 wohlgemerkt. Eher 12 Kerne wirst du brauchen ...

Wo habe ich gesagt dass meine momentane CPU (i7 6700K) besser ist wie Jene der neuen Konsolen?
Es wäre ja traurig wenn diese die Leistung einer dann über 5 Jahre alten CPU nicht erreichen.
Oh du hast solche Dinge schon fallen lassen - den Beweis suche ich jetzt nicht raus - ist mir nicht wichtig genug um ehrlich zu sein..
BTW nutzen bereits PS4 und Xbox One 8 Kern CPU's, trotzdem sind oftmals vollwertige Desktop CPU's mit nur 2 Kernen deutlich schneller, in Spielen ist das eben bei weitem nicht so entscheidend.

lol - es seih denn man zeigt die Gameplay von ehemaligen Sony Exclusives wie Detroid Become Human welche auf vergleichbarer HW viel schlechter laufen als auf der PS4. Die CPUs die dort in den Rechner verbaut sind sind den Jaguars meilenweit vorraus. Kacken aber natürlich ab weil sie nicht über eine low Level API angesprochen werden wie die der PS4.

Dann sind auf einmal in deinen Antworten die 8Kerne des Jaguars schuld die den Vergleich zu einem 4Kerner natürlich unfair machen. Du antwortest doch nach dem billigsten durchschaubaren Schemata das man sich nur denken kann.
Das ist irgendwie eklig sogar. :klatsch:
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Eher nicht - du brauchst 7GB\s wenn du gleichziehen willst mit der PS5. Da führt auch kein kleinreden dran vorbei. Also ich merk mir jetzt einfach mal ein paar Sachen die ich dir dann genauso prächtig unter die Nase reiben kann wie all deine anderen (alle) Irrtümer was die Next Gen Konsolen angeht. Und das ist ja da sind wir uns ja alle einig eine einzige Litanei des Scheiterns :lol: Also - man braucht keine 7GB\s um die die PS5 SSD zu matchen - GEMERKT
ja ja Junge... 1000GB Corsair Force Series MP600 M.2 2280 PCIe 4.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC (CSSD-F1000GBMP600) eine der momentan schnellsten m2 SSDs. Kostet für 1TB läppische ~225€ und du denkst die werden günstiger mit steigender Geschwindigkeit??? :ugly: Also die benötigte 7GB\s für weniger Geld??? Sag Marshallah und klopf dreimal auf Holz Junge lol. GEMERKT btw :P
Nach Deiner Logik müsste immer schnellere GPU's, SSD's, Ram, CPU und Dergleichen auch immer mehr kosten, weil sie immer schneller sind.
So läuft die Welt nunmal nicht, vor 10 Jahren waren normale Sata SSD's noch sehr teuer, mittlerweile bekommt man schnellere zu einem Bruchteil des Preises.
Oder für Dich konkret:
Für den Preis einer aktuellen ~3,5 GB/s könnte man in 6-12 Monaten eine ~7 GB/s kaufen können.
Und Deine wie immer falschen Schlüsse oder Spekulation zu irgendwelchen Geschwindigkeitsvergleichen sind nun mal irrelevant, Du hast noch vor nicht allzu langer Zeit gemeint die PS5 GPU seit 15 Teraflops stark und die PS5 bekomme Big Navi, die SSD sei 20 GB/s schnell...
Das sind alles Wunschszenarien und haben mit der Realität nichts zutun.

BTW, als Konsolero solltest Du den Wunsch hegen dass entsprechende SSD's günstig werden, denn diese Preise müssen auch PS5 Spieler zahlen wenn die ~800 GB nicht mehr ausreichen werden.
Das selbe Schicksal dürfte diesmal so einige treffen. Und genau so sieht es dann aus - ein komplett neues System für mindestens 1500€ um mit einem Gerät mitzuhalten was man für 400-500€ bekommt. Sag nochmal Marshallah und öffne den Geldbeutel, haha.
Wenn ich mir einen Rechner bauen würde der nur auf dem Level einer PS5 ist wären 600-700 Euro Ende 2020 dank RDNA2 und Zen 3 ausreichend.
Für das von Dir vorgeschlagene Budget wird es deutlich mehr Leistung geben (doppelte GPU Leistung, Zen 3 CPU, 32GB Ram...).
Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht zur PS5 oder XSX.
DU hast jetzt zweimal schon so dämlich ignorant geantwortet - ist das versuchte Provokation oder raffst du das tatsächlich nicht ab? Klar gibts am Rechner Dekompression und DMA Aber beides wird dort von der verbauten GPU und der CPU gehändelt. - das raffst du doch , oder?! Und deine lächerliche 6kern CPU wird meilenweit abgeschlagen sein wenn sie all diese I\O Tasks nebenher händeln muss. Wie Moores Law is Dead schon richtig gesagt hat - die I\O Leistung die equivalent zu 12 Zen2 Kernen ist kann man auch am Rechner nur mit mehr pysikalischen Kernen kompensieren. MEHR als 8 wohlgemerkt. Eher 12 Kerne wirst du brauchen ...
Das ist falsch wie Dir bereits einige andere gesagt haben, Dekompressionstechniken exisitieren seit Längerem auch am PC, und die verrichten den beinahe identen Workflow.
Das ist kein PS5 spezifischer Prozess, genauso ist eine SSD keine PS5 spezifische Hardware, auch die XSX nutzt sowohl Dekompression wie auch eine (nicht so schnelle) SSD.
Oh du hast solche Dinge schon fallen lassen - den Beweis suche ich jetzt nicht raus - ist mir nicht wichtig genug um ehrlich zu sein..
Typisch dass Du Dir irgendwelche Sachen einfallen lässt.
lol - es seih denn man zeigt die Gameplay von ehemaligen Sony Exclusives wie Detroid Become Human welche auf vergleichbarer HW viel schlechter laufen als auf der PS4. Die CPUs die dort in den Rechner verbaut sind sind den Jaguars meilenweit vorraus. Kacken aber natürlich ab weil sie nicht über eine low Level API angesprochen werden wie die der PS4.
Dann sind auf einmal in deinen Antworten die 8Kerne des Jaguars schuld die den Vergleich zu einem 4Kerner natürlich unfair machen. Du antwortest doch nach dem billigsten durchschaubaren Schemata das man sich nur denken kann.
Das ist irgendwie eklig sogar. :klatsch:
Du kannst keine Spiele miteinander vergleiche wenn Du unterschiedliche Settings nutzt, und genau das machst Du immer.
Ich kann auch behaupten eine GTX 980ti ist schneller wie eine RTX 2080ti, wenn ein Spiel auf erstem in 1080P in Medium läuft und auf zweiterem in 4K und Ultra weil die Bildrate bei ersterem höher ist.
Das ist Deine absurde Logik.
 

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
Nach Deiner Logik müsste immer schnellere GPU's, SSD's, Ram, CPU und Dergleichen auch immer mehr kosten, weil sie immer schneller sind.
So läuft die Welt nunmal nicht, vor 10 Jahren waren normale Sata SSD's noch sehr teuer, mittlerweile bekommt man schnellere zu einem Bruchteil des Preises.
Oder für Dich konkret:
Für den Preis einer aktuellen ~3,5 GB/s könnte man in 6-12 Monaten eine ~7 GB/s kaufen können.
Das werden wir ja nun ziemlich bald herausfinden..

Und Deine wie immer falschen Schlüsse oder Spekulation zu irgendwelchen Geschwindigkeitsvergleichen sind nun mal irrelevant, Du hast noch vor nicht allzu langer Zeit gemeint die PS5 GPU seit 15 Teraflops stark und die PS5 bekomme Big Navi, die SSD sei 20 GB/s schnell...
Das sind alles Wunschszenarien und haben mit der Realität nichts zutun.

die 15 TF waren sicher irgendein Gerücht und von denen hatten wir ja genügend - das es jetzt weniger sind heißt ja nicht das 15 unmöglich wären. Möglich ist immer das was der Hersteller wünscht. Die 12TF RDNA² hast du ja auch nicht für möglich gehalten ja sogar für absurde Wunschträume gehalten.. und jetzt schwupps gibts wenigstens eine Konsole die diese von dir herbeigesehnte Schallmauer durchbricht.

Und was die 20GB SSD angeht - die gibts im Prinzip ja sogar in der PS5. Mit den 6 parallelen Zugriffsleveln und den 12 Lanes der PS5 SSD sind mit normaler Komprimierung das Krakenstreams 9GB\s drin. Der Custom Controller der PS5 SSD kann aber wenn es sein muss bis zu 22GB\s verarbeiten. Dies wäre laut Cerny mit außergewöhnlich gut komprimierten Code der Fall.

BTW, als Konsolero solltest Du den Wunsch hegen dass entsprechende SSD's günstig werden, denn diese Preise müssen auch PS5 Spieler zahlen wenn die ~800 GB nicht mehr ausreichen werden.
Das taugt überhaupt nicht als Gegenargument - das lässt sich nämlich auf alles anwenden was man zusätzlich haben will. Reicht mir meine Zimmerpflanze nicht mehr muss ich noch mehr kaufen und die kosten Geld...:schief:
Hier geht es aber darum überhaupt erstmal den Anschluss zu bekommen an die PS5 SSD. Die 825GB Godtier SSD bekommt man sicher obendrauf subventioniert als PS5 Käufer - da Sony die selbst entwickelt hat können die selber entscheiden wie genau sie die R&D Kosten dafür umlegen.

Wenn ich mir einen Rechner bauen würde der nur auf dem Level einer PS5 ist wären 600-700 Euro Ende 2020 dank RDNA2 und Zen 3 ausreichend.
Für das von Dir vorgeschlagene Budget wird es deutlich mehr Leistung geben (doppelte GPU Leistung, Zen 3 CPU, 32GB Ram...).
Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht zur PS5 oder XSX.
Der Ram wird irellevant für wenigstens die PS5 da die so schnell Speicher entladen und wieder füllen das es grade egal ist wieviel mehr als 16GB irgendein Rechner hat. Sobald du dich umdrehst mit der Spielfigur ist alles was eben noch vor dir war schon entladen bevor du die Drehung vollendet hast. Nur um alles wieder reinzuladen solltest du direkt wider kehrt machen. Speicher spielt keine Rolle mehr. bei der PS5. Eigentlich, wie schon öfter von mir geschrieben hat die PS5 durch die Anbindung der SSD mit mindestens 9GB\s keine 825GB SSD verbaut. Sie hat 825GB an DDR2 Speicher verbaut!
Die Desktop CPU werden es schwer haben mit der PS5 CPU mitzuhalten. Windows und Westentaschen low Level APIs wie DX12 werden deisen CPUs arg zusetzen. Dann fehlt noch der ganze I\O Block der PS5 auf den ich gleich weiter unten ein letztes Mal weiter unten eingehe.
Die GPUs der nächsten Gen werden nicht so günstig sein wie du dir das erhoffst. Du wirst nie im Leben einen Rechner für 700€ zusammenbauen können bis weit in 2021 rein der die selbe performance bietet wie eine PS5..

Das ist falsch wie Dir bereits einige andere gesagt haben, Dekompressionstechniken exisitieren seit Längerem auch am PC, und die verrichten den beinahe identen Workflow.
Das ist kein PS5 spezifischer Prozess, genauso ist eine SSD keine PS5 spezifische Hardware, auch die XSX nutzt sowohl Dekompression wie auch eine (nicht so schnelle) SSD.

Ok das letzte mal - nimmst du jetzt nicht direkten Bezug ist das Thema hier für mich mit dir durch da es dann offensichtlich ist das du hier Diskussions zersetzende Taktiken versuchst einzusetzen. Aber da gibts dann einfach Spielabbruch - ich brauch deine Zustimmung sicher nicht :hmm: Die PS5 hat gleich mehrere Co Prozessoren welche speziell für Tasks wie DMA und Dekomprimierung des Codestreams zuständig sind. In der Summe sprechen wir hier von Equivalenzleistung von zusammen 12 Zen2 Kernen. Diese übernehmen sämtliche DMA und Komprimierungsaufgaben welche auf dem Rechner die CPU und die GPU zusätzlich leiten müssen .
Dies ist der viel gerühmte I\O Block der PS5 und Teil der
Godtier Speicher Lösung \ Anbindung
- Tim Sweeney
Also nochmal Schwarz auf Weiß - der Rechner muss diese Dinge mit seiner primären GPU und CPU lösen, was natürlich Leistung frist.



Du kannst keine Spiele miteinander vergleiche wenn Du unterschiedliche Settings nutzt, und genau das machst Du immer.
Ich kann auch behaupten eine GTX 980ti ist schneller wie eine RTX 2080ti, wenn ein Spiel auf erstem in 1080P in Medium läuft und auf zweiterem in 4K und Ultra weil die Bildrate bei ersterem höher ist.
Das ist Deine absurde Logik.

Der Versuch solch eklatante Logikfehler zu unterstellen wird scheitern. Die Videos zu zb Detroid Become Human laufen zb in minimum Settings. Und ja ich weiß du kommst jetzt mit Aluhut gelaber wonach selbst diese minimalen Settings immer noch höher sind als das was es auf der PS4 gibt.
Das mag zum Teil sogar stimmen für Games wie RDR2 nur bei Detroid Become Human sieht man mit dem eigenen Auge das das diese minumum Settings meilenweit schlechter sind als das was die PS4 zu zeigen vermag.
Das was du sagst ist ne verdrehte Logik - du versuchst es so hinzustellen als ob der Leistungsunterschied von diesem ominösen Setting von PC minimum zu PS4 so groß wäre als die gesamte FPS Kurve von minimum zu Ultra auf dem Rechner.
Spätestens ab da klemmts gewaltig in deiner Logik. Detroid Become HUman läuft mega schlecht selbst auf viel besseren CPUS und doppelt so schneller GPU wie die PS4 sie besitzt. Da sind Videos dabei die zeigen wie Detroid Become Human auf dem Rechner in 900p auf minimum mit 15fps läuft. Mit einer CPU die viel schneller ist (achtung hier kommt gleich wieder das der Jaguar ja unfaire 8 Kerne hat , weiter oben war es noch genau umgekehrt da hat der Jaguar wieder keine Chance gegen selbst mittel schnelle 2 Kerner wie du geschrieben hast :lol:) und ner doppelt so schnellen GPU.
Und *plopp* soll plötzlich eine Einstellung irgendwo da sein die den Unterschied in Kosten was Leistung angeht von diesem PC minimum zu PS4 Settings in solchen FPS technischen Abgründe treibt das man meinen könnte man hätte von minimum zu ultra gewechselt. Du träumst doch. Aluhut...

Stattdessen ist natürlich richtig was ich immer geschrieben habe - third partys machen durch kosten\ Zeitgründen keine oder wenig Gebrauch von PS4s GNM. First Partys hingegen nutzen diese exzessiv und der optische und leitungstechnische Unterschied trat so dann auch bisher immer hervor bei AAA PS4 Exclusives.

John Carmack sagte zu beginn der Gen das er die PS4 als ca doppelt so stark einschätzt wie ein vergleichbarer Rechner. Ziemlich genau das sehen wir mit den geporteten Exclusives. Punkt. Ende .
 
Zuletzt bearbeitet:

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Zu Detroit: Habe ich mit Bratwell und GTX1080 in 4k gespielt. Natürlich nah an 30 FPS aber die laufen da überraschend flüssig. Was das Spiel mit der CPU anstellt würde ich auch eher als komisch bezeichnen statt als Beweis einer Sony Überlegenheit.

Zum Datendurchsatz der SSD im Vergleich zu RAM: du vergleichst sequentielle Raten mit einer Technik die bei zufälligen Zugriffen quasi konstante Geschwindigkeit behält. Sowie us Latenzen mit ns Latenzen -> Äpfel und Birnen .
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Lies bitte den ganzen Kontext. Doom ist eben NICHT 4K. Es wird als 4K 60hz beworben, aber selbst ID Software sagt in den offiziellen Specs es ist nur hochskaliertes 4K. Schau dir doch den von mir geposteten Link an
Und die Tech7 ist derzeit als die pergormanteste und best skalierende Engine bekannt.
Also wenn sie unter deinen Bedingungen (Schlauch etc) bei weitem keine 4K hinkriegt, dann kriegts wohl auch kein anderer durchgehend hin.

Und noch dazu sond viele "Nativ" 4K Bilder imtern oft nur 1440p und dann mit 4k ausgegeben (interne Renderauflösung, vs "Auflösung". Das Bild wird dann auch als 4K beworben, schließlich wird javein 4K Bild zum Bildychirm geschickt. Grade am PC wurden da viele Spiele durch Downsampling enttarnt, weil man plötzlich Details gesehen hat die unter der nativen Auflösung verwaschen waren. Verwaschen ist aber ein Zeichen von schlechtem Upscaling, wären die Grafiken nativ berechnet, wären sie halt verpixelt. Es ist ein sehr beliebter Trick mehr Performance rauszuholen: man berechnet das Spiel also @900P aber gibts als 1080P aus. Voila, ferig ist die "echte Full HS Grafik" während das Spiel ja eigentlich nicht in der Auflösung berechnet wurde.
Das ist auch der Grund, warum bei manchen Spielen der Wechsel auf 4K dann so einen Unterschied macht. Das Spiel rennt dann nicht wirklich in 4K, sber eben auch nicht mehr auf 900 oder 800p auf einem 34 Zoll Monitor

Also: Augen auf! Wir werden hier mit den Auflösungen oft verarscht. Spiele die gut, aber matschig aussehen solten Verdacht wecken

Skaliert trotzdem gut... :P

MfG
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
die 15 TF waren sicher irgendein Gerücht und von denen hatten wir ja genügend - das es jetzt weniger sind heißt ja nicht das 15 unmöglich wären. Möglich ist immer das was der Hersteller wünscht. Die 12TF RDNA² hast du ja auch nicht für möglich gehalten ja sogar für absurde Wunschträume gehalten.. und jetzt schwupps gibts wenigstens eine Konsole die diese von dir herbeigesehnte Schallmauer durchbricht.
Du hast immer wieder absurde Gerüchte verbreitet, noch vor nicht allzu langer Zeit hast Du noch behauptet die PS5 nutze gar Big Navi.
Und was die 20GB SSD angeht - die gibts im Prinzip ja sogar in der PS5. Mit den 6 parallelen Zugriffsleveln und den 12 Lanes der PS5 SSD sind mit normaler Komprimierung das Krakenstreams 9GB\s drin. Der Custom Controller der PS5 SSD kann aber wenn es sein muss bis zu 22GB\s verarbeiten. Dies wäre laut Cerny mit außergewöhnlich gut komprimierten Code der Fall.
Wunschdenken, die SSD ist 5,5 GB/s schnell, jegliche Dekompressionstechniken existieren auch am PC und der XSX, der dazugehörige Prozess und Workflow unterscheidet sich nicht großartig, Microsoft hat diese sogar entsprechend spezifiziert.
Das taugt überhaupt nicht als Gegenargument - das lässt sich nämlich auf alles anwenden was man zusätzlich haben will. Reicht mir meine Zimmerpflanze nicht mehr muss ich noch mehr kaufen und die kosten Geld...:schief:
Hier geht es aber darum überhaupt erstmal den Anschluss zu bekommen an die PS5 SSD. Die 825GB Godtier SSD bekommt man sicher obendrauf subventioniert als PS5 Käufer - da Sony die selbst entwickelt hat können die selber entscheiden wie genau sie die R&D Kosten dafür umlegen.
Woher weißt Du ob/wieviel Sony subventioniert? Laut Bloomberg will man genau das verhindern in dem man die Konsole für einen höheren Preis anbieten wird.
Und die läppischen 800GB werden auf Dauer sicher nicht ausreichen.
Der Ram wird irellevant für wenigstens die PS5 da die so schnell Speicher entladen und wieder füllen das es grade egal ist wieviel mehr als 16GB irgendein Rechner hat. Sobald du dich umdrehst mit der Spielfigur ist alles was eben noch vor dir war schon entladen bevor du die Drehung vollendet hast. Nur um alles wieder reinzuladen solltest du direkt wider kehrt machen. Speicher spielt keine Rolle mehr. bei der PS5. Eigentlich, wie schon öfter von mir geschrieben hat die PS5 durch die Anbindung der SSD mit mindestens 9GB\s keine 825GB SSD verbaut. Sie hat 825GB an DDR2 Speicher verbaut!
Vollkommener Unsinn, kein Wunder dass manche nicht mehr auf so einen Irrsinn antworten.
Ram wird also vollkommen irrelevant? Wieso hat man dann 16GB verbaut? Hätte man sich ja gleich sparen können, Ram ist nämlich teuer und ein Verzicht wäre Deiner Logik nach von großem Vorteil für Sony.
Eine SSD als DDR2 Speicher zu bezeichnen ist genauso Schwachsinn, Du solltest mal den Unterschied zwischen flüchtigem Speicher (Ram) und nicht flüchtigem Speicher lernen, nur anhand der Bandbreite zu diesem absurden Schluss zu kommen passt aber zum Rest Deiner Beiträge.
Und hier ständig zu behaupten die Bandbreite der PS5 SSD sei 9GB/s schnell macht es auch nicht wahrer, die Bandbreite beträgt 5,5 GB/s, genauso wenig kann ich behaupten eine GTX 980ti ist 16 Teraflops schnell nur weil ich mit FP16 statt FP32 Performance argumentiere.
Aber ich weiß noch ganz genau wie Du damals vor dem Release der PS4 Pro meintest dass diese die FP16 ausnutzen könnte und somit auf 8,4 Teraflops käme.
Genau dank solcher Irrsinnigkeiten kann man Deine Posts kaum mehr Ernst nehmen.
Die Desktop CPU werden es schwer haben mit der PS5 CPU mitzuhalten. Windows und Westentaschen low Level APIs wie DX12 werden deisen CPUs arg zusetzen. Dann fehlt noch der ganze I\O Block der PS5 auf den ich gleich weiter unten ein letztes Mal weiter unten eingehe.
Die GPUs der nächsten Gen werden nicht so günstig sein wie du dir das erhoffst. Du wirst nie im Leben einen Rechner für 700€ zusammenbauen können bis weit in 2021 rein der die selbe performance bietet wie eine PS5.
Für 700 Euro wird man mit ziemlich hoher Sicherheit Ende 2020/Anfang 2021 ähnliche Leistung der PS5 bekommen, wenn nicht ein Stückchen mehr.
Und das ist angesichts der Tatsache dass man auf der Konsole in einer Gen (7 Jahre) schon 430 Euro zahlt nur um online spielen zu dürfen ein guter Preis.
Ok das letzte mal - nimmst du jetzt nicht direkten Bezug ist das Thema hier für mich mit dir durch da es dann offensichtlich ist das du hier Diskussions zersetzende Taktiken versuchst einzusetzen. Aber da gibts dann einfach Spielabbruch - ich brauch deine Zustimmung sicher nicht :hmm: Die PS5 hat gleich mehrere Co Prozessoren welche speziell für Tasks wie DMA und Dekomprimierung des Codestreams zuständig sind. In der Summe sprechen wir hier von Equivalenzleistung von zusammen 12 Zen2 Kernen. Diese übernehmen sämtliche DMA und Komprimierungsaufgaben welche auf dem Rechner die CPU und die GPU zusätzlich leiten müssen .
Dies ist der viel gerühmte I\O Block der PS5 und Teil der - Tim Sweeney
Also nochmal Schwarz auf Weiß - der Rechner muss diese Dinge mit seiner primären GPU und CPU lösen, was natürlich Leistung frist.
Das ist nicht richtig, nochmal:
Dekompressionstechniken existieren sowohl am PC wie auch auf der XSX, Microsoft hat diese spezifiziert in den Specs.
Das Problem für Dich ist:
Die SSD ist der einzige Punkt wo die PS5 der XSX überlegen ist, und deshalb versuchst Du auf Teufel komm raus diese als absolut entscheidendes Kriterium darzustellen.
Tim Sweeney hat auch gesagt dass eine M2 SSD am PC eine genauso gute Performance hinlegen wird.
Du solltest um wenigsten ein klein wenig Glaubwürdigkeit beizubehalten wenigstens ganze Zitate oder Quellen zitieren und nicht nur das was Du als vorteilhaft erachtest.

Hier zum puncto Dekompression für den PC und XSX:
DirectStorage: "DirectStorage is unser komplett neues I/O-System (Input/Output-System), das speziell für Gaming entwickelt wurde und die volle Leistung der SSD und Hardwarekomprimierung nutzen soll. Es ist eine der Komponenten, die die Xbox Velocity Architektur ausmachen. Moderne Spiele führen Asset-Streaming im Hintergrund durch, um die nächsten Teile einer Spielwelt kontinuierlich während des Spielens zu laden. DirectStorage kann den CPU-Overhead für diese I/O-Vorgänge von mehreren Prozessorkernen auf nur einen Kern reduzieren. Die CPU-Leistung die dadurch frei wird, kann für andere Bereiche genutzt werden, wie etwa bessere Physikberechnung oder mehr NPCs in einer Szene. Diese neueste Komponente der DirectX-Komponentenfamilie wird zum ersten Mal in der Xbox Series X vorgestellt und soll später auch für Windows verfügbar sein."

Der Versuch solch eklatante Logikfehler zu unterstellen wird scheitern. Die Videos zu zb Detroid Become Human laufen zb in minimum Settings. Und ja ich weiß du kommst jetzt mit Aluhut gelaber wonach selbst diese minimalen Settings immer noch höher sind als das was es auf der PS4 gibt.
Das mag zum Teil sogar stimmen für Games wie RDR2 nur bei Detroid Become Human sieht man mit dem eigenen Auge das das diese minumum Settings meilenweit schlechter sind als das was die PS4 zu zeigen vermag.
Das was du sagst ist ne verdrehte Logik - du versuchst es so hinzustellen als ob der Leistungsunterschied von diesem ominösen Setting von PC minimum zu PS4 so groß wäre als die gesamte FPS Kurve von minimum zu Ultra auf dem Rechner.
Spätestens ab da klemmts gewaltig in deiner Logik. Detroid Become HUman läuft mega schlecht selbst auf viel besseren CPUS und doppelt so schneller GPU wie die PS4 sie besitzt. Da sind Videos dabei die zeigen wie Detroid Become Human auf dem Rechner in 900p auf minimum mit 15fps läuft. Mit einer CPU die viel schneller ist (achtung hier kommt gleich wieder das der Jaguar ja unfaire 8 Kerne hat , weiter oben war es noch genau umgekehrt da hat der Jaguar wieder keine Chance gegen selbst mittel schnelle 2 Kerner wie du geschrieben hast :lol:) und ner doppelt so schnellen GPU.
Und *plopp* soll plötzlich eine Einstellung irgendwo da sein die den Unterschied in Kosten was Leistung angeht von diesem PC minimum zu PS4 Settings in solchen FPS technischen Abgründe treibt das man meinen könnte man hätte von minimum zu ultra gewechselt. Du träumst doch. Aluhut...

Stattdessen ist natürlich richtig was ich immer geschrieben habe - third partys machen durch kosten\ Zeitgründen keine oder wenig Gebrauch von PS4s GNM. First Partys hingegen nutzen diese exzessiv und der optische und leitungstechnische Unterschied trat so dann auch bisher immer hervor bei AAA PS4 Exclusives.

John Carmack sagte zu beginn der Gen das er die PS4 als ca doppelt so stark einschätzt wie ein vergleichbarer Rechner. Ziemlich genau das sehen wir mit den geporteten Exclusives. Punkt. Ende .
Deine Verschwörungstheorien von bösen Third Party Entwicklern sind hingänglich bekannt.
Du willst einfach nicht verstehen dass Du nicht 2 Spiele vergleichen kannst wenn diese auf gänzlich unterschiedlichen Settings basieren, auf Basis Deiner Logik ist eine GTX 980ti eben schneller wie eine RTX 2080ti, wenn zweiteres in deutlich höherer Auflösung und Settings beansprucht wird.
Und selbst Entwickler, die Spiele auf Vulcan und Sony's Low Level GNM entwickelt haben sagen dass der Unterschied minimal ist:
Mit einer Unterstützung für Vulkan könne Sony mehr Entwickler anlocken, da die Entwicklung dort deutlich einfacher sei. Studios, die Vulkan nutzen, müssten dann "nur ein paar" Fps opfern.
https://www.pcgameshardware.de/Playstation-4-Konsolen-220102/News/Vulkan-Khronos-Vorteile-1155319/
 

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
Zu Detroit: Habe ich mit Bratwell und GTX1080 in 4k gespielt. Natürlich nah an 30 FPS aber die laufen da überraschend flüssig. Was das Spiel mit der CPU anstellt würde ich auch eher als komisch bezeichnen statt als Beweis einer Sony Überlegenheit.

Zum Datendurchsatz der SSD im Vergleich zu RAM: du vergleichst sequentielle Raten mit einer Technik die bei zufälligen Zugriffen quasi konstante Geschwindigkeit behält. Sowie us Latenzen mit ns Latenzen -> Äpfel und Birnen .

naja was heißt eigentlich Sony Überlegenheit in dem Zusammenhang? Sie sind ja nicht per se Überlegen sondern nutzen einfach die gegebene Hardware besser aus als das man am Rechner hinbekommt. Es wird ja immer so versucht hinzustellen das zb GPUs einfach schneller wären obwohl sie baugleich sind wie die am Rechner. Das ist natürlich falsch. Man muss es anderst herum betrachten. Sie sind nicht auf der Konsole schneller sondern am Rechner da windows , da high level API ect.

Im Sommer erscheint ja noch HZD für den Rechnenknecht. Im bin sicher dort wiederholt sich das ganze und wir finden heraus das falls man versuchen wird das Game auf einem PS4 nahen System zu zocken man nicht auf PS4 Settings kommt.

Was den Ram Vergleich angeht - es sagt ja keiner das die SSD sich genau gleich verhält wie DDR2 Speicher. Aber wie war das denn im Rechner mit den Ram Riegeln? Da war ja auch der Ganze Ram gefüllt mit irgendwelchen Daten und die wurden bei Anfrage geliefert. So wird das auch bei der SSD sein. Und da der ganze Pool mit der selben Geschwindigkeit liefert finde ich das Beispiel in Näherung schon korrekt. Ob der DDR2 Ram jetzt schneller anpricht ist ja unerheblich da es ja von der SSD (oder dem gedachten DDR2 Pool) ja "nur" in den schnellen GDRR6 Speicher geht. Man muss nur gucken das immer genug nachgeschaufelt wird aber das ist ja bei 9GB\s gegeben.

Mit dieser Geschwindigkeit der Sony SSD kommt überhaupt erst in Spähren wo so ein Vergleich in Näherung Sinn macht. Ich finde schon man kann es demzufolge als 2 Rampools betrachten - eben den Schnellen GDDR6 und eben den langsamen Ram . Was Übertragungsrate angeht kommt halt am ehesten DDR2 hin.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
naja was heißt eigentlich Sony Überlegenheit in dem Zusammenhang? Sie sind ja nicht per se Überlegen sondern nutzen einfach die gegebene Hardware besser aus als das man am Rechner hinbekommt. Es wird ja immer so versucht hinzustellen das zb GPUs einfach schneller wären obwohl sie baugleich sind wie die am Rechner. Das ist natürlich falsch. Man muss es anderst herum betrachten. Sie sind nicht auf der Konsole schneller sondern am Rechner da windows , da high level API ect.
Im Sommer erscheint ja noch HZD für den Rechnenknecht. Im bin sicher dort wiederholt sich das ganze und wir finden heraus das falls man versuchen wird das Game auf einem PS4 nahen System zu zocken man nicht auf PS4 Settings kommt.
Was den Ram Vergleich angeht - es sagt ja keiner das die SSD sich genau gleich verhält wie DDR2 Speicher. Aber wie war das denn im Rechner mit den Ram Riegeln? Da war ja auch der Ganze Ram gefüllt mit irgendwelchen Daten und die wurden bei Anfrage geliefert. So wird das auch bei der SSD sein. Und da der ganze Pool mit der selben Geschwindigkeit liefert finde ich das Beispiel in Näherung schon korrekt. Ob der DDR2 Ram jetzt schneller anpricht ist ja unerheblich da es ja von der SSD (oder dem gedachten DDR2 Pool) ja "nur" in den schnellen GDRR6 Speicher geht. Man muss nur gucken das immer genug nachgeschaufelt wird aber das ist ja bei 9GB\s gegeben.
Mit dieser Geschwindigkeit der Sony SSD kommt überhaupt erst in Spähren wo so ein Vergleich in Näherung Sinn macht. Ich finde schon man kann es demzufolge als 2 Rampools betrachten - eben den Schnellen GDDR6 und eben den langsamen Ram . Was Übertragungsrate angeht kommt halt am ehesten DDR2 hin.
Es gibt deutlich mehr Unterschiede zwischen Ram und einer SSD, diese als DDR2 Ram zu bezeichnen aufgrund der Bandbreite ist vollkommener Unsinn.
Allein die Unterschiede in der Latenz, damit würde kein Spiel laufen können.
Am PC (und der XSX) existiert bald mit DirectStorage auch eine entsprechende Erweiterung die an DirectX hängt für entsprechend effiziente Komprimierung:
DirectStorage: "DirectStorage is unser komplett neues I/O-System (Input/Output-System), das speziell für Gaming entwickelt wurde und die volle Leistung der SSD und Hardwarekomprimierung nutzen soll. Es ist eine der Komponenten, die die Xbox Velocity Architektur ausmachen. Moderne Spiele führen Asset-Streaming im Hintergrund durch, um die nächsten Teile einer Spielwelt kontinuierlich während des Spielens zu laden. DirectStorage kann den CPU-Overhead für diese I/O-Vorgänge von mehreren Prozessorkernen auf nur einen Kern reduzieren. Die CPU-Leistung die dadurch frei wird, kann für andere Bereiche genutzt werden, wie etwa bessere Physikberechnung oder mehr NPCs in einer Szene. Diese neueste Komponente der DirectX-Komponentenfamilie wird zum ersten Mal in der Xbox Series X vorgestellt und soll später auch für Windows verfügbar sein."
 

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
Ravion - solange du explizit Argumente von mir ausklammerst findet zwischen uns keine Diskussion mehr statt! Deine Spielchen mach ich nicht mehr mit..
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Ravion - solange du explizit Argumente von mir ausklammerst findet zwischen uns keine Diskussion mehr statt! Deine Spielchen mach ich nicht mehr mit..
Welche Argumente ausklammern?
Im Gegenteil, ich gehe sogar auf Deinen Unsinn ein wo Du eine SSD quasi als DDR2 Ram bezeichnest und jegliche Komprimierungstechnologien auf Windows Seite (Directstorage) als nicht existent abwimmelst.
 

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
du hast wiedermal etwas wichtiges ausgelassen und tust so als ob ich gesagt hätte die GPU würde direkt von der SSD streamen - dann und nur dann wäre dein Argument mit der Latenz korrekt. Ich schrieb aber EXPLIZIT das dies eben nicht passiert sondern das von der SSD (aka DDR2 Ram) zuerst zum schnellen GDDR6 Speicher übertragen wird. Und dort sind die Latenzen schnell genug.
Das Bild von einem schnellen und einem langsamen Rampool stimmt also, in Näherung.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Die Latenzen sind selbst dann nicht schnell genug, und außerdem wäre das Problem Jener dass Du Asstes und co. mit unterschiedlichen Latenzen und Bandbreiten zwischen diversen Pools hin und her laden müsstest, das wäre sehr ineffektiv.
Man kann in die SSD maximal Assets laden die nicht ständig den Pool ändern müssen, das wird sicher in Next Gen Only Spielen der Fall sein, Tim Sweeney hat ja gesagt dass die UE5 Demo deshalb auch am PC sehr gut laufen würde mit M2 SSD.
 

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
Die Latenzen sind selbst dann nicht schnell genug, und außerdem wäre das Problem Jener dass Du Asstes und co. mit unterschiedlichen Latenzen und Bandbreiten zwischen diversen Pools hin und her laden müsstest, das wäre sehr ineffektiv.
Man kann in die SSD maximal Assets laden die nicht ständig den Pool ändern müssen, das wird sicher in Next Gen Only Spielen der Fall sein, Tim Sweeney hat ja gesagt dass die UE5 Demo deshalb auch am PC sehr gut laufen würde mit M2 SSD.

Nichts was du jetzt geschrieben hast wiederlegt was ich geschrieben habe. Mit Sonys SSD Fortschritt kommen wir in Bereiche wo wir Massenspeicher haben der so schnell ist wie DDR2 Ram.
In diesem Sinne ist es auch unnötig auf Latenzen zu verweisen weil die in diesem Bild einfach keine Rolle spielen.


The hardware that Sony is launching is absolutely phenomenal," he says. "Not only an unprecedented amount of graphics power, but also a completely new storage architecture that blows past architectures out of the water and is far ahead of even the state-of-the-art, highest-end PCs you can buy.- Tim Sweeney

du kannst gerne weiterhin dein Ding durch ziehen und alles was Konsolen angeht angewidert kleinreden. Auch du wirst dich der Realität stellen müssen wenn die PS5 erscheint. Und schnall dich an - das war erst eine Demo die solche Wellen schlägt. Noch dazu eine von nem Third Party Studio - Was glaubst du wohl passiert wenn wir PS5 Exclusive Material zu sehen bekommen? Dann wirst du hier ackern und rudern und trommeln müssen um irgendwie über Wasser zu bleiben..
 
Zuletzt bearbeitet:

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
du kannst gerne weiterhin dein Ding durch ziehen und alles was Konsolen angeht angewidert kleinreden. Auch du wirst dich der Realität stellen müssen wenn die PS5 erscheint. Und schnall dich an - das war erst eine Demo die solche Wellen schlägt. Noch dazu eine von nem Third Party Studio - Was glaubst du wohl passiert wenn wir PS5 Exclusive Material zu sehen bekommen? Dann wirst du hier ackern und rudern und trommeln müssen um irgendwie über Wasser zu bleiben..
Tim Sweeney sagt nichts Anderes als dass es Stand jetzt keine so schnelle SSD zum Kaufen gibt, was auch stimmt, aber das ändert sich bis zum Release bekanntlich, selbst Mark Cerny hat das gesagt.
Tim Sweeney sagt auch dass derzeitige NVMe SSD's auch eine sehr gute Performance abliefern.
Es bringt Dir nichts ständig nur Teilinformationen zu verbreiten und nur das was Dir passt.

Die Demo lief btw in 1440P mit instabilen 30 FPS auf der PS5 ...

Und die PS5 Exklusivtitel kommen ohnehin früher oder später am PC.;)
 

Bl4ckR4v3n

Freizeitschrauber(in)
naja was heißt eigentlich Sony Überlegenheit in dem Zusammenhang? Sie sind ja nicht per se Überlegen sondern nutzen einfach die gegebene Hardware besser aus als das man am Rechner hinbekommt. Es wird ja immer so versucht hinzustellen das zb GPUs einfach schneller wären obwohl sie baugleich sind wie die am Rechner. Das ist natürlich falsch. Man muss es anderst herum betrachten. Sie sind nicht auf der Konsole schneller sondern am Rechner da windows , da high level API ect.

Im Sommer erscheint ja noch HZD für den Rechnenknecht. Im bin sicher dort wiederholt sich das ganze und wir finden heraus das falls man versuchen wird das Game auf einem PS4 nahen System zu zocken man nicht auf PS4 Settings kommt.

Was den Ram Vergleich angeht - es sagt ja keiner das die SSD sich genau gleich verhält wie DDR2 Speicher. Aber wie war das denn im Rechner mit den Ram Riegeln? Da war ja auch der Ganze Ram gefüllt mit irgendwelchen Daten und die wurden bei Anfrage geliefert. So wird das auch bei der SSD sein. Und da der ganze Pool mit der selben Geschwindigkeit liefert finde ich das Beispiel in Näherung schon korrekt. Ob der DDR2 Ram jetzt schneller anpricht ist ja unerheblich da es ja von der SSD (oder dem gedachten DDR2 Pool) ja "nur" in den schnellen GDRR6 Speicher geht. Man muss nur gucken das immer genug nachgeschaufelt wird aber das ist ja bei 9GB\s gegeben.

Mit dieser Geschwindigkeit der Sony SSD kommt überhaupt erst in Spähren wo so ein Vergleich in Näherung Sinn macht. Ich finde schon man kann es demzufolge als 2 Rampools betrachten - eben den Schnellen GDDR6 und eben den langsamen Ram . Was Übertragungsrate angeht kommt halt am ehesten DDR2 hin.

Selbst wenn die Bandbreiten hinkommen wird die SSD keine wunder vollbringen. Schau einfach was passiert wenn bei alten PCspielen der VRAM überläuft. Da werden Daten aus dem RAM geladen und dort sind die Durchsätze und Latenzen deutlich besser als bei der PS5 SSD mit komprimierung. Da ist es doch schleierhaft, wie diese Lösung heutige RAM-> VRAM übertragung toppen möchte. Selbst bei heutigen Spielen mit entsprechenden Streaming hat man dann teilweise reduzierte Details obwohl der RAM belegt wird. Das macht man sicher nicht einfach mal so aus Spaß, wenn der PS5 der VRAM ausgeht wird man genauso verfahren. Was man hier eher versucht ist, nur das nötigste im VRAM zu halten und den Rest unauffällig zu streamen das es nicht ins Auge fällt. Dadurch wird man mehr Freiheiten erhalten und bessere Details erreichen ohne direkt Nachteile wegen den Speicher zu bekommen. Wird aber je nachdem wie gut die Entwickler/Engines sind auch die Probleme dessen erleben.
Außerdem weiß keiner wie effizient die Co-Prozessoren tatsächlich arbeiten (geschenkt wird die Leistung sicher nicht) und wie viel des Powerbudget die sich dann genehmigen können. Wer viel schafft wird auch viel saufen. Je nachdem opfert man also dieser Cachelösung noch weitere Performance und am Ende FPS.
 

eeb0

Kabelverknoter(in)
Für 700 Euro wird man mit ziemlich hoher Sicherheit Ende 2020/Anfang 2021 ähnliche Leistung der PS5 bekommen, wenn nicht ein Stückchen mehr.
Und das ist angesichts der Tatsache dass man auf der Konsole in einer Gen (7 Jahre) schon 430 Euro zahlt nur um online spielen zu dürfen ein guter Preis.


https://www.pcgameshardware.de/Playstation-4-Konsolen-220102/News/Vulkan-Khronos-Vorteile-1155319/

Gehe eigentlich mit deinem restlichen Beitrag d'accord, außer mit dem Teil hier. Ne PS5 hat das Äquivalent einer 2070 Super (in Praxis wahrscheinlich etwas besser) und Ryzen 3700x verbaut. Diese kosten aktuell alleine schon 850. Eine 1TB NVMe SSD die ähnlich schnell ist sicher nochmal 150€. Mainboard, Gehäuse, Ram, Netzteil. So schnell werden die Preise nicht sinken, dass man eine PS5 im PC Format Ende 2020 für 700€ bekommt. Nicht mal ansatzweise.
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
Tim Sweeney sagt nichts Anderes als dass es Stand jetzt keine so schnelle SSD zum Kaufen gibt, was auch stimmt, aber das ändert sich bis zum Release bekanntlich, selbst Mark Cerny hat das gesagt.
Tim Sweeney sagt auch dass derzeitige NVMe SSD's auch eine sehr gute Performance abliefern.
Es bringt Dir nichts ständig nur Teilinformationen zu verbreiten und nur das was Dir passt.

Die Demo lief btw in 1440P mit instabilen 30 FPS auf der PS5 ...

Und die PS5 Exklusivtitel kommen ohnehin früher oder später am PC.;)


Selten so viel Bullshit gelesen. :lol:

Schreibst anderen, sie sollten nicht nur das verbreiten, was ihnen passt, machst aber selbst genau das ständig. :ugly:

Hast bewusst von einer (ja, übertakteten :schief: ) RTX 2070 gesprochen, obwohl im Artikel sehr deutlich von der RTX 2070 Super die Rede war. Hast behauptet diese würde immer mindestens die gleiche Leistung, wie die PS5 erreichen, das steht dort aber nicht. Dort steht lediglich, dass die RTX 2070 Super auch eine ganz gute Leistung abliefern könnte.

Dort verdrehst Du also schon, wie es Dir in den Sinn kommt (oder bist Du des Englischen nicht mächtig? ;) ) und jetzt behauptest Du wieder beleglos, dass alle Exklusivtitel eh auf dem PC erscheinen werden, obwohl es dafür keinen Beweis gibt. Nein, dafür gibt es sogar Aussagen von Sony direkt, dass eben das nicht passieren wird!
Du verbreitest hier nur Halbwahrheiten, teils bewusst Falsches und stellst Deine Vermutungen häufig als Fakten dar!

Und Du willst anderen irgendwie irgendetwas vorwerfen, was sie hier schreiben? Gerade DU? Das ist ja an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten und ich hoffe inständig hier glaubt Dir niemand diesen Stuss, den Du hier immer postest.
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Selten so viel Bullshit gelesen. :lol:

Schreibst anderen, sie sollten nicht nur das verbreiten, was ihnen passt, machst aber selbst genau das ständig. :ugly:

Hast bewusst von einer (ja, übertakteten :schief: ) RTX 2070 gesprochen, obwohl im Artikel sehr deutlich von der RTX 2070 Super die Rede war. Hast behauptet diese würde immer mindestens die gleiche Leistung, wie die PS5 erreichen, das steht dort aber nicht. Dort steht lediglich, dass die RTX 2070 Super auch eine ganz gute Leistung abliefern könnte.

Dort verdrehst Du also schon, wie es Dir in den Sinn kommt (oder bist Du des Englischen nicht mächtig? ;) ) und jetzt behauptest Du wieder beleglos, dass alle Exklusivtitel eh auf dem PC erscheinen werden, obwohl es dafür keinen Beweis gibt. Nein, dafür gibt es sogar Aussagen von Sony direkt, dass eben das nicht passieren wird!
Du verbreitest hier nur Halbwahrheiten, teils bewusst Falsches und stellst Deine Vermutungen häufig als Fakten dar!

Und Du willst anderen irgendwie irgendetwas vorwerfen, was sie hier schreiben? Gerade DU? Das ist ja an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten und ich hoffe inständig hier glaubt Dir niemand diesen Stuss, den Du hier immer postest.

Was ist so schlimm daran aus einer 2070s, allgemein eine 2070 OC zu machen. Das sollte ganz gut zusammen passen. Bei der 2070s war doch nicht die Rede davon, das diese übertaktet sein muss dafür.
Demnach müsste das doch bei allem das einer 2070S gleichwertig ist genau so sein. Also auch eine 5700XT und 2070 jeweils mit OC.
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
Was ist so schlimm daran aus einer 2070s, allgemein eine 2070 OC zu machen. Das sollte ganz gut zusammen passen. Bei der 2070s war doch nicht die Rede davon, das diese übertaktet sein muss dafür.
Demnach müsste das doch bei allem das einer 2070S gleichwertig ist genau so sein. Also auch eine 5700XT und 2070 jeweils mit OC.

Und warum gibt man nicht einfach das an, was im Artikel steht? Und btw kann man eine 2070 Super schon eher mit einer 2080 non Super vergleichen und nicht mit einer 2070 OC. ;) Ach ja und er hat sie dann auch noch mit einer 5700 non XT verglichen. Sprich er möchte die Konsole bewusst mit falschen Tatsachen schwächer darstellen, aber das kennt man von ihm ja auch schon. ^^

Es geht mir aber darum, dass er ständig Dinge verdreht, nicht so wiedergibt, wie sie zum Beispiel im Artikel stehen, er aber anderen Teilwissen/Halbwahrheiten etc. vorwerfen will. Er macht sich einfach lächerlich.
 

Iconoclast

BIOS-Overclocker(in)
Ich warte mal ab. Die UE4 Demo damals sah auch beeindruckend aus. Aber Physik in dem Ausmaß sucht man bis heute vergebens auf der Konsole. Tech Demo halt.

Du brauchst 7GB\s um mit der PS5 mitzuhalten. Und dann fehlt dir immer noch die 100fach beschleunigte I\O Struktur. Und die gibts nicht zu kaufen auf dem Rechner. In der PS5 wird der Kraken Stream (das kompressionsformat) mittels Co Prozessor dekomprimiert. Der alleine hat Dekomprimierungskapazitäten von 9! Zen 2 Cores. Moores law is Dead (techyoutuber) meint das man am Rechner mit 8Kernen gar nix machen kann um das wettzumachen. Auch nicht wenn sie doppelt so viel takten.
Du brauchst mehr Kerne. Mehr reale Kerne! Er meint das wegen dem PS5 I\O Block die Rechner wieder an Kernen zulegen müssen. Also 12 oder 16 Kerner werden gebraucht.

Die PS5 grätscht jetzt mal richtig rein. Richtig Holz gibt das jetzt !

Ach, das hat man doch jedes Mal gehört, bevor eine neue Konsole kam. Der CELL sollte mit allem aufräumen, dann kam der eSRAM... Einfach mal locker durch die Hose atmen. Wir sollten uns freuen, dass es voran geht. Ich erwarte keine großartigen Steigerungen gegenüber jetzigen SSDs.
 

ryzen1

Volt-Modder(in)
Selbst wenn die Bandbreiten hinkommen wird die SSD keine wunder vollbringen. Schau einfach was passiert wenn bei alten PCspielen der VRAM überläuft. Da werden Daten aus dem RAM geladen und dort sind die Durchsätze und Latenzen deutlich besser als bei der PS5 SSD mit komprimierung.

Die APU wird in keinem Fall direkt auf Daten aus der SSD zugreifen.

Da ist es doch schleierhaft, wie diese Lösung heutige RAM-> VRAM übertragung toppen möchte. Selbst bei heutigen Spielen mit entsprechenden Streaming hat man dann teilweise reduzierte Details obwohl der RAM belegt wird. Das macht man sicher nicht einfach mal so aus Spaß, wenn der PS5 der VRAM ausgeht wird man genauso verfahren.

Verstehe die Aussage nicht. Man hat reduzierte Details obwohl der RAM belegt ist? "Obwohl" er belegt ist?
Eher weil er belegt ist. Und du mit einer 50MB/s HDD nicht schnell genug Daten nachliefern kannst. Deswegen verbleibt ein Großteil der Daten im Speicher. Wahrscheinlich auch mit reduzierten Details(?!)

Was man hier eher versucht ist, nur das nötigste im VRAM zu halten und den Rest unauffällig zu streamen das es nicht ins Auge fällt. Dadurch wird man mehr Freiheiten erhalten und bessere Details erreichen ohne direkt Nachteile wegen den Speicher zu bekommen. Wird aber je nachdem wie gut die Entwickler/Engines sind auch die Probleme dessen erleben.

Und genauso sollte es sein. Du kannst nun mal nicht 100 GB an Assets im RAM halten.
Deswegen ist die Frage, wie man ein RAM-> VRAM Setup nicht toppen könnte, ein bisschen Banane.

Bei einem PC musst du letztendlcih trotzdem noch von einer SSD laden und hast weiterhin den getrennten Speicher.

PC:
SSD <-> Controller <-> CPU <-> RAM <-> Controller <-> CPU <-> VRAM <-> GPU

PS5:
SSD <-> Controller <-> Unified Memory <-> GPU

Da ist es doch löblicher, einen gemeinsamen Speicherpool zu haben, der super schnell Daten mit der SSD austauschen kann.
Da kommt es dann auch nicht auf die Latenzen an, weil die Daten im Speicher sind, bevor die GPU darauf zugreift.

Außerdem weiß keiner wie effizient die Co-Prozessoren tatsächlich arbeiten (geschenkt wird die Leistung sicher nicht) und wie viel des Powerbudget die sich dann genehmigen können. Wer viel schafft wird auch viel saufen. Je nachdem opfert man also dieser Cachelösung noch weitere Performance und am Ende FPS.

Warum opfert man FPS? Deswegen gibt es doch den DMA Controller, damit es das nicht tut.



Es geht mir aber darum, dass er ständig Dinge verdreht, nicht so wiedergibt, wie sie zum Beispiel im Artikel stehen, er aber anderen Teilwissen/Halbwahrheiten etc. vorwerfen will. Er macht sich einfach lächerlich.

Man sollte konsequent sein und ihn ignorieren. Es liest sich so viel angenehmer hier :ugly:
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Oh man was hier in den letzten Seiten wieder für ein Fass aufgemacht wird, unglaublich.
Jetzt vor dem Release der Konsolen wird gezeigt wie fortschrittlich und leistungsstark die neuen Dinger werden, während zum oder nach dem Konsolenrelease wieder von anderer Seite gezeigt wird, wie easygoing man mit der neuen Hardware von NV und AMD die Konsolen mit Leichtigkeit schlagen, und falls gewünscht maßlos übertrumpfen kann.

Als wäre man in "und täglich grüßt das Murmeltier" gefangen. Die Spirale dreht sich weiter und weiter.

Es bringt doch nix einer PCMR Gegenfraktion aufzuzeigen wie fortschrittlich die Technik der PS5/XSX ist, solang der PCMRler im Winter seine neue Hardware kaufen, und die Spiele uU mit mehr Auflösung, mehr Frames und höheren Settings spielen kann.

Vorallem die Diskussionen mit Ravion. Als würdet ihr ihn JEMALS dazu bringen zu sagen "tatsächlich, die Dinger sind dem PC überlegen".:ugly:
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Selten so viel Bullshit gelesen. :lol:
Schreibst anderen, sie sollten nicht nur das verbreiten, was ihnen passt, machst aber selbst genau das ständig. :ugly:
Hast bewusst von einer (ja, übertakteten :schief: ) RTX 2070 gesprochen, obwohl im Artikel sehr deutlich von der RTX 2070 Super die Rede war. Hast behauptet diese würde immer mindestens die gleiche Leistung, wie die PS5 erreichen, das steht dort aber nicht. Dort steht lediglich, dass die RTX 2070 Super auch eine ganz gute Leistung abliefern könnte.
Dort verdrehst Du also schon, wie es Dir in den Sinn kommt (oder bist Du des Englischen nicht mächtig? ;) ) und jetzt behauptest Du wieder beleglos, dass alle Exklusivtitel eh auf dem PC erscheinen werden, obwohl es dafür keinen Beweis gibt. Nein, dafür gibt es sogar Aussagen von Sony direkt, dass eben das nicht passieren wird!
Du verbreitest hier nur Halbwahrheiten, teils bewusst Falsches und stellst Deine Vermutungen häufig als Fakten dar!
Und Du willst anderen irgendwie irgendetwas vorwerfen, was sie hier schreiben? Gerade DU? Das ist ja an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten und ich hoffe inständig hier glaubt Dir niemand diesen Stuss, den Du hier immer postest.
Eine übertaktete RTX 2070 und eine RTX 2070 Super nehmen sich kaum was, aber dass Dich dieser Umstand so triggert ist bezeichnend.
Und dass PS5 Spiele früher oder später am PC erscheinen ist auf Basis von Spielen wie z.Bsp. Horizon Zero Dawn nur meine persönliche Annahme, und kein Faktum.
Dass Sony Jünger dieser Umstand so ärgert ist natürlich mehr als traurig, Hermen Hulst wird auf Twitter und co, noch immer schwer beleidigt für den Umstand dass Horizon für den PC angekündigt hat.
Gehe eigentlich mit deinem restlichen Beitrag d'accord, außer mit dem Teil hier. Ne PS5 hat das Äquivalent einer 2070 Super (in Praxis wahrscheinlich etwas besser) und Ryzen 3700x verbaut. Diese kosten aktuell alleine schon 850. Eine 1TB NVMe SSD die ähnlich schnell ist sicher nochmal 150€. Mainboard, Gehäuse, Ram, Netzteil. So schnell werden die Preise nicht sinken, dass man eine PS5 im PC Format Ende 2020 für 700€ bekommt. Nicht mal ansatzweise.
Ich vergleiche ja auch nicht mit aktueller Hardware, sondern mit zukünftiger RDNA 2/Ampere und Zen 3 Hardware, naturgemäß bekommen wir bald deutlich merh Leistung zum gleichen Preis.
Zum Preis einer aktuellen RTX 2070 bekommst Du dann eine RTX 3070(~), die dann aber eventuell so stark wie eine derzeitige RTX 2080ti ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

freakyboy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich vergleiche ja auch nicht mit aktueller Hardware, sondern mit zukünftiger RDNA 2/Ampere und Zen 3 Hardware, naturgemäß bekommen wir bald deutlich merh Leistung zum gleichen Preis.
Zum Preis einer aktuellen RTX 2070 bekommst Du dann eine RTX 3070(~), die dann aber eventuell so stark wie eine derzeitige RTX 2080ti ist.

Na, hoffentlich wirst du dann mal nicht enttäuscht. Wo liegt ne 2080 Ti aktuell? Bei 1100-1200 €? Ne 2070? So 450 €? Ich bin mir ziemlich sicher, dass man keine 2080 Ti Leistung für 450 € bekommen wird. Ich prognostiziere, dass sich Nvidia mal wieder die Leistung fürstliche bezahlen lassen wird und sage, dass die 3070 irgendwo zwischen 600-700 € liegen wird...
 
Zuletzt bearbeitet:

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Gestern kam ein neues Video von DF. Keine Ahnung ob´s hier schon verlinkt wurde.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Bl4ckR4v3n

Freizeitschrauber(in)
Die APU wird in keinem Fall direkt auf Daten aus der SSD zugreifen.
Habe ich nicht behauptet oder impliziert. Ich habe nur klar darauf hingewiesen, dass der RAM bereits den GPU VRAM füttert und schlicht jeder SSD überlegen ist.

Verstehe die Aussage nicht. Man hat reduzierte Details obwohl der RAM belegt ist? "Obwohl" er belegt ist?
Eher weil er belegt ist. Und du mit einer 50MB/s HDD nicht schnell genug Daten nachliefern kannst. Deswegen verbleibt ein Großteil der Daten im Speicher. Wahrscheinlich auch mit reduzierten Details(?!)
Die Daten müssen in den seltensten Fällen von der HDD/SSD direkt geholt werden, das würde zu richtig fiesen Rucklern führen. Wozu gibt es denn das Streaming? Nur dass das Texturestreaming kein Allheilmittel ist das du dennoch Mikroruckler, Texturmatsch etc. erleben kannst. Wenn das so gut mit der SSD funktionieren würde, hätten Nvida und AMD bereits vor Jahren den RAM einfach zumüllen können nur gewinnt man davon nicht umbedingt was und es wird quasi nie gemacht wenn es nicht sein muss.


Und genauso sollte es sein. Du kannst nun mal nicht 100 GB an Assets im RAM halten.
Deswegen ist die Frage, wie man ein RAM-> VRAM Setup nicht toppen könnte, ein bisschen Banane.
Nein?! Nicht genutzter VRAM ist verschwendeter VRAM. Die Auslagerung von Dateien kommt immer mit Nachteilen einher. Die PS5 versucht hier nur den potenziell fehlenden VRAM durch eine geschickte Lösung so unauffällig wie möglich zu gestalten.
Ein Spiel benötigt nicht durchgehend 100GB an Assets und kann diese intelligent frühzeitig in den RAM laden. Abgesehen von unvorhergesehenen Sprüngen sehe ich da aber keine Vorteile der SSD Lösung.
Bei einem PC musst du letztendlcih trotzdem noch von einer SSD laden und hast weiterhin den getrennten Speicher.

PC:
SSD <-> Controller <-> CPU <-> RAM <-> Controller <-> CPU <-> VRAM <-> GPU

PS5:
SSD <-> Controller <-> Unified Memory <-> GPU

Da ist es doch löblicher, einen gemeinsamen Speicherpool zu haben, der super schnell Daten mit der SSD austauschen kann.
Da kommt es dann auch nicht auf die Latenzen an, weil die Daten im Speicher sind, bevor die GPU darauf zugreift.
Es wird in der Regel aber alles Vorgehalten was man benötigen könnte und das kostet Speicher. Hier setzt die PS5 an und versucht da effizienter zu arbeiten. Nur das bereits Streaming aus dem RAM problematisch sein kann, wie da eine langsamere SSD das besser bewerken will bleibt offen und wird von dir ebenfalls nicht erläutert. Man wird das aber in kauf nehmen um insgesamt eine bessere Qualität in anderen Bereichen zu ermöglichen, selbst wenn man mal niedrig aufgelöste Texturen oder Mikroruckler kriegt.
Außerdem hinkt deine PS5 darstellung.


Warum opfert man FPS? Deswegen gibt es doch den DMA Controller, damit es das nicht tut.
Bitte richtig lesen! Ich habe doch gesagt dass es sein kann dass er so viel Power benötigt(spekulation!), dass er am Ende was vom Powerbudget wegnimmt. Und entsprechend kostet es dann im blöden Fall auch FPS. Und im vergleich zu was soll der Controller das erreichen? CPU dekompression? Mehr VRAM? Zusätzlicher RAM Cache Lösung? Die Lösung wurde so gewählt weil es den größten Kosten/Nutzen bietet. Ich bezweifel aber stark, dass er effizienter wie größerer VRAM arbeitet.
 
Oben Unten