• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Playstation 5: Kein Support für zusätzliche SSDs zum Launch, betont Sony

Julian K

PC-Selbstbauer(in)

Die Dinger sind 7 GB/s schnell, also schneller wie die PS5 SSD (5,5 GB/s).
Genauso wie z.Bsp. die Samsung 980 Pro kannst Du davon ausgehen dass die Zertifizierung nur mehr eine bürokratische Hürde ist.

Das ist aber eben weit entfernt von Deiner Aussage, dass es schon tatsächlich offiziell von Sony zertifizierte SSDs geben würde. Dann gib wenigstens zu, dass Du da Schmarrn geredet hast. Vor allem, wenn man dazu betrachtet, dass Du diese faktisch falsche Aussage dazu verwendest, zu behaupten, dass es daran nicht liegen könne.

So ist Deine ursprüngliche Aussage einfach von vorne bis hinten falsch.
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Es geht um die Logik ...was reitet sony das sie es nicht unterstützen Punkt aber man kann eben auch Blinder fanboy sein und alles in den Himmeloben und offensichtliche Fehler ignorieren anstatt Kritik zuzulassen!
Ich war Jahre lang zb Nvidia fan und sage ohne mit der Wimperzuzuken: was zum Geier hat Nvidia sich bei 8giga vram gedacht und das ist Bullshit!
punkt weil ich eben nicht gebunden und blind bin!

Es ist ne Konsole für den TV, das reitet Sony... Ende aus Micky Maus. Schön wäre's es gewesen, ist aber eben nicht so und wurde auch nicht beworben. Kommt mit klar oder lasst es und kauft die Konkurrenz oder bleibt beim PC.
Meine Klobürste passt ja leider auch nicht in meinem Mund um damit Zähne zu putzen, ob sie auch Borsten hat...:ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

Iconoclast

BIOS-Overclocker(in)
Hät ich auch so gemacht.
Wenn man sich mal anschaut, wie extrem schnell Quick Resume auf der Series X schon ist und wie schnell SSDs generell sind, dann halte ich diesen ganzen Kram von Sony für einen totalen Griff ins Klo. Das wird ähnlich wie bei Cell damals werden. 1-2 Spiele ziehen ein bisschen nutzen draus und 98% der Spiele laufen auf der Series X besser, weil die einfach mehr Power hat. Zu PS3/Xbox360 Zeiten war die Xbox auch in nahezu jedem Spiel besser, trotz tollem Cell von Sony.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Das ist aber eben weit entfernt von Deiner Aussage, dass es schon tatsächlich offiziell von Sony zertifizierte SSDs geben würde. Dann gib wenigstens zu, dass Du da Schmarrn geredet hast. Vor allem, wenn man dazu betrachtet, dass Du diese faktisch falsche Aussage dazu verwendest, zu behaupten, dass es daran nicht liegen könne.

So ist Deine ursprüngliche Aussage einfach von vorne bis hinten falsch.
Ich bin ursprügnlich davon ausgegangen dass sie bereits zertifiziert wurden, da man überall von "PS5 SSD's" gesprochen hat.
Die Zertifizierung dieser SSD's ist nur mehr eine Frage der Zeit, diese SSD's sind eine ganze Ecke schneller wie die PS5 SSD.
Kein Grund so direkt zu werden.
 

elmobank

Software-Overclocker(in)
Also ich muss ehrlich sagen, dass dieses Verhalten von Sony doch etwas überschaubar ist....
Die Hardware steht nun jetzt nicht seit gestern fest, damit hätte man schon die SSDs testen können, die auf dem Markt sind, bzw. entsprechende Testprodukte seitens der Hersteller anfordern können, die in den nächsten paar Wochen auf den Markt kommen.

Ich kann verstehen, dass die "Die best mögliche Performance" bieten wollen, die möglich ist, trotzdem gibt es keine Garantie, dass nicht ein Kunde doch eine langsamere SSD verbaut, eifnach weil ihm die anderen zu teuer sind. Aber jetzt einfach den Slot zu deaktivieren ist schon sehr sportlich - nennt sich Bevormundung von Kunden.
Ich würde eher begrüßen, wenn ein interner Test abläuft und die SSD geprüft wird, sollte festgestellt werden, dass die Transferraten zu niedrig sind, sollte ein entsprechendes Feld aufgehen, wo man dies dann bestätigen kann, dass man dies zur Kenntnis nimmt und entsprechende Ladezeiten dann akzeptiert.

Schon wäre man aus diesem Punkt seitens der Hersteller raus und man muss den Slot nicht deaktivieren.

Das sage ich als Besteller einer PS5 - kein X Box oder Sony Fan, sondern einfach ein normaler Nutzer, den dieses Verhalte doch sehr aufregt.

Zu den Mutmaßungen des Platzes möchte ich nur erwähnen, dass der Titel Miles Morales einzeln nur ~50GB benötigt, wenn man aber zusätzlich sich die Limited Edition mit der aufgehübschten Version von Spider Man gönnt, dann sind wir bei insgesamt ~100GB Datenvolumen - zur Erinnerung: Es sind damit 2 Spiele.

Nicht desto trotz regt mich das Verhalten von Sony doch etwas auf.
 

Julian K

PC-Selbstbauer(in)
Wenn man sich mal anschaut, wie extrem schnell Quick Resume auf der Series X schon ist und wie schnell SSDs generell sind, dann halte ich diesen ganzen Kram von Sony für einen totalen Griff ins Klo. Das wird ähnlich wie bei Cell damals werden. 1-2 Spiele ziehen ein bisschen nutzen draus und 98% der Spiele laufen auf der Series X besser, weil die einfach mehr Power hat. Zu PS3/Xbox360 Zeiten war die Xbox auch in nahezu jedem Spiel besser, trotz tollem Cell von Sony.
Das kannst Du doch nicht ernsthaft miteinander vergleichen! Der Cell war deutlich schneller, nur war es eben auch immens kompliziert dafür zu programmieren. Die GPU konnte bei der 360 mehr und es kamen allgemein deutlich unterschiedliche Hardware-Konstellationen zusammen, da war nichts dem anderen auch nur ähnlich.
Jetzt ist das doch ein ganz anderes Szenario, beide verbauen relativ aktuelle etwas angepasste AMD-PC-Hardware der gleichen Generationen. MS mehr CUs, Sony mehr Takt (grundsätzlich aber natürlich MS schneller). Die Unterschiede bei den CPUs wird absolut vernachlässigbar sein. RAM? Da wird man sehen müssen ob die Aufteilung und damit teils schnellere Leistung der Xbox besser ist oder die einfachere Programmierung für Sonys immer gleich schnellen RAM aufgeht.
Was bleibt denn groß? Natürlich die I/O-Fähigkeiten und eben die SSD, bei der Sony deutlich voraus ist. Natürlich wird der Vorteil fast nur bei Firstparty-Spielen zu sehen sein, aber dennoch ist er ja da und Sonys Firstparty-Entwickler haben schon häufiger gezeigt, was sie aus der jeweiligen Konsole herausholen können.
 

Iconoclast

BIOS-Overclocker(in)
Das kannst Du doch nicht ernsthaft miteinander vergleichen! Der Cell war deutlich schneller, nur war es eben auch immens kompliziert dafür zu programmieren. Die GPU konnte bei der 360 mehr und es kamen allgemein deutlich unterschiedliche Hardware-Konstellationen zusammen, da war nichts dem anderen auch nur ähnlich.
Jetzt ist das doch ein ganz anderes Szenario, beide verbauen relativ aktuelle etwas angepasste AMD-PC-Hardware der gleichen Generationen. MS mehr CUs, Sony mehr Takt (grundsätzlich aber natürlich MS schneller). Die Unterschiede bei den CPUs wird absolut vernachlässigbar sein. RAM? Da wird man sehen müssen ob die Aufteilung und damit teils schnellere Leistung der Xbox besser ist oder die einfachere Programmierung für Sonys immer gleich schnellen RAM aufgeht.
Was bleibt denn groß? Natürlich die I/O-Fähigkeiten und eben die SSD, bei der Sony deutlich voraus ist. Natürlich wird der Vorteil fast nur bei Firstparty-Spielen zu sehen sein, aber dennoch ist er ja da und Sonys Firstparty-Entwickler haben schon häufiger gezeigt, was sie aus der jeweiligen Konsole herausholen können.
Sage ich ja, First Party Spiele werden daraus ihren nutzen ziehen, aber dann nehme ich lieber die Mehrpower der Xbox mit, mit der der ganze Rest dann besser läuft. Da nehme ich dann 1-2 Sekunden mehr Ladezeit in Anspruch, wenn es denn überhaupt so weit kommen wird und habe dafür aber eine höhere Auflösung und FPS. Geht ja bei AC Valhalla schon los. Auf der PS5 sind da schon kein natives 4k und 60FPS möglich. Auf dem PC und der Xbox schon.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Im Übrigen

Die Dinger sind 7 GB/s schnell, also schneller wie die PS5 SSD (5,5 GB/s).
Genauso wie z.Bsp. die Samsung 980 Pro kannst Du davon ausgehen dass die Zertifizierung nur mehr eine bürokratische Hürde ist.
Wenn dem so wäre stellt sich wohl eher die Frage warum es zum Launch noch keine geben wird, obwohl diese ja schon eine Weile verfügbar sind?! Diese Tatsache spricht wohl eher gegen deine These, dass das so einfach ist bzw., dass überhaupt schon welche verfügbar sind.

MfG
Wenn man sich mal anschaut, wie extrem schnell Quick Resume auf der Series X schon ist und wie schnell SSDs generell sind, dann halte ich diesen ganzen Kram von Sony für einen totalen Griff ins Klo. Das wird ähnlich wie bei Cell damals werden. 1-2 Spiele ziehen ein bisschen nutzen draus und 98% der Spiele laufen auf der Series X besser, weil die einfach mehr Power hat. Zu PS3/Xbox360 Zeiten war die Xbox auch in nahezu jedem Spiel besser, trotz tollem Cell von Sony.
Zumindestens führt es wohl aktuell dazu, dass man eben nicht auf dem Freimarkt einfach eine SSD erweitern kann, dass SSDs mit diesem speziellen Anforderungen noch nicht gibt. Die Frage ist auch, wird es sie in der Form jemals geben oder aber wird man Abstriche in Kauf nehmen müssen, siehe höhere Preise?

MfG
 

D3N$0

BIOS-Overclocker(in)
Was passiert eigentlich wenn ich eine nicht zertifizierte Platte in die Konsole schraube? Wird das via Hardware ID abgefragt?
 

Julian K

PC-Selbstbauer(in)
Sage ich ja, First Party Spiele werden daraus ihren nutzen ziehen, aber dann nehme ich lieber die Mehrpower der Xbox mit, mit der der ganze Rest dann besser läuft. Da nehme ich dann 1-2 Sekunden mehr Ladezeit in Anspruch, wenn es denn überhaupt so weit kommen wird und habe dafür aber eine höhere Auflösung und FPS. Geht ja bei AC Valhalla schon los. Auf der PS5 sind da schon kein natives 4k und 60FPS möglich. Auf dem PC und der Xbox schon.
Das ist natürlich Deine Entscheidung und ich kann sie auch ein Stück nachvollziehen. Ich für meinen Teil nehme lieber die PS5-Spiele mit und spiele die MS-Spiele am PC (der auch zusätzlich an meinen TV angeschlossen ist). :)
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Ich hoffe die Gerüchte stimmen und heute fällt auch das Playstation Embargo. Wäre nett mal wieder was Positives zu hören... :-D
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Im Übrigen

Wenn dem so wäre stellt sich wohl eher die Frage warum es zum Launch noch keine geben wird, obwohl diese ja schon eine Weile verfügbar sind?! Diese Tatsache spricht wohl eher gegen deine These, dass das so einfach ist bzw., dass überhaupt schon welche verfügbar sind.
Glaube die Dinger sind noch nicht ganz erschienen.
Sowohl diese wie auch das Samsung 980 Pro erfüllen ja die Anforderungen von Sony, daher glaube ich dass wir sehr bald eine offizielle Zertifizierung sehen werden.
 

criss vaughn

Volt-Modder(in)
Da das bei mir mit der Playstation noch ein wenig dauern wird (Danke Walmart :ugly:), kann ich es verschmerzen.
Wirklich kundenorientiert ist die Politik im Moment aber nicht ..
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Was passiert eigentlich wenn ich eine nicht zertifizierte Platte in die Konsole schraube? Wird das via Hardware ID abgefragt?
Dann wirst du verhaftet und musst in Sonys Silizium Minen arbeiten. :D

Mal im Ernst, ist eine gute Frage. Sony würde sich jedenfalls kein Gefallen tun wenn sie dort an der Stelle Wildwuchs zuließen. Ist ja schließlich kein PC sondern immer noch eine Konsole.;-)

MfG
 

Govego

Software-Overclocker(in)
Wirklich schöner Artikel:
Ganz oben ein Promobild der PS5 mit dem Slogan "Play has no limits". Im Text geht es aber um die Begrenzung von Speicher und deren Kompatibilität.
Ist der sarkastische Seitenhieb bewusst gewählt oder Zufall? :devil:
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Wobei ja 1440p Monitore von dem Verein auch nicht untersrtützt werden, warum auch immer....

Es ist eben eine weitere Auflösung, die man in den Spielen überprüfen müßte. Es ist eben ärgerlich, dass sie nur von 1080p hochskalieren, statt als Alternative anzubieten von 4K herunter zu skalieren.

Schön ists zwar nicht mit der Festplatte, aber was habt ihr immer mit euren 1440p Monitoren. Es ist eine Spiele Konsole für den Fernseher...:stupid:

Steht irgendwo geschrieben, dass die PS5 nur mit Fernsehern verwendet werden darf?

Es gibt etliche, die den Fernseher abgeschafft haben. Ich habe auch nur noch eine alte Röhrenglotze rumstehen, die außer Betrieb ist, mein 31,5" 4K Monitor ist heute für alles zuständig (neben dem 8,4" Tablet). Für einen 75" Fernseher ist meine Bude einfach zu klein und darunter ergibt es auch nur wenig Sinn. Anderen deshalb den Vogel zu zeigen ist zeugt nicht nur von deiner Ignoranz, sondern auch noch von Unverschämtheit.
 

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
Was passiert eigentlich wenn ich eine nicht zertifizierte Platte in die Konsole schraube? Wird das via Hardware ID abgefragt?
Der port wurde von Sony auf weiteres gesperrt. Er steht der Konsole nicht zur Verfügung.. bis Sony ihn per Update freischaltet.
Möglich das sie dem System dann auch ne whitelist einimpfen welche SSDs zu akzeptieren sind.
 

Kosi

Komplett-PC-Käufer(in)
Was ist daran so schwer zu verstehen, das auch ein WQHD an der Xbox ein Fail ist, weil das volle Potential selten ausgeschöpft wird. Kauft euch einen 4K Monitor oder einen TV und hört auf zu heulen. Euer Mimimi ist ja kaum zu ertragen. Vor allem die sich hier zu Wort melden wollten sich eh keine PS5 kaufen....
In was für einer Realität lebst du bitte?^^ WHQD ist also nen Fail bei der Xbox, weil sich die Spieler darüber freuen und es Leute gibt, die die Xbox an ihren 1440p/144Hz Monitor hängen? Nur weil du es nicht machst, heißt es nicht, dass es andere nicht gern tun würden.
An den negativen Kommentaren dazu, sieht man wohl, dass einige das Feature gern gehabt hätten.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Möglich das sie dem System dann auch ne whitelist einimpfen welche SSDs zu akzeptieren sind.

Das ist eben die große Frage. So eine Whitelist müßte gut gepflegt werden, was später, wenn die meisten SSDs so schnell sind, in extreme Arbeit ausarten. Die Kundenfreundliche Lösung wäre es alle SSDs freizugeben und bei ungeprüften SSDs eine Warnung auszugeben, dass das eventuell zu Problem führen kann. Somit könnte man auch nicht taugliche SSDs für Spiele verwenden, die die Vorteile der PS5 nicht nutzen (und das werden wohl eine Menge sein).
 

Julian K

PC-Selbstbauer(in)
So eine Whitelist müßte gut gepflegt werden, was später, wenn die meisten SSDs so schnell sind, in extreme Arbeit ausarten. Die Kundenfreundliche Lösung wäre es alle SSDs freizugeben und bei ungeprüften SSDs eine Warnung auszugeben, dass das eventuell zu Problem führen kann.
Widerspricht sich das nicht ein wenig? Der Aufwand der Prüfungen wäre doch der Gleiche, ob nun Whitelist oder Warnung bei ungeprüfter SSD?
Glaube da wäre es weit simpler SSDs, die nicht lizensiert sind, von vornherein auszuschließen, also eben das Whitelist-Modell. Ich denke man würde sonst eine Menge unnötiger Support-Anfragen provozieren (auch viel zusätzlicher Aufwand. ;) ).
Kann mir auch nicht vorstellen, dass Sony den Port einfach "für alle" SSDs freigibt, dann hätte man auch den PS4-Controller für PS5-Spiele freigeben können, die die Features des DualSense nicht nutzen. Glaube da wird Sony bei der SSD dann nicht anders verfahren, vor allem weil sie das auch seit dem Deepdive mit Cerny klar kommuniziert haben, dass bis Release definitiv keine SSD zertifiziert wird.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Widerspricht sich das nicht ein wenig? Der Aufwand der Prüfungen wäre doch der Gleiche, ob nun Whitelist oder Warnung bei ungeprüfter SSD?

Mit der Lösung könnten versierte Nutzer einfach erheblich mehr SSDs nutzen. Leute, mit wenig Erfahrung oder die auf Nummer sicher gehen wollen, würden zu zertifizierten SSDs greifen.

Glaube da wäre es weit simpler SSDs, die nicht lizensiert sind, von vornherein auszuschließen, also eben das Whitelist-Modell. Ich denke man würde sonst eine Menge unnötiger Support-Anfragen provozieren (auch viel zusätzlicher Aufwand. ;) ).

Den Aufwand hat man so oder so, da man den Leutendann erklären darf, warum ihre SSD nicht läuft. Zusätzlich werden sie sich auch mit haufenweise Zertifizierungsanfragen herumschlagen müssen, da viele ihre Lieblings-SSD auf der Liste sehen wollen. Für Hersteller ist das natürlich auch nicht unerheblich, da will jeder, dass seine SSDs als kompatibel gelistet werden.

Kann mir auch nicht vorstellen, dass Sony den Port einfach "für alle" SSDs freigibt, (...)

Bei den HDDs war es ja so. In eine PS3 und PS4 kann man sich jede SSD reinrichten, die man möchte.
 

Julian K

PC-Selbstbauer(in)
Mit der Lösung könnten versierte Nutzer einfach erheblich mehr SSDs nutzen. Leute, mit wenig Erfahrung oder die auf Nummer sicher gehen wollen, würden zu zertifizierten SSDs greifen.
Und genau das widerspricht ja ein Stück weit dem Konzept einer Konsole - das ist nun mal kein PC. Da steht, dass das funktioniert und das nicht, fertig.

Den Aufwand hat man so oder so, da man den Leutendann erklären darf, warum ihre SSD nicht läuft. Zusätzlich werden sie sich auch mit haufenweise Zertifizierungsanfragen herumschlagen müssen, da viele ihre Lieblings-SSD auf der Liste sehen wollen. Für Hersteller ist das natürlich auch nicht unerheblich, da will jeder, dass seine SSDs als kompatibel gelistet werden.
Warum sollte man den Leuten das erklären müssen, wenn man klipp und klar vorher kommuniziert, dass nur offiziell lizensierte SSD reibungslos funktionieren und daher auch nur freigegeben sind?
Und natürlich wollen Hersteller das gerne und daher wird es sicher auch Vorgaben von Sony geben, welche erfüllt sein müssen, damit die SSD funktioniert und so lizensiert werden kann.

Bei den HDDs war es ja so. In eine PS3 und PS4 kann man sich jede SSD reinrichten, die man möchte.
Das ist nun wirklich kein Vergleich. Bei den Konsolen konnte man quasi kaum langsamer werden, was den verbauten Speicher anging, eher schneller. Und bei der PS3 gab es da tatsächlich hin und wieder Probleme mit der Hitzeentwicklung, wenn man eine 7200RPM-HDD verbaut hat, solche Probleme möchte man sicher umgehen.
Zudem ist hier nun die Geschwindigkeit (und wahrscheinlich noch zwei drei Faktoren mehr) der entscheidende Faktor, damit Spiele teilweise überhaupt so funktionieren, wie vorgesehen. Im Gegensatz zu PS3 und PS4 könnte man bei der PS5 derzeit noch sehr viel eher zu lahmen Speicher verbauen, als ernsthaft Schnelleren.



edit: Bin mir absolut sicher, dass Sony und die Spielentwickler wollen, dass ihre Spiele genau so laufen, wie vorgesehen, was eine nicht zertifizierte SSD nun mal nicht garantieren kann. Soll Sony dann noch ins OS einpflegen, dass manche Spiele bei einer nicht zertifizierten SSD gar nicht erst starten? Einfach weil Sony und die Entwickler nicht möchten, dass es in ihren Spielen zu komischen Gegebenheiten kommt? Wie gesagt, kann mich ja irren, glaube aber definitiv nicht, dass Sony das zulässt.
 

Pilo

Freizeitschrauber(in)
Zitat: "Cerny sagt, SSDs müssten mindestens 5,5 GB/s über PCIe Gen4 liefern. Außerdem darf der Kühlkörper der SSD nicht zu groß sein, damit die Festplatte überhaupt in den PS5-Slot passt. [...] Es gibt derzeit nur wenige Hersteller, die tatsächlich SSDs mit diesen Kriterien anbieten. Trotzdem ist es Sony bislang offenbar nicht gelungen, eine Liste kompatibler SSDs zusammenzustellen, [...]"

Also Sony bekommt es über Monate nicht hin ihre Konsole auf Kompatiblität mit einer buchstäblich an zwei Händen und einem Fuß abzählbaren Anzahl an PCIe 4.0-SSDs - ein schnelles Geizhals-Suchergebnis ergibt 14 SSDs (drei davon mit Kühlkörper) die den Kriterien von Sony entsprechen würden - zu testen? :what:
 
Zuletzt bearbeitet:

Ripcord

BIOS-Overclocker(in)
Es ist ne Konsole für den TV, das reitet Sony... Ende aus Micky Maus. Schön wäre's es gewesen, ist aber eben nicht so und wurde auch nicht beworben. Kommt mit klar oder lasst es und kauft die Konkurrenz oder bleibt beim PC.
Meine Klobürste passt ja leider auch nicht in meinem Mund um damit Zähne zu putzen, ob sie auch Borsten hat...:ugly:
Aber du kannst mit der Zahnbürste die Toilette putzen ;)
 

restX3

Software-Overclocker(in)
Wird eine teure Konsole für die Kids. 80€ Spiele/MP hinter einer Paywall/Zubehör teuer/gute Fernseher fürs Gaming teuer/SSDs wird Sony schön zu langen. Melkmaschine. ;)
Wie war das noch? PC ist so viel teurerer als Konsole. :lol:
 

tallantis

Freizeitschrauber(in)
Nicht, dass man solche Partner auch hätte schon vorab haben hätte können. Wirkt alles ziemlich pomadig was Sony macht.
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
In was für einer Realität lebst du bitte?^^ WHQD ist also nen Fail bei der Xbox, weil sich die Spieler darüber freuen und es Leute gibt, die die Xbox an ihren 1440p/144Hz Monitor hängen? Nur weil du es nicht machst, heißt es nicht, dass es andere nicht gern tun würden.
An den negativen Kommentaren dazu, sieht man wohl, dass einige das Feature gern gehabt hätten.

Ich hätte es auch gut gefunden, wenn die Playstation und die Xbox den UWQHD unterstützen würden. Gran Turismo mit UltraWide wäre schon geil, aber es sind Konsolen, keine PCs. Dass Xbox WQHD unterstützt ist nett, aber keines Wegs völlig selbstverständlich. Wie gesagt... ihr seid die 1%er... nicht die Regel. In welcher Welt ich lebe? In einer Welt in der man die Konsole an den Fernseher anschließt, so wie es 99,9% der Leute tun.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Glaube die Dinger sind noch nicht ganz erschienen.
Sowohl diese wie auch das Samsung 980 Pro erfüllen ja die Anforderungen von Sony, daher glaube ich dass wir sehr bald eine offizielle Zertifizierung sehen werden.
Ich habe erst vor 2 Tagen eine Samsung 980 Pro mit 1TB bei einem Freund in den neuen Rechner gebaut. Die gibt es schon auf dem Markt.
 

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
Zitat: "Cerny sagt, SSDs müssten mindestens 5,5 GB/s über PCIe Gen4 liefern. Außerdem darf der Kühlkörper der SSD nicht zu groß sein, damit die Festplatte überhaupt in den PS5-Slot passt. [...] Es gibt derzeit nur wenige Hersteller, die tatsächlich SSDs mit diesen Kriterien anbieten. Trotzdem ist es Sony bislang offenbar nicht gelungen, eine Liste kompatibler SSDs zusammenzustellen, [...]"

Also Sony bekommt es über Monate nicht hin ihre Konsole auf Kompatiblität mit einer buchstäblich an zwei Händen und einem Fuß abzählbaren Anzahl an PCIe 4.0-SSDs - ein schnelles Geizhals-Suchergebnis ergibt 14 SSDs (drei davon mit Kühlkörper) die den Kriterien von Sony entsprechen würden - zu testen? :what:
Der Text im Artikel ist falsch! Es wurde im Road to PS5 Panel von Cerny klargestellt das man um die PS5 SSD zu erweitern ca 7GB/s Roh Bandbreite zur Verfügung stehen muss. Ich hatte den link dazu weiter oben schon kopiert. Bitte das Panel angucken und meine Erläuterungen dazu durchlesen.
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Es ist eben eine weitere Auflösung, die man in den Spielen überprüfen müßte. Es ist eben ärgerlich, dass sie nur von 1080p hochskalieren, statt als Alternative anzubieten von 4K herunter zu skalieren.



Steht irgendwo geschrieben, dass die PS5 nur mit Fernsehern verwendet werden darf?

Es gibt etliche, die den Fernseher abgeschafft haben. Ich habe auch nur noch eine alte Röhrenglotze rumstehen, die außer Betrieb ist, mein 31,5" 4K Monitor ist heute für alles zuständig (neben dem 8,4" Tablet). Für einen 75" Fernseher ist meine Bude einfach zu klein und darunter ergibt es auch nur wenig Sinn. Anderen deshalb den Vogel zu zeigen ist zeugt nicht nur von deiner Ignoranz, sondern auch noch von Unverschämtheit.


Hier steht:

"Spiele deine Lieblingsspiele für PS5 auf deinem Fernseher in atemberaubendem 4K."

Und nicht "Spiele deine Lieblingsspiele für PS5 auf deinem Monitor in atemberaubendem WQHD."
 
Zuletzt bearbeitet:

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Dann wirst du verhaftet und musst in Sonys Silizium Minen arbeiten. :D

Mal im Ernst, ist eine gute Frage. Sony würde sich jedenfalls kein Gefallen tun wenn sie dort an der Stelle Wildwuchs zuließen. Ist ja schließlich kein PC sondern immer noch eine Konsole.;-)

MfG
Dann kommt die Sonyzei mit Blaulicht... ist ja ohnehin ihre Lieblingfarbe!
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
wann kommen eigentlich die ersten PS5 Tests? Das mit den Embargos nervt langsam... ^^
Schon ab 14 Uhr überall auf YT und den üblichen Internetseiten:

 

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
Ich kann verstehen, dass die "Die best mögliche Performance" bieten wollen, die möglich ist, trotzdem gibt es keine Garantie, dass nicht ein Kunde doch eine langsamere SSD verbaut, eifnach weil ihm die anderen zu teuer sind. Aber jetzt einfach den Slot zu deaktivieren ist schon sehr sportlich - nennt sich Bevormundung von Kunden.
Ich würde eher begrüßen, wenn ein interner Test abläuft und die SSD geprüft wird, sollte festgestellt werden, dass die Transferraten zu niedrig sind, sollte ein entsprechendes Feld aufgehen, wo man dies dann bestätigen kann, dass man dies zur Kenntnis nimmt und entsprechende Ladezeiten dann akzeptiert.

Vielleicht bevormunden sie den Kunden nur, um nicht ihre magische Secret Sauce einzubüßen, wenn öffentlich würde, dass eigentlich jede 0815-SSD im System zum Einsatz kommen könnte und darunter lediglich die Ladezeiten leiden würden. :gruebel: Da würden Herr Cerny und die ganzen Fanboys nämlich ganz schön doof aus der Wäsche gucken. :D

Ich denke Sony kocht auch nur mit Wasser.
 
Oben Unten