• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[PCGH-Community-Benchmarks] Cyberpunk 2077 (CPU)

PhoenixMDA

Kabelverknoter(in)
Genauso sieht's aus, also im Gegensatz zu 5,4Ghz sind das bei mir ca. 60W weniger bei quasi fast gleichen FPS in dem Bench^^
 
TE
PCGH_Dave

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Ich habe gleich mehrere Werte parat. Erstmal alles zur alten/aktuellen Szene. Wie gesagt, ist ein i9-10900F, der ja ab Werk von Intel nur mit einer TDP von 65 Watt versehen wird, für 28 Sekunden aber 224 Watt verbraten darf. Mich hat dann erstmal interessiert, was die CPU ab Werk mit Intel-Spec. leistet (RAM auch nur auf Vorgabe) und das gleiche dann noch einmal ohne Powerlimit.

PCGH_Dave|Core i9-10900F (10c/20t)|3,8 GHz|32 GB DDR4-2933, CL16, 2T|RX 6800 XT|86,7/54 Fps|Link

Die CPU hält sich tatsächlich brav an die 65 Watt, wird durch diese aber massiv eingebremst. Der Takt schwankt, bewegt sich in der Regel aber unter 4 GHz. Dafür bleibt sie schön kühl und der CPU-Kühler kann ich zurücklehen.

PCGH_Dave|Core i9-10900F (10c/20t)|4,6 GHz|32 GB DDR4-2933, CL16, 2T|RX 6800 XT|96,2/60 Fps|Link

Ohne Powerlimit liegt die Leistungsaufnahme im Schnitt bei 113 Watt, also fast doppelt so wie von Intel vorgesehen. Viel wärmer wird sie nicht, aber der Takt springt um 800 MHz auf das Limit des non-K: 4,6 GHz

Da es bei der CPU keinen Taktspielraum gibt, ist jetzt der Arbeitsspeicher an der Reihe. Erstmal bin ich nur auf DDR4-4000 bei CL17 gegangen. Mehr als 2000 MHz mag der IMC nicht, da ich vier Sticks verbaut habe.

PCGH_Dave|Core i9-10900F (10c/20t)|4,5 GHz|32 GB DDR4-4000, CL17, 2T|RX 6800 XT|116,0/76 Fps|Link

Es ist richtig heftig, was der Arbeitsspeicher im CPU-Limit ausmacht. Von Setting 1 auf Setting 2 ist die CPU in CP 2077 nur rund elf Prozent schneller, während die Leistungsaufnahme um fast 74 Prozent(!) ansteigt. Das ist absolut unverhältnismäßig. Mit offenen Limits und RAM-OC, also auch entsprechend höheren SA- und IO-Spannungen, benötigt die CPU nur einen Watt mehr, bei einer Mehrleistung von knapp 21 Prozent gegenüber dem Standard-Setting mit offenen Limits. Da die Temperatur jetzt allerdings über 70 °C anteigt, verliere ich den Velocity Boost, also 100 MHz im Allcore. Die IMC-Spannungen wirken sich also nicht, oder kaum, auf den Verbrauch, sondern vor allem auf die Wärmeentwicklung der CPU aus.

PCGH_Dave|Core i9-10900F (10c/20t)|4,5 GHz|32 GB DDR4-4000, CL17, 2T|RX 6800 XT|118,7/78 Fps|Link

Die letzte Einstellung ist schließlich der aktuelle Stand. Hier habe ich gerade angefangen, sanft an den Subtimings zu schrauben. Die Temperatur ist jetzt noch höher, das liegt aber daran, dass ich meine Gehäuselüfter während des Benchmarks auf 5 statt 12 Volt betrieben habe.

Hier mal als Vergleich mein bester Durchlauf mit dem i5-11400F:

PCGH_Dave|Core i5-11400F (6c/12t)|4,2 GHz|32 GB DDR4-3600, CL16, G1|RX 6900 XT|96,3/59 Fps|Link

Verbrauch der CPU? 94 Watt :schief:
 

Grafik Fetischist

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe gleich mehrere Werte parat. Erstmal alles zur alten/aktuellen Szene. Wie gesagt, ist ein i9-10900F, der ja ab Werk von Intel nur mit einer TDP von 65 Watt versehen wird, für 28 Sekunden aber 224 Watt verbraten darf. Mich hat dann erstmal interessiert, was die CPU ab Werk mit Intel-Spec. leistet (RAM auch nur auf Vorgabe) und das gleiche dann noch einmal ohne Powerlimit.

PCGH_Dave|Core i9-10900F (10c/20t)|3,8 GHz|32 GB DDR4-2933, CL16, 2T|RX 6800 XT|86,7/54 Fps|Link

Die CPU hält sich tatsächlich brav an die 65 Watt, wird durch diese aber massiv eingebremst. Der Takt schwankt, bewegt sich in der Regel aber unter 4 GHz. Dafür bleibt sie schön kühl und der CPU-Kühler kann ich zurücklehen.

PCGH_Dave|Core i9-10900F (10c/20t)|4,6 GHz|32 GB DDR4-2933, CL16, 2T|RX 6800 XT|96,2/60 Fps|Link

Ohne Powerlimit liegt die Leistungsaufnahme im Schnitt bei 113 Watt, also fast doppelt so wie von Intel vorgesehen. Viel wärmer wird sie nicht, aber der Takt springt um 800 MHz auf das Limit des non-K: 4,6 GHz

Da es bei der CPU keinen Taktspielraum gibt, ist jetzt der Arbeitsspeicher an der Reihe. Erstmal bin ich nur auf DDR4-4000 bei CL17 gegangen. Mehr als 2000 MHz mag der IMC nicht, da ich vier Sticks verbaut habe.

PCGH_Dave|Core i9-10900F (10c/20t)|4,5 GHz|32 GB DDR4-4000, CL17, 2T|RX 6800 XT|116,0/76 Fps|Link

Es ist richtig heftig, was der Arbeitsspeicher im CPU-Limit ausmacht. Von Setting 1 auf Setting 2 ist die CPU in CP 2077 nur rund elf Prozent schneller, während die Leistungsaufnahme um fast 74 Prozent(!) ansteigt. Das ist absolut unverhältnismäßig. Mit offenen Limits und RAM-OC, also auch entsprechend höheren SA- und IO-Spannungen, benötigt die CPU nur einen Watt mehr, bei einer Mehrleistung von knapp 21 Prozent gegenüber dem Standard-Setting mit offenen Limits. Da die Temperatur jetzt allerdings über 70 °C anteigt, verliere ich den Velocity Boost, also 100 MHz im Allcore. Die IMC-Spannungen wirken sich also nicht, oder kaum, auf den Verbrauch, sondern vor allem auf die Wärmeentwicklung der CPU aus.

PCGH_Dave|Core i9-10900F (10c/20t)|4,5 GHz|32 GB DDR4-4000, CL17, 2T|RX 6800 XT|118,7/78 Fps|Link

Die letzte Einstellung ist schließlich der aktuelle Stand. Hier habe ich gerade angefangen, sanft an den Subtimings zu schrauben. Die Temperatur ist jetzt noch höher, das liegt aber daran, dass ich meine Gehäuselüfter während des Benchmarks auf 5 statt 12 Volt betrieben habe.

Hier mal als Vergleich mein bester Durchlauf mit dem i5-11400F:

PCGH_Dave|Core i5-11400F (6c/12t)|4,2 GHz|32 GB DDR4-3600, CL16, G1|RX 6900 XT|96,3/59 Fps|Link

Verbrauch der CPU? 94 Watt :schief:
94 Watt:ugly:
 

PhoenixMDA

Kabelverknoter(in)
Das ist sehr viel für diese Klasse.
Auf jeden Fall, der RKL säuft ne ganze Ecke mehr als der CML.
Und das obwohl der nicht mal so krass heiß wird, so grob war das ja glaub ca. 1Grad 1W ähnlich wie bei der GPU.
Leider skaliert die VCore nicht linear nach unten, aber wenn du dir mal meine Temp´s anguckst erklärt das alleine
schon wieso ich 45W weniger ziehe als der 10900F bei gleichem Takt.

69W ist für den 10Kerner heftig wenig^^.Naja 32Grad AVG halt...:nicken:
Der Verbrauch steigt mit RamOC übrigens ganz böse bei Prime höherer k-size z.B. 1024k
1 (1).jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

PhoenixMDA

Kabelverknoter(in)
Mit dem Ende der 14nm ist es dann aber auch vorbei mit den extrem gutem Temperaturen^^.

Bei den 5-10nm was kommt wird DirectDie bestimmt nicht immer einfach sein und auch nicht mehr ganz so effektiv.
 
TE
PCGH_Dave

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Die neue Szene hat sich übrigens als Flop herausgestellt, Phil hatte mich da mit einem "Ein Ryzen 5 5600X schafft gerade 60 Fps Average" geködert, das war allerdings mit Raytracing. Ohne läuft die Szene besser als die alte/aktuelle. Was haltet ihr von einer zusätzlichen Ranking mit aktivierten Raytracing? Natürlich auf die CPU-Auslastung bezogen.
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
RT kannst du aber dann nur mit Nvidia Karte benchen (CPU) da eine 6700XT z.B. die Leistung mit RT ultra so in den Keller zieht, dass die immer der limitierende Faktor ist. Und ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte das wird mit den großen Karten nicht besser.
 

snakeeyes111

Schraubenverwechsler(in)
Versuch macht klug. Ich sag mal vorsichtig, sollte ich nicht mal unter die top 5 kommen kann es nur nen gpu limit sein 🤣. @PhoenixMDA und @Esenel legen dann nach. Die settings sind relativ even. Phoenix hat das einzige 4600 daily mit ner 3080 und esenel ne 3090 mit 4300. Ich kann dann mit der 6900xt schauen ob die gpu limitiert. Also minimum zwischen den beiden sollte ich landen wenn die gpu nicht limitiert.
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
1618730227811.png


50% Renderscale + RT Ultra
1618730261050.png


Die 6700XT ist einfach zu langsam für RT (ist aber auch zu erwarten gewesen)
Die Tensor Cores der 3000er Serie von NV machen also einen guten Job.
(Hatte NV auch mal bemängelt, dass das ja viel zu selten getestet werden würde)
 

PhoenixMDA

Kabelverknoter(in)
Neues Spielzeug:
Esenel|Core i9 11900K (8c/16t)|5,2 GHz|16 GB DDR4-4800, CL17, G2| RX 6700XT |139,5/85 Fps|Link
Ich vermute mal du hast dir jetzt das Apex geholt, außer die 2x16GB DJR gehen auch noch die Micron auf dem Board bis über 5000.Du müsstest mal den Anno1800 CPU Test machen, da zählt wirklich die CPU Leistung bei wenig Kernen.

Was mich aber mal interessieren würde könntest du mal Tombraider 175s den benchmark mitschneiden.Die Frametimespike waren für mich der grösste Unterschied zwischen 9900k und 10900k.
Ich bin mir noch immer nicht sicher ob das am L3 cache liegt oder an den mehr an Kernen.
WQHD@Ultra 2xsmaa
1.jpg


P.S.
Ich hab mal GPU Load mit reingemacht da sieht man gut das er wirklich nur ausschlägt wenn er den nächsten Benchmark lädt.Das ist auch kein Lucky run oder so das sieht von der Linie immer gleich aus.
Und Sry für Off Topic.
 
Zuletzt bearbeitet:

snakeeyes111

Schraubenverwechsler(in)
Der 11 eskaliert mehr in den max fps, aber alles unter AVG sieht ja grausig aus
Unbenannt.PNG
Zwar mehr avg aber aber alles drunter fällt schlechter aus.
Die max FPS liegen auch höher, also bei 5,4 pack ich auch wieder den 11er in die Tasche. Aber dann auch in allen lagen.
Cloud CFX
Unbenannt.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:

Blackman2106

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da ich dieses Jahr die Plattform nicht mehr wechseln will, werd ich mir mal nen 9900k zulegen und schauen was damit geht. Gibt's da irgendwelche Probleme im Zusammenspiel mit meinem Z370 Board?!
 

PhoenixMDA

Kabelverknoter(in)
Da ich dieses Jahr die Plattform nicht mehr wechseln will, werd ich mir mal nen 9900k zulegen und schauen was damit geht. Gibt's da irgendwelche Probleme im Zusammenspiel mit meinem Z370 Board?!
Ja benutze auf keinen Fall die Asrock OC Software(A-Tuning Tool), die kann deine CPU im Worse Case schrotten.
Der Fehler der Software existiert wohl bei sämtlichen Board´s von Z370-Z590, heißt wenn man Pech hat ist die CPU bei Benutzung der Software nen Fall für die Tonne.
Wurde halt nie behoben.

Und vorher Bios updaten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blackman2106

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke. Bios hab ich schon gesehen und OC stell ich immer im Bios ein. Vielleicht kommt die Tage ja noch ein neues Bios mit rBar Unterstützung. Danach gibt's neue Bench Ergebnisse. :daumen:
 

Falcony6886

Software-Overclocker(in)
Ich habe auch noch einmal eine kurze Frage an die Intel-Expertise hier:

Habe mir einen i5-10600k für ein Testsystem zugelegt (Neuware). Leider scheint er das 4000er XMP-Profil nicht zu packen auf dem Asus Prime Z490M-Plus. Nichtmal ein Start ist möglich bei XMP mit diesem G.Skill-Kit.

Habe ich da eine absolute Krücke erwischt, oder kann der i5 das generell nur mit händischem Tuning? Der i9-10900k lief auf dem Board problemlos mit dem 4000er XMP-Profil. Werde morgen mal die Speicher tauschen und mit dem anderen 4000er Kit testen.

Habt ihr da Erfahrungen oder Tipps für mich?

Edit: Hat sich erledigt, UEFI-Update hilft! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Blackman2106

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hab jetzt auch endlich den 9900k Rechner, jetzt muss ich aber erstmal paar stabile Setups basteln und dann wird wieder gebencht ( in der Hoffnung das ich keine Krücke erwischt hab).
 

Blackman2106

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hier mal der erste Versuch. Mit bisl Feintuning sollte noch mehr drin sein, aber die liebe gute Zeit fehlt leider grad ;-(

Blackman2106|Core i9 9900K (8c/16t)|5,0 GHz|16 GB DDR4-4200, CL17, 2T|RTX 3080|92,1/65,5Fps|Link
 

Blackman2106

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moin. Hab mal noch bisl getestet, weil letztens irgendwas nicht gepasst hat. Jetzt läufts besser.
Kann natürlich auch sein, das der neue Patch hier mit reinspielt aber definitiv lief das erste Setup nicht rund :huh:
Kann ja mal jemand mit neuem Patch bei sich nachprüfen.

Blackman2106|Core i9 9900K (8c/16t)|5,1 GHz|16 GB DDR4-4200, CL17, 2T|RTX 3080|100,4/76,4Fps|Link
 
TE
PCGH_Dave

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Moin. Hab mal noch bisl getestet, weil letztens irgendwas nicht gepasst hat. Jetzt läufts besser.
Kann natürlich auch sein, das der neue Patch hier mit reinspielt aber definitiv lief das erste Setup nicht rund :huh:
Kann ja mal jemand mit neuem Patch bei sich nachprüfen.

Blackman2106|Core i9 9900K (8c/16t)|5,1 GHz|16 GB DDR4-4200, CL17, 2T|RTX 3080|100,4/76,4Fps|Link
Ist eingetragen.
Hat niemand einen 11600K? Der fehlt noch in der Liste :)
 
TE
PCGH_Dave

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Heftig, wie Intel mit RKL Perzentile und Effizienz zugunsten minimal besserer durchschnittlicher Bildraten opfert :ugly:
Habe gleich noch ein Meeting, danach trage ich es ein.
 

Esenel

PC-Selbstbauer(in)
Ja der zieht ordentlich saft.
Effizienzwunder sind das keine geworden :-D

Am Ende vom Tag komme ich mit RKL und CML auf ziemlich die gleichen Ergebnisse.
Perzentile leiden hier stark durch die 6700XT.

Was dir AMD mitm reduzierten Treiberoverhead an avg FPS gibt, nimmt es dir bei den Perzentilen :-D
3090vs6700XT.png
 

Esenel

PC-Selbstbauer(in)
Der Kampfzwerg auf DR.

Esenel|Core i5 10400F (6c/12t)|4,0 GHz|32 GB DDR4-4000, CL17| RX 6700XT |99,3/62 Fps|Link

Ist ein nettes Backup System :-D
CX_2021-07-09_00-11-54_Cyberpunk 2077_PCGH CPU.png
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
Darkearth27|AMD Ryzen 9 5900X (12c/24t)|4,88GHz |32 GB DDR4-3800, CL14-16-14-28, 1T|Radeon RX 6900XT|131,2/91 Fps|Link

Taktangabe der CPU wie immer mit PBO eigentlich nicht 100% anzugeben, AVG-Wert muss also reichen.
 

Anhänge

  • 1630738428162.png
    1630738428162.png
    334,3 KB · Aufrufe: 5
Oben Unten