• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Bei AMD muss man sich wohl gar nicht so lange gedulden, bis Zen den nächsten Leistungsschub hinlegt: Für Zen 3 spricht man von substanziellen Änderungen der Architektur, für die über 15 Prozent IPC-Zuwachs erwartet werden. Man nennt zwar keine exakte Zahl, will aber von Zen 1 auf Zen 2 15 Prozent ausgemacht haben und das sei ja nur eine Evolutionsstufe gewesen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"
 

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Hatte ja "notgedrungen" einen 3700X kaufen müssen, da der 3900X einfach nicht zu bekommen war. (jedenfalls zu einem vernünftigen Preis...)
Wollte dann evtl. später die CPU gegen den 3900X/3950X tauschen...
Aber nun glaube ich, wird der 3700X bis nächstes Jahr bleiben... ;)

Auf jeden Fall wird die Luft für Intel dünn...vor allem, wenn sie nächstes Jahr wirklich nichts in 10nm für den Desktop/Server-Bereich bringen sollten...

mfg
 

Elthy

Freizeitschrauber(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Vor Zen 2 hätte ich so eine IPC Steigerung in einer Generation nicht für möglich gehalten, jetzt trau ich AMD alles zu.

Diese krassen Steigerungen sorgen aber auch dafür das ich nicht >200€ für nen Prozessor ausgebe, die Highend Modelle sind einfach zu schnell wieder nur Mittelklasse. Bei nem R7 1700 o.Ä. hätte ich mich über den 3600 geärgert...
 

barmitzwa

Software-Overclocker(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

meine CBr20 score vom 7700k@5GHz lag bei 517
(ich glaube der 9900k liegt auch um die 520 herum)
bei meinem 3700x (auto auf ~4,4Ghz) liegt bei 512

Wenn man bedenkt, dass Intel mit der IPC seit Skylake +/-1-2% auf dem selben Niveau rum eiert und nur durch mehr Takt und Kerne an Leistung gewinnen konnte ist bei der nächsten Ryzen Generation Ende. Da wird Intel noch den 10 Kerner bringen aber selbst der wird es sehr schwer haben wenn man nur die Leistung betrachtet (Preis/Leistung mal abgesehen). Mit der nächsten Generation wird wohl AMD selbst bei der Singlecoreleistung vorbei ziehen
 
R

RNG_AGESA

Guest
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

50% mehr IPC bis 2022?! sportlich
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

AMD scheint sich nicht ganz so lange gedulden zu wollen, um die Lücke zu Intel auch bei der IPC zuzufahren: Forrest Norrod, Senior Vice President und General Manager, Datacenter and Embedded Solutions Business Group bei AMD, verspricht mehr IPC-Zuwachs als bei Zen 2 zu Zen 1.

Da hatte AMD im Vorfeld von zweistellig gesprochen und AMD nennt offiziell 15 Prozent, die aus Norrods Sicht für eine Evolutionsstufe eher ungewöhnliche gut sind. Zur besseren Vergleichbarkeit bleiben wir mal bei Marketing-Angaben: Für Zen 3 erwartet er aufgrund der anscheinend intensiv renovierten Architektur daher eher etwas mehr. Realistisch dürfte man man wohl 15-20 Prozent anpeilen - und das wäre dann in etwa genau das, was auch Intel verspricht zulegen zu wollen.
15-20% wäre schon sehr krass. Wenn dann auch noch Takterhöhungen dazukommen wird das ein enormer Sprung auf Zen 3.

Ob es dann wieder neue Mainboards gibt? Der Sockel soll ja der selbe sein.
Erst mit Zen4 wird wohl ein neuer Sockel kommen. Mit DDR 5 Ram.

Ich selber werde aber meinen 2700X noch etwas länger nutzen und warte mal auf Zen 4 oder 5.:)
 

Tranceport

PC-Selbstbauer(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

"Achritektur"? (in der Überschrift)
Wenn Ryzen4xxx wieder den gleichen Sprung macht wie 2xxx auf 3xxx werde ich meinen 2700x nächstes Jahr wohl auf 4700x upgraden müssen =D Sehr fein, was AMD da vom Stapel lässt (bzw. plant)
 

Vykynger

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Vor Zen 2 hätte ich so eine IPC Steigerung in einer Generation nicht für möglich gehalten, jetzt trau ich AMD alles zu.

Diese krassen Steigerungen sorgen aber auch dafür das ich nicht >200€ für nen Prozessor ausgebe, die Highend Modelle sind einfach zu schnell wieder nur Mittelklasse. Bei nem R7 1700 o.Ä. hätte ich mich über den 3600 geärgert...
Das ist der falsche Ansatz.
In meinem Rechner werkelt immernoch ein übertakteter i5 6600k und ich hab mich nie schlecht gefühlt, weil ich den gekauft hab. Mit heutigen CPUs kann der kleine allerdings kaum mithalten ^^ Feu dich einfach, dass du dir die nächsten 3 Jahre keine Gedanken übers Aufrüsten machen musst. :) (Außer du machst Videoschnitt oder so)
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Meine Kaufpläne für einen großen Ryzen 3000 sind auch dahin. Ich werde wohl versuchen einen günstigen 3600(X) zu ergattern und eine teurere CPU gibt es erst wieder irgendwann in einem Jahr oder später nach Konsolenlaunch. Zu lohnen scheint es sich ja. :hail:
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Glaub ich ehrlich gesagt nicht. Dass würde eher zu Zen 4 passen, da hier der standardmäßige Zyklus (kommt 2022, nicht 2021) überschritten wird. Allerdings spricht die Zusammenlegung des L3 Caches irgendwie für einen lokalen Ringbus?! Das wäre tatsächlich ein großer Schritt. Aber auch das könnte über den IF laufen, siehe Intels Mesh.

Ich gehe von 12-15% Steigerung (IPC+Takt) aus bei Zen 3. Warum sollte AMD solche großen Sprünge hinlegen? Von Intel kommt doch nichts. Selbst von sie (Intel) 30% IPC-Steigerung hinlegen, wird ein Teil durch geringeren Takt wieder zunichte gemacht. Vielleicht sind's dann 20% unterm Strich. AMD kann das mit 15% locker parieren. Wenn jucken 5-10% Unterschied, wenn die Effizienz passt.

Aber die Maschinerie (Medien, Youtuber etc.) braucht Futter. Lasst den Hype beginnen. :D
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Ich war schon fast soweit zuzuschlagen aber wenn ich das hier lese warte ich noch lieber und ich würde mich freuen, wenn PCGH sich zum release von Zen 3 mit näheren Infos zu Zen 4 zurückhalten würde, sonst hört das mit dem Warten nie auf. :-D

MfG
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Gibt es schon nähere Infos bzgl. ZEN 3 als "irgendwann in 2020"???
 

totovo

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Ich dachte eigentlich, dass Zen 2 mittlerweile sogar eine etwas höhere IPC als Skylake etc. an den Start legt. Auf jeden Fall in Anwendungen und in Spielen knapp dahinter. Hab leider auf die Schnelle keinen schönen pro Mhz Vergleich der Architekturen gefunden.
Das würde bedeuten, dass Intel nächstes Jahr gnadenlos zugrunde geht. Weniger Kerne, weniger IPC, ~ gleicher Takt (?), geringere Effizienz, deutlich teurer da monolithisches Design. Und so wie es ausschaut ist Sunny Cove (?) für den Desktop noch weit weg und auch keine völlig neue Architektur...

Auweia:(
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Glaub ich ehrlich gesagt nicht. Dass würde eher zu Zen 4 passen, da hier der standardmäßige Zyklus (kommt 2022, nicht 2021) überschritten wird. Allerdings spricht die Zusammenlegung des L3 Caches irgendwie für einen lokalen Ringbus?! Das wäre tatsächlich ein großer Schritt. Aber auch das könnte über den IF laufen, siehe Intels Mesh.

Wäre durchaus möglich, dass es so gemacht wird. Dadurch hat man bessere Kommunikation zwischen Kernen und einheitlichen großen L3-Cache, also grob den Aufbau, der bei Intel für die hohe Spieleleistung sorgt mit viel mehr Cache. Der lokale Ringbus könnte dann auch mit einem eigenen Multiplikator unabhängig vom Ram laufen, damit sollten 15% wirklich machbar sein.
Dazu noch leichte Takt- und Effizienzsteigerungen durch den verbesserten Prozess, das kann was ganz nettes werden.
 

lowkres

Freizeitschrauber(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Dann kaufe ich günstig zum Black Friday ein, wie z.B. ein 2600 und hole mir dann im Sommer den 4600/4700. :daumen:
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Danke, dann hatte ich das ja richtig im Kopf. In Anwendungen verliert Intel ja schon jetzt deutlich gegen Zen 2... :what:
Ja in Anwendungen ist AMD Zen sowieso sehr stark.
Nur in Spielen sind sie noch hinter Intel.
Aber wenn die Speicherarchitektur verbessert wird, dann wird bestimmt auch die Spieleleistung zukünftig noch höher sein.:)
Das könnte sehr interessant werden!:daumen:
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Ich dachte eigentlich, dass Zen 2 mittlerweile sogar eine etwas höhere IPC als Skylake etc. an den Start legt. Auf jeden Fall in Anwendungen und in Spielen knapp dahinter. Hab leider auf die Schnelle keinen schönen pro Mhz Vergleich der Architekturen gefunden.
Das würde bedeuten, dass Intel nächstes Jahr gnadenlos zugrunde geht. Weniger Kerne, weniger IPC, ~ gleicher Takt (?), geringere Effizienz, deutlich teurer da monolithisches Design. Und so wie es ausschaut ist Sunny Cove (?) für den Desktop noch weit weg und auch keine völlig neue Architektur...

Auweia:(

Habe bei Techspot Benchs gesehen. Alle bei 4GHz und Intel liegt in Spielen bei der IPC noch vorne.

Wenn AMD hier mal noch drauf legen kann, wird es wirklich interessant.
 

ZeXes

Software-Overclocker(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Ich war schon fast soweit zuzuschlagen aber wenn ich das hier lese warte ich noch lieber und ich würde mich freuen, wenn PCGH sich zum release von Zen 3 mit näheren Infos zu Zen 4 zurückhalten würde, sonst hört das mit dem Warten nie auf. :-D

MfG

ZEN 4 wird in 5nm gefertigt werden. Dazu DDR5, einen neuen Sockel und PCie 5.0 haben.

Sorry, aber ZEN 4 ist vieeeeel interessanter, als ZEN3.
 

weisserteufel

Freizeitschrauber(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

15-20% wäre schon sehr krass. Wenn dann auch noch Takterhöhungen dazukommen wird das ein enormer Sprung auf Zen 3.

Genau das ist ja der Punkt. Selbst bei 15% IPC steht da noch die Änderung von 7nm auf 7nm EUV aus.
TSMC sagt ja selbst: 20% höhere Transistorendichte + 10% Energieeffizenz seien zu erwarten, oder ergibt das schon die höhere IPC? Dazu kommt das bessere Taktungspotential.

Mir soll es letztendlich egal sein, hab mit dem 3900X eine super CPU für mehrere Jahre, aber ich würde mich freuen, wenn die Sprünge tatsächlich so hoch wären. Auch Intel schläft nicht, obwohl man das Gefühl haben könnte. ;-)
 

Norisk699

Software-Overclocker(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Ich freue mich auf ZEN3.
Ich werde mir da einen ~ 12 Kerner holen und bin dann für die nächsten ~ 6-7 Jahre bestens versorgt.

Die Playstation 5 wird 8 Kerne haben, dann ist man mit einer CPU mit 8 - 12 Kernen für die Lebenszeit der PS5 (~ 2020-2026) spieletechnisch auf der sicheren Seite.


yep, x670 wird kaum jemand freiwillig kaufen.. auch nicht 4900x trotz überragender leistung.

DU jedenfalls nicht, hast ja nen 3900er. :-) Aber deine Aussage ist mir etwas zu pauschal. Für JEDEN trifft das nicht unbedingt zu.
WARTEN kann man IMMER...
Für jeden gibt es irgendwann mal einen Punkt wo man aufrüstet. Die 2-3 nachfolgenden Generationen sind dann in der Regel uninteressant.
Weil alle ZEN 4 loben:
- PCI-E 5 braucht in der Praxis wohl DERZEIT kaum einer, nicht mal 4.0 ist derzeit ernsthaft etabliert
- DDR5... schön... wird anfangs sicherlich teuer (?) und man muss mit der CPU zwingend auch RAM aufrüsten... ist in meinen Augen erstmal nich sooo sexy...
- 5 nm oder 7nm+ ist mir eigentlich wurscht... jede neue Generation wird immer kleiner und besser und verbrauchsärmer werden... der Sprung von ZEN 2 auf ZEN 3 ist doch immerhin auch von 7 nm auf 7nm+.... mit ... x % Einsparung... soooo viel mehr wird 5nm dann auch wieder nicht bringen.

Aber wie gesagt:
WARTEN kann man IMMER...
 
Zuletzt bearbeitet:

Maddrax111

Volt-Modder(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Habe bei Techspot Benchs gesehen. Alle bei 4GHz und Intel liegt in Spielen bei der IPC noch vorne.

Wenn AMD hier mal noch drauf legen kann, wird es wirklich interessant.

Stimmt schon,aber wenn man die aktuelle Situation sieht und sieht wie gering in den FpS der Unterschied zwischen dem 9900k und dem 3700x ist,egal ob taktbereinigt oder nicht,die Tatsache einbezieht das man heutzutage eh sehr oft im GPU Limit hängt und den Preisunterschied von immerhin 180 Euro beachttet ist die logische Entscheidung was man kaufen sollte recht schnell und eindeutig außer man ist High FpS Gamer.

Und selbst wenn es nur 15-20% mehr IPC sein sollten ist das gewaltig und der Fortschritt von Zen zu Zen 3 enorm. Die CPU Entwicklung bei AMD hat die letzten Jahre auf jeden Fall eine fantastische Arbeit geleistet die wohl von kaum jemand erwartet wurde und vor allem wohl nicht von Intel.
 

Kaby-Lame

PC-Selbstbauer(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Genau das ist ja der Punkt. Selbst bei 15% IPC steht da noch die Änderung von 7nm auf 7nm EUV aus.
TSMC sagt ja selbst: 20% höhere Transistorendichte + 10% Energieeffizenz seien zu erwarten, oder ergibt das schon die höhere IPC? Dazu kommt das bessere Taktungspotential.

IPC kommt nicht aus der Fertigung, sondern nur aus der Architektur. Ansonsten wären die Verbesserungen, die Zen3 mit sich brächte ja sehr mickrig.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Schöne Sache.

So kann man seinen 6 oder 8 Kerner demnächst noch einmal gegen einen mehr als doppelt so schnellen Ryzen 4950x 16 Kerner günstig im Abverkauf oder sogar gebraucht nachrüsten, wenn Zen 4 als Ryzen 5000 im Jahr 2022 kommt.
Damit hält das Mainboard und Co. locker wieder 6-7 Jahre durch, so wie es mit dem X570 und PCI-E 4.0 ja auch gedacht ist.
Für nur 3-4 Jahre hät's sonst auch ein B450 getan.
In 1-2 Jahren werden sich die PCIE-4 Preise der SSD's aber sicherlich denen der alten Generationen mehr oder weniger angeglichen haben, so dass da dann kein Grund besteht, von einem Kauf abzusehen.
Denn bei der eigenen Zweitverwertung oder beim Weiterverkauf sind solche Dinge nie verkehrt.
 

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Jetzt fängt die CPU Abteilung bei AMD auch schon an, die Pinocchio Nase auszufahren, ala "poor Volta" und co. Bei AMD brennt wohl die Bude, wenn man auf sowas angewiesen ist. Intels Vernichtungsschlag wird bitter und endgültig aussehen.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Jetzt fängt die CPU Abteilung bei AMD auch schon an, die Pinocchio Nase auszufahren, ala "poor Volta" und co. Bei AMD brennt wohl die Bude, wenn man auf sowas angewiesen ist. Intels Vernichtungsschlag wird bitter und endgültig aussehen.
Auf deinen Kommentar habe ich nur gewartet.:lol:
 

elmobank

Software-Overclocker(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Und schon wieder fangen die PR-Abteilungen an ihre Abgase in die Luft zu blasen...
Anstatt einfach nur eine Steigerung der IPC an zukündigen, werden schon wieder definierte Werte auf den Markt geworfen, welche nur anhand von ein "paar" Engeneringsamples ermittelt wurden.... erinnert irgendwie an das Boostdebakel vom Zen 2....

Bitte mich jetzt nicht falsch verstehen, persönlich würde ich diese IPC-Steigerung begrüßen und auch AMD wünschen, nur halte ich von dem Marketing irgendwie sehr wenig.

Generell drücke ich AMD die Daumen, dass es so klappt wie angegeben, nur würde ich mit dem Hypetrain noch warten, bis die ersten Tests nächstes Jahr vorliegen, dann kann man AMD auch dafür gratulieren.
Ich hoffe doch auch, dass die Leistungssteigerung bei Spielen ankommt, weil die Zen-CPUs dann in allen belangen nur zu empfehlen wären, solange der Preis nicht überzigen wird...
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Sollte das zutreffen, sind alle Pläne der User die sich heute eine 12 oder 16 Kerne CPU für Gaming für teuer Geld zulegen wollen, hinfällig, wenn bereits nächste Generation ein 6 Kerner, vermutlich sogar ohne SMT jede vorherige Zen CPU in Spielen deutlich schlagen kann.

Dann wird es für den Top-End Gaming PC wohl zum ersten Mal ein Zen Prozessor.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

IPC kommt nicht aus der Fertigung, sondern nur aus der Architektur. Ansonsten wären die Verbesserungen, die Zen3 mit sich brächte ja sehr mickrig.

Amd spricht von mindestens 15% höherer IPC, der Fertigungsprozess bringt auch mindestens 15% höhere Schaltkreisdichte.
Theoretisch bräuchte man nur alle "Arbeitsplätze" im Prozessor um mindestens 15% aufstocken, fertig ist der neue megageile Chip. :-))
Da gleichzeitig auch noch weniger Strom benötigt wird, könnte man also wieder bei 65W und 105W TDP die Basis- und Boosttaktraten um vielleicht 200 bis 300mhz anheben.
Dann hätte man auch einen "5Ghz" Chip im Angebot, der erneut 20-25% besser ist als der Vorgänger. :-)
So etwas ist für alle Vorbesitzer äußerst interessant, die noch Reserven bei der Kernaufstockung haben.
Bei mir steht das Ding jedenfalls schon auf der Wunschliste für etwa 2022/23, wenn die dann hoffentlich wie jetzt beim 2600/2700X zu Leckerlipreisen abverkauft werden..
 

t670i

PC-Selbstbauer(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Langsam rollt der Hypetrain also wieder an. :D
Das wundert mich allerdings, falls es stimmt. Ich hätte da ehr eine Steigerung wie von Zen auf Zen+ erwartet.
Aber ok warum nicht.

Interessant wird, ob die noch auf X370/B350 laufen. Ich wage es zu bezweifeln.
 

efes

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Ryzen 3000 hat besser geklappt als erwartet. Da könnte ich mir gut vorstellen dank viel Gewinn Zen 4-5 besser gestaltet wird als erwartet.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Generell drücke ich AMD die Daumen, dass es so klappt wie angegeben, nur würde ich mit dem Hypetrain noch warten, bis die ersten Tests nächstes Jahr vorliegen, dann kann man AMD auch dafür gratulieren.
Ich hoffe doch auch, dass die Leistungssteigerung bei Spielen ankommt, weil die Zen-CPUs dann in allen belangen nur zu empfehlen wären, solange der Preis nicht überzigen wird...
Etwas Skepsis sollte vorhanden sein. Das stimmt.
Aber bis jetzt haben sich alle vorigen Ankündigen im CPU Bereich zumindest bestätigt.
Bei den Grafikkarten nicht immer.
 

barmitzwa

Software-Overclocker(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Jetzt fängt die CPU Abteilung bei AMD auch schon an, die Pinocchio Nase auszufahren, ala "poor Volta" und co. Bei AMD brennt wohl die Bude, wenn man auf sowas angewiesen ist. Intels Vernichtungsschlag wird bitter und endgültig aussehen.

da muss ich ja als Neutraler gegenüber beiden Lagern (aka Opportunist) lachen
 

Cpt_Erdnuss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: AMD Zen 3: Angeblich mit sehr viel mehr IPC dank "vollkommen neuer Achritektur"

Sollte das zutreffen, sind alle Pläne der User die sich heute eine 12 oder 16 Kerne CPU für Gaming für teuer Geld zulegen wollen, hinfällig, wenn bereits nächste Generation ein 6 Kerner, vermutlich sogar ohne SMT jede vorherige Zen CPU in Spielen deutlich schlagen kann.

Für reine Spiele-PCs ist solch eine CPU doch eh die falsche Wahl. Und wer Anwendungen hat die von vielen Kernen profitieren der kann sich an seinem 16 Kerner vermutlich auch in ein paar Jahren noch erfreuen.
 
Oben Unten