• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Noctua NH D15 82 Grad?

Meynti

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo!

Ich hab einen AMD Ryzen 7 3700X welcher immer mit 4047,47MhZ läuft (laut Core Temp 1.16) das er Boostet oder sich der Takt verringert hab ich noch nicht beobachtet (läuft auf dem zweiten Monitor hab ich öfters im Blick)

Da ich mit dem Boxed Kühler manchmal 75 Grad beim spielen erreichte (Tomb Raider) und ich die neue CPU nicht gleich kaputt machen wollte hab ich mir den Noctua NH D15 AM4 Edition gekauft, die alte Paste ab die mitgelieferte drauf und an gemacht!

Beim start ist er schon bei 56 Grad, und pendelt sich im Idle auf ~45 Grad ein, beim spielen liegt er dann zwischen 60-75 Grad was für mich keine Verbesserung ist, dann hab ich zum testen mal Prime an gemacht, nach 5min 82 Grad.

Die Kühlrippen sind auch warm wesshalb ich denke das der Kühler "richtig" aufliegt?!
Desweiteren ist der PC vorhin einfach aus gegangen ich denke es war die CPU, im Ereignisprotokoll von Windows stehen 2 Kritische Ereignisse.

"Das Gerät "HID-compliant headset" (Ort "(unknown)") ist aufgrund eines Ausfalls eines Benutzermodustreibers offline. Ein Neustart des Geräts wird 5 Mal versucht. Weitere Informationen zu diesem Problem erhalten Sie beim Gerätehersteller."
"Bei mindestens einem Benutzermodustreiber ist ein Problem aufgetreten, und der Hostprozess wurde beendet. Möglicherweise können Sie vorübergehend nicht auf die Geräte zugreifen."

Treiber sind alle aktuell "Intel Treiber und Support Assistent" ist installiert
System:
GraKa: Radeon RX 5700 XT
MB: ASUS TUF GAMING B550-PLUS
Netzteil: BeQuiet Straight Power Gold 80 580W
RAM: 2x DDR4-2666 / PC4-21300 DDR4 SDRAM UDIMM

weiß jemand warum ich diese Temp. erreiche?

Achja Gehäuse ist ein Fractal Design R5 (oben 1 120mm Lüfter der raus geht, 2 140er Front, 1 120 der hinten - der Noctuah hat die beiden mitgelieferten Lüfter dran die ebenfalls nach hinten raus pusten.


Danke schon mal für euer Input :)
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Also der PC ausfall hat glaube ich mal nichts mit deinem Kühler zutuen.
Dreht sich der Lüfter des NH D15 ? Temps sollten eigentlich unter voll last nahe der 70 liegen .
Schau doch mal welche Spannung unter vollast anliegt vlt ballert dein Board einfach 1,5volt auf die CPU
 
TE
M

Meynti

Komplett-PC-Käufer(in)
Die Lüfter drehen beide, Core Temp zeigt 31,8W im Idle aber auch mit Prime an also wird das nicht ganz stimmen, mit welchem Tool liest man das am besten aus?
 

Blechdesigner

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Am besten mit HWiNFO auslesen.

Wenn du das System neu zusammen geschustert hast und der Energiesparplan von Win selbst gewählt wurde, kann es gerne sein das selbst im min. Zustand 100% stehen, da müsstest dann mal manuell ran und auf 5% stellen.
 

TomatenKenny

BIOS-Overclocker(in)
was erwartest du bei nem 8/16T kerner... das er 40° in Prime95 hat:schief:

denkt doch mal logisch..mehr kerne= mehr abwärme bei hohem takt.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
mehr kerne= mehr abwärme bei hohem takt.

Aber mehr Abwärme bedeutet NICHT automatisch höhere Temperatur - bei Ryzen3000 kanns sogar zu GERINGERER Temperatur führen.
Wenn ein einzelner Kern eines 3700X 20W abgibt unter Vollast wird der sehr viel heißer als wenn die ganze CPU 120W abgibt (aber jeder kern nur 15W) oder eine GPU die auf der ganzen Chipfläche 300W abgibt.

Es ist entscheidend den Unterschied zwischen "Abwärme" (= Abgegebene Energiemenge eines Körpers) und "Temperatur" (= Stoffeigenschaft) zu verstehen, denn die beiden Größen haben nicht zwingend einen direkten Zusammenhang.
 

Gsonz

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Is ja immer noch möglich das zu wenig oder viel zu viel wärmeleitpaste drauf ist.

Nein. Dieser Mythos wurde schon lange widerlegt. Zu wenig kann nur sein wenn man wirklich extrem wenig verwendet hat, zu viel ist garnicht möglich weil alles was zu viel ist durch den Anpressdruck verdrängt wird.
 

FlexonBannsten

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nein. Dieser Mythos wurde schon lange widerlegt. Zu wenig kann nur sein wenn man wirklich extrem wenig verwendet hat, zu viel ist garnicht möglich weil alles was zu viel ist durch den Anpressdruck verdrängt wird.

Ich habe selbst bei meiner R9 390X den Fall von Viel zu viel gehabt. Die ist dadurch halt trotz frischer Paste viel zu warm geworden. Der, der die Paste draufgemacht hat, hat halt wirklich viel zu viel draufgemacht.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei solch ein Gehäuse mit geschlossener Front wundere ich mich nicht das solch ein Monsterkühler sich nicht richtig entfalten kann. Klar hat das Gehäuse ein paar Luftschlitze seitlich, aber damit kann das Gehäuse dennoch keine gute Belüftung erreichen.

Deine Temperaturen sind aber dennoch gut, weil Prime95 nur dann ausschlaggebend wird wenn auch Anwendungen genutzt werden was das System genau so stark auslasten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ich habe selbst bei meiner R9 390X den Fall von Viel zu viel gehabt. Die ist dadurch halt trotz frischer Paste viel zu warm geworden. Der, der die Paste draufgemacht hat, hat halt wirklich viel zu viel draufgemacht.

Und eine gammlige WLP benutzt und/oder den Kühler nicht fest draufgeschraubt. Denn nur durch sehr zähe Paste und/oder zu geringen Anpressdruck des Kühlers schafft man es, die Schichtdicke der WLP so groß zu halten dass sie praktisch isoliert.

Wenn du halbwegs vernünftige WLP hast und einen guten Kühler wie gefordert verschraubst kannste ne ganze Tube WLP auf die CPU machen - die resultierende Schichtdicke wird am Ende die gleiche sein wie bei der "richtigen" Pastenmenge, nur haste dann den ganzen überschüssigen Batsch der sich rausquetscht um die CPU verteilt.
 

FlexonBannsten

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Und eine gammlige WLP benutzt und/oder den Kühler nicht fest draufgeschraubt. Denn nur durch sehr zähe Paste und/oder zu geringen Anpressdruck des Kühlers schafft man es, die Schichtdicke der WLP so groß zu halten dass sie praktisch isoliert.

Wenn du halbwegs vernünftige WLP hast und einen guten Kühler wie gefordert verschraubst kannste ne ganze Tube WLP auf die CPU machen - die resultierende Schichtdicke wird am Ende die gleiche sein wie bei der "richtigen" Pastenmenge, nur haste dann den ganzen überschüssigen Batsch der sich rausquetscht um die CPU verteilt.

Die Karte war zugeschraubt um sie nie wieder aufzukriegen und ich glaub kaum, das das 20K Temperaturunterscheid machen würde, Wenn's billige Paste wär.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
ich glaub kaum, das das 20K Temperaturunterscheid machen würde, Wenn's billige Paste wär.
Gerade dann.
Bei WLP ist (bei üblicher Nutzung) nicht die Sorte im Sinne von Leitfähigkeit entscheidend sondern die am Ende resultierende Schichtdicke. Die beste WLP der Welt leitet Wärme schlechter in den Kühler wenn sie 0,3 mm dick drauf ist verglichen mit ner billigen die nur 0,1mm Schichtdicke hat.

Sehr gute Pasten haben nicht nur hohe Wärmeleitfähigkeiten sondern werden bei Wärme auch sehr niedrigviskos, es ist ausdrücklich erwünscht, dass die sich zwsichen CPU und Kühlerboden rausdrücken um die Schichtdicke möglichst dünn zu halten - WLP ist ja nur dafür da den Luftspalt zu schließen. Deswegen sind auch die Unterschiede zwischen den Pasten bei identischer / korrekter Anwendung so gering.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich habe selbst bei meiner R9 390X den Fall von Viel zu viel gehabt. Die ist dadurch halt trotz frischer Paste viel zu warm geworden. Der, der die Paste draufgemacht hat, hat halt wirklich viel zu viel draufgemacht.
Wurden auch neue Pads drauf gemacht? Denn daran kann es auch liegen wenn die WLP nicht genug raus gedrückt wird, weil die Pads noch neu sind und wenn dann die Schrauben nicht fest genug angezogen wurden ensteht dadurch ein gewisser Abstand zwischen Kühler und GPU. In so einem Fall hilft oft das nachziehen der Schrauben, da sich die Bauteile sobald die Pads warm und weicher sind sich besser setzen können und so noch etwas Anstand zwischen GPU und Kühler verringert wird.
 

FlexonBannsten

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wurden auch neue Pads drauf gemacht? Denn daran kann es auch liegen wenn die WLP nicht genug raus gedrückt wird, weil die Pads noch neu sind und wenn dann die Schrauben nicht fest genug angezogen wurden ensteht dadurch ein gewisser Abstand zwischen Kühler und GPU. In so einem Fall hilft oft das nachziehen der Schrauben, da sich die Bauteile sobald die Pads warm und weicher sind sich besser setzen können und so noch etwas Anstand zwischen GPU und Kühler verringert wird.

Istn bisschen komplizierter das ganze. Karte ist von XFX, der Vorgänger hat aber nen Kühlkörper von saphhire draufgemacht. Der ganze Chip und alles drumherum war so mit Wlp geflutet, das gar nicht mehr alles rausgedrüxkt werden konnte, unter anderem weil die Pads für nochmal mehr Abstand gesorgt haben
 
TE
M

Meynti

Komplett-PC-Käufer(in)
Alles klar dann mach ich mir keine Gedanken mehr darüber und muss den Fehler woanders suchen.
 

Dragon AMD

Volt-Modder(in)
Er hat doch das R5 der Airflow ist eher schlechter.

Wenn möglich einen Lüfter unten vor das Netzteil einbauen. Damit mehr kühle Luft rein kommt.

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
 
R

RNG_AGESA

Guest
NH-D15 kommt einfach nicht über 70c im Meshify S2 (mit 5aktiven (3x vorn IN, 1 oben OUT, 1 hinten OUT) und 2 passiven(oben mitte+vorne OUT) 140er)), mit nach unten angepassten lüfterkurven kaum 60c.. totenstille.
seit MSFS2020 (auch mal 68c) hebt der tower ab (5x 1600PWM auf 65%)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mesh in der Front und oben ist immer das beste und ein Kühler kann auch nur so gut runter kühlen als die Temperatur darum herum. Aus diesem Grund sehe ich auch Gehäuse mit geschlossener Front etwas skeptisch an.

Zudem ist auch zu unterscheiden wie eine Temperatur gemessen wurde, denn in einem Spiel wird meist die Grafikkarte limitieren und so muss ein Prozessor nicht die volle Leistung aufbringen und wird dementsprechend auch nicht so heiß. Mit Stresstest jedoch wird ein Prozessor an seine Leistungsgrenzen gehen und eine viel höhere Leistungsaufnahme erreichen und so auch etwas heißer werden.

Es ist daher selbst zu unterscheiden welche Temperaturen für jemanden dann ausschlaggebend und wichtig sind. Denn ob ein Rechner an die Leistungsaufnahme eines Stresstest heran kommt hängt immer davon ab was mit dem Rechner gemacht wird. Wenn ein Rechner jedoch eher für Office und Spiele genutzt wird werden auch solche hohen Temperaturen wie mit Stresstests eher nicht erreicht werden.
 
TE
M

Meynti

Komplett-PC-Käufer(in)
Die Meinungen gehen dezent auseinander wie ich sehe, durch Lüfteranpassung hab ich das Temp. "Problem" welches vielleicht oder vielleicht auch keins ist behoben - mir war es am Anfang auch nicht so wichtig das da 82 Grad steht dachte mir "muss wohl hab so viele Lüfter drin und es ist eine starke CPU" nur als der PC Abstürzte war das erste das ich nicht kannte (hohe Temp) für mich das Ausschlaggebende da er es davor nie gemacht hat und der Kühler das einzig neue war.
Ich musste auch das Netzteil aus und an machen damit er überhaupt wieder startete.

Vielleicht war es ein einmaliges Ding aber wenn der PC einfach mal aus geht ist das schon ungewöhnlich und ich wollte dem auf den Zahn fühlen.
Danke für eure Zahlreichen Antworten - das Problem falls es in Zukunft noch auftritt wird dann wohl wieder bei Windows zu suchen sein.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das hat nichts mit einer Meinung was zu tun, läuft du lieber mit einem Mundschutz herum oder ohne? Es geht mit dem Mundschutz, aber ohne ist es doch angenehmer. ;)
 

Blechdesigner

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Die 82°C waren doch aber bitte nicht das Problem das der Rechner einfach aus geht?

Ich habe hier auf meinem 3600er alles durch, was es so konventionell zum kühlen gibt und die Temps waren dabei höher, mit dem Boxed wurden genau die 95°C gehalten, wärend Prime95 vor sich arbeitete ohne das da was Anstalten machte auszugehen.
 
R

RNG_AGESA

Guest
yep, 85c sind für den Ryzen keine herausforderung..
stell doch mal deine caselüfter nach casetemp ein (nicht nach CPU-temp)

nimm +1c auf durchschnittstemp und -3c auf max.
in meinem fall bis 33c (27%), 36c(66%), 38c (100%)
 

ric84

Freizeitschrauber(in)
Versuch mal:
  • CPU offset -0,05v
  • kein OC Gedöhns, sonst alles auf auto
  • alternativen Powerplan wie der von 1usmus
Ich hab auch einen NH D15 mit einem 3700x kombiniert. Während des Zockens komme ich so auf 50-65°C, je nach Zimmertemperatur. Darüber hinaus kannst du auch die Lüfter bis Temp X auf ne konstante Drehzahl stellen, ansonsten, jaulen die Lüfter auf und ab, das war nervig.
 
Oben Unten