• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Radeon RX 6800 - Schlechte Verfügbarkeit rund um den Globus

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Radeon RX 6800 - Schlechte Verfügbarkeit rund um den Globus

Obwohl AMD anlässlich der Vorstellung der neuen Radeon RX 6800-Karten betonte, dass man keinen Paper Launch plane, scheint genau dies mehr oder weniger der Fall zu sein: Wie ein Blick auf die Lagerbestände zahlreicher Händler weltweit verrät, gibt es derzeit kaum lieferbare Exemplare. Offenbar kamen vor allem Tester und Influencer bei der ersten Fuhre in den Genuss der neuen Karten.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Radeon RX 6800 - Schlechte Verfügbarkeit rund um den Globus
 

Khemorex

Kabelverknoter(in)
Besonders ärgerlich für viele wartende Gamer dürfte sein, dass die erste Fuhre an RX 6800-Karten wohl in der Tat nicht gerade klein ausgefallen sein soll, jedoch fast gänzlich an Reviewer und PR-trächtige Influencer auf Youtube und Co. verteilt worden sein soll.

Das wird wohl beim Release der 6900 xt auch nicht anders sein. :(
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Tja nu, es geht in Richtung Weihnachtsgeschäft und der Hype der neuen Generationen klingt auch langsam ab.

Bis das besser wird, ist es wohl nächstes Jahr und da ist dann der "Muß ich gleich haben Effekt" auch etwas geschmälert, bzw. die nächste Generation ist ja schon in Sichtweite.

Spannend und lustig geht es zu, beim Elektroschrottkartell. Wäre jetzt als Großaktionär aus dem Multimilliardärsbereich (im gesamten gesehen) nicht mehr so mein Hafen, außer für den schnellen Abzock.
 

Kuhprah

Software-Overclocker(in)
Irgendwie versteh ich das nicht. Und will es auch nicht verstehen. Warum sollte man in irrsinne Produktionskapazitäten investieren nur damit alle am 1. Tag ihr Zeug haben und sich wie die geilsten vorkommen, und die nächsten 5 Jahre dümpelt das Zeug vor sich hin. Hat Geld gekostet, Ressourcen etc. nur damit alle Freaks am Tag 1 happy sind und nen Jahr später wieder was Neues wollen?

Einfach produzieren und dann halt ausliefern was fertig ist. Die Produktion von Jänner wird in den USA verkauf, Februar geht nach Asien, März nach Europa. Und dann wieder von vorn. Muss man halt mal etwas warten, oder sind die Leute inzwischen echt dermassen eingeschränkt dass sie nicht mehr leben können wenn mal was nicht in 24h vor der Tür liegt?
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Naja an den paar Reviewer Karten für Magazine und Social Media Partner wird die Knappheit wohl kaum liegen. Lass es mal großzügig 1000 Karten für diese Leute gewesen sein, wenn das der Großteil der ersten Charge war, dann war die wohl nicht nennenswert. Hätte für die mögliche Kundschaft auch keine Verfügbarkeit bedeutet.

Warten wir mal bis Januar ob dann Karten reinkommen. Bei Nvidia kommen aktuell zwar konstant Mengen rein, aber nicht genug als das die Preise sinken würden. Die meisten werden aktuell immer noch an Vorbesteller verteilt.
Vor allem 3080iger sind immer noch sehr selten.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Ärgerlich für die ganzen Leute, die mit dem Bau ihres PCs gewartet haben, da ja neue Hardware ansteht.
Dass die Verkaufspreise derart von der UVP abweicht ist traurig, aber zum Kauf zwingt einen ja niemand.
Ich persönlich muss auch nicht der erste sein, der die neue Hardware hat. Wie bei vielem ist man ja als Erstkäufer heut auch automatisch erstmal Betatester.
Da bei mir aber dieses Jahr eh keine Hardwarekäufe mehr geplant sind, kann ich das ganze Spektakel aus sicherer Entfernung verfolgen.
 

HardwareNoob41

PC-Selbstbauer(in)
Tja nu, es geht in Richtung Weihnachtsgeschäft und der Hype der neuen Generationen klingt auch langsam ab.

Bis das besser wird, ist es wohl nächstes Jahr und da ist dann der "Muß ich gleich haben Effekt" auch etwas geschmälert, bzw. die nächste Generation ist ja schon in Sichtweite.

Spannend und lustig geht es zu, beim Elektroschrottkartell. Wäre jetzt als Großaktionär aus dem Multimilliardärsbereich (im gesamten gesehen) nicht mehr so mein Hafen, außer für den schnellen Abzock.
Aber mit Großaktionär meinst du nicht dich selber, oder doch? Und wenn die gebuchte und mögliche Kapazität eben das maximale war, was zu bekommen war ist das eben auch ein Kapazitätsproblem!" >100% nomineller Produktion geht eben zu Lasten der Produktionsanlage und ist daher nicht wirklich eine gute Idee! Außerdem kann man ne Fab nicht mal eben so aus dem Boden stampfen!
 

badiceman66

PC-Selbstbauer(in)
Irgendwie versteh ich das nicht. Und will es auch nicht verstehen. Warum sollte man in irrsinne Produktionskapazitäten investieren nur damit alle am 1. Tag ihr Zeug haben und sich wie die geilsten vorkommen, und die nächsten 5 Jahre dümpelt das Zeug vor sich hin. Hat Geld gekostet, Ressourcen etc. nur damit alle Freaks am Tag 1 happy sind und nen Jahr später wieder was Neues wollen?

Einfach produzieren und dann halt ausliefern was fertig ist. Die Produktion von Jänner wird in den USA verkauf, Februar geht nach Asien, März nach Europa. Und dann wieder von vorn. Muss man halt mal etwas warten, oder sind die Leute inzwischen echt dermassen eingeschränkt dass sie nicht mehr leben können wenn mal was nicht in 24h vor der Tür liegt?
und wenn der kunde das interesse daran verliert oder ein anderes hobby hat oder kein geld mehr dafür übrig hat in den 2-3monaten wo du nicht liefern kannst dann guckst du durch die röhre als firma du hast produziert aber keinen abnehmer mehr für dein produkt aus den oben genannten gründen.

das geld was eine firma jetzt verdienen kann kann in ein paar monaten nicht mehr vorhanden sein -> ergo verlust und darauf stehen firmen und aktionäre überhaupt nicht

mfg
 

HyperBeast

Freizeitschrauber(in)
Postet PCGH jetzt zum gleichen Thema neue Beiträge ?

6800 nicht verfügbar
6800XT nicht verfügbar
6800 Customs nicht verfügbar
AMD Wafer-Kontigent verantwortlich
Corona Schuld ?
6800XT Customs gesichtet
6800XT Customs nicht verfügbar
6800 Customs nicht verfügbar

Also ich habe es verstanden der Rest auch ?

Radeon RX 6800 - Schlechte Verfügbarkeit rund um den Globus

AMD: Wafer-Kontigent für die schlechte Verfügbarkeit verantwortlich?

Ryzen 5 5600X: Anscheinend immer mal wieder lieferbar, aber auch schnell ausverkauft

Radeon RX 6800 (XT): Dramatisch schlechte Verfügbarkeit der Custom-Designs

 

deady1000

Volt-Modder(in)
Naja das Gute an der Sache ist, dass man hypetechnisch langsam abstumpft. Bei mir schwindet jedenfalls mittlerweile dieses "Haben-muss-Gefühl". Mir isses sogar fast schon egal. Selbst wenn eine Verfügbarkeit da wäre, dann wären die Karten nach wie vor zu teuer, denn die UVP haben sie ja veröffentlicht. Es ist nicht zu erwarten, dass die Karten die UVP schnell unterbieten. Daher soll ruhig dann bald jeder kaufen, der meint. Ich warte auf gute Angebote.

Wenn ich 700-800€ zahlen soll, dann will ich auch Leistung in der Königsklasse, mindestens 16GB VRAM und ein Featureset, welches das Neueste vom Neuen beinhaltet, sprich ohne gutes RT, DLSS, sowie Machine-learning-software, wie RTX Voice bzw Nvidia Broadcast braucht man mir dann eigentlich nicht mehr kommen.

AMD hätte über den Preis kommen sollen, stattdessen sind die Karten jetzt bald teurer als Nvidias 80er-Klasse. Tja schade, dann halt nicht.
 

wtfNow

Software-Overclocker(in)
Postet PCGH jetzt zum gleichen Thema neue Beiträge ?

6800 nicht verfügbar
6800XT nicht verfügbar
6800 Customs nicht verfügbar
AMD Wafer-Kontigent verantwortlich
Corona Schuld ?
6800XT Customs gesichtet
6800XT Customs nicht verfügbar
6800 Customs nicht verfügbar

Also ich habe es verstanden der Rest auch ?

Radeon RX 6800 - Schlechte Verfügbarkeit rund um den Globus

AMD: Wafer-Kontigent für die schlechte Verfügbarkeit verantwortlich?

Ryzen 5 5600X: Anscheinend immer mal wieder lieferbar, aber auch schnell ausverkauft

Radeon RX 6800 (XT): Dramatisch schlechte Verfügbarkeit der Custom-Designs

Sehe ich genauso, treibe mich auch schon mehr und mehr bei CB rum, weniger uninteressante wiederholte Klick-Artikel.
 

Nuumia

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Fur mich ist diese aktuelle Verfügbarkeit ne ziemliche Katastrophe. Vor ein paar Tagen hat meine 1070 das zeitliche gesegnet. Jetzt steh ich komplett doof da. Verfügbarkeit der neuen Karten nicht gegeben und falls man doch was findet sind die Preise exorbitant hoch. Auf dem Gebrauchtmarkt sieht die Lage nicht besser aus. Scammer wohin man schaut. Preise die zum Mond schießen. Allgemein keine gute Zeit um an eine neue GPU zu denken, aber wenn man dann auch noch dringenden Bedarf hat, tja......Arschkarte gezogen triffts aktuell ganz gut. Meine 1070 hätte leicht noch etwas herhalten können.
 

RoadDog87

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Naja das Gute an der Sache ist, dass man hypetechnisch langsam abstumpft. Bei mir schwindet jedenfalls mittlerweile dieses "Haben-muss-Gefühl". Mir isses sogar fast schon egal. Selbst wenn eine Verfügbarkeit da wäre, dann wären die Karten nach wie vor zu teuer, denn die UVP haben sie ja veröffentlicht. Es ist nicht zu erwarten, dass die Karten die UVP schnell unterbieten. Daher soll ruhig dann bald jeder kaufen, der meint. Ich warte auf gute Angebote.
Kann ich nur bestätigen. Hatte ich ähnlich auch schon nach dem Launch der Custom Designs geschrieben.
Der Hype auf eine neue Grafikkarte war lange sehr groß, egal ob es Nvidia oder AMD werden sollte, aber nachdem wie das abgelaufen ist fällt es mir nicht mehr schwer vorerst zu verzichten.
Hab schon meinen Bot am start für den Rx 6900 xt release!
Mit solchen Aussagen machst Du dich hier nicht beliebt. Ob es Ernst war oder nicht...
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Irgendwie versteh ich das nicht. Und will es auch nicht verstehen. Warum sollte man in irrsinne Produktionskapazitäten investieren nur damit alle am 1. Tag ihr Zeug haben und sich wie die geilsten vorkommen, und die nächsten 5 Jahre dümpelt das Zeug vor sich hin.
dennoch investiert man massiv in die PR damit eben jeder am Tag 1 das Produkt kaufen will und nicht "im Verlauf der nächsten sechs Monate."

Besonders wenn die Produktzyklen kürzer werden als die Neuanschaffungszyklen der Kunden (Stichwort Ryzen, wird die PR wichtiger und damit die Verfügbarkeit an Tag 1. Dazu muss AMD nicht die Kapazität erhöhen, es würde reichen, wenn man sich mehr Vorlauf gönnt.
 

grumpy-old-man

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Fur mich ist diese aktuelle Verfügbarkeit ne ziemliche Katastrophe. Vor ein paar Tagen hat meine 1070 das zeitliche gesegnet. Jetzt steh ich komplett doof da. Verfügbarkeit der neuen Karten nicht gegeben und falls man doch was findet sind die Preise exorbitant hoch. Auf dem Gebrauchtmarkt sieht die Lage nicht besser aus. Scammer wohin man schaut. Preise die zum Mond schießen. Allgemein keine gute Zeit um an eine neue GPU zu denken, aber wenn man dann auch noch dringenden Bedarf hat, tja......Arschkarte gezogen triffts aktuell ganz gut. Meine 1070 hätte leicht noch etwas herhalten können.
Erst einmal mein „Beileid“ zum zeitlich desaströsen Ableben Deiner Karte. Und ja, natürlich bietet sich der Vorfall an, um eine neue Generation zu erwerben. Leider sind Preis und Verfügbarkeit derzeit katastrophal. Aber wenn man seine Ansprüche etwas zurückschraubt, dann bekommt man noch z. B. eine 5700 XT in dem ein oder anderen Shop zu einem manierlichen Preis, auch wenn hier die Auswahl und Verfügbarkeit schon eng geworden ist. Und ich glaube, dass es mit zunehmender Nähe zur Weihnachtszeit nicht besser werden wird...
 
Z

Zundnadel

Guest
Versprechen von sind AMD ist sicher etwas wert .Kommt Zeit kommt 6800 hoffentlich zum alten UVP auf unseren Teil des Kontinentes an nicht versenkt Preseller aus Heimischen Landen lassen voreilige Käufer
auch ein Weilchen harren kenne die Methode von E Bay bei Direkt und indirekt Import Methoden kleinerer Teilchen (~50 Euro ) aus China.
Wartezeit identisch Preis nicht .
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
AMD ist wie alle anderen auch nur ein Raffgieriges US Unternehmen, was in Südostasien ausbeutet und ihre Anleger an der Börse in den Hintern kriechen will, sie manipulieren und lügen wie alle anderen auch - Besonders wenn man Konkurrenzfähig ist, dann fliegen die vermeintlich sympathisch wirkenden Tugenden auf einmal aus dem Fenster.
Klar hat AMD Probleme, wenn man RX6000, Ryzen5000 und Konsolenchips quasi Zeitgleich veröffentlichen will, nicht müssen sondern wollen, bei dem Veröffentlichungschaos kann sich AMD nicht auf die Pandemie herausreden, denn keiner zwingt sie mitten in einer Pandemie ein Produkt nach dem anderen zu veröffentlichen - bei den Konsolen müssen sie wohl Verträge mit MS und Sony einhalten, aber bei GPUs und CPUs sicher nicht.
Klar machen sie es dennoch, die Quartalszahlen werden ihnen wie auch bei Nvidia recht geben, der stur Kapitalistische rücksichtslose Konkurrenzkampf ist bei denen leider normal, die Entscheidungsträger wollen nicht noch zwei drei Monate warten und im Sinne von Kunden handeln, warum auch wenn das wichtige Weihachsgeschäft in Verbindung mit der Pandemie bedingten guten Verkaufssituation ansteht.
Geld hebelt nicht nur das Hirn von Geiz ist Geil Jünger auf Ebay aus, auch die Firmenbosse agieren in Wirtschaftlichen belangen nicht immer gerade rational.
 

marvin_

Komplett-PC-Aufrüster(in)
^^ was soll es dem den Kunde bringen wenn die Karten 2-3 Monate später auf dem Markt gebracht werden dafür in größeren Stückzahlen. Ist mMn. gehopft wie gesprungen
 

geist4711

Software-Overclocker(in)
erstmal werden es schon ein paar karten mehr gewesen sein die man produziert hat, als nur die paar für die influenzer etc.
unter 10000 dürfte da keine charge gewesen sein und soviele influenzer etc gibts kaum auf der welt, da kriegt ja auch nicht wirklich jeder honk der einen youtube-kanal hat eine karte, sonst mach ich auch bald einen auf ;-) .....

dann das mit den wafern

und dazu noch: da nvidia einen miesen launch hatte, und mindestens 70/30 im markt ist, was auch die stückzahlen angeht und jetzt, da AMD dazu auchnoch recht gute karten gebaut hat, viele dann eben AMD wollen wenn nv nicht zu kriegen ist, ergibt sich dabei ebenso eine erhöhte nachfrage.

grobe kalkulation:
bei 20.000 karten und 100 'gegenden' weltweit,
also länder, grosshaändler etc,
bleiben dann 200stk je 'gegend'.
das is nicht viel.......
 

ashtl2ay

Schraubenverwechsler(in)
dann muss man einfach den worten taten folgen lassen und von den bösen kapitalistischen firmen keine grafikkarten kaufen. bleibt mehr für die leute die dennoch eine graka von nvidia oder radeon kaufen wollen :) und geiz ist geil, da jeder der hier über die gier der firmen und die hohen preise jammert auch gleichzeitig der geiz ist geil kultur frönt und meint jedes begrenzte gut für lau erhalten zu müssen. niemand zwingt euch eine teure grafikkarte zu kaufen! ;)
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
^^ was soll es dem den Kunde bringen wenn die Karten 2-3 Monate später auf dem Markt gebracht werden dafür in größeren Stückzahlen. Ist mMn. gehopft wie gesprungen
Scherz oder?
Die vielen Kaufbots wären nicht aufgetreten, sie wäre zumindest nicht derart negativ aufgefallen bei den Kunden, diese Bots treten vor allem bei knappen Gütern auf. (Nachtrag, im nächsten Artikel gut zu sehen)
Sie schnappen sich alles was sie bekommen können, verkaufen es teurer weiter, ergo wäre der nutzen für den Kunden logischerweise eine bessere Verfügbarkeit und keine derart überzogenen Preise.
Nach deinem Beitrag zu urteilen, kaufst du scheinbar gerne teurer ein :schief:
 
Zuletzt bearbeitet:

JoshuaOD

Komplett-PC-Käufer(in)
Sagte ja in einem Beitrag das die Karten halt an Youtuber und Grippe.... ähhh Influenzer gegangen sind, dafür wurde ich ausgelacht.
Shit happens, ich bin dann doch wieder bei den grünen hängen geblieben auch wenn ich liebend gerne gewechselt hätte.
Wenn meine 1080 nicht ins Datennirwana verschwunden wäre hätte ich gewartet, so 6-12 Monate auch wenn es schwer gefallen wäre.
Wobei 12 Monate wieder zu lang sind bei den kurzen Zeiten an denen neue Paper Launches kommen :lol:
Wie auch immer, 900 € ärmer aber kann wieder zocken, wenn auch "nur" mit 10 GB. AMD, better luck next time.
Wer ein 6800 (XT) bekommt wird mit Sicherheit Spaß damit haben.
 

OmasHighendPC

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Tja - dieses Jahr haben sich da alle 3 (Amd, Intel, Nvidia) bemüht den schlechtesten Produkt-Start hinzulegen - AMD hat den Wettbewerb wohl gewonnen - ein wunder das die AMD-Fanboys das nicht Jubeln das AMD jetzt auch beim paper-Launch die besten sind.
anders formuliert: beste Produkte seit langem :daumen: und deshalb Übersteigt die Nachfrage bei weitem das Angebot. :(
 

Schnitzel1979

Freizeitschrauber(in)
die 3090er Karten scheinen langsam etwas besser verfügbar zu sein, bin am überlegen eine zu holen, da wäre halt noch der hohe Preis; eine 6900xt würde mich auch reizen, aber eine zu bekommen, scheint wahrscheinlich unmöglich zu sein
 

LarryMcFly

PC-Selbstbauer(in)
Aber mit Großaktionär meinst du nicht dich selber, oder doch? Und wenn die gebuchte und mögliche Kapazität eben das maximale war, was zu bekommen war ist das eben auch ein Kapazitätsproblem!" >100% nomineller Produktion geht eben zu Lasten der Produktionsanlage und ist daher nicht wirklich eine gute Idee! Außerdem kann man ne Fab nicht mal eben so aus dem Boden stampfen!
Wäre dann bei so einer Entscheidungsfindung wohl nicht mehr lange Großaktionär. ;-)
Kann mich noch erinnern, wie mir jeder seine Meinung ungefragt aufdrücken wollte, wenn sie hörten daß ich AMD Aktien hatte und die für den völligen "Mondpreis" von megateuren 21 Euro erstanden hatte.
AMD wäre ja ein Leerverkaufskandidat und das obwohl ein Jahr vorher mit dem Serverbusinsessbrecher Epyc und den Ryzen eine sehr gute Hardwareplattform "aufgetaucht" ist.
Der Leerverkauf muß weh getan haben.
Jetzt erzählen mir wieder welche, daß ich unbedingt abverkaufen sollte, weil "80 Euro ist eine völlig überkaufte Blase!".
Mhh ja klar.
Die Leute prügeln sich bei ebay für tatsächliche Mondpreise um das Zeug, weil die neuen Radeons ja die neuen Bulldozer sind und AMD genau deswegen Marktanteile verlieren wird...:rolleyes:
 

theeagle61

Komplett-PC-Aufrüster(in)
die 3090er Karten scheinen langsam etwas besser verfügbar zu sein, bin am überlegen eine zu holen, da wäre halt noch der hohe Preis; eine 6900xt würde mich auch reizen, aber eine zu bekommen, scheint wahrscheinlich unmöglich zu sein
Rein fürs Gaming würde ich dir die 3090 nicht empfehlen, dann besser eine 3080 oder du wartest etwas bis die 3080 20GB kommt, wobei die 20GB zuviel sind. Wenn du aber viel Grafikbearbeitung machst ( 3D, Engines ) dann ist die 3090 gegenüber dem TITAN RTX ein super angebot, da würde ich sofort zugreifen. AMD Karten kann ich dir überhaupt nicht empfehlen, da anscheinend deren RT Kerne absolut lahm sind. Ob es Treiber Probleme sind weiss niemand, aber auch bei Open RT Benchmarks sacken die Karten komplett ab.
 

geist4711

Software-Overclocker(in)
Rein fürs Gaming würde ich dir die 3090 nicht empfehlen, dann besser eine 3080 oder du wartest etwas bis die 3080 20GB kommt, wobei die 20GB zuviel sind. Wenn du aber viel Grafikbearbeitung machst ( 3D, Engines ) dann ist die 3090 gegenüber dem TITAN RTX ein super angebot, da würde ich sofort zugreifen. AMD Karten kann ich dir überhaupt nicht empfehlen, da anscheinend deren RT Kerne absolut lahm sind. Ob es Treiber Probleme sind weiss niemand, aber auch bei Open RT Benchmarks sacken die Karten komplett ab.
und für den der auf guten 4k-leistungen und genug RAM ohne RT aus ist, reicht eine AMD 'ohne volles RT' auch gut.
wobei, was die RT-leistung angeht:
wer hätte denn realistisch erwartet das AMD aus dem stand heraus, bei der ersten RT-fähigen Gen gleich die schon überarbeitete 2. RT-gen der konkurrenz schlägt?
 

HardwareNoob41

PC-Selbstbauer(in)
Wäre dann bei so einer Entscheidungsfindung wohl nicht mehr lange Großaktionär. ;-)
Kann mich noch erinnern, wie mir jeder seine Meinung ungefragt aufdrücken wollte, wenn sie hörten daß ich AMD Aktien hatte und die für den völligen "Mondpreis" von megateuren 21 Euro erstanden hatte.
AMD wäre ja ein Leerverkaufskandidat und das obwohl ein Jahr vorher mit dem Serverbusinsessbrecher Epyc und den Ryzen eine sehr gute Hardwareplattform "aufgetaucht" ist.
Der Leerverkauf muß weh getan haben.
Jetzt erzählen mir wieder welche, daß ich unbedingt abverkaufen sollte, weil "80 Euro ist eine völlig überkaufte Blase!".
Mhh ja klar.
Die Leute prügeln sich bei ebay für tatsächliche Mondpreise um das Zeug, weil die neuen Radeons ja die neuen Bulldozer sind und AMD genau deswegen Marktanteile verlieren wird...:rolleyes:
Ich denke eher auf absehbare Zeit(mittelfristig bis 2022) überspringt die AMD Aktie die 100€ Marke! Und wieso Bulldozer? War das nicht eher ein Flop?
 

marvin_

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nach deinem Beitrag zu urteilen, kaufst du scheinbar gerne teurer ein
wer zwingt Sie denn dazu die Karten zu kaufen?
Ich kann es verstehen, mir brennen auch meine Fingernagel aber dann muss man sich halt einwenig gedulden oder auf den Gebrauchtmarkt wechseln. Aber dieses AMD gebashe kann ich nicht verstehen, denn sie wären auch lieber in der Situation mehr liefern zu können. 100% Basta
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Die relevantesten Kontigente hatte sowohl bei Ampere als auch bei BigNavi Alternate. Von BigNavi ist mehr gekommen als von den Amperekarten. Es sind auch mehr als genug schon wieder im Zweitmarkt angekommen.

Der AMD Launch sah nur schlimmer aus als der von Ampere da die Händler hierfür das Shopsystem extra umgestellt haben.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Aber dieses AMD gebashe kann ich nicht verstehen
Das hat NICHTS mit einem Bash zu tun, AMD hat vollmundig eine bessere Lieferbarkeit versprochen, dass ihnen so etwas wie bei RTX3000 nicht passiert, was ist geschehen, all ihre Produkte kann man kaum bis gar nicht kaufen, egal ob CPU, GPU oder Konsole. dass ist der Punkt. Wenn du das als was anderes auffassen willst, ist das DEIN Problem.
 

Decrypter

Software-Overclocker(in)
AMD hätte über den Preis kommen sollen, stattdessen sind die Karten jetzt bald teurer als Nvidias 80er-Klasse. Tja schade, dann halt nicht.
Moment....AMD hat sich bei den UVPs aus Leistungssicht an den Nvidia Karten orientiert. Man war entsprechend der in der Praxis etwas geringeren Leistung, jedoch mit deutlich mehr VRAM, etwas günstiger als die Konkurrenz. Das die ganzen Händler bei den AMD Karten noch dreister als bei Nvidia vorgegangen sind, und gleich bei Release diese aberwitzigen Aufschläge kassieren, kannst du nicht AMD ankreiden, sondern die Schuldigen dafür sind "Scalpernate", "Scalperking" und Konsorten.

Die machen sich insbesondere bei den AMD Karten dermaßen die Taschen voll. Fakt ist doch, das es bei Verkaufsstart keine einzige AMD Karte zum UVP Preis gab, während es die RTX Karten zumindest für einen klitze kleinen Moment zum UVP Preis gab, bevor die Händler die Preise auf irrwitzige Höhen getrieben haben.

Normalerweise müßte man die Händler solange selbst bei Verfügbarkeit der Karten auf ihren Beständen versauern lassen, bis diese von ihren Trip mit den astronomischen Preisen wieder herunterkommen. Nur leider zeigt es sich, das etliche Kunden bereit sind, selbst diese völlig überzogenen Preise bereit sind zu zahlen. Somit wird sich zusammen mit der schlechten Verfügbarkeit in absehbarer Zeit nichts an der derzeitigen Situation ändern. Gefühlt war ja die damalige Lage beim Miningboom noch Peanuts dagegen ....
 
Oben Unten