• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Radeon RX 7000: RDNA 3 angeblich schon im ersten Halbjahr 2022

gerX7a

BIOS-Overclocker(in)
Für mich hängt es davon ab, ob AMD seine Grafikkarten zuerst veröffentlicht. Und wenn es sich bewahrheiten sollte, dass Nvidias Nachfolgerkarten "sehr viel später" also erst nach 2022 erscheinen kann man sehr wohl von Druck sprechen.
@Ion_Tichy hat es eigentlich schon ganz gut zusammengefasst, aber gerne noch mal im Klartext: Da bisher alles zu dem Thema nur heiße Luft ist, sowohl zu AMD als auch zu nVidia gibt es darauf basierend auch keinen Druck (egal durch wen) und wie schon zuvor geschrieben, erklärte AMD explizit, dass der Zeitstrahl auf deren Roadmap mit der "2022" am Ende das gesamte Jahr 2022 einschließt, d. h. gemäß deren offizieller Roadmap könnte RDNA3 selbst im Dezember '22 kommen und wäre immer noch im Plan.
Und schlussendlich, wird es vielen auch reichlich egal sein ob bspw. nVidia ein halbes Jahr vor AMD veröffentlicht oder einhalbes Jahr danach. Wer hier einen sinnvollen und wohldurchdachten Kauf abschließen will und plant einiges auf den Tisch zu legen, wird eh warten, entweder auf AMD oder auf nVidia, um dann vergleichen zu können.

Nvidia hat doch schon seinen GPU Roadmap bis 2025 veröffentlicht und der next Ampere wird 2022 kommen,das ist ja jedem bekannt.Und natürlich ist es dann auch,das AMD ein entsprechendes Produkt erscheinen wird.Den keiner läßt sich die Butter vom Brot nehmen,oder?Diese art Meldung hätte man sich sparen können.
Kann man annehmen, aber der Kontext hier (Folie von der GTC) bezog sich explizit auf das Datacenterdesign. Infolge dessen kann man sicher sein, dass es in 2022, vermutlich wieder bis zur Jahresmitte, einen Nachfolger für den (G)A100 geben wird. Ob das aber auch ein komplettes Consumer-Update in 2022 bedeutet, ist bisher nur Spekulation, aber durchaus nicht unwahrscheinlich.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Schon komisch wie sich die Titel unterscheiden, sagen tun sie beim jeweiligen Hersteller aber dasselbe.
Geforce-Gerüchte: Ampere noch bis Ende 2022 am Markt?
Radeon RX 7000: RDNA 3 angeblich schon im ersten Halbjahr 2022
Und bei beiden ist die "scheinbare" Überraschung groß, weil die überwiegend üblichen Zeitpläne bleiben wie sie waren :schief:
Tja... Ich sollte Schreiberling werden, ich könnte Hundert News pro Tag heraus hauen ;-):fresse:
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Auf solche Gerüchte gebe ich persönlich absolut nichts und dass RDNA3 2022 kommt ist nichts neues. Also was hat der Typ eigentlich gesagt?
Das was er sagt ist nur insofern spannend - wenn es zutrifft - weil es ein anderes Gerücht gibt, dass - wenn es zutrifft - den Ampere Nachfolger erst Ende 2022 oder gar eher 2023 sieht ;)
Und nur wenn halt beides zutrifft, RDNA in 5nm schon in den ersten 6 Kalendermonaten kommen sollte, der Ampere-Nachfolger erst deutlich später, dann hätte AMD die Chance auf die Performancekrone für einige Monate. Natürlich nur theoretisch, denn kaufbar wird da eh nix sein...

Es hätte ja auch sein können, dass RDNA erst im Oktober released wird, das heißt kaufbare Herstellerkarten eher erst Anfang 2023
 

zotac2012

Software-Overclocker(in)
Irgendwie wird man den Eindruck nicht los, das AMD zur Jagd geblasen hat. Erst hat man Intel an der Nase durch den Ring geführt und jetzt ist Nvidia dran. Man kann ja denken was man will, aber im Moment macht man bei den Roten einiges richtig.

Habe mir jetzt noch eine RX 6800 XT Midnight Black Edition zugelegt und bin doch sehr überrascht, wenn ich diese mit meiner MSI RTX 3080 Gaming X Trio vergleiche. Die AMD Grafikkarte ist kleiner, dafür aber auch schwerer als die Nvidia Custom Grafikkarte. Erstaunlich finde ich, das die RX 6800 XT im Referenz Design nochmals deutlich leiser ist als die MSI und von der ganzen Verarbeitung her, doch deutlich Hochwertiger wirkt.

Von der Leistung, wenn wir jetzt mal Raytracing außen vorlassen, muss sich die RX 6800 XT nicht verstecken und sollte von AMD zeitnah noch das Gegenstück zu DLSS 2.0 bringen, wird die Luft immer dünner von Nvidia. Wenn AMD wirklich schon deutlich früher die 7000er Serie bringt, nochmals an der Leistung schraubt und aus der ersten Generation von Raytracing Grafikkarten gelernt hat, dann muss auch Nvidia seine Strategie, was Speicherbestückung wie auch Preise der Grafikkarten neu überdenken.

Sonst findet man sich genauso schnell wie Intel in der Arena wieder und wird ebenfalls mit Nase durch den Ring geführt. Schon erstaunlich wie AMD mit Ryzen und RDNA2 den Markt aufgemischt hat. An zwei Fronten jeweils den Branchen-Primus herauszufordern in einer solchen Art und Weise, Respekt! :hmm:
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Wo fangen denn die brauchbaren RX7000er Karten dann an .... bei 600€ UVP als Einstieg (RX7700) :schief: ??
 

0Martin21

Tippmeister DFB-Pokal 2010/2011
Wo fangen denn die brauchbaren RX7000er Karten dann an .... bei 600€ UVP als Einstieg (RX7700) :schief: ??
Du darfst Trollpreise auf caseking und Co. nicht mit der UVP vergleichen, klar bekommst du nichts zu der , aber nur wegen der absurden Situation beim Mining. Fallen da die Preise, gibt es schnell wieder GPUs zu kaufen. Aber keiner kann dir sagen ob oder wann das passiert. Selbst wenn es 3 mal mehr GPUs hergestellt werden würde, würde es kein am Markt geben, die kaufen zu fast jeden Preis alles.
 

GT200b

Freizeitschrauber(in)
AMD soll erstmal schauen, dass sie genug liefern können, die produzierten Stückzahlen von RDNA2 sind ja mehr als lächerlich.
"Ja aber AMD hat doch nicht genug Kontingent bei TSMC, und das meiste geht für die Konsolenchips drauf". Mimimi wen interessiert das?
Obwohl Miner nahezu alle Nvidia Karten vom Markt kaufen, tauchen aktuelle Ampere RTX 3000 in der Steamstatistik auf,
RDNA2 existiert in der Statistik überhaupt nicht, und Steam liefert ein grobes Bild der verwendeten Hardware.

AMD wollte immer Wachstum, jetzt ist dieser kaum noch möglich weil Fertigungskapazitäten fehlen. Die sollen endlich mal ihre alten Matisse Chiplets einstampfen, und Platz für Vermeer machen, Matisse nimmt unnötig viel Fertigungskapazitäten in Anspruch.

Ich habe für diesen Sommer ein Auftrag, 12 neue Office PC's zu bauen, eigentlich war eine AMD APU geplant, dieser ist überhaupt nicht zu einem normalen Preis lieferbar, dann wird es halt eben ein Intel.

Screenshot 2021-03-12 184442.png
 

Johnny05

Software-Overclocker(in)

RDNA 3 laut AMD irgendwann 2022​


Erhältlich bei deinem freundlichen Scalper von nebenan für 150 - 200 % Preisaufschlag .


Gruß

Johnny05
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
Das mit dem "sehr, sehr, sehr viel später als erwartet" ist auch Quatsch, die RTX 4000er Serie wurde genau da vorgesagt, wo sie die meisten vermutet haben (ist angesichts des Zweijahreszyklus auch nicht so schwer),
Kimis Trefferquote ist frappierend hoch. Es könnte auch sein, dass der Launch des Ampere Nachfolgers früher geplant war, aber verschoben werden musste. Ein Zweijahreszyklus ist ja keine Naturkonstante. Bei Bedarf wird das halt angepasst.

Sehr gut dass AMD Druck macht. Konkurrenz belebt das Geschäft. Jetzt brauchen wir nur normale Preise.
Den Druck sehe eher andersrum in Form von DLSS und RT. AMD muss was das angeht erstmal liefern.
 
Zuletzt bearbeitet:

onlinetk

PC-Selbstbauer(in)
AMD soll erstmal schauen, dass sie genug liefern können, die produzierten Stückzahlen von RDNA2 sind ja mehr als lächerlich.
"Ja aber AMD hat doch nicht genug Kontingent bei TSMC, und das meiste geht für die Konsolenchips drauf". Mimimi wen interessiert das?
Obwohl Miner nahezu alle Nvidia Karten vom Markt kaufen, tauchen aktuelle Ampere RTX 3000 in der Steamstatistik auf,
RDNA2 existiert in der Statistik überhaupt nicht, und Steam liefert ein grobes Bild der verwendeten Hardware.

AMD wollte immer Wachstum, jetzt ist dieser kaum noch möglich weil Fertigungskapazitäten fehlen. Die sollen endlich mal ihre alten Matisse Chiplets einstampfen, und Platz für Vermeer machen, Matisse nimmt unnötig viel Fertigungskapazitäten in Anspruch.

Ich habe für diesen Sommer ein Auftrag, 12 neue Office PC's zu bauen, eigentlich war eine AMD APU geplant, dieser ist überhaupt nicht zu einem normalen Preis lieferbar, dann wird es halt eben ein Intel.

Anhang anzeigen 1362448

Ab Sommer steigt wohl Foxconn in die RDNA Produktion mit ein
 

onlinetk

PC-Selbstbauer(in)
Ja! Insider von AMD verraten, bzw sagte er was von der Holding oder was dahinter steht mit dem Asiatischen Namen, das Foxconn gemeint war wurde weder dementiert noch bejaht.
 

Hofnaerrchen

Freizeitschrauber(in)
AMD soll erstmal schauen, dass sie genug liefern können, die produzierten Stückzahlen von RDNA2 sind ja mehr als lächerlich.
"Ja aber AMD hat doch nicht genug Kontingent bei TSMC, und das meiste geht für die Konsolenchips drauf". Mimimi wen interessiert das?
Obwohl Miner nahezu alle Nvidia Karten vom Markt kaufen, tauchen aktuelle Ampere RTX 3000 in der Steamstatistik auf,
RDNA2 existiert in der Statistik überhaupt nicht, und Steam liefert ein grobes Bild der verwendeten Hardware.

AMD wollte immer Wachstum, jetzt ist dieser kaum noch möglich weil Fertigungskapazitäten fehlen. Die sollen endlich mal ihre alten Matisse Chiplets einstampfen, und Platz für Vermeer machen, Matisse nimmt unnötig viel Fertigungskapazitäten in Anspruch.

Ich habe für diesen Sommer ein Auftrag, 12 neue Office PC's zu bauen, eigentlich war eine AMD APU geplant, dieser ist überhaupt nicht zu einem normalen Preis lieferbar, dann wird es halt eben ein Intel.

Anhang anzeigen 1362448

AMD verdient mit CPUs (Server) und den Chips für Konsolen sehr gut - außerdem sind dort auch die Kunden zu finden, die es auf keinen Fall zu (stark) zu verärgern gilt. GPUs für Spieler sind ein nettes Zubrot aber sicher kein Grund sich dort ein Bein auszureißen. Und APUs landen - wie ja bereits berichtet - zuerst bei OEMs - ebenfalls weil diese deutlich wichtiger für das Unternehmen sind. Ist für Endkunden und kleinere Unternehmer zwar ärgerlich, wird Lisa aber sicher keine schlaflosen Nächte bescheren.

Und ob AMD nun im 2. HJ 2021 mehr GPUs produzieren kann, bedeutet ebenfalls nicht, dass die direkt bei Endkunden landen. Als Unternehmer keine Option aber als Endkunde würde ich die Generation einfach abschreiben, anstatt Mondpreise für ein Stück Technik zu bezahlen, die letzten Endes in 1-1.5 Jahren überholt und nur noch zu einem Teil der UVP und nicht des tatsächlich bezahlten Preises weiter zu veräußern sein wird.
 

zotac2012

Software-Overclocker(in)
AMD soll erstmal schauen, dass sie genug liefern können, die produzierten Stückzahlen von RDNA2 sind ja mehr als lächerlich.
"Ja aber AMD hat doch nicht genug Kontingent bei TSMC, und das meiste geht für die Konsolenchips drauf". Mimimi wen interessiert das?
Zumindest kann man bei AMD.com fast wöchentlich immer wieder mal Grafikkarten ala RX 6800 / 6800 XT und RX 6900 XT kaufen zum UVP. Was nutzt Dir das, wenn Nvidia drei Mal so viel herstellt, aber 99% nur bei den Minern und Scalpern landet. Schau doch mal, wann man zuletzt eine RTX 3080 zum UVP bekommen hat, ich kann mich schon gar nicht mehr erinnern.
Obwohl Miner nahezu alle Nvidia Karten vom Markt kaufen, tauchen aktuelle Ampere RTX 3000 in der Steamstatistik auf,
RDNA2 existiert in der Statistik überhaupt nicht, und Steam liefert ein grobes Bild der verwendeten Hardware.
Naja, wenn wir nach den Steam-Zahlen gehen, haben auch 95% eine iGPU als Gaming Grafikkarte! :rolleyes:
AMD wollte immer Wachstum, jetzt ist dieser kaum noch möglich weil Fertigungskapazitäten fehlen. Die sollen endlich mal ihre alten Matisse Chiplets einstampfen, und Platz für Vermeer machen, Matisse nimmt unnötig viel Fertigungskapazitäten in Anspruch.
Ja als Außenstehender weiß man immer alles besser, wenn das nur so wäre, dann hättest Du jetzt gar keine Zeit hier so etwas zu posten, sondern wärst wahrscheinlich bei AMD CEO! :rolleyes:
Ich habe für diesen Sommer ein Auftrag, 12 neue Office PC's zu bauen, eigentlich war eine AMD APU geplant, dieser ist überhaupt nicht zu einem normalen Preis lieferbar, dann wird es halt eben ein Intel.
Na so was, da gibt es nichts zum Preis den Du Dir wünschst und musst jetzt Deinen Frust hier raushauen. Ich sag es mal mit den Worten von Netto: DANN GEH DOCH ZU INTEL! :lol:
 

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
ACHTUNG!
Hier die geleakten Lottozahlen für nächste Woche.
6 aus 49 78112130466
Spiel 77: 3 2 9 6 6 7 3
SUPER6: 3 6 2 1 4 4
Vertraut mir, ich lag meistens richtig. Ich bin ein bekannter Lotto und Glückspielleaker mit einer Erfolgsquote von 50%.
Und hier die Gotto Zahlen von Trinstag den 41.12.3490:
3, 49, 85, 793, 8911,60595 die Superzahl 5^2 1/3
 

onlinetk

PC-Selbstbauer(in)
Zumindest kann man bei AMD.com fast wöchentlich immer wieder mal Grafikkarten ala RX 6800 / 6800 XT und RX 6900 XT kaufen zum UVP.

Ja viel Erfolg, ich bin seit 18.3. dabei, habe mittlerweile alles bis ins kleinste Detail ausgeklügelt und war sogar letzte Woche 1 min vor PartAlert am bestellen und trotzdem zu spät. Du hast ab Alarm 2min Zeit und brauchst das Glück das die Seite nicht abstürzt. Weiter brauchst du das Glück das es nicht willkürlich storniert wird. Dann sind es ca. 200-400 Karten pro Modell, also ein Witz für die Nachfrage.
Und die XT ist eh fast ein Einhorn 🦄 so selten die gedropt wird
 

zotac2012

Software-Overclocker(in)
Du hast ab Alarm 2min Zeit und brauchst das Glück das die Seite nicht abstürzt. Weiter brauchst du das Glück das es nicht willkürlich storniert wird. Und die XT ist eh fast ein Einhorn 🦄 so selten die gedropt wird
Ein bisschen Glück und Geduld, dann klappt es auch! :hmm:
Radeon RX 6800 XT@Zotac2012.jpg
 

onlinetk

PC-Selbstbauer(in)
Etwas Neid. War letzte Woche sogar eine Minute vor Part Alert für die nonxt am bestellen mit Script und nach Place Order hat es mich auf die Hauptseite zurück gebracht und nichts war. Langsam verzweifel ich...
 

BlubberLord

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hmm komisch, meine nVidia-Karte habe ich ganz ohne Skripts & Co. bekommen. Und das obwohl nVidia ja nur an die Miner verkauft. Vielleicht bin ich einfach im tiefsten Innern ein Miner und weiß es nur noch nicht.

Wenn AMD dann mit mehr RT-Performance, dedizierter ML-Beschleunigung und einem auf neuronalen Netzen basierenden FSR kommt – dann hat nVidia ernsthafte Konkurrenz, erstrecht wenn die Karten vor ihren herauskommen.
Aber mal ernsthaft: nVidia ist ein Multimilliarden-Unternehmen, das komplett auf AI spezialisiert ist. AI, die Rechenzentren und Autos steuert, AI die in bildgebenden Verfahren in der Medizin ebensowenig falsch liegen darf wie am Steuer.

AMD hingegen hat bisher nichts mit AI am Hut. Sie bestätigen noch nicht mal, für FSR aktuell damit zu arbeiten.
Also wenn RDNA 3 rauskommt können die 1080p-Gamer endlich nochmal ihre fps verdoppeln während RTX 3080-Besitzer müde über das rote Flaggschiff lächeln und DLSS anschalten (das bis dahin selbstverständlich mit jedem Bildinhalt funktioniert und neben temporalen Elementen auch echte Rekonstruktionen einbaut) um gleichzuziehen.
 
Oben Unten