• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Radeon RX 6600 XT im Test: Eine Mittelklasse-Grafikkarte nähert sich der 3-GHz-Marke

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Radeon RX 6600 XT im Test: Eine Mittelklasse-Grafikkarte nähert sich der 3-GHz-Marke

Nachdem AMDs Radeon-Grafikkarten der RX-6000-Reihe die Oberklasse und das High-End-Segment aufgemischt haben, ist nun die Mittelklasse an der Reihe. Die neue Radeon RX 6600 XT soll der ideale Spielpartner für die weitverbreitete Full-HD-Auflösung sein und Nvidias Geforce RTX 3060 hinter sich lassen. Ob das gelingt und was PC-Spieler für die aufgerufenen 380 Euro noch erwartet, klärt PCGH im ausführlichen Test der RX 6600 XT.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Radeon RX 6600 XT im Test: Eine Mittelklasse-Grafikkarte nähert sich der 3-GHz-Marke
 

HairforceOne

Software-Overclocker(in)
Bei der Effizienz spielt RDNA2 mal wieder die Trumpfkarte aus. Das ist echt Wahnsinn was die Karten da abliefern.

Insgesamt irgendwie etwas weird... Mir fehlt die 3060 Ti in den Benches.
Die Karte liegt ziemlich genau zwischen 3060 und 3060 Ti gemittelt. Da würden irgendwie 350 € besser passen. Oder am besten direkt 330 € um Nvidia zu ärgern.

Aber für 380 € tue ich mich schwer mit dem Ding...
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Als FHD-Karte viiiel zu teuer. Zumal FHD auf dem absteigenden Ast ist und immer mehr WQHD kommt.
Wenn interessiert RT mit so einer Karte??? Ein genauso nutzloses Unterfangen, wie mit einer RTX 2060.
Unnötige Karte für die heutige Zeit, da sie nichts wirklich gut kann.
Gruß T.
 

User-22949

Freizeitschrauber(in)
Nach UVP ist eine 3060 günstiger, hat mehr Speicher und wesentlich mehr RT Leistung und DLSS. Also zukunftssicherer.
Mal sehen wo sich Marktpreis einsortiert.
Mal ist die 6600XT, mal ist die 3060 schneller. Insgesamt ist die 6600XT etwas flotter unterwegs.
Für mich hat die 3060 aber das bessere Gesamtpacket in der Preisklasse.
 

stahlschnips

PC-Selbstbauer(in)
Sprich, in etwa gleiche Leistung wie eine 5700xt zu ähnlicher UVP. Lediglich die Entwicklung der Leistungsaufnahme stagniert hier nicht...
 

Jahtari

BIOS-Overclocker(in)
Mir fehlt die 3060 Ti in den Benches.
Die Karte liegt ziemlich genau zwischen 3060 und 3060 Ti gemittelt. Da würden irgendwie 350 € besser passen. Oder am besten direkt 330 € um Nvidia zu ärgern.
da, bitte. für den 330'er stichelpreis wär ich aber auch. allein schon deswegen. ;)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

HairforceOne

Software-Overclocker(in)
da, bitte. für den 330'er stichelpreis wär ich aber auch. allein schon deswegen. ;)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Ahjo, danke. :D
Bin bei CB und Igor auch fündig geworden. :D
 

Ungenuss_SAW

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Dann haben sich die Gerüchte doch nicht bewahrheitet, denn dass die 6600 eine 5700xt klar schlägt kann ich nicht sehen.

Ich finde beide Karten, die 3060 und die 6600 nicht interessant, da sie im Vergleich zu ihren Vorgängermodellen keine wirkliche Verbesserung bei der Preis/Leistung verzeichnen.
 

JackA

Volt-Modder(in)
Danke für den Test PCGH.
Generell ist mir der Leistungs-Abstand, wenn überhaupt, zu gering zur günstigeren und besser ausgestatteten RTX 3060. Das hatte ich aber auch schon vermutet (wo ich von paar AMD Anhängern hier sicher noch eine Entschuldigung bekomme *räusper* @belle ).
AMDtypisch wäre der Preis gewesen, den sie jetzt als UVP hat, aber mit einer Leistung, ebenbürtig zur RTX 3060 ti. Dann könnten wir darüber reden, aber so nicht.
1628604908415.png


Die Leistungsaufnahme ist natürlich super. Das wäre für GTX 1070 Nutzern, die mehr Gaming-Performance zum gleichen Verbrauch wollen, optimal. Nur eben nicht für die UVP, da müsste 299€ stehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

doedelmeister

Software-Overclocker(in)
Uninteressant schon zum UVP maßlos überteuert. Morgen ist Verkaufsstart wird sich zeigen was der tatsächliche Preis wird. Ich gehe von 550€ für die einfachen Modelle aus.
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Sind wir mal ehrlich, die Karte kann grob das (einen winzigen Ticken besser), was eine GTX 1080 schon vor Jahren gemacht hat (und evtl. immer noch macht).
Unbedarft der jetzigen Hochpreisphase reden wir hier über eine aktuelle Allerwelts-Untere-Mittelklassekarte für den budgetbewussten FHD Daddelprinz.
Und dafür ist diese Karte schlichtweg mit UVP 400 zu teuer.
Das Teil in die Liga 250-300 rein und gut wäre es.
 

1xok

PC-Selbstbauer(in)
Bei Spielen wo ein Vulkan-Renderer zum Einsatz kommt, wäre es in Zukunft schön, wenn ihr noch die Benchmarks für Linux/Proton liefern würdet. Zumindest wenn es um Grafikkarten von AMD geht. RDR2 und Doom hatten dort zuletzt die Nase deutlich vorne.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Sind wir mal ehrlich, die Karte kann grob das (einen winzigen Ticken besser), was eine GTX 1080 schon vor Jahren gemacht hat (und evtl. immer noch macht).
Das hab ich mir ehrlich gesagt an einem Punkt auch gedacht. Abgesehen von der (in der Klasse sowieso nicht wirklich nutzbaren) RT-Performance ist eine 6600XT genau das, was eine GTX1080 vor 5 Jahren war.
Ne Karte für 450€, die mit um die 160W rum irgendwie versucht, 60fps im Witcher zu halten.^^

Eigentlich machts aber nur die Preissituation kaputt. In einem "normalen" Markt wo so ne Karte 200€ kostet wäre das ne super Sache aber so hats halt immer nen faden Beigeschmack.
 

doedelmeister

Software-Overclocker(in)
Nur das vor 5 Jahren die 1080 noch ein gutes Produkt mit Top Leistung war.

Jetzt kriegt man Jahre später ähnliche Leistung zu nem wahrscheinlich höheren Preis. Halt auch blöd. Das Ding ist heute von der Leistung her ne 250 bis maximal 300€ Karte, selbst im UVP.
 

Deathmachine

Software-Overclocker(in)
Interessant finde ich den doch recht großen Abstand zur 6700XT.
Spricht für mich dafür, dass AMD zumindest ursprünglich eine 6700 non-XT geplant hatte, die aber (zumindest vorerst) verworfen hat, weil der Markt eh alles zu jedem Preis kauft und die Fertigung wohl ausgereift genug ist, dass nicht allzu viele teildefekte Chips anfallen.


Zur 6600XT an sich:
Schöne FHD-Karte, wäre zu "normalen" Zeiten endlich eine gute Ablöse für Polaris für 200-250€.

Die 8GB VRAM nerven mich etwas, da hätte es gern etwas mehr sein können.
Bestärkt mich darin, mir die 6700XT zu holen (sofern die Preise irgendwann mal wieder sinnvolle Bereiche erreicht haben...)
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Es ist eben ärgerlich für Neueinsteiger und Leutz, die nicht den überprallen Geldbeutel haben.
Es ist noch nicht lange her, da konnte man relativ vernünftige FHD-Systeme für roundabout einen 1000 empfehlen.
Das wird mit so einer doch eher bescheidenen Karte zu 400 echt arg eng.
Wir Freaks oder alte Säcke (z. b. ich) bestellen das überteuerte Zeugs irgendwann einfach, wenn die Bastelnot all zu groß wird, und es gibt maximal für 2 Tage Regenwetter zu Hause, weil wir uns eh nicht mehr ändern werden.
Leider haben aber Viele diese Option einfach nicht.
Hoffen wir also, dass diese und ähnliche Karten in absehbarer Zeit die 300 Marke nach unten durch kratzen werden, damit es wieder allen Spass macht.
 

Deathmachine

Software-Overclocker(in)
Es ist eben ärgerlich für Neueinsteiger und Leutz, die nicht den überprallen Geldbeutel haben.
Es ist noch nicht lange her, da konnte man relativ vernünftige FHD-Systeme für roundabout einen 1000 empfehlen.

Ich hab noch ne Liste von PC-Möglichkeite von März 2020, da hab ich eine Option für unter 600€ drin, die für FHD völlig ausreichend und an keiner Stelle kaputtgespart war.

Das kostet jetzt alleine die Grafikkarte :ugly:
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
Danke für den Test.

Für Full HD ist die Karte wohl ok. Aber mehr auch nicht. In den einen Game geht sie ab wie Schmitts Katze, in den anderen kann sie sich kaum von der RTX 3060 absetzen. Schon komisch.

Das Überzeugt mich einfach nicht, zu viele Schwächen. Zu wenig Stärken, zu hoher Preis. Wobei man den Preis zur Zeit eh ausblenden muss. Warscheinlich wäre diese Karte mit mehr Cache zu stark oder zu teuer geworden. Laut AMDs Folie, wären ja um die 60 MB angebracht gewesen.

Wenn die Preise wieder human sind, sind diese ganzen Karten schon wieder veraltet.
Von daher auf die nächste Generation warten, vielleicht schaffen sie es dann auch Videos mit wenigen Verbrauch abzuspielen.:)
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Es ist fast so gekommen, wie ich es mir dachte. Es ist wirklich eine tolle GPU für bis zu 300€. Da wären 8 GB und der kleine Infinity Cache angebracht bzw. die geringe Raytracing Leistung ohne FSR wäre da auch verschmerzbar.
Die RX 6600 XT ist empfehlenswert, zur UVP ist die RX 6700 XT alles in allem die bessere GPU. Die langsamere RTX 3060 punktet mit ihren 12 GB VRAM, derzeit mehr DLSS-Titeln und brauchbarer RT-Leistung.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Der Karte fehlt es einfach an VRAM, 8GB sind etwas wenig.

sehr schöne karte für full hd
da kann nvider nicht viel gegen machen

Müssen sie auch nicht. Die RTX 3060 ist im Mittel klar die bessere Karte, dank höherer Raytracingleistung und DLSS.

Wenn interessiert RT mit so einer Karte??? Ein genauso nutzloses Unterfangen, wie mit einer RTX 2060.

Dafür gibt es FFX und DLSS.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Eine 3060 hat ungebremst eine Hashrate von 48MH und kostet aktuell die Woche 550€
Das sind 11,45€ pro Megahash.
Für eine RX6600 fliegen Zahlen zwischen 30 und 35 Megahashes durch das Netz.

Bei 11,45€ pro Megahash aktuell, wären das zwischen 343,75 - 401€.

Noch Fragen, warum die Karte nicht das 200€ - 250€ Segment ablöst?
AMD orientiert sich hier schlicht nicht an den Gamern, sondern an den Minern wenn es um den UVP geht.

Selbstverständlich ist die Karte mit Triple-X Gamingn OC Cooler RGB mindestens 100€ mehr wert.

Eine Karte zum Vergessen.
 

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
Also ich habe heute die ersten für 450 € brutto angeboten bekommen. Händler-EK versteht sich. Wenn man das im Markt sehen würde, wäre das durchaus nett positioniert gegeüber einer 3060 (ca. 550 € +-).
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Wat is dat denn für ein Test?

RDR2 auf FHD, da schafft eine 1070 keine 20 FPS? Und die Vega 56, welche sonst immer als die unterlegene Karte gegen die 1070 dargestellt wurde, schafft mehr min. FPS als die 1070 max. FPS? Kann ich nicht glauben...

Ist leider das einzige Spiel, das ich von den gewählten live erleben durfte auf einer 1070Ti, die bloß einen Hauch schneller ist als die 1070. Von daher sage ich: das ist pure Science-Fiction!

Dieses Machwerk soll wohl mal wieder Verkaufsargumente und Aufrüstargumente liefern anstelle von Tatsachen?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Ja, sorry Raff. Aber selbst der Rechner auf dem wir RDR2 FHD Ultra gespielt haben, war bedeutend schwächer als euer Testsystem. 4770K@Stock, 16 GB DDR3 1600 RAM und besagte 1070Ti. Da waren niemals weniger als 34 FPS zu sehen mit Vulkan. Mit DX12 sogar 45 bis 50 FPS, wobei es auf 50 FPS gedeckelt war, wegen FHD Fernseher mit 50 Hz. Irgendwas stimmt da nicht.
 
Oben Unten