Kena - Bridge of Spirits (PC): Techniktest des spielbaren Animationsfilms mit Benchmarks von 30 Grafikkarten

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Kena - Bridge of Spirits (PC): Techniktest des spielbaren Animationsfilms mit Benchmarks von 30 Grafikkarten

Das ultra-putzige Kena: Bridge of Spirits sorgt bei Spielern für Aufsehen. Das mit der Unreal Engine 4 erstellte Action-Adventure wirkt wie ein animierter Renderfilm. Kena Bridge of Spirits ist das erste Spiel des Indie-Studios Ember Lab und beeindruckt im Test neben quietsch-süßer Grafik auch mit geschickt eingesetzter Technik und sauberer Performance.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Kena - Bridge of Spirits (PC): Techniktest des spielbaren Animationsfilms mit Benchmarks von 30 Grafikkarten
 

RawMangoJuli

Volt-Modder(in)
Ihr hab die 6900XT LC ja noch!

Habt ihr die eig mal auseinander genommen?

Ich würd gern mal ein Foto vom VRAM sehen und welche Bezeichnung drauf steht ^^

schöner Test btw :)
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Sehr schön, das Games aus dem Gamepass getestet werden!

btw.
Auch neu drin ist LemnisGate= sehr performanter Egoshooter, nach m.E. auf meinem 60Hz-Moni sehr sparsam. Habe mal die Latenz-Option im Gamemenü mit eingeschaltet. (sollte das Inputlag reduzieren)

Das Game wäre nach m.E. auch mal ein Review wert. (bessere Optik als Kenia)
 

Anhänge

  • LemnisGate@1584p.jpg
    LemnisGate@1584p.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 138

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Sehr schön, das Games aus dem Gamepass getestet werden!
Das hat damit gar nichts zu tun. Im Fall von Kena war es tatsächlich so, dass wir alle drei, also Raff, Phil und ich das Spiel gekauft haben, weil wir es geil fanden. Vom Entwickler kamen bis heute keine Keys ^^
Erfreut euch also an dem Test, dieses mal war es eine Herzenssache ;)
 

rumpeLson

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Spiel steht auch oben auf meiner Liste. Danke schon mal für den Test!

Soweit ich weiß ist TAAU übrigens auf den Konsolen standardmäßig aktiviert und lässt sich auch für die Pc Version über eine Ini-Datei aktivieren (wurde im Video von Digital Foundry erklärt).
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Vielleicht in einem Jahr. Kann es sein das aus der grünen Riege die RTX3060 etwas schwächelt?
Das wäre gar net gut für den "komischen Geheimtipp", wenn das signifikant bei allen UE4-Games@DX12 so bleibt!
(G5-Hivebusters@UE5 läuft ja auch net so dolle)
Kena ist im Gamepass?
Sorry, habs mit LostWorld verwechselt.
Das Mädel sieht so ähnlich aus.
 

Anhänge

  • 6600xt@g5hivebusters.png
    6600xt@g5hivebusters.png
    185,6 KB · Aufrufe: 120

smartm124

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich war auch verwundert. Habe dann bei 2160p alles auf Ultra gelassen, nur Schatten auf Mittel und ich glaube Volumetrie auf high, motion blur aus. So hält die 3080 die 60fps bei meistens 80-90% Auslastung der 1960 MHz Takt. Schatten und Volumetrie scheint massiv zu fressen
 

GamesPlay

Komplett-PC-Käufer(in)
Das Spiel "Kena - Bridge of Spirits" ist mir bereits vor Eurem Artikel aufgefallen, obwohl ich persönlich weniger auf das Action-Adventure Spiele-Genre stehe, so mag ich z.B. gute Animationsfilme. Eine wunderschöne Grafik, tolle Effekte und eine spannende Story sind dabei essenziell. Ich mag es, als sehr kreativer Mensch, quasi zurückinspiriert zu werden. Wenn ich mir die Trailer und Bilder zu "Kena" ansehe, hat das durchaus den Effekt. Wäre also sicher spannend und interessant einen toll animierten weiblichen Charakter durch eine wundervolle Fantasiewelt in ihren Abenteuern zu begleiten. Danke für Euren Artikel und den GPU-Benchmark-Test. Ich muss wohl aber erstmal meine alte Grafikkarte erneuern um eine spielbare FPS-Zahl herauszubekommen und das Spiel in voller Pracht zu genießen.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Phil

Audiophil
Teammitglied
Das hat damit gar nichts zu tun. Im Fall von Kena war es tatsächlich so, dass wir alle drei, also Raff, Phil und ich das Spiel gekauft haben, weil wir es geil fanden. Vom Entwickler kamen bis heute keine Keys ^^
Erfreut euch also an dem Test, dieses mal war es eine Herzenssache ;)
Doch. Einer kam. Für die Playstation^^
Aber ja, wir haben's alle drei privat gekauft.

Das Spiel steht auch oben auf meiner Liste. Danke schon mal für den Test!

Soweit ich weiß ist TAAU übrigens auf den Konsolen standardmäßig aktiviert und lässt sich auch für die Pc Version über eine Ini-Datei aktivieren (wurde im Video von Digital Foundry erklärt).
Zumindest theoretisch ist es naheliegend, dass man da mit Commands (Dev-Console oder Ini-Datei) die Art der Kantenglättung und den TAAU-Filter auswählen kann - das funktioniert im Editor bzw. bei UE4- und UE5-Projekten auch. Das könnte ich mir bei Gelegenheit eigentlich auch generell mal ansehen.

Gruß,
Phil
 
Zuletzt bearbeitet:

AzRa-eL

BIOS-Overclocker(in)
Wenn ich mir die verschiedenen Benchmark-Leisten anschaue, wird mir wieder bewusst, dass ich rechtzeitig von meiner 1080ti geupgradet habe. Wobei ich mich jedes Mal wundere, über den Leistungshunger bei PC-Portierungen - da müsste doch viel mehr Optimierung möglich sein...
 
Oben Unten