• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Profitgier bei Geforce RTX 3060 - Händler heben Preise bereits vor Launch an

Albatros1

Software-Overclocker(in)
UVP hat eigentlich keine Bedeutung. Ist eher ein Marketinginstrument.
Wurde gerne benutzt um dem Kunden den Katalog zu zeigen, boahh da steht 450 als Preis, bei uns 260.
Bei den meisten Waren wird die UVP weit unterboten, da diesen Preis eh keiner bezahlen würde.
 

Dulindor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
gab Zeiten da war Wucher gesetzeswiedrig und wurd mit Pranger bestraft.... Sollte man wieder einführen
Stichwort Ausnutzen oder Zwangslage. Wucher ist ja weiterhin Bestandteil des BGB, nur muss halt auch der Vorsatz vorliegen, wenn du einfach nur ein überteuertes Produkt kaufst und dich da keiner zu zwingt, ist das dein Problem.

Dann machen wir halt keine UVPs mehr sondern VPs.

Resultat: Statt Scalper etabliert sich ein echter Schwarzmarkt denn auf die Grafikkarten mit garantierter VP stehen 6+ Monate Wartezeit.^^

Super für Leute deren Karte gestorben ist und die keine echte Wahl haben nicht zu kaufen - denn die bekommen dann schlicht keine (legale).
PS5 und XBOX sind ja 'quasi VP', klar ist der Wiederverkauf über ebay und co. zu abartigen Preisen (noch) nicht illegal, steht aber hart in der öffentlichen Kritik.
Würde man hier effektiver gegen Botkäufe vorgehen (wozu die Distributoren wohl leider zu wenig Anreiz haben, sie verkaufen die Konsolen ja sowieso und halten sich auch an die Preisvorgaben) hätte man natürlich an der schlechten Verfügbarkeit nichts geändert, aber wenigstens die immense persönliche Bereicherung eingedämmt. Gleichzeitig bekommen auch nicht mehr die Leute eine Konsole, welche die größte Geldbörse haben, sondern jene, die eine neue Konsole wirklich haben wollen (eben solche Fans, die sich Stundenlang vor den Rechner setzen und F5 spammen).

Nvidia hat es ja hier zumindest für die PR versucht, die Preisspirale einzudämmen. Muss man dann bei Release sehen ob es überhaupt was ändert, anscheinend scheint man da nicht genug Druck auf die Händler aufgebaut zu haben oder wollte es auch erst gar nicht (PR halt). Mich persönlich wundert das, da Nvidia kaum etwas davon haben dürfte, wenn Händler das X-Fache der UVP verlangen. Die schlechte Publicity gibt's dann kostenlos dazu.

6+ Monate Wartezeit haben jetzt ja auch schon alle, die nicht den doppelten Preis zahlen wollen. Für jeden der schnell Ersatz braucht, sprich Defekt o.ä. gibt es ja noch den Gebrauchtmarkt. Hier gibt es immer und zu jeder Marktsituation Karten für absurde Preise.
Leute die keine echte Wahl haben als Ersatz zu kaufen sind sowieso extrem wenige und dann muss es auch keine 3080 sein. Egal was man da mit den GPU's macht, es ging ja bis vor ein paar Monaten auch noch mit einer Turing.
 

Gordon-1979

Volt-Modder(in)
hast dir mal die Preise für high end boards angeschaut? Grade die neuen z590 Boards? Die Mainboard Hersteller drehen auch komplett am Rad was die Preise für ihre Flaggschiffe angeht waren es bei z490 um die 500 sind bei z590 1000
Intel ist doch Premium-Marke und dafür wird man auch zur Kasse gebeten.
Der Vorteil man hat die Wahl, AMD oder Intel.
Bei GPUs da gibt es keine Auswahl mehr, alles Teuer.
Da bin ich froh, das meine 1080ti und RX480 im MAC kein ärger machen.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
6+ Monate Wartezeit haben jetzt ja auch schon alle, die nicht den doppelten Preis zahlen wollen.
Klar, nur letztere Option "zahle das doppelte wenn ichs JETZT brauche" würde dann wegfallen bzw. illegal werden.

Ich sehe insgesamt eigentlich (außer für die deren Karten in der Zeit sterben) gar kein Problem wo man son Fass aufmachen müsste. Ich muss mir keine RTX3000 für vierstellige Preise kaufen. Alles cool. Dann ist der Sprung zu RTX4000/RX7000 halt umso größer.:ka:
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Richtig so, im Endeffket zeigt das alles nur, dass die UVP viel zu niedrig angesetzt war. Für die 4000 er Serie kann nV auch die UVPs so ansetzen:

4090 2599 Euro
4080 1499 Euro
4070 999 Euro
4060 699 Euro
4050 399 Euro
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
"Wucher bezeichnet das Angebot einer Leistung zu einer deutlich überhöhten Gegenleistung unter Ausnutzung einer Schwächesituation eines Vertragspartners"

die Leistung ist die Grafikkarte... Die Gegenleistung is der erhöhte Preis.... Die schwächsesituation ist die Verfügbarkeit..... Ende

Du solltest dir das ganze durchlesen:
"Es ist der Marktwert bei Abschluss des Rechtsgeschäfts zugrunde zu legen." - Und der liegt nunmal so hoch.

Da wird man wenig machen können und wie schon gesagt wurde, ist das ein Luxusgut, da kann man dann sowieso fast alles machen. Etwas anderes wäre es, wenn es sich um Lebensmittel, eine Wohnung oder einen Kredit handeln würde.
Richtig so, im Endeffket zeigt das alles nur, dass die UVP viel zu niedrig angesetzt war. Für die 4000 er Serie kann nV auch die UVPs so ansetzen:

4090 2599 Euro
4080 1499 Euro
4070 999 Euro
4060 699 Euro
4050 399 Euro

Und in gut zwei Jahren werden wir dann feststellen, dass das viel zu niedrig angesetzt war.
 

mond702

PC-Selbstbauer(in)
Ohne Zahlen der grossen Shops zb Alternate, Mindfactory, Caseking etc zu kennen, vermute ich, dass auch diese die im schnitt alle 2 jahre stattfindenden neuen graka releases, in ihre Kalkulationen einfliessen lassen. Da man nun keine Möglichkeit hat wie sonst üblich tausende karten zu verkaufen ist man vielleicht schon gezwungen die wenigen dann sehr teuer zu verkaufen um den nötigen umsatz zu machen.. Ausschliesslich Profitgier ist dann vielleicht zu kurz gedacht. Aber das ist nur spekulativ meinerseits.

Die Welt um uns herum ist in jeder Art und Weise auf Profitmaximierung ausgelegt. Wer sich darüber noch wundert, dem ist nicht mehr zu helfen. Profitgier ist kein Schimpfwort sondern standart.

Man sollte sich, solange Mining rentabel ist , und danach siehts wohl erstmal aus, keine Hoffnungen auf Besserung machen. Wäre ich ceo bei zb msi würden meine ingenieure mir die miningfarm des todes bauen und kein chip würde mehr nach "draussen" gelangen...
 

Hofnaerrchen

Freizeitschrauber(in)
Es wird ja niemand dazu gezwungen, die Karten zu den überhöhten Preisen zu kaufen (abgesehen von ein paar wenigen, denen eine alte GPU abgeraucht ist und die nichts anderes mit sich anzufangen wissen). Wäre der Großteil der Menschheit in der Lage konsequent gierige Händler zu boykottieren, würde sich das sehr schnell auch wieder ändern - ist eine ganz einfache Angebots-Nachfrage-Funktion. Mein Mitleid mit Leuten, die unbedingt jetzt eine neue GPU kaufen müssen hält sich jedenfalls stark in Grenzen.
 

onlinetk

Komplett-PC-Aufrüster(in)
UVP hat eigentlich keine Bedeutung. Ist eher ein Marketinginstrument.
Wurde gerne benutzt um dem Kunden den Katalog zu zeigen, boahh da steht 450 als Preis, bei uns 260.
Bei den meisten Waren wird die UVP weit unterboten, da diesen Preis eh keiner bezahlen würde.
War früher wirklich so. Ich habe von 2005-2016 Im Elektronik Fachmarkt gearbeitet und dort gab es KEINEN Release von irgendwas was auch nur annähernd zur UVP angeboten wurde, selbst die so heiligen Apple Produkte wurden unter UVP angeboten. Gerade bei PC Hardware wurden die Preise nur so um die Ohren gehauen.

Es gab mal einen kurzen Zeitraum wo 2TB Platten 60-70€ gekostet haben und durch einen Tsunami durch Produktionsausfälle die Preise sich verdoppelt haben, aber das war nach 2 Monaten durch
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Leute, ihr lebt in einer freien Marktwirtschaft. Angebot und Nachfrage regeln den Preis.
Das ist die Schattenseite wenn mal etwas gefragt und selten ist, dann kostet es halt.

Wettberwerb und Preiskampf habt ihr sonst (wie ich) auch immer mitgenommen.
Das ist dann die gute Seite an dem Ganzen.

Die 2080TI war ohne Konkurrenz und auch entsprechend teuer seiner Zeit...

Man muss entweder bezahlen oder warten, auf das läufts raus, egal wie wir es drehen und wenden....

Man kann ansonsten nur auf Entspannung hoffen und warten....

Ist ja jetzt in jedem Thread sodas für alle Seiten lang die Welt untergeht....
 
Zuletzt bearbeitet:

LarryMcFly

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Schwächesituation DES VERTRAGSPARTNERS.

Wucher wäre es, dir 100€ fürn Kilo Reis abzunehmen wenn du nix mehr zu essen hast. Oder der Heizungsnotdienst wechselt dir ne Brennerdüse und will dafür 2000€ haben. Dann biste in einer Schwächesituation.

Mit Grafikkarten was in unserem Falle reine Konsum-/Luxusgüter sind gibts keinen Wucher. Die können eine RTX3080 auch für 10.000€ anbieten ohne dass es "Wucher" ist.
Wenn man keine Ahnung hat einfach mal...:D

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)​

§ 138 Sittenwidriges Rechtsgeschäft; Wucher​


(1) Ein Rechtsgeschäft, das gegen die guten Sitten verstößt, ist nichtig.
(2) Nichtig ist insbesondere ein Rechtsgeschäft, durch das jemand unter Ausbeutung der Zwangslage, der Unerfahrenheit, des Mangels an Urteilsvermögen oder der erheblichen Willensschwäche eines anderen sich oder einem Dritten für eine Leistung Vermögensvorteile versprechen oder gewähren lässt, die in einem auffälligen Missverhältnis zu der Leistung stehen.

Wenn ich so schaue, wer so alles für Sohnemann/Enkel (und Tochter) Hardware einkauft ohne einen blassen Schimmer, ist der vorliegende Fall (unterstrichen) in so manchem Fall längst erfüllt!
Problem ist nur, das genau diese Unerfahrenen von ihrem "Glück" gar nichts wissen und somit gar keine Zivilklage anstrengen können.
Wo kein Kläger, da kein Richter.
Leider aber muß auch in diesem Falle in den meisten Fällen eine Preissteigerung von nahezu 100% erreicht werden, damit ein Richter bei einer Klage da eine Verurteilung ins Auge fasst.

Du solltest dir das ganze durchlesen:
"Es ist der Marktwert bei Abschluss des Rechtsgeschäfts zugrunde zu legen." - Und der liegt nunmal so hoch.

Da wird man wenig machen können und wie schon gesagt wurde, ist das ein Luxusgut, da kann man dann sowieso fast alles machen. Etwas anderes wäre es, wenn es sich um Lebensmittel, eine Wohnung oder einen Kredit handeln würde.
Tatsächlich ist es unerheblich, welches Gut zu Wucherpreisen vertrieben wird.
Es mag aus Gerechtigkeitsempfinden eine höhere Wertung von Lebensmitteln etc. vorgenommen werden, aber Tatsache ist, das in keinem Gesetzestext so eine direkte Wertung vorgenommen wird.


Wenn NVIDIA & Konsorten schlau sind, vertreiben sie in Zukunft ihre Produkte mit moderatem Preisaufschlag (15%+) komplett selbst und schneiden den Zwischenhändler komplett raus.
Der folgende Aufschrei von diesen, kann man dann noch zu positiver PR ummünzen á la:
"Aufgrund der unfairen und gierigen Preispolitik unserer Partner in Zeiten von Corona, haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, nicht mehr an diese Partner unsere Produkte auszuliefern - dies ist nur im Sinne unserer wichtigsten Partner - dem Kunden." :kuss::rollen:
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
gab Zeiten da war Wucher gesetzeswiedrig und wurd mit Pranger bestraft.... Sollte man wieder einführen
Wucher ist auch heute noch illegal. Man wird halt nur nicht mehr an den Pranger gestellt.

Aber Luxusgüter sind nicht vom Wucherparagraphen betroffen. Jedoch könnte man das Gesetz entsprechend ausweiten und zumindest regulieren, wie hoch der Preis im Vergleich zur vom Hersteller angegebenen UVP sein darf.

Gerade bei Technik, die sehr schnell veraltet ist, wäre das nicht verkehrt.

Wenn man keine Ahnung hat einfach mal...:D

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)​

§ 138 Sittenwidriges Rechtsgeschäft; Wucher​


(1) Ein Rechtsgeschäft, das gegen die guten Sitten verstößt, ist nichtig.
(2) Nichtig ist insbesondere ein Rechtsgeschäft, durch das jemand unter Ausbeutung der Zwangslage, der Unerfahrenheit, des Mangels an Urteilsvermögen oder der erheblichen Willensschwäche eines anderen sich oder einem Dritten für eine Leistung Vermögensvorteile versprechen oder gewähren lässt, die in einem auffälligen Missverhältnis zu der Leistung stehen.
Greift halt hier leider nicht. Zwangslage, Unerfahrenheit, Mangel an Urteilsvermögen ist bei volljährigen Menschen nicht gegeben. Zumindest geht Papa Staat nicht davon aus. Und Kaufverträge, bei denen man mehrere hundert Euro auf den Tisch blättern muss, können - meines Wissens nach - nicht von Minderjährigen abgeschlossen werden.

Beim Onlinekauf sieht es zwar anders aus...aber da gibt es in der Regel nur eine Altersprüfung bei Produkten, die eine klare Altersfreigabe halten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich sags wie es ist, alles geldgierige Arschlöcher die das richtig Ausnutzen um schön Kohle zu scheffeln.
Leider kann man da nichts wirklich tun außer nicht zu kaufen.
Zur Zeit würd ich auch lieber die Händler mit den Grakas totprügeln als eine, für so überzogenen Preise zu kaufen.

Eine Regelung das nicht mehr als 10-20% Aufschlag zur UVP getattet sind müsste her!

Aber es gibt auch zu viele die ungeduldig 1400€ für eine 700€ Grafikkarte zahlen, so wird ja noch bestätigt, das es funktioniert!
Wartet mal die nächste Generation ab, da werden wir uns beim Preis noch umschaun wenn dass salonfähig wird!
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Freie Marktwirtschaft heißt nicht nur, dass der Händler verlangen kann was er will, sondern auch, dass Nvidia sich aussuchen kann wen sie beliefern und wen nicht.

Die gleichen Händler sind dann wieder diejenigen die rumheulen, wenn Nvidia in Zukunft Exklusivverträge mit Amazon, oder Konzernen wie der Metro Gruppe schließt und der arme deutsche Mittelstand von den fiesen Konzernen benachteiligt wird.

Als Beispiel sei die Produktseite der 3000er Serie bei Nvidia genannt

Zustand in den ersten zwei Monaten nach Release:
Firmen wie NBB, Alternate und andere wurden als Partner gelistet und verlinkt, auch wenn es dort dann keine Karten zu kaufen gab.

Zustand heute:
Alle Partner entfernt.


Als nächstes sollte man in den Shop klicken:

Man sieht eine ASUS DUAL-RTX3070-8G für 621€. (ok, +100€ Custom Design, lol)
Man klickt auf Verfügbarkeit prüfen bekommt dann immer noch 621 und Caseking angezeigt (Beweisbild unten)
Aber wenn man es anklickt, werden bei Caseking 785€ aufgerufen.
Ok, nicht lieferbar, aber das sieht trotzdem ganz schlecht aus.


Hier gibt es wohl in der Tat die Art von Preismissverständnis aus der sich die Händler nicht rausreden werden können. Diese zwei Anzeichen auf der Nvidia Seite interpretieren ich so, dass der schwarze Peter für die Preise bei den Händlern landen wird und Nvidia vor hat sich vom Mob dafür feiern zu lassen, dass sie die Händler vor die Tür setzen. Letzte Woche hat Nvidia klar formuliert, dass sie sich UVPs wünschen, jetzt sehen sie was sie von ihren "Partnern" bekommen. Die Reaktion wird nicht ausbleiben.


Auf dem amerikanischen Markt hat es schon den Satz heiße Ohren scheinbar schon gegeben. Newegg und Microcenter mögen nicht liefern können, aber Preise die der Shop für viele Modelle kommuniziert, wurden einer radikalen Preiskur unterzogen.
 

Anhänge

  • cashking.jpg
    cashking.jpg
    32,8 KB · Aufrufe: 59

Dulindor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Leute, ihr lebt in einer freien Marktwirtschaft. Angebot und Nachfrage regeln den Preis.
Das ist die Schattenseite wenn mal etwas gefragt und selten ist, dann kostet es halt.
Soziale Marktwirtschaft, zumindest was uns hier in DE betrifft und mMn auch gut so ist.
So selten ist die Hardware ja gar nicht, aber der potentielle Profit durch explodierende Kryptowährungen macht quasi Gold draus.
Selbst beim ersten großen Mininghype haben sich die Händler nicht getraut durch die Bank weg das doppelte! der UVP zu verlangen und trotzdem wird die Ware mehr oder weniger gekauft (die fürs Mining nicht ganz so interessanten Karten 3070/90 sind schon auf Lager bei normalen Händlern zu bekommen, 3060ti/80 kann man völlig vergessen). 2018 kam nach dem Hype Turing und hat die Preise mächtig angezogen, das gleiche Spiel könnte uns jetzt mit der nächsten Gen, dem nächsten Refresh wieder drohen.

Klar kann ich mich jetzt zurücklehnen und sagen: "Sollen die Idioten doch ihre überteuerten GPU's kaufen, ich warte bis es sich wieder beruhigt hat", aber wenn mir morgen meine Graka abraucht bin ich ganz schnell auch einer der Idioten, der sich mit den Minern um ein bezahlbares Stück Technik prügelt.
Gerade in Zeiten der Pandemie wäre eine stärkere Einflussnahme auf den Preis wünschenswert gewesen, dass muss ja nicht gleich der Staat sein, reicht ja schon wenn wenigstens der erste Schwall zum Release zur UVP über die Bühne geht. Damit hätte man wenigstens die (illusorische) Möglichkeit was abzubekommen, aber nicht mal das scheint Nvidia realisieren zu können.

Hardware für den schmalen Euro ist wichtig, da ist seit der Rx580 sowieso zu wenig passiert und meine Befürchtung ist, dass sich die Sparte PCGaming für die nähere Zeit aus dem Einsteigersegment komplett abmeldet.
Nachwuchs ist wichtig, sonst geht's uns irgendwann wie Märklin. Ich würde gerne auch in Zukunft nicht nur noch Konsolenports spielen.

Wenn ich so schaue, wer so alles für Sohnemann/Enkel (und Tochter) Hardware einkauft ohne einen blassen Schimmer, ist der vorliegende Fall (unterstrichen) in so manchem Fall längst erfüllt!
Problem ist nur, das genau diese Unerfahrenen von ihrem "Glück" gar nichts wissen und somit gar keine Zivilklage anstrengen können.
Wo kein Kläger, da kein Richter.
Sorry, aber das ist so nicht richtig. Wer die Möglichkeit hat, über das Internet einen Kauf abzuwickeln, der kann sich auch über UVP's usw. informieren.
Wucher wird extrem selten in Deutschland von der Anklage angestrebt und noch viel seltener abgeurteilt, weil es dabei immer um Vorsatz geht. Das heißt, der Verkäufer muss sich bewusst sein, dass er gerade jemanden gehörig aufs Kreuz legt, indem er aus persönlichen Schwächen seines Kunden einen Nutzen zieht (beispielsweise, weil der Kunde extrem einfältig ist, etwa beim Down-Syndrom). Bei einem anonymen Verkauf übers Internet ist Wucher quasi nicht möglich außer Absatz (1) trifft zu, also "gegen die guten Sitten" und naja darunter fällt keine ernsthafte Transaktion.

Interpretieren vom BGB ist ohne das nötige Fachwissen nicht wirklich zu empfehlen (viele Begriffe haben auf juristischer Ebene eine gänzlich andere Bedeutung als im normalen Sprachgebrauch).
Mein Tipp: Einfach mal nach wirklich erfolgreichen Prozessen zum Thema Wucher gucken, so Sachen wie Schlüsseldienst oder Pachtverträge sind da häufig dabei und selbst hier wird die Anklage oft abgewiesen.

Tatsächlich ist es unerheblich, welches Gut zu Wucherpreisen vertrieben wird.
Es mag aus Gerechtigkeitsempfinden eine höhere Wertung von Lebensmitteln etc. vorgenommen werden, aber Tatsache ist, das in keinem Gesetzestext so eine direkte Wertung vorgenommen wird.


Wenn NVIDIA & Konsorten schlau sind, vertreiben sie in Zukunft ihre Produkte mit moderatem Preisaufschlag (15%+) komplett selbst und schneiden den Zwischenhändler komplett raus.
Ist richtig, auch mit meinem Lambo kann ich Wuchergeschäfte betreiben (zumindest theoretisch).
Trotzdem ist der Punkt mit dem Marktwert korrekt, wenn eine RTX3080 nie für unter 1000€ verkauft wird, brauchst du vor 2-3k gar nicht an Wucher zu denken, auch unabhängig von den subjektiven Kriterien für Wucher.

Wundert mich sowieso, dass Nvidia und AMD nicht schon längst die Zwischenhändler weitestgehend eliminiert haben. Kommt vielleicht noch, oder es ist einfach zu viel Aufwand.
 

Albatros1

Software-Overclocker(in)
Dann setzt man eben die UVP höher. Dieser Wert ist fiktiv und hat mit der Ware wenig zu tun. Man kann die UVP für eine 3090 auch auf 4000 setzen. Dann ist der Händler fein raus.
 

DaCrazyP

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wir Deutschen leben doch in einer Neidgesellschaft. Zumindest hört man es oft so.
Die Kunden der einschlägigen Onlineshops sollten einfach mal die Namen der Geschäftsführer googlen, dann würden sie vielleicht auch überlegen, ob sie xxx€ mehr zahlen wollen und sich der Geschäftsführer Sportwagen Nr. X leisten kann.
Die einen müssen eben mehr für ihr Geld arbeiten, die anderen weniger.
Das spiegelt sich auch im Mining wider.
 

Blueline56

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die sollen meintetwegen 1000€ für ne RTX 3060 verlangen, wer die überhöhten Preise mitmacht und trotzdem kauft, soll dann gleich richtig bluten, dummheit gehört bestraft. Ja hobby ist teuer und man legt gerne auch mal einen Euro mehr hin, aber was da im Fahrwasser von Corona und Minner gerade abgeht, ist schlichtweg unverschämt. Von daher, kein Verständnis für solche Händler, aber auch kein Verständnis für Käufer, die dies mitmachen und mit ihren Kauf unterstützen und letztendlich damit erst ermöglichen, daß die Händler so an der Preisschraube drehen.
 

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
hast dir mal die Preise für high end boards angeschaut? Grade die neuen z590 Boards? Die Mainboard Hersteller drehen auch komplett am Rad was die Preise für ihre Flaggschiffe angeht waren es bei z490 um die 500 sind bei z590 1000
Niemand braucht ein solches Mainboard...... Gerade bei Maiboards wird soviel sinnloser Pseudofeaturemüll und RGB draufgepackt um diese Idiotenpreise zu rechtfertigen. Komischerweise kriegt es kein Hersteller hin stattdessen mal einen wirklich guten Soundchip zu verbauen. Da mit den Streamern und Influencern halt auch wieder viele Unbedarfte ins Thema PC eingestiegen sind, kann man denen auch jeden Müll verkaufen. Schreibt man Gaming oder Streaming drauf und zack kaufen es diese Einzeller. Denkt halt jeder die Karriere von Zuhause aus ist in greifbarer Nähe. Wir brauchen nicht noch mehr "Content" Creators.

99,9% aller Pc User brauchen maximal nen Mb für 150 Euro. Drüber ist nur E Peen.

Hier wurde auch schon wieder erwähnt "Warte ich halt auf die 4000er\7000er.......wie kommt man zu der Annahme das die bezahlbar und verfügbar wird? Die Scalper, Miner, Händler und Lederjacke haben doch gerallt das viel mehr drin ist. Der Markt hat sich also gewandelt. Die 4080 wird UVP für 1000+ kommen. Straßenpreis dann 1500 bis 2000. Der Ganze Halbleitermarkt steht momentan unter Spannung. Da wirdsn großen Crash geben, dann lange Dürre, dann wirds besser.
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
PCGH kann eigentlich zu machen. In Zukunft wird es keine PC Gamer mehr geben. Denn die GPUs werden weiter im Preis steigen. Der Bitcoin steigt und steigt und es gibt weltweit bald mehr GPUs die minen als 3D berechnen.
AMD hat selber gesagt, dass Sie an einem PS5 Chip mehr verdienen als an einem 6900X Chip. Moment mal!
PS5 = 400 Euro , 6900X = 1400 Euro
Und trotzdem macht AMd am PS5 Chip mehr Gewinn.

Traurig aber wahr... AMD hat angekündigt weniger GPUs und Zen3 mit 12 und 16 Kernen zu bauen, dafür mehr Konsolen Chips.

PC Gaming ist tot. Schuld sind die Miner....
 

Daggy82

PC-Selbstbauer(in)
Vollkommen legitim was die Shops da machen. Wer es sich nicht leisten kann/will, der soll es halt lassen und keine kaufen.
Ich selbst habe durch die ein oder andere Beziehung schon GPU´s, egal ob Nvidia oder AMD bekommen und die sehr lukrativ gewinnbringend veräußert, Was ist denn daran verwerflich und warum regen sich alle über sowas auf?
Also wenn ich sehe das ich eine 3080 z.B. für 1200€ anbiete und keine 24 Stunden später einer hier an der Haustür steht und eine abholt, dann sind doch die Preise gar nicht sooo hoch bekommt man das Gefühl.
Ich selbst würde niemals so viel für eine GPU zahlen, aber den meisten Leuten scheint es ja wenig bis gar nichts auszumachen.
Ich selbst musste ja auch in diesen Apfel beißen als ich meinen 5900X haben wollte, da hab ich auch weit über UVP gezahlt weil ich ihn unbedingt haben wollte, da kann ich mich doch nicht hinstellen und permanent jammern, is halt so, punkt. Ich wollte ihn haben, also gab ich den aufgerufenen Preis gezahlt, ich hätte es doch auch einfach lassen können.

Ich verstehe das permanente Gejammer und Geflenne nicht.

Das soll jetzt kein Angriff auf einzelne oder bestimmte Personen sein, das ist nur meine ganz persönliche Meinung zur Gesamtsituation.
PC Gaming ist tot. Schuld sind die Miner....
Schwachsinn!!!

Karten usw. gibt es mehr als genug. Brauchst nur in die Marktplätze der Republik zu schauen, sind ja eine Menge Karten am Start. Da steht es dir und jedem anderen doch frei einen Verkäufer zu kontaktieren und eine zu kaufen oder es halt zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andrej

Software-Overclocker(in)
Vielleicht sollten Amd und Nvidia die Preise für Grafikkarten einfach absolut absurd machen, denn diese Schürfer werden doch jeden Preis zahlen oder Nvidia und Amd werden sie so in den Ruin treiben!
RTX 3090 für 10000$
RTX 3080 für 8000$
RTX 3070 für 6000$
RTX 3060 für 4000$
Usw.

Denn normale Menschen werden doch so oder so nicht an die Karten kommen, solange sich das Schürfen lohnt!
 

facopse

PC-Selbstbauer(in)
Bis vor einem dreiviertel Jahr habe ich noch mit einem i7-930 und einer GTX 970 gezockt. Ging in 1080p (fast) alles wunderbar.
Gerade in einem Gaming Forum gehe ich mal davon aus, dass hier niemand eine RTX 3xxx wirklich braucht, sondern einfach nur haben will. Anstatt anderen Gier vorzuwerfen, wie wäre es mal damit, sich selbst in Bescheidenheit und Geduld zu üben?
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Bis vor einem dreiviertel Jahr habe ich noch mit einem i7-930 und einer GTX 970 gezockt. Ging in 1080p (fast) alles wunderbar.
Gerade in einem Gaming Forum gehe ich mal davon aus, dass hier niemand eine RTX 3xxx wirklich braucht, sondern einfach nur haben will. Anstatt anderen Gier vorzuwerfen, wie wäre es mal damit, sich selbst in Bescheidenheit und Geduld zu üben?
True. Viele haben sich halt über die Jahre 4K, 144Hz und all den Kram andrehen lassen, oder wollen zwanghaft alles nach rechts drehen. Wer meint das alles zu brauchen muss halt dafür bluten. Ist echt eine gute Zeit mal nachzudenken was man wirklich brauch, und was nicht.
 

Phone

Komplett-PC-Käufer(in)
Was hier wieder an klugen Menschen versammelt ist und jeder hat ne andere Meinung.
Und wenn sich nen Haufen Menschen streiten gibt es wohl kein richtig oder falsch und jeder darf für sich entscheiden was gerade richtig ist.

Für mich... Nutzen die Händler den Käufer aus obwohl der Hersteller etwas anderes verlangt.
Hier geht es auch nicht um Angebote und Nachfrage... Es heißt GRAFIKKARTE und nicht Mining Tool 1.0
Das Produkt wurde nicht dafür gemacht, wird zweckentfremdet und der Kunde der das Produkt im eigentlichen Sinne nutzen möchte kann es nicht.

Wer kauft ist selber schuld und das hat nichts mit "nicht kaufen können" oder "zu arm" zutun.
Die Problem mit den Minern werden noch ein zwei Jahre bestehen bleiben aber ab einen gewissen Punkt haben auch die ein Problem...und das wird der Strom und kosten nutzen sein.

Um das Mining lohnenswert zu halten müssen Sie immer mehr oder immer bessere Hardware kaufen und die zieht aus Erfahrung immer mehr Strom als weniger.
Ab einen gewissen Punkt haben sie durch Strom und Hardware so hohe Fixkosten das es sich nicht mehr lohnt weil die ausbeute mit der Zeit sinkt.
 

geist4711

Software-Overclocker(in)
diese ganze sache mit den GPU-preisen etc zeigt mir deutlichst, das ich mit meiner entscheidung bei 1080p zu bleiben, dafür 'nur' eine 5700x zu nehmen, und raytracing noch aus zu klammern, gold richtig lag.

ich kann noch lange waerten bis ich eine stärkere grafikkarte bräuchte, zumal es dazu ja auch die entsprechend interessanten spiele braucht.
genau da sehe ich aber nichts was mich anspricht und die älteren sind alle gut zu spielen mit meiner hardware.

allerdings sind die preise schon seit jahren abnormal hoch und grade die neueste gen nurnoch völlig überhoben.
 

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
Ich bleibe dabei, wer mehr als 250 Euro für eine high bis mid end GPU ausgibt hat völlig den Bezug zur Realität verloren. High bis mid end haben jahrelang um die 250 Euro gekostet. Mehr ist es auch nicht wert. Es sind immer noch consumer GPUs, welche reine Unterhaltungselektronik sind und keine Render oder Mining Prozessoren. Wenn eine Spiele Konsole um die 300 bis 400 Euro kostet, kann keine mid bis high end gpu mehr als 300 bis 400 Euro kosten. So einfach ist das.

Die Preise für TVs sind auch einfach ein absoluter Witz. 1300 Euro wird heute irgendwie als normal angesehn für ein Fernseher.
 

Blackfirehawk

Freizeitschrauber(in)
Naja selbst gebrauchte Karten mit ähnlicher Leistung wie die 3060 kosten zur Zeit 500-600€ auf dem gebraucht markt (1080ti/2070s/rx5700xt)

Und die Leute suchen diese Karten auf eBay Kleinanzeigen am liebsten direkt im 10er Pack

Von der 3060 hört man jetzt schon das sie ne ähnlich gute miningleistung wie die 3060ti/3070 hat.. und die Leute sind sich auch nicht zu fein auf Laptops mit 3060ern zu Minen (nicht zu bekommen)
Auch hab ich hier schon Gerüchte gelesen das die Miner bereit sind bereits ab Werk fast 700dollar für ne 3060 zu zahlen..

Also das mit der Verfügbarkeit kann man direkt vergessen.. die Miner warten nur drauf
 

LarryMcFly

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Sorry, aber das ist so nicht richtig. Wer die Möglichkeit hat, über das Internet einen Kauf abzuwickeln, der kann sich auch über UVP's usw. informieren.
Wucher wird extrem selten in Deutschland von der Anklage angestrebt und noch viel seltener abgeurteilt, weil es dabei immer um Vorsatz geht.
Oh jemine, ich könnte dich mit Aktenzeichen dazu (positiv wie negativ beschiedene Urteile) sozusagen zuscheißen.
Aber erzähl mir mehr über diesen äußerst seltenen Vorgang.:hail:
Sind halt keine Verkehrsdelikte. :schief:
Äußerst amüsant (Schlüsseldienst & Co. wohl gegoogelt) und ich bin raus, gegen einen Fachanwalt bin ich machtlos.:D
 

A_Edelstoff

Komplett-PC-Käufer(in)
Der ganze Weiterverkauf der Grafikkarten auf Ebay, … sollte für die aktuellen Grafikkarten verboten werden. Das würde schon etwas helfen. Dann kauft nur der, wer auch was braucht und nicht aus Profit.
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Vielleicht sollten Amd und Nvidia die Preise für Grafikkarten einfach absolut absurd machen, denn diese Schürfer werden doch jeden Preis zahlen oder Nvidia und Amd werden sie so in den Ruin treiben!
RTX 3090 für 10000$
RTX 3080 für 8000$
RTX 3070 für 6000$
RTX 3060 für 4000$
Usw.

Denn normale Menschen werden doch so oder so nicht an die Karten kommen, solange sich das Schürfen lohnt!
Macht Sinn, denn diese Karten zum Spielen zu verwenden ist Verschwendung, wenn man damit minen kann.
 
Oben Unten