• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Personalausweis soll digitaler werden - und teurer

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
Vielleicht sollten wir ohnehin mal wieder zum Topic zurückkehren.. Der spaßige Perso und die Verknüpfung mit dem Smartphone....
Wie oft braucht ihr im Reallife den Perso? Wo soll sich der Benefit generieren das Smartphone dafür zu nutzen anstelle des eigentlichen Dokumentes?
Wenn der Bedarf am Perso-Nutzen heute nicht so groß ist (Wie bei mir) Sollten wir damit rechnen, dass man ihn künftig öfter braucht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Frosty-Blue_Eyes

Schraubenverwechsler(in)
Jetzt hab ich mal eben gegoogelt. Hmm. Ist schon Mist, wenn man das eigene Geburtsdatum verstecken muss, um nicht anzuecken. Bei mir hätte irgendwas mit 81182 gestanden. Und wer weiß, was das bedeutet hätte. Auweia.

BTT: Das letzte mal brauchte ich meinen Perso bei der Post, um Pakete anzunehmen. In wie fern wird mir da Erleichterung versprochen? Oder geht es hier tatsächlich nur um Einzelfälle (große Onlineeinkäufe über einem bestimmten Wert, Anträge usw?) Ich kann die Vorteile immernoch nicht greifen.
 
Zuletzt bearbeitet:

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Bin mal gespannt wann Leute die neben einer Deutschen auch eine weitere Nationalität besitzen, verpflichtet sind einen für mich persöhnlich absolut nutzenosen Digitalen Ausweiß mit zu führen....
Mein Deutscher Ausweiß ist vor über 10 Jahren abgelaufen, und hab mir nie nen neuen geholt weil ich zum jetzigen Zeitpunkt noch die Möglichkeit habe mich mit meinem Italienischen Ausweiß für 5,60€ in vollem umfang ausweisen zu können.

Aber ich bin mir sicher das es Pflicht wird das jeder hier ein Brandmal bekommt, zur offensichtlichen "Erleichterung bei Behördenrelevanten dingen" ganz zufällig erweitert es halt die Kontrolle der Bürger. Was für ein Glück.:)

Aprobos mein Identifizierung per Ausweiß jeden mit etwas Digitalem Know How zugänglichzu machen.
Ich sollte nach ca 3 Tagen wieder mal auf mein Smartphone gucken..vielleicht gibt es neue Werbung und lebens erleichterne Dinge die ich noch nicht kenne...

Danach suche ich meinen Ausweiß.. den hab ich schon so lange nicht benutzt ich hab vergessen wie er Aussieht fast so lange wie mein Führerschein.

Nach meiner ganz persöhnlichen unwichtigen Meinung wurden hier mal wieder viele Millionen für Theoretische Dinge verpulvert.
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
@LastManStanding Mir fällt da bei deinem Vergleich auch irgendwie dieser Werbespot wieder ein... wo gezeigt wurde wieviel hunderttausende Dollar die Nasa für einen Stift der weltraumtauglich ist hingelegt hat... und die Russen haben nen Bleistift genommen... :ugly:

Ein Smartphone lasse ich mir nicht aufzwingen, da stelle ich mich gegen. Ich bin nicht gerade scharf darauf, auf einem Gerät mit dem ich im Internet bin, dauerhaft identifizierbar gemacht zu werden. Es geht mir ohnehin gehörig gegen den Strich, dass dieser Smartphonezwang sich immer mehr verbreitet. Ich benutze das Ding zum Telefonieren, zum Texten und um ab und zu etwas im Internet zu suchen, das war's aber auch. Ich will mir nicht vorschreiben lassen, wann ich das Ding zu nutzen habe.

Ja und bei uns in der Firma wollte man uns schon die CoronaWarnApp aufzwingen(auf die Firmenhandys, wohlgemerkt)... :ugly: wurde aber last minute abgewendet. Dadurch hab ich ohnehin ein Smartphone hier liegen, dazu kommt mein privates... aber in letzter Zeit nutze ich es tatsächlich auch fast nur noch zum telefonieren...
 
Zuletzt bearbeitet:

psalm64

PC-Selbstbauer(in)
Mein Deutscher Ausweiß ist vor über 10 Jahren abgelaufen, und hab mir nie nen neuen geholt
Mh, ich weiß ja nicht, ob für Leute mit Doppelter Staatsangehörigkeit andere Regeln gelten, aber das ist soweit ich weiß eine Ordnungswidrigkeit.
Man muß das Ding nicht mit sich rumschleppen, aber ein gültiges Dokument besitzen muß man schon (Reisepass oder Perso).
Die ersten vertrauenswürdig aussehen Google-Ergebnisse scheinen das zu bestätigen.

@ Topic:
Ich glaube die letzten Male benutzt habe ich den Perso, wenn ich doch mal mit EC-Karte und Unterschrift bezahlen musste und meine Unterschrift auf der EC-Karte unleserlich war...
 
D

DAU_0815

Guest
Man kann sich nicht auf der einen Seite beschweren, dass DE in der Digitalisierung hinterherhinkt, und auf der anderen Seite jegliche Neuerung in dem Bereich verurteilen. Das ist zwar ebenfalls ziemlich deutsch, hilft aber am Ende auch nicht weiter.
Dieser Einwand ist zu pauschal. Es gäbe ganz andere Methoden, um z.B. das Thema komfortablen Kontakt mit den Behörden zu vereinfachen. Zusammen mit der neu eingeführten Steuereinnummer und deren Optionen ist das Tor für den komplett gläsernen Bürger wieder ein Stück geöffnet worden.

Wir befinden uns in einem Spagat zwischen Datenschutz, freiheitlicher Gesellschaft und Schutz des Einzelnen auf der einen Seite und umfassende Datenerhebung zum Segen der wirtschaftlichen Entwicklung und der vermeintlichen Sicherheit auf der anderen Seite. Wirf einen Blick nach China und schau, ob Du das willst.

Ich bin mir bei einem noch nicht sicher und da schaue ich in der Tat vorsichtig neidisch auf deren Entwicklung. Wir sind eine Verbots- und Bestrafungsgesellschaft, erlaubt ist erst einmal alles, und was nicht verboten ist, ist erlaubt. Sanktioniert wird nur über Strafen und die meisten streben darum ein Leben an, in dem sie gerade so an der Grenze zum Erlaubten operieren, sei es bei Steuern, Schwarzgeld etc.

China installiert, neben der totalen Überwachung, gerade auch ein Modell der Belohnung. Dreimal die alte Oma über die Staße gelassen, gibt einen "Gummi-Karma-Punkt". Eigentlich ein schönes Modell, um Menschen zur friedlichen Koexistenz zu bewegen, aber es klappt nur mit totaler Überwachung.

Ich persönlich will prinzipiell gar keine Überwachung. Das Restrisiko für Straftaten gehe ich dabei bewusst ein. Das Niveau hier im Land ist so dermaßen tief, da brauchen wir keine bessere Überwachung. Ich hatte schon zu RAF Zeiten mit der Rasterfahnung meine Probleme, dass war für mich der Anfang der Übels, weil nach Vorurteilen und nicht nach Beweisen befahndet wird. "Alleinstehender Mann, zwanzig bis vierzig Jahre alt, mehr als fünf Wohnorte?" POTENZIELLER TERRORIST

Und genau da hört der Spaß auf. Und wir unterhöhlen das Fundament der Grundrechte immer weiter. Diese hier beschriebene Aktion ist wieder eine Schaufel Erde, die abgetragen wird. Und irgendwann dann bricht unser Fundament zusammen und was dann kommt, will ich mir gar nicht vorstellen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
Wenn der Bedarf am Perso-Nutzen heute nicht so groß ist (Wie bei mir) Sollten wir damit rechnen, dass man ihn künftig öfter braucht?

Dein Bedarf wird sich mittelfristig nicht ändern.

Ich kann die Vorteile immernoch nicht greifen.

Der Bund führt den ePerso ein (bzw. baut ihn weiter aus), um die Digitalisierung der Verwaltungsprozesse (eGovernment) im Zuge der Umsetzung des OZG (Onlinezugangsgesetz) zu begleiten. Das OZG besagt, dass ALLE Verwaltungsleistungen bis Ende 2022 für die Bürger auch digital angeboten werden müssen. Vorteil: weniger auf dem Amt hocken. Funktioniert nach eigenen Erfahrungen wunderbar bei der KfZ-Zulassung zur Zeit.
 

ISchneeWeissI

Komplett-PC-Käufer(in)
Das letzte mal hatte ich den Perso 2018 gebraucht als ich Auswaerts unterwegs war und mich bei der Polizei eingemischt hatte weil diese wahllos Leute vor einem Lokal Filzen lies. Ende der Geschichte die hatten dann waehrend der Diskussion inkl. Posten aufenthalt meinerseits einen gefunden der 1g Gras dabei hatte joa macht Sinn.

50m daneben gingen sich die Obdachlosen besoffen an die gurgel, egal da kann man keine Verwaltungsstrafe kassieren.

Das letzte mal war aber eigentlich 2016 bei der Kontoeroeffnung :nicken:
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
@PureLuck Ja, ok... aber all das ginge ja auch ohne Verknüpfung mit einem Smartphone... (Ja, ist freiwillig, ich weiss... hatten wir schon) Warum das also auch auf freiwilliger Basis was nutzen soll... erschließt sich mir nicht, wie gesagt, es sei denn wir brauchen den Perso "demnächst" öfter... wozu auch immer...
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Mit Leuten mit ner 1488 im Namen red ich nicht, denen Spuck ich ins Gesicht und wünsche guten Appetit.

Also, guten Hunger.

@ PCGH: Falls ihrs noch nicht bemerkt habt, solche Zahlen sind "Codes" und keine zufälligen Zahlenkombinationen. Soweit ist man sogar schon in der Politik. Auch wenn hier Vieles länger dauert als anderswo, könnte man sich dem Thema mal annehmen. Man muss nämlich nicht für jeden eine Plattform sein, es sei denn, man will das so.

Die Moderation ist sich der Bedeutung solcher Codes bewusst, zumindest bei den bekannteren der mittlerweile sehr vielen Zahlencodes. Da wir aber tatsächlich viele mit Geburtsjahr 88 in der Zielgruppe haben, kann man nicht gleich jedem 1418er die 1312er auf den Hals hetzen. Sollte sich hier jemand einschlägig äußern, bitte ich das aber der Moderation zu melden, damit die tätig werden kann. Nehmen klaren Anzeichen für Volksverhetzung oder Verbreitung von Fake News zu Provokationszwecken verstoßen Verschwörungstheorien meist schon wegen ihres Offtopic-Charakters gegen die Forenregeln. Da kann also durchgegriffen werden, ohne sich auch nur um inhaltlische Fragen bemühen zu müssen oder der Gefahr ungerechtfertigter Zensur anheim zu fallen.
 

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
@PureLuck Ja, ok... aber all das ginge ja auch ohne Verknüpfung mit einem Smartphone... (Ja, ist freiwillig, ich weiss... hatten wir schon) Warum das also auch auf freiwilliger Basis was nutzen soll... erschließt sich mir nicht, wie gesagt, es sei denn wir brauchen den Perso "demnächst" öfter... wozu auch immer...

Gibt genug Leute, deren Dreh- und Angelpunkt das Smartphone ist. Je einfacher, desto besser. Der jetzige Weg ist zwar schon recht simpel (ePerso + Handy), aber ein Schritt weniger (nur noch Smartphone) ist eben noch simpler. Man kann sich überall, zu jeder Zeit digital ausweisen. Und je mehr (Verwaltungs-)Leistungen digital angeboten werden, desto mehr Nutzen erfährt solch eine Möglichkeit. Muss man nicht machen (ich nutze die elektr. Funktion des Persos z.B. auch nicht), aber es hat prinzipiell schon seinen Reiz (Online-Banking mach ich z.B. nur noch übers Smartphone, ohne lästigen TAN-Generator, ohne nach einer meiner drölf Geldkarten suchen zu müssen, ohne mich u.U. auf fremden PCs einloggen zu müssen). Es hat alles seine Vor- und Nachteile. Anhand dessen aber den Untergang der Demokratie heraufzubeschwören, ist mir etwas zu hoch.
 
D

DAU_0815

Guest
@ topic, zum Glück gibt es noch den Reisepass. Oder Pass(port) wie er in anderen Ländern heißt.
Das inzwischen für solche Dokumente Fingerabdrücke genommen wurden, grenzt für mich auch an übelste Vorverdächtigung. Ich brauchte ihn leider beruflich und man hat keine Chance mit Hinweis auf Datenschutz. Das wird erwartet. Der Arbeitgeber zahlte zwar den Pass, meine Fingerabdrücke sind jetzt trotzdem in obskuren Datenbanken hinterlegt. Europol ist nicht seriös und die Daten werden längt auf US-Rechnern liegen.

Wo ist das Problem. Hab man einen Fingerabdruck als Datensatz, ist es ein Klacks, ein 3-D Modell herzustellen und damit nach belieben den gewünschten Fingerabdruck an jeder beliebigen Stelle zu hinterlassen. Fingerabdrücke sind heute viel weniger wert als noch vor hundert Jahren. Das braucht man einem Richter aber nicht zu erklären.

Und so kommen wir immer mehr zu einer Gesellschaft mit scheinbarer Sicherheit. Die Sicherheit im Lande ich jetzt schon so extrem gut, da bedarf es keiner weiteren Einschränkungen, Kontrollen, Überwachungen. Wir müssen mit einem Restrisko leben. Und es ist je nach Fall, z.B. als Messdiener oder schöner Tochter in einer tendentiell gewaltbereiten Familie, auch heute zum Teil extrem schmerzlich, was passiert, verhindern kann man das aber nicht.

Man kann aufklären, man kann Hilfen anbieten, am kann aber nicht alle potenziellen Täter vorsorglich wegsperren. Das wären im Fall von Pädophälie nach aktuellen Stand der Wissenschgaft jeder zehnte Mann. Man muss also lernen, mit diesem Restrisiko zu leben. Mehr Überwachung hilft meiner Meinung nach wenig. Was hilft ist wirtschaftlicher Wohnstand. Denn wer etwas hat, hat auch Sorge, es zu verlieren. Besitzende sind angreifbar, völlig verarmte hingegen kaum. Die beste Prävention ist allgemeiner Wohnstand. Der wird untergraben und Überwachung ausgebaut. Macht mich nicht glücklich.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
Wer darf und will sagen, wo ist die Grenze?

Na das kann doch jeder für sich selbst, denkst du nicht?

Ein Staat hat nur so viele Daten zu benützen, wie man für die ihm übertragenen Aufgaben braucht.

Welche Daten werden denn dann deiner Meinung nach zweckentfremdet?

Das zeigt schon, daß niemand von uns sagen kann, wo die eigenen Daten sind und wozu sie benutzt werden.

Hast du dich überhaupt schon einmal bemüht, in Erfahrung zu bringen, wo deine persönlichen Daten überall gelandet sind?

Die Türkei hat sich z.B. Daten über politische Gegner die hier gesammelt wurden besorgt um gegen diese vorzugehen oder sie bei Einreise zu verhaften. Das ist nur ein bekannt gewordenes Beispiel.

Uff (hast du eine Quelle dazu?), ich glaube eher, dass da hauptsächlich die Türkei die Finger im Spiel hatte, wenn man dagegen z.B. so etwas hier liest:

 
Zuletzt bearbeitet:

Albatros1

Software-Overclocker(in)
Na das kann doch jeder für sich selbst, denkst du nicht?



Welche Daten werden denn dann deiner Meinung nach zweckentfremdet?



Hast du dich überhaupt schon einmal bemüht, in Erfahrung zu bringen, wo deine persönlichen Daten überall gelandet sind?



Uff, ich glaube eher, dass da hauptsächlich die Türkei die Finger im Spiel hatte, wenn man z.B. so etwas hier liest:

Oh je. Ich kann also die Grenzen der Datensammelei festlegen? Ach? Beim Perso, bei der folgenden Personennummer, beim verschicken einer email, bei einem Handyanruf, bei einem Festnetzanruf, bei der geplanten Maut die irgendwann kommt, beim bezahlen per Karte? Die Internetseiten habe ich mal weggelassen.
Bemüht? Sage mir mal wo ich mich wie bemühen sollte. Wie du weißt, haben die meisten Stellen das Recht die Auskunft zu verweigern. Nicht bekannt, daß kaum einer wußte, daß die Polizei corona Daten auswertet?
Und nein, dieses Leak war daran weniger beteiligt.
Und daß Alexas Tonaufnahmen in USA teilweise von Personen mitgehört werden weißt du sicher. Frag mal wer das wo macht und bei wem. Sicher bekommst du Auskunft. Vielleicht sitzen diese Angestellten auch in Deutschland oder sind zufällig deine Nachbarn.
 

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
Oh je. Ich kann also die Grenzen der Datensammelei festlegen? Ach?

Ja. Du bist so kreativ und kannst dir vorstellen, wer alles deine Daten wie, wo und wann missbraucht. Dann bist du bestimmt auch kreativ genug, dir Wege zu überlegen, so wenig Daten wie möglich preiszugeben. Das überlasse ich aber dir - möchte dir ja nix vorschreiben. Du bist die Grenze!

Bemüht? Sage mir mal wo ich mich wie bemühen sollte. Wie du weißt, haben die meisten Stellen das Recht die Auskunft zu verweigern.

Art. 15 DSGVO
Ja, das Meckern über Gesetze, deren Sinnhaftigkeit und tatsächliche Umsetzung ist einfacher als es einfach mal anzugehen, sehe ich ein. Deswegen erwarte ich auch gar nicht, dass du irgendwelche Bemühungen in der Richtung tätigen wirst.

Und daß Alexas Tonaufnahmen in USA teilweise von Personen mitgehört werden weißt du sicher. Frag mal wer das wo macht und bei wem. Sicher bekommst du Auskunft. Vielleicht sitzen diese Angestellten auch in Deutschland oder sind zufällig deine Nachbarn.

1. Quelle
2. Schön blöd, wenn die da noch Menschen hinsetzen, wenn doch die KI das schon easy auswerten kann. :D
Aber das Bild des Geheimagenten im verqualmten Minivan ist halt super einprägsam.

PS:

Auch Geheimdienst, Terrorabwehr und Verbrechensbekämpfung sind Funktionen/Aufgaben eines Staates.
Also ist ja eigentlich alles nach deiner Aussage hier gesagt:

Ein Staat hat nur so viele Daten zu benützen, wie man für die ihm übertragenen Aufgaben braucht.
 
D

DAU_0815

Guest
...Sage mir mal wo ich mich wie bemühen sollte....
Das Problem sind weniger die regulären Vorgänge. Da sehe ich bei uns durchaus ein hohes Maß an Datenschutz. Das Problem sind für mich vor allem unreguläre Vorgänge. Eingreifen kann man nur an der Stelle, dass Daten gar nicht erst erhoben werden. Sind sie vorhanden, hat man selber jede Kontrolle verloren.

Aber versuch das Menschen zu erklären, die voller Überzeugung Paypack nutzen, Alexa alles anvertrauen und nach mehr Sicherheit schreien. Im Fernsehen sieht man jeden einzelnen Tag, sollte man alle Programm schauen, mehr Tote als es im ganzen Bundesgebiet im Jahr gibt.

Den meisten Menschen fehlt das Verständnis für Zahlen. Stalin fasste das mit einem einfachen Satz zu sammen. "Ein Toter ist eine Tragodie, Millionen Tote sind eine Statistik". Wir echauffieren uns über eine handvoll Terroropfer alle paar Jahre, aktuell sterben täglich 1000 Menschen durch die Pandemie und dieselben Menschen fordern für sich mehr Freiheiten. Es fehlt bei vielen der maßvolle und vernünftige Mittelweg.
 

Schori

Software-Overclocker(in)
Krass wie ein Forum eskalieren und vom eigentlichen Thema abkommen kann. :ugly:
Es geht doch eigentlich nur darum, den Ausweis zu digitalisieren.:-o In anderen Ländern schon lange gelebte Realität, Schweden z.B.
 
D

DAU_0815

Guest
Krass wie ein Forum eskalieren und vom eigentlichen Thema abkommen kann. :ugly:
Es geht doch eigentlich nur darum, den Ausweis zu digitalisieren.:-o In anderen Ländern schon lange gelebte Realität, Schweden z.B.
Es geht mir um diese Passage:

".... Das Bundesinnenministerium stellt sich im Referentenentwurf vor, dass man sich künftig per mobilem Endgerät ausweisen kann. Der Ausweis soll damit auf dem Smartphone abgelegt werden können und im Bedarfsfall den Inhaber ausweisen. Das soll über einen Schlüssel aus dem Speicher des Personalausweises möglich werden, der übertragen wird. ..."

Was heute noch freiwillig ist, wird in zehn Jahren zur Pflicht, Verusch z.B. mal heute ohne Rechner einen Termin auf dem Amt zu bekommen. Es gibt Termine nur via Onlinereservierung. Kein Rechner, keoine Termine. Und da hört für mich der Spaß auf. Wie sollte man Vater ohne meine Hilfe z.B. einen neuen Personalausweis bekommen?
 

Albatros1

Software-Overclocker(in)
Ja. Du bist so kreativ und kannst dir vorstellen, wer alles deine Daten wie, wo und wann missbraucht. Dann bist du bestimmt auch kreativ genug, dir Wege zu überlegen, so wenig Daten wie möglich preiszugeben. Das überlasse ich aber dir - möchte dir ja nix vorschreiben. Du bist die Grenze!



Art. 15 DSGVO
Ja, das Meckern über Gesetze, deren Sinnhaftigkeit und tatsächliche Umsetzung ist einfacher als es einfach mal anzugehen, sehe ich ein. Deswegen erwarte ich auch gar nicht, dass du irgendwelche Bemühungen in der Richtung tätigen wirst.



1. Quelle
2. Schön blöd, wenn die da noch Menschen hinsetzen, wenn doch die KI das schon easy auswerten kann. :D
Aber das Bild des Geheimagenten im verqualmten Minivan ist halt super einprägsam.

PS:

Auch Geheimdienst, Terrorabwehr und Verbrechensbekämpfung sind Funktionen/Aufgaben eines Staates.
Also ist ja eigentlich alles nach deiner Aussage hier gesagt:
Ich glaube du siehst das sehr einfach und hast dich noch nicht mit Verknüpfung und anderem beschäftigt. Frag mal nach Staaten was die mit solchen Techniken machen. Und keiner hätte vorher gedacht, daß man dies mal so organisieren wird.
Wir beschweren uns über China, haben aber vieles von dieser Überwachungssoftware geliefert.
Und du weißt ja ganz genau, wer was mit welchen Daten macht.
Nicht mal der Bundesdatenschutzbeauftragte hatte Zugang zu allen Daten um den rechmäßigen Umgang damit zu prüfen. Schau öfter mal in die Presse.
Es geht mir um diese Passage:

".... Das Bundesinnenministerium stellt sich im Referentenentwurf vor, dass man sich künftig per mobilem Endgerät ausweisen kann. Der Ausweis soll damit auf dem Smartphone abgelegt werden können und im Bedarfsfall den Inhaber ausweisen. Das soll über einen Schlüssel aus dem Speicher des Personalausweises möglich werden, der übertragen wird. ..."

Was heute noch freiwillig ist, wird in zehn Jahren zur Pflicht, Verusch z.B. mal heute ohne Rechner einen Termin auf dem Amt zu bekommen. Es gibt Termine nur via Onlinereservierung. Kein Rechner, keoine Termine. Und da hört für mich der Spaß auf. Wie sollte man Vater ohne meine Hilfe z.B. einen neuen Personalausweis bekommen?
So weit denken die Datenschleudern leider nicht. Mal sehen wenn diese 83 sind und die vielen organisatorischen Dinge nicht mehr auf die Reihe bekommen. Kinderlose sind dann im Nirwana.
 

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
Es geht doch eigentlich nur darum, den Ausweis zu digitalisieren.:-o

"Nur" ist gut. Für manche gleicht das der Vorstellung, eine Niere bei lebendigem Leibe herausgeschnitten zu bekommen, manch Rechtsgesinnter beschwört die totale Bevormundung durch den linken Merkelstaat und andere liegen irgendwie zwischen "mäh, finde ich unsicher" und "naja, könnte man was mit anfangen". Dass das eskaliert, war vorprogrammiert.

Wie sollte man Vater ohne meine Hilfe z.B. einen neuen Personalausweis bekommen?

Gibt es für solche Fälle nicht immer noch ein Telefon?
Du musst fairerweise aber auch zugeben, dass (vor allem in Großstädten) die Bearbeitungsfälle seit Jahren weiter steigen und das unproportional zur MA-Zahl der Verwaltungen. Die Digitalisierung hilft da sowohl Bürger als auch Verwaltung. Leider bleibt da immer jemand auf der Strecke für den es eine Backup-Lösung geben muss. Solang Menschen da arbeiten, gibt es die zum Glück auch.

Schau öfter mal in die Presse.

Und dann? Um genau so paranoid zu werden? Um mir mein Hirn jeden Tag von der selben Leier über geleakte Daten, Geheimdienste, Tote, Terror, Covid, Trump, AfD etc. zermartern zu lassen?

Nein danke! Ich bin an Lösungen interessiert - nicht am ewigen Herumgekaue auf den immer gleichen Problemen.
So weit denken die Datenschleudern leider nicht. Mal sehen wenn diese 83 sind und die vielen organisatorischen Dinge nicht mehr auf die Reihe bekommen. Kinderlose sind dann im Nirwana.

Ta, wenn die 83 sind, können die ein Handy bedienen und easy übers Web den neuen Perso direkt zu sich nach Hause liefern lassen, ohne auch nur vom Fernseh-Sessel aufzustehen. In dem Alter braucht man sich dann auch keine Gedanken mehr über Geheimdienste zu machen außer am Rommé-Tisch mit den Kumpels/-innen. Uh, schöne neue Welt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Albatros1

Software-Overclocker(in)
Die Digitalisierung hilft da sowohl Bürger als auch Verwaltung. Leider bleibt da immer jemand auf der Strecke für den es eine Backup-Lösung geben muss. Solang Menschen da arbeiten, gibt es die zum Glück auch.
Lach, das hat man bei Banken auch gesagt und schwupps waren sie zu. Darfst nun die Hotline bemühen, falls du so viel Zeit hast. Und wenn du 83 bist wirst dich wundern, mit was du Probleme haben wirst. Vielleicht gehts dann gar nicht mehr mit Handy sondern läuft ganz anders.
 

ISchneeWeissI

Komplett-PC-Käufer(in)
Lach, das hat man bei Banken auch gesagt und schwupps waren sie zu. Darfst nun die Hotline bemühen, falls du so viel Zeit hast. Und wenn du 83 bist wirst dich wundern, mit was du Probleme haben wirst. Vielleicht gehts dann gar nicht mehr mit Handy sondern läuft ganz anders.
In der EU wird es immer schlimmer weil im Gegensatz zur VR China hat bei uns nur eine Richtung die Deutungshoheit und die ist schon im Linken Spektrum zu suchen, in der VR China ist die Differenz weit hoeher weil jeder schei** Regionalpolitiker eine andere Meinung hat und sich man als Buerger durchaus auf dieser Basis Kritisch aeussern kann.

Mein Hausarzt war zu Corona Kritisch im September 2020 hatte er die Lizenz verloren heute arbeitet dieser in einer Fertigungsstrasse in der Industrie:daumen2: Freie Meinung:lol:
 

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
Lach, das hat man bei Banken auch gesagt und schwupps waren sie zu. Darfst nun die Hotline bemühen, falls du so viel Zeit hast. Und wenn du 83 bist wirst dich wundern, mit was du Probleme haben wirst. Vielleicht gehts dann gar nicht mehr mit Handy sondern läuft ganz anders.

Es gibt noch haufenweise Bankfilialen mit zig Angestellten und Kundenservice.
Außerdem sind Verwaltungen öffentlich und keine f*ing Firma in der Privatwirtschaft. Mit Stadt- oder Gemeinderäten aus der ganz normalen Bevölkerung und einem Oberhaupt, welches vom Bürger direkt gewählt ist.
Völlig unmöglich, dass Verwaltungen so dermaßen am Bürger vorbei agieren, auch wenn sie wahrlich nicht unfehlbar sind.

Paranoides Schwarzmalen...
 
D

DAU_0815

Guest
Paranoides Schwarzmalen...
Nein, altersgerechte Sichtweise. :)

Wir stehen kurz vor der Rente, da hat man keine Lust mehr, über jedes Stöckchen zu springen. Ich sehe genau, wie mein Vater in der heutigen Welt, die sich in den letzten dreißig Jahren massiv veränderte völlig überfordert ist und ich male mir aus, wie es mir in dreißig Jahren gehen könnte. Noch fühle ich mit pudelwohl, aber das kann sich ändern.

Mit zwanzig versteht man das oft nicht, so man keinen innigen Kontakt zu Großeltern hält, und denen zuhört, wo der Schuh drückt.
 

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
Irgendwann werden wir alle gechipt und dann kann keiner mehr sagen: Ich habe mein Ausweis verlegt...:lol:
Hoffentlich wird das kein Wunsch des Bundesinnenministeriums.:ugly:
 

ISchneeWeissI

Komplett-PC-Käufer(in)
Doch Schweden macht es vor, die Lappen Chippen sich das schneller in die Disko reinkommen :klatsch: :lol:
2018 war ich Schweden, nie mehr viele Haendler nehmen nicht mal mehr Bargeld an obwohl dies ein Offizielles Zahlungsmittel ist. Beim naechsten Stromausfall sind diese die ersten die Verhungern.
 

Albatros1

Software-Overclocker(in)
Es gibt noch haufenweise Bankfilialen mit zig Angestellten und Kundenservice.
Außerdem sind Verwaltungen öffentlich und keine f*ing Firma in der Privatwirtschaft. Mit Stadt- oder Gemeinderäten aus der ganz normalen Bevölkerung und einem Oberhaupt, welches vom Bürger direkt gewählt ist.
Völlig unmöglich, dass Verwaltungen so dermaßen am Bürger vorbei agieren, auch wenn sie wahrlich nicht unfehlbar sind.

Paranoides Schwarzmalen...
Na ja, viel hast du noch nicht mitbekommen. Bei uns zieht wegen Defekt regelmäßig der Bankautomat die Karte ein. Online dauert min 2 Wochen bis du die wieder hast. Filiale? Weiter weg und die verweist auf Hotline.
Übrigens, wie war,,,,? Jeder kann sich aussuchen ob er in der Bank oder........
Habe damals schon gelacht, weil es doppelte Kosten für die Bank wären. Also anfüttern und......
So arbeitet man in der Wirtschaft. Ist natürlich nicht jedem klar der damit keine Berührung hat.
Du darfst gerne meine schnellen digitalen Arbeiten übernehmen. Ich habe einige die auf Papier 10 Minuten, digital 1 Stunde dauern. Also falls nicht gerade eine Fehlermeldung kommt.
Die die meinten, China könnte ein Überwachungsstaat werden, oder DDR, oder Türkei, oder....waren ja auch Schwarzmaler. Heute ist zu spät. Eben Pech. Die naiven haben gewonnen.
Wenn in deiner Straße, vor deiner Tür mal ne Kamera steht und deine Besucher gescannt werden reden wir weiter. Dich wird das sicher nicht stören.
Ich dachte, dass passiert jetzt mit der Impfung!

Achtung, Sarkasmus
Vielleicht hat man gemerkt, daß der Chip nicht durch die Kanüle passt und die 3 AAA Zellen zu groß sind und hinterm Ohr drücken.
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Geiles Beispiel, wirklich.

Selbst dein Fernseher weiß mehr über dich als du über ihn, wird dich aber sich auch nicht stören. eyeyeyey
 

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
Wir stehen kurz vor der Rente, da hat man keine Lust mehr, über jedes Stöckchen zu springen.

Das ist aber dann eher ein persönliches Problem, als ein allgemeines, gesellschaftspolitisches. Ich hab das Glück, mit vielen Altersgruppen aus verschiedenen Sektoren zusammenzuarbeiten. Da sind auch 70-80 jährige dabei, die sogar Digitalisierung, also die Vereinfachung von Verwaltungsvorgängen aktiv immer wieder und wieder fordern. Meine Großeltern (um die 80), haben gar keine Zeit und Muße sich über Digitalisierung, Corona und ihre kleine Verwaltung zu ärgern. Bereits zwei Generationen wachsen komplett im Computerzeitalter auf. Davon auszugehen, dass Änderungen von 1950 bis heute den selben Einfluss (egal ob positiv oder negativ) auf die Gesellschaft haben, wie Änderungen von 2020 bis 2090 ist nicht haltbar.

Dieser Vergleich von Bankfilialen und Verwaltungen bleibt außerdem weiterhin absurd. Digitalisierung heißt nicht zwangsläufig Stellen abbauen...

Na ja, viel hast du noch nicht mitbekommen. Bei uns zieht wegen Defekt regelmäßig der Bankautomat die Karte ein. Online dauert min 2 Wochen bis du die wieder hast. Filiale? Weiter weg und die verweist auf Hotline.
Übrigens, wie war,,,,? Jeder kann sich aussuchen ob er in der Bank oder........
Habe damals schon gelacht, weil es doppelte Kosten für die Bank wären. Also anfüttern und......
So arbeitet man in der Wirtschaft. Ist natürlich nicht jedem klar der damit keine Berührung hat.

Wenn ich es genau so einseitig wie du betrachte, kann ich nur sagen, Pech gehabt. Man könnte sich auch anpassen.

Was die Privatwirtschaft mit Digitalisierung der Verwaltung zu tun hat, kann ich mir aber immer noch nicht erklären.

Du darfst gerne meine schnellen digitalen Arbeiten übernehmen. Ich habe einige die auf Papier 10 Minuten, digital 1 Stunde dauern. Also falls nicht gerade eine Fehlermeldung kommt.

Layer 8 Problem? Auf dem Dorf kein Internet? Was weiß ich... So eine Aussage ist einfach viel zu emotional und führt zu nix.

Wenn in deiner Straße, vor deiner Tür mal ne Kamera steht und deine Besucher gescannt werden reden wir weiter. Dich wird das sicher nicht stören.

Nö, warum auch. Die für mich wichtigere Frage wäre eher, ob es meine Besucher stören würde.
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Mh, ich weiß ja nicht, ob für Leute mit Doppelter Staatsangehörigkeit andere Regeln gelten, aber das ist soweit ich weiß eine Ordnungswidrigkeit.
Man muß das Ding nicht mit sich rumschleppen, aber ein gültiges Dokument besitzen muß man schon (Reisepass oder Perso).
Die ersten vertrauenswürdig aussehen Google-Ergebnisse scheinen das zu bestätigen.

@ Topic:
Ich glaube die letzten Male benutzt habe ich den Perso, wenn ich doch mal mit EC-Karte und Unterschrift bezahlen musste und meine Unterschrift auf der EC-Karte unleserlich war...
Mein Italienischer Ausweiß ist ja ein in Deutschland gültiges und anerkanntes Dokument;)
Ich muss im Stande sein mich Offiziell ausweisen zu können, und das kann ich damit selbstverständlich.
Diverse Polizei- u. Zoll- Kontrollen sowie Wohnsitz und PKW -Ummeldungen/Anmeldungen bestätigen mich darin:)
Selbst eine Offizielle Ummeldung von Behördenfahrzeugen(Polizei-ProViDa) ist Problemlos möglich.
 

mannefix

Software-Overclocker(in)
"Damit soll die Nutzung um die Hälfte steigen. "

Äh, das doppelte von Null 0.
Irgendwie ist bei denen in der Regierung noch weitere 20 Jahre "Neuland".
Die sollten mal PCGH mit Community ranlassen.

40 Euro für nen Perso. Die spinnen. Und danach muss man noch die Öffentlich-Rechtlichen bezahlen, auch wenn man keinen Fernseher hat. Und 5 Euro zusätzlich für ARD "PLUS" bezahlen. :ugly::-|?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten