• In diesem Unterforum können nur PCGH-Redakteure Umfragen erstellen. Du willst selbst eine Umfrage ins Leben rufen? Kein Problem! Erstelle deine Umfrage am besten im Vorbereitungsforum und verschiebe den Thread anschließend in das thematisch passende Unterforum.
  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Welche CPU steckt in deinem primären Spiele-PC? (Q4/20, Q1/21)

Welche CPU steckt in deinem primären Spiele-PC?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    1.668
  • Diese Umfrage wird geschlossen: .

Horilein

Software-Overclocker(in)
Zumindest jetzt, da der Preis für den 3600 so heftig angezogen hat. Als sie beide um 150 Euro lagen, war noch der 3600 die bessere Wahl, da die besseren min-FPS in zahlreichen Spielen bei geringerer Leistungsaufnahme und ohne Limitationen auch auf einfachen Boards.
Jup, genau. Das hätt ich mal dazu Geschrieben. Vergessen. Der kleine I5 war schlappe 62 Euro günstiger als der Ryzen.
138,90 zu 199,00. ca. 30%. Am 26.12.20. Quasi der Ram für lau.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Jepp, derzeit ist der 10400F die Einsteiger-CPU mit nur leichten Abstrichen. Wurde hier auch zum Vergleich mit reingenommen:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

DocVersillia

Freizeitschrauber(in)
[x] Ryzen 5 2600X...... immer noch....der 5600X reizt mich schon sehr obwohl ich ihn nicht brauche, aber ich warte noch bis die Preise fallen..... der 5800X mit 65W TPD wäre ein Traum....
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Schade dass die X299 Plattform mittlerweile aus so vielen Umfragen teilweise ganz verschwunden ist. Nutzen denn wirklich nur noch so wenige Leute diese Plattform ?
Als X299 Nutzer gehörte man schon immer zu einer kleinen Randgruppe, wirklich weit verbreitet war die Plattform nie. Hat mich aber nie gestört, ich bin sehr zufrieden :D. Zen 2 stecke ich allemal in die Tasche, egal ob beim Gaming oder in Anwendungen.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Als X299 Nutzer gehörte man schon immer zu einer kleinen Randgruppe, wirklich weit verbreitet war die Plattform nie. Hat mich aber nie gestört, ich bin sehr zufrieden :D. Zen 2 stecke ich allemal in die Tasche, egal ob beim Gaming oder in Anwendungen.
Ist es nicht vielmehr so, dass der 3960X mit dem 10980XE in jeder Kategorie Schlitten fährt?
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Ist es nicht vielmehr so, dass der 3960X mit dem 10980XE in jeder Kategorie Schlitten fährt?
Beim Gaming? Definitiv nicht. Bei Anwendungen? Meistens ja, der Vergleich hinkt aber auch weil 24/48 vs. 18/36. Mit Zen 2 ist die Architektur allgemein gemeint und nicht ein spezifisches Modell :schief:
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Beim Gaming? Definitiv nicht. Bei Anwendungen? Meistens ja, der Vergleich hinkt aber auch weil 24/48 vs. 18/36. Mit Zen 2 ist die Architektur allgemein gemeint und nicht ein spezifisches Modell :schief:
Als X299 Nutzer gehörte man schon immer zu einer kleinen Randgruppe, wirklich weit verbreitet war die Plattform nie. Hat mich aber nie gestört, ich bin sehr zufrieden :D. Zen 2 stecke ich allemal in die Tasche, egal ob beim Gaming oder in Anwendungen.
Wenn du allgemein von der Architektur redest und dabei sogar die Vergleichskategorien spezifisch benennst, darf ich mir zur Überprüfung deiner Aussage jede CPU besagter Architektur zum Vergleich heranziehen. :)

Beim Gaming? Definitiv nicht. Bei Anwendungen? Meistens ja, der Vergleich hinkt aber auch weil 24/48 vs. 18/36.
Und ja, der Vergleich hinkt, da ich innerhalb des HEDT-Segments geblieben sind. Genaugenommen wird der 10980XE allerdings bereits vom 3950X angegriffen, obwohl der mit 16/32 gegen 18/36 antritt, ein Drittel günstiger ist und eine deutlich geringere Leistungsaufnahme hat.

Und so "definitiv" ist das Ganze nicht einmal beim Gaming, denn wir reden hier von zumeist einstelligen fps Unterschied im Bereich von (teilweise weit) über 150 fps. Ob das jemand bemerkt, selbst wenn wenn er @720p spielt? :D

Versteh' mich nicht falsch, ich möchte dir die Zufriedenheit mit dem, was du hast nicht ausreden und der 10980XE ist nun wirklich kein Schrott. Wenn du allerdings eine sehr allgemeine Kampfaussage tätigst, muss du dir schon gefallen lassen, wenn sie auf den Prüfstand gestellt wird. Und dabei kommt nun einmal heraus, dass du Zen 2 eben nicht "allemal in die Tasche steckst, egal ob beim Gaming oder in Anwendungen".
Richtig ist: Dein Setup kann mit Zen 2 mithalten. Und das ist auch absolut in Ordnung so.
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Richtig ist: Dein Setup kann mit Zen 2 mithalten. Und das ist auch absolut in Ordnung so.
Du mußt Dich ein wenig mehr damit befassen. Es ist eher so, daß ZEN2 im Gaming mit SkylakeX oft mitkommt. Teilweise wird ZEN2 aber gnadenlos versenkt. Aus Skylake X hole ich, durch optimierung, prozentual weit mehr raus als aus ZEN2.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mahoy

Volt-Modder(in)
Du mußt Dich ein wenig mehr damit befassen. Es ist eher so, daß ZEN2 im Gaming mit SkylakeX oft mitkommt. Teilweise wird ZEN2 aber gnadenlos versenkt. Aus Skylake X hole ich, durch optimierung, prozentual weit mehr raus als aus ZEN2.
Ich muss essen, schlafen, das stille Örtchen aufsuchen und höchstwahrscheinlich irgendwann sterben. :D

Aber ich muss nicht 400 Euro mehr für eine CPU (inkl. Unterbau) ausgeben, um dann unter Garantieverlust an diesen herum zu wursteln, damit ich sie unter erheblichen Anstieg der ohnehin schon höheren Leistungsaufnahme mit variierenden Ergebnissen übertakten kann, um damit in einem handverlesenen Usecase sowie bei künstlich ausgeschlossenen GPU-Limit eine zur selben Zeit erschienene CPU zu übertreffen, die ab Werk auf Mittelklasse-Boards effizienter zu Werke geht.

Sogar ein Faustkeil ist übrigens deutlich besser als ein Messer aus Stahl mit ~ 65 HRC beim Schneiden von Fleisch handgestreichelter Antilopen, wenn ich ihn aufwändig bearbeite und mit vakuumgealterten Polymeren beschichte (und ggf. auf Vollmond warte). Sicherlich dürften die Meisten es sinnvoller finden, einfach das verdammte Messer zu kaufen, aber Relevanz wird doch sowieso ständig überbewertet. ;)
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
eine zur selben Zeit erschienene CPU zu übertreffen, die ab Werk auf Mittelklasse-Boards effizienter zu Werke geht.
Soso, mein i9 7920X (2017) ist also zur selben Zeit erschienen als mein R9 3900X (2019) ...da war ich wohl mit dem Kauf für den ZEN2 ziemlich spät dran. Mir dem Rest beweist Du nur, daß Du nicht wirklich Ahnung davon hast, nie selber getestet hast und nur vorgefertigte Benchmarks von den Mags kennst und anerkennst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mahoy

Volt-Modder(in)
Soso, mein i9 7920X (2017) ist also zur selben Zeit erschienen als mein R9 3900X (2019) ...da war ich wohl mit dem Kauf für den ZEN2 ziemlich spät dran. Mir dem Rest beweist Du nur, daß Du nicht wirklich Ahnung davon hast, nie selber getestet hast und nur vorgefertigte Benchmarks von den Mags kennst und anerkennst.
Mir zeigt das vor Allem, das du dich eingeschaltet hast, ohne so recht registriert zu haben, dass die Basis der Diskussion der - im Laufe selbiger übrigens mehrfach erwähnte - 10980XE von Atma war, der in direktes Verhältnis zu Zen 2 gesetzt wurde. Und, man möchte es nicht für möglich halten, die datieren doch tatsächlich beide auf November 2019! Also, Sachen gibt's ... :hmm:

Bemüht gespielte Empörung taugt nicht zur Ablenkung davon, dass eine mit viel Aufwand optimierte und deutlich teurere Plattform aus dem HEDT-Segment schlecht damit vergleichbar ist, dass eine andere Plattform die selbe oder sogar höhere Leistung für weniger Geld von der Stange liefert.
Fakt ist: In Anwendungen ist eine vergleichbare (Egal, ob du nach Preis oder Kernanzahl gehst ...) Zen2-CPU deinem 7920X klar überlegen, in Spielen ebenso. Das keinesfalls garantierte Leistungsplus durch aufwändige Optimierung bringt tatsächlich einen marginalen Vorsprung in Spielen, der in der Praxis komplett im GPU-Limit verpufft.

Übrigens, wenn "vorgefertigte" (sic!) Benchmarks deiner Realitätswahrnehmung widersprechen, wäre es ganz hilfreich, wenn du andere liefern könntest, die deinen Standpunkt unterstützen. Das "Mein 7920X ist heimlich voll besser, deshalb merkt es niemand!"-Argument ist ein wenig dünn, findest du nicht auch?

Ansonsten gilt wieder dasselbe, was ich nun schon mehrfach schreiben musste, weil anscheinend ein paar Leute ein übermäßig tiefe emotionale Bindung zu ihrem System aufgebaut haben und bei dessen Verteidigung leicht fuchsig werden: Niemand will dir deinen 7920X madig machen. Du hast ihn bereits, er kann gut mithalten und deshalb kannst und darfst du vollauf zufrieden sein. :)
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Fakt ist: In Anwendungen ist eine vergleichbare (Egal, ob du nach Preis oder Kernanzahl gehst ...) Zen2-CPU deinem 7920X klar überlegen, in Spielen ebenso. Das keinesfalls garantierte Leistungsplus durch aufwändige Optimierung bringt tatsächlich einen marginalen Vorsprung in Spielen, der in der Praxis komplett im GPU-Limit verpufft.
Weder im Rendern noch beim Videobearbeiten...ja nicht mal bei der AMD Kirsche Cinebench ist der R9 3900X dem i9 7920X klar überlegen. Das marginale Leistungsplus durch optimierung ist also nicht vorhanden?
Deswegen bin ich mit meinem 3900X und einer RTX 3070 hier auch nur 5% langsamer als ein anderer 3900X mit einer RTX 3090. Warum sieht man ja.
Im Vergleich dazu mein vollkommen unterlegener I9 7920X :lol:

CB23

Aber gut daß Du mir erklärst wie schnell, oder wie langsam mein R9 3900X/I9 7920X ist...wenn ich Dich nicht hätte.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Weder im Rendern noch beim Videobearbeiten...ja nicht mal bei der AMD Kirsche Cinebench ist der R9 3900X dem i9 7920X klar überlegen.
Nö, nur ein Unterschied von rund 20% Multicore und 10% Singlecore zugunsten des 3900X. Komplett zu vernachlässigen. Besonders wenn man die jeweiligen Anschaffungskosten und die jeweilige Leistungsaufnahme bedenkt. :rollen:

Das marginale Leistungsplus durch optimierung ist also nicht vorhanden?
Deswegen bin ich mit meinem 3900X und einer RTX 3070 hier auch nur 5% langsamer als ein anderer 3900X mit einer RTX 3090. Warum sieht man ja.
[/QUOTE]

Das sieht man eben nicht. Ein handverlesener Benchmark, keine Information zur CPU-Auslastung, gleich drei unterschiedliche Treiberversionen und als Beleg ein paar Screenshots ohne Angabe, aus wie vielen Durchläufen und welchen Rahmenbedingungen diese herausgepickt wurden ... :rollen:

Wie wär's denn mal mit einem Apfel-zu-Apfel-Vergleich? So schwer kann der doch nicht zu finden sein ... Oder doch?

Und wenn du schon die Hardware für den direkten Vergleich hast, was hat dich abgehalten, ihn selbst anzustellen? Oder wenigstens die Treiber auf den selben Stand zu bringen, damit's nicht ganz so dilettantisch wirkt?

Auch ganz witzig: Das System mit dem 3900x und der RTX 3070 liefert eine über 30% höhere Bildrate als das Vergleichssystem mit einem 7920X und der RTX 2070 Super, was exakt deren mittleren Leistungsunterschied @1440p entspricht. Aussagekraft für oder gegen die eine oder andere CPU somit Null.
Der Screenshot mit der RTX 3090 ist nicht von dir, du kannst nichts zu den Testbedingungen sagen und die Quelle hast du bei der Gelegenheit wohlweislich auch verschwiegen. Nicht, dass da noch jemand etwas nachprüft ...

Noch witziger: Obwohl der 7920x in Games deiner Aussage nach viel besser performt als der 3900x und du vorgeblich beide zur Verfügung hast, hast du deine stärkere Grafikkarte mit der schwächeren CPU gepaart. Verschenkst du einfach nur gerne Leistung oder wie muss man das verstehen? :hmm:

Na ja, ich ziehe mich besser für eine Weile aus der Diskussion zurück, bevor ich noch mehr Absurditäten provoziere. Trotzdem ein schönes Wochenende und nix für ungut. :)
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Der Screenshot mit der RTX 3090 ist nicht von dir, du kannst nichts zu den Testbedingungen sagen und die Quelle hast du bei der Gelegenheit wohlweislich auch verschwiegen. Nicht, dass da noch jemand etwas nachprüft ...

Noch witziger: Obwohl der 7920x in Games deiner Aussage nach viel besser performt als der 3900x und du vorgeblich beide zur Verfügung hast, hast du deine stärkere Grafikkarte mit der schwächeren CPU gepaart. Verschenkst du einfach nur gerne Leistung oder wie muss man das verstehen?
1. Natürlich extra verschwiegen.......und natürlich aus den unergründlichen Weiten des I-Net ausgesucht

2. Einen R9 3900X habe ich natürlich auch nicht und gebe das nur vor.

3. PCI-E 4.0 und https://www.pcgameshardware.de/Geforce-RTX-3080-Grafikkarte-276730/News/ResizeBAR-RTX-3080-1364999/
ausserdem...auch die RTX 2070 super wird mal weichen und was schnelleres kommt.
Hier mal ein Vergleich von PCGH mit einem i9 10850K/10900K im CPU Limit (720p AA/AO aus und AF auf das niedrigste) und meinem langsamen alten 7920X.

Da Du deine Ahnungslosigkeit wieder mal kräftig unterstrichen hast und deine Argumente :lol:nur in haltlose Unterstellungen münden, ist es wohl wirklich besser nicht weiter zu machen.
Du darfst natürlich gerne noch antworten und mit Dir selber weiterdiskutieren, aber von mir wird nichts mehr kommen....ich habe fertig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Und dabei kommt nun einmal heraus, dass du Zen 2 eben nicht "allemal in die Tasche steckst, egal ob beim Gaming oder in Anwendungen".
Richtig ist: Dein Setup kann mit Zen 2 mithalten. Und das ist auch absolut in Ordnung so.
Weil du auch so viele Vergleichswerte von meinem 10980XE hast. Wie viele 10980XE Systeme mit Mesh OC, Core OC und DDR4-3800 (8x 8GB) samt gestrafften Timings gibt es denn da draußen? Du kannst nur auf Tests von Magazinen und Webseiten zurückgreifen, die die CPU mit Werkseinstellungen und lahmen Ram betrieben haben. Absolut niemand würde ein X299 System so betreiben, dafür ist das Tuningpotential viel zu groß.

Ich habe inzwischen unzählige Benches laufen lassen, sowohl synthetisch als auch Gaming und mit Zen 2 verglichen. Am Ende immer dasselbe Ergebnis: der 10980XE ist schneller als ein 3950X, teilweise sogar deutlich. Selbst dem 3960X komme ich gefährlich nahe.
Aber ich muss nicht 400 Euro mehr für eine CPU (inkl. Unterbau) ausgeben, um dann unter Garantieverlust an diesen herum zu wursteln, damit ich sie unter erheblichen Anstieg der ohnehin schon höheren Leistungsaufnahme mit variierenden Ergebnissen übertakten kann, um damit in einem handverlesenen Usecase sowie bei künstlich ausgeschlossenen GPU-Limit eine zur selben Zeit erschienene CPU zu übertreffen, die ab Werk auf Mittelklasse-Boards effizienter zu Werke geht.
Gehen dir die Argumente aus, wenn du schon mit der Garantie anfängst? Gefühlt jeder Ryzen User hier betreibt Ram OC und teilweise sogar Core OC, da interessiert die Garantie plötzlich nicht mehr, stimmt's? :schief:

Dass du zudem erwähnst die Leistungsaufnahme würde erheblich ansteigen zeigt, dass du nichts kannst außer verallgemeinern. Mein Sample ist das beste derzeit bekannte im Luxx, All Core 4,5 GHz mit gerade mal 1.075v sind eine Hausnummer. Geht damit die Leistungsaufnahme durch die Decke? Bei Cinebench R23 gönnt er sich 300W, das würde ein 3950X mit 4,5 GHz All Core aber auch. Im Alltag beim Gaming und auf dem Desktop ist er ansonsten dermaßen handzahm, es ist schon bald nicht mehr wahr. Bei typischer Gaminglast variiert es zwischen 90-120W, beim bisher anspruchsvollsten Titel CP2077 mit RT sind es 160-180W wenn ich ein künstliches CPU Limit provoziere. Ohne das bin ich durchgehend im GPU Limit und damit geht die Leistungsaufnahme der CPU wieder runter.

Und nur um das mal klarzustellen: Cascade Lake-X = Skylake-X und dieser ist 2017 erschienen. Zeitlich gesehen ist also Zen 1 der Gegner und wie viel Chancen Zen 1 gegen Skylake-X hat, darüber brauchen wir nicht reden.
 

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
Nach wie vor den Int3l Q9650:-X.
Der rennt auch dieses Jahr wieder weiter.
Derzeit rennt die CPU durch Far Cry Primal ohne ruckeln und zuckeln durch.
Was will ich mehr?!:D
Umsteigen? Nö...
 

Freiheraus

BIOS-Overclocker(in)
Und außerdem @Mahoy
Comet Lake = Coffee Lake (Refresh) = Kaby Lake = Skylake
Und wie viele Chancen Bulldozer/Piledriver gegen Skylake hat, brauchen wir net schwätzen^^
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Nach wie vor den Int3l Q9650:-X.
Der rennt auch dieses Jahr wieder weiter.
Derzeit rennt die CPU durch Far Cry Primal ohne ruckeln und zuckeln durch.
Was will ich mehr?!:D
Umsteigen? Nö...
Krass! Das ist ja schon eine Antiquität. :D
Ich hatte damals den Q9550. Danach den 2500K sieben Jahre lang.
Und 2018 habe den gegen den 2700X getauscht.
 

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
Krass! Das ist ja schon eine Antiquität.
Sicher könnte ich sofort auf ein aktuelles High-End-System umsteigen, aber solange mein System alles in 2k wunderbar darstellen kann sehe ich keine Option dafür.
Außerdem möchte ich Windows XP und 7 nicht missen und ich bin auch kein Extremzocker.
Zocke nur höchstens 1+ h am Tag. Würde sich auch gar kein High-End-System bei mir rentieren.
Es ist immer wieder ein Segen, wenn alte Systeme immer noch mithalten können.:daumen:
Normalerweise sollte dies gar kein Gaming System werden, hatte sich einfach ergeben.=)
 

mr.4EvEr

BIOS-Overclocker(in)
Sicher könnte ich sofort auf ein aktuelles High-End-System umsteigen, aber solange mein System alles in 2k wunderbar darstellen kann sehe ich keine Option dafür.
Außerdem möchte ich Windows XP und 7 nicht missen und ich bin auch kein Extremzocker.
Zocke nur höchstens 1+ h am Tag. Würde sich auch gar kein High-End-System bei mir rentieren.
Es ist immer wieder ein Segen, wenn alte Systeme immer noch mithalten können.:daumen:
Normalerweise sollte dies gar kein Gaming System werden, hatte sich einfach ergeben.=)
Ich zocke im Schnitt eine Stunde pro Woche und habe einen Phenom II X4 955 vor 4 Jahren gegen einen 1600x ersetzt. Für den 144 Hz Monitor war das mehr als notwendig und die Frametimes des Phenom waren damals selbst für 60 FPS Gaming hart am Limit.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Außerdem möchte ich Windows XP und 7 nicht missen und ich bin auch kein Extremzocker.
Ich hatte mich gegen Windows 10 auch länger gesträubt. Aber es läuft jetzt seitdem ich den neuen PC habe (seit 2 1/2 Jahren) ohne Probleme durch. Genauso wie Windows 7 vorher. :daumen:
 

700RRaptor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
i7-5820K [TPU1 mit 4GHz/Sync all Cores]

Games wie z.B Anno1800 oder Battlefield 5 laufen sehr gut. Keine kritischen Framedrops, kein Ruckeln.
Aber meine derzeitigen zwei Lieblingsspiele wie AC Valhalla und CP2077 laufen wie ein Sack Nüsse.
Dort fehlen mir mindestens zwei Kerne.
[Ich glaube nicht das diese noch einen riesigen Sprung in Sachen Performance Optimierung machen werden]

Werde morgen mal GForceNow ausprobieren.
Wenn dies auch nicht zufriedenstellend ist, dann wird ein 10 oder 12 Kerner gekauft.
 

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
Ich hatte mich gegen Windows 10 auch länger gesträubt.
Ja, das hatte ich auch lange Zeit getan, aber da ich ab und zu Klassiker zocke ist XP und 7 unumgänglich.
Derzeit zocke ich Far Cry Primal unter Windows 10 und das läuft super auf meinem Q9650 in Verbindung eines Asus P5Q Deluxe und der GTX Titan 6 GB.:-X
Volle Grafikpower auf meinem 27" Moni und in 2k. Mehr kann mein Moni eh nicht und es reicht mir völlig aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Ryzen 5 2600 mit Effizienzübertaktung (3,9 GHz allcore bei 1,1375 Volt) mit 2x 16 GB DDR4-3200, 1 TB Kingston A2000, MSi X470 Gaming Plus Max, GTX 1070 Strix).

Ein netter, kleiner PC, reicht mir noch immer.
 

Uwebks

Schraubenverwechsler(in)
Bei mir ist ein Ryzen5 3600 drin. Aufgrund der Preise der 5000er, die ich nicht bereit bin zu zahlen, wäre noch der 3800X eine Option für mich. Der liegt z.Z. 10€ niedriger als der 3700X.
 
Oben Unten