• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hitman 3 im Benchmark-Test: Die wohl besten Non-Raytracing-Spiegelungen

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Doch, ich meine das genau für diesen Fall genau so, in vollem Bewusstsein, dass es sich hier nur um dieses eine neue Spiel namens "Hitman 3" handelt. ;)
Ich finde es einfach bemerkenswert, dass eine 6800XT das schaffen kann - Cherrypicking hin oder her. Ich hab ja kein Fanboy-Gelaber abgelassen, dass dies ein Beweis für AMDs generelle Überlegenheit wäre oder so. :D
Was bedeutet dann die "Backpfeife" und für wen? ;)

Grundsätzlich finde ich es ja auch schön, wenn die 6800XT, oder generell die neuen AMD Karten gut liefern können.

Auch ist es interessant, das es sich schon einem aufdrängen könnte, das die AMD´s in neuen Spielen stärker abschneiden, solange kein RT genutzt wird.

Was aber auch nicht darüberwegtäuschen darf, das es sobald RT genutzt wird (zumindest etwas stärker genutzt, aus heutiger Sicht), die Lag eine Andere ist.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Kannst Du mich mal aufklären?
Das ist ein programm das es dir erlaubt, die XMP und SPD-Profile deiner RAM-Riegel zu flashen.
Also Timings/Subtimings die du ermittelt hast hat in den RAM zu schreiben so dass sie auch nach nem CMOS Reset nach aktivieren von XMP wieder alle da sind und man nicht 87 Einzeltimings wieder einstellen muss.

Kann man machen als Profinerd aber persönlich bevorzuge ich eher die manuelle Eingabe ohne Manipulation der Hardware. Aber CMOS-Resets oder BIOS-Updates macht man ja auch nicht alle 2 Wochen. Also normalerweise. :haha:
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
Kommt auch viel aus dem RAM-Optimieren bei dem System. Die 3800 MHz CL14 mit scharfen subtimings sind schon Settings aus der Hölle eigentlich :fresse:
Da brauchste schon wirklich gute B-Dies und viel vDIMM.
Kommt eher von SMT... :D Mein Speicher läuft mit DDR3800 CL16.
1611669746321.png
 

Leonidas_I

Software-Overclocker(in)
Verstehe hier die Verwunderung nicht so ganz.
Natürlich kommt eine Custom RX6800XT an die Ref RX6900XT ran, vorallem wenn sie einen solchen Kühler hat wie die XFX MERC.
Die MERC Kühler sind bei allen RX6(X)000(XT) gleich, da profitieren die "kleineren" BigNavis deutlich von.
Habe die Grafik nur kurz überflogen und nicht darauf geachtet, welches Design verwendet wurde.
So ist es nachtürlich nachvollziehbar.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Kommt eher von SMT... :D Mein Speicher läuft mit DDR3800 CL16.
Hauptsächlich wahrscheinlich. Bei Ryzen sind aber auch manche Subtimings beim RAM nicht zu unterschätzen. Timings wie der tRTP oder tRFC (insbesondere letzterer kann bei guten B-Dies auf brutal kleine Werte gesenkt werden, von Standard ~560 rum auf teilweise unter die Hälfte!) machen je nach Spiel erstaunlich viel aus.

In einer vergangenen PCGH hat Stephan da mal ausufernde tests zum RAM-Feintuning gemacht. Da waren bei manchen Szenarien (iirc Spielen + Streamen, also fps erzeugen plus Hintergrundlast) Mehrleistungen im zweistelligen Prozentbereich drin nur durch solche Subtimings. Das hat sogar mich dazu bewegt da ein bisschen zu optimieren obwohl ich normalerweise der "XMP-und-fertig-Kerl" bin und sowieso 99% der zeit im GPU-Limit hänge. :-D


Aber ganz abseits von diesen Geschichten - ich bin beeindruckt wie performant Hitman3 bei der gebotenen Grafik doch ist. 60fps in 4K in Reichweite bei meiner ollen 2080 ist erstaunlich flott.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Krass wie Zen 3 abgeht, der 5600X zieht doch sehr deutlich vom 10900K vorbei, bin gespannt ob und wenn in welchem Ausmaß Intel mit Rocket Lake aufholen kann.
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Kann man machen als Profinerd aber persönlich bevorzuge ich eher die manuelle Eingabe ohne Manipulation der Hardware. Aber CMOS-Resets oder BIOS-Updates macht man ja auch nicht alle 2 Wochen. Also normalerweise.
Da ich generell, egal ob CPU oder Ram, solche Sachen im Bios mache, ist mir das wohl entgangen.
Wie gesagt ist aber eh keine Option für mich.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Hauptsächlich wahrscheinlich. Bei Ryzen sind aber auch manche Subtimings beim RAM nicht zu unterschätzen. Timings wie der tRTP oder tRFC (insbesondere letzterer kann bei guten B-Dies auf brutal kleine Werte gesenkt werden, von Standard ~560 rum auf teilweise unter die Hälfte!) machen je nach Spiel erstaunlich viel aus.

In einer vergangenen PCGH hat Stephan da mal ausufernde tests zum RAM-Feintuning gemacht. Da waren bei manchen Szenarien (iirc Spielen + Streamen, also fps erzeugen plus Hintergrundlast) Mehrleistungen im zweistelligen Prozentbereich drin nur durch solche Subtimings. Das hat sogar mich dazu bewegt da ein bisschen zu optimieren obwohl ich normalerweise der "XMP-und-fertig-Kerl" bin und sowieso 99% der zeit im GPU-Limit hänge. :-D


Aber ganz abseits von diesen Geschichten - ich bin beeindruckt wie performant Hitman3 bei der gebotenen Grafik doch ist. 60fps in 4K in Reichweite bei meiner ollen 2080 ist erstaunlich flott.
Ne, der Ram ist bei Hitman 3 völlig egal. In der CB CPU Testszene hole ich beim 10900K mit Ram OC und 5,2GHz auf der CPU jämmerliche 18% raus: https://www.computerbase.de/forum/t...ber-superschnell.1999336/page-7#post-25215671
Damit fange ich Zen 3 dann zwar trotzdem wieder ein, normalerweise sind es aber eher 35% die ich mit den Settings raushole.

Die PCGH Szene teste ich sobald ich wieder daheim.
 
T

tokthora

Guest
Ja Phil, es sind 2D Sprites und Cubemaps die eher Ressourcen sparend ausfallen, wobei sekundäre Ansichten Texturen zugeordnet werden um eine Reflektion zu liefern, was natürlich auch seine Grenzen hat weil Objekte ausserhalb des sichtbaren Bildes nicht berücksichtigt werden können. Der Text dazu kann nur von dir stammen.

Der Vorteil liegt in dem niedrigerem Impact der dadurch entsteht und der Glanz- bzw. Refelktionseffekt wirkt nicht so übertrieben. Es wurde vor allem auf verfügbare Konsolen-Rechenleistung optimiert und zeigt, dass es auch anders geht, visuell aber auch ansprechend wirken kann. Vor allem die Beleuchtungseffkete innerhalb des GI und die Regensimulation sind wunderschön in Szene gesetzt, weil eben auch die Rechenleistung innerhalb des Energie- und Leistungbalancing der SKU (APU) dafür noch vorhanden ist. Das ist ja eins der Probleme die mit Weitereinwicklung einhergehen, die Ressourcen sind begrenzt und man muss sie so verteilen, dass es für jedes Feature reicht. Manchmal ist weniger eben mehr, wobei die Framerate oben bleibt.

Es muss dabei nicht immer Raytracing sein, wenn es auch zukunftsweisend ist. Aber auch da gibt es nicht nur eine optimierte Variante, die sich eignen würde (rewards).
 
T

tokthora

Guest
Was Schaffe manchmal geschrieben hat war nicht so verkehrt, was er nebenher tat war - auffällig leidenschaftlich für den Hersteller zu diskutieren, den er gerade im System hat. Da war keine Linie erkennbar, muss es aber nicht wenn man eher auf neuste Innovationen setzten will. Das ist ja jedem freigestellt und nicht jeder muss AMD oder Nvidia kaufen, bzw. ist an ein Herstellermodel gebunden. Das hätten die gerne.

Im Bsp. von H3 sieht man wunderschöne Optimierungen von IO/I die auf ein verfügbares Ressourcenmodel angepasst sind, das derzeit in breiter Fläche verfügbar und abrufbar ist, was auch den Absatz fördert. Demostatus braucht niemand, wenn er den Spielspaß kostet.
 

bootzeit

PCGH-Community-Veteran(in)
Ihr schummelt doch bei den Bildern, ohne RTX geht so was doch gar nicht. :D

Respekt, was IO da abliefert, :daumen: für mich (aktuell) noch ein Grund mehr auf RT zu verzichten,
wie man(n) sieht, geht es auch ohne ... :nicken:
Scheint aber irgendwie nur IO und Crytec hinzubekommen :D.
rtx lifert halt immer echtzeitbeleuchtung das geht mit dieser technik nicht wenn zb irgendein gegenstand vor dir ist kann das nicht mehr richtig greifen und die spiegelungen sind abgehakt
Wayne :schief: ??
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Bis auf Pascal sieht das Ergebnis allgemein sehr solide aus muss ich sagen. Wobei die AMD Karten wirklich durchgehend sehr stark performen wie bereits öfters zu sehen in den letzten aktuellen Titeln. Vor allem die 5700XT ist sehr stark wie ich finde.

Was bedeutet dann die "Backpfeife" und für wen? ;)

Grundsätzlich finde ich es ja auch schön, wenn die 6800XT, oder generell die neuen AMD Karten gut liefern können.

Auch ist es interessant, das es sich schon einem aufdrängen könnte, das die AMD´s in neuen Spielen stärker abschneiden, solange kein RT genutzt wird.

Was aber auch nicht darüberwegtäuschen darf, das es sobald RT genutzt wird (zumindest etwas stärker genutzt, aus heutiger Sicht), die Lag eine Andere ist.
Naja auch hier sehr abhängig von der Software. Godfall läuft bei mir mit Raytracing z.B. absolut hervorragend auf den AMD Karten. Auch Dirt 5 läuft absolut zufriedenstellend, zumindet laut den Ergebnissen die ich bisher so gesehen habe. Es scheint schon sehr Softwareabhängig zu sein wie es aussieht, kein Hersteller modelt seine alten Kamellen jetzt auch nochmal groß um auf die neuen Radeons. Bin gespannt wie Hitman dann mit dem Patchlaufen wird, wobei da ja eher zuletzt schon immer die Frage war wann der überhaupt kommt. Siehe SOTR und Co. wo RT erst kam als das Spiel schon lange durch war.
 

bootzeit

PCGH-Community-Veteran(in)
RT braucht in dem Game nu wirklich kene Sau. Was IO/I hier gezaubert hat ist erste Sahne meiner Meinung nach. Die Man Power die IO hier für RT vergeuden will sollen se lieber in Bugfixing und neuen Kontent stecken.
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Naja auch hier sehr abhängig von der Software. Godfall läuft bei mir mit Raytracing z.B. absolut hervorragend auf den AMD Karten. Auch Dirt 5 läuft absolut zufriedenstellend, zumindet laut den Ergebnissen die ich bisher so gesehen habe. Es scheint schon sehr Softwareabhängig zu sein wie es aussieht, kein Hersteller modelt seine alten Kamellen jetzt auch nochmal groß um auf die neuen Radeons. Bin gespannt wie Hitman dann mit dem Patchlaufen wird, wobei da ja eher zuletzt schon immer die Frage war wann der überhaupt kommt. Siehe SOTR und Co. wo RT erst kam als das Spiel schon lange durch war.
Der RT-Patch für Dirt 5 ist übrigens nach wie vor "work in progress", bisherige Benchmarks basieren auf einem vorläufigen Beta-Branch.

MfG
Raff
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Der RT-Patch für Dirt 5 ist übrigens nach wie vor "work in progress", bisherige Benchmarks basieren auf einem vorläufigen Beta-Branch.

MfG
Raff
Interessant wird es dann auch erst wenn es Final ist und auf beiden Herstellern läuft. Mal gespannt ob Godfall irgendwann noch die RT Unterstützung nachreicht für die NV Karten. Spannend an dem Titel ist, wie performant dort das RT läuft.
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Interessant wird es dann auch erst wenn es Final ist und auf beiden Herstellern läuft. Mal gespannt ob Godfall irgendwann noch die RT Unterstützung nachreicht für die NV Karten. Spannend an dem Titel ist, wie performant dort das RT läuft.
Jo. Ich warte auch schon gespannt darauf. Dazu Cyberpunk. Diese Fragmentierung nervt nicht nur denjenigen, der einen neuen Raytracing-Leistungsindex festlegen will. :D

MfG
Raff
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Jo. Ich warte auch schon gespannt darauf. Dazu Cyberpunk. Diese Fragmentierung nervt nicht nur denjenigen, der einen neuen Raytracing-Leistungsindex festlegen will. :D

MfG
Raff
Ein RT-Leistungsindex ist aktuell doch noch Zeitverschwendung. Die paar RT-fähige Spiele und davon ist die Mehrheit bereits erschienen, bevor es überhaupt RT-fähige AMD GPUs gab. So richtig Sinn sehe ich da noch keinen. :ka:
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Ein RT-Leistungsindex ist aktuell doch noch Zeitverschwendung. Die paar RT-fähige Spiele und davon ist die Mehrheit bereits erschienen, bevor es überhaupt RT-fähige AMD GPUs gab. So richtig Sinn sehe ich da noch keinen. :ka:
Wir haben seit Monaten einen Mini-RT-Leistungsindex - der ist aber nur mit RTX-Karten komplett absolvierbar und daher mittlerweile "outdated". Was glaubst du, warum wir auf neue RT-Spiele warten, bei denen AMD ein Wörtchen mitzureden hat? Genau, damit das repräsentativer wird. 10 Spiele sollten's schon sein. :-)

MfG
Raff
 
T

-THOR-

Guest
An alle die meinen es geht auch ohne RT:

Diese Render to Texture Reflections haben genauso krasse Nachteile wie Screenspace Reflections oder Cubemaps.

Das Problem ist, dass die Reflexionen in Hitman auf diese Weise nur auf hochglänzenden, spiegelnden Oberflächen so erzeugt werden können.
RT Reflexionen funktionieren aber auch auf Rauen/Matten Oberflächen. So wird in Cyberpunk z.B. die Straße in einen ganz anderen matten Farbton getaucht, abhängig vom umgebungslicht. Das Licht wird hier eben gestreut. Das ist sogar mit RT noch ziemlich aufwändig, je matter die oberflächen sind.

Cyberpunk versucht das zwar mit Screenspace Reflections ein wenig nachzuahmen, sobald man RT ausschaltet, aber mit dem Nachteil, dass extrem viele Oberflächen aussehen, als wären sie von nem groben Filmkorn Filter überzogen. "Eigentlich" lässt man SSR auf solchen matten Oberflächen wegen der Artefakte einfach ganz weg.

Zudem können die Reflexionen in Hitman nur auf flache, plane oberflächen angewendet werden, da die Reflexion nur aus einem zweiten Kamerawinkel erzeugt wird. Will man z.B. den Autolack eines Autos mit diesen Reflexionen versehen, dann funktioniert das nicht mehr, da die Oberflächen gekrümmt sind. Man bräuchte dutzende neue Views, um die Umgebung korrekt als reflexion zu erfassen und aufs Fahrzeug zu projizieren.

RT ist einfach alternativlos, weil das faken und tricksen in Rasterisierung irgendwann mehr Leistung frisst, als RT selbst.


PS: Interessant, wie die RTX 3070 nur 6% schneller ist, als die 3060ti.
Ich sag das vielleicht, um den Kauf meiner 3060ti zu rechtfertigen :D: Aber mal ehrlich. Die 3070 zeigt ständig, dass sie ein verdammt schlechter Deal ist. Hat auch nur 8 GB VRAM, auch nur 256 Bit SI und ist meistens nur 15% schneller als die 3060ti. Oft sogar weniger.
Pure Abzocke das Ding wie ich finde.

Entweder 3060ti oder gleich die 3080, wenns Nvidia sein soll. Alles andere ist irgendwie fragwürdig.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
10 Spiele. Du Optimist. :D
Kein Problem. Wir haben im RT-Index 1.0 diese fünf Spiele:

Control
Deliver Us The Moon
Metro Exodus
Minecraft "RTX"
Wolfenstein Youngblood

Sobald Cyberpunk, Dirt 5 und Godfall bereit sind, wären es acht. Dazu gibt's Watch Dogs Legion und Call of Duty Black Ops Cold War (oder Modern Warfare 2019). Fehlt nur Hitman 3, wenn man das Feld nicht mit Worstcases wie Quake 2 RTX, WIP-Spielen wie The Riftbreaker, Online-Geschichten wie WoW oder mehreren UE4-Titeln auffüllen möchte. Aber wie gesagt, Warten ist angesagt. :-)

Beste Grüße,
Raff
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Also gibts den Index doch erst 2023/24
*SCNR*
:haha:

Nein im Ernst, bin gespannt wie lange es dauert bis da 10 repräsentative Spiele vorhanden sind.

Was ist schon "repräsentativ"? Der alte Index war es, denn testet man alle Spiele, ist das zweifellos repräsentativ. :D Insofern sehe ich 10 verschiedene Engines und Implementierungen als vielversprechend an.

MfG
Raff
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
Meine 6800XT Red Devil liegt etwas über der Merc in 3440x1440. Passt also. Super, dass ihr diese Auflösung auch testet.
1611679138832.png

Mein getunter 10600K kommt nicht so ganz an den stock 5900X ran. Ob es an den noch nicht optimierten Subtimings liegt? Hm, wer weiß. Aber ausgehend von 105 FPS im PCGH Ranking ist's eine beachtliche Steigerung.
1611679238777.png
 
Zuletzt bearbeitet:

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Dafür musstest du aber mindestens das Fenster aufmachen, oder? :-D Und der erste Wert ist ohne SMT, richtig?

MfG
Raff
Nö, das ist mein 24/7 Setup. Ohne SMT 121W Verbrauch und mit SMT 119W, also ganz easy. Der Mo-Ra 420 regelt ;)

Genau, der schnellere Wert ist ohne SMT. Ich tausche den Screenshot gerade aus.

@PCGH_Raff
Was zieht der optimierte 5950X bei dem Bench?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten