• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Anwendungen stürzen nach RAM-Erhöhung einfach ab...

SimplyFrozen

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Community,

ich habe seit gestern meine neuen RAM-Riegel von G.Skill 3200MHz verbaut. Gestern hatte ich das Problem, das mein Pc nach Auswahl des DOCP-Profils im BIOS, im Taskmanager nur 1600MHz angezeigt hat. Obwohl im BIOS-Soweit alles anerkannt worden ist. Selbst CPU-Z hat die DRAM Frequency von 1596.2MHz anerkannt.
Ich hab dann heute Früh mein BIOS geupdatet, da die Version schon 2 Jahre alt war. Seit dem hab ich auch im Taskmanager die 3200MHz stehen. Allerdings stürzen Anwendungen wie League of Legends oder Apex Legends einfach ab. Es gibt einen kleinen Freeze und ich lande wieder auf dem Desktop.

Meine specs:

CPU: AMD Ryzen 7 2700x
Mainboard:Asus Prime B350-Plus
RAM:G.SKill DDR4 16GB 3200MHz
Graka:GeForce GTX 1080TI

Mir geht langsam echt die Puste aus. :(
 

Anhänge

  • daaaa.PNG
    daaaa.PNG
    32,3 KB · Aufrufe: 25
  • cpu z.PNG
    cpu z.PNG
    17,3 KB · Aufrufe: 27

Tolotos66

Volt-Modder(in)
1600 MHz sind, da Dualchannel, 3200MHz. Also alles i.O.
Bei Abstürzen einfach mal die RAM-Spannung erhöhen oder den Takt leicht senken (3066MHz)
Gruß T.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Die genaue Bezeichnung des RAMs wäre hilfreich, ich gehe jedoch mal vom AEGIS aus und der zickt gerne mal rum, ausserdem sind B350Bretter eh nicht so der Bringer in Sachen RAM-Kompatibilität und der 2700X nicht so viel besser als die erste Generation und die war da, ne Semi-Katastrophe und lief am besten mit RAM, der mit Samsungs B-Dies bestückt war.

Ich hatte nen 1600X der lief auf dem Gaming3 von Gigabyte mit Trident Z RGB 3600, allerdings nur auf 3200, weil das Brett eben nicht mehr zuliess, aber dafür bombenstabil, war eben kein BilligRAM und hatte S. B-Dies.

Die 1600 sind normal, denn das ist DDR (Double Data Rate) RAM, der überträgt 2 Signale pro Takt, daher wird das doppelt gerechnet und man kommt so auf die 3200.

WEnn du ihn nich stabil auf 3200 zu laufen bekommst, dann versuche minimal die Spannung zu erhöhen, von den vermutlichen 1.35 auf 1.4V oder wie schon zuvor gesagt, takte ihn leicht runter oder hol dir besseren RAM.^^
 
TE
S

SimplyFrozen

Schraubenverwechsler(in)
Die genaue Bezeichnung des RAMs wäre hilfreich, ich gehe jedoch mal vom AEGIS aus und der zickt gerne mal rum, ausserdem sind B350Bretter eh nicht so der Bringer in Sachen RAM-Kompatibilität und der 2700X nicht so viel besser als die erste Generation und die war da, ne Semi-Katastrophe und lief am besten mit RAM, der mit Samsungs B-Dies bestückt war.
Ich hab die G.Skill TridentZ RGB
1600 MHz sind, da Dualchannel, 3200MHz. Also alles i.O.
Bei Abstürzen einfach mal die RAM-Spannung erhöhen oder den Takt leicht senken (3066MHz)
Gruß T.
Ich kenn mich damit nicht hundert % aus. Kann ich da irgendwas falsch machen, sodass irgend etwas kaputt geht?
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Passt es nicht, rebootet der PC neu und stellt den RAM wieder auf "default". > kann nix kaputt gehen.
Im UEFI > OC Tweaker (o.ä.) > RAM-Takt > 3066MHz einstellen > fertig > speichern und Neustart
Gruß T.
Edit: @Cosmas hat es richtig erklärt. Ich hab zwar das richtige gemeint, aber falsch beschrieben. Ups und sorry. Natürlich muß die Erklärung DDR und nicht(!) Dualchannel heißen :wall:
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Dualchannel ist wieder was anderes, aber das hat er ja schon aktiv. :)

is das der?
Der is wohl extra auch auf AMD geprüft...und hat auch dein Brett in der Liste, die andere Version nicht, die fängt erst bei B450 an.

(Den hier hatte ich verbaut: https://www.mindfactory.de/product_...RGB-DDR4-3600-DIMM-CL17-Dual-Kit_1138156.html )

Ne leichte Spannungserhöhung um 0.05V macht nix kaputt, sorgt aber in der Regel bei instabilem RAM für bessere Stabilität, besonders am oberen Taktende.

Auch manuelles takten macht nix kaputt, solange man es nicht übertreibt, man muss sich da eben nur ein wenig durch die entsprechenden Menüs fummeln und etwas Zeit und Geduld mitbringen, bis man die passenden Settings gefunden hat, die gut laufen und auch gut performen.

Und wenns nix wird, gibts i.d.R. nen Reset und alles ist auf Default gestellt und wieder von vorne.^^
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

SimplyFrozen

Schraubenverwechsler(in)
is das der?
Der is wohl extra auch auf AMD geprüft...und hat auch dein Brett in der Liste, die andere Version nicht, die fängt erst bei B450 an.

Ne leichte Spannungserhöhung um 0.05V macht nix kaputt, sorgt aber in der Regel bei instabilem RAM für bessere Stabilität, besonders am oberen Taktende.

Auch manuelles takten macht nix kaputt, solange man es nicht übertreibt, man muss sich da eben nur ein wenig durch die entsprechenden Menüs fummeln und etwas Zeit und Geduld mitbringen, bis man die passenden Settings gefunden hat, die gut laufen und auch gut performen.

Und wenns nix wird, gibts i.d.R. nen Reset und alles ist auf Default gestellt und wieder von vorne.^^
Ich hab jetzt im BIOS die 3066MHz genommen. Ich frag mich nur wo ich die Spannungserhöhung vornehmen kann. :0
Dualchannel ist wieder was anderes, aber das hat er ja schon aktiv. :)

is das der?
Der is wohl extra auch auf AMD geprüft...und hat auch dein Brett in der Liste, die andere Version nicht, die fängt erst bei B450 an.
Und ja das ist der!
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Hier wird erklärt wie man die Ram Spannung anheben kann.
So bei ca. 5Min 20 sek
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

Software-Overclocker(in)
Ich schätze mal der Speicherkontroller deines 2700x ist bei DDR4 3200mhz ggf.am Ende. Entweder reduzierst Du den Takt wie vorgeschlagen. Alternativ kannst bei den DRAM Timings mal die Command Rate von 1T auf 2T stellen.
 
Oben Unten