Star Citizen und Squadron 42 offenbar noch Jahre von Release entfernt

Gabbyjay

Software-Overclocker(in)
Also ich werd auf jeden Fall ne kleine Mod für Star Citizen erstellen, mit der man die F-Tasten mit folgenden Funksprüchen belegen kann:
"Jetzt beißt er ins Gras!", "Sag gute Nacht Mieze!" oder "Du trittst den Heimweg in einer Kiste an!".
Die werd ich auch selbst einsprechen.
 

stolpi

PC-Selbstbauer(in)
Ja Stolpster, wir hams ja kapiert, Du bist der erfolgreichste!


Auf keinen Fall...aber wie ein anderer User schon schrieb, du musst zufrieden sein mit dem was du machst.
Und ich gehöre zur Arbeiterklasse, so wie du Kollege. :-)
Wir werden zwar alle doof geboren, müssen aber ja so nicht sterben. Jeder kann was aus seinen Leben machen und wer handwerklich geschickt ist, kann auch günstig Häuser bauen. :-D

Zurzeit saniere ich ein altes Haus Bj. 65, ist eine Kernsanierung mit neuer Heizung und PV auf dem Dach. Ist viel Arbeit ohne Frage, aber am Ende rentiert es sich mehr als deutlich.

Ich bin zufrieden, bist du es auch?


Viele Grüße,
stolpi
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Ach darauf darfst Du nichts geben.
Hauptsache Du bist mit Dir selbst und mit dem was Du erreicht hast zufrieden.
Und bevor hier nicht die Besitzurkunden und die Fahrzeugscheine gepostet werden, glaub ich das sowieso nicht.
Wer weiß was das hier für geprahle ist.
Leute die so prahlen sind mir sowieso suspekt.




Nun drückst Du aber auf die Tränendrüse oder? ;)
So schlecht verdient man in der Wiederverwertungsbranche doch gar nicht.
Aber Onboard Grafik für Star Citizen ist schon hart.
Ich habe eine Xeon e3 Prozessor der auch schon etwas in die Jahre gekommen ist und eine Vega64 Grafikkarte. Da läuft SC so lange gut, bis die Server wieder zu viel zu ackern haben.




Den Disskusionsverlauf kenn ich zu genüge und deshalb mein Shit Post. Ich hatte keinen Bock da wieder einzusteigen und mitzuschreiben und dachte mir, dass ich einfach mal so ein nichtssagendes Kommentar dazu abgebe.
Hau ruhig rein. Ich bin nicht aus Zucker.
Bei mir gehen auch manchmal die Pferde durch und ich werde ruppiger als ich es sein will, aber alle hier sind schon große Jungs und Mädchen und die halten das schon aus.

Auf jeden Fall ein danke für Deine Erklärung. Du hättest auf meine Frage ja jetzt auch richtig loslegen können, aber hast Dich dagegen entschieden. Ich habe es durchaus provoziert und finde es gut, dass du darüber stehst.

Abschließend möchte ich noch sagen:
Star Citizen ist das Beste Spiel der Welt! Chris Roberts ist der Entwickler Gott! Und SQ42 kommt Ende des Jahres Final auf den Markt! :P

Nur Spaß ;)
Prahlen, mit dem Kauf von vier gebrauchten Autos in 9 Jahren ;) Für zwei Personen und Kauf eines Hauses, das auf 1900 geschätzt wird. Ich lach mich schlapp... Aber ja gerne, Details gerne per PN.
 

Gabbyjay

Software-Overclocker(in)
Na gut also mal im Ernst jetzt.

Ich glaube, dass Chris Robber, welcher ja nicht umsonst als solcher bezeichnet wird, mir etwas gestohlen hat.
Und zwar etwas von meinem Leben.

Denn ich habe gewartet. Lange gewartet. Sehr lange gewartet. Extrem lange gewartet. Über die Maßen lange gewartet. Unvorstellbar lange gewartet.
Bis ich eines Tages realisiert habe, dass das Warten vergebens ist.

Das schöne Zimmer, welches ich extra für Star Citizen eingerichtet habe, habe ich irgendwann wieder für anderes verwendet. Das tolle Cockpit, das ich gebaut habe, habe ich aufgelöst. Irgendwann ging der somit überflüssige Projektor, irgendwann auch die Surround-Anlage. Sogar meine Grafikkarte wanderte aus dem Rechner und damit wurden auch meine WaKü-Aquarien überflüssig. Es hatte einfach keinen Sinn mehr zu warten, also wofür das alles aufheben?

Damals habe ich es nicht gemerkt, aber heute denke ich, mit jedem dieser Dinge ging auch etwas von meiner Motivation dahin. Kannst Du das verstehen, Stolpi? Ich wollte ja nur im Weltraum herumfliegen und unschuldige zivile Transporter in kleine Stücke zerschießen, aber wurde bitter enttäuscht.

Wo könnte ich heute stehen, wenn es anders verlaufen wäre?
Wenn sie den gierigen Geldschlund von Kamerad Chris damals nicht mit unzähligen Barrne vollgestopft hätten, und er uns einfach das Spiel geschenkt hätte?
Glücklich und zufrieden wäre ich gewesen! Ich hätte meine Motivation gehabt, wäre wie ein Springinsfeld morgens aufgestanden und hätte was reißen können!
Vielleicht hätte ich eines Tages sogar mit meinem dutzend Autos und meinem Dutzend Häusern in einem Internetforum angeben können. Das wäre freilich der Höhepunkt gewesen.

Aber all das ist jetzt vorbei und daran ist nicht mehr zu denken.
Hier haben einige gepostet, dass so mancher Fan vermutlich eher den Löffel abgibt, bevor Star Citizen mal fertig ist. So absurd das auch anmutet, ist dies doch inzwischen nicht mehr unrealistisch, so manchen Fan hat es vermutlich bereits erwischt, und wir werden es nie erfahren!
Ob eines Tages auch aus unserem Kreise hier einer fehlen wird? Vielleicht sogar der größte Supporter, es wäre ironisch.
Doch so weit muss man nicht erst gehen, auch ohne solche Extremfälle kann es passieren, dass es irgendwann zu spät ist:

Kennt Ihr das, wenn sich Interessen ändern und man plötzlich, von einem Tag auf den anderen, keine Lust mehr auf etwas hat, was einem früher Spaß gemacht hat? Wenn einem selbst ehemalige Hobbies nur noch ein Gähnen entlocken?
Sowas kann einem auch als Gamer passieren. Dass man irgendwann das Interesse verliert. Man schaltet dann den Rechner oder die Konsole ein, spielt und denkt sich "das Spiel ist toll, jetzt müsste ich eigentlich Spaß haben". Aber irgendwie stellt sich diese Begeisterung nicht ein, und schon gar keine Euphorie. Es ist Euch völlig gleichgültig. Irgendwann schaltet Ihr dann ab und macht etwas anderes.
Und dann stellt man fest, dass man seit Jahren eigentlich nicht mehr wirklich ein Game angefasst hat.

Stellt Euch mal vor das passiert Euch, nachdem Ihr jahrelang auf SC gewartet habt, es extra nicht angefasst habt um nichts zu spoilern, nicht mal Videos dazu geguckt habt um Euch nicht die Überraschung zu nehmen, weil Ihr es mit einem riesen Knall erleben und davon mitgerissen werden wolltet... und dann ist es so weit, ihr spielt ne halbe Stunde, zuckt dann mit den Achseln und denkt Euch: "Eigentlich sollte ich jetzt Spaß haben".

Dann wisst Ihr, wie es mir erging!
 

Prypjat_no1

Freizeitschrauber(in)
Prahlen, mit dem Kauf von vier gebrauchten Autos in 9 Jahren ;) Für zwei Personen und Kauf eines Hauses, das auf 1900 geschätzt wird. Ich lach mich schlapp... Aber ja gerne, Details gerne per PN.

Stand das so im Post? Wenn ja, dann entschuldige ich mich aufrichtig bei Dir.
Wenn nicht, dann hörte es sich einfach nur an wie: Mein Haus, meine Yacht, mein Pferd! ;)
 

Gabbyjay

Software-Overclocker(in)
Stand das so im Post? Wenn ja, dann entschuldige ich mich aufrichtig bei Dir.
Wenn nicht, dann hörte es sich einfach nur an wie: Mein Haus, meine Yacht, mein Pferd! ;)
Oder wie:
"Ich hab n eigenes Haus, n Ford Ranger und Ferd Blu."




 
Zuletzt bearbeitet:

Bobbelix

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@Gabbyjay du bist eindeutig nicht multitaskingfähig - man kann eine Wartezeit mit anderen Dingen verbringen. :lol:

Das derzeitige SC gibt dir bereits jetzt schon ein kleinen Rahmen der Jagd nach unbedarften Händlern/Minern nachzukommen. Ist aber noch rudimentär und braucht ein dickes Fell, um die verbalen Freundlichkeiten im Chat auszuhalten. Aber es ist möglich.

Dein Vergleich mit der Verlust der Lust auf ein Spiel kenne ich von ESO. Vorher fast gesüchtelt, dann ist mein ESO-Spezl 3 Wochen in den Urlaub und ich war von der Sucht geheilt. Hab ESO nur 2-3 mal angefasst danach. Es hat mich nicht mehr gepackt.
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Stand das so im Post? Wenn ja, dann entschuldige ich mich aufrichtig bei Dir.
Wenn nicht, dann hörte es sich einfach nur an wie: Mein Haus, meine Yacht, mein Pferd! ;)
Der Zeitraum war klar, dann sprach ich von wir, also mehr als nur 1 Fahrer. gemessen an der Masse, sollte es auch wahrscheinlich sein, das es um gebrauchte Fahrzeuge geht. Ich Renoviere und Saniere stets selbst und sofern es die Zeit zulässt mache ich die Autoreparatueren selbst ;)

Ging / Geht auch nicht um Entschuldigung, oder nicht. Wollte nur gesagt haben, das es mir da nicht ums Posen ging.

Über die Jahre schreibt man hier so vieles und teilweise mit immer wieder den selben. Da kommen auch mal nicht nur 100% politisch korrekte Postings zu stande :)
 

Gabbyjay

Software-Overclocker(in)
@Gabbyjay du bist eindeutig nicht multitaskingfähig - man kann eine Wartezeit mit anderen Dingen verbringen. :lol:

Ach nee... entweder Star Citizen, oder gar nix.

Das derzeitige SC gibt dir bereits jetzt schon ein kleinen Rahmen der Jagd nach unbedarften Händlern/Minern nachzukommen.

So lange man nicht in Star Citizen von einem schneebedeckten Berg mit dem Snowboad runterfahren, das herrliche Panorama genießen und störende Schafe mit dem Brett kaputtschlagen kann, ist SC für mich einfach nicht fertig.
 

Prypjat_no1

Freizeitschrauber(in)
Über die Jahre schreibt man hier so vieles und teilweise mit immer wieder den selben. Da kommen auch mal nicht nur 100% politisch korrekte Postings zu stande :)
Das wäre dann ja auch arg langweilig und wir hätten nichts zu schreiben, wenn sich alle einig wären.
So haben wir jetzt einen direkten Disskusionsaustausch und das ist doch gut oder?
Na gut also mal im Ernst jetzt.

Ich glaube, dass Chris Robber, welcher ja nicht umsonst als solcher bezeichnet wird, mir etwas gestohlen hat.
Und zwar etwas von meinem Leben.

Denn ich habe gewartet. Lange gewartet. Sehr lange gewartet. Extrem lange gewartet. Über die Maßen lange gewartet. Unvorstellbar lange gewartet.
Bis ich eines Tages realisiert habe, dass das Warten vergebens ist.

Das schöne Zimmer, welches ich extra für Star Citizen eingerichtet habe, habe ich irgendwann wieder für anderes verwendet. Das tolle Cockpit, das ich gebaut habe, habe ich aufgelöst. Irgendwann ging der somit überflüssige Projektor, irgendwann auch die Surround-Anlage. Sogar meine Grafikkarte wanderte aus dem Rechner und damit wurden auch meine WaKü-Aquarien überflüssig. Es hatte einfach keinen Sinn mehr zu warten, also wofür das alles aufheben?

Damals habe ich es nicht gemerkt, aber heute denke ich, mit jedem dieser Dinge ging auch etwas von meiner Motivation dahin. Kannst Du das verstehen, Stolpi? Ich wollte ja nur im Weltraum herumfliegen und unschuldige zivile Transporter in kleine Stücke zerschießen, aber wurde bitter enttäuscht.

Wo könnte ich heute stehen, wenn es anders verlaufen wäre?
Wenn sie den gierigen Geldschlund von Kamerad Chris damals nicht mit unzähligen Barrne vollgestopft hätten, und er uns einfach das Spiel geschenkt hätte?
Glücklich und zufrieden wäre ich gewesen! Ich hätte meine Motivation gehabt, wäre wie ein Springinsfeld morgens aufgestanden und hätte was reißen können!
Vielleicht hätte ich eines Tages sogar mit meinem dutzend Autos und meinem Dutzend Häusern in einem Internetforum angeben können. Das wäre freilich der Höhepunkt gewesen.

Aber all das ist jetzt vorbei und daran ist nicht mehr zu denken.
Hier haben einige gepostet, dass so mancher Fan vermutlich eher den Löffel abgibt, bevor Star Citizen mal fertig ist. So absurd das auch anmutet, ist dies doch inzwischen nicht mehr unrealistisch, so manchen Fan hat es vermutlich bereits erwischt, und wir werden es nie erfahren!
Ob eines Tages auch aus unserem Kreise hier einer fehlen wird? Vielleicht sogar der größte Supporter, es wäre ironisch.
Doch so weit muss man nicht erst gehen, auch ohne solche Extremfälle kann es passieren, dass es irgendwann zu spät ist:

Kennt Ihr das, wenn sich Interessen ändern und man plötzlich, von einem Tag auf den anderen, keine Lust mehr auf etwas hat, was einem früher Spaß gemacht hat? Wenn einem selbst ehemalige Hobbies nur noch ein Gähnen entlocken?
Sowas kann einem auch als Gamer passieren. Dass man irgendwann das Interesse verliert. Man schaltet dann den Rechner oder die Konsole ein, spielt und denkt sich "das Spiel ist toll, jetzt müsste ich eigentlich Spaß haben". Aber irgendwie stellt sich diese Begeisterung nicht ein, und schon gar keine Euphorie. Es ist Euch völlig gleichgültig. Irgendwann schaltet Ihr dann ab und macht etwas anderes.
Und dann stellt man fest, dass man seit Jahren eigentlich nicht mehr wirklich ein Game angefasst hat.

Stellt Euch mal vor das passiert Euch, nachdem Ihr jahrelang auf SC gewartet habt, es extra nicht angefasst habt um nichts zu spoilern, nicht mal Videos dazu geguckt habt um Euch nicht die Überraschung zu nehmen, weil Ihr es mit einem riesen Knall erleben und davon mitgerissen werden wolltet... und dann ist es so weit, ihr spielt ne halbe Stunde, zuckt dann mit den Achseln und denkt Euch: "Eigentlich sollte ich jetzt Spaß haben".

Dann wisst Ihr, wie es mir erging!
Ich wusste nicht das Du so sehr leidest.
Ich habe das Projekt damals ganz unverbindlich unterstützt. Ob nun was dabei heraus kommt oder nicht, spielt für mich daher keine Rolle. Es war eine Finanzielle Unterstützung ohne Garantie.
Deswegen habe ich mir aber weder neue Hardware zugelegt, noch einen ganzen Raum dafür umgebaut.
Wenn das Game irgendwann mal in der Beta ist und ein Ende in Sicht, dann werde ich darüber nachdenken für SC ein bisschen aufzurüsten.
Bis dahin habe ich in der Alpha meinen Spaß und verfolge die Entwicklung des Spiels.

Ob es nun 5, 10 oder 20 Jahre dauert ist mir dabei egal. Ich habe nicht das Gefühl, dass mir etwas gestohlen wurde. Wie soll das auch gehen? Ich sitze ja nicht täglich wartend am Rechner, sondern zocke auch andere Games oder unternehme andere Sachen in meiner Freizeit.

Und zu Deinem letzten Absatz. Wenn man wirklich Spoilerfrei bis zum release das Game meiden konnte und dann feststellt, dass es einem nicht gefällt, dann ist es immer noch eine Frage des persönlichen Geschmacks.
Dafür gibt es keine Garantie. Ich zum Beispiel habe es vermieden mir Cyberpunk zu spoilern und hatte Glück, dass es mir gefallen hat. Eine Garantie dafür gab es nicht.
Aber es ist eher wahrscheinlicher, dass man auf ein Game keinen Bock mehr hat, von dem man im voraus schon jede Menge erfahren hat.
Ich möchte auch keine Teaser oder Trailer zu Filmen sehen, damit ich vorurteilsfrei an das Werk rangehen kann.
Vielleicht habe ich nach der Fertigstellung von SC keinen Bock mehr das Game zu zocken, weil ich es jetzt schon zocke und mir alle Berichte dazu ansehe.
Selbst wenn es so kommt, habe ich bis dahin meinen Spaß gehabt und die 45 Euronen haben sich mehr als bezahlt gemacht.
Es gab schon Spiele die ich gekauft habe und nach 5 bis 6 Stunden keinen Bock mehr drauf hatte. Tja! Dann ist das eben so.

Man sollte sich also nicht wegen einem Spiel so fertig machen. Es gibt besseres was man in dieser Zeit tun kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gabbyjay

Software-Overclocker(in)
Hast Du mal Star Wars geschaut? Bestimmt oder? Den dritten. Also nicht den neuen dritten, sondern den alten dritten, Episode 6 sagen sie heute.
Da sind sie doch in diesem dicken Calamari-Kreuzer, die Szene im Hangar. Da stehen im Vordergrund so ein, zwei X- oder A-Wings rum, die sie als Lifesize-Modell gebaut haben.
Und sie haben es wirklich geschickt gemacht, insbesondere für die damalige Zeit, aber wenn man es weiß und genau hinschaut, dann sieht man, dass die restlichen Raumschiffe und das restliche Hangar hinten nur mit Matte-Painting (gibts dafür n deutsches Wort?) realisiert wurden. Das ist klar, die konnten wegen Zeit und Budget sicher kein so riesen Hangar mit zig Raumjägern nachbauen.

Aber ich finde es faszinierend, dass auch bei Star Citizen diese Technik heute noch zum Einsatz kommt (zumindest derzeit noch, ist ja alles noch nicht fertig).
Und die haben es schon wirklich gut gemacht, ich hätte es wie gesagt auch gar nicht gemerkt, wenn ich nicht im Spiel gegen den Aufsteller gerumpelt wäre und alles umgekippt wäre. Wahrscheinlich war das auch nur n Glitch und es war gar nicht beabsichtigt, dass der Spieler überhaupt dort hingehen kann.

Jedenfalls hat mich das an Star Wars erinnert.
Vielleicht gibts ja noch mehr Parallelen dazu, nur um dem Thread mal wieder eine neue Richtung zu geben, da mir jetzt auch nix mehr zu sagen eingefallen ist.
 

AzRa-eL

BIOS-Overclocker(in)
Hast Du mal Star Wars geschaut? Bestimmt oder? Den dritten. Also nicht den neuen dritten, sondern den alten dritten, Episode 6 sagen sie heute.
Da sind sie doch in diesem dicken Calamari-Kreuzer, die Szene im Hangar. Da stehen im Vordergrund so ein, zwei X- oder A-Wings rum, die sie als Lifesize-Modell gebaut haben.
Und sie haben es wirklich geschickt gemacht, insbesondere für die damalige Zeit, aber wenn man es weiß und genau hinschaut, dann sieht man, dass die restlichen Raumschiffe und das restliche Hangar hinten nur mit Matte-Painting (gibts dafür n deutsches Wort?) realisiert wurden. Das ist klar, die konnten wegen Zeit und Budget sicher kein so riesen Hangar mit zig Raumjägern nachbauen.

Aber ich finde es faszinierend, dass auch bei Star Citizen diese Technik heute noch zum Einsatz kommt (zumindest derzeit noch, ist ja alles noch nicht fertig).
Und die haben es schon wirklich gut gemacht, ich hätte es wie gesagt auch gar nicht gemerkt, wenn ich nicht im Spiel gegen den Aufsteller gerumpelt wäre und alles umgekippt wäre. Wahrscheinlich war das auch nur n Glitch und es war gar nicht beabsichtigt, dass der Spieler überhaupt dort hingehen kann.

Jedenfalls hat mich das an Star Wars erinnert.
Vielleicht gibts ja noch mehr Parallelen dazu, nur um dem Thread mal wieder eine neue Richtung zu geben, da mir jetzt auch nix mehr zu sagen eingefallen ist.
Ich liebe diese Art von Humor:lol:
 

Gabbyjay

Software-Overclocker(in)
Ich habe das Gefühl du treibst dich in Multiversen herum und bist auf eine SC Fälschung von Elite Dangerous getroffen.
Was du so erzählst...
Mach doch mal ein Screenshot?
Hat aber wahrscheinlich der Hund gefressen?

Ach komm... Du bist doch ein Fan, dachte ich?
Dann sollten Dir doch derlei Umstände wie von mir beschrieben längst in SC aufgefallen sein.

Ich hab grad mal gegooglet und siehe da - ich bin auch nicht der einzige, der diesen unfreiwilligen Blick hinter Star Citizens Platzhalter-artige Kulissen erhaschen "durfte". Hätte mich auch sehr gewundert, wenn nur mir das passiert wäre!

Du kannst es natürlich auch selbst nachvollziehen, indem Du vom Hangar aus die Schritte unternimmst wie z. B. im folgenden Video.
Guck es Dir mal an. Erst bricht alles auseinander, er wandert hinter die Kulissen (schau es Dir an bei 0:42, das sind lediglich billige Aufsteller, so ähnlich wie Raumteiler!), und guck mal am Ende des Videos: Man kann sogar die (lediglich aufgemalten und völlig reglosen) Sterne sehen.
Man muss etwas genauer hinsehen da der Kontrast im Video nicht der beste ist, aber sie sind ganz klar erkennbar, er kommentiert es auch entsprechend("I mean... look at this, outer space... nothing really in it, just the background").

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Weitere Beispiele kann ich auch gerne bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten