• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Resident Evil 3 im Technik-Test: Zombie-Horror mit bester DirectX-12-Performance und AMD-Vorteil

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Das ist übrigens so ein Fall, wo der undurchdachte Charakter der Seven erneut, aber anders, zum Ausdruck kommt. Wenn die GPU zur Abwechslungs mal voll ausgelastet wird und das Speichersubsystem gefragt sind, dann hat die Karte plötzlich ganz andere Probleme als schlechte Auslastung. Eine Liquid-Cooled-Edition mit besonders hohem Powerlimit à la Vega 64 LCE (wir haben vor dem VII-Launch etwas in diese Richtung herumgesponnen) wäre hier richtig gut und mächtig. Erst recht mit dem vollen Chip. Aber leider kam sowas nie.

MfG
Raff

Ja die Karte ist @ Stock einfach ******* konzipiert.
Mit anständiger Kühlung fluppt das aber ganz gut :)
2020.04.07-20.05_01.jpg
Ihr seid auch übrigens die einizigen die erkannt haben das man mit DX11 an vielen Stellen in den Außenarealen in einen Overhead rennt mit DX11.
 

Berserkervmax

Software-Overclocker(in)
Also stelle ich fest

1. Wer ne schnelle CPU hat braucht kein DX12
2. Wer nicht in UHD spielt brauch auch kein DX12
3. und wer ne 1080Ti hat , braucht auch keine neue GPU die in DX12 RTX kann...
 

yingtao

Software-Overclocker(in)
Ein "Bonus" wäre dieses "es" (OC @ 5,0 GHz, DDR4-3867 [GPU-Bench CPU]), wenn grundsätzlich erstmal ein 8700K , 9900K(S) oder ähnliches @Default drin wäre. Denn ohne den "Bonus" wüssten die Intel-Besitzer überhaupt nicht was dort eine (1-2 Jahre alte) 6/8 Kern-CPU leistet. Der Bonus@OC/Non-Specs kann nicht die Hauptinformation sein. Ist es so schwer eine Coffee Lake(Refresh)CPU@Stock mitlaufen zu lassen? Nicht zusätzlich sondern selbstverständlich obligatorisch. Wenn der Bonus wichtiger als die Grundinformation ist... passt etwas nicht.

Bei dem Spiel kann man es aber durchaus als Bonus betrachten, weil es komplett irrelevant ist welche CPU man nutzt, da alle so schnell genug sind um nicht im CPU Limit zu landen außer man kombiniert eine 2070Super/5700XT oder besser in 1080p mit einem i5 und will mehr als die 150 FPS im Spiel haben. Man hätte sich den CPU Teil auch wie in vielen anderen Techniktests auch komplett sparen können weil man eigentlich immer im GPU Limit hängt. In anderen Spielen wie z.B. Open World Titeln wie AC Odyssey wo man in einigen Szenen im CPU Limit landen kann oder in einem Anno wo man früher oder später im CPU Limit landet ist ein CPU Test notwendig und dort wird dann auch der 9900k@spec aufgeführt.
 

tom_111

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also stelle ich fest

1. Wer ne schnelle CPU hat braucht kein DX12
2. Wer nicht in UHD spielt brauch auch kein DX12
3. und wer ne 1080Ti hat , braucht auch keine neue GPU die in DX12 RTX kann...

Punkt 1 und 2 stellst du falsch fest. DX12 ist auch auf einer schnellen CPU und in FHD besser.
Zu Punkt 3, für dieses Spiel nicht, aber vielleicht für andere.
 

sentinel1

Software-Overclocker(in)
Ich hab mal die Demo angespielt (Win10x64-Insider_preview_Geforce-Exp_450.12 DirectX12).

Die Demo sieht wie ein schlechter Port von einer PS2 (oder Handy - APP) aus, es sind nicht nur die als "quasi" eine Scheibe schwingenden Haare, selbst ein erhöhen der Details brachte kaum Besserung. Die ein oder andere Treppendiagonale ist sicherlich ein Programmfehler.

Vermutlich ist die Demo auf meinen Rechner schlechtensd optimiert. :hmm:
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Sicher, dass du nicht Interlacing eingeschaltet hast (und evtl. die Renderskalierung auf weniger als 100 Prozent)? Das sind "Negativ-Optionen", um Leistung zu gewinnen. Das Spiel profitiert optisch enorm von Auflösung - und ist dazu passend auch sehr grafiklastig.

MfG
Raff
 

S3ri0uSL3GenDs

Schraubenverwechsler(in)
Eure Prozessormessmethodik:

Im Kern achten wir darauf, die Prozessoren so zu testen, wie der Hersteller es vorgesehen hat. Wir begrenzen die TDP und den Arbeitsspeicher daher auf die vorgegebenen Standards von AMD und Intel.

Intel 9900k OC @ 5,0 GHz, DDR4-3867 vs. AMD r9 3900x@stock, DDR4-3200 MHz......

Erstmal dazu: Jeder der sich ernstzunehmend mit Hardware beschäftigt und des englischen mächtig ist weiß, daß die Ryzen CPUs in etwa 10-15% von schnellem Arbeitsspeicher profitieren. Wenn dann noch der infinity fabric 1:1 läuft und mit scharfen Timings läuft sieht der 9900k nicht mehr so superb in eurem balkenbenchmark aus.....
Selbst der 3800x würde gleich aufziehen, wenn nicht sogar besser sein. Und was heisst bitte 3.8ghz+ ? Echt euer ernst, die CPU mit boosttakt zu betreiben und diesen dann gegen einen allcore übertakteten 9900k antreten zu lassen?

RAM Timings? AMD 3200@cl19 vs Intel 3867@cl16? Oder gar cl14?

Ich höre jetzt schon alle aufschreien! AMD fanboy, AMD fanboy!

Aber jetzt mal im Ernst... Das ist keine Messmethodik, dass ist in meinen Augen echt nicht in Ordnung.
Egal ob es jetzt Resi 3 Remake oder ein anderes Game ist, ich sehe immer Intel an der Spitze.
Denkt bitte an die Leser die seit 2000 dabei sind und ihre Rechner damals in die Luft gejagt haben.....So wart ihr auch..... Den Rest spare ich mir da ich die Forenregeln nicht verletzen will.
 

fisch@namenssuche

BIOS-Overclocker(in)
Aber jetzt mal im Ernst... Das ist keine Messmethodik
Doch.
Das ist die "GPU-Bench CPU" - so steht's im Diagramm - die bewusst nicht mit Standardtaktraten gefahren wird, sondern mit den Settings, mit denen die zuvor präsentierten GPU-Messwerte erzeugt wurden.
Die Übertaktung ist sinnvoll, um ein mögliches CPU-Limit zu vermeiden - so es denn die übrigen Variablen (Engine, Grafikkarte,...) erlauben.
Wäre die nicht im Diagramm, hättest du keine Möglichkeit, die Messwerte der übrigen Prozessoren sauber mit den GPU-Messwerten in Relation zu setzen.
Das hat nichts mit Pro oder Kontra einer Firma zu tun.

Auf den Rest deines Posts würde ich gerne eingehen, spar's mir aber.
Du teilst da ganz schön aus, konstruktiv ist wenig daran. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

bisonigor

Freizeitschrauber(in)
Danke PCGH , dass 9900K im Diagramm mit 5,0 aufgenommen wurde. So kann ich sehen, was ein 9900KS kann.
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Danke PCGH , dass 9900K im Diagramm mit 5,0 aufgenommen wurde. So kann ich sehen, was ein 9900KS kann.

Das ist aber nur eine Tendenz - ein Werks-KS ist langsamer Unsere Benchkisten laufen mit 4,9 GHz Cache-Takt und DDR4-3867 (17-20-20; 2T). Das ist recht deutlich oberhalb der Intel-Spec und dient der maximalen Entfaltung der Grafikkarten.

MfG
Raff
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Okay, das könnte dann für einen Gleichstand reichen, selbst wenn deine Kerne nicht hochgezogen sind. :D

MfG
Raff
 

tarkin

Schraubenverwechsler(in)
Die Frage ist, warum wird beim 9900K der Ram zum Anschlag übertaktet und die Ryzen Systeme lässt man bei 3200MT/s herumdümpeln !

Sponsored Content by Intel - Toll PCGH!
 

tarkin

Schraubenverwechsler(in)
Sorry, idiotisches Argument /Ausrede das vl. 0.01% der Leser des Artikels lesen/verstehen. Alle anderen denken sich nix dabei uns sehen nur den längeren Balken bei Intel und denken sich GEIL - KOF ICH MIA

Das hat nichts mit fairen Benchmarking zu tun - das ist einfach nur komplett PRO Intel, sonst nichts.

Journalistisch ein Griff ins Klo. Wenn ihr als Medium ernst genommen werden wollt, dann verzichtet ihr besser auf solche unausgeglichenen und irreführenden Benchmarks.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Du hast leider trotz unserer Ausführungen nicht verstanden, warum diese CPU mit genau diesen Settings enthalten ist. Und ich habe das Gefühl, dahinter steckt Absicht. Insofern: EOD. Die übrigen Leser erfreuen sich an der Zusatzinfo ganz ohne verschwörerische Gedanken. :-)

MfG
Raff
 

S3ri0uSL3GenDs

Schraubenverwechsler(in)
Einem User hier zu sagen, das er nicht versteht warum Intel immer an der Spitze ist.
Geil. Gpu-bench-cpu ist auch geil. Dann nehmt doch ein AMD equivalent als Gpu-bench-cpu dazu.
Er hat vollkommen Recht mit dem längeren Balken und dem daraus resultierendemHardware kauf. Die Leser gehen hier von professionellen Benchmarks aus. Da bringt es auch nix wenn man in einem gesonderte Artikel erklärt was eure gpu bench CPU ist. Lol. Naja. PS: finde eure Schrauber in der Redaktion nicht schlecht, im Gegenteil viele sind recht sympathisch. Aber manchmal frage ich mich echt was gewisse Dinge sollen. Hört echt mal auf die Leute bei euch, die die Hardware zusammenbauen.

..... Sollte AMD mit Zen 3 "die schnellste Gaming-CPU" auf den Markt bringen, werden wir gerne unsere GPU-Testsysteme damit ausrüsten und fortan dessen Performance messen und in die Benchmarks mit einfließen lassen.... Dann mal an den Schraubendreher pcgh. MfG S3ri0uS
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Einem User hier zu sagen, das er nicht versteht warum Intel immer an der Spitze ist.
Geil. Gpu-bench-cpu ist auch geil. Dann nehmt doch ein AMD equivalent als Gpu-bench-cpu dazu.
Er hat vollkommen Recht mit dem längeren Balken und dem daraus resultierendemHardware kauf. Die Leser gehen hier von professionellen Benchmarks aus. Da bringt es auch nix wenn man in einem gesonderte Artikel erklärt was eure gpu bench CPU ist. Lol. Naja. PS: finde eure Schrauber in der Redaktion nicht schlecht, im Gegenteil viele sind recht sympathisch. Aber manchmal frage ich mich echt was gewisse Dinge sollen. Hört echt mal auf die Leute bei euch, die die Hardware zusammenbauen.

..... Sollte AMD mit Zen 3 "die schnellste Gaming-CPU" auf den Markt bringen, werden wir gerne unsere GPU-Testsysteme damit ausrüsten und fortan dessen Performance messen und in die Benchmarks mit einfließen lassen.... Dann mal an den Schraubendreher pcgh. MfG S3ri0uS

Ob du's glaubst oder nicht, aber die interne Diskussion, auf welche Basis wir unsere kommenden GPU-Testsysteme stellen, ist jetzt, nur wenige Wochen vor dem Cut, immer noch nicht beendet. Das ist nämlich gar nicht so einfach. Wir messen jedes neue Spiel sowohl mit 9900K- als auch 3900X-CPUs mit verschiedenen Settings und in 8 von 10 Fällen gewinnt der Intel-Unterbau. Wir brauchen nämlich noch kühlbare, stabile Einstellungen. Könnte der 3900X mit 5 GHz arbeiten, wäre die Sache klar pro AMD. Kann er aber nicht, sodass gerade in weniger gut optimierten Spielen (ohne Lower-Level-Support) wichtige Prozente fehlen, die uns mit schnellen Grafikkarten ins CPU-Limit krachen lassen. Das geht bei GPU-Tests aber nicht. Fakt ist, dass es kein "AMD-Äquivalent" für einen 5-GHz-Coffee-Lake gibt - nicht über das globale Spielemittel, das mit 4-6 Kernen und somit einem Wunsch nach hoher IPC-Rate unterwegs ist. Klar, wir könnten auch nur noch Low-Level messen und Full HD entsorgen, aber das würde erst recht an Interessenten vorbeigehen.

Stünde Ryzen 4000 morgen auf der Matte: Wir wären die Ersten, die direkt darauf wechseln. Das kannst du uns glauben. In der echten Welt dauert das aber noch gute sechs, eher mehr Monate. Aber so, wie's derzeit aussieht, wechseln wir im Q2 2021 tatsächlich nach Äonen mal wieder sicher auf einen AMD-Unterbau für Grafikkartentests.

MfG,
Raff
 
Zuletzt bearbeitet:

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Wann man Objektivität verlangt, kann man aber auch eine objektive Auswertung der Balken verlangen. PCGH kann und das Denken nicht abnehmen. Und darüber bin ich auch froh.

Jeder MUSS beim Hardwarekauf darüber nachdenken was für einen die richtige HW kauft.

Wer mach Balken kauft ist dann auch selber Schuld, dass er 500 Taler für ne CPU ausgibt.
 

S3ri0uSL3GenDs

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank, das ihr euch als Redaktion die Mühe macht, hier die Kommentare zu pflegen. Und es ist auch nachvollziehbar was Ihr eurer community antwortet. So meine Meinung noch dazu und dann ist von mir Schluss.
Von mir aus nehmt euren 9900k, von mir aus auch einen 9900ks mit ner custom wasserloop, es ist irrelevant. Maximale fps Intel in 8 von 10 Fällen vorne, Intel erreicht 5ghz.... Man man man. IPC ist bei AMD höher bei 4.4GHz als bei Intel bei 4.4ghz, das sind dann trotzdem keine 5 GHz die dann aber trotzdem nur marginal schneller sind. Stimmt alles. So und zu dem es gibt kein equivalent: nehmt nen 3800x @4.4ghz bei 3600mhz ram CL 14 o. 16 und 1:1 infinity fabric. Dan habt ihr eure übertaktet CPU. Gleiche kernzahl, RAM in etwa gleich etc.
Ich muss euch hier nix von Hardware erzählen, also hoffe ich mal. Und anstatt nur eine gpu bench CPU nehmt ihr die auch mitrein und dann habt ihr 2 gpu bench CPUs. Man muss sich nicht an einer festkrallen. Und siehe da, es gibt kein Balken Problem mehr. Und es ist fair. Und wenn ich schon nen 9900k als gpu bench CPU mitreinehme dann nehme ich ihn auch @stock mitrein und nicht den 7700k. Also wirklich. So sieht es aus als wäre ein der neusten Modelle von AMD hinter dem Intel. Kann ja sein, aber dann bitte auch oc... So raff danke dir und deinem Team, macht weiter so wie bisher und nehmt die Kommentare weiterhin zum Anlass für interne Diskussionen. Vielen Dank.
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Ich verstehe bei den PCGH Tests immer nicht wieso bei den CPU Tests immer ein zur Kotzgrenze übertakteter i9-9900K mit DDR4 3860 oder so gegen alle anderen CPU´s im Standardzustand mit Standard Ram getestet wird. Setzt doch den 9900K auch mal auf Basiswerte mit handelsüblichem DDR4 3000 oder 3200er Ram wie ihn 99 Prozent alles User dieser CPU nutzen.
Sowas verfälscht doch nur die Ergebnisse wie ich finde. Andere Seriöse Seiten machen doch so einen Quatsch auch nicht, ich versteh nicht was das soll, nur mal so meine persönliche Meinung.
Ich lese eure Tests gerne bei einem Kaffee, aber auf eure verfälschten Tests kann man sich ja leider nicht mehr wie früher verlassen, mittlerweile muss man ja neben euren zur Sicherheit noch einen zweiten Tests lesen um eine Kaufentscheidung zu treffen. :klatsch:
Aber wie immer bis auf den Part mit den CPU Tests ganz passabler Test von euch zum lesen liebe PCGH.

Weil das die GPU Testplattform ist, deswegen macht man das!

NAtürlich könnte man sich wünschen, das auch ein Stock 9900K, wobei aktuell ein 9900KS wäre, getestet wird.

Ein "Bonus" wäre dieses "es" (OC @ 5,0 GHz, DDR4-3867 [GPU-Bench CPU]), wenn grundsätzlich erstmal ein 8700K , 9900K(S) oder ähnliches @Default drin wäre. Denn ohne den "Bonus" wüssten die Intel-Besitzer überhaupt nicht was dort eine (1-2 Jahre alte) 6/8 Kern-CPU leistet. Der Bonus@OC/Non-Specs kann nicht die Hauptinformation sein. Ist es so schwer eine Coffee Lake(Refresh)CPU@Stock mitlaufen zu lassen? Nicht zusätzlich sondern selbstverständlich obligatorisch. Wenn der Bonus wichtiger als die Grundinformation ist... passt etwas nicht.

Leute, es geht ums Abbilden des GPU Testsystems, nicht um den 9900K OC als solches. Wenn Ihr euch bescheren wollt, dann macht das, aber bitte richtig. Das wäre dann, das man nicht versteht, warum kein 9900KS(aktuellstes Model) / Stock versteht sich) mitgetestet wurde.

Da gehört erstmal kein Wort zu dem Mittesten des GPU Testsystem mit rein.

Eure Prozessormessmethodik:

Im Kern achten wir darauf, die Prozessoren so zu testen, wie der Hersteller es vorgesehen hat. Wir begrenzen die TDP und den Arbeitsspeicher daher auf die vorgegebenen Standards von AMD und Intel.

Intel 9900k OC @ 5,0 GHz, DDR4-3867 vs. AMD r9 3900x@stock, DDR4-3200 MHz......

Erstmal dazu: Jeder der sich ernstzunehmend mit Hardware beschäftigt und des englischen mächtig ist weiß, daß die Ryzen CPUs in etwa 10-15% von schnellem Arbeitsspeicher profitieren. Wenn dann noch der infinity fabric 1:1 läuft und mit scharfen Timings läuft sieht der 9900k nicht mehr so superb in eurem balkenbenchmark aus.....
Selbst der 3800x würde gleich aufziehen, wenn nicht sogar besser sein. Und was heisst bitte 3.8ghz+ ? Echt euer ernst, die CPU mit boosttakt zu betreiben und diesen dann gegen einen allcore übertakteten 9900k antreten zu lassen?

RAM Timings? AMD 3200@cl19 vs Intel 3867@cl16? Oder gar cl14?

Ich höre jetzt schon alle aufschreien! AMD fanboy, AMD fanboy!

Aber jetzt mal im Ernst... Das ist keine Messmethodik, dass ist in meinen Augen echt nicht in Ordnung.
Egal ob es jetzt Resi 3 Remake oder ein anderes Game ist, ich sehe immer Intel an der Spitze.
Denkt bitte an die Leser die seit 2000 dabei sind und ihre Rechner damals in die Luft gejagt haben.....So wart ihr auch..... Den Rest spare ich mir da ich die Forenregeln nicht verletzen will.

Dein ernst jetzt, lest ihr überhaupt den Thread, oder den Artikel. Ohne Worte

Ob du's glaubst oder nicht, aber die interne Diskussion, auf welche Basis wir unsere kommenden GPU-Testsysteme stellen, ist jetzt, nur wenige Wochen vor dem Cut, immer noch nicht beendet. Das ist nämlich gar nicht so einfach. Wir messen jedes neue Spiel sowohl mit 9900K- als auch 3900X-CPUs mit verschiedenen Settings und in 8 von 10 Fällen gewinnt der Intel-Unterbau. Wir brauchen nämlich noch kühlbare, stabile Einstellungen. Könnte der 3900X mit 5 GHz arbeiten, wäre die Sache klar pro AMD. Kann er aber nicht, sodass gerade in weniger gut optimierten Spielen (ohne Lower-Level-Support) wichtige Prozente fehlen, die uns mit schnellen Grafikkarten ins CPU-Limit krachen lassen. Das geht bei GPU-Tests aber nicht. Fakt ist, dass es kein "AMD-Äquivalent" für einen 5-GHz-Coffee-Lake gibt - nicht über das globale Spielemittel, das mit 4-6 Kernen und somit einem Wunsch nach hoher IPC-Rate unterwegs ist. Klar, wir könnten auch nur noch Low-Level messen und Full HD entsorgen, aber das würde erst recht an Interessenten vorbeigehen.

Stünde Ryzen 4000 morgen auf der Matte: Wäre wären die Ersten, die direkt darauf wechseln. Das kannst du uns glauben. In der echten Welt dauert das aber noch gute sechs, eher mehr Monate. Aber so, wie's derzeit aussieht, wechseln wir im Q2 2021 tatsächlich nach Äonen mal wieder sicher auf einen AMD-Unterbau für Grafikkartentests.

MfG,
Raff

Finde ich Klasse das Ihr es weiterhin gut erklärt, warum Ihr es so macht.
Ich kann die Kritik auch gar nicht verstehen.

Wollt Ihr denn wirklich heute schon in Stein meißeln, das Ihr auf Ryzen 4000 wechselt. Hinterher ist ein Intel 14nm mit 10 Kernen@5,5GHz immer noch schneller in Spielen ;) (Bitte nicht zu ernst nehmen, ist ein Spaß, der natürlich auch Wirklichkeit werden könnte, genau so aber auch nicht )

Einem User hier zu sagen, das er nicht versteht warum Intel immer an der Spitze ist.
Geil. Gpu-bench-cpu ist auch geil. Dann nehmt doch ein AMD equivalent als Gpu-bench-cpu dazu.
Er hat vollkommen Recht mit dem längeren Balken und dem daraus resultierendemHardware kauf. Die Leser gehen hier von professionellen Benchmarks aus. Da bringt es auch nix wenn man in einem gesonderte Artikel erklärt was eure gpu bench CPU ist. Lol. Naja. PS: finde eure Schrauber in der Redaktion nicht schlecht, im Gegenteil viele sind recht sympathisch. Aber manchmal frage ich mich echt was gewisse Dinge sollen. Hört echt mal auf die Leute bei euch, die die Hardware zusammenbauen.

..... Sollte AMD mit Zen 3 "die schnellste Gaming-CPU" auf den Markt bringen, werden wir gerne unsere GPU-Testsysteme damit ausrüsten und fortan dessen Performance messen und in die Benchmarks mit einfließen lassen.... Dann mal an den Schraubendreher pcgh. MfG S3ri0uS

AMD bietet nicht die schnellste Gaming CPU aktuell, wenn ZEN 3 mit Ryzen 4000 dann mal schneller sein wird, kannst du PCGH glauben, das die Ihr Testsytem anpassen werden. Dann wird sich auch keiner beschweren, weil man einfach versteht, dass das eine unur Werte der GPU Testplattform sind!

Ich verstehe aber grundsätzlich ein solches Verhalten nicht, wie es zum Beispiel von dir kommt. Die Redaktion erklärt schon warum und dennoch wird entgegen jeder Logik, PCGH auch noch angeprangert und haltlose Unterstellungen getätigt.
Sofern man keinen Alu Hut trägt sollte jeder verstanden haben, warum die GPU Testplattform mitgetestet wurde.

Das mitttesten dieser, wünsche ich mir auch in Zukunft, ganz unabhängig davon, von welchem Hersteller, die CPU, das Board, oder der Ram kommt.
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Vielen Dank, das ihr euch als Redaktion die Mühe macht, hier die Kommentare zu pflegen. Und es ist auch nachvollziehbar was Ihr eurer community antwortet. So meine Meinung noch dazu und dann ist von mir Schluss.
Von mir aus nehmt euren 9900k, von mir aus auch einen 9900ks mit ner custom wasserloop, es ist irrelevant. Maximale fps Intel in 8 von 10 Fällen vorne, Intel erreicht 5ghz.... Man man man. IPC ist bei AMD höher bei 4.4GHz als bei Intel bei 4.4ghz, das sind dann trotzdem keine 5 GHz die dann aber trotzdem nur marginal schneller sind. Stimmt alles. So und zu dem es gibt kein equivalent: nehmt nen 3800x @4.4ghz bei 3600mhz ram CL 14 o. 16 und 1:1 infinity fabric. Dan habt ihr eure übertaktet CPU. Gleiche kernzahl, RAM in etwa gleich etc.
Ich muss euch hier nix von Hardware erzählen, also hoffe ich mal. Und anstatt nur eine gpu bench CPU nehmt ihr die auch mitrein und dann habt ihr 2 gpu bench CPUs. Man muss sich nicht an einer festkrallen. Und siehe da, es gibt kein Balken Problem mehr. Und es ist fair. Und wenn ich schon nen 9900k als gpu bench CPU mitreinehme dann nehme ich ihn auch @stock mitrein und nicht den 7700k. Also wirklich. So sieht es aus als wäre ein der neusten Modelle von AMD hinter dem Intel. Kann ja sein, aber dann bitte auch oc... So raff danke dir und deinem Team, macht weiter so wie bisher und nehmt die Kommentare weiterhin zum Anlass für interne Diskussionen. Vielen Dank.

Richtig, du musst uns nix von Hardware erzählen. Wir PCGH-Benchboys wissen wirklich, was wir tun (das ist der Vorteil, wenn man etwas schon lange macht und aus Fehlern gelernt hat). :D Allerdings ist Feedback von euch natürlich trotzdem immer willkommen, wenn es konstruktiv ist. "Ihr seid von Intel gekauft, geht sterben!" oder ähnliche, leider immer wieder auftretende Fantasien sind nichts, das uns oder irgendwem weiterhilft.

Wie sagt man so schön: Wir prüfen derzeit alle Optionen und haben eine starke Tendenz zu Ryzen 3000. Allerdings gilt es da noch das realistische Maximum für mindestens zwei gleiche Systeme auszuloten. Die Idee geht natürlich zu 4,5 GHz allcore mittels Wasserkühlung sowie möglichst scharfem RAM. Aber, so leid es mir tut, ein 9900K im Stile des aktuellen Grafikkartensystems ist in vielen Spielen messbar schneller.

Wir können nicht mal die eine und mal die andere Infrastruktur nehmen, zumindest nicht für kompetitive Ranglisten wie den PCGH-Leistungsindex. Da wird einmal standardisiert und dann alles mit gleichen Rahmenbedingungen getestet. Das gilt natürlich nicht für Specials oder besonders störrische Spiele.

MfG,
Raff
 
Zuletzt bearbeitet:

tarkin

Schraubenverwechsler(in)
[FONT=&quot]Wenn ein NORMALER 9900K(S) mit 2.666MT/S Ram im Diagramm enthalten wäre, dann ok. Aber so ist es einfach nur komplett irreführend und hinterlässt einen gewissen Nachgeschmack! Wenn AMD die schnellste CPU hätte... wissen wir, ob nicht der 3950X vl. schneller wäre als ein 9900K @ STOCK? Nein wissen wir nicht, weil diese CPU hier nicht gebencht wurde. Ihr stellt einfach einen Balken online, der länger ist weil übertaktet wurde. Das ist journalistisch zumindest fragwürdig und lässt den 9900K schneller erscheinen als er wäre - tut es bei Ryzen einfach auch - das wäre fair! Und als Ausrede den hohen Zeitaufwand fürs Tuning vorzuschieben ist sorry - lächerlich. Seit ihr Profis oder seid ihr keine Profis? Jeder Dödel kriegt das heutzutage hin dank Ryzen DRAM Calculator. Und ihr könnt mir nicht erzählen, dass nicht IRGENDEIN Redakteur von euch ein ordentlich optimiertes Ryzen System zuhause stehen hat und der weiß wie man sowas in maximal einer halben Stunde halbwegs umsetzt! Also bitte - MEHR FAIRNESS BITTESCHÖN - das wäre wünschenswert! Danke!
[/FONT]
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Sag mal tarkin, hast du heute schlecht geschissen oder was? Ich weiß gar nicht wie oft PCGH das schon erklärt hat: CPUs werden vom CPU-Fachredakteur immer unter festen Bedingungen gebencht, spricht der Prozessor-Messmethodik, die im Text sogar erwähnt wird, sogar bei jedem CPU-Test. Bei RE3 kommt erschwerend der Kopierschutz hinzu, der den Start nach mehrmaligen Tausch der Hardware verweigert. Da die Jungs derzeit im Homeoffice hocken müssen, war scheinbar nur ein Tag in der Redaktion möglich fürs Testen, und da hat man sich halt auf eine gute Mischung an Prozessoren geeinigt, statt quasi gleichschnelle (da ohnehin dreistellige Bildraten erreicht werden) CPUs wie den 9900K, 8700K, 9900KS und 3950X zu testen. Aber es ist eh egal wie man es macht. Wenn der 9900K drin ist, wird über den lahmen Ram gemeckert, wenn er mit OC drin ist, wird gemeckert dass man AMD nicht übertaktet, fehlen beide wird gemeckert das er überhaupt nicht drin ist. Merkste was? Richtig. Nimm die Werte dankend an. Und wem wirklich noch ein Wert von einer bestimmten CPU wichtig ist, kann ja danach fragen, aber bitte nicht so wie du das machst. :nene:
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Jetzt mal ehrlich, warum bist du so aggressiv?

Es ist journalistisch absolut korrekt von PCGH gemacht worden, weil die Balken beschriftet sind.

Der nächste hätte dann gerne nochmal wieder eine andere CPU mit drin und hält es für irreführend, das kein 3800X, oder 3950X im Test mit dabei ist. Natürlich nur um Intel in ein besseres Licht zu rücken. Wie paranoid muss man sein.

Es wurden schlicht und ergreifend nicht alle verfügbaren CPUs getestet. WO ist das Problem.
 

MotherPink

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was schluckt der übertaktete 9900K samt RAM eigentlich? 250 Watt?
Schreibt die Zahl einfach dahinter und ich denke niemand wird sich noch wegen Irreführung beschweren.
 

Ex3cut3r

PC-Selbstbauer(in)
LOL, die AMDler, da wird rumgeheult weil ein 9900k mit 5,0ghz und mittlerer RAM Speed 3866mhz jeden Ryzen 3000er zum Frühstück in Spielen frisst. Wer holt sich denn bitte keinen 9900k und übertaktet ihn nicht? Seid froh das PCGH nur 3866 RAM Speed nimmt, mit 4000+ aufwärts wäre das Ergebnis noch verheerender für AMD. :lol:
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Was schluckt der übertaktete 9900K samt RAM eigentlich? 250 Watt?
Schreibt die Zahl einfach dahinter und ich denke niemand wird sich noch wegen Irreführung beschweren.

Die Leistungsaufnahme hat in dem Chart aber gar nichts verloren. Wir hingegen kommen hier langsam, aber sicher, von Hundertsten ins Tausendste. :-)

MfG
Raff
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Habt Ihrs jetzt mit euren CPU´s?
Das ist sowas von irrelevant in der Praxis bei den meisten Spielen. Ich hab auch nen 3900X der tut auch gute Dienste, aber es ist wirklich in den meisten Fällen absolut uninteressant was da gerade werkelt. Ab nem flotten 6 Kerner ist das meist eh Wumpe.
 
E

eclipso

Guest
Die Leistungsaufnahme hat in dem Chart aber gar nichts verloren. Wir hingegen kommen hier langsam, aber sicher, von Hundertsten ins Tausendste. :-)

MfG
Raff
Gemeint ist sicher auch die Nachstellbarkeit solcher/eurer Testszenarien (die ihr sogar wünscht). Ist schon schwer, wenn die Streuung gar nicht auf jeder CPU und solche OC-Setups erlaubt. Nicht jeder hat eine selektierte CPU von Roman im Rechner.

Es als schnellstes Ergebnis voran zu stellen halte ich für genauso grenzwertig, es als OC Ergbenis einfließen zu lassen (mit der Sicht auf Möglichkeiten die Framerate ggf. weiter zu steigern), für sinnvoll. Apropos Overhead, dass du dich da mal nicht täuscht, denn ohne weitreichende Kühlmaßnahmen kann so ein OC genau dann zum CPU Overhead führen. Taktrate ist nämlich nicht alles und ohne ein erhöhtes Powerlimit in dem Fall gar nicht erreichbar. Den Schweigen des Mantels über so wichtige Testanforderungen und deren Ergebnisse zu legen, ist dann kaum sinnvoll. Wir sprechen es einfach nicht mehr an, genau der falsche Weg.

Was die Vega's angeht, die ME Engine setzt seit 2018 vor allem auf rohe Shaderpower in der Visualisierung, davon hat Vega ja genug. Genau deshalb kacken neuere Gens ab, da wird viel mehr über softwareseitige (Treiber-) Optimierungen realisiert.
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Was schluckt der übertaktete 9900K samt RAM eigentlich? 250 Watt?
Schreibt die Zahl einfach dahinter und ich denke niemand wird sich noch wegen Irreführung beschweren.

Ja genau, dann wird es ja noch schlimmer, wenn dann die AMD Fraktion sich beschwert weil der OC 9900K keine 20W mehr verbraucht, als ein 3900X. Also das Board mit CPU, aber ohne GPU und Storage.

Von daher lass mal lieber;)

Krass wie begriffstuzig sich mitmal alle sein wollen.

PCGH hat auch schon aufgeziegt das ein 9900k nicht wirklich so viel mehr vrbraucht, als ein Ryzen 3000 System, IN SPIELEN!

PCGH hat hier nicht Intel als den schnellsten hingestellt!!! Sondern lediglich das Testsystem mit dargestellt! Was ich auch gut finde.

Warum versucht Ihr das jetzt hier in einen Hardware Krieg zu verwandeln und unterstellt PCGH noch bewusst die Ergebnisse so zu filtern, das nur Pro Hersteller X dargestellt wird.

Das ist kleingeistiges was weiß ich denn, wie man das noch freundlich beschereiben soll. Geht eigentlich nicht.

Der Wert des Testsystems hat nichts mit dem 9900K als einzelnes Produkt zu tun, genau so wenig, wie als wenn es ein 3900X wäre der 4,5GHz schafft.
 
Zuletzt bearbeitet:

MotherPink

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hab mal ein bisschen mit der Demo gefiedelt und es kann sich tatsächlich auch in 1080p lohnen Interlacing zu verwenden.
Interlacing + 120% sieht z.B. besser aus als Normal + 100% und hat dabei eine leicht geringere GPU-Last.

Die Leistungsaufnahme hat in dem Chart aber gar nichts verloren.
prob.jpg

Und warum wird der 9900k(s) nicht einfach mit und ohne OC durch den Parcour gejagt?
Der ist in der Regel auch dabei.

Ja genau, dann wird es ja noch schlimmer, wenn dann die AMD Fraktion sich beschwert weil der OC 9900K keine 20W mehr verbraucht, als ein 3900X.
Im CPU-Limit wär das sportlich.
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Ich hab mal ein bisschen mit der Demo gefiedelt und es kann sich tatsächlich auch in 1080p lohnen Interlacing zu verwenden.
Interlacing + 120% sieht z.B. besser aus als Normal + 100% und hat dabei eine leicht geringere GPU-Last.


Anhang anzeigen 1085104


Der ist in der Regel auch dabei.


Im CPU-Limit wär das sportlich.

Ja, es wäre auch meiner Meinung nach richtig gewesen, einen 9900KS im Test mit abzubilden, so stellt der daoch den aktuell schnellsten von Intel da. Die Leistungsaufnahme einer einzelnen CPU mit Umgebung hat in dieser Chart aber gerade nichts zu suchen.

Ich wage mich zu erinnern das PCGH Beispiele hatte, in denen ein 9900K OC nur um 20W mehr verbrauchte ( so ca 90 zu 70, nur so pi mal Daumen). Das aber auch bei höheren Bildraten. Dann lass es doch bei gleichen Bildraten noch 10W sein, die der 9900K mehr schluckt. Wen juckt das denn?

Vor dem Antworten kurz drüber nachdenken, das ein 9900k System wohl möglich im idle, sparsamer ist... Der geneigte AMD User faselt hier ja gerne von PCIe 4.0 als ZEN Vorteil, dann ist es eben ein X570 mit dem dazu gehörigen höheren Verbrauch.

Bevor jetzt falsche Vermutungen aufkommen.

Ich bin selber der Meinung das PCIe 4.0 mehr als nur Deko ist. Auch überlege ich immer mal wieder ob ich mir noch einen 3900X hole und mit einem Chiller auf 4,6GHZ + treibe, aber ZEN 3 kommt ja auch schon bald.
 

bisonigor

Freizeitschrauber(in)
Wenn ich 250W lese, muss ich lachen, sogar mit 5,3Mhz Prime 95(non-AVX) bleibe ich unter 200W.


Im BF V 80-90W. mit 5,0Ghz.
Screenshot (23).jpgScreenshot (22).jpgScreenshot (20).jpg

Aber wenn ich wenig CPU anspruchsvolle Spiele spiele, takte auf 3,7Ghz runten und sind sogar 20-25W möglich.
Screenshot (18).jpgScreenshot (17).jpg
 

bisonigor

Freizeitschrauber(in)
BF V hat Frame Lock bei 200FPS . Verbrauch ist gleich geblieben 80-90W.

Screenshot (29).pngScreenshot (30).png




Im CPU-Limit 3,7Ghz-50W.
Screenshot (36).pngScreenshot (35).png


Vergisst nicht, dass RAM-OC bei Intel noch mehr als bei Ryzen bringt. Wer die CPU selbst optimieren kann, hat Leistung und ist sparsam unterwegs.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten