• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Profitgier bei Geforce RTX 3060 - Händler heben Preise bereits vor Launch an

Zetta

PC-Selbstbauer(in)
Ich bleibe dabei, wer mehr als 250 Euro für eine high bis mid end GPU ausgibt hat völlig den Bezug zur Realität verloren. High bis mid end haben jahrelang um die 250 Euro gekostet. Mehr ist es auch nicht wert. Es sind immer noch consumer GPUs, welche reine Unterhaltungselektronik sind und keine Render oder Mining Prozessoren. Wenn eine Spiele Konsole um die 300 bis 400 Euro kostet, kann keine mid bis high end gpu mehr als 300 bis 400 Euro kosten. So einfach ist das.

Die Preise für TVs sind auch einfach ein absoluter Witz. 1300 Euro wird heute irgendwie als normal angesehn für ein Fernseher.
Mein Fernseher hat 8000 Euro gekostet. Sony ZD9 75 Zoll. Das war 2016. Und ich habe ihn immer noch und ist bis heute der beste LCD der je gebaut worden ist. Für mich war es eine lohnende Anschaffung. Wer bist du denn der mir oder anderen vorschreibt was und für wieviel ich mir zu kaufen habe? Du kannst es dir nicht leisten? Pech gehabt. Die freie Marktwirtschaft bietet mehr als genug Möglichkeiten Ressourcen zu erwirtschaften. Wenn dir das nicht gelingt liegt es nicht am Markt. Es liegt einzig und allein an dir.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Händler die nur noch maximal 20% zur UVP aufschlagen dürfen, Hardware nur noch direkt über den Hersteller beziehen, Preisbindung... Leute nein, das bringt nix. Dann haben wir 6+ Monate Wartezeit und das Zeug landet dann auf Ebay zum gleichen Preis.

Einfach nicht kaufen. So funktioniert der Markt.
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
Die Preise für TVs sind auch einfach ein absoluter Witz. 1300 Euro wird heute irgendwie als normal angesehn für ein Fernseher.
Naja.. Fernseher gehören eher zu den Geräten, die nicht jährlich getauscht werden.
Ich hab für meinen LCD TV Full HD mit local dimming vor 12 Jahren auch knapp €2000 gezahlt... aber der wird auch noch einige Jahre mehr seinen Dienst tun.
Auch bei Fernsehern gilt: Man muss nicht gleich bei jeder Neuerung aufspringen.
Vor allem bei Fernsehern und Heimkino gilt: Als early adopter bist du meist in den Allerwertesten gebissen, da die frühen Versionen / Geräte mit einem neuen Standard meist mit nur sehr wenigen anderen Geräten zusammenarbeiten. So darf man dann auch recht bald neu kaufen, da die eigene Hardware nicht einfach per Software auf die endgültige Version des Standards gebracht werden kann.
 

FR4GGL3

PC-Selbstbauer(in)
Mein Fernseher hat 8000 Euro gekostet. Sony ZD9 75 Zoll. Das war 2016. Und ich habe ihn immer noch und ist bis heute der beste LCD der je gebaut worden ist. Für mich war es eine lohnende Anschaffung. Wer bist du denn der mir oder anderen vorschreibt was und für wieviel ich mir zu kaufen habe? Du kannst es dir nicht leisten? Pech gehabt. Die freie Marktwirtschaft bietet mehr als genug Möglichkeiten Ressourcen zu erwirtschaften. Wenn dir das nicht gelingt liegt es nicht am Markt. Es liegt einzig und allein an dir.
Ui, noch einer mit einem ZD9, ich hab hier einen in 65" stehen, der 75er ist natürlich besser, weil er im Verhältnis mehr Dimmingzonen hat, aber ein ZD9 ist einfach genial. Ich bereue auch keinen Cent.
Das wird der eine oder andere aber nie verstehen, dass manche Dinge ihr Geld wert sind. Billig billig billig und hauptsache viel.
 

ric84

Freizeitschrauber(in)
Hab ne RTX 3070 im Angebot, nur 9999€, die wollte ich gestern noch für 10000€ anbieten, los schlagt zu, nur heute ein super Schnäppchen :ugly:

Absolut behindert, was derzeit am Markt abgeht. hab mein Graka per Ebay Kleinanzeigen mit Amazon Rechnung für 650€ gekauft. Fand das eigentlich auch schon heftig, soviel für ne Graka, aber mein PC verlangte es. Alles ist auf dem neusten Stand und die alte Graka war aus dem Jahr 2014. Das war für mich ein heftiges Upgrade. Ich konnte die alte GTX 970 auf Ebay aber noch für 111€ verkaufen. Bin so froh, ne neue Karte drinnen zu haben. Mir kommt echt nicht in den Kopf, diese wieder zu verkaufen, nur weil ich eventuell Gewinn dran machen könnte (dann hätte ich ja auch keine mehr :schief:, aber genau das macht wohl den Unterschied).
Mein Fernseher hat 8000 Euro gekostet. Sony ZD9 75 Zoll. Das war 2016. Und ich habe ihn immer noch und ist bis heute der beste LCD der je gebaut worden ist. Für mich war es eine lohnende Anschaffung. Wer bist du denn der mir oder anderen vorschreibt was und für wieviel ich mir zu kaufen habe? Du kannst es dir nicht leisten? Pech gehabt. Die freie Marktwirtschaft bietet mehr als genug Möglichkeiten Ressourcen zu erwirtschaften. Wenn dir das nicht gelingt liegt es nicht am Markt. Es liegt einzig und allein an dir.

Und wehe du guckst nur 240p Streams über Movie4k und Co :lol:
 

DaCrazyP

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Händler die nur noch maximal 20% zur UVP aufschlagen dürfen, Hardware nur noch direkt über den Hersteller beziehen, Preisbindung... Leute nein, das bringt nix. Dann haben wir 6+ Monate Wartezeit und das Zeug landet dann auf Ebay zum gleichen Preis.

Einfach nicht kaufen. So funktioniert der Markt.
Da könnte man dann mit der Gewährleistung bzw Garantie ansetzen und diese nur Erstkäufern einräumen. Schon überlegen sich viele, ob sie dieses Risiko eingehen.
 

cal7in

Komplett-PC-Käufer(in)
Da könnte man dann mit der Gewährleistung bzw Garantie ansetzen und diese nur Erstkäufern einräumen. Schon überlegen sich viele, ob sie dieses Risiko eingehen.
DAS nenne ich eine Idee 👍 Entfaltet seine Wirksamkeit dann so richtig, sobald die gesetzliche Gewährleistung hoffentlich demnächst endlich steigt!
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Die grossen Händler hier in Deutschland haben die 3060 doch gar nicht zum Preorder auf der Website, sprich sind von diesem Nvidia-UVP Kram gar nicht betroffen.

Werden dann ab 25. bei Lunch zwischen 650 und 700 verkauft werden. Welcher Händler verkauft aktuell allen Ernstes zu UVP nur um als offizieller Vorbesteller gelistet zu sein? Kann er dann seine 10€ pro Karte verdienen, die andern lachen sich ins Fäustchen, da ihre Karten auch ohne Preorder direkt abverkauft werden und das zum aktuellen regulären Marktpreis.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Klar, nur letztere Option "zahle das doppelte wenn ichs JETZT brauche" würde dann wegfallen bzw. illegal werden.

Ich sehe insgesamt eigentlich (außer für die deren Karten in der Zeit sterben) gar kein Problem wo man son Fass aufmachen müsste. Ich muss mir keine RTX3000 für vierstellige Preise kaufen. Alles cool. Dann ist der Sprung zu RTX4000/RX7000 halt umso größer.:ka:
Wenn du den Preissprung meinst, bin ich bei dir...:D

Gruß
 

Cruach

Freizeitschrauber(in)
Gott sei Dank hab ich bei meiner 2 Jahre alten EVGA 2080 noch 3 Jahre Garantie. Die reicht mir bei UWQHD noch und ich kann die ganze Schei*e einigermaßen entspannt aussitzen.
 

cx19

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Problem ist das bei Wucher gesetzlich der Marktpreis der meisten Händler im Schnitt betrachtet wird, nicht die UVP. Hier reden wir eher Kartellrechtlich von unerlaubten Preisabsprachen, wenn auch stille Absprache. (Preise erhöhen ohne direkten Absprachen). Die Tankstellen bekommt man seit Jahren nicht ran dafür, warum auch hier? Ich beobachtete hier auch ebay, eine RTX2060 für 600€? Noch Fragen?

600? das ist ja billig! schau mal in den anhang! das setzt dem ganzen die krone auf!
Richtig so, im Endeffket zeigt das alles nur, dass die UVP viel zu niedrig angesetzt war. Für die 4000 er Serie kann nV auch die UVPs so ansetzen:

4090 2599 Euro
4080 1499 Euro
4070 999 Euro
4060 699 Euro
4050 399 Euro
Ich wette es wird genau so kommen.
 

Anhänge

  • photo5283084446284755315.jpg
    photo5283084446284755315.jpg
    172,3 KB · Aufrufe: 84

360shu

Kabelverknoter(in)
Mein Fernseher hat 8000 Euro gekostet. Sony ZD9 75 Zoll. Das war 2016. Und ich habe ihn immer noch und ist bis heute der beste LCD der je gebaut worden ist. Für mich war es eine lohnende Anschaffung. Wer bist du denn der mir oder anderen vorschreibt was und für wieviel ich mir zu kaufen habe? Du kannst es dir nicht leisten? Pech gehabt. Die freie Marktwirtschaft bietet mehr als genug Möglichkeiten Ressourcen zu erwirtschaften. Wenn dir das nicht gelingt liegt es nicht am Markt. Es liegt einzig und allein an dir.

ja 1. hast du den eh auf raten bezahlt und 2. lass bitte solch ein scheiß geprolle. Wenn du dich anderen leuten gegenüber profilieren musst weil du etwas teures gekauft hast dann bist du ein sehr armer mensch!


PS. : dies ist keine aussage auf der du antworten musst ;)
Da könnte man dann mit der Gewährleistung bzw Garantie ansetzen und diese nur Erstkäufern einräumen. Schon überlegen sich viele, ob sie dieses Risiko eingehen.
du wirst lachen aber genau das steht bei AMD in den AGBs drin das karten die von AMD direkt gekauft werden auch nur für den erst-käufer gelten nicht für 2. oder 3. käufer
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Als ob es jemanden abschrecken würde, der bereits ist UVP + 100% für eine Karte von Ebay zu zahlen.

Wir haben halt aktuell einen Engpaß in der Produktions- und Lieferkette in Verbindung mit einen Nachfragepeak durch die Miner.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Da könnte man dann mit der Gewährleistung bzw Garantie ansetzen und diese nur Erstkäufern einräumen. Schon überlegen sich viele, ob sie dieses Risiko eingehen.
Soweit ich weiß, ist das im Handel allgemein bereits schon lange so üblich. Der Händler übernimmt die Garantie nur für den, der auch den Kaufvertrag unterschrieben hat. Man hat aber häufig trotzdem Glück mit Kulanz, vor allem wenn man den originalen Kaufnachweis vorlegen kann.

Seit Jahren wird Hardware gebraucht aus privater Hand verkauft. Garantie interessiert da kaum jemanden. Je nach Alter hat das Zeug nämlich häufig noch eine Restgarantie.
 

DaCrazyP

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Dann hoffe ich doch mal, dass alle Karten von AMD, die von solchen Leuten, die sich für ganz schlau halten, weiterverkauft werden, den ein oder anderen Mangel haben. Spukenfiepen scheint ja sehr beliebt zu sein.

Und Leute, die die aktuelle Marktsituation ausnutzen und durch ihr Handeln weiter verschärfen, indem sie die xte Karte durch Glück oder Tricks bekommen und weiterverkaufen, halte ich nicht für findige "Geschäftsleute", da sie sicherlich nicht einmal ein Gewerbe haben, sondern einfach nur für asozial.
 

BlubberLord

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wieso kann nvidia eigentlich eine UVP nennen ohne eine eigene Karte am Markt zu haben?
Weil sie die Boardbausteine herstellen und als erste in der Wertschöpfungskette weiterverkaufen. Außerdem geben sie ein Referenzdesign vor und können sehr gut abschätzen was das kostet.
Auf dieser Basis schätzt nVidia einen Preis ab, der übliche Margen für Hersteller und Händler beinhaltet.
nVidia und AMD könnten auch bei gleichen Verbraucherpreisen viel mehr Gewinn machen indem sie die Sets für ihre Grafikkarten viel teurer weiterverkaufen und die UVP um die Differenz höher ansetzen würden. Tun sie aber nicht, weil ihr Preis + Preis der Komponenten für Ref.-Platine + übliche Margen eben eine UVP von 720€ für die RTX 3080 erlaubt.

Der große Fehler ist, nicht genug liefern zu können.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Da auch schon letzte Generation bei NVIDIA ein defekter VRAM nicht selten vorkam, ist dieses Szenario gar nicht mal so unwahrscheinlich.

Ich bin jetzt auch kein Experte mit Gewährleistung und Garantie, aber entweder Händler oder Hersteller werden schon sicher aus Kulanz nachgeben. Bei allen dürfte das Image aktuell gelitten haben.
 

DaCrazyP

Komplett-PC-Aufrüster(in)

Bei der Founders Edition gilt es wohl auch, wobei die da wild mit Garantie und Gewährleistung durcheinander schreiben.
Gilt aber festzuhalten, dass sie sich zunächst einmal querstellen können, wenn B mit seiner FE, die auf den Namen des A gekauft wurde, ein Problem hat.
Wäre schön, wenn Sie es aktuell auch so durchziehen. Das würde sich schnell rumsprechen und Unruhe verbreiten.
 

Dr_Fred

Schraubenverwechsler(in)
ja 1. hast du den eh auf raten bezahlt und 2. lass bitte solch ein scheiß geprolle. Wenn du dich anderen leuten gegenüber profilieren musst weil du etwas teures gekauft hast dann bist du ein sehr armer mensch!


PS. : dies ist keine aussage auf der du antworten musst ;)

du wirst lachen aber genau das steht bei AMD in den AGBs drin das karten die von AMD direkt gekauft werden auch nur für den erst-käufer gelten nicht für 2. oder 3. käufer
Zu Zetta: das Argument ist doch eh komisch. Er hat den Fernseher vermutlich UVP für das Geld gekauft.
Die rhetorische Frage (um es mit der aktuellen Lage zu Vergleichen) ist, würde er das Gerät auch kaufen wenn er die +100% Zahlen müsste oder irgendein windigen Ebay Typen das Geld überlassen.? Auch im Gewissen dass er vermutlich ein besseres Gerät, für den höheren Preis, bekommen könnte?
 

Malker

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mein Fernseher hat 8000 Euro gekostet. Sony ZD9 75 Zoll. Das war 2016. Und ich habe ihn immer noch und ist bis heute der beste LCD der je gebaut worden ist. Für mich war es eine lohnende Anschaffung. Wer bist du denn der mir oder anderen vorschreibt was und für wieviel ich mir zu kaufen habe? Du kannst es dir nicht leisten? Pech gehabt. Die freie Marktwirtschaft bietet mehr als genug Möglichkeiten Ressourcen zu erwirtschaften. Wenn dir das nicht gelingt liegt es nicht am Markt. Es liegt einzig und allein an dir.
UVP Digger. Darum geht's hier gerade Einstein.
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
Weil sie die Boardbausteine herstellen und als erste in der Wertschöpfungskette weiterverkaufen. Außerdem geben sie ein Referenzdesign vor und können sehr gut abschätzen was das kostet.
Auf dieser Basis schätzt nVidia einen Preis ab, der übliche Margen für Hersteller und Händler beinhaltet.
nVidia und AMD könnten auch bei gleichen Verbraucherpreisen viel mehr Gewinn machen indem sie die Sets für ihre Grafikkarten viel teurer weiterverkaufen und die UVP um die Differenz höher ansetzen würden. Tun sie aber nicht, weil ihr Preis + Preis der Komponenten für Ref.-Platine + übliche Margen eben eine UVP von 720€ für die RTX 3080 erlaubt.

Der große Fehler ist, nicht genug liefern zu können.
Das Problem mit den aktuellen UVPs ist scheinbar nur, dass kein OEM zu den Preisen produzieren kann.
Das ging ja schon vor ein paar Monaten durch die Presse.
Nvidia bestimmt mit den Verkaufspreisen der Pakete aus GPUs und RAM Chips einen Großteil der Kosten der OEM Karten.
Da jeder inzwischen wissen sollte, dass Nvidia auf eine Marge um 60% aus ist, werden diese Pakete alles andere als günstig sein und da die Chips nicht unbedingt Stromsparwunder sind, ist der Aufwand für Stromversorgung und Kühlung ebenfalls nicht gerade klein.
Das große Problem ist dabei vor allem die hohe Leistungsdichte, die viel Wärme auf kleinem Raum verursacht und die Kühlung nicht grad vereinfacht.
Allein die Kosten für den Kühler der 3090 FE werden ja mit um die $150 kolportiert.
Für die OEMs dürfte ihr eigenes Design nicht wirklich günstiger werden.
Dazu kommt noch die Knappheit an SMD Bauteilen, deren Preise aktuell auch extrem gestiegen sind.
 

Mega-Zord

Komplett-PC-Aufrüster(in)
UVPs waren doch schon immer lächerlich. Angebot und Nachfrage regelt den Preis bei uns, niemand sonst! NV und AMD tragen hier anscheinend einen Preiskrieg auf kosten der Glaubwürdigkeit aus. Wenn die Boardpartner mit den UVPs keine annehmbare Marge bekommen, werden diese Karten schon einmal teurer.

Wenn dann weder AMD noch NV wirklich die Nachfrage bedienen können, braucht man sich auch nicht wundern, wenn die Händler die Preise anziehen. Wenn ich alle 4 Wochen 100 Karten bekomme, kann ich den Preis doch so hoch setzen, dass es auch in etwa so lange dauert, bis diese 100 Karten verkauft werden. Wenn ich die zur UVP raushaue, sind die nach einem Tag weg und eBay freut sich auf 10% Marge.
 

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
Wäre vielleicht so langsam ein Fall für die Aufsichtsbehörden...
Nicht wegen "Wucher", sondern wegen Preisabsprachen!
Wenn jeder Händler praktisch den (fast) gleichen höheren Preis über der UVP aufruft, könnte auch der Verdacht entstehen, dass man sich "einig" ist und die "Stimmungs-Situation" ausnutzt... ;)
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Wäre vielleicht so langsam ein Fall für die Aufsichtsbehörden...
Nicht wegen "Wucher", sondern wegen Preisabsprachen!
Wenn jeder Händler praktisch den (fast) gleichen höheren Preis über der UVP aufruft, könnte auch der Verdacht entstehen, dass man sich "einig" ist und die "Stimmungs-Situation" ausnutzt... ;)
Gibt keine Preisabsprachen und sowas müsste man erstmal nachweisen. Gibt in Deutschland extrem viel Konkurrenz im Technikbereich, eigentlich perfekter Wettbewerb. Nutzt bei den Grakas halt wenig, wenn diese durch fehlenden Nachschub egal bei welchem Preis sofort abverkaufen.

Ist halt tatsächlich leider die aktuelle Marktsituation und wird in der aktuellen Mangelwirtschaft noch ne Weile so weitergehen. Auch andere PC Hardwarekomponenten werden aktuell wieder extrem knapp. Wird da wohl aber nicht so krasse Preisanstiege wie bei Grafikkarten geben.
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Jeder Käufer, der diese Preise bezahlt, ist ebenso für die Situation verantwortlich, wie die Scalper selbst....


Mein Mitleid für die Käufer hält sich stark in Grenzen, obwohl es bestimmt bemitleidenswerte Gestalten sind, scheinen sie in ihrem Leben ja nichts anderes zu haben, wenn sie solche Preise noch fördern...
 

czk666

PC-Selbstbauer(in)
Sollen sie mal alle machen. Meine Vega 56 läuft top und ich habe noch mehr als genug Spiele welche ich damit spielen kann. Bis dann 2022 eine 6700(xt) bei mir reinkommt gibt's dann auch paar next Gen Spiele hoffentlich.
Und Corona nervt dann hoffentlich auch nicht mehr so. :)

Ich habe mir seit Jahren Grafikkarten um die 250 Euro gekauft und bin damit immer gut gefahren. 260, 460, 760, 1060, vega56
1,5 Jahre alles auf max, halbes Jahr high/medium.
 

Zetta

PC-Selbstbauer(in)
Jeder Käufer, der diese Preise bezahlt, ist ebenso für die Situation verantwortlich, wie die Scalper selbst....


Mein Mitleid für die Käufer hält sich stark in Grenzen, obwohl es bestimmt bemitleidenswerte Gestalten sind, scheinen sie in ihrem Leben ja nichts anderes zu haben, wenn sie solche Preise noch fördern...
Wer fördert was?
Angebot und Nachfrage. Das viele es bis heute nicht verstanden haben was das bedeutet.. Du kannst bei Luxusgütern jeden Preis verlangen den die Kundschaft bereit ist zu zahlen. Wieso sollte ich z.b als Dönerverkäufer meinen seltenen und qualitativ hochwertigen Kalbsfleischdöner für 4,50€ verkaufen wenn ich 7€ dafür verlangen kann und die Kunden das auch bezahlen? Wieso sollte ich als Alternate eine RTX 3080 für 800€ verkaufen wenn ich sie auch für 1200€ verkaufen kann? Du darfst das nur dann nicht machen wenn es um essentielle Güter wie Lebensmittel oder Strom/Wasserversorgung handelt. Ich finde die Preise auch zum Kotzen aber bedankt euch bei den hirnlosen Regierungen die die Wirtschaft auf Biegen und Brechen vernichten möchten. Mein Bruder hat ein Bistro und musste Anfang November schliessen. Er hat bis heute keine Cent von der Hilfe bekommen die unsere schwachsinnige Regierung hoch und heilig versprochen hatte.
Sie versuchen jetzt bis März die Hilfe für November 2020! auszubezahlen. Wer nicht gespart hatte (oder konnte) ist jetzt schon pleite. Zehntausende Geschäfte und hundertausende Existenzen wurden vernichtet. Für was? Für nichts!
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
Berlingrad - Aufgrund der anderdauernden imperialistischen Krise auf dem GPU-Markt, hat unsere demokratische Regierung beschlossen, im Kombinat VEB Grafikkarten nun Grafikkarten für den Heimgebrauch herzustellen. Der aktuelle 5 Jahresplan wurde angestoßen und jeder der noch heute seine Grafikkarte für seinen Heimcomputer bestellt, bekommt diese zum Festpreis von 299,-€ geliefert. Aufgrund der hohen Nachfrage, auch aus den vom Neid zerfressenen kapitalistischen Nachbarländern, kann es jedoch ganz vereinzelt zu leicht längeren Lieferzeiten kommen.
Die Regierung rät den treuen Bürgern daher den Bedarf frühzeitig für ihren Nachwuchs einzureichen. Ein ideales Geschenk zur Geburt also.



*zwinker* *zwinker*

Sorry... schaut euch mal die Lieferketten in China an... da läuft grad nichts mehr rund! Die Situation der aktuellen Preise wird uns mindestens das ganze Jahr begleiten... und auch noch andere Bereiche treffen wie die GPU-Sparte...

Händler, gerade die etwas kleineren müssen die Preise im Großhandel/Distributoren akzeptieren.. oder sie bekommen erst gar keine Karten! Am besten bei Amazon kaufen, das garantiert dass die kleineren Händler sicher mehr werden und es ihnen besser geht... :wall:

Wem heute die GPU stirbt, der hat ein Problem! Wenn ich da lese, selbst schuld, wer die Preise zahlt.. kann ich nur im breitem Strahl :kotz:
 
Zuletzt bearbeitet:

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
Aus diesem Grund hab ich immer meine ehemalige GPU als Backup im Keller, anstatt sie zu verkaufen.
Gut, in diesem Fall ist es eine HD 6950, aber noch immer besser, als absolut nichts.
Bisher sah ich nie einen Sinn darin, die alten GPUs zu verkaufen. Das Backup war mir immer lieber.
Sobald die nächsten Upgrades kamen, wanderte die alte Grafikkarte dann kostenlos zu nem Freund, der sie noch gebrauchen konnte.
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
Aus diesem Grund hab ich immer meine ehemalige GPU als Backup im Keller, anstatt sie zu verkaufen.
Gut, in diesem Fall ist es eine HD 6950, aber noch immer besser, als absolut nichts.
Bisher sah ich nie einen Sinn darin, die alten GPUs zu verkaufen. Das Backup war mir immer lieber.
Sobald die nächsten Upgrades kamen, wanderte die alte Grafikkarte dann kostenlos zu nem Freund, der sie noch gebrauchen konnte.

Also mit bisschen krimineller Energie.... da kann man dem einen oder oder anderen Blinden bei E-Bay mit einer AMD 6950!!! OVP zum BESTPREIS!!! .. schon ein paar Taler aus der Tasche locken... 6950 ist ja immerhin mehr als 6900!!

...und die 6900er gehen für 1200....1600,-€ weg.... :ugly:
 

BlubberLord

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Problem mit den aktuellen UVPs ist scheinbar nur, dass kein OEM zu den Preisen produzieren kann.
Das ging ja schon vor ein paar Monaten durch die Presse.
Nvidia bestimmt mit den Verkaufspreisen der Pakete aus GPUs und RAM Chips einen Großteil der Kosten der OEM Karten.
Da jeder inzwischen wissen sollte, dass Nvidia auf eine Marge um 60% aus ist, werden diese Pakete alles andere als günstig sein und da die Chips nicht unbedingt Stromsparwunder sind, ist der Aufwand für Stromversorgung und Kühlung ebenfalls nicht gerade klein.
Das große Problem ist dabei vor allem die hohe Leistungsdichte, die viel Wärme auf kleinem Raum verursacht und die Kühlung nicht grad vereinfacht.
Allein die Kosten für den Kühler der 3090 FE werden ja mit um die $150 kolportiert.
Für die OEMs dürfte ihr eigenes Design nicht wirklich günstiger werden.
Dazu kommt noch die Knappheit an SMD Bauteilen, deren Preise aktuell auch extrem gestiegen sind.
Das hatte ich gar nicht mitbekommen, dass die Kalkulation für das Ref.-Design schon nicht hinkommt.
Dass natürlich nicht mit aktuellen Preisen wegen vorübergehender Knappheit gerechnet werden kann für eine "UVP" ist für mich klar.
Der Kühler der FE ist tatsächlich ungleich aufwändiger und wegen der kleineren Stückzahlen teurer. Allein schon die komplett schwarze Lackierung inklusive Lamellen...

Ihr könnt mich steinigen oder gleich als grünen Troll ignorieren: nVidias Schuld sehe ich hier bei der Planung Ihrer Stückzahlen für Chips/Speicher. Die hätten wohl auch ohne Corona nicht hingehauen.
AMD hat vorher noch groß geworben mit Schulungen für Händler gegen Bots etc. Tatsächlich sind ja auch die Ryzens inzwischen besser verfügbar und auch die 6900XT (die von AMD selber als Hallo-Produkt angekündigt wurde) ist erstaunlich viel im Umlauf.
 

glatt_rasiert

PC-Selbstbauer(in)
Mich wundert das nicht, ganz und garnicht und solange in Foren weiterhin propagiert wird das Nvidias Karten für ihre Leistung immer noch viel zu billig sind, wird sich daran auch nichts so schnell ändern.

:kaffee:
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Wem heute die GPU stirbt, der hat ein Problem! Wenn ich da lese, selbst schuld, wer die Preise zahlt.. kann ich nur im breitem Strahl
Der hat Pech aber kein Problem, oder verdienst du mit der GPU Geld? Dann kannst du dir auch eine zu Scalper Preisen leisten.

Ich sag es noch mal, jeder der das bezahlt, hat selber Schuld...

Wir stecken in einer Fertigungskrise, nicht nur wegen Corona, da gibt es noch ganz andere Bereiche, die viel wichtiger sind als Grafikkarten, die genauso auf die Halbleiterfertigung in gewissen Größen angewiesen sind.

Dass man in Zeiten, in denen man sowieso zu Hause die Zeit totschlagen soll, keine aktuelle Spielekonsole oder Grafikkarte bekommt, ist vllt lästig aber alles andere als ein ernsthaftes Problem...

Daher kann ich die Deppen, die doppelte UVPs zahlen, auch nur auslachen.
Man kann auch mit den Karten der 10XX Generation super zocken und die meisten die ich kenne, zocken auf AMD RX 480 und co, als Brot und Butter Karte.

Da ist Zocken aber auch nicht Lebensinhalt.
 

Dulindor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Oh jemine, ich könnte dich mit Aktenzeichen dazu (positiv wie negativ beschiedene Urteile) sozusagen zuscheißen.
Aber erzähl mir mehr über diesen äußerst seltenen Vorgang.:hail:
Sind halt keine Verkehrsdelikte. :schief:
Äußerst amüsant (Schlüsseldienst & Co. wohl gegoogelt) und ich bin raus, gegen einen Fachanwalt bin ich machtlos.:D
Ich habe darüber tatsächlich schon mit zwei unterschiedlichen Kanzleien Kontakt, die beide unabhängig voneinander von Wucher als Ziel abgeraten haben. Beide waren aus ihrer Erfahrung der Meinung, Wucher komme nur bei offensichtlichem und dreistem Betrug zum tragen. Kann man natürlich von halten was man will, Anwälte sind selten einer Meinung und wenn ich noch zu zwei weiteren gegangen wäre hätte ich vielleicht auch wieder zwei neue Antworten bekommen ....
Sicher sind es keine Verkehrsdelikte und sicher sind meine Beispiele von Google (was ich auch nicht irgendwie anders darstellen wollte, einziger Nachteil, die Urteile sind meist schon älter, aber da dürfte sich bei einem so alten Gesetz nicht viel getan haben...) und ansonsten wurde hier schon zu genüge korrekt ausgeführt, warum §138 hier wohl nicht greift.
Auf wirklich geschehene Urteile zu verweisen hat viel mehr Aussagekraft als persönliche Interpretationen von Gesetzestexten. Zumindest hier in nem Forum von PCGH, wo wohl kaum einer ernsthaft dazu in der Lage ist.
 

PCGH_Phil

Audiophil
Teammitglied
Euch fehlt einfach die richtige kapitalistische Einstellung. Man muss Bitcoins auf die Finanz-Shakren legen um sie durch die tosende Glückseeligkeit des freien Marktes zum Glühen zu bringen. Bündelt diese Kraft dann geistig mit den zwölf göldlichen Strahlen und singet das Mantra: "Private Schulden bringen Banken Zinsen und sind gut für die Wirtschaft!". Und übt euch in Reichi, der Kunst des Selbstwert heischenden Tandanlegens. ;)

Gruß,
Phil
 
Zuletzt bearbeitet:

MaxQ

Schraubenverwechsler(in)
Für mich ist das nur 'ne Frage der Zeit, bis die Blase platzt, die Börse crasht und wir die Hardware hinterhergeworfen bekommen. Sollte das nicht passieren wird's das für mich mit PC-Gaming gewesen sein; denn ich zahle weder >700€ für 'ne Mittelklasse Grafikkarte, noch 500€ oder mehr für 6 Jahre alte gebrauchte Hardware.
 
Oben Unten