• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wakü für 3080Ti und Ryzen 5900

worrix82

Schraubenverwechsler(in)
Hallo!

Ich bin in Sachen WaKü ein Neuling (mal abgesehen von einer GPU-AIO), hab mich aber in den letzten Monaten eingelesen.
Ich hoffe ihr könnt meinen Entwurf mal querchecken und mir ein paar Tipps und Ratschläge geben. :-)
Basis-PC ist ein kompletter Neubau.

Vorgefühlt hatte ich hier im Forum im letzten Jahr schon mal. Wer mag, kann hier das Basiskonzept lesen. Kurzfassung: MO-RA im Nebenraum

Zielsetzung:
  • Leises System
  • Abführen der Abwärme in einen anderen Raum
  • (OC nur am Rande)
Was soll per Custom Loop gekühlt werden:
Weitere eventuell WAKÜ-relevante PC-Komponenten:
WAKÜ-Komponenten:
Die Anschlüsse (Alphacool Eiszapfen) habe ich nicht aufgeführt, sind aber den Skizzen grob zu entnehmen.

Fragen (nach Dringlichkeit bzw. wo ich mir die meiste Hilfe verspreche):
  1. Grobe Schnitzer oder Inkompatibilitäten (z.B. EKWB Monoblock zu Mainboard)?
  2. Wie funktioniert das mit dem separaten Netzteil für Lüfter des Radiators, Pumpe, Leakshield usw.? Blöde Frage, wie schaltet man das an, und wie genau läuft das mit dem ATX-Überbrückungsstecker?
  3. Hättet ihr Bedenken bei der UV-aktiven Kühlflüssigkeit?
  4. Mir ist bewusst, dass Acrylrohr Hardtubes eigentlich nix für Anfänger sind, würde trotzdem aber gerne damit starten. Wie seht ihr das?
  5. Was würdet ihr empfehlen anders zu machen?

Hier schon mal vorab viiiiiiiiiiielen Dank für alle Kommentare! :-)

Geplanter Aufbau (ich hoffe die Bilder helfen mehr als das sie verwirren):
Skizze-Uebersicht.png


Skizze-Fittings.png
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Schau mal im Lieferumfang, denn früher waren mit dem Aquaero 6, 4x Temperatursensoren mit dabei.

Mir ist bewusst, dass Acrylrohr Hardtubes eigentlich nix für Anfänger sind, würde trotzdem aber gerne damit starten. Wie seht ihr das?
Wenn du dir das zutraust, wieso nicht. Plane aber genug Röhren mit ein, da du sicherlich einige Röhren aufs neue versuchen musst. Mit UV Röhren vs. Kühlflüssigkeit habe ich keine Erfahrungen, daher kann ich dazu nichts mit aussagen. Persönlich würde ich hier eher normale Röhren empfehlen und DP-Ultra von Aquacomputer.

Die Röhren könntest du dann auch als Meterware hier bestellen.

Wie funktioniert das mit dem separaten Netzteil für Lüfter des Radiators, Pumpe, Leakshield usw.? Blöde Frage, wie schaltet man das an, und wie genau läuft das mit dem ATX-Überbrückungsstecker?
Überbrückungsstecker auf den 24-Pin Mainboard Kabel drauf stecken und schon lässt sich das Netzteil direkt über dem Kippschalter am Netzteil selbst ein und ausschalten.

Ansonsten sieht es laut Skizze ganz gut aus.

Nur musst für ein Mora nicht zwingend Push/Pull verbauen, da die Lamellen kein großen Luftwiderstand aufbringen und das einseitige bestücken normalerweise vollkommen ausreicht. Zum Leakshield kann ich auch nichts Konkretes zu schreiben, da ich es auch nur aus Videos kenne.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Ich bin in Sachen WaKü ein Neuling (mal abgesehen von einer GPU-AIO)
Damit wäre der schwierigste Teil schon mal erledigt. Block auf die Graka zu bekommen ist mit der schlimmste Arbeitsschritt.
Die Anschlüsse (Alphacool Eiszapfen) habe ich nicht aufgeführt, sind aber den Skizzen grob zu entnehmen.
Zähl da besser durch und nimm paar mehr.
Grobe Schnitzer oder Inkompatibilitäten (z.B. EKWB Monoblock zu Mainboard)?
Also der Monoblock passt schon mal.
Wozu ein separates Netzteil? Wozu den Pro-Mora? Der normale LT langt locker.

Hättet ihr Bedenken bei der UV-aktiven Kühlflüssigkeit?
Ja, flockt gerne mal aus und bringt ohne UV-Beleuchtung eh nix.
Mir ist bewusst, dass Acrylrohr Hardtubes eigentlich nix für Anfänger sind, würde trotzdem aber gerne damit starten. Wie seht ihr das?
Kann man schon machen, frisst halt Zeit ohne Ende
Was würdet ihr empfehlen anders zu machen?
Den Highflow nicht vertikal montieren. Horizontal macht er üblicherweise am wenigsten Störgeräusche.
 

Humanist1986

Freizeitschrauber(in)
Alternativ kann ich die Schnellverschlüsse von Koolance empfehlen:
Koolance QD3 No-Spill Schnellverschluss gerade female schwarz, 16/10mm (QD3-FS10X16-BK)
Koolance QD3 No-Spill Schnellverschluss gerade male 16/10mm schwarz (QD3-MS10X16-BK)

Bei den Alphacool-Schnellverschlüssen habe ich ab und an gelesen, dass die nicht immer dicht sein sollen. (Weiß nicht, ob das jetzt genau diese Ausführung ist.)

Die Anschlüsse (Alphacool Eiszapfen) habe ich nicht aufgeführt, sind aber den Skizzen grob zu entnehmen.
An Fittings kann ich Barrow empfehlen. Gute Qualität, relativ günstig und i.d.R drei O-Ringe im Fitting.

Befüllport für LEAKSHIELD
Brauchst du nicht. Du kannst mit dem Unterdruck von Leakshield dein System auch über dein Ablass-System befüllen, welches du sicherlich auch für deinen Loop eingeplant hast. ;)

Ansonsten solltest du mal durchzählen, wie viele interne USB-Header du für die ganzen Steuerungen etc. benötigst. Ggf. solltest du nämlich noch einen USB-Hub mit einplanen, z.B.:
HUBBY7 interner USB 2.0 Hub
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Nachtrag, zu den 13/10er Röhren und Anschlüsse gibt es ein Nachteil, das Anschlüsse nur von ALC gibt. Habe noch keine Anschlüsse anderer Hersteller mit diesem Maß finden können. Die normalen Röhren aus dem Shop was ich verlinkt habe sind auch identisch mit den Röhren (ohne UV) was ALC selbst verkauft.

Anschlüsse von ALC habe ich auch einige austesten können.

Diese hatte ich vor zwei Jahren verbaut:
Die Röhren ließen sich sehr schwer einstecken, steckten dann aber sehr fest drin.

Diese habe ich vor 1 Jahre verbaut:
Die Röhren ließen sich einfach einstecken, die Überwurfmutter war aber etwas schwierig bis das Gewinde gegriffen hat und zerkratze zum Teil auch die Röhre bis die Überwurfmutter das Gewinde packte. Nach dem Festschrauben empfiehlt es sich die Röhre zu Testzwecke nochmals rein zu drücken, denn manchmal lassen sie sich dann doch noch ein paar Millimeter weiter reindrücken. Zwar gehen die Röhren, wenn sie richtig drin stecken nicht von alleine raus, aber man kann sie im Gegensatz zu den anderen Anschlüsse schon leichter aus dem Anschluss herausziehen.

Davon hatte ich zwei Stück zum Testen da:
IMG_20210205_185120.jpg IMG_20210205_184902.jpg IMG_20210205_184503.jpg

Diese Anschlüsse sind meiner Meinung die besten von ALC.

(Die Tülle (Bild 3 Kunststoffröhrchen), sehe ich mit Acrylglas nur Optional an, da dieses mit einem Pumpenausfall verhindern soll, das sich ein Anschluss so stark erwärmt und weich wird und sich dadurch die Röhre so verformt, das sie undicht wird. Aber es schadet nicht alles komplett zu verbauen.)

Die Röhre lässt sich sehr leicht einstecken, die Überwurfmutter lässt sich auch sehr einfach festschrauben und die Röhre sitzt dann auch recht fest drin. Je nachdem wie fest die Überwurf festgeschraubt wird, lässt sich die Röhre auch nicht so einfach herausziehen.

Mit Kraft lassen sich Hardtube Röhren schon herausziehen, denn die Überwurfmutter kann nur ein gewissen Druck auf die Röhre ausüben und kann sie nicht so stark einklemmen wie es z.B. bei einem Schlauch der Fall wäre.

Bei dem Schlauch würde ich einfach 13mm Tüllen verwenden oder Anschraubanschlüsse von EK selbst, weil sich der EK-Schlauch sich besser mit den eigenen Anschlüsse festschrauben lässt. Mit einer 13mm Tülle muss ggf. der Schlauch etwas erwärmt werden, dann geht der Schlauch so drauf das, der kaum noch abgezogen werden kann. Ich würde aber dennoch Kabelbinder mit verwenden.

EDIT

Ob Hardtube in 12, 14 oder 16 mm (Außenmaß) verbaut werden, ist rein optische Geschmack.
In diesen Maßen bist du etwas flexibel was Anschlüsse und Hersteller angeht, denn die 13/10er kenne ich wie bereits geschrieben nur von ALC her. Habe aber auch die 13/10er selbst verbaut, aber etwas gestört hat es mich schon, das ich keine anderen Anschlüsse, anderer Hersteller kaufen kann.

Du solltest dir auch Gedanken dazu machen, wie die Röhren verlegt werden sollen, denn ggf. könnten auch Winkeladapter sehr hilfreich sein, um die Ausgangslage eines Anschlusses etwas zu begünstigen. Denn einmal gebogen ist noch recht einfach, aber sobald mehrere Biegungen vorhanden sein müssen, wirst du froh sein, wenn du zumindest am Anschluss eine bessere Ausgangsposition setzen kannst.

Hierzu gibt es zwar gebogene Anschlüsse, ich verwende aber immer nur 45° und 90° Winkeladapter, da ich diese frei Schnauze überall dort setzen kann, womit ich besser hinkomme. Denn manches lässt sich auch nicht so genau im Voraus planen, sodass erst beim Aufbau zu sehen ist, wie die Röhre besser verlegt werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Alternativ kann ich die Schnellverschlüsse von Koolance empfehlen:
Koolance QD3 No-Spill Schnellverschluss gerade female schwarz, 16/10mm (QD3-FS10X16-BK)
Koolance QD3 No-Spill Schnellverschluss gerade male 16/10mm schwarz (QD3-MS10X16-BK)

Bei den Alphacool-Schnellverschlüssen habe ich ab und an gelesen, dass die nicht immer dicht sein sollen. (Weiß nicht, ob das jetzt genau diese Ausführung ist.)
Selbiges bei Koolance, welche wohl die selben Probleme aufweisen. Ich meine, die müssten im Inneren auch identisch sein, aber bei 2,5 Monaten Wakü-Abstinenz vergisst man mal was.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei den Alphacool-Schnellverschlüssen habe ich ab und an gelesen, dass die nicht immer dicht sein sollen. (Weiß nicht, ob das jetzt genau diese Ausführung ist.)
Habe meine jetzt seit 4 Jahren verbaut und die sind bisher noch nie undicht gewesen. Beim Trennen halte ich etwas Zewa darunter, da hier schon 2-3 Tropfen rauskommen können und beim Aufstecken ist es dasselbe. Schnelltrenner sollten beim Aufstecken immer etwas angefeuchtet werden, da sonst die trockene Dichtung ggf. sich etwas einklemmen kann und nicht ganz abdichtet.

Bei diesem Anschluss kann auch am Male Anschluss der Dichtring ausgetauscht werden. Musste ich mal machen, weil nach etwa 3 Jahren doch eines der Schnellkupplungen leicht am Tropfen war. Aber meine habe ich gebraucht übers Forum (Luxx) gekauft, daher ist mir nicht bekannt, wie alt sie genau sind.

IMG_20201016_232800.jpg

Was ich jedoch gelesen habe ist, das bei den schwarzen sich manchmal der Lack lösen soll und sie dann deshalb etwas undicht werden.
Die silbernen sind ja nicht lackiert, sondern vernickelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Ich möchte hier etwas zu den ausgewählten Lüfter sagen da die bisher ignoriert wurden .

Doppelkugellager und nur 2 Jahre Garantie bei Premium-Preis ? Geht GARnicht.
Dannkannst auch gleich SilentWings o.ä. drauf setzen und selbst Acrtic F14'er dürften eine bessere Quali (bei deutlich niedrigerem Preis) haben als die Silverstone Dinger.
Wenn der MoRa ohnehin in einem anderen Raum steht müßen es ja nicht die leisesten sein, aber teuer und Kugellager .... nein , das geht nicht ...
 
TE
worrix82

worrix82

Schraubenverwechsler(in)
Wow, das kommt ja in kurzer Zeit einiges zusammen.

Fangen wir mal an :-)
Schau mal im Lieferumfang, denn früher waren mit dem Aquaero 6, 4x Temperatursensoren mit dabei.
Da ist ein Sensor dabei, danke für den Hinweis!

Wenn du dir das zutraust, wieso nicht. Plane aber genug Röhren mit ein, da du sicherlich einige Röhren aufs neue versuchen musst. Mit UV Röhren vs. Kühlflüssigkeit habe ich keine Erfahrungen, daher kann ich dazu nichts mit aussagen. Persönlich würde ich hier eher normale Röhren empfehlen und DP-Ultra von Aquacomputer.
Ja, flockt gerne mal aus und bringt ohne UV-Beleuchtung eh nix.
Dann werde ich mal DP Ultra anstelle von UV-aktivem Kühlmittel in Betracht ziehen. Eine UV-Beleuchtung ist Teil des Plans, hatte ich nur nicht aufgeführt.
Ich denke ich werde bei den Röhren von ALC bleiben, auch wenn das die Auswahl der Fittinge einschränkt, dafür dann aber direkt mehr bestellen.
Überbrückungsstecker auf den 24-Pin Mainboard Kabel drauf stecken und schon lässt sich das Netzteil direkt über dem Kippschalter am Netzteil selbst ein und ausschalten.
Danke!

Nur musst für ein Mora nicht zwingend Push/Pull verbauen, da die Lamellen kein großen Luftwiderstand aufbringen und das einseitige bestücken normalerweise vollkommen ausreicht.
OK, werde dann erstmal nur einseitig Lüfter verbauen, mal sehen wie das sich auswirkt.
Damit wäre der schwierigste Teil schon mal erledigt. Block auf die Graka zu bekommen ist mit der schlimmste Arbeitsschritt.
Das war jetzt wohl ein Missverständnis. Die AIO auf der Graka war vormontiert. Ich denke auch, dass das der herausforderndste Arbeitsschritt sein wird. Mal sehen. :wow:
Zähl da besser durch und nimm paar mehr.
Mein Plan ist die Anschlüsse in einer letzten Bestellcharge zu ordern, wenn ich genau weiß, welche für die Verrohrung die passenden sind.
Also der Monoblock passt schon mal.
Wozu ein separates Netzteil? Wozu den Pro-Mora? Der normale LT langt locker.
Danke! Bei dem Monoblock war ich mir nicht sicher, weil der primär ja für das "Hero" und nicht fürs "Dark Hero" MB designt wurde.
Das separate Netzteil habe ich auf anraten des Wakü Guides hier eingeplant, sodass ich den Kreislauf testen kann, ohne den PC laufen zu lassen.
Vom Pro-Mora verspreche ich mir Leistungsreserven, habe mehrfach gelesen, dass nix über Radiatorfläche geht. Einen weiteren Radiator verbaue ich nicht, daher ist dies die einzige Kühlmöglichkeit.
Den Highflow nicht vertikal montieren. Horizontal macht er üblicherweise am wenigsten Störgeräusche.
Damit meinst Du den MoRa?
Bei den Alphacool-Schnellverschlüssen habe ich ab und an gelesen, dass die nicht immer dicht sein sollen. (Weiß nicht, ob das jetzt genau diese Ausführung ist.)
Habe meine jetzt seit 4 Jahren verbaut und die sind bisher noch nie undicht gewesen. Beim Trennen halte ich etwas Zewa darunter, da hier schon 2-3 Tropfen rauskommen können und beim Aufstecken ist es dasselbe. Schnelltrenner sollten beim Aufstecken immer etwas angefeuchtet werden, da sonst die trockene Dichtung ggf. sich etwas einklemmen kann und nicht ganz abdichtet.
OK, dann bleibe ich bei den ALC Schnellverschlusskopplungen. Das mit dem Lack abblättern ist ja fast erwartbar.
Bei dem Schlauch würde ich einfach 13mm Tüllen verwenden oder Anschraubanschlüsse von EK selbst, weil sich der EK-Schlauch sich besser mit den eigenen Anschlüsse festschrauben lässt. Mit einer 13mm Tülle muss ggf. der Schlauch etwas erwärmt werden, dann geht der Schlauch so drauf das, der kaum noch abgezogen werden kann. Ich würde aber dennoch Kabelbinder mit verwenden.
Danke, sehe mir die mal an von EKWB.
Brauchst du nicht. Du kannst mit dem Unterdruck von Leakshield dein System auch über dein Ablass-System befüllen, welches du sicherlich auch für deinen Loop eingeplant hast. ;)
Der Befüllport ist auch gleichzeitig das Ablasssystem, mit einem T-Stück wird der in den Kreis eingebunden, Schlauch extern in den Port und dann sollte es (laut Herstellerbeschreibung) laufen.
Ansonsten solltest du mal durchzählen, wie viele interne USB-Header du für die ganzen Steuerungen etc. benötigst. Ggf. solltest du nämlich noch einen USB-Hub mit einplanen, z.B.:
HUBBY7 interner USB 2.0 Hub
Danke! Ja, der Gedanke kam mir auch. Setze ich auf die "ggf. Nachorder-Liste". :-)
Doppelkugellager und nur 2 Jahre Garantie bei Premium-Preis ? Geht GARnicht.
Dannkannst auch gleich SilentWings o.ä. drauf setzen und selbst Acrtic F14'er dürften eine bessere Quali (bei deutlich niedrigerem Preis) haben als die Silverstone Dinger.
Wenn der MoRa ohnehin in einem anderen Raum steht müßen es ja nicht die leisesten sein, aber teuer und Kugellager .... nein , das geht nicht ...
Danke, ich schau mal ob ich was preis-leistungstechnisches günstigeres finde.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Damit meinst Du den MoRa?
Er meinte den Durchflusssensor.

Da ist ein Sensor dabei, danke für den Hinweis!
Sicher? Denn laut AC sind 4 Stück mit dabei.
Lieferumfang:
- aquaero 6 LT Controller
- vier Temperatursensoren, Länge ca. 70 cm
- ein internes USB-Anschlusskabel, Länge ca. 100 cm
- ein Verbindungskabel für Tachosignal oder aquabus
- Montagematerial
Quelle: https://shop.aquacomputer.de/product_info.php?products_id=3481
 
Zuletzt bearbeitet:

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Das separate Netzteil habe ich auf anraten des Wakü Guides hier eingeplant, sodass ich den Kreislauf testen kann, ohne den PC laufen zu lassen.
Vom Pro-Mora verspreche ich mir Leistungsreserven, habe mehrfach gelesen, dass nix über Radiatorfläche geht. Einen weiteren Radiator verbaue ich nicht, daher ist dies die einzige Kühlmöglichkeit.
Du kannst auch sowas verwenden für die Befüllung. Link

Der Pro hat aber nicht mehr Leistung. Nur Platz für 18 Lüfter die von uns kaum einer verwendet, da die Kühlleistung kaum steigt.
Ansonsten solltest du mal durchzählen, wie viele interne USB-Header du für die ganzen Steuerungen etc. benötigst. Ggf. solltest du nämlich noch einen USB-Hub mit einplanen, z.B.:
HUBBY7 interner USB 2.0 Hub

Es kann aber einiges über aquabus an das aquaero angeschlossen werden. Somit wird er ein Hubby7 evtl. nicht brauchen.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Das war jetzt wohl ein Missverständnis. Die AIO auf der Graka war vormontiert. Ich denke auch, dass das der herausforderndste Arbeitsschritt sein wird. Mal sehen. :wow:
Sobald man sich von der Panik verabschiedet hat, was zu schrotten, und eben vorsichtig und nach Anleitung vorgeht, gehts eigentlich.
Das separate Netzteil habe ich auf anraten des Wakü Guides hier eingeplant, sodass ich den Kreislauf testen kann, ohne den PC laufen zu lassen.
Du kannst doch das Netzteil ausbauen und so die Wakü laufen lassen. Ist sie dicht, baust du es wieder ein.
Vom Pro-Mora verspreche ich mir Leistungsreserven, habe mehrfach gelesen, dass nix über Radiatorfläche geht. Einen weiteren Radiator verbaue ich nicht, daher ist dies die einzige Kühlmöglichkeit.
Der Mora hat reichlich Abstand zwischen den Lamellen. Da bringt es nicht viel, mit Gewalt mehr Luftdurchsatz zu erzwingen. Solange irgendwie aktiv Luft befördert wird, bringt der seine Leistung. Mehr Drehzahl oder Push-Pull bringt halt nicht viel. Dann eher noch ein Mora. ;)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Früher habe ich auch mein verbautes Netzteil überbrückt und so nur die Pumpe mit betrieben. Irgendwann wurde es mir dann zu aufwändig alles an Kabel extra abzustecken und habe mir gebraucht übers Forum ein 450 Watt Netzteil für 10 Euro gekauft. Das habe ich letztens zu Testzwecke sogar für ein offenes Versuchsaufbau verwenden können.

Bitte dazu kein solches Netzteil kaufen:
Damit habe ich mir mal eine DC 2600 Pumpe (AIO Eisbäre) zerstört und die D5 Next Pumpe aus dem Rechner meines Sohnes gab einen 5v Fehler (Alarm) aus. Hier im Forum soll es auch mal ein User gegeben haben, der sich damit das PWM seiner D5 Pumpe zerstört hat und die Pumpe dann nur noch mit voller Drehzahl lief.
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Bei mir gab es keine Probleme bisher. Läuft super und ich nehme es oft her beim Umbauen.
Wobei mir gerade auffällt, dass ich eigentlich das hier meinte.
link

Gibt anscheinend zwei.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei dem anderen User ist es mir nicht bekannt, ich habe sogar die 24 Watt Variante.

Es ging aber nicht um eine Überlastung, die Pumpe der AIO hat es innerhalb von 1-2 Sekunden durchgebrannt und die D5 Next hat der 5v Anschluss gefehlt, weshalb sie gemeckert hat. Bei der AIO habe ich nur ein kurzes grelles Kreischen gehört und dann war die Pumpe tot. Hatte dazu ein Molex zu Fan-Adapter verwendet, da die AIO über ein 3-Pin Fan mit Spannung versorgt wurde.
 
TE
worrix82

worrix82

Schraubenverwechsler(in)
Der Pro hat aber nicht mehr Leistung. Nur Platz für 18 Lüfter die von uns kaum einer verwendet, da die Kühlleistung kaum steigt.
Ok dann macht es keinen Sinn bei der Pro zu bleiben wenn uch eh auch nur eine Seite mit Lüftern bestücken will.
Dann gehe ich da auf die LT Variante.
Danke!
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Diese Strebe was bei der Pro Variante mit dabei ist (ist auch der einzige Unterschied zur LT Variante), gibt es auch als Zubehör extra zu kaufen. Aber doppelt bestückt musst du ehe nichts machen. Denn zum einen müssen die Lüfter darauf normalerweise gar nicht schnell drehen und selbst wenn, hast du dein Mora ehe im Nebenzimmer aufgestellt.
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Bei dem anderen User ist es mir nicht bekannt, ich habe sogar die 24 Watt Variante.

Es ging aber nicht um eine Überlastung, die Pumpe der AIO hat es innerhalb von 1-2 Sekunden durchgebrannt und die D5 Next hat der 5v Anschluss gefehlt, weshalb sie gemeckert hat. Bei der AIO habe ich nur ein kurzes grelles Kreischen gehört und dann war die Pumpe tot. Hatte dazu ein Molex zu Fan-Adapter verwendet, da die AIO über ein 3-Pin Fan mit Spannung versorgt wurde.
Ich habe auch ein Seasonic Netzteil + Graka zerlegt durch Überlastung. Das muss man halt aufpassen. Pumpen haben hohe Anlaufströme.
 

SanyarinHH

Kabelverknoter(in)
worrix82: vielen Dank für den Thread und allen anderen Antworten ebenso vielen Dank für die Antworten! <3

Ich habe ebenfalls ein ähnliches Projekt im Kopf, bei mir "nur" ein Ryzen 7 3800X mit einer 3080Ti an einem MoRa. meine GraKa kommt von Gigabyte, da habe ich mich für diesen Kühler entschieden und die CPU kriegt den Watercool Heatkiller draufmontiert. Die Zeichnungen sind toll, der Tipp mit den enthaltenen Temperatursensoren ist super. Wer will, kann gern einen Blick auf meine Beta-Wunschliste werfen, die ich nach Lektüre der ganzen Threads immer mal wieder aktualisiere.
 
TE
worrix82

worrix82

Schraubenverwechsler(in)
Die Zeichnungen sind toll,
hatte auch ursprünglich nicht vor die zu erstellen, hab aber in einem Wakü-Guide von dem User IIcarus gelesen, dass das für die Planung ganz hilfreich sein soll. Kann ich nur bestätigen, ist echt hilfreich um die Übersicht zu behalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
worrix82: vielen Dank für den Thread und allen anderen Antworten ebenso vielen Dank für die Antworten! <3

Ich habe ebenfalls ein ähnliches Projekt im Kopf, bei mir "nur" ein Ryzen 7 3800X mit einer 3080Ti an einem MoRa. meine GraKa kommt von Gigabyte, da habe ich mich für diesen Kühler entschieden und die CPU kriegt den Watercool Heatkiller draufmontiert. Die Zeichnungen sind toll, der Tipp mit den enthaltenen Temperatursensoren ist super. Wer will, kann gern einen Blick auf meine Beta-Wunschliste werfen, die ich nach Lektüre der ganzen Threads immer mal wieder aktualisiere.

Mach diesbezüglich lieber einen eigenen Thread auf.

hatte auch ursprünglich nicht vor die zu erstellen, hab aber in einem Wakü-Guide von dem User IIcarus gelesen, dass das für die Planung ganz hilfreich sein soll. Kann ich nur bestätigen, ist echt hilfreich um die Übersicht zu behalten.
Hoffen wir mal, dass IIcarus nicht so schnell in Rente geht. :D
 
Oben Unten