Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

TE
TE
elmobank

elmobank

Software-Overclocker(in)
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

Ich finde es nur immer schade, dass es keine wirklichen Tests zu den Filtern gibt, wie stark der Durchfluss beeinträchtigt wird...

Den Mo-Ra sollte ich dann nach dem Erhalt garantiert auch nochmal ordentlich durchspülen, oder?
Würde den Filter dann wohl hinter dem Mo-Ra platzieren aber vor der Kopplung, sodass die Kühler dann immer sauber bleiben sollten...
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

Wo du den Filter verbaust ist egal, da es immer ein Kreislauf ist und das Kühlwasser immer durch den Filter muss.

In meinem Fall tut der Filter nur minimal den Durchfluss beeinflussen. Zumindest habe ich so schon mit minimaler Drehzahl der Pumpe 84 l/h. Mein Filter haben ich nach der Pumpe und vor meinem ersten internen Radiator verbaut. Dieser Schlauch befindet sich auch auf der Rückseite des Gehäuse und ist von vorne nicht sichtbar.

Anhang anzeigen 1055612

Habe mein Mora mit der Dusche durchgespült und dann mit destiliertes Wasser nachgespült.
In meinem Fall war der sehr sauber und ich habe keine Verunreinigung ersehen können. In der Regel sind sie auch recht sauber, zumindest was auch andere User dazu bereits berichtet haben.
 

brooker

F@H Team #70335 Event Manager
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

... verbauen den Filter dort wo er sich gut installieren lässt. Beachte, ob es eine bestimmte Position/Lagenvorschrift gibt. Ab und zu musst du auch ran.
Watercool Produkte direkt aus der Fertigung, nichts gebrauchtes oder B-Ware, ist in der Regel sehr sauber. Durchspülen mit warmen Wasser reicht.
Ich hatte bisher in den Radies keine Verunreinigungen. War alles sehr sauber -so als wenn man es sofort einbauen könnte.
 
TE
TE
elmobank

elmobank

Software-Overclocker(in)
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

Ich habe jetzt noch eine kleine Frage....

Wenn ich wirklich zu den Tygonschläuchen mit 13/10 greife, dann haben die ja einen minimalen geringeren Innen- und Außendurchmesser 12,7/9,5 - in wie weit macht sich das bei
den Anschraubtüllen 13/10 bemerkbar? Es könnte ja sein, dass die Überwurfschraube nicht mehr richtig greift - hattet ihr da Probleme mit?

Habe da noch etwas gefunden, könnte das Verschlauchen etwas besser gestalten:

PHANTEKS Glacier D140 Distro Plate - Acryl, verspiegel…
 
Zuletzt bearbeitet:

DaPopCOH

PC-Selbstbauer(in)
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

ob das passt kommt auf dein gehäuse an. du brauchst an der rückseite platz für nen 140mm lüfter dann sollte es gehen.
ich persönlich fand die positionierung der distro plate an der gehäuse rückseite aber unpraktisch.
srry falls ichs überlesen hab aber was für ein gehäuse hast du?
dann passt vllt davon was:
Distributionsplatten

finde ich praktischer von der positionierung her und sieht dann auch aufgeräumter aus (auch wenn das natürlich geschmackssache ist).
 
TE
TE
elmobank

elmobank

Software-Overclocker(in)
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

Ich bin Besitzer eines Phanteks Enthoo Primo in weiß, deswegen würde die Distro gut passen.
Mit den Spanningswandlern auf meinem Board werde ich eh keine Probleme bekommen, was die Temps angeht, ist das Z390 Aorus Xtreme, die werden nicht über 45°C, trotz sehr geringem Luftstrom...
Von der Positionierung her, würden die Platten, da die direkt an die anderen Gehäuse angepasst wurden, leider nicht wirklich bei mir passen...

Problem ist nur, dass irgendwie jetzt auf einmal alle auf diese Distro Plate gekommen sind und die nun nirgendwo mehr verfügbar ist - auf Nachfrage heißt es nur "bestellt ohne Liefertermin"...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
elmobank

elmobank

Software-Overclocker(in)
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

Was jetzt nur meine Bedenken sind, das ist, dass meine ddc310 evtl. doch etwas zu schwach sein könnte, wenn ich über die Distro Plate gehe und dann noch halt noch nen Filter und mehr Winkel drin habe....

Bin jetzt am überlegen, die Alphacool Eispumpe VPP755 - Single Edition | D5 Pumpen | D5 Serie | Pumpen | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany als Nachfolger von meiner zu nehmen, oder als alternative:
Aquacomputer D5 Next RGB | D5 Pumpen | D5 Serie | Pumpen | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany
EK Water Blocks EK-XTOP Revo D5 RGB PWM - Acryl (inkl.…

Jemand ne Empfehlung für den Loop bestehend aus 2x480mm Radiator, Filter, Distro Plate, Mo-Ra, GPU und CPU inkl. 2 Schnellkupplungen?
 

CoLuxe

Freizeitschrauber(in)
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

Die Alphacool ist meines Wissens (unbedingt nochmal nachschauen!) keine echte D5, nimm daher die Aquacomputer.
Da du aber nen Aquaero hast, verzichte auf die Next und nimm eine normale D5. Hat keinen Mehrwert.
 
TE
TE
elmobank

elmobank

Software-Overclocker(in)
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

Mhhhh - okay, ich gehe das Risiko ein und schaue, was meine DDC310 doch noch leistet und vor allem, wie stark die verunreinigt ist...

Geld kann ich dann ja zur Not immer noch für eine neue Pumpe ausgeben :lol:

Sry, wenn ich durch meine Nachfragen etwas "nerve" und sich das Ganze wiederholt - mag eigentlich nur das System nicht 10x anfassen und neu basteln

Als Schlauch peile ich doch aktuell den Masterkleer Schlauch PVC 13/10mm (3/8"ID) Ultra Clear 3,3m (10ft) "Retail Package" (BPA free) | Schlaeuche | Schlaeuche | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany
oder Masterkleer Schlauch PVC 13/10mm (3/8"ID) UV-aktiv Blue 3,3m (10ft) "Retail Package" | Schlaeuche | Schlaeuche | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany an - scheint ja relative gut zu sein und ohne
diverse Weichmacher...
Farbe bin ich noch am überlegen, ob Blau oder doch klar...
 

CoLuxe

Freizeitschrauber(in)
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

Das Thema Schläuche hatten wir doch schon? [emoji848]
Die Masterkleer sollen was Weichmacher betrifft die absolute Katastrophe sein.
Wenn es klar sein soll -> Mayhems Ultra Clear.
Wenn Schwarz in Ordnung ist -> EK ZMT oder Tygon Norprene.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

Wenn es dursichtig mit wenig Weichmacher sein soll dann nimm lieber diesen hier: Mayhems Ultra Clear Schlauch 13/10 mm - 1m
Habe ich bei mir seit 3 Jahren verbaut und ich hatte nach knapp 2 Jahren kein Weichmacher was sich im Kühler vom Prozessor abgesetzt hatte.

Gibt es auch hier zu kaufen: http://shop.watercool.de/epages/WatercooleK.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/WatercooleK/Products/50300

Ansonsten würde ich auch das selbe wie @CoLuxe empfehlen.
 
TE
TE
elmobank

elmobank

Software-Overclocker(in)
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

Ja, das Thema hatten wir schon zur genüge, wiederholt sich aber leider trotzdem ab und zu....
Die Materkleer werden irgendwie immer wieder empfohlen und die klaren sollen wohl auch ohne
Weichmacher sein - laut Beschreibung...
Was mir hier so etwas fehlt, das sind Tests, was die Biegeradien angeht, die möglich sind, mit den Schläuchen...
Ansonsten kommt dieses Mal wirklich nur Destilliertes Wasser in den Kreislauf und nix anderes, damit mir so etwas
nicht wieder passiert....

Wie sah das bei euch mit evtl. verfärben der Schläuche aus über die Zeit?

Wenn es dursichtig mit wenig Weichmacher sein soll dann nimm lieber diesen hier: Mayhems Ultra Clear Schlauch 13/10 mm - 1m
Habe ich bei mir seit 3 Jahren verbaut und ich hatte nach knapp 2 Jahren kein Weichmacher was sich im Kühler vom Prozessor abgesetzt hatte.

Gibt es auch hier zu kaufen: http://shop.watercool.de/epages/WatercooleK.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/WatercooleK/Products/50300

Den habe ich jetzt auch bestellt...
Insgesamt ist nun alles auf dem Weg, die Distro Plate ist auch auf dem Weg aus UK, sonst war die nirgends mehr verfügbar und selbst die war die letzte...

Als Lüfter werde ich die Noctua A14 Flx nehmen, gibts im 10er Bundle etwas günstiger, werde in dem Zuge noch meine Frontlüfter im Gehäuse austauschen.
Pumpe habe ich jetzt doch erst einmal weg gelassen.

Sobald alles da ist, gibt es nen kleines Update, wenn ich dann richtig anfange zu basteln, gibts auch Bilder dazu...
Bin echt gespannt, wie die Pumpe und der GPU-Kühler von Innen aussehen...

Die Verschlauchung wird auch interessant werden... werde versuchen den Filter vor der Distro Plate zu verbauen, sodass sich hier nichts drin sammeln kann.
Also geplant wäre:
AGB -> Pumpe -> 480er Radi Boden -> Filter -> Distro -> Durchführung -> Schnellkupplung -> Mo-Ra -> Schnellkupplung -> Durchführung -> Distro 2te -> GPU -> CPU -> 480er Radi Top -> AGB
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

Bei mir hatte ich zwei Jahre von Aqua Computer das DP Ultra in Gelb drin.
Bei mir hat sich nichts verfärbt und ich konnte jederzeit Schläuche und andere Bauteile Rückstands reinigen.

Denke das es auch vom Farbstoff sehr stark abhängt.
Mittlerweile habe ich aber auch nur destiliertes Wasser drin.

Der Durchfluss hat sich sogar mit destiliertes Wasser um etwa 10 l/h erhöht.

Mir ist auch nur bekannt das der Masterkleer sehr viel Weichmache enthalten haben soll und der sich sogar sehr schnell lösen soll. Nach meiner Meinung gibt es keine durchsichtige Schläuche die kein Weichmacher enthalten, denn der Weichmacher mach sie ja geschmeidiger und biegbar. Denn die schwarzen Weichmacherfrei Schläuche sollen auch etwas steifer sein.

Vom biege Grand komme ich mit 16/10 Schläuche sehr gut hin.
Da knickt auch dann nichts ab. Habe da mal ein Bild von gemacht.

Anhang anzeigen 1057059 Anhang anzeigen 1057060
 
Zuletzt bearbeitet:

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

Der Durchfluss hat sich sogar mit destiliertes Wasser um etwa 10 l/h erhöht.

Das liegt daran, dass DP Ultra eine relativ dickflüssige Viskosität besitzt im Vergleich zu Wasser...
Man merkt es bereits wenn man es anfasst... DP Ultra fühlt sich bisschen an wie ein öl...
Die Pumpen haben das sicher ganz gerne, die Schmiereigenschaften von DP Ultra sind dadurch etwas besser als bei reinem Wasser.
(Wobei ich niemals behaupten würde, dass Wasser nicht reichen würde!)

Ich nutze jetzt seit gut 2 Jahren DP Ultra (klar)... und bis jetzt gibts keine Durchfluss minderung oder Verfärbung oder sonst was...
Vorher hatte ich 1 monat Alphacool CKC... das begann nach 14 Tagen schon zu flocken...
 

brooker

F@H Team #70335 Event Manager
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

Wenn es dursichtig mit wenig Weichmacher sein soll dann nimm lieber diesen hier: Mayhems Ultra Clear Schlauch 13/10 mm - 1m
Habe ich bei mir seit 3 Jahren verbaut und ich hatte nach knapp 2 Jahren kein Weichmacher was sich im Kühler vom Prozessor abgesetzt hatte.

Gibt es auch hier zu kaufen: http://shop.watercool.de/epages/WatercooleK.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/WatercooleK/Products/50300

Ansonsten würde ich auch das selbe wie @CoLuxe empfehlen.

... aufpassen mit Empfehlungen. Entscheidet für die "Ausspülung" des Weichmachers ist u.a. die Temperatur des Kühlmediums. Wenn den Wasser max 35 Grad hat passt es. Hat es aber 40 und mehr Grad kommt der Weichmacher auch zu Besuch. Nur als freundlich gemeinter Hinweis.
 
TE
TE
elmobank

elmobank

Software-Overclocker(in)
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

... aufpassen mit Empfehlungen. Entscheidet für die "Ausspülung" des Weichmachers ist u.a. die Temperatur des Kühlmediums. Wenn den Wasser max 35 Grad hat passt es. Hat es aber 40 und mehr Grad kommt der Weichmacher auch zu Besuch. Nur als freundlich gemeinter Hinweis.

Ah, das ist auch ein guter Hinweis...

Aber mit dem Mo-Ra3 420 und 2x 480mm Radis intern, sollte ich in den Bereich nicht mehr vordringen, oder?
Zumindest, wenn ich die Zieltemperatur von 35°C im Kühlmedium anstrebe...?
Auf dem CPU Blockauslass sitzt ein Temperaturfühler, nach dem ersten 480er Radiator ist ebenso ein und ich wollte einen auf den Einlass des GPU-Kühlers setzen, damit sollte ich einen brauchbaren Überblick im Bezug auf die Kühlwassertemperatur bekommen...?
Aktuell geht mein Kühlwasser unter Last in BF V nach 2h auf maximal 43°C, wegen der Temperaturen unter dem Dach, normalerweise liegen die sonst bei 37 bis 38°C.
 
Zuletzt bearbeitet:

brooker

F@H Team #70335 Event Manager
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

... das kommt darauf an wie warm die Umgebungsluft ist, wie groß das Zimmer ist, Zu- und Abluft vorhanden ist und wie lange du dann mit dem System arbeitest. Solange du konstant 23-25 Grad im Zimmer hast sollten die 35 Grad beim Kühlmedium möglich sein. Gehts gen 30 Grad Umluft, kann es schon eng werden.
Zur Übersicht verbauen ich im Regelfall einen Sensor im AGB und noch der größten Wärmequelle.
 
TE
TE
elmobank

elmobank

Software-Overclocker(in)
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

...einen Sensor im AGB und noch der größten Wärmequelle.

Das wären ja wirklich einige...
Theoretisch müsste doch nach allen Wärmequellen, hier nach der CPU, und vor der ersten Wärmequelle, hier vor der GPU, komplett ausreichend sein, oder irre ich mich da?
Habe dann aber hier eh 3 Sensoren liegen, dann würde ich den dritten einfach auf den Auslass des AGB schrauben, dann sollte das passen, oder?

... das kommt darauf an wie warm die Umgebungsluft ist, wie groß das Zimmer ist, Zu- und Abluft vorhanden ist und wie lange du dann mit dem System arbeitest. Solange du konstant 23-25 Grad im Zimmer hast sollten die 35 Grad beim Kühlmedium möglich sein. Gehts gen 30 Grad Umluft, kann es schon eng werden.

Aktuell liegt die Raumtemperatur um die 27°C und ich habe ein verdrecktes System, was evtl. die Kühlleistung stark beeinträchtigt...
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

... aufpassen mit Empfehlungen. Entscheidet für die "Ausspülung" des Weichmachers ist u.a. die Temperatur des Kühlmediums. Wenn den Wasser max 35 Grad hat passt es. Hat es aber 40 und mehr Grad kommt der Weichmacher auch zu Besuch. Nur als freundlich gemeinter Hinweis.
Das ist auch bei mir der Fall, da ich selbst jetzt im Hochsommer nicht über 33°C gekommen bin. Normalerweise komme ich mit einer Raumtemperatur von 22-24°C maximal auf nur 30°C (Last).

Muss dazu sagen das ich nur einmal mein Loop mit destiliertes Wasser durchspülen wollte.
Das zweite Bild was ich oben mit eingestellt habe ist daher noch aktuell, da ich beim ablassen nicht komplett alles raus bekommen habe. Dadurch ist noch etwa DP Ultra in Gelb noch mit vorhanden. Aber sehr stark verdünnt da ich gut 1,5 Liter +/- destiliertes Wasser nachfüllen musste und ich etwa 2-2,2 Liter insgesamt an Kühlflüssigkeit drin habe.

Bei mir habe ich auch 3 Sensoren verbaut.
Anhang anzeigen 1057138

Sensor 1 sitzt nach der Pumpe/AGB und das Kühlwasser ist noch von der Grafikkarte vorgewärmt.
Sensor 2 sitzt nach dem Prozessor, wurde aber bereits durch die zwei intern verbauten Radiatoren zuvor etwas runter gekühlt.
Sensor 3 sitzt vor der Grafikkarte und bekommt die vorgekühlte Kühlflüssigkeit vom Mora ab.

Jeder Sensor zeigt eine andere Temperatur an.
Diese ist ganz davon abhängig ob der Prozessor und die Grafikkarte belastet werden oder nur der Prozessor.
Der Unterschied ist aber nicht groß und macht vielleicht ein Delta von etwa 1 Grad aus.

In diesem Sinn ist es im Grunde auch egal wo der Sensor sitzt oder welcher Sensor zur Regelung der Lüfter genommen wird. Es reicht auch aus das nur ein Sensor verbaut wird. In meinem Fall war es nur reine Spielerei um den Temperaturunterschied zwischen Mora Einlass und Auslass messen zu können. Diente aber nur der Neugierde und hat keinerlei Funktionelle Bedeutung.
 
Zuletzt bearbeitet:

brooker

F@H Team #70335 Event Manager
AW: Erweiterung + Reinigung des Kühlwasserkreislaufes

... mit dem Sensor haben wir uns missverstanden. Ich verbaue nur zwei: AGB und hinter der größten Wärmequelle = GPU. Der GPU Sensor steuert die Lüfter.
 
Oben Unten