• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wakü für 3080Ti und Ryzen 5800X

BlkChockr

Kabelverknoter(in)
Moin! Wie auch schon SanyarinHH und worrix82 würde ich gerne (das erste mal) einen Custom Loop in meinen gerade neu aufgerüsteten PC einbauen.

Ich hatte mir vorgestellt, einen MO-RA3 420 LT über meinen Bildschirmen in ca. 2m Höhe an die Wand zu hängen, da ich das Gefühl habe, dass die warme Abluft unter dem Tisch nur sehr schlecht entweichen kann, da er genau in der Zimmerecke (und der PC auch noch auf der Eckseite) steht. Außerdem fängt 20cm von der Tischkante die Heizung an, was im Winter natürlich noch einmal mehr warme Luft unter den Tisch und sozusagen direkt in die Frontlüfter bringt.

Das Ziel dabei ist vor allem die Lautstärke zu reduzieren (der Lüfter der 3080 Ti FE ist ja schon deutlich hörbar durchs Headset unter last), sowie eben die bessere Wärme-Verteilung im Raum.

Meine aktuellen Hardware-Komponenten sind hier aufgelistet, beim Gehäuse handelt es sich um ein Be Quiet! Dark Base 700 mit 7 verbauten Lüftern (auch wenn 2 von 3 oben im Deckel mangels Aussparungen wahrscheinlich gar nichts bringen :ugly:).

Hier habe ich schon mal eine Liste mit Dingen erstellt, die ich wahrscheinlich kaufen müsste (bitte auch die Anzahl beachten). Der MO-RA3 sollte eigentlich weiß sein, aber anscheinend gibt es den Artikel nicht bei Geizhals. :ka: Unsicher bin ich mir vor allem beim Kugelhahn, den Lüftern und der Pumpe, aber falls etwas anderes Mist ist oder fehlt, würde ich das natürlich auch gern wissen :)

Beim Kugelhahn habe ich mich gefragt, ob ich nicht stattdessen auch einfach vor der Pumpe eine Schnellkupplung installieren könnte und bei bedarf dann mit einem 2. Gegenstück + ein paar cm Schlauch "ins nichts" das Wasser ablassen kann. Oder würden diese den Wasserfluss zu sehr behindern?

Bei den Lüftern habe ich das Problem, dass ich unbedingt weiße haben "muss", da ich keinen dunklen Klotz auf dieser Höhe an der Wand haben möchte. Aber die "guten" (und vor allem langsam drehenden) 200er gibt es meistens nur in schwarz, soweit ich das bisher gesehen habe. Vielleicht habt ihr dazu ja noch eine Idee/Alternative?

Die Pumpe wurde hier ja schon häufiger gelobt, allerdings ist sie auch relativ teuer. Ich wollte eigentlich mit einer DCP450 beginnen, aber die gibts ja erstens nicht mehr und zweitens schafft sie wahrscheinlich auch keine 2m Höhe. Das sollte aber mit der D5 NEXT kein Problem sein, oder?

Achso, und ich hatte mich gefragt, ob der CPU-Block eine gute Wahl ist oder ich doch lieber z.B. den Corsair Hydro X Series XC5 nehmen sollte, welcher allerdings nur auf AM4 passt und somit evlt. das nächste Upgrade nicht mit gehen kann.


Vielen, vielen Dank schon mal im Voraus für eure Zeit und Hilfe! :love:
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Hast Du die Möglichkeit den Mora einfach "weiter weg" von Dir zu stellen?
Lautstärke nimmt ja mit der Entfernung ab. Da würde ich mir den Mora nicht direkt ins Gesicht blasen lassen.
 
TE
B

BlkChockr

Kabelverknoter(in)
Theoretisch ja, aber 2m Höhe ist ja im Sitzen nicht "direkt ins Gesicht". Der MO-RA würde ca, 1,25m Abstand zu meinem Kopf haben dann.

Edit: Wenn ich ihn z.B. Links vom Tisch auf den Boden stellen würde, wäre er sogar näher dran..
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Hier habe ich schon mal eine Liste mit Dingen erstellt, die ich wahrscheinlich kaufen müsste (bitte auch die Anzahl beachten).
Erstmal ganz ok, aber dir fehlt eine Möglichkeit, durch die Gehäusewand nach draußen zu kommen.
Passt schon.
Paar Drehzahlbereiche sollte man meiden, mehr dazu hier.
Gut, ich bin auch kein Fan der D5 Next, aber die Basis, die D5, ist eine der beiden besten Pumpen, die man derzeit so bekommt.
aber falls etwas anderes Mist ist oder fehlt, würde ich das natürlich auch gern wissen :)
Ist schon ok.
Beim Kugelhahn habe ich mich gefragt, ob ich nicht stattdessen auch einfach vor der Pumpe eine Schnellkupplung installieren könnte und bei bedarf dann mit einem 2. Gegenstück + ein paar cm Schlauch "ins nichts" das Wasser ablassen kann. Oder würden diese den Wasserfluss zu sehr behindern?
Du machst es dir zu kompliziert. Die Schnelltrenner sind doch sowieso außerhalb des Gehäuses und ein Stück davon entfernt, trenn den Kreislauf auf, halt den Kram in irgeneine größere Schüssel und mach das Ding auf.
Sobald man außerhalb des Gehäuses Schnelltrenner hat, kann man sich weiteres Ablasszeug sparen.
Bei den Lüftern habe ich das Problem, dass ich unbedingt weiße haben "muss", da ich keinen dunklen Klotz auf dieser Höhe an der Wand haben möchte. Aber die "guten" (und vor allem langsam drehenden) 200er gibt es meistens nur in schwarz, soweit ich das bisher gesehen habe. Vielleicht habt ihr dazu ja noch eine Idee/Alternative?
Ach, die P14 sind für den Preis unschlagbar, da sparst du 100€ gegenüber den Noctua Nf A20. Und bis auf die Sache mit paar Frequenzbereichen haben die keine Nachteile.
Die Pumpe wurde hier ja schon häufiger gelobt, allerdings ist sie auch relativ teuer. Ich wollte eigentlich mit einer DCP450 beginnen, aber die gibts ja erstens nicht mehr und zweitens schafft sie wahrscheinlich auch keine 2m Höhe.
Das wäre ohnehin nur zum Befüllen relevant, im laufenden Betrieb bestimmt die Förderhöhe nur den Durchfluss und der würde auch mit einer DCP 450 passen. Befüllen kann man ja auch am Boden, die 2l Wasser im Mora und in den Schläuchen machen auch keinen Unterschied mehr, wenn du das Ding aufhängst.
Das sollte aber mit der D5 NEXT kein Problem sein, oder?
3,7m Förderhöhe -> ist der herzlich egal.
Achso, und ich hatte mich gefragt, ob der CPU-Block eine gute Wahl ist oder ich doch lieber z.B. den Corsair Hydro X Series XC5 nehmen sollte, welcher allerdings nur auf AM4 passt und somit evlt. das nächste Upgrade nicht mit gehen kann.
Bei Blöcken kann man nicht viel falsch machen und bevor einer zu Corsair greift, ist Alphacool immer noch die weit bessere Wahl.
 
TE
B

BlkChockr

Kabelverknoter(in)
Erstmal ganz ok, aber dir fehlt eine Möglichkeit, durch die Gehäusewand nach draußen zu kommen.
Oh Mist, das hatte ich noch gar nicht gesehen. Hm, mir gefällt das Gehäuse aber eigentlich aufgrund der Dämmung und Größe recht gut. Gibt es eine Möglichkeit, das "nachzurüsten", oder bin ich gezwungen, es zu verkaufen und mir ein anderes zu holen?
Paar Drehzahlbereiche sollte man meiden, mehr dazu hier.
Oh, das ist ja interessant! Ich hatte aber eigentlich sowieso eher niedrige Drehzahlbereiche angepeilt, mit einem MO-RA3 420 sollte ich doch unter 750U/min bleiben können, oder?
Gut, ich bin auch kein Fan der D5 Next, aber die Basis, die D5, ist eine der beiden besten Pumpen, die man derzeit so bekommt.
Ach, dann hatte ich die Modellunterschiede anscheinend falsch verstanden. Ich dachte die D5 Next ist eine andere/neue Pumpe. Ist diese hier dann gleichwertig, nur ohne RGB?
Du machst es dir zu kompliziert. Die Schnelltrenner sind doch sowieso außerhalb des Gehäuses und ein Stück davon entfernt, trenn den Kreislauf auf, halt den Kram in irgeneine größere Schüssel und mach das Ding auf.
Sobald man außerhalb des Gehäuses Schnelltrenner hat, kann man sich weiteres Ablasszeug sparen.
Dafür müsste ich (wenn die Schläuche hinten raus/rein gehen), den PC doch aber kippen, oder? Das ist zumindest beim Dark Base 700 aufgrund des hohen Gewichts nicht ganz so einfach ;-( Wäre aber denke ich trotzdem besser als die Kugelhahn-Lösung.
Befüllen kann man ja auch am Boden, die 2l Wasser im Mora und in den Schläuchen machen auch keinen Unterschied mehr
Ah, ok! Dafür müsste ich den MO-RA dann auf die Seite legen, aber das sollte ja kein Problem sein, oder?
Danke für die Einschätzung. Mir sind eben noch Winkeladapter eingefallen, aber da würde ich dann wahrscheinlich erstmal schauen müssen, wie ich den Loop im Gehäuse baue.

Eine Frage drängt sich mir gerade noch zusätzlich auf: Brauche ich wirklich 6x die PWM Verlängerung (ich dachte an 1x 4 und 1x 5 Lüfter pro Hub = 2 Kabel a ca. 3m), oder kann ich auch nur 3 nehmen und irgendwie den Strom direkt vom Netzteil nehmen statt vom Mainboard, das Signal aber von eben diesem?
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Oh Mist, das hatte ich noch gar nicht gesehen. Hm, mir gefällt das Gehäuse aber eigentlich aufgrund der Dämmung und Größe recht gut. Gibt es eine Möglichkeit, das "nachzurüsten", oder bin ich gezwungen, es zu verkaufen und mir ein anderes zu holen?
Ganz ruhig, sowas gibts als Slotblende oder als Schottverschraubung für vorhandene Öffnungen. Letztere müsste man eventuell selbst bohren.
Oh, das ist ja interessant! Ich hatte aber eigentlich sowieso eher niedrige Drehzahlbereiche angepeilt, mit einem MO-RA3 420 sollte ich doch unter 750U/min bleiben können, oder?
Locker. Mit etwas Toleranz bei der Wassertemperatur - warte, du brauchst ne Steuerung! - haut das locker hin.
Ach, dann hatte ich die Modellunterschiede anscheinend falsch verstanden. Ich dachte die D5 Next ist eine andere/neue Pumpe. Ist diese hier dann gleichwertig, nur ohne RGB?
Die Pumpenmechanik (also der wichtige Teil) ist exakt gleich. Die D5 Next hat eben außer RGB noch einen Haufen Zusatzelektronik, das wären ein Wassertemperatursensor (echt praktisch), ein Lüfteranschluss (auch nicht verkehrt) und ein Durchflussrateprogramm, was sich Sensor schimpft und meistens Blödsinn ausspuckt.
Alles in allem ist ein Quadro mit zusätzlichem Wassertemperatursensor die bessere Lösung.
Btw., dir fehlt Montagematerial für die Pumpen-Agb-Kombi, außer, du willst die Befestigungslöcher selbst ins Gehäuse bohren.
Dafür müsste ich (wenn die Schläuche hinten raus/rein gehen), den PC doch aber kippen, oder? Das ist zumindest beim Dark Base 700 aufgrund des hohen Gewichts nicht ganz so einfach ;-(
Wieso, das ganze Ding wiegt doch nicht so viel. Mein Kasten wiegt 100kg, was soll ich denn sagen?
Ah, ok! Dafür müsste ich den MO-RA dann auf die Seite legen, aber das sollte ja kein Problem sein, oder?
Nö, du befüllst alles ganz normal am Boden (ist doch egal, ob der Mora dabei normal steht, liegt oder kopfüber ist), trennst das Ganze mit den Schnelltrennern (genau für solche Fälle sind sie ja da) auf und hängst den Mora an die Wand. Die 2kg extra machen bei dem Gewicht von dem Ding auch nix mehr aus.
Eine Frage drängt sich mir gerade noch zusätzlich auf: Brauche ich wirklich 6x die PWM Verlängerung (ich dachte an 1x 4 und 1x 5 Lüfter pro Hub = 2 Kabel a ca. 3m), oder kann ich auch nur 3 nehmen und irgendwie den Strom direkt vom Netzteil nehmen statt vom Mainboard, das Signal aber von eben diesem?
Du hast doch Pst-Lüfter im Warenkorb, ein Verlängerungskabel zum Mora versorgt alle Lüfter.

Wo ich gerade noch mal einen Blick über den Warenkorb geworfen habe, ist mir aufgefallen, dass du Pvc-Schlauch drin hast. Keine gute Idee, der Schrott kann den Kreislauf mit Weichmachern versauen. Nimm außerhalb des Gehäuses besser robusten Schlauch aus Epdm, die Standardempfehlung ist da der Ek Zmt 16/10.
 
TE
B

BlkChockr

Kabelverknoter(in)
Ganz ruhig, sowas gibts als Slotblende
Sowas hier? Hab hab ich mir jetzt einfach mal auf die Liste gepackt (und dafür den Kugelhahn gelöscht). Da könnte ich ja dann auch die eine Seite der Schnellkupplung reinschrauben, oder?
warte, du brauchst ne Steuerung!
ein Wassertemperatursensor (echt praktisch), ein Lüfteranschluss (auch nicht verkehrt)
Brauche ich dann mit der D5 Next keine extra Steuerung, mit der "alten" D5 aber schon?
Wieso, das ganze Ding wiegt doch nicht so viel. Mein Kasten wiegt 100kg, was soll ich denn sagen?
"Uff"? :D Ja gut, stimmt schon. Danke für den Tipp!
trennst das Ganze mit den Schnelltrennern (genau für solche Fälle sind sie ja da)
Ach, daran hatte ich gar nicht gedacht!
Du hast doch Pst-Lüfter im Warenkorb, ein Verlängerungskabel zum Mora versorgt alle Lüfter.
Achso, ich dachte pro MB-Anschluss sollte man nicht mehr als 5 nehmen, weil der sie nur mit max. 1A versorgt?
Wo ich gerade noch mal einen Blick über den Warenkorb geworfen habe, ist mir aufgefallen, dass du Pvc-Schlauch drin hast. Keine gute Idee, der Schrott kann den Kreislauf mit Weichmachern versauen. Nimm außerhalb des Gehäuses besser robusten Schlauch aus Epdm, die Standardempfehlung ist da der Ek Zmt 16/10.
Ja, das hatte ich in einem anderen Thread auch schon gelesen und sie mir angeguckt. Allerdings gibts die ja nur in schwarz, was ich gerne vermeiden würde (es sei denn, man kann sie weiß anmalen? :hmm:), da sie ja auch die 2m hoch müssen. Bzw. die meiste Strecke sind sie wahrscheinlich in einem Kabelkanal, aber so ab 10-20cm vorm MO-RA würden sie trotzdem rausgucken, was dann nicht sonderlich ästhetisch wäre, glaube ich. Gibt es vielleicht eine transparente alternative zu denen? Ich wollte, da das meine erste Wakü ist, lieber erstmal sehen, was in den Schläuchen so vor sich geht, falls ich doch einen Fehler mache oder sich irgendwas absetzt.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Sowas hier? Hab hab ich mir jetzt einfach mal auf die Liste gepackt (und dafür den Kugelhahn gelöscht). Da könnte ich ja dann auch die eine Seite der Schnellkupplung reinschrauben, oder?
Ja, geht mit dieser Slotblende. Genau, du kannst auch ein Schnellkupplung direkt dran schrauben. Sofern die Pumpe mit ins Gehäuse verbaut wird, kannst du die Schnellkupplungen so verbauen, da du den Loop dann wieder schließen kannst. Ist praktisch, wenn du mal was umbauen musst und zum befüllen dein Mora nicht mit dran hängen musst. Der wäre ja dann bereits vorbefüllt.

Brauche ich dann mit der D5 Next keine extra Steuerung, mit der "alten" D5 aber schon?
Die D5 Next beinhaltet bereits eine Steuerung.
Darin sind enthalten:
1x Lüfteranschluss (kann auch als Anschluss eines DFS genutzt werden, aber dann keine Lüfter mehr.)
1x Temperatursensor (bereits integriert)
1x Aqua-Bus, was auch als Anschluss für D-RGB genutzt werden kann.
1x virtueller Durchflusssensor (ist aber nicht so gut wie ein echter DFS)

Die normale Pumpe hat diese Steuerelektronik nicht mit verbaut, aber hier kann der Quadro dazu gekauft werden. Der ist besser, weil bis zu 4 Lüfter angeschlossen werden können und auch bis zu 4 Temperatursensoren. Zudem noch ein DFS und auch 1x D-RGB.

DFS = Durchflusssensor

Im Prinzip kannst du dir die normale D5 kaufen + 1x Quadro + 1x Temperatursensor. Die Lüfter werden dann so per Wassertemperatur geregelt.
Ashampoo_Snap_Donnerstag, 30. September 2021_01h33m02s_001_.png


Achso, ich dachte pro MB-Anschluss sollte man nicht mehr als 5 nehmen, weil der sie nur mit max. 1A versorgt?
Das wäre für den Quadro oder dem Pumpenanschluss der D5 Next kein Problem. Bei mir habe ich am Quadro auch 9x 120er Lüfter an einem Port angeschlossen.

Ja, das hatte ich in einem anderen Thread auch schon gelesen und sie mir angeguckt. Allerdings gibts die ja nur in schwarz, was ich gerne vermeiden würde (es sei denn, man kann sie weiß anmalen? :hmm:), da sie ja auch die 2m hoch müssen.
Glaube anmalen geht schlecht, es ist ein Material was Gummi wie bei Schläuche oder Reifen nahe kommt und die Farbe würde wahrscheinlich dann auch Risse bilden und abblättern. Versucht zu lackieren habe ich aber bisher noch nie. Alternative als durchsichtiger Schlauch wäre der Mayhems Ultra Clear Schlauch. Der hat zwar auch Weichmacher, aber sehr wenig.

Durchsichtig bekommst nicht ohne Weichmacher, es seiden es handelt sich um Hardtube.
Bzw. duchsichtig ohne Weichmacher wird zu Hardtube.. :D

Ohne Weichmacher als Schlauch gibt es nur dieser schwarze Epdm Schlauch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Sowas hier? Hab hab ich mir jetzt einfach mal auf die Liste gepackt (und dafür den Kugelhahn gelöscht). Da könnte ich ja dann auch die eine Seite der Schnellkupplung reinschrauben, oder?
Das würde gehen, aber Wasser ablassen über die Schnelltrenner wird dann nicht ganz so leicht. Da ist es praktisch, wenn die ein Stück Schlauch auf dem Weg haben. Außerdem sitzt eine Slotblende immer etwas locker.
Brauche ich dann mit der D5 Next keine extra Steuerung, mit der "alten" D5 aber schon?
Du bezahlst die Steuerung ja mit. Allerdings kommt der eine Lüfteranschluss der D5 Next auch so schon ganz sicher mit den Lüftern auf einem Mora zurecht. Dafür ist dann auch Ende. Mehr kann die Next nicht. Falls du die Wakü irgendwie erweitern willst und noch mehr Lüfter über die Aquasuite steuern willst, bräuchtest du sowieso eine andere Steuerung.
Achso, ich dachte pro MB-Anschluss sollte man nicht mehr als 5 nehmen, weil der sie nur mit max. 1A versorgt?
Das mag bei einem Mainboard-Anschluss stimmen, je nach Board und Anschluss. Sowas steht in der Bedienungsanleitung.
Bzw. die meiste Strecke sind sie wahrscheinlich in einem Kabelkanal, aber so ab 10-20cm vorm MO-RA würden sie trotzdem rausgucken, was dann nicht sonderlich ästhetisch wäre, glaube ich.
Gut, Geschmäcker sind verschieden, mir wäre das ganze zu weiß.
Gibt es vielleicht eine transparente alternative zu denen?
Mayhems Ultra Clear. Wenn du die Temperaturen richtig niedrig hältst, was mit der Lautstärke dann wieder schwierig wird, gerade im Sommer, kannst du den gut benutzen.
Ich wollte, da das meine erste Wakü ist, lieber erstmal sehen, was in den Schläuchen so vor sich geht, falls ich doch einen Fehler mache oder sich irgendwas absetzt.
Da sieht man sowieso nichts. Solange sich die Brühe nicht komplett verfärbt, sieht man genau gar nichts in den Schläuchen. Nur am Anfang paar Luftblasen, aber die verschwinden schnell genug.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das stimmt, sehen kannst du beim Befüllen wie die Luft in den AGB wandert, aber sobald alles voll ist, siehst du nur noch ein Schlauch (bzw. mit Hardtube)... wie das Wasser darin fließt ist dann nicht mehr zu sehen.
 
TE
B

BlkChockr

Kabelverknoter(in)
Ja, geht mit dieser Slotblende. Genau, du kannst auch ein Schnellkupplung direkt dran schrauben. Sofern die Pumpe mit ins Gehäuse verbaut wird, kannst du die Schnellkupplungen so verbauen, da du den Loop dann wieder schließen kannst
Das würde gehen, aber Wasser ablassen über die Schnelltrenner wird dann nicht ganz so leicht. Da ist es praktisch, wenn die ein Stück Schlauch auf dem Weg haben. Außerdem sitzt eine Slotblende immer etwas locker.
Also den Schlauch durch die Slotblende nach außen führen und erst nach ein paar cm die Schnelltrenner dran, in jeweils die andere Richtung montiert, damit ich sie dann zusammenstecken kann, um den Loop zu schließen. Verstehe ich das richtig?
Die normale Pumpe hat diese Steuerelektronik nicht mit verbaut, aber hier kann der Quadro dazu gekauft werden. Der ist besser, weil bis zu 4 Lüfter angeschlossen werden können und auch bis zu 4 Temperatursensoren. Zudem noch ein DFS und auch 1x D-RGB.

Im Prinzip kannst du dir die normale D5 kaufen + 1x Quadro + 1x Temperatursensor. Die Lüfter werden dann so per Wassertemperatur geregelt.
Du bezahlst die Steuerung ja mit. Allerdings kommt der eine Lüfteranschluss der D5 Next auch so schon ganz sicher mit den Lüftern auf einem Mora zurecht. Dafür ist dann auch Ende. Mehr kann die Next nicht. Falls du die Wakü irgendwie erweitern willst und noch mehr Lüfter über die Aquasuite steuern willst, bräuchtest du sowieso eine andere Steuerung.
Hmm, wie kommt denn der Temperatursensor in den Wasserkreislauf hinein? Bräuchte ich dann doch einen Y-Adapter?

Das wäre natürlich zusammen sogar günstiger als eine D5 Next (die gerade eh nicht verfügbar ist), allerdings gibts grad ein Angebot auf eBay Kleinanzeigen, wo man die größere (mit 470ml AGB) für 169€ "neu" bekommt, was dann wiederum wahrscheinlich doch das bessere Angebot wäre, oder?
Das wäre für den Quadro oder dem Pumpenanschluss der D5 Next kein Problem. Bei mir habe ich am Quadro auch 9x 120er Lüfter an einem Port angeschlossen.
Das mag bei einem Mainboard-Anschluss stimmen, je nach Board und Anschluss. Sowas steht in der Bedienungsanleitung.
Ich würde dann die MO-RA-Lüfter an der D5 Next betreiben und die Gehäuselüfter je nach Temp im Gehäuse übers MB steuern. Macht das Sinn?

Die Aquasuite muss ja nicht die ganze Zeit laufen, oder? Ich fahre nämlich einen Dual-Boot und bin auch des öfteren in Linux unterwegs, wo die Software ja nicht verfügbar ist. Wenn man es aber einmal konfigurieren kann und die Einstellungen in der Hardware gespeichert werden, wäre das ja gar kein Problem.
Ohne Weichmacher als Schlauch gibt es nur dieser schwarze Epdm Schlauch.
Mayhems Ultra Clear. Wenn du die Temperaturen richtig niedrig hältst, was mit der Lautstärke dann wieder schwierig wird, gerade im Sommer, kannst du den gut benutzen.
Hmm, dann würde ich den Mayhem nehmen, allerdings finde ich nur eine 1m-Version. Ich würde ungern auf dem Weg nach oben nochmal Adapter verwenden, gibts den auch in Länger bzw. vielleicht sogar als Meterware?
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Also den Schlauch durch die Slotblende nach außen führen und erst nach ein paar cm die Schnelltrenner dran, in jeweils die andere Richtung montiert, damit ich sie dann zusammenstecken kann, um den Loop zu schließen. Verstehe ich das richtig?
So ungefähr, aber es sollten schon paar mehr cm sein, sonst könnte der Schlauch eventuell knicken.
Hmm, wie kommt denn der Temperatursensor in den Wasserkreislauf hinein? Bräuchte ich dann doch einen Y-Adapter?
So.
Das wäre natürlich zusammen sogar günstiger als eine D5 Next (die gerade eh nicht verfügbar ist), allerdings gibts grad ein Angebot auf eBay Kleinanzeigen, wo man die größere (mit 470ml AGB) für 169€ "neu" bekommt, was dann wiederum wahrscheinlich doch das bessere Angebot wäre, oder?
Kann man machen, wie man will. Die zusätzlichen Kanäle des Quadro wären aber in Zukunft praktisch, falls du irgendwann noch einen Durchflusssensor hinzufügen willst, die Gehäuselüfter auch über das Ding steuern willst, einen internen Radiator für den mobilen Betrieb willst,...
Gibt viele Gründe, auch wenn es am Anfang mehr kostet.
Ich würde dann die MO-RA-Lüfter an der D5 Next betreiben und die Gehäuselüfter je nach Temp im Gehäuse übers MB steuern. Macht das Sinn?
Und wie findest du die Temp im Case raus? Da meldet sich wieder das Quadro mit den 4 möglichen Tempsensoren.
Natürlich gehts auch so, wie du es planst. Tatsächlich können die Gehäuselüfter auch einfach alle auf fester Drehzahl laufen. Die flexibelste Lösung wäre dann mal wieder das Quadro.
Die Aquasuite muss ja nicht die ganze Zeit laufen, oder?
Kein Problem. Die Geräte haben alle ihre eigenen Chips und brauchen nur Strom. Die Ausnahme ist, wenn man Sensoren vom PC haben will. Dann ist man an Windows und den Hintergrunddienst gebunden. Tatsächlich braucht man die Funktion aber nicht unbedingt.
Hmm, dann würde ich den Mayhem nehmen, allerdings finde ich nur eine 1m-Version. Ich würde ungern auf dem Weg nach oben nochmal Adapter verwenden, gibts den auch in Länger bzw. vielleicht sogar als Meterware?
Das ist Meterware. Oder sollte es zumindest immer sein.
 
TE
B

BlkChockr

Kabelverknoter(in)
Da sieht man sowieso nichts. Solange sich die Brühe nicht komplett verfärbt, sieht man genau gar nichts in den Schläuchen. Nur am Anfang paar Luftblasen, aber die verschwinden schnell genug.
Das stimmt, sehen kannst du beim Befüllen wie die Luft in den AGB wandert, aber sobald alles voll ist, siehst du nur noch ein Schlauch (bzw. mit Hardtube)... wie das Wasser darin fließt ist dann nicht mehr zu sehen.
Ja gut, dann könnte sonst ich auch einen weißen nehmen (gibts ja aber auch nicht), aber schwarz passt hier leider einfach nicht hin :-S
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Weiß gibt es schon, aber nicht mit wenig Weichmacher.

Zum Beispiel:

Wenn du solche ein Schlauch verbaust, musst du damit rechnen 1-2 Jahre später alles wieder zum Reinigen zerlegen zu müssen.
 
TE
B

BlkChockr

Kabelverknoter(in)
Die zusätzlichen Kanäle des Quadro wären aber in Zukunft praktisch, falls du irgendwann noch einen Durchflusssensor hinzufügen willst, die Gehäuselüfter auch über das Ding steuern willst, einen internen Radiator für den mobilen Betrieb willst,...
Hmm, das stimmt natürlich. Wobei ich in den letzten 10 Jahren auf keiner LAN mehr war und bei einem Umzug würde ich das Wasser eh ablassen. Ist ein interner Radiator als "Backup" sinnvoll? Mit dem MO-RA kann ja eigentlich nicht viel passieren, oder? Und ohne internen Radiator habe ich wahrscheinlich einen besseren (wenn auch nicht guten) Airflow im DB700..
Und wie findest du die Temp im Case raus? Da meldet sich wieder das Quadro mit den 4 möglichen Tempsensoren.
Natürlich gehts auch so, wie du es planst. Tatsächlich können die Gehäuselüfter auch einfach alle auf fester Drehzahl laufen. Die flexibelste Lösung wäre dann mal wieder das Quadro.
Ich dachte eigentlich an die Sensoren auf dem Mainboard selbst oder wollte (je nach dem, was heißer wird) die CPU/GPU-Temp als Richtwert nehmen.
Kein Problem. Die Geräte haben alle ihre eigenen Chips und brauchen nur Strom. Die Ausnahme ist, wenn man Sensoren vom PC haben will. Dann ist man an Windows und den Hintergrunddienst gebunden. Tatsächlich braucht man die Funktion aber nicht unbedingt.
Also kann ich das oben beschriebene mit dem Quadro nicht umsetzen? (Temps vom Mainboard auslesen und Gehäuselüfter dynamisch regeln)? Wobei, das ginge ja sonst immer noch mit den MB-Anschlüssen und ein interner Radiator würde ja wieder an die Wassertemperatur "gebunden" werden.
Das ist Meterware. Oder sollte es zumindest immer sein.
Ah ja, bei Caseking steht das sogar in der Artikelbeschreibung. Bei Mindfactory natürlich nicht :klatsch:
Weiß gibt es schon, aber nicht mit wenig Weichmacher.
Genau, das meinte ich ja ("es gibt keinen aus Epdm in weiß") :( Und wenn ich schwarz ausschließe, aber möglichst wenig Weichmacher will, bleiben mir ja sozusagen nur noch die Mayhems Ultra Clear.

Mir ist gerade noch was aufgefallen: Bei meinen aktuell ausgewählten Schnellverschlüssen bräuchte ich ja noch auf beiden seiten ein Fitting. Sollte ich lieber sowas nehmen: Male / Female , damit die Schläuche direkt rein passen? Oder ist das dann undicht(er)?
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Hmm, das stimmt natürlich. Wobei ich in den letzten 10 Jahren auf keiner LAN mehr war und bei einem Umzug würde ich das Wasser eh ablassen. Ist ein interner Radiator als "Backup" sinnvoll? Mit dem MO-RA kann ja eigentlich nicht viel passieren, oder?
Eigentlich kann man sich das in dem Fall sparen.
Ich dachte eigentlich an die Sensoren auf dem Mainboard selbst oder wollte (je nach dem, was heißer wird) die CPU/GPU-Temp als Richtwert nehmen.

Also kann ich das oben beschriebene mit dem Quadro nicht umsetzen? (Temps vom Mainboard auslesen und Gehäuselüfter dynamisch regeln)? Wobei, das ginge ja sonst immer noch mit den MB-Anschlüssen und ein interner Radiator würde ja wieder an die Wassertemperatur "gebunden" werden.
Das Quadro kann nur auf die Sensoren zugreifen, an die es herankommt. Das wären die eigenen und alles, was vom Hintergrunddienst übermittelt wird. Wenn du die Gehäuselüfter (wozu auch immer) nach irgendwelchen Komponenten im PC steuern willst, musst du das übers Board machen.
Andererseits sind mit der CPU und der Graka die beiden relevanten Wärmequellen abgedeckt, die restliche Hardware erzeugt nicht mehr viel Abwärme. Da langt eine fest eingestellte niedrige Drehzahl.
Mir ist gerade noch was aufgefallen: Bei meinen aktuell ausgewählten Schnellverschlüssen bräuchte ich ja noch auf beiden seiten ein Fitting. Sollte ich lieber sowas nehmen: Male / Female , damit die Schläuche direkt rein passen? Oder ist das dann undicht(er)?
Kannst du auch machen, wäre natürlich einfacher.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das ganze läuft mit Aquacomputer Hardware über die Aquasuite.
Hier kannst auf die Hintergrunddienst zugreifen, wo auch die CPU und die GPU Temperaturen mit ausgegeben werden.

Ashampoo_Snap_Donnerstag, 30. September 2021_15h41m22s_002_.png Ashampoo_Snap_Donnerstag, 30. September 2021_15h40m51s_001_.png

Allerdings ist es besser nach Wassertemperatur steuern zu können. Denn Wasser reagiert träge und so laufen die Lüfter immer je nach Wassertemperatur schneller oder langsamer. Per CPU können die Lüfter bereits schneller auf und ab regeln, sobald mit Idle der Prozessor mehr zu tun bekommt.

Natürlich könnte man mit dem Mainboard als Beispiel die Kurve so setzen:
Lüfterkurve.png

Nach GPU würde ich keine Lüfter laufen lassen, denn das würde zwar in Games gut klappen, aber Anwendungen wo nur der Prozessor ausgelastet wird, würde dazu führen, dass die Lüfter nicht mit ausreichend Drehzahlen drehen und dann das Wasser an Temperatur zunimmt.

Optimal ist aber solch ein Sensor im Loop zwischen zusetzen und dann kann bereits nach Wassertemperatur (+ Quadro) geregelt werden.

Um Missverständnisse vorzubeugen... Lüfter die am Mainboard angeschlossen sind, können nicht mit der Aquasuite gesteuert werden. Es ist nur möglich mittels Steuerung wie z.B. den Quadro auf dessen Sensoren zugreifen zu können und die Lüfter dann am Quadro angeschlossen danach zu regeln.
 
TE
B

BlkChockr

Kabelverknoter(in)
Okay, dann werde ich mir mal Gedanken machen, ob ich die D5 Next oder die von euch genannte Kombi nehme. Notfalls könnte ich ja später auch noch Quadro + Temp-Sensor nachkaufen.

Nach GPU würde ich keine Lüfter laufen lassen, denn das würde zwar in Games gut klappen, aber Anwendungen wo nur der Prozessor ausgelastet wird, würde dazu führen, dass die Lüfter nicht mit ausreichend Drehzahlen drehen und dann das Wasser an Temperatur zunimmt.
Das ist ein guter Punkt. Wenn ich mal wieder Linux-Updates fahre und der Prozessor beim kompilieren unter Last ist, drehen dann sonst die Gehäuselüfter nicht hoch.

Eine Frage hätte ich noch zum Befüllen: Man liest ja oft, dass man das (vor allem beim ersten Versuch) lieber mit einem Separaten Netzteil machen sollte. Davon hab ich hier zum Glück gerade 2 rumliegen, aber mir würde wahrscheinlich sowas und sowas noch fehlen, oder? Reichen die aus?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Eine Frage hätte ich noch zum Befüllen: Man liest ja oft, dass man das (vor allem beim ersten Versuch) lieber mit einem Separaten Netzteil machen sollte.
Das solltest du immer, wenn du was am Umbauen warst machen, es kann immer sein, dass ein Anschluss etwas tropft und entweder etwas nachgezogen werden muss oder die Dichtung nicht ganz gut ist. Denn es ist nicht so schlimm, wenn Hardware nass wird und keine Spannung anliegt.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Das meiste wurde hier ja schon gesagt. Aber ich hänge seit dem ersten post. An einem Gedanken.

Du machst dir sorgen wegen der warmen abluft unter dem tisch. Und machst dir deswegen das Leben mit weissen Lüftern und schläuchen schwer.

Dabei ist unter dem Tisch am boden der beste Platz für einen Radiator. Oder allgemein am boden

Erstens hat der MoRa 420 sowieso mehr als genug Fläche.
Zweitens wirkt der tisch bisschen schalldämmend.

Drittens und das ist der wichtigste Punkt! Warme Luft steigt stets nach oben!
Oben direkt unter der Decke ist es bestimmt wärmer als unter dem Tisch.

Klar direkt neben die Heizung macht wenig Sinn. Er sollte nicht die warme luft vom Radiator ansaugen. Aber ein paar meter davon weg. Oder die Heizung ausschalten und mit der abwärme vom Rechner heizen :) (so mache ich es :)) und du hast kein Problem. Ein Wärmestau unter dem Tisch wirds nicht gross geben.
Die Warme luft findet ihren weg nach oben!
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe in meinen thread wassekühlungs Upgrade eine Liste mit Sachen die ich für mein Mora build habe .kannst sich wenn du möchtest daran orientieren .einen octa habe ich bereits und 2 Temperatur Sensoren . Man kann den Mora auch so schalten das man ihn bei den Bedarf auch trennen kann und das System mit vlt vorhanden internen Radiatoren betrieben kann .
 
TE
B

BlkChockr

Kabelverknoter(in)
Wozu denn das erste Ding? Das bringt doch genau gar nichts.
Wie bekomme ich denn sonst die Pumpe an, am Netzteil gibts doch gar keine PWM-Anschlüsse? Oder sehe ich dabei mal wieder den Wald vor Lauter Bäumen nicht?:hmm:
Das solltest du immer, wenn du was am Umbauen warst machen, es kann immer sein, dass ein Anschluss etwas tropft und entweder etwas nachgezogen werden muss oder die Dichtung nicht ganz gut ist. Denn es ist nicht so schlimm, wenn Hardware nass wird und keine Spannung anliegt.
Werde ich wahrscheinlich auch immer machen, da überwiegt bei mir deutlich die Angst vor einem Wasserschaden :D
Das meiste wurde hier ja schon gesagt. Aber ich hänge seit dem ersten post. An einem Gedanken.

Du machst dir sorgen wegen der warmen abluft unter dem tisch. Und machst dir deswegen das Leben mit weissen Lüftern und schläuchen schwer.

Dabei ist unter dem Tisch am boden der beste Platz für einen Radiator. Oder allgemein am boden

Erstens hat der MoRa 420 sowieso mehr als genug Fläche.
Zweitens wirkt der tisch bisschen schalldämmend.

Drittens und das ist der wichtigste Punkt! Warme Luft steigt stets nach oben!
Oben direkt unter der Decke ist es bestimmt wärmer als unter dem Tisch.

Klar direkt neben die Heizung macht wenig Sinn. Er sollte nicht die warme luft vom Radiator ansaugen. Aber ein paar meter davon weg. Oder die Heizung ausschalten und mit der abwärme vom Rechner heizen :) (so mache ich es :)) und du hast kein Problem. Ein Wärmestau unter dem Tisch wirds nicht gross geben.
Die Warme luft findet ihren weg nach oben!
Den Gedanken hatte ich tatsächlich auch schon. Allerdings ist es so, dass unterm Tisch kein Platz mehr ist (Kabelführungen oben und auf der linken Seite stehen Subwoofer + NAS). Lediglich links vom Tisch, hinter dem Papierkorb wäre noch eine Fläche, wo der MO-RA gerade so hinpassen könnte. Allerdings wäre das schon echt eng (habs gerade nochmal ausgemessen) und meine Decke hier im Zimmer ist 3m hoch, weswegen ich mich dann für die Montage oben entschieden habe. Niedriger an der Wand überm Tisch geht auch nicht, da der Tisch hochfahrbar ist, damit ich im HomeOffice auch mal aufstehen kann.

Ich werde den MO-RA mal links vom Tisch an die Wand halten und gucken, wie das aussieht, wenn er da ist. Die Schläuche sollten ja so oder so ausreichen, egal, wo ich ihn dann schlussendlich anbringe. Aber Danke natürlich für den Hinweis!
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wie bekomme ich denn sonst die Pumpe an, am Netzteil gibts doch gar keine PWM-Anschlüsse? Oder sehe ich dabei mal wieder den Wald vor Lauter Bäumen nicht?:hmm:
Von der Pumpe gehen zwei Kabel ab... 1x zum Netzteil, wegen der Spannung und 1x zum Fan-Anschluss, mit dem PWM. Am Lüfteranschluss ist daher nur der eine Pol der zum PWM hingeht. Die Spannung kommt dann direkt vom Netzteil und geregelt wird die Pumpe mit dem Anschluss auf dem Mainboard.
 
TE
B

BlkChockr

Kabelverknoter(in)
Von der Pumpe gehen zwei Kabel ab... 1x zum Netzteil, wegen der Spannung und 1x zum Fan-Anschluss, mit dem PWM. Am Lüfteranschluss ist daher nur der eine Pol der zum PWM hingeht. Die Spannung kommt dann direkt vom Netzteil und geregelt wird die Pumpe mit dem Anschluss auf dem Mainboard.
Ahh! Super, dann kann ich sie ja einfach direkt anschließen. Danke für die Erklärung.
Wenn du gute Weichmacher freie Schläuche nehmen möchtest dich das schwarz aber stört Pack ein

Kondom

drüber.
Hmm das Teil ist zwar etwas durch groß im Durchmesser, aber ich könnte ja auch einfach für die ~20cm, wo die Schäuche an der Wand aus dem Kabelkanal gucken, weißes Isolierband nehmen, gute Idee! :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Haarföhn geht aber normalerweise auch. :)
Zumindest was ich da habe, da kannst dich punktuell verbrennen. :fresse: :ugly:
 
TE
B

BlkChockr

Kabelverknoter(in)
Hallo nochmal,

es sind jetzt alle Teile eingetrudelt (musste lange auf die Schnellkupplungen warten) und mir stellen sich vor dem Aufbau noch 2 Fragen:

  1. Sollte ich den MoRa vor der ersten Benutzung ausspülen? Falls ja, mit Dest. Wasser + Cillit Bang, so wie man es des Öfteren in (schon etwas älteren) Forenthreads liest?
  2. Die Slotblende "verdichtet" den Durchgang ja an einer Stelle. Sorgt das nicht dafür, dass der Wasserfluss schlechter wird? Außerdem habe ich gelesen, dass die oft nicht perfekt dicht sein soll, könnte ich die Schläuche nicht auch einfach durch das Loch des Slots nach außen legen?
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Du kannst die Schläuche auch einfach durchlegen . Mit der Slotblende sieht halt etwas besser aus finde ich . Ich habe meinen Mora mit normalen Wasser durchgespült . In der Anleitung des Mora steht das auch so .
Ich habe keinen Unterschiede beim Durchfluss gemerkt durch die Slotblende . Das Ding muss nur komplette gerade eingebaut sein und darf nicht unter Zug stehen dann ist es dicht.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Sollte ich den MoRa vor der ersten Benutzung ausspülen? Falls ja, mit Dest. Wasser + Cillit Bang, so wie man es des Öfteren in (schon etwas älteren) Forenthreads liest?
Nö, da reicht es völlig aus, mal kräftig mit dem Duschschlauch durchzugehen und dann mit destilliertem Wasser nachzuspülen.
Sorgt das nicht dafür, dass der Wasserfluss schlechter wird?
1-2l/h machts vielleicht aus, also nichts, was man merken würde.
Außerdem habe ich gelesen, dass die oft nicht perfekt dicht sein soll
Kommt vor und liegt meistens daran, dass man das Ding nicht perfekt zusammengebaut hat. Eigentlich sieht man das aber, ob die dicht ist oder nicht.
könnte ich die Schläuche nicht auch einfach durch das Loch des Slots nach außen legen?
Geht schon, aber dann hast du eventuell Zug auf den Komponenten im Gehäuse.
 
TE
B

BlkChockr

Kabelverknoter(in)
Ich habe meinen Mora mit normalen Wasser durchgespült . In der Anleitung des Mora steht das auch so .
Nö, da reicht es völlig aus, mal kräftig mit dem Duschschlauch durchzugehen und dann mit destilliertem Wasser nachzuspülen.
Okay, dann werde ich das auch so machen. :daumen:
Ich habe keinen Unterschiede beim Durchfluss gemerkt durch die Slotblende .
1-2l/h machts vielleicht aus, also nichts, was man merken würde.
Gut, dann muss ich mir nur noch 4 Fittings dafür besorgen, die hatte ich nämlich vergessen :ugly:
Das Ding muss nur komplette gerade eingebaut sein und darf nicht unter Zug stehen dann ist es dicht.
Kommt vor und liegt meistens daran, dass man das Ding nicht perfekt zusammengebaut hat. Eigentlich sieht man das aber, ob die dicht ist oder nicht.
Geht schon, aber dann hast du eventuell Zug auf den Komponenten im Gehäuse.
Ah, daran werde ich auf jeden Fall denken beim Einbau. Zumindest von Außen sollte schon mal kein Zug vorhanden sein, da die Schläuche in den Kabelkanälen glücklicherweise Perfekt sitzen und nicht rutschen können.

Vielen Dank nochmal für die Unterstützung! Wenn ich fertig bin, werde ich mal ein Bild vom Aufbau posten. :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Sollte ich den MoRa vor der ersten Benutzung ausspülen? Falls ja, mit Dest. Wasser + Cillit Bang, so wie man es des Öfteren in (schon etwas älteren) Forenthreads liest?
Das wird normalerweise nur mit Netzradiatoren empfohlen, weil hier Produktionsrückstände vorhanden sein können. Beim Mora reicht ganz normales durchspülen. In meinem Fall zunächst mit Leitungswasser, dann mit destilliertes Wasser nachspülen.

Statt Slot gibt es auch Schottverschraubungen.
Dazu muss man aber meist Löcher bohren.

Ashampoo_Snap_Montag, 1. November 2021_19h46m57s_001_.png

Es gibt auch Schnellkupplungen, die eine Schottverschaubung mit beinhalten.
 
TE
B

BlkChockr

Kabelverknoter(in)
Das wird normalerweise nur mit Netzradiatoren empfohlen, weil hier Produktionsrückstände vorhanden sein können. Beim Mora reicht ganz normales durchspülen. In meinem Fall zunächst mit Leitungswasser, dann mit destilliertes Wasser nachspülen.
Danke für die Erklärung! Okay, das deckt sich ja mit den Erfahrungen anderen beiden :)
Statt Slot gibt es auch Schottverschraubungen.
Dazu muss man aber meist Löcher bohren.
Es gibt auch Schnellkupplungen, die eine Schottverschaubung mit beinhalten.
Okay, dann würde ich wahrscheinlich einfach bei meiner Slotblende bleiben. Bohren wollte ich jetzt am Gehäuse nicht :D

Danke dir auch nochmal!
 
TE
B

BlkChockr

Kabelverknoter(in)
Soo, da ist das gute Stück:

image-20211311-200537 (1).jpeg

image-20211311-201025 (1).jpeg


Mir stellt sich noch die Frage (bin nicht so richtig fündig geworden), was effektiver ist: Lüfter aufdrehen oder Pumpe schneller laufen lassen?

Momentan mache ich beides, unter Last (Gaming, kein Stresstest) wird das Wasser aktuell bei ~22°C Raumtemperatur max. 31,1°C warm, während die Pumpe mit 37xx u/min pumpt und die Lüfter auf 57% drehen (per linearer Kurve in der Aquasuite).
 
Oben Unten