• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 3080 & Co.: Knappheit bleibt wohl auch im dritten Quartal

Rillank

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich wollte mir eine 3080 holen aber nicht zu Mondpreisen, brauch ich sie? Ne die 1080Ti reicht für WQHD.
Hab mir stattdessen was anderes geholt was nichts mit Gaming zu tuen hat.

Mir tueb die Leute etwas leid die eine kaufen müssen aufgrund von einen defekt.
Was aber momentan abgeht mit den Preisen Zeigt einfach unser kaputtes System.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Meine Grafikkarte ist in der RMA, aber der Händler hat zum Bearbeiten 2 1/2 Wochen gebraucht bis ich überhaupt eine Rücksendeschein bekam und was am Ende dabei rauskommt ist auch ungewiss.
 

deftones

PC-Selbstbauer(in)
Ist halt wieder Schweinezyklus, hab damit abgeschlossen eine ordentliche Grafikkarte für einen ordentlichen Preis zubekommen.
Vielleicht 4 quartal zum Black Friday, aber dann nur unter UVP. Ansonsten dann halt nächstes Jahr den Refresh.
Dann bleibt es halt erstmal FullHD, auf Mittel. Gibt schlimmeres.
 

DaEins

Kabelverknoter(in)
Meine Grafikkarte ist in der RMA, aber der Händler hat zum Bearbeiten 2 1/2 Wochen gebraucht bis ich überhaupt eine Rücksendeschein bekam und was am Ende dabei rauskommt ist auch ungewiss.
Welcher Hersteller und Chip?
Finde sowas immer interessant wie lange im Moment solche RMAs aufgrund der Knappheit dauern könnten.
 

TheWatcher

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nach wie vor bin ich echt froh, dass ich mir ein paar Wochen nach Release eine 3090 zu einem noch akzeptablen Preis sichern konnte. Bei einer 3090 sind 150€ über UVP relativ zur UVP noch akzeptabel, zumindest für mich. Ansonsten würde ich jetzt sicher noch einige Monate in die Röhre schauen.
 

EX-Buzz

Freizeitschrauber(in)
Ich hab für mich entschieden, dass Hobby PC-Gaming an den Nagel zu hängen. Geplant war eigentlich dem neuen Rechner ( R9 5950X, 64 GB RAM, Aorus Z570 Board) eine 3090 oder 6900XT an die Seite zu geben. Mit den derzeitigen Preisen von knapp 2.500€ für eine 3090 oder 2.000€ ist aber eine Schwelle überschritten, die ich nicht mehr akzeptiere. Ich sehe da für die Zukunft auch keine Besserung. AMD und NVIDIA sehen, was sie eigentlich für die Karten verlangen könn(t)en und werden die UVP in Zukunft weiter hochsetzen. Die Verknappung am Markt sorgt für ein "Will haben" Gefühl bei der Crowd. Man will sich aus der Masse hervorherben und bezahlt Unsummen um eine der begehrten Karten zu besitzt. Die Spirale ist in Gang gekommen.

Meine RTX 2080 Super von Gigabyte hab ich für 850€ schon an einen Wahnsinnigen verkauft, der Rest geht die Tage auch in den Verkauf somit hat sich das aktiven gamen am PC nach 25 Jahren erstmal erledigt. Ne Runde Indie-Games oder golden Oldies wird das Surface noch schaffen, aber der rest wird ad Acta gelegt. xD

Da der Frühling naht und die Schießstände bei uns wieder offen sind, kann ich das Geld auch gut in mein anderes Hobby investieren. Da lassen sich genug andere Möglichkeiten finden. :D
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Wenn deine Karte nicht plötzlich stirbt, dann wirst Du weiterhin deinen Spaß damit haben.
Spiele wollen ja weiterhin millionenfach verkauft werden. Wer soll sonst den Umsatz bringen...die paar % die eine von den neuen Gens erwischen konnten? Das ist m.M.n zu wenig. Folglich wird auch weiterhin so optimiert, daß man die größt mögliche Nutzerbasis abdecken kann.
 

JackA

Volt-Modder(in)
Trotz aller Bemühungen der Hersteller bleibt die Lage an der Hardware-Front wohl noch länger angespannt. So wohl auch bei Nvidia, deren RTX-30-Serie wahrscheinlich auch im dritten Quartal des Jahres ein seltener Anblick bei den Händlern sein wird.
Es wurde doch gegen Ende letzten Jahres von sehr seriösen Marktkennern bereits announced, dass sich die Lage mindestens noch 1,5 Jahre ziehen wird (vermutlich länger)! Da braucht man nicht alle 3 Monate melden, dass sich die Lage noch nicht geändert hat, wenn es sowieso abzusehen war, dass dies nicht geschehen wird.
Wahrscheinlicher ist es, dass die nächste GPU Generation dann bereits released ist, bevor sich die Mondpreise wieder normalisiert haben.
 

t670i

Freizeitschrauber(in)
Welcher Hersteller und Chip?
Finde sowas immer interessant wie lange im Moment solche RMAs aufgrund der Knappheit dauern könnten.

In dem Fall ist man momentan denke ich, einfach geliefert. Ich hatte 2019 eine Palit 2080ti in der RMA. Nach über 5 Wochen habe ich mein Geld zurückbekommen, da der Händler mir nicht sagen konnte, wie lange es noch dauern wird. Zu dem Zeitpunkt waren die Karten aber ansonsten gut lieferbar.

Aktuell sehe ich in so einem Fall schwarz.
 

shaboo

Freizeitschrauber(in)
Es wurde doch gegen Ende letzten Jahres von sehr seriösen Marktkennern bereits announced, dass sich die Lage mindestens noch 1,5 Jahre ziehen wird (vermutlich länger)! Da braucht man nich alle 3 Monate zu melden, dass sich die Lage noch nicht geändert hat, wenn es sowieso abzusehen war, dass dies nicht geschehen wird.
Sehe ich ähnlich. Jedem ist klar, dass es bis mindestens Ende des Jahres keine großartigen Veränderungen geben wird, und wenn, dann eher zum Negativen; auch aktuell stagnieren die Preise ja nicht, sondern steigen sogar eher weiter. Und wenn wir Pech haben, starten im Herbst 2022 die neuen Generationen von AMD und Nvidia und der ganze Spaß setzt sich nahtlos fort.

Anstatt gefühlt alle zwei Wochen Immer-noch-keine-Besserung-Meldungen zu bringen, über die sich die Leute dann in schöner Regelmäßigkeit aufregen können, sollte man - d.h. PCGH und Co. - die Leute lieber intensiv mit der Tatsache vertraut machen, dass sich da sehr lange Zeit erst mal gar nichts bessern wird, alleine schon, um ihnen die völlig utopische Illusion zu nehmen, das Warten auf "normale" Preise habe auch nur die geringste Chance, eine Angelegenheit von wenigen Wochen oder Monaten zu sein ...
 

ZanDatsuFTW

Freizeitschrauber(in)
Dank meiner treuen Pascal (werkelt immerhin schon seit 4 Jahren bei mir) hab ich bis WQHD eigentlich seit langem gute Zeiten;)
Bei mir genauso, dürfte noch locker bis zur nächsten Gen. reichen, vorausgesetzt sie hält solange durch (werkelt schon seit ca.4 Jahren in meinem Rechner).
Wenn sich an den Preisen mit der nächsten Gen. nichts ändert, dann werde ich halt nur noch auf der XSX spielen, ist eh bequemer auf der Couch zu zocken und dank Gamepass hat man auch genügend Spiele die man sich nach Lust und Laune runterladen und sofort zocken kann :D
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
^^
Was meinst du, wo ich nachgucke, wenn ich mich frage, seit wann ich eigentlich welche Komponente nutze? :-D

Meine Vor-Redaktions-GPU-Geschichte war aber auch weniger von neuestem High-End geprägt, wie ich kürzlich mal reflektiert habe. Die GTX 670 kam mit einem rabattierten Kühler, davor lagen mehrere Zwangskäufe wegen Hardware-Ausfall, unterbrochen zum Ende von AGP durch eine Man-hat-keine-Wahl-Aufrüstung. Dieses klassische "PC muss schneller werden" => "Tests recherchieren" => "Wunschmodell neu kaufen" habe ich zum letzten Mal mal gemacht, als man für 299 Euro eine High-End-Custom-Karte bekam.

Ja, die PCGH Printausgabe ist auch monatlich meine Pein.
Auf jeder Seite wird man quasi daran erinnert, dass man eigentlich auch mal wieder aufrüsten könnte.
Aber am Ende schaue ich dann bei der Redaktionsseite vorbei und ergötze mich daran, dass es mindestens eine Person gibt, der es noch schlechter ergeht als mir.
Und wenn das nicht hilft, schaue ich mir noch einmal das Video mit Lego-Division an, und stelle mir einfach vor, das sei die 3070 in 3 Jahren.
Dann ist die Welt wieder halbwegs in Ordnung.
Bis zur nächsten Ausgabe. ^^
Ampere ist für Gamer eine verlorene Generation...

Also zumindest da bin ich den Minern dankbar, dass die die Krüpppelramkarten vom Markt nehmen, damit man gar nicht erst in Versuchung kommt, sich so etwas kaufen zu wollen. ^^ ;-P
Ich bete täglich, dass meine Karte noch durchhält. :D
Selbst gebraucht sind die Preise im Eimer.
Da sagst du was.
Mir sind jetzt gerade innerhalb einer Woche eine teure NAS Festplatte und ein kaum genutzter Laserdrucker aus geblieben. Mega geil.
Für das Geld hätte ich mir quasi auch schon den Aufpreis für eine neue Grafikkarte leisten können.
 

BonoVox_

Schraubenverwechsler(in)
jup, soooo schlecht ist die alte verrostete Metallplatine wieder einmal nicht, für meine bescheidenen Ansprüche allesamt ausreichend. Und mein GTX1060 Pixelbeschleuniger mag auch noch viele Grafikbilder in Bewegung aufzeigen. Minesweeper spielt sich nach wie vor sehr geschmeidig!

Dumm ist nur wer Dummes tut, hat mal die Mamma von Forrest Gump gesagt. ;)
Bleib nicht am Zaun hängen.
 

EX-Buzz

Freizeitschrauber(in)
Sehe ich ähnlich. Jedem ist klar, dass es bis mindestens Ende des Jahres keine großartigen Veränderungen geben wird, und wenn, dann eher zum Negativen; auch aktuell stagnieren die Preise ja nicht, sondern steigen sogar eher weiter. Und wenn wir Pech haben, starten im Herbst 2022 die neuen Generationen von AMD und Nvidia und der ganze Spaß setzt sich nahtlos fort.

Anstatt gefühlt alle zwei Wochen Immer-noch-keine-Besserung-Meldungen zu bringen, über die sich die Leute dann in schöner Regelmäßigkeit aufregen können, sollte man - d.h. PCGH und Co. - die Leute lieber intensiv mit der Tatsache vertraut machen, dass sich da sehr lange Zeit erst mal gar nichts bessern wird, alleine schon, um ihnen die völlig utopische Illusion zu nehmen, das Warten auf "normale" Preise habe auch nur die geringste Chance, eine Angelegenheit von wenigen Wochen oder Monaten zu sein ...
Was sollen denn die Medien sonst berichten? CPU ist uninteresseant, weil die Preise normal sind und die Verfügbarkeit gegeben ist, RAM und MBs sind auch keine "Killerthemen", da geht es ja nicht um den längsten Balken und die ewigen Fanboy Gefechte.

GPU-Artikel machen doch (gefühlt) 40% aller Klicks aus. Nur in CPU und Konsolenthreats wird annähernd so erbittert kommentiert und gestritten wie in GPU Artikeln...... das sind die Einnahmequellen wenn es um Klicks geht. Deswegen wird auch weiterhin über jede (nicht zu kaufende) Kartenversion berichtet, jeder fitzel an Rumors wird zu einem Artikel ausgweitet und die Masse wird mit Häppchen gefüttert, dass sie sich ja nicht abwendet :D

Diese anhaltende Hardware Situation wird auch ( für mich persönlich ) dazu führen, dass ich mein Abo nicht verlängern werde. Ich bin so satt und müde, ewig das selbe Nichtssagende wieder und wieder lesen zu müssen.

Wo sind denn die Artikel, wo Hersteller kritisch hinterfragt werden? Wo ist einen Artikelreihe in welcher man die Hardwareversender mal auf diese Punkte anspricht und mal klare und kritisierende Worte dazu schreibt? Vermisse ich ehrlich gesagt, daher werden Artikel über Gaiming Chairs oder die X-te Vorstellung von Motherboards nicht riechen um mein persönliches Interesse weiterhin hoch zu halten.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Ich hab für mich entschieden, dass Hobby PC-Gaming an den Nagel zu hängen.
Mit den derzeitigen Preisen von knapp 2.500€ für eine 3090 oder 2.000€ ist aber eine Schwelle überschritten, die ich nicht mehr akzeptiere.
Hä, nur weil es die dickste Karte mit dem dicksten RAM aktuell nicht günstiger gibt? Die macht eh nicht so wahnsinnig viel Sinn, wenn es nur ums Zocken geht. Für PC-Gaming reicht doch alles im Bereich 980Ti über 1080 und 2070 noch aus.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Man sieht recht deutlich, dass hier im Forum von vielen einfach andere Ansprüche an die GPU gestellt werden als von der breiten Masse. Was hier manche als Ersatzkarte in Form einer 1080 im Keller liegen haben, hätten viele gern als Primärkarte im Rechner.
Zu beten gibts in meinem Fall nicht viel. Falls meine Karte abraucht, kommt die steinalte HD 5750 in die Kiste und es wird sich auf PC Tätigkeiten abseits des Gaming beschränkt. Die aktuellen Neu- und Gebrauchtpreise werde ich auf keinen Fall unterstützen.
Selbst die GTX 1650 in meinem Laptop dürfte dann eher zum Spielen geeignet sein... Vielleicht lässt sich darüber dann hier und da mal etwas Zocken.
Ampere ist für Gamer eine verlorene Generation...
Würde ich so nicht sagen. Die Vegakarten waren während der Miningphase 2017 auch nicht zu bekommen und haben 2019 dann ihren Weg in viele Spielerechner gefunden.
Auch im nächsten Jahr werden die RTX 3000 Karten noch eine gute Leistung bringen und sind auch dann (zu hoffentlich ganz anderen Preisen) eine gute Sache.
Ich hab für mich entschieden, dass Hobby PC-Gaming an den Nagel zu hängen. Geplant war eigentlich dem neuen Rechner ( R9 5950X, 64 GB RAM, Aorus Z570 Board) eine 3090 oder 6900XT an die Seite zu geben.
Mach das. Mit dem PC in deiner Signatur würde ein Großteil der Leute sehr gerne und noch lange spielen, aber für manche muss es natürlich das beste vom besten sein um überhaupt irgendwas machen zu können...
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Welcher Hersteller und Chip?
Finde sowas immer interessant wie lange im Moment solche RMAs aufgrund der Knappheit dauern könnten.
Asus und eine 2080 Super.

Aber mit dem Hersteller selbst hatte es nichts zu tun, da Asus nicht mit dem Endkunden die RMA abwickelt und die Grafikkarte daher zum Händler eingesendet werden muss. Der Händler hat aber in meinem Fall so lange gebraucht um die RMA soweit zu bearbeiten, dass ich meine Grafikkarte überhaupt einsenden konnte. Mit Asus hatte ich auch Kontakt, aber die wickeln keine RMA mit dem Endkunden ab, muss daher über dem Händler laufen.

Nachdem meine Grafikkarte vor 1 1/2 Wochen beim Händler (Rücksendeadresse bzw. RMA-Adresse) eingegangen ist, habe ich gestern erst per Mail eine Bestätigung bekommen, das nun meine Grafikkarte eingetroffen wäre und nun bearbeitet wird. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

EX-Buzz

Freizeitschrauber(in)
Mach das. Mit dem PC in deiner Signatur würde ein Großteil der Leute sehr gerne und noch lange spielen, aber für manche muss es natürlich das beste vom besten sein um überhaupt irgendwas machen zu können...
Der PC dort ist nicht mehr aktuell. Ich hatte umgesattelt auf R9 5950X und den Acer Predator CG437 um in 4K das Optimum and Qualität zu haben. Das Budget für den PC waren 4.500€ gewesen incl. Monitor. Der 2080S geht dort die Luft an wenn 4K + Raytracing an ist. Mit dem UVP wäre die 3090 im Budget gewesen, aber so ist das leider nicht machbar. Weniger des Geldes wegen, eher aus Prinzip wollte ich nicht mehr investieren.
Ich gebe dir vollkommen recht, mit meinem System in der Sig kann man durchaus noch spielen, aber nicht so, wie ich mir das Vorstelle. Da ich der Mensch bin, der nach dem ganz oder gar nicht Prinzip seine Hobbys betreibt, war die Konsequenz eben diese welche. ;)
 

t670i

Freizeitschrauber(in)
Nachdem meine Grafikkarte vor 1 1/2 Wochen beim Händler (Rücksendeadresse bzw. RMA-Adresse) eingegangen ist, habe ich gestern erst per Mail eine Bestätigung bekommen, das nun meine Grafikkarte eingetroffen wäre und nun bearbeitet wird. :D

Und der schickt die jetzt weiter an den Hersteller. ^^
Darf ich fragen welcher Händler das ist? Kommt mir ziemlich bekannt vor. :D
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich kann dir nur soviel sage das es nicht Mindfactory und auch nicht Alternate ist.

Mit dem UVP wäre die 3090 im Budget gewesen, aber so ist das leider nicht machbar. Weniger des Geldes wegen, eher aus Prinzip wollte ich nicht mehr investieren.
Im Januar hätte ich für 200 Euro mehr noch die günstigste 3090 haben können. Meine 3080 inkl. Wasserkühler ging aber noch für 1500 Euro, da zu der Zeit die Preise einer 3080er Grafikkarte sogar auf 1800-2000 Euro hochgegangen sind. In meinem Fall wäre dann noch ein Wasserkühler dazu gekommen, der aber bei meiner Grafikkarte ab Werk bereits verbaut ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

EX-Buzz

Freizeitschrauber(in)
Ich kann dir nur soviel sage das es nicht Mindfactory und auch nicht Alternate ist.

Im Januar hätte ich für 200 Euro mehr noch die günstigste 3090 haben können. Meine 3080 inkl. Wasserkühler ging aber noch für 1500 Euro, da zu der Zeit die Preise einer 3080er Grafikkarte sogar auf 1800-2000 Euro hochgegangen sind. In meinem Fall wäre dann noch ein Wasserkühler dazu gekommen, der aber bei meiner Grafikkarte ab Werk bereits verbaut ist.

Okay, du hast die Info, dann glaube ich dir das einfach mal. Aber wäre nicht genau das mal einen Artikel wert, in dem vielleicht die Hardwareversender die Situation erhellen? Wenn ich mir die Threads so durchlese, wie oft fällt da das Wort "Scalpernate" oder ähnliches, da muss doch auch mal denjenigen daran gelegen sein, ihren Ruf etwas gerade zu rücken, oder sehe ich das zu eng?

Ich hab den Sprung leider verpasst, bzw hab es nicht kommen sehen, dass die Preise so hoch gehen, eben weil ich Artikel gelesen habe die von einer möglichen Verbesserung sprechen, aber seit gut 2 Monaten geht es nur noch in eine Richtung.
 

Lexx

Volt-Modder(in)
Wenn ich bedenke, wie viel Zeit gerade dieser Tage für Mainboards drauf geht: Ja. :-D
Eigentlich ist es gerade Phil, der viel online reinhaut, während ich außer etwas Forum neben dem benchen eigentlich nur Print mache.
Z590er?

Aaah, klingt nach fairer und flexibler Arbeitsteilung.
Das Arbeitsklima muss ja wahrhaftig ein sehr kollegiales und
freundschaftliches sein. (Dem ich mir immer gewiss war.)
Beneidenswert.

Naja, wie sagte ich schon vor 20 Jahren: Unsere PCs sind die
Golf GTIs der Internetgeneration. (Neudeutsch: Nerd.)
 

Ben das Ding

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ein Beitrag aus S.2 schrieb, solange der Bitcoin hoch ist, ist das Problem leider da. Jede Blase platzt mal, dann wird es besser, hoffe ich. 3070 sind ja einigermaßen verfügbar, oder? Oder sind die Preise auch bekloppt?
 

Albatros1

Software-Overclocker(in)
Der Spieler hat den Herstellern gezeigt, er bezahlt auch zig Prozent mehr für eine Graka. Man wird zumindest in absehbarer Zukunft einen bei weitem höheren Startpreis anpeilen.
Wie ich immer sage, es wird genommen was der Markt hergibt. Und er gibt eben viel mehr her als bisher.
Der Damm ist gebrochen und Mitleid fehl am Platze.
 

Eragoss

Freizeitschrauber(in)
Solange es keinen crash bei den Cryptowährungen gibt, dürfte sich die Lage wohl kaum entspannen. Aktuell haben wir mit 2 Seuchen zu kämpfen, wobei die eine zum Glück dank Impfstoffe bald besiegt sein sollte. Gegen die 2. Seuche wird es schwierig, solange man Geld damit verdienen kann, wird kaum ein Betreiber den Samarita für uns Gamer spielen und nicht den Markt leer kaufen :-(
 

hkeilhauer

Schraubenverwechsler(in)
und mein primäres Hobby ( Schiesssport ) freut sich über Zuwachs im Schrank

glg Maik

Was hast denn für Spielzeug gekauft? 9mm? .45ACP? .223 Rem.? .308Win? .50 BMG? :hail:

Habe das Geld was ich für die 6800XT bzw. 3080 geplant hatte für's Motorrads ausgegeben.
Rechne dieses Jahr nicht mehr mit vernünftigen Preisen.
Könntes es mir auch leisten, werde diesen Irrsinn aber nicht noch befeuern...
 

AnkerEde

Kabelverknoter(in)
Als jemdand der 3x 3070 fuer umgerechnet je 650E bekommen hat hoffe ich das der trend anhaelt. alle drei laufen mit angepasster spannungskurve bei 113 - 120W und sind seit gut 6 wochen durchgehend am minen. bisher gut 700euro in bitcoin verdient und ich hoffe das bleibt noch fuer ein paar monate so und wenn es dann vllt nicht mehr profitabel ist werden sie als leicht gebrauchte gaming karten verkauft.
Und fuer alle oekos die rumheulen das bitcoin so schlimm fuer die umwelt ist keine angst die dinger laufen zu 100% auf solar strom.
Ich fuer meinen teil habe noch nie so guenstig geupgradet und sogar geld damit gemacht, wahnsinn.
Zuvor meine 1080ti fuer over msrp verkauft, so muss das.
also es gibt auch die andere seite.

if you cant beat them, join them.
 

Cruach

Freizeitschrauber(in)
Bin froh, dass ich meine 2080 nicht verkauft habe. Dank DLSS reicht die auch noch gut für kommende AAA-Titel und Garantieverlängerung auf 5 Jahre hat sie auch. Kann somit die Situation einigermaßen entspannt aussitzen. :D
 

Gomorra10

Kabelverknoter(in)
Geht davon aus, dass sich das Preisgefüge etabliert.

absolutes High End 2500-3000
High End 1500-2000
Oberklasse 1000-1500
obere Mittelklasse 800-1000
Mittelklasse 500-800
untere Mittelklasse 250-500
Entrylevel 150-250
reine Multimediakarte 80-150
Traurig aber wahr. Leider sorgen die Scalper und Miner für diese Preisverzerrung zusätzlich. Die Autoindustrie geht aktuell davon aus, dass die Knappheit (oh Überraschung) das ganze Jahr andauern wird und erst 2022 die Nachfrage an Chips gedeckt werden kann...

Daher dürfte alles nochmal etwas teuerer werden (Grakas/Monitore TV/Netzteile etc. pp.).
 
Oben Unten