• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Horizon Zero Dawn: AMD stellt die Radeon-Technologien unter DirectX 12 vor

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Horizon Zero Dawn: AMD stellt die Radeon-Technologien unter DirectX 12 vor

Mit dem Release von Horizon Zero Dawn gesellt sich ein weiterer Titel in das Portfolio von AMD, das bestimmte Funktionen und Features verwenden kann, die ausschließlich AMD-Nutzern vorbehalten sind. Mit dabei ist ein neuartiger Single Pass Downsampler sowie FreeSync und die Haarsimulation TressFX.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Horizon Zero Dawn: AMD stellt die Radeon-Technologien unter DirectX 12 vor
 

mannefix

Software-Overclocker(in)
Da wird man keinen Unterschied zu Nvidia Karten sehen.

Wird Zeit, dass Big Navi kommt. Wenn AMD hier im "Vorzeigeprojekt" langsamer als NVidia ist, läuft was falsch.
 

bschicht86

Volt-Modder(in)
Da wird man keinen Unterschied zu Nvidia Karten sehen.

Wird Zeit, dass Big Navi kommt. Wenn AMD hier im "Vorzeigeprojekt" langsamer als NVidia ist, läuft was falsch.

Daran sieht man, dass auch nVidia-Karten mit AMD's "Zusatzsoftware" gut auskommen, während gewisse nVidia-Software ja teilweise für ein künstliches Ausbremsen gesorgt hat, weil sie gezielt Schwächen des Konkurrenten aufbauschen mussten.
 

elmobank

Software-Overclocker(in)
Daran sieht man, dass auch nVidia-Karten mit AMD's "Zusatzsoftware" gut auskommen, während gewisse nVidia-Software ja teilweise für ein künstliches Ausbremsen gesorgt hat, weil sie gezielt Schwächen des Konkurrenten aufbauschen mussten.

Das ist der Vorteil von Opensource, das alle darauf programmieren können und dürfen.
AMD hat die (mit)entwickelt, aber als Opensource gestellt. Hat man damals bei Einführung von TresFX gesehen, bei Release von Tomb Raider sind nvidia Karten gedroppt, hat ne knappe Woche gedauert bis sich das geändert hat, da es erst im Treiber hinterlegt werden musste - aber die haben es gemacht.
Anders macht es nvidia, und damit auch aus eigener Sicht geschicktet, da man auf eigene und lizensierte Berechnungen setzt, die entweder gar nicht oder nur sehr schlecht dargestellt werden können (bis vor 1 oder 2 Jahren war es u.a. PhysiX).
Für uns Kunden ist die Opensourcelösung immer besser, da man felxibel in der Wahl seiner Hardware sein kann, eigene Lösungen sorgen halt dafür, das man gewisse Hardware haben muss....
 

Hannesjooo

Software-Overclocker(in)
Was den Besitzern von teuren RTX und Frühzeitigen Käufern der RTX 3XXX mit erscheinen der neuen Konsolen schnell um die Ohren fliegen könnte.
Sollte der Preis von 399€ wirklich stimmen und es eine Option für Steam gäbe, wer würde denn noch mehr als das Vierfache für eine GK ausgeben? Also Spieletechnisch :D.
Oder mit HB ein Windows 10 auf die XSX Basteln :D.
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
Was den Besitzern von teuren RTX und Frühzeitigen Käufern der RTX 3XXX mit erscheinen der neuen Konsolen schnell um die Ohren fliegen könnte.
Sollte der Preis von 399€ wirklich stimmen und es eine Option für Steam gäbe, wer würde denn noch mehr als das Vierfache für eine GK ausgeben? Also Spieletechnisch :D.
Oder mit HB ein Windows 10 auf die XSX Basteln :D.

Die Steam-Geschichte ist für mich bei der Next-Gen das unsinnigste Gerücht überhaupt und würde ja auch eben eher gegen MS' Konzept stehen.
 

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Hört sich interessant an.

Könnte ein netter 5700XT Nutzer ja mal was zu sagen/schreiben :).

Ich kenn mich zuwenig aus, aber hier gibt's einen kleinen Überblick über die Technologien welche via FidelityFX zum Einsatz kommen (können).
Effects - GPUOpen

Sollte der Preis von 399€ wirklich stimmen und es eine Option für Steam gäbe, wer würde denn noch mehr als das Vierfache für eine GK ausgeben?

Steam auf einer Konsole? Das wär natürlich lässig, ich kann's mir beim besten Willen aber nicht vorstellen. ^^
Man muss sich ja auch nicht ständig die neueste HW kaufen, wenn's zu teuer ist, dann holt man sich halt eine Karte vom Gebrauchtmarkt.
Wenn man sich jetzt einen PC mit 'ner 1070 und einem 1600AF zusammenbastelt kann man sehr passabel in FHD zocken, das wird sich auch mit den neuen Konsolen nicht ändern.
 

Hannesjooo

Software-Overclocker(in)
Ich kann mir jedenfalls gut vorstellen das es mittelfristig Homebrew mit Windows 10 auf einer
XSX möglich ist.
Steam auf XSX ist wirklich ein krasses Gerücht aber ich hab ja auch falls gesagt :P.
 
G

Grestorn

Guest
Zumindest Freesync HDR ist nicht exklusiv (was auch krass wäre). GSync mit HDR geht genauso - zumindest im Fullscreen. Im Borderless ruckelt es wie blöd, wobei das wohl eher ein Fehler zu sein scheint.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
"Zu guter Letzt bietet AMD mit "Asynchronous Compute" eine Art GPU-Multithreading, mit dessen Hilfe es möglich sein soll, Workloads besser auf die GPU verteilen zu können."

Aha!? Außer auf Vega, was? :ugly:
 

jadiger

Software-Overclocker(in)
Daran sieht man, dass auch nVidia-Karten mit AMD's "Zusatzsoftware" gut auskommen, während gewisse nVidia-Software ja teilweise für ein künstliches Ausbremsen gesorgt hat, weil sie gezielt Schwächen des Konkurrenten aufbauschen mussten.


Lol das du dich das hier überhaupt traust zu schreiben. Schau mal wie ******* Vega läuft bei einem AMD Brand,
wäre das damals Gameworks gewesen hätten wieder Leute wie du behauptet es sei Absicht von Nvidia.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Verarscht ist mMn etwas zu krass. Ich vermute schon dass da noch was kommt. Der Fokus dürfte momentan aber durchaus auf RDNA liegen. Eventuell kommt mit dem nächsten Treiber Ja Besserung für Vega, oder dem danach, oder dem danach. Nur weil eine Sache mehr Zeit braucht, ist das ja keine verarsche. Du konntest mit Vega doch durchaus schon ein paar Jahre gut spielen.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Vega hatte halt leider einen Hardwarefehler. Daher haben dort bestimmte Funktionen die vorgesehen waren nicht funktioniert. Ein Fix war leider erst mit der nächsten Generation möglich.
Spannend wäre, wie es bei der überarbeiteten Vega im Renoir aussieht.
 

takan

Software-Overclocker(in)
Verarscht ist mMn etwas zu krass. Ich vermute schon dass da noch was kommt. Der Fokus dürfte momentan aber durchaus auf RDNA liegen. Eventuell kommt mit dem nächsten Treiber Ja Besserung für Vega, oder dem danach, oder dem danach. Nur weil eine Sache mehr Zeit braucht, ist das ja keine verarsche. Du konntest mit Vega doch durchaus schon ein paar Jahre gut spielen.

gcn ist end of life. leider:(
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Verarscht ist mMn etwas zu krass. Ich vermute schon dass da noch was kommt. Der Fokus dürfte momentan aber durchaus auf RDNA liegen. Eventuell kommt mit dem nächsten Treiber Ja Besserung für Vega, oder dem danach, oder dem danach. Nur weil eine Sache mehr Zeit braucht, ist das ja keine verarsche. Du konntest mit Vega doch durchaus schon ein paar Jahre gut spielen.

Das kann unmöglich nur am Treiber liegen. Wenn dem so wäre würden wir regelmäßig Leistungssteigerungen durch angepasste Treiber von >30% sehen. Da muss auch noch an anderer Stelle gewaltig verbockt worden sein.


Hardwarefehler? :stupid:
Scheint ja anderweitig auch kein Problem zu sein.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Wir dürfen nicht vergessen dass Vega nicht explizit für Spieler gedacht war. Rechnen können die Karten ja, das sieht man ja auch an den min.fps. In dem Spiel hier sind die avg das Problem. Es gibt also keine großen Schwankungen. Das ist genau das, was eigentlich erwünscht ist. Konstante Auslastung und Leistung, ohne viele Abweichungen. Da kommen die HPC Gene hervor. Die Frage ist nur, warum sich das bei dem Spiel so verhält. Hier sollten ja oft gleiche Abfragen stattfinden welche schneller abgefertigt werden können als neuer content. Das Verhalten ist definitiv merkwürdig.

Gedanke:
Ich hab schon überlegt ob die Berechnungen welche für die Vegetationsgenerierung genutzt werden, eventuell in unterschiedlicher Genauigkeit abgearbeitet werden. Also bei den einen Karten einfache und bei GCN eventuell doppelte Genauigkeit. Ist aber nur so ein Hirngespinst.
Ich komme darauf, weil ich mal in einem Spiel bemerkt habe, dass Kantenflimmern unterschiedlich ausfiel. Das war noch mit der Vega Frontier Air. Adrenalintreiber und dort AF auf 16 hat im Spiel dennoch recht stark geflimmert. Mit dem Protreiber und gleicher Einstellung aber nicht und ich meine überhaupt nicht. Dafür gingen die fps um etwa 2% zurück. Irgendwas wurde da trotz gleicher Treiberbasis und gleichen Daten vom Spiel anders abgearbeitet. Vielleicht ist das hier ja auch so. Vielleicht entscheidet der Treiber, Vega anders zu füttern.
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
Vega hatte halt leider einen Hardwarefehler. Daher haben dort bestimmte Funktionen die vorgesehen waren nicht funktioniert. Ein Fix war leider erst mit der nächsten Generation möglich.
Spannend wäre, wie es bei der überarbeiteten Vega im Renoir aussieht.
Das hat nichts mit den Problemen bei HZD zu tun und Renoir ist in der Hinsicht auch nicht "gefixt".

gcn ist end of life. leider:(
Die Architektur wird noch Jahre support genießen.
Nicht einmal GCN1 hat AMD aufgehört zu unterstützen.


Wir dürfen nicht vergessen dass Vega nicht explizit für Spieler gedacht war. Rechnen können die Karten ja, das sieht man ja auch an den min.fps. In dem Spiel hier sind die avg das Problem. Es gibt also keine großen Schwankungen. Das ist genau das, was eigentlich erwünscht ist. Konstante Auslastung und Leistung, ohne viele Abweichungen. Da kommen die HPC Gene hervor. Die Frage ist nur, warum sich das bei dem Spiel so verhält. Hier sollten ja oft gleiche Abfragen stattfinden welche schneller abgefertigt werden können als neuer content. Das Verhalten ist definitiv merkwürdig.

Gedanke:
Ich hab schon überlegt ob die Berechnungen welche für die Vegetationsgenerierung genutzt werden, eventuell in unterschiedlicher Genauigkeit abgearbeitet werden. Also bei den einen Karten einfache und bei GCN eventuell doppelte Genauigkeit. Ist aber nur so ein Hirngespinst.
Ich komme darauf, weil ich mal in einem Spiel bemerkt habe, dass Kantenflimmern unterschiedlich ausfiel. Das war noch mit der Vega Frontier Air. Adrenalintreiber und dort AF auf 16 hat im Spiel dennoch recht stark geflimmert. Mit dem Protreiber und gleicher Einstellung aber nicht und ich meine überhaupt nicht. Dafür gingen die fps um etwa 2% zurück. Irgendwas wurde da trotz gleicher Treiberbasis und gleichen Daten vom Spiel anders abgearbeitet. Vielleicht ist das hier ja auch so. Vielleicht entscheidet der Treiber, Vega anders zu füttern.
GCN4/Polaris läuft auf dem Spiel relativ zu den anderen nicht schlecht bzw. gegenüber einer 1060GTX/Pascal liegt man vorne.
Eine Radeon VII als Vega20-Chip zeigt auch relativ normale Performance, es kackt mysteriöserweise nur Vega10 ab.
Doppelte Genauigkeit wird auf jeden Fall nicht verwendet und filtern tun die TMUs.
 
Oben Unten