AMD gegen Nvidia: Radeons nur noch mit 17 Prozent Marktanteil

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD gegen Nvidia: Radeons nur noch mit 17 Prozent Marktanteil

Obwohl AMD in den vergangenen Jahren einen erheblichen Leistungsrückstand aufholen konnte, verlor man zuletzt erneut Marktanteile. Laut Jon Peddie Research stammten im zweiten Quartal 2021 nur noch 17 Prozent aller diskreten Grafikkarten von AMD.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: AMD gegen Nvidia: Radeons nur noch mit 17 Prozent Marktanteil
 

gerX7a

BIOS-Overclocker(in)
Warum "wieder mehr"? An dem groben Verhältnis hat sich in den letzten Jahren auf dem PC grundlegend nichts geändert. nVidia dominiert hier den PC-Desktop-Markt stückzahltechnisch schon seit langem.

Vermutlich führt, abgesehen von der allgemeinen Marktsituation, AMDs Fertigungspriorisierung (zulasten der GPUs) zusätzlich dazu, dass sie weitere Anteile bei dGPUs verlieren.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Die Kapazitäten bei den Fertigern (TSMC, Samsung und Co) sind ja in diesen Zeiten heiß umkämpft, Firmen die mehr für einen Wafer bieten können werden natürlich bevorzugt, hier kann AMD wohl keine Unsummen hinauswerfen.
An Nvidia liegt es da eher nicht, da sie auf Samsung ausgewichen sind, eher an die anderen die sich Kapazitäten gesichert haben, wie Apple und Co.
 

Lamaan

Freizeitschrauber(in)
Vielleicht tun die Entwickler das, jedenfalls jene die den Gesammtmarkt auf dem PC aus dem Blick lassen und den Konsolenmarkt.
 

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
schon irgendwie komisch... haben doch alle Leute in dem Forum gesagt, dass keiner die VRAM schwachen Nvidia Karten möchte! weil 10/12 GB einer 3080(ti) ja zuwenig sind... Scheint dann so, dass das den Leuten doch zimlich egal ist. Bei AMD gibts 16GB fürs gleiche Geld.

Oder aber die Statisiken sind massiv verzerrt, weil doch einen grossen Anteil von Karten an die Miner gingen. da war Nvidia ja stehts etwas höher in der Hash rate (for dem LHR Ding).
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
Marktanteil? Welcher Markt? Mining? OEM? Endkunden?
So wie ich es verstehe wurde rein auf ausgelieferte GPU geschaut. OK, kann man machen, ist auch erstmal das ausschlaggebende für den Umsatz, aber relativ nichtssagend ob und wo die Karten denn nun gelandet sind und was sich daraus ggf. ableiten ließe.... und wohin sich der für uns interessante Gamingmarkt entwickeln wird unter Berücksichtigung properiräterer Features... oder eben freier Standards... :ka:

Alles in allem riecht der Artikel ein wenig nach Clickbait & Framing... :ka:

(Gab schon schlimmere Artikel hier)
 
Zuletzt bearbeitet:

Arkonos66623

Freizeitschrauber(in)
Ist doch momentan fast egal, AMD steht finanziell besser da als jemals zuvor(glaube ich), der Markt ist eh noch im Arsch, wo auch immer die Katen gelandet sind, im Grunde ging es die ganze Zeit nur darum wer irgendwie liefern kann. Mal sehen wann der GPU Markt wieder normal läuft ,dann sind die Anteile auch interessanter und aussagekräftiger.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
schon irgendwie komisch... haben doch alle Leute in dem Forum gesagt, dass keiner die VRAM schwachen Nvidia Karten möchte! weil 10/12 GB einer 3080(ti) ja zuwenig sind... Scheint dann so, dass das den Leuten doch zimlich egal ist.
Da meckert aber immer nur ein kleiner Teil, dafür aber Lautstark, darunter sind sicher auch nicht wenige dabei die nur AMD kaufen wollen.
 

tunexor

PC-Selbstbauer(in)
Marktanteil? Welcher Markt? Mining? OEM? Endkunden?
So wie ich es verstehe wurde rein auf ausgelieferte GPU geschaut. OK, kann man machen, ist auch erstmal das ausschlaggebende für den Umsatz, aber relativ nichtssagend ob und wo die Karten denn nun gelandet sind und was sich daraus ggf. ableiten ließe.... und wohin sich der für interessante Gamingmarkt entwickelt wird unter Berücksichtigung properiräterer Features... oder eben freier Standards... :ka:

Alles in allem riecht der Artikel ein wenig nach Clickbait & Framing... :ka:

(Gab schon schlimmere Artikel hier)
Absolute Zustimmung, treffend analysiert.

Schwer interessieren würde mich tatsächlich die Verteilung und Entwicklung im Gamingsektor.

Hat AMD eigentlich immernoch so Lieferschwierigkeiten oder wird denen das Zeug so aus der Hand gerissen? Wenn ich bei den einschlägigen Händlern suche finde ich Dutzende lieferbare NVIDIA Karten aber kaum AMD, die 6800XT hab ich seit Monaten nicht mehr gesehen.
Schade eigentlich, ich finde die 6800XT aus verschiedenen Gründen besser als eine 3080, aber scheinbar(?) verbockt AMD es sich jetzt mit der Nichtverfügbarkeit.
 

AyC

Freizeitschrauber(in)
schon irgendwie komisch... haben doch alle Leute in dem Forum gesagt, dass keiner die VRAM schwachen Nvidia Karten möchte! weil 10/12 GB einer 3080(ti) ja zuwenig sind... Scheint dann so, dass das den Leuten doch zimlich egal ist. Bei AMD gibts 16GB fürs gleiche Geld.

Oder aber die Statisiken sind massiv verzerrt, weil doch einen grossen Anteil von Karten an die Miner gingen. da war Nvidia ja stehts etwas höher in der Hash rate (for dem LHR Ding).

Oder es wird einfach das gekauft, was man gerade kaufen kann. Nvidia produziert 4x mehr als AMD und so hat Nvidia eben einen Anteil von ca. 80% und AMD von 20%. Könnte AMD soviele Karten wie Nvidia produzieren, wäre der Verkaufsanteil 50/50! Natürlich nur solange wie die Nachfrage größer als das Angebot ist.

Kurz: Nvidia und AMD verkaufen gerade alles was sie haben...
 

KamiPls

Schraubenverwechsler(in)
"lediglich beim Thema Raytracing besteht noch Nachholbedarf"
Aaaalles klar 👍

Video realtime encoder aus der letzten Dekade, keine konkurrenzfähige upscaling Tech, kein Cuda und tensorflow equivalent und somit keine AI/ML Beschleunigung im consumer Markt .

Wer mit seiner Graka auch nur etwas mehr anstellen möchte als nur zocken, dem wird sehr schnell klar welche Features und Softwarelösungen AMD-Nutzern zur Verfügung steht. Das absolute Minimum.

Das ist angesichts der Rasterisierungsperformance, die AMD mit der aktuellen Generation abliefert (von den VRAM specs mal ganz zu schweigen) leider immer noch ein Grund bei den Grünen Blutsaugern zu bleiben. Leider.
Von den 7000 Radeons hat man hier bis jetzt leider auch nichts positives bezüglich meiner persönlichen Kretikpunkte gehört.

Glücklicherweise bringt Intel hier selbst mit dem ersten offiziell vorgestellten Produkt ihrer dedizierten GPUs von Beginn an keinen Featurekrüppel auf den Markt. Lässt sich nur hoffen, dass sie auch konkurrenzfähig sind.
 

AyC

Freizeitschrauber(in)
Wenn man mal 4-5 Jahre zurückschaut, dann hatte AMD einfach große (finanzielle) Probleme. Entsprechend hat man die finanziellen Mittel auf bestimmte Bereiche gebündelt und manche Bereiche Intel/Nvidia einfach überlassen. Ich hoffe aber auch, dass AMD mit dem (finanziellen) Erfolg der CPUs und Grafikkarten (für Spiele) nun auch in anderen Bereichen etwas mehr investiert. Sehe es nämlich genau wie du.
 

perupp

Software-Overclocker(in)
Absolute Zustimmung, treffend analysiert.

Schwer interessieren würde mich tatsächlich die Verteilung und Entwicklung im Gamingsektor.

Hat AMD eigentlich immernoch so Lieferschwierigkeiten oder wird denen das Zeug so aus der Hand gerissen? Wenn ich bei den einschlägigen Händlern suche finde ich Dutzende lieferbare NVIDIA Karten aber kaum AMD, die 6800XT hab ich seit Monaten nicht mehr gesehen.
Schade eigentlich, ich finde die 6800XT aus verschiedenen Gründen besser als eine 3080, aber scheinbar(?) verbockt AMD es sich jetzt mit der Nichtverfügbarkeit.
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Spekulation AMD Käufer achten auf den Preis und kaufen die Karten nicht
... zu den derzeit gültigen Kursen. Zufällig gerade eben mal die Preisdifferenz zwischen einer 6700XT und einer 6600XT verglichen. Gut 200€ mehr für etwa 15% mehr Leistung (719/509€)??
Das machen vielleicht Experten, bei denen das Budget nicht die zentrale Rolle spielt ... nur die kaufen sich bestimmt keine 6600XT, sondern sowieso eine RTX3090 ... weil ... genau!
Und da hat AMD in der jetzigen Situation natürlich die deutlich schlechteren "Karten" :-) ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Lichtspieler2000

Freizeitschrauber(in)
Warum "wieder mehr"? An dem groben Verhältnis hat sich in den letzten Jahren auf dem PC grundlegend nichts geändert. nVidia dominiert hier den PC-Desktop-Markt stückzahltechnisch schon seit langem.
AMD hat die Konsolen inne und hatte auch auf dem markt der dedizierten Grafikkarten eigentlich immer Marktanteile von rund 30%.:ka:
 
Oben Unten