• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Zusätzlicher, passiver Radiator sinnvoll?(GPU Fullblock only)

Jonycleo

Komplett-PC-Käufer(in)
Guten Abend,

nach einigen Jahren und vielen gebauten Setups, möchte ich nun in die Welt
der Custom WaKü einsteigen. Dabei möchte ich darauf hinweisen dass ich nur die GPU
kühlen möchte.

Hier aber erstmal das (geplante) Setup:

Das PC Gehäuse ist ein be!Quiet Pure Base 500, bestückt mit 6xNoctua A12x25

In diesem Gehäuse sollen folgende Komponenten Platz finden:

- Alphacool Eisstation inkl. DC-LT 2600 (größere Pumpe + AGB passt nicht ins Gehäuse)
- gekühlt werden soll eine Gigabyte RTX 3080 Gaming OC WB. Bei dieser ist der
Wasserblock bereits vorinstalliert.
- Es soll definitiv ein 360mm Radiator in der Front des PC-Case verbaut werden. Dieser wäre der EKWB EK-CoolStream Classic SE 360.
Um die Kühlung des Radiators kümmern sich dann 3xNoctua A12x25, welche jetzt schon das Gehäuse mit Frischluft versorgen.

Nun das Erste Problem: Eigentlich würde ich gerne im Deckel des Gehäuses einen weiteren 240mm Radiator verbauen, dies ist aber
aufgrund der LuKü der CPU (durch einen Scythe Mugen 5) nicht möglich. Ein 120mm Radi würde ggfs. noch Platz finden, lohnt sich m.M.n. aber nicht wirklich.

Nun dachte ich daran einen weiteren 360mm (oder größeren) Radiator ausserhalb des Gehäuses zu platzieren. Diesen würde ich mit Schnellkopplungen in den Kreislauf einbinden so dass dieser für einen Transport des PC's schnell demontiert werden kann. Das Besondere hierbei: Der Radiator ausserhalb d. Gehäuses soll (im gegensatz zum 360mm Radi in der Gehäusefront) passiv betrieben werden.

Nun bin ich aber nicht sicher ob eine wirkliche Temperaturverbesserung zu erwarten ist bzw. ab welcher Radiator Größe dieses Vorhaben "sinnvoll" ist. Mit Sinnvoll ist gemeint dass ich durch den größeren, passiven Wärmeaustausch die Lüfter im Gehäuse mit weniger RPM und somit leiser drehen lassen möchte.

Des weiteren, falls ein externer und passiv betriebener Radiator sinnvoll sein sollte, stellt sich noch die Frage ob die Pumpe (Alphacool DC-LT 2600) noch genug Leistung bringt um dieses Vorhaben umzusetzen.

Über Einschätzungen und Feedback von eurer Seite würde ich mich sehr freuen.

LG,
Jonycleo
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Alphacool Eisstation inkl. DC-LT 2600 (größere Pumpe + AGB passt nicht ins Gehäuse)
Da passt zu 100% mehr rein. Bisschen kreativ werden, das Gehäuse ist groß genug.
Es soll definitiv ein 360mm Radiator in der Front des PC-Case verbaut werden. Dieser wäre der EKWB EK-CoolStream Classic SE 360.
Um die Kühlung des Radiators kümmern sich dann 3xNoctua A12x25, welche jetzt schon das Gehäuse mit Frischluft versorgen.
Nun das Erste Problem: Eigentlich würde ich gerne im Deckel des Gehäuses einen weiteren 240mm Radiator verbauen, dies ist aber
aufgrund der LuKü der CPU (durch einen Scythe Mugen 5) nicht möglich.
Wofür gibts CPU-Wasserblöcke?
Nun dachte ich daran einen weiteren 360mm (oder größeren) Radiator ausserhalb des Gehäuses zu platzieren.
Also selbst mit einem aktiv belüfteten externen Radiator würde ich fast schon sagen: Lass es.
Ohne Lüfter ganz entschieden nein.
Nun bin ich aber nicht sicher ob eine wirkliche Temperaturverbesserung zu erwarten ist
nein
bzw. ab welcher Radiator Größe dieses Vorhaben "sinnvoll" ist.
Aquacomputer Gigant 3360. Vorher nicht.
it Sinnvoll ist gemeint dass ich durch den größeren, passiven Wärmeaustausch die Lüfter im Gehäuse mit weniger RPM und somit leiser drehen lassen möchte.
Du hast einfach zu wenig Radifläche. Kauf dir nen Mora, schraub ordentliche Lüfter drauf und das passt.
Deine Radifläche ist alles mögliche, aber nicht groß.
Des weiteren, falls ein externer und passiv betriebener Radiator sinnvoll sein sollte, stellt sich noch die Frage ob die Pumpe (Alphacool DC-LT 2600) noch genug Leistung bringt um dieses Vorhaben umzusetzen.
Der Durchfluss wird bisschen gering ausfallen, aber das ist erstmal kein Problem.

Generell sehe ich das Vorhaben mehr als kritisch. Es gibt diese veraltete Regel mit 100W/120er. Die ging damals zu Zeiten des Intel Boxedkühlers und Grafikkarten mit Turbinen noch klar, da hat man einen Mehrwert bekommen, aber heutzutage ist die Regel für die Katz. Über 50W/120er würde ich gar keine Wakü mehr bauen, das ist rausgeschmissenes Geld. Da hat man mehr davon, wenn man die nächstflottere Graka holt und die soweit im Powerlimit reduziert, bis man auf der Leistung der aktuellen angekommen ist.

Kurz gesagt, ein aktiv belüfteter 360er (und auch ein zusätzlicher 240er) ist bei weitem zu wenig, um irgendeinen Mehrwert zu bringen. Da werden die Temperaturen nicht besser ausfallen als mit Luft.

Ganz ehrlich, mach es direkt richtig und hol dir einen Mora, Pumpe und Agb kommt da auch dran und du hast die nächsten 10 Jahre Ruhe. Nur die Blöcke und das Wasser musst du regelmäßig wechseln.
 
TE
J

Jonycleo

Komplett-PC-Käufer(in)
Wofür gibts CPU-Wasserblöcke?
Also ich hätte schon die Möglichkeit die CPU per Wassserblock auch in den Kreislauf einzubinden,
ich habe aber Bedenken dass 2 Kühler + evtl. MoRa zu viel für die kleine Pumpe ist.

Ganz ehrlich, mach es direkt richtig und hol dir einen Mora, Pumpe und Agb kommt da auch dran und du hast die nächsten 10 Jahre Ruhe. Nur die Blöcke und das Wasser musst du regelmäßig wechseln.
Ich finde den MoRa aus funktioneller Sicht natürlich super, dieser würde sich ja auch durch Schnellkopplungen leicht entfernen lassen. Aber wenn ich mir vorstelle, auf den Mora 9x120mm Noctua Lüfter zu installieren und die ganzen Kabel dann noch in den PC zu führen halte ich eine interne Lösung erstmal für praktikabler.

Ich bin zugegeben gerade nicht auf dem neusten Stand und weiß nicht genau ob es externe Netzteil gibt die die Lüfter beispielsweise dauerhaft mit halber oder einem viertel der Drehzahl laufen lassen können.

p.s. Wenn es der MoRa wird, dann könnte ich den internen Radiator wahrscheinlich komplett weglassen, oder?

Danke für das Feedback.

LG
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Also ich hätte schon die Möglichkeit die CPU per Wassserblock auch in den Kreislauf einzubinden,
ich habe aber Bedenken dass 2 Kühler + evtl. MoRa zu viel für die kleine Pumpe ist.
Bei der DC-LT ja, aber ins Gehäuse passt 100 pro mehr rein. Außerdem kann die Pumpe ja auch an den Mora.
Aber wenn ich mir vorstelle, auf den Mora 9x120mm Noctua Lüfter zu installieren und die ganzen Kabel dann noch in den PC zu führen
Es gibt Lüftersplitter. Damit fasst du alles auf ein Kabel zusammen. Und für die Verbindung mit dem PC nimmst du einfach ein Verlängerungskabel. Fertig.
halte ich eine interne Lösung erstmal für praktikabler.
Nein, denn die interne Lösung wird sch**ß Temperaturen ausspucken. Du kannst es natürlich machen, aber ich sage mal voraus, dass die Lüfter ziemlich oft auf Vollgas laufen müssen oder deine Hardwaretemperaturen schlechter als unter Luft sein werden.
Ich bin zugegeben gerade nicht auf dem neusten Stand und weiß nicht genau ob es externe Netzteil gibt die die Lüfter beispielsweise dauerhaft mit halber oder einem viertel der Drehzahl laufen lassen können.
Verlängerungskabel.
p.s. Wenn es der MoRa wird, dann könnte ich den internen Radiator wahrscheinlich komplett weglassen, oder?
Klar. Der Mora schafft die Abwärme locker weg.
 
TE
J

Jonycleo

Komplett-PC-Käufer(in)
So, ich habe jetzt nochmal ein bisschen nachgedacht.

Also der MoRa wird auf jedenfall zu einem späteren mit in den Kreislauf eingebunden. Erstmal werde ich einen 360er und einen 240er Radi ins Gehäuse verbauen und die CPU ebenfalls mit einem Wasserblock bestücken.

Selbst wenn es erstmal keine Temp. Vorteile bringt, habe ich dann zumindest schon einmal die grundlegenden Dinge der WaKü. Und zusätzlich lässt sich das System dann auch noch betreiben wenn der MoRa mal nicht angeschlossen ist (bspw. bei Freunden etc.).

Den Kreislauf werde ich für den Mora aber schonmal mit Schnellkopplungen bestücken damit diese dann quasi "plug&play" in den Kreislauf kann sobald dieser hier ist.

Danke für deine Tipps und ich hoffe der Betrieb mit dem MoRa wird reibungslos funktionieren.
 

Eyren

Software-Overclocker(in)
Zum Thema MoRa empfehle ich dir ganz klar die Arctic P14 pwm pst etc.

Link

Laufen sauber und leise und kosten ein Bruchteil der Noctua. Zusätzlicher Vorteil ist das die dank dem PST-System ohne splitter etc direkt miteinander gekoppelt werden können. Spart nochmal Platz und Nerven auf dem MoRa.
 
TE
J

Jonycleo

Komplett-PC-Käufer(in)
Zum Thema MoRa empfehle ich dir ganz klar die Arctic P14 pwm pst etc.

Link

Laufen sauber und leise und kosten ein Bruchteil der Noctua. Zusätzlicher Vorteil ist das die dank dem PST-System ohne splitter etc direkt miteinander gekoppelt werden können. Spart nochmal Platz und Nerven auf dem MoRa.
Danke für den Tipp!
Die Arctic habe ich hier 6x als 120mm Ausführung.

Diese haben aber alle ein gewisse Lautstärke ab 1000 RPM,
habe mir deshalb mein Gehäuse mit den Noctua voll gemacht und die laufen
bei 1000rpm deutlich leiser.

Kann aber natürlich auch sein dass es bei den 140ern von Arctic deutlich angenehmere Lautstärken sind.

Bei den Noctua ist im übrigen bei jedem Lüfter ein Y-PWM Splitter dabei. :-)

Da ich die Noctua Lüfter ja jetzt bereits habe, werden die wahrscheinlich dann auch den Platz auf dem Mora einnehmen.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Aquacomputer Gigant 3360. Vorher nicht.
Auch da kann ich aus eigener Erfahrung sagen passiv reicht der nicht für angenehme Temperaturen.
Also ich hätte schon die Möglichkeit die CPU per Wassserblock auch in den Kreislauf einzubinden,
ich habe aber Bedenken dass 2 Kühler + evtl. MoRa zu viel für die kleine Pumpe ist.
Es hält dich keiner davon ab eine vollwertige DDC zu nehmen. Aber selbst mit der kleinen Pumpe geht es.
Diese haben aber alle ein gewisse Lautstärke ab 1000 RPM
>1000RPM sollten bei einem externen riesen-Radi eh nie das Ziel sein.
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Nein, denn die interne Lösung wird sch**ß Temperaturen ausspucken. Du kannst es natürlich machen, aber ich sage mal voraus, dass die Lüfter ziemlich oft auf Vollgas laufen müssen oder deine Hardwaretemperaturen schlechter als unter Luft sein werden.
Dein Ernst? Du meinst, dass ein 360 Radiator nicht in der Lage ist, eine 3080 zu kühlen? Schlechter als unter Luft?:huh:

Mit der 50Watt/120 Regel würde theoretisch ein Mora 360 nicht mehr als 450 Watt an Wärme abführen können. Also wäre ein Mora für viele Pc´s unterdimensioniert.:ugly::P


@TE
Eine DC 2600 sollte gerade noch reichen für dein Vorhaben. Wichtig ist, dass zwischen CPU und GPU ein Radiator im Kreislauf steckt. Eine DDC hätte natürlich mehr Reserven wie andere das schon gesagt haben.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Dein Ernst? Du meinst, dass ein 360 Radiator nicht in der Lage ist, eine 3080 zu kühlen? Schlechter als unter Luft?:huh:
Die 3080 wird der gekühlt bekommen. Mit 50°C Wasser. Da ist die 3080 auf 65°C. Da rangieren schon Luftkühler.
Das Pure Base 500 (nicht DX) ist ein Backofen.
Mit der 50Watt/120 Regel würde theoretisch ein Mora 360 nicht mehr als 450 Watt an Wärme abführen können. Also wäre ein Mora für viele Pc´s unterdimensioniert.:ugly::P
450W sind doch so ziemlich der normale Maximalwert, den ein System heutzutage erreicht. 350W Graka, 100W CPU. Über paar Watt muss man nicht streiten. Vor allem, weil ein Mora 360 extern steht und damit sowieso kühler läuft, man für 140er Radiatoren 60W festlegen könnte,...
Nur hat man dann 100 wenn´s. Die alte Regel war ja auch einfach, pauschal 100W/120er. Heutzutage lohnt es sich eben ab pauschal in etwa 50W/120er.
 

Eyren

Software-Overclocker(in)
Ayo das ein einzelner MoRa 360 grade so reicht vlt sogar zuwenig ist würde ich sofort unterschreiben.

Glaube nur mit meinem kleinen MoRa 360 wäre ich geschätzt so bei 35°C Wasser und meine 3090 läuft schön im UV bei 1800Mhz.

Ja 35°C ist natürlich absolut ok etc, aber ich stimme da Sinusspass zu.

Wenn ich meine GPU unter Wasser mit 60°C laufen habe und die Lüfter mit 1400rpm arbeiten kann ich auch bei Luft bleiben.

Zumindest meine Suprim X hat ohne UV unter Luft 80°C gemacht beim zocken und war dabei so leise das es nicht gestört hat. Da hätte sich der Umbau wegen 20°C und gleichbleibender Lautstärke wohl nicht gelohnt. Dann lieber unter Luft undervolten und auch bei ~60°C landen.
 

Shirozen

PC-Selbstbauer(in)
Sers,
ich habe die DC-LT 2600 schon gehabt und kann dir nur davon abraten ( viel zu Laut ). Die schafft, wenn es hochkommt, gerade 1 360er +Gpu Block. Du bräuchtest min. 2 und dann auch nur die neuen DC-LT 2 Pumpen. Und für den Preis gibt es schon bessere und stärkere Pumpen wie die Alphacool DDC310 + Eisstation ~72€.
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Die 3080 wird der gekühlt bekommen. Mit 50°C Wasser. Da ist die 3080 auf 65°C. Da rangieren schon Luftkühler.
Das Pure Base 500 (nicht DX) ist ein Backofen.

Den Nachteil vom Backofen hat die luftgekühlte Graka auch. Aber der Radiator hat mehr Kühlfläche und bläst bzw saugt direkt bei der Frischluft.

450W sind doch so ziemlich der normale Maximalwert, den ein System heutzutage erreicht. 350W Graka, 100W CPU. Über paar Watt muss man nicht streiten. Vor allem, weil ein Mora 360 extern steht und damit sowieso kühler läuft, man für 140er Radiatoren 60W festlegen könnte,...
Nur hat man dann 100 wenn´s. Die alte Regel war ja auch einfach, pauschal 100W/120er. Heutzutage lohnt es sich eben ab pauschal in etwa 50W/120er.
Seit Ampere sind die Maximalwerte ein wenig gestiegen. Nicht umsonst werden oft 700 -800 Watt Netzteile empfohlen.
75W/120er würde ich noch akzeptieren. :D:P
Sers,
ich habe die DC-LT 2600 schon gehabt und kann dir nur davon abraten ( viel zu Laut ). Die schafft, wenn es hochkommt, gerade 1 360er +Gpu Block. Du bräuchtest min. 2 und dann auch nur die neuen DC-LT 2 Pumpen. Und für den Preis gibt es schon bessere und stärkere Pumpen wie die Alphacool DDC310 + Eisstation ~72€.

Was genau meinst du jetzt mit "schafft nicht"?

30 Liter sollten auf jeden Fall drinnen sein. Klar wäre mehr schön, aber 30 Liter würden bei guter Radiatoraufteilung noch gehen.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Den Nachteil vom Backofen hat die luftgekühlte Graka auch.
Nur dass da kein Radi den Luftstrom bremst und der Luftkühler ungehindert arbeiten kann. Da hat man eben die Gehäuselüfter, die sich mit dem restriktiven Gehäuse plagen, und dann die Grakalüfter, die sich mit dem Kühler der Graka plagen. Unter Wasser müssen sich die Radilüfter mit dem Radi und mit dem Gehäuse plagen. Deshalb ist es ja so wichtig, unter Wasser ein gutes Case zu haben.
Aber der Radiator hat mehr Kühlfläche und bläst bzw saugt direkt bei der Frischluft.
Im Vergleich zu den Ampere-typischen Kühlern ist der Vorteil der Kühlfläche gar nicht mehr so groß. Wakü lohnt sich aber nur mit entsprechendem Vorteil bei der Kühlfläche.
Seit Ampere sind die Maximalwerte ein wenig gestiegen. Nicht umsonst werden oft 700 -800 Watt Netzteile empfohlen.
75W/120er würde ich noch akzeptieren. :D:P
Dann wäre man bei der Hardware des TE bei 2 360ern. Ok, klar, das geht, aber da haut man dank steigender Preise auch schnell 700€ für die Wakü raus. Gut, wenn man mit aktuellen Graka-Preisen argumentiert, ist das nicht so viel, aber für 100€ mehr könnte man die Radifläche um 50% vergrößern, ohne mal das Gehäuse zu betrachten. Man hat eben seine Einstiegshürde, was eben Pumpe, Agb, Blöcke, Anschlüsse, Schlauch und meiner Meinung nach auf jeden Fall eine Steuerung wären, und dann hat man die Radiatoren, die dann wirklich den Vorteil bringen, wenn man genug hat. Mehr Radifläche ist eben der große Mehrwert unter Wasser. Deswegen sage ich eben, dass sich Wakü bei mehr als 50W/120er nicht mehr lohnt. Da ist der Mehrwert einfach zu klein, um hunderte € zu rechtfertigen. Außer es ist Basteltrieb, aber das ist ja wieder was anderes.
 

Shirozen

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe meine Pumpe mit 2x 240er 1 gpu +cpu laufen gehabt und hatte nur ein Flüsschen gehabt, das war so wenig, dass das Steigröhrechen von meinem AGB gerade so noch ein Fluss hatte. Das waren gefühlt unter 20L/h
Wohlgemerkt gedrosselt auf ~7V da 12V einfach zu laut war. Mit der DC-LT 2 schaut das ganze anders aus.

Ich schaue mal, ob ich noch ein Bild finde.
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Dann wäre man bei der Hardware des TE bei 2 360ern. Ok, klar, das geht, aber da haut man dank steigender Preise auch schnell 700€ für die Wakü raus. Gut, wenn man mit aktuellen Graka-Preisen argumentiert, ist das nicht so viel, aber für 100€ mehr könnte man die Radifläche um 50% vergrößern, ohne mal das Gehäuse zu betrachten. Man hat eben seine Einstiegshürde, was eben Pumpe, Agb, Blöcke, Anschlüsse, Schlauch und meiner Meinung nach auf jeden Fall eine Steuerung wären, und dann hat man die Radiatoren, die dann wirklich den Vorteil bringen, wenn man genug hat. Mehr Radifläche ist eben der große Mehrwert unter Wasser. Deswegen sage ich eben, dass sich Wakü bei mehr als 50W/120er nicht mehr lohnt. Da ist der Mehrwert einfach zu klein, um hunderte € zu rechtfertigen. Außer es ist Basteltrieb, aber das ist ja wieder was anderes.

Ich denke das ist Ansichtssache. Habe ja selber zwei Mora´s. Verstehe aber auch, wenn nicht jeder User sich extern einen Monster Radiator anschaffen möchte.
Und so einen Mora kann man ja auch nachträglich noch einbauen wenn es ist....
Ich habe meine Pumpe mit 2x 240er 1 gpu +cpu laufen gehabt und hatte nur ein Flüsschen gehabt, das war so wenig, dass das Steigröhrechen von meinem AGB gerade so noch ein Fluss hatte. Das waren gefühlt unter 20L/h
Wohlgemerkt gedrosselt auf ~7V da 12V einfach zu laut war. Mit der DC-LT 2 schaut das ganze anders aus.

Ich schaue mal, ob ich noch ein Bild finde.
Naja, bin natürlich von 100% Leistung ausgegangen. Du misst deinen Durchfluss per Gefühl? :what::D
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Als ich das letzte mal für einen Bekannten einen PC zusammengebaut habe, hab ich das kalte Kotzen bekommen, als die Lüfter beim Stresstest aufgeheult haben und die Graka steil über 70°C gegangen ist. Und der fand das leise...
Ein Glück, dass er bald auch ne Wakü bekommt. :D
 
TE
J

Jonycleo

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich finde es schön dass die Diskussion hier so fleißig weiter läuft. :D

Ich gebe mal ein kurzes Update:

Ich habe heute zum ersten mal eine Custom WaKü aufgebaut, hat mich circa 4 Stunden Arbeit gekostet aber war es definitiv wert.

Eingebaut habe ich auch einen Durchfluss und Temp. Sensor im Kreislauf.

Intern ist ein 360er Radi in der Front und ein 240er Radi im Deckel.

Wassertemp im IDLE liegt bei 27°C.
Wassertemp bei Furmak + Prime 95 Belastung für ~30 Minuten bei 40-42°C.

Die Hardware selbst bleibt aber relativ kühl, zumindest kühler als unter Luft.
Die 3080 erreicht eine Temp. von 50°C und die CPU ca. 60°C.
Ein MoRa wird also definitiv noch in den Kreislauf mit eingebaut.

Allerdings muss ich sagen dass die Lüfter (Noctua A12x25) beim testen auf max. 55% RPM laufen und für mich somit noch sehr angenehm von der empfundenen Lautstärke sind.

Die DC-LT ist übrigens, wie in einem der oberen Posts empfohlen, einer Alphacool Eisstation mit einer DDC310 Pumpe gewichen. Der erreichte Durchfluss (gemessen nach Radiator und Kühlblocks) liegt bei ca. 145 L/h.

Die DDC läuft allerdings die ganze Zeit auf 100% und ich wollte noch nach einer Steuerung schauen mit der ich diese auf 9V oder 7V runterregeln kann.
 
TE
J

Jonycleo

Komplett-PC-Käufer(in)
Also aktuell sieht die Hardware/Kreislauf so aus:

Pumpen AGB Kombi OUT(Alphacool Eisstation DDC-310) -> Gigabyte RTX 3080 Gaming OC Waterforce WB -> hier geht es jetzt direkt in die CPU (Ryzen 5600X) -> EK Classic 240er Radiator -> Alphacool Nexxos 30 360er Radi -> Alphacool ES "High Flow" Durchfluss und Temp. Sensor -> Pumpe IN

Die Radi Lüfter sind im push Betrieb.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Lüfterdrehzahl etwa 1000?
Gut, da muss man jetzt sagen: der 5600X hat ein Powerlimit von 65W und Prime lastet die Kerne sehr gleichmäßig aus, sodass er ziemlich kühl bleibt. In Spielen sollte das tendenziell zum Teil deutlich höher gehen.
Joa, und zusammen haben beide Komponenten eben nur 400W Abwärme.
 
TE
J

Jonycleo

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja, die Noctua laufen so im Betrieb zwischen 900 und 1000RPM.

Ist die Wassertemperatur denn für die Last soweit i.O.? Bin was das angeht ja noch blutiger Anfänger.
Ich schaue mich mal nach einem (gebrauchten) MoRa oder Nexxos Supernova Radi um. Dann können die beiden Radis im Gehäuse nämlich raus und ich habe noch ein bisschen mehr kapazität.

Mal eine andere Frage: ist es möglich die DDC-310 zu drosseln? Ich habe gelesen
dass die Pumpe etwas mehr anlaufspannung benötigt, danach aber im Betrieb relativ Problemlos mit 7V betrieben werden kann.

Gibt es dafür eine günstige Variante?
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Ist die Wassertemperatur denn für die Last soweit i.O.? Bin was das angeht ja noch blutiger Anfänger.
Für die Radifläche auf jeden Fall! Es ist immer wieder überraschend, wie wenig Fläche man doch braucht, wenn man den Lüftern etwas Drehzahl gönnt und es beim OC nicht auf die Spitze treibt.
Ich schaue mich mal nach einem (gebrauchten) MoRa oder Nexxos Supernova Radi um. Dann können die beiden Radis im Gehäuse nämlich raus und ich habe noch ein bisschen mehr kapazität.
Lass sie doch drin, falls du die Mühle mal auf ne Lan mitschleppst.
Mal eine andere Frage: ist es möglich die DDC-310 zu drosseln? Ich habe gelesen
dass die Pumpe etwas mehr anlaufspannung benötigt, danach aber im Betrieb relativ Problemlos mit 7V betrieben werden kann.

Gibt es dafür eine günstige Variante?
Es gibt einen Adapter auf den normalen Lüfterstecker. Dann braucht man aber einen Lüfterkanal, der Spannungsregelung unterstützt und mindestens mit 2, besser 3A belastbar ist. Welches Board hast du? Sonst bräuchtest du sowas wie ein Aquacomputer Poweradjust.
Stört die Lautstärke der DDC 310 denn? Meine ist ziemlich leise, aber das mag an der Montage liegen.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Eine DDC310 ist dir zu laut aber die Lüfter rauschen mit 1000RPM? Ich glaube du solltest die Pumpe mal entkoppeln.
 
TE
J

Jonycleo

Komplett-PC-Käufer(in)
Für die Radifläche auf jeden Fall! Es ist immer wieder überraschend, wie wenig Fläche man doch braucht, wenn man den Lüftern etwas Drehzahl gönnt und es beim OC nicht auf die Spitze treibt.

OC ist für mich garkein Thema, meine 3080 läuft jetzt im Boost mit 2010Mhz aber bei niedrigerer Spannung.

Lass sie doch drin, falls du die Mühle mal auf ne Lan mitschleppst.
Stimmt, war ja sogar mein ursprünglicher Plan. :ugly:

Es gibt einen Adapter auf den normalen Lüfterstecker. Dann braucht man aber einen Lüfterkanal, der Spannungsregelung unterstützt und mindestens mit 2, besser 3A belastbar ist. Welches Board hast du? Sonst bräuchtest du sowas wie ein Aquacomputer Poweradjust.
Stört die Lautstärke der DDC 310 denn? Meine ist ziemlich leise, aber das mag an der Montage liegen.

Habe jetzt die Molex Verbindung auf 7V umgesteckt. Die Pumpe hat ohne zu meckern gestartet und ist nicht mehr rauszuhören. Bei 12V war diese zwar nicht wirklich Laut, sie hatte aber die ganze Zeit ein rel. penetrantes Fiepen.

Eine DDC310 ist dir zu laut aber die Lüfter rauschen mit 1000RPM? Ich glaube du solltest die Pumpe mal entkoppeln.

Die Noctua Lüfter sind selbst bei 1000 RPM kaum hörbar, die Pumpe war allerdings bei 12V mit dem genannten hochfrequenten Ton deutlich stärker wahrzunehmen.
 
TE
J

Jonycleo

Komplett-PC-Käufer(in)
Auf zwei Tage die Sachen bestellt, geliefert bekommen und eingebaut. Respekt. Das ging schnell. :wow:
Stimmt schon, obwohl die Planung und Zusammenstellung der Komponenten schon eine Woche gedauert hat.

Den Rest hat dann der Expressversand bei Alternate möglich gemacht. 😁

Ich lade im laufe des Tages mal ein paar Bilder hoch.
 
TE
J

Jonycleo

Komplett-PC-Käufer(in)
So, wie versprochen hier ein paar Bilder - die streifen auf den Bildern sind von meiner Kamera, da das Glas dort gerissen ist.

20211010_122444.jpg
 

Anhänge

  • 20211010_122545.jpg
    20211010_122545.jpg
    424,7 KB · Aufrufe: 19
  • 20211010_122525.jpg
    20211010_122525.jpg
    359,5 KB · Aufrufe: 21
  • 20211010_122518.jpg
    20211010_122518.jpg
    765,6 KB · Aufrufe: 24
  • 20211010_122512.jpg
    20211010_122512.jpg
    286,9 KB · Aufrufe: 24
TE
J

Jonycleo

Komplett-PC-Käufer(in)
Wie hoch war nochmal die Kühlmitteltemperatur beim Zocken?

Bei geschlossenem Seitenteil erreicht das Kühlmittel beim zocken eine Temp. von ca. 40-42°.
Aktuell habe ich das Seitenteil demontiert und die Temp. pendelt sich zwischen 35 - und 38°C ein.

Die Lüfter laufen dabei maximal 50%, also knapp 1000RPM.

Leider habe ich kein Raumthermometer im Zimmer weshalb ich die Raumtemp. auf ca. 20°C schätzen würde.
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
Klare Schläuche und diese Temperaturen, da habe ich schlechte Erfahrungen sammeln dürfen. Muss bei dir aber nicht sein. Beobachte das mal, ob sich in den kommenden Wochen der Durchfluss verschlechtert. Wenn ja, dann ist Glibberputzkommando: CPU Block angesagt. :)
 
TE
J

Jonycleo

Komplett-PC-Käufer(in)
Okay, was genau kann denn mit den Schläuchen passieren?

Den Durchfluss kann ich aktuell nicht mehr messen, da die DDC bei 7V läuft und der Durchflussensor dabei nicht mehr ausschlägt.
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
Klare PVC Schläuche neigen grundsätzlich zum Auslösen von Weichmachern. Je höher die Kühlmitteltemperatur ist und wohl auch welche Mischung man als Kühlmittel verwendet, wird das durchaus mehr. Meine Erfahrung damit stammt auch aus meiner Anfangszeit: Mayhems Ultra Clear + Doubleprotect Ultra + 44°C Kühlmitteltemp = alle paar Wochen der CPU Block dicht = Durchfluss am Oarsch.
 
TE
J

Jonycleo

Komplett-PC-Käufer(in)
Achso, das klingt nach einer menge Arbeit wenn dauernd der Kühler dicht ist.

Habe auch das DP Ultra Kühlmittel genommen. Ich sehe gerade dass die Mayhems Schläuche aber auch "nur" eine Arbeitstemp. bis zu 60°C haben (laut Caseking).

Die Alphacool Schläuche die bei mir verbaut sind, sollen laut Datenblatt bis 80°C aushalten.

Inwiefern das einen Unterschied macht kann ich natürlich nicht sagen.
Aber 44°C Kühlmitteltemp. hatte ich ja bis jetzt noch nicht.

Und zur Not wird im Sommer einfach die Lüfterkurve angepasst bzw. soll ja sowieso noch ein MoRa dazu kommen. :-)
 

Eyren

Software-Overclocker(in)
Wenn das Case sowieso ohne Fenster ist würde ich beim nächsten Basteltag auch gegen schwarze, weichmacherfreie Schläuche wechseln.

Es muss sich bei dir nix auslösen die Erfahrung zeigt aber das es recht häufig passiert.

Ich nutze nun auch schon recht lange meine WaKü mit klaren Schlauch und Leitungswasser ohne das der Durchfluss auch nur um 1l/h schwankt aber meine Wassertemp liegt auch bei maximal 28°C.

Darauf wetten das nix passiert bei mir würde ich aber auch nicht.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe auch lange Mayhems Ultra Clear + DP Ultra verwendet, aber bei mir hat sich selbst nach 2 Jahren nichts im Kühler abgesetzt. Aber wegen meinem Mora, der mit dran ist, kam meine Wassertemperatur nie über 30°C.

Daher wird es auch mit der Wassertemperatur was zu tun haben.
Der Alphacool Schlauch soll aber schlimmer als der Mayhems Ultra Clear sein, da der noch mehr Weichmacher enthält.

Habe auch das DP Ultra Kühlmittel genommen. Ich sehe gerade dass die Mayhems Schläuche aber auch "nur" eine Arbeitstemp. bis zu 60°C haben (laut Caseking).

Die Alphacool Schläuche die bei mir verbaut sind, sollen laut Datenblatt bis 80°C aushalten.
Ob 60 oder 80°C spielt keine Rolle, da auch andere Komponente nur bis 60°C freigegeben sind. Wobei ich da als Beispiel an die Pumpe denke. Mit 60-80°C muss man sich ehe überlegen, ob sich der Wechsel zu Wasser überhaupt gelohnt hat. :D
 
TE
J

Jonycleo

Komplett-PC-Käufer(in)
Wenn das Case sowieso ohne Fenster ist würde ich beim nächsten Basteltag auch gegen schwarze, weichmacherfreie Schläuche wechseln.

Es muss sich bei dir nix auslösen die Erfahrung zeigt aber das es recht häufig passiert.

Ich nutze nun auch schon recht lange meine WaKü mit klaren Schlauch und Leitungswasser ohne das der Durchfluss auch nur um 1l/h schwankt aber meine Wassertemp liegt auch bei maximal 28°C.

Darauf wetten das nix passiert bei mir würde ich aber auch nicht.
Verstehe, dann werde ich mich vielleicht doch mal nach einem schwarzen Schlauch umschauen.
Gibt es da empfehlungen? Bzw. eignen sich Schläuche aus Silikon oder Neopren vielleicht besser?

Ob 60 oder 80°C spielt keine Rolle, da auch andere Komponente nur bis 60°C freigegeben sind. Wobei ich da als Beispiel an die Pumpe denke. Mit 60-80°C muss man sich ehe überlegen, ob sich der Wechsel zu Wasser überhaupt gelohnt hat. :D

Das hätte ich jetzt auch vermuetet. :lol:
 
Oben Unten