• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

AMD hat mit dem Ryzen 7 2700X dem Sockel AM4 ein neues Flaggschiff spendiert. Da die letzte Generation noch von einem 1800X angeführt wurde, geht immer wieder das Gerücht um, es könnte auch noch ein Ryzen 7 2800X auf den Markt kommen. Den schließt AMD tatsächlich nicht aus - hat derzeit aber auch keine Pläne für einen solchen Chip. Man sei gut aufgestellt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Oder falls Intel in den nächsten Monaten doch noch einen Achtkerner für 1151 bringt.
 

Bevier

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Der 1800X machte eigentlich schon kaum Sinn, der Abstand zum 1700X war einfach zu gering. Solange man jede CPU übertakten kann, sind 3 kaum unterschiedliche 8 Kerner unsinnig. Jetzt haben wir einen Non-X mit geringerer TDP und darüber das X-Modell, das dürfte doch reichen. Zumal deutlich höhere Taktraten vom 2800X auch kaum zu erwarten wären...
 

Philairflow

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Ich denke der 2800X kommt. Und zwar mit den Threadripper Dies. Die Auslese dauert nur etwas. Deshalb kommt auch Threadripper 2000 später. Wenn man sich den möglichen Takt bei Threadripper 1000 ansieht sollte ein 2800X mit gereiftem Prozess und auserlesenen Dies eventuell 4,5 GHz schaffen.
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Warum nicht...125W TDP und fertig ist der 2800X mit 4, 4,3, 4,5 Ghz. :daumen:. Wobei ich 125W. TDP jetzt für einen 16 Threader nicht unbedingt für hoch halte.
 

Zero-11

Software-Overclocker(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

werden die Threadripper 2900, 2920, 2950 oder 2800, 2820, 2850?
 

Der_Unbekannte

Freizeitschrauber(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Warum sollte AMD an der Threadripper Nomenklatur irgendetwas ändern wollen? Wie schon gesagt wurde, AMD hat realisiert, das der 1800X einen zu geringen Mehrwert zum 1700X geboten hat und damit etwas sinnlos war.

Mit selektierten Threadripper Dies allerdings könnte der 2800X für Enthusiasten Sinn machen. In diesem Fall wäre auch ein Mehrwert da.
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Ich denke auch das wir das gute Stück eher als Threadripper sehen werden.

Ein fiktiver R7 2800X als 8 Kerner - R7 2820x als 12 Kerner - R7 2850X als 16 Kerner, oder dementsprechend Richtung 2900er.
Oder man geht Intels Weg und nennt die Dinger dann einfach der R9 :ugly:
 

The_Zodiak

Freizeitschrauber(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Ich denke der 2800X kommt. Und zwar mit den Threadripper Dies. Die Auslese dauert nur etwas. Deshalb kommt auch Threadripper 2000 später. Wenn man sich den möglichen Takt bei Threadripper 1000 ansieht sollte ein 2800X mit gereiftem Prozess und auserlesenen Dies eventuell 4,5 GHz schaffen.

Ich glaube Du erwartest hier zu viel. Die neue 2000er Serie taktet dynamisch stabil im Bereich von 4GHz - 4.3Ghz und ist damit sehr gut angelegt. Allcore liegen die meisten Reviewer bei 4.2Ghz ... alles darüber läuft nicht stabil. Das ist ein ordentlicher Boost zum Vorgänger. Bei Threadripper wird nicht mehr drin sein, so lange TR (wie auch der Vorgänger) auf dem gleichen Prozess wie Ryzen aufsetzt. Die wirklich guten Chips werden mit brachialer Kühlung bei 4.3Ghz All-Core takten. Da Ryzen in der Multi-Core Ratio über Intel liegt entspricht das in etwa 4.5GHz Skylake-X. Auf 16 Cores kann sich das schon sehr gut sehen lassen.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Ich glaub 2020 rum wird ein gutes Jahr für die Aufrüstung, dann mit DDR5 RAM.

"Das Speicher-Gremium Joint Electronic Devices Engineering Council (JEDEC) hat angekündigt, dass DDR5-RAM bereits 2019 auf den Markt kommen wird. Bislang war man von einem Start im Jahr 2020 ausgegangen. Obwohl noch keine finalen Spezifikationen bekannt gegeben wurden, hat das JEDEC die angestrebte Leistung bereits veröffentlicht.
Demnach soll die Datentransferrate von 3,2 Gbit pro Sekunde auf 6,4 Gbit pro Sekunde verdoppelt werden, die Kapazität soll auf bis zu 32 GBit ansteigen. Die Taktrate soll auf effektive 4.800 MHz angehoben werden. Die Spannung wird von 1,2 auf 1,1 Volt abgesenkt – gut für Server-Betreiber, da die Leistungsaufnahme der DIMMs einen erheblichen Kostenfaktor darstellt. Aus Effizienz-Gründen kommt beim DDR5 ein PMIC (Power Management IC) zum Einsatz. Dieser regelt die Spannungsversorgung direkt auf den DIMMs, ohne den bisherigen Umweg über den Wandler auf dem Mainboard.
Die Leistung könnte somit gegenüber dem derzeitigen DDR4-Standard tatsächlich verdoppelt werden. Obwohl bereits erste Prototypen des DDR5-Rams im Labor getestet werden, beispielsweise beim amerikanischen Hersteller Rambus, soll die Massenproduktion erst im Jahr 2019 starten."

Schneller RAM inklusive eines bis dahin sehr gut gereiften und verbesserten Threadripper (V3) = :hail: :hail: :hail:
 

Der_Unbekannte

Freizeitschrauber(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Super. Damit sagst du die gleichen Marketingdinge von DDR5 Ram, die bereits schon seit über einem Jahr bekannt sind. Denkst du allen ernstes, AMD bringt DDR5 bereits 2020? Mitnichten. Nur weil die beschließen, DDR5 bereits nächstes Jahr auf den Markt zu bringen, krempelt AMD und Intel nicht gleich alles um. Zen3 wird 2020 nach wie vor auf AM4 laufen mit DDR4 Ram. Mit DDR5 ist frühestens 2021 zu rechnen.

DDR5 ist ohnehin nicht wirklich interessant. Teuer ohne Ende und vergleichsweise schlechte Module (wie bei jeder neuen Gen). Dazu kommt noch, das heutige Boards ohnehin mit Taktraten jenseits von DDR 4000 Probleme mit den Signalen bekommen.
 

HudsonTheReal

Gesperrt
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Der 1800X machte eigentlich schon kaum Sinn, der Abstand zum 1700X war einfach zu gering. Solange man jede CPU übertakten kann, sind 3 kaum unterschiedliche 8 Kerner unsinnig. Jetzt haben wir einen Non-X mit geringerer TDP und darüber das X-Modell, das dürfte doch reichen. Zumal deutlich höhere Taktraten vom 2800X auch kaum zu erwarten wären...

Ich denke der 2800X kommt. Und zwar mit den Threadripper Dies. Die Auslese dauert nur etwas. Deshalb kommt auch Threadripper 2000 später. Wenn man sich den möglichen Takt bei Threadripper 1000 ansieht sollte ein 2800X mit gereiftem Prozess und auserlesenen Dies eventuell 4,5 GHz schaffen.

Kann beiden nur Recht geben. TR als 2800X und desweiteren macht es keinen Sinn drei Modelle mit 8 Kernen auf AM4 zu haben. Man muss ja mal bedenken, dass daneben noch die 6-Kerner existieren und die haben auch immens viel Leistung. Ein Modell mit mehr Power, eines mit weniger und besserer Effizienz. Reicht doch.

Desweiteren muss man sich nur die Verkaufszahlen bei den Shops anschauen. Der 1800X ging mit der Zeit immer weniger über den Tisch. Ganz anders die beiden anderen 8-Kerner.
 

The_Zodiak

Freizeitschrauber(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Ich sehe es ähnlich wie Duvar. Wenn ich aufrüste, dann die gesamte Plattform. DDR5 ist definitiv interessant. Jeder Fortschritt ist interessant. Und wenn DDR5 erst 2021 kommt, dann wird halt 2021 eine interessante Zeit zum aufrüsten.
 
S

Schaffe89

Guest
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Warum sollte AMD an der Threadripper Nomenklatur irgendetwas ändern wollen? Wie schon gesagt wurde, AMD hat realisiert, das der 1800X einen zu geringen Mehrwert zum 1700X geboten hat und damit etwas sinnlos war.

Mit welchen Taktraten soll der denn noch laufen? Der 2700x läuft doch deutlich mehr an der Kotzgrenze als ein 1800x.

Halte ich für absolut illusorisch da noch mehr Takt zu erwarten. Vielleicht bietet ein Threadripper 2900x 1% mehr Turbo an.
 

Der_Unbekannte

Freizeitschrauber(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Ich sehe es ähnlich wie Duvar. Wenn ich aufrüste, dann die gesamte Plattform. DDR5 ist definitiv interessant. Jeder Fortschritt ist interessant. Und wenn DDR5 erst 2021 kommt, dann wird halt 2021 eine interessante Zeit zum aufrüsten.

DDR5 zu DDR4 ist ebenso interessant, wie DDR4 zu DDR3: rein gar nicht. Ein Leistungsplus wird es dadurch kaum geben. Ich versteh den Sinn ohnehin nicht: Ob ich aufrüste, oder nicht, hängt primär von der CPU Leistung ab. Der Rest ist nahezu uninteressant. Die Plattform wegen irgendwelchen Schnittstellen zu wechseln, ist absolut hirnrissig. Sinn macht es erst dann, sollte z.b. mit AM5 eine doppelt so schnelle CPU wie Zen3 kommen. Dann kann man diskutieren. Ansonsten nicht.
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

DDR5 zu DDR4 ist ebenso interessant, wie DDR4 zu DDR3: rein gar nicht. Ein Leistungsplus wird es dadurch kaum geben. Ich versteh den Sinn ohnehin nicht: Ob ich aufrüste, oder nicht, hängt primär von der CPU Leistung ab. Der Rest ist nahezu uninteressant. Die Plattform wegen irgendwelchen Schnittstellen zu wechseln, ist absolut hirnrissig. Sinn macht es erst dann, sollte z.b. mit AM5 eine doppelt so schnelle CPU wie Zen3 kommen. Dann kann man diskutieren. Ansonsten nicht.

Der Interconnect zwischen den beiden 4 Kern Clustern bei einem Ryzen Chip profitiert deutlich von schneller getaktetem RAM.
Daher dürfte DDR5 zumindest dafür ziemlich interessant werden.
Gleiches gilt für APUs (Dabei zählen die iGPUs der Intel CPUs durchaus mit).
Die HBM Chips werden allerdings hoffentlich auch noch günstiger und somit verbreiteter auf Grafikkarten und APUs anzutreffen sein.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

DDR5 zu DDR4 ist ebenso interessant, wie DDR4 zu DDR3: rein gar nicht. Ein Leistungsplus wird es dadurch kaum geben. Ich versteh den Sinn ohnehin nicht: Ob ich aufrüste, oder nicht, hängt primär von der CPU Leistung ab. Der Rest ist nahezu uninteressant. Die Plattform wegen irgendwelchen Schnittstellen zu wechseln, ist absolut hirnrissig. Sinn macht es erst dann, sollte z.b. mit AM5 eine doppelt so schnelle CPU wie Zen3 kommen. Dann kann man diskutieren. Ansonsten nicht.

Deswegen bekommt man auch aus einem 2700X auch ganze 3% mehr Leistung mit OC aber 16% mehr mit RAM Tuning ;)
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Der 1800X machte eigentlich schon kaum Sinn, der Abstand zum 1700X war einfach zu gering. Solange man jede CPU übertakten kann, sind 3 kaum unterschiedliche 8 Kerner unsinnig. Jetzt haben wir einen Non-X mit geringerer TDP und darüber das X-Modell, das dürfte doch reichen. Zumal deutlich höhere Taktraten vom 2800X auch kaum zu erwarten wären...

Im Krieg mit Intel sind momentan schon wenige Prozent wichtig. Der 1800X ist in etwa (und ich sage hier bewußt "in etwa") so schnell wie der i7 6900X, je nach RAM Konfiguration und natürlich mit Patch. Einem 1700X hätten da die knapp 6% mehr Takt gefehlt, man hätte sich die auch per OC holen können, nur da ist der i7 6900K um wesentlich besser. Der grandiose Einzug wäre also nicht so grandios geworden und natürlich will man auch die Leute melken, die nur das beste wollen.

Im Moment liegt der i7 8700K offenbar etwas über 20% vor dem 2700X, was Spiele betrifft und hinkt, in Multithreadanwendungen, ca. 15-20% hinterher, 5% mehr Takt würden das schon schön in Richtung AMD verschieben.

Warum nicht...125W TDP und fertig ist der 2800X mit 4, 4,3, 4,5 Ghz. :daumen:. Wobei ich 125W. TDP jetzt für einen 16 Threader nicht unbedingt für hoch halte.

AMD hat das Problem, dass sie derzeit nicht sonderlich viel drauflegen können, da sie an der Taktgrenze operieren, man bekommt den X2700X angeblich nichtmal verläßlich über die 4,35 GHz. Im übrigen sind die TDP Werte jetzt nur noch Augenwischerei, beide, AMD und Intel, pumpen in ihre CPUs rein, was das Board hergibt, von daher sind wir offenbar real bei 150W TDP angelangt.

Ich glaub 2020 rum wird ein gutes Jahr für die Aufrüstung, dann mit DDR5 RAM.

Glaube ich weniger, es sei denn, du bist bereit den irren Aufpreis zu zahlen, den man in der ersten Zeit hinlegen muß. Bis die Preise des neuen Standards unter die des Vorgängerstandards fallen, dauert es meist ca. 2 Jahre, eventuell etwas mehr. Wenn DDR5 mitte 2019 kommt, dann kann man mit günstigem DDR5 RAM also erst Ende 2021, eher 2022 rechnen.

Super. Damit sagst du die gleichen Marketingdinge von DDR5 Ram, die bereits schon seit über einem Jahr bekannt sind. Denkst du allen ernstes, AMD bringt DDR5 bereits 2020? Mitnichten. Nur weil die beschließen, DDR5 bereits nächstes Jahr auf den Markt zu bringen, krempelt AMD und Intel nicht gleich alles um. Zen3 wird 2020 nach wie vor auf AM4 laufen mit DDR4 Ram. Mit DDR5 ist frühestens 2021 zu rechnen.

AMD kann auch beide Standards gleichzeitig unterstützen, sie haben das auch schon beim AM2(+) und AM3 gemacht (vorher hat AMD die Sockel quasi im Jahrestakt gewechselt), Intel hat das bei Skylake praktiziert und wenn AMD schlau ist, dann haben sie das jetzt schon vorausgeplant. Es wird dann wohl einen So AM4+ geben, die CPUs kann man dann aber auch in AM4 Boards einsetzen, was längere Zeit wohl auch sinnvoller ist.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Da Ryzen in der Multi-Core Ratio über Intel liegt entspricht das in etwa 4.5GHz Skylake-X.
Du meinst hoffentlich nicht den Multi Thread Ratio Wert aus CPU-Z. Dieser Wert ist in der Praxis absolut bedeutungslos.
 

SFVogt

Freizeitschrauber(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

AMD hat sich höchstwahrscheinlich nur aus psychologischen Gründen gegen eine erneute 2800X Bezeichnung entschieden.

Denn rein optisch hieß es bisher, das 'kleinere' 7er (8700K) Intel hat das höhere 8er Model (1800X) von AMD geschlagen.

Jetzt heißt es das zweite Gen 7er (2700X) AMD ist nahezu gleichauf (Spiele) oder gar schneller (Anwendungen) als das 7er (8700K) Intel Model :daumen:

Das suggeriert uninformierte Käufer das AMD den 'besseren' 7er haben, von einem 8er AMD Model würde man einfach 'erwarten' das dieser das 7er Intel Model schlägt.
 
Zuletzt bearbeitet:

hanfi104

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Du meinst hoffentlich nicht den Multi Thread Ratio Wert aus CPU-Z. Dieser Wert ist in der Praxis absolut bedeutungslos.
Ich denke er meint, dass AMDs SMT ein wenig mehr pro Kern rausholt als Intels.
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Ich bin echt gespannt auf AMD Threadripper 2.Gen, da ich echt lust haben auf ein Neues System und diesmal AMD wählen werde als Plattform.

klar wird nicht so viel OC drinstecken wie bei Intel aber etwas geht immer und 4,5Ghz all Core sind mein Wünsch bei einem Threadripper.

( werde aber diesmal nicht blind kaufen sondern auf Test warten)

bis dahin bin ich noch gut aufgestellt.

Cinebench+CPU-Z.jpg
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Ich denke er meint, dass AMDs SMT ein wenig mehr pro Kern rausholt als Intels.
Das lässt sich so nicht pauschalisieren. Wie auch bei Intel gibt es genug Situationen, in denen SMT etwas Leistung kostet. Auf der diesjährigen GDC hat AMD noch mal ausdrücklich betont zuerst die physischen statt die logischen Kerne zu nutzen.
 

Der_Unbekannte

Freizeitschrauber(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Deswegen bekommt man auch aus einem 2700X auch ganze 3% mehr Leistung mit OC aber 16% mehr mit RAM Tuning ;)

Das mag schon stimmen, allerdings fällt die Skalierung Ryzen bei Ram Taktraten oberhalb von DDR4 3200 ab. Ebenso entsteht dieses Leistungsplus mehr durch Verringerung der Latenzen, als durch Ram-Durchsatz.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

@Atma
Wenn wir schon von 16 Cores+ reden, reden wir doch auch von gut parallelisierten Anwendungen oder vielen unabhängigen. In diesen fällen ist SMT ein Vorteil.

@Der_Unbekannte
Dennoch bringt RAM generell deutlich mehr. Und RAM ist nunmal mehr als nur Takt. Buildzoid hat mal ein schönes Video gemacht, dass zeigt, Takt ist nicht alles bei RAM, auch nicht für die Bandbreite.
 
Zuletzt bearbeitet:

hanfi104

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Zodiak schon
Die wirklich guten Chips werden mit brachialer Kühlung bei 4.3Ghz All-Core takten. Da Ryzen in der Multi-Core Ratio über Intel liegt entspricht das in etwa 4.5GHz Skylake-X. Auf 16 Cores kann sich das schon sehr gut sehen lassen.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Nicht ohne Grund hab ich explizit die eine Aussage zitiert, denn die lässt sich auf Ryzen allgemein übertragen :schief:

Den Korinthenkacker kannst du woanders spielen, danke.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Ich spar mir in Zukunft einfach dein geschreibsel zu lesen:schief:
 

DaHell63

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt


Die wirklich guten Chips werden mit brachialer Kühlung bei 4.3Ghz All-Core takten. Da Ryzen in der Multi-Core Ratio über Intel liegt entspricht das in etwa 4.5GHz Skylake-X. Auf 16 Cores kann sich das schon sehr gut sehen lassen.

Was ich aber bezweifle.
Ein i9 7960 X hat all core 3.6GHz und gleichkerniger Threadripper 3.7GHz.
Trotzdem ist der i9 in Multicore Anwendungen (zb Cinebench) schneller. Die Pauschalierung, daß ein Skylake X von Haus aus höher takten muß als AMD um gleich zu ziehen, ist nicht richtig.
Im Großen und Ganzen werden sich die beiden nicht viel nehmen.
 

The_Zodiak

Freizeitschrauber(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Nicht ohne Grund hab ich explizit die eine Aussage zitiert, denn die lässt sich auf Ryzen allgemein übertragen :schief:

Den Korinthenkacker kannst du woanders spielen, danke.

Ach wie nett Du doch heute wieder bist. Um Deine Frage zu beantworten: YouTube

Ab Minute 14 wird die Effizienz von Ryzen besprochen. Die ist besser als bei Intel.

Wenn ich mir andere Quellen anschaue wie z.B. Steve: YouTube

Er bekommt mit dem 7820x im multi-core cinebench: 1935 Punkte @ 195 SCP / Ratio: 9.9

Der 1700 liegt dort im Test bei: 1765 Punkte @ 164 SCP / Ratio: 10.7

Und wenn Du mal den Score vergleichst: 1935 Punkte @ 4.5Ghz

... und Dir den Benchmark vom 8auer anschaust bei gleichem Ramtakt: 1937 Punkte @ 4.3Ghz

... dann liegt der Single Score bei ca. 181cp

Schaut man sich nun den neuen Benchmark des 2700x an: YouTube

Ryzen 2700x@4.2Ghz = 1879@175SCP = 10.7

Genauso ist auch die Ratio vom 2600x gegenüber dem 8700k höher. Nenn es Multicore-Ratio/Effizienz ... wie auch immer Du es nennen willst. ZEN ist effizienter und in der Kalkulation sind solche Kinderkrankheiten wie Meltdown/Spectre noch nicht einkalkuliert, was aber hoffentlich nicht viel Einbuße bringen wird.

ABER: Cinebench ist ein synthetischer Benchmark. Dieses "Optimum" was in Cinebench gemessen wird, wird im Alltag so 1:1 keine Anwendung finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chicien

Software-Overclocker(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Also ich weiß echt nicht was heute alle mit AMD und Ryzen haben?
Was AMD hier mit Ryzen 2 gebracht hat ist doch genasuo eine schwache Vorstellung die Intel uns schon seit Jahren präsentiert in Sachen Gaming. Seit dem I 7 3770 bringt Intel Tröpfchen-Politik was uns Gamer betrifft und Dank Ryzen bringt Intel jetzt wenigstens auch Sechskerner für den Mainstream.
Ich kann auch nachvollziehen das Viele sich gerade nach Bulldozer über Ryzen freuen denn schlechte CPU´s sind sie nicht aber für uns Gamer ist das anstatt mit den eigenen Füßen Laufen heute einen Krückstock benutzen was AMD und Intel da bringen.
Die Medien tragen natürlich auch ihren Teil dazu bei wie hier PCGH Ryzen in den Himmel loben oder andere AMD-Fanseiten.

Ich habe nur mein Urteil das mir sagt das wir Gamer doch seit Jahren die Verkohlten sind und als Dank kommen dann noch Miner und kaufen die GPU´s weg.
Wacht endlich mal auf und sagt diesen Abzockerfirmen wie AMD und Intel, ok AMD weniger, das diese ihren Profit den Gamern zu Verdanken haben und deswegen finde ich das so Paradox wie jeder heute auf die Arbeitsleistung einer CPU schwört.
Firlefanz!
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

ABER: Cinebench ist ein synthetischer Benchmark. Dieses "Optimum" was in Cinebench gemessen wird, wird im Alltag so 1:1 keine Anwendung finden.
Damit schließt du doch selber schon die ganze Diskussion ab und sagst genau das, was ich auch schon gesagt habe: In der Praxis ist der Wert bedeutungslos weil er keinerlei Relevanz hat.

Den ganzen Schreib- und Verlinkaufwand hättest du dir sparen können.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Also ich weiß echt nicht was heute alle mit AMD und Ryzen haben?
Was AMD hier mit Ryzen 2 gebracht hat ist doch genasuo eine schwache Vorstellung die Intel uns schon seit Jahren präsentiert in Sachen Gaming. Seit dem I 7 3770 bringt Intel Tröpfchen-Politik was uns Gamer betrifft und Dank Ryzen bringt Intel jetzt wenigstens auch Sechskerner für den Mainstream.
Ich kann auch nachvollziehen das Viele sich gerade nach Bulldozer über Ryzen freuen denn schlechte CPU´s sind sie nicht aber für uns Gamer ist das anstatt mit den eigenen Füßen Laufen heute einen Krückstock benutzen was AMD und Intel da bringen.
Die Medien tragen natürlich auch ihren Teil dazu bei wie hier PCGH Ryzen in den Himmel loben oder andere AMD-Fanseiten.

Da Spiele zu einem großen Teil von einer hohen Leistung pro Kern profitieren und das Moorsche Gesetz, was den Takt betrifft, seit 2005 nicht mehr gilt, wirst du wohl die nächsten 10-20 Jahre in die Röhre schauen. Eventuell wird es dann Graphen CPUs geben, die und in den zweistelligen GHz Bereich bringen, ohne dass der Stromverbrauch explodiert. Bis dahin wird man sich mit IPC Steigerungen von 10% pro Jahr zufrieden geben müssen, wenn es gut geht.

Bis die Graphen CPUs kommen (falls überhaupt) wird dem Rest der Menschheit nichts anderes übrig bleiben, als mit mehr Kernen vorlieb zu nehmen und da ist AMD großartig. Du kannst ja weiterhin schmollen...
 

The_Zodiak

Freizeitschrauber(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Damit schließt du doch selber schon die ganze Diskussion ab und sagst genau das, was ich auch schon gesagt habe: In der Praxis ist der Wert bedeutungslos weil er keinerlei Relevanz hat.

Ich habe geschrieben, dass der Benchmark im Alltag 1:1 keine Anwendung findet. Du schreibst, dass die Multi-Core Ratio keine Relevanz hat. Das sind zwei vollkommen unterschiedliche Dinge. Um mit dem 2700x im Multicore aufzuschließen müsste ohne Verbesserung der Effizienz ein neuer 6-Kerner von Intel ~247 SCP packen. Hätte der 8700k die gleiche Effizienz wie der 2600x wären "nur" 225 SCP nötig. Ich würde das deshalb nicht als bedeutungslos oder irrelevant einstufen, da eine bessere Multicore-Ratio/Effizienz sich auf die Gesamt-Leistung sicherlich positiv auswirkt.
 

kozfogel

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

ABER: Cinebench ist ein synthetischer Benchmark. Dieses "Optimum" was in Cinebench gemessen wird, wird im Alltag so 1:1 keine Anwendung finden.

Cinebench ist ein Testszenario basierend auf Cinema 4D - einem durchaus verbreitetem 3D Grafik/Animation Programm ... bei einem CPU-Z Bench würde ich dir recht geben, der ist sin frei - Cinebench ist absolut legitim.
 

DaHell63

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 7 2800X: AMD schließt CPU nicht aus, sieht sich mit 2700X gut aufgestellt

Beim Cinebench von der Singlecore auf die Multicore Effizien zu schließen bei den Intels ist mMn sinnlos. Die einzelnen Kerne takten um etliches höher als allcore.
Ausserdem steigt die MP Ratio mit den Kernen auch weiter an.
Beispiel mein i9 7920X stock (3.8GHz). Singlecore 193-194.....Multi 2562 ergibt eine MPRatio von 13.2
Cinebench Einzelkern neu.PNG......Cinebench5.PNG.
passe ich den allcore Takt meinen Singlecore Takt an (4.4GHz) erhöht sich die Punktzahl auf 2942 und die MP Ratio auf ~15.2
Cinebench4.PNG
nimmst Du einen i9 7980xe klettert wieder alles nach oben
3DCenter Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Cinebench 15.0

Wenn alle Kerne genutzt werden kann der Intel 6 Kerner die 2 Kerne mehr eines Ryzens 2700X nicht aufholen.

Wegen dem zocken............wer keine GTX 1080 Ti in FHD benutzt wird wahrscheinlich keinen Unterschied zwischen einem Ryzen 8 Kerner und einem Intel i7 8700K merken.
Auch wenn die theoretische Mehrleistung vorhanden ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten