• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

WaKü***Quatsch***Thread

TheAbyss

Freizeitschrauber(in)
ES LEBT (hier jetzt eine stürmische Nacht und Blitze...viele Blitze im Hintergrund vorstellen!!). Gestern abend bis um 23:00 2 Lecks besetigt. Windows läuft bereits. Anfängliche Probleme bereitete mir der Speicher, der einfach nicht mit XMP Profil laufen wollte.. bis ich merkte, dass das BIOS keine ordentliche DRAM Spannung selektiert hatte...blieb im PostBOOT in einem lt. Handbuch nicht vergebenen Code hängen... CMOS reset, alles wieder gut.. und mit XMP von vorne.. dachte schon Board wäre Fritte...

Anyway, Aquasuite installiert umd zu sehen, ob alles erkannt wird. meine Profile waren ja noch für Notlauf ohne Software auf dem AE6 drauf. Alles einwandfrei. Leider ist mein Highflow USB im Rahmen des Umbaus in Rente gegangen. Ich hatte ihn vor einigen Jahren gekauft, leider war der Vorbesitzer nicht gut darin, POM Gewinde nicht zu überdrehen... naja, jetzt wollte er leider nicht mehr dicht sein. Ich lebe erstmal ohne, AC hat ja pünktlich die neuen vorgestellt. Temperaturen des C360A sind wirklich ordentlich, jedenfalls was ich so bisher gesehen habe. Läuft alles noch auf meinem 11 Zoll Aquasuite Nebenmonitor, aber er lief jetzt 4 Stunden ohne Leck während der Installation und Konfiguration, ich bin guter Dinge, dass er vor dem Wochenende einzieht. Ich habe alles mit Bildern dokumentiert, komme aber nicht dazu den Buildlog zu aktualisieren. GPU ist noch auf Luft, da es eine reparierte 1080TI ist, ich möchte der erst vertrauen können, bevor ich sie einbinde.
 

varg01

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Servus Leute,
weiß jemand ob es mittlerweile einenWorkaround gibt zum AC Nexxxos 1080 Nova und den Standfüßen?

weil die originalen von Phobya gibts ja nicht mehr, und AC antwortet mir nur "ist in arbeit".

Hat jemand nen Workaround, will das Ding alleine stehend betreiben.

besten Dank
 

WhoRainZone

BIOS-Overclocker(in)
Servus Leute,
weiß jemand ob es mittlerweile einenWorkaround gibt zum AC Nexxxos 1080 Nova und den Standfüßen?

weil die originalen von Phobya gibts ja nicht mehr, und AC antwortet mir nur "ist in arbeit".

Hat jemand nen Workaround, will das Ding alleine stehend betreiben.

besten Dank
Öhm.. Alu-Winkel + Passende Löcher rein?
 

TheOpenfield

PC-Selbstbauer(in)
Jup, wobei das ohnehin nur für den Bastelspaß ist. Praktisch laufen die VRMs und auch der Chipsatz problemlos passiv.
Dennoch, danke Anfi für die Möglichkeit :) Falls die dicken Zen 3 mal die passiven VRMs an die Grenze bringen, wird nicht lange gefackelt.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Genau. Netterweise sind die mATX und ATX Version in den entscheidenden Bereichen identisch so passen die Kühler auch auf mein Pro4M.
 

DOcean

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Servus Leute,
weiß jemand ob es mittlerweile einenWorkaround gibt zum AC Nexxxos 1080 Nova und den Standfüßen?

weil die originalen von Phobya gibts ja nicht mehr, und AC antwortet mir nur "ist in arbeit".

Hat jemand nen Workaround, will das Ding alleine stehend betreiben.

besten Dank
3D-Drucker?
 

TheAbyss

Freizeitschrauber(in)
So, die ersten Daddelsessions sind gelaufen, ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem R5 3600XT auf X570. Ist mein erstes AMD System seit Athlon XP (ja.. ich bin alt...). Unter Wasser wird mir der R5 aber immernoch etwas zu warm. Wenn ich die 1080TI einbinde (was ich machen werde, ich bin wohl mittlerweile zu verwöhnt, was Lautstärke angeht), nehm ich den Block nochmal von der CPU und spare mal ein wenig WLP :-). Ich hab den kleinen jetzt auf rund 68 Grad bei Spielelast bei rund 70W Leistungsaufnahme. Ok, aber ich denke da geht noch temperaturtechnisch was. Die 1080TI (Ichill Ultra X4) habe ich jetzt mit erhöhtem PT (300W) bei ebenfalls 68 Grad bei 1950 MHz Boost. Unter Luft sicher kein wirklich schlechtes Ergebnis, aber dazu muss ich halt die Gehäuselüfter bei 800rpm laufen lassen.. und da ist der Haken. Wie bereits richtig erkannt hat der Corsair Block, den ich für die 1080Ti (Ref. PCB, aber mit DVI anschluß, also passen nicht alle REF Kühler) geschoßen habe, hat ja bei hohem mechanischem Zug oder Druck die Angewohnheit undicht zu werden. Da ich wie hier andiskutiert den Block parallel anfahren werden (also dadurch sollten sich die Kräfte von Zug und Druck der Tubes gleichmäßig verteilen bzw. sogar aufheben), hoffe ich dass der Block läuft. Sonst muss ich doch noch nen anderen (Heatkiller Titan Xp oder Bykski) neu holen. Zum Glück ist die 1080TI dermaßen (zu recht) beliebt, das es immernoch welche gibt. Ich bin total gespannt wie das System dann unter vollem Wasser performt, ich hoffe auf mehr Boost bei irgendwo 40Grad auf der GPU. Dann kann ich die Gehäuselüfter nur für VRM/Chipsatz und M.2 einrichten und hoffentlich weniger laut laufen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

shark75

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich überlege in ein anderes Gehäuse (Lian Li O11D XL) umzuziehen und hätte dann noch Platz für 2x 360er Radiatoren. Bringt dies Temperaturtechnisch etwas, wenn ich diese zusätzlich zum MoRa 420 nutze? Im Kreislauf wäre ne 3090er GPU und 10900k bzw. Ryzen Zen 3 CPU in der Zukunft.
 

maexi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
mit mehr Radifläche nähert man sich mit der Wassertemp. besser an die Raumtemperatur, was ja ideal ist. Dazu kommt das die Wärmesättigung des kompletten System länger dauert. Ich habe zu meinem Mora, 2 420er Radis im Gehäuse. Mein 3900XT liegt bei einer Raumtemperatur von derzeit 20°C bei 28°C mit ein bisschen OC.
Du solltest zusehen, das Du die Radi-Eigenwärme gut aus dem Gehäuse bekommst, dann passt zusätzliche Kühlfläche immer.
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Ich hab neben dem MO-RA auch nen internen 420er. Dann können im Idle / 2D die Lüfter aufm MO-RA still stehen und die internen laufen mit 350 - 500 rpm. Das reicht dann als Grundkühlung. Ist ganz praktisch.
 

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hab die Füße mal wieder nicht still halten können:
1.jpg
2.jpg

3.jpg
4.jpg

Die Apokalypse hat mein "großes" Projekt gefressen, deswegen werd ich jetzt auf etwas kleineres umsteigen wofür ich hin und wieder mal ein WE opfern kann. Sonst komm ich einfach nie zum basteln und mir brennt es schon seit zwei Jahren in den Fingern. :D
Eventuell mache ich in den nächsten Wochen/Monaten einen Log auf, je nachdem wie sich der Fortschritt hinzieht.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Gefühlt schon immer die Wakü Standardgehäuse schlecht hin. Aber nach wie vor schick :daumen:
Ich bin jetzt mittlerweile 2 Wochen ohne Lieferung/Äußerung von AnFi. Irgendwie scheinen die Betriebsferien zu machen.:(
 

Xyrian

Freizeitschrauber(in)
Moin!

Sagt mal, was ist denn gerade das aktuelle Must-Have, was Wasserkühler für Sockel 1200 angeht?

Ich hab aktuell einen fünf oder sechs Jahre alten Heatkiller IV Nickel-Acryl drauf, der hält meinen 10900kf im Idle auf 35-38°C, das sind so ca. 15° Delta zur Raumtemperatur, und das kommt mir irgendwie zu viel vor. Gibt's da was besseres, mittlerweile?
Läuft auf 1,33v, aber das ist im Idle ja irrelevant.
Im Auge hab ich z.B. den cuplex kryos NEXT, ich hab Gefallen an dem OLED-Display gefunden, würde dann auch zum potenziellen kryographics passen, den ich in den kommenden Monaten auf die 3080 schnallen will.

Da fällt mir ein, wie ist das mit der Ausrichtung? Der Die vom 10900 ist ja länglich, und sowohl mein Heatkiller als auch der cuplex haben ja diese breite Düse in der Mitte, muss das zueinander ausgerichtet sein?

Gruß
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
TechN ist gerade der neue heiße Scheiß und schlägt den HK auf Ryzen knapp. Einen Vergleich auf Intel Plattform habe ich aber noch nicht gesehen. Wenn Igors Theorien über den Ursprung der Leistung stimmen (direktes Anstrahlen der Chiplets bei Minimalstern Restbodenstärke) dürfte der Unterschied auf S1200 eher kleiner ausfallen.
AC und WC haben etwas dickere Böden und sind daher nicht besonders anfällig für die konkrete DIE Position.
 

Xyrian

Freizeitschrauber(in)
Von denen hab ich den Test auf PCGH gelesen. Leider erkaufen die sich die bessere Leistung mit eher gewöhnungsbedürftiger Optik.
Klar, wer nach bester Leistung schaut muss Abstriche überall sonst machen. Ich werd mir wohl erst mal Gedanken machen, wo meine Prioritäten liegen...
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Alle anderen wären eine leistungsmäßige Verschlechterung gegenüber dem HK.
Ich würde einfach garnichts ändern an der CPU-Kühlung :ka: .
Höchstens mal die Last-Temps checken und wenn die unerwartet hoch sind die WLP ersetzen.
Was hast du überhaupt für Radis? Das Delta kann der Kühler schließlich nur zum Wasser und nicht zum Raum leisten.
 

Xyrian

Freizeitschrauber(in)
WLP ist neu. Das System läuft erst seit knapp 2 Wochen.

Ich hab einen 360er und zwei 240er Radiatoren, und eine Aquastream Ultimate, die auf Minimalleistung läuft. Wassertemperatur pendelt sich nach ein paar Stunden Idle so bei ca. 25° ein.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Eine Kühler braucht etwas Temperaturdifferenz um zu funktionieren. Zudem sind integrierte Sensoren im Bereich <50°C eh nur grobe Schätzeisen (die Sensoren sind zur Not Abschaltung optimiert, deshalb ist die höchste Genauigkeit im Bereich um den Abschaltpunkt und wird nach unten immer schlechter).
Wie gesagt: Last Temp zählt und wenn die nicht zu hoch ist ist alles in Ordnung..
 

Xyrian

Freizeitschrauber(in)
Interessant wäre auch, wie es mit aktiven Backplates aussieht. Da hab ich bis jetzt nur die Heatpipelösung von AC gesehen, und die machen wohl nur Referenz und Asus, wenn ich nichts übersehen habe.

Watercool hat wohl nur passive Backplates, ich hatte deren Support mal angeschrieben, aber:
Dazu kann ich aktuell keine konkrete Auskunft geben. Die originale EVGA Backplate wird allerdings sicher passen.
Hm. Mal sehen.

Meine XC3 wird auf der Rückseite wirklich unangenehm warm...
 
Oben Unten