Grafikkarten-Marktanteile: AMD hat erneut zugelegt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Grafikkarten-Marktanteile: AMD hat erneut zugelegt

Berichten zufolge konnte AMD im vergangenen Quartal erneut Marktanteile mit seinen Grafikkarten zurückgewinnen. Im Desktop-Bereich liege der Marktanteil nun bei 29,9 Prozent - das entspreche einem Plus von 7,3 Prozent. Konkrete Zahlen sollen folgen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Grafikkarten-Marktanteile: AMD hat erneut zugelegt
 

Boarder1312

Software-Overclocker(in)
Was nützen uns 7% mehr Marktanteile, wenn AMD im oberen Segment nichts anzubieten hat. Und das noch bis Mitte nächsten Jahres.
Da ändert sich gar nichts am Preis von Nvidia.

Der einzige Positive Aspekt ist, das AMD die Grafikkartensparte nicht aufgeben muss.
 
G

Gast20190527

Guest
wow ich hab nichtmal gewusst das AMD so wenig anteile hat. Dachte die haben an die 40% inzwischen so wie die RX480 (wieso auch immer) gehyped wurde. Diese ist sicherlich auch mit ein Grund warum man gestiegen ist. Angst hat Nvidia davor jetzt wahrscheinlich nicht und solange wie Border geschrieben hat im oberen Segment nix von AMD bereit ist ändert sich nix an den Marktanteilen.

AMD müsste mal schauen das sie wenn Nvidia neue Karten rausbringt auch zeitgleich ein AMD Pendant zur Verfügung haben. Das würde wirklich Bewegung in den Markt bringen. Ich glaube auch das ZEN nicht so der Hype wird wie eigentlich gedacht, selbst wenn er gleiche Leistung wie Intel hat dann haben viele im Kopf das AMD langsamer ist. Das den Menschen umzugewöhnen wird Jahre dauern.
 

volvo242

Gesperrt
Amd hatte von Jänner 2015 bis Juni 2016 3,4% bei den Gpus verloren,
jetzt gilt es erstmal wieder das ab zu bauen.

Weihnachten wird interessant,
dann wird man sehen ob die Amd Blase platzen wird.
 
A

azzih

Guest
Was nützen uns 7% mehr Marktanteile, wenn AMD im oberen Segment nichts anzubieten hat. Und das noch bis Mitte nächsten Jahres.
Da ändert sich gar nichts am Preis von Nvidia.

Der einzige Positive Aspekt ist, das AMD die Grafikkartensparte nicht aufgeben muss.

Das obere Segment interessiert auch nur die wenigsten. Daran verdienen die Hersteller vielleicht besonders gut, aber nur ein kleiner Bruchteil der Kunden gibt überhaupt 500€für ne Grafikkarte aus. Schon 400€für die GTX1070 sind viel Geld.
AMD hat mit der RX480 und RX470 zwei Top Chips am Start, leider Verfügbarkeit und Herstellerdesigns bei ersterer ne Katastrophe.
 

Boarder1312

Software-Overclocker(in)
Bei dir klingt das so negativ wenn AMD Marktanteile gut macht :ugly:

Meinte es aber nicht negativ. Habe ja jahrelang AMD Produkte genutzt und war eher ein Unterstützer. Nur brauchte ich diesmal Power und konnte, wollte, nicht noch einmal Jahr warten.

Ich wollte lediglich damit andeuten, das man die nun erreichten Marktanteile nicht überbewerten sollte. Es ist noch ein weiter Weg.
Für Zen wird es schwer und bei Vega wird es noch schwerer. Glaube nicht das Vega, die Grosse, der 1080 grossartig überlegen sein wird. Und preislich vermute ich da vielleicht max 60 Euro günstiger. Damit wir Kunden profitieren, müssen sie aber liefern.
Und da lassen sie sich Zeit. Der Erfolg der 480 wird keine Auswirkungen so auf die 1070/80 haben.
Ich kann nur Attacke rufen und vielleicht wird es in 3 Jahren wieder eine AMD- Grafikkarte für mich.

@azzih
BMW hat auch die M-Versionen.
Sie sind das Aushängeschild.
Im graka Bereich eher die Titan X.
Und wenn du siehst, wie oft sich weltweit die 1080 und 1070 verkauft hat, sind es nicht die wenigsten, sondern schon ein Anteil, den man abdecken sollte und auch muss.
Durch eine starke Vega würde AMD einen besseren Ruf bekommen. Die Leute würden in ihren Köpfen ein "Wow, AMD hat Power" haben. Das ansehen wäre höher.
Zzt sind sie Eher die Grafikkartenhersteller für wenig zahlende. "Joa Preis passt, aber..."

Und dann haben wir wieder einen tollen Wettkampf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Berkeley

PC-Selbstbauer(in)
Was nützen uns 7% mehr Marktanteile, wenn AMD im oberen Segment nichts anzubieten hat. Und das noch bis Mitte nächsten Jahres.
Da ändert sich gar nichts am Preis von Nvidia.

Der einzige Positive Aspekt ist, das AMD die Grafikkartensparte nicht aufgeben muss.
Naja, durch mehr Marktanteilen können auch die Umsätze steigen und dadurch auch der Gewinn steigen. Das wiederum führt dazu, dass AMDs Budget für Forschung & Entwicklung zunimmt und AMD sich irgendwann in Zukunft auch wieder leisten kann in konkurrenzfähige Karten ab 500€ zu investieren ohne Pleiten fürchten zu müssen.
 

Troollin

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die 7% Marktanteil sind einiges und ein gutes Zeichen.

Was nützen uns 7% mehr Marktanteile, wenn AMD im oberen Segment nichts anzubieten hat. Und das noch bis Mitte nächsten Jahres.
Da ändert sich gar nichts am Preis von Nvidia.

Der einzige Positive Aspekt ist, das AMD die Grafikkartensparte nicht aufgeben muss.

Entschuldige, aber der betonte Satz stört mich extrem, wenn man dazu auch noch deine Signatur betrachtet. Ganz im Ernst, und erlaube mir dabei die Unterstellung, aber sind die Preise nicht offensichtlich für dich vollkommen egal? Und Argumente, wie "AMD hat ja nichts im oberen Bereich anzubieten" lass ich echt nicht mehr gelten. Wenn es einem der Preis nicht wert ist, kauft man nicht. Und warum soll AMD am Preis von Nvidia etwas ändern, wenn dann trotzdem zu einer Nvidia Karte gegriffen wird?

Denkt mal logisch darüber nach. AMD hat nicht das Kapital wie Nvidia, soll denen aber Konkurrenz machen, nur damit du trotzdem eine Nvidia Karte kaufst und AMD weiterhin das Kapital fehlt. Das ergibt einfach keinen Sinn, entschuldige.

Und wie zu Beginn angedeutet, ich unterstelle hierbei sogar, dass du die Nvidia Karte wählen würdest, wenn du zwei exakt identische Karten nur mit unterschiedlichem Branding zur Auswahl hättest.
 

totovo

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Das Segment über 300€ macht bei den Stückzahlen vielleicht 1% aus, wenn nicht sogar noch viel weniger. Von daher ist es quasi für AMD´s Umsatz vollkommen irrelevant, wenn nVideo da oben zur Zeit allein vertreten ist. Solang sie die Stückzahlen steigern können, ist das überaus positiv zu werten. An der letzten Umsatz/Gewinnmitteilung konnte man auch sehen, dass AMD die Produkte nicht unter Wert verkaufen muss und durchaus in der Grafiksparte Gewinn erwirtschaften kann! :daumen:
 

EchoeZ

Freizeitschrauber(in)
AMD ist tot, Es lebe AMD ;)

Solche Infos sind gut, daran erkennt man daß die deutschen Tech-Foren, geschweige denn die Verkaufszahlen von MF nicht der Nabel der Welt sind. Auch daß man sich allgemein um die kleinlichen Zankereien wegen ein paar zehn Watt nicht kümmert.

AMD wird schon noch passendes Material für die Highendklasse liefern. Ist halt kein Fussballspiel, wo nach 90min die Zeit abgelaufen ist. Die Welt ist gross, jeden Tag des Jahres kommt jemand auf die Idee, sich ne neue, oder die erste Graka zu kaufen. Im Winter 2016/17 hat AMD neue Karten am Start, und die finden ihre Käufer. Da braucht man auch nVIDIA nicht zu haten, nur weil die zu dem aktuellen Zeitpunkt nichts 'Neues' haben. So wars schon immer, so wirds auch immer sein! ;)
 

Boarder1312

Software-Overclocker(in)
Die 7% Marktanteil sind einiges und ein gutes Zeichen.



Entschuldige, aber der betonte Satz stört mich extrem, wenn man dazu auch noch deine Signatur betrachtet. Ganz im Ernst, und erlaube mir dabei die Unterstellung, aber sind die Preise nicht offensichtlich für dich vollkommen egal? Und Argumente, wie "AMD hat ja nichts im oberen Bereich anzubieten" lass ich echt nicht mehr gelten. Wenn es einem der Preis nicht wert ist, kauft man nicht. Und warum soll AMD am Preis von Nvidia etwas ändern, wenn dann trotzdem zu einer Nvidia Karte gegriffen wird?

Denkt mal logisch darüber nach. AMD hat nicht das Kapital wie Nvidia, soll denen aber Konkurrenz machen, nur damit du trotzdem eine Nvidia Karte kaufst und AMD weiterhin das Kapital fehlt. Das ergibt einfach keinen Sinn, entschuldige.

Und wie zu Beginn angedeutet, ich unterstelle hierbei sogar, dass du die Nvidia Karte wählen würdest, wenn du zwei exakt identische Karten nur mit unterschiedlichem Branding zur Auswahl hättest.

Sag mal, warum fühlst du dich hier auf den Schlips getreten?
Warum bezieht man sich auf eine Signatur?
Ich habe den Rotz nur da stehen,weil man sonst, wenn man Probleme postet, nicht immer alles hinschreiben muss.
Davor stand da meine r9 270x.
Unglaublich!

Dabei habe ich gar nix böses geschrieben.
Immer diese FanboySprüche, " wenn man dazu deine Signatur..."
Und natürlich hat AMD "noch" da oben nichts anzubieten.

Und logisch denken fällt mir leicht!

Immer diese persönlichen Angriffe, wenn man AMD kritisiert.

Wenn es eine Vega schon gegeben hätte, dann würde in meinem PC eher einen AMD thronen. Die gibt es nun mal nicht.

Ich hatte sogar, bis April, einen fx8320 im Rechner.

Kann man einfach mal hier sachlich diskutieren?
Es ist Hardware und nichts wovon das Leben abhängt.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Was nützen uns 7% mehr Marktanteile, wenn AMD im oberen Segment nichts anzubieten hat. Und das noch bis Mitte nächsten Jahres.
Da ändert sich gar nichts am Preis von Nvidia.

Der einzige Positive Aspekt ist, das AMD die Grafikkartensparte nicht aufgeben muss.
Am Preis von Nvidia wird sich auch weiterhin wenig ändern. AMD wäre blöd einen Preiskampf anzuzetteln, man bietet einfach eine gleich schnelle Karte zum gleichen Preis an. So tun sie das nun seit 5 Jahren, die Preiskämpfe sind vorbei. Man lebt nunmal besser mit vielen verkauften 400€ Grafikkarten, statt mit etwas mehr verkauften, gleichen Karten, die man um 200€ andrehen muss - aber da die Konkurrenz auch runtergeht mitm Preis würden die Mehrverkäufe gar nicht so stark ausfallen.

Preise ändern sich nur, wenn Leute aufhören teure GPUs zu kaufen. Und naja... du hast deinen Beitrag geleistet, dass die Grafikkarten in Zukunft sogar noch teurer werden

wow ich hab nichtmal gewusst das AMD so wenig anteile hat. Dachte die haben an die 40% inzwischen so wie die RX480 (wieso auch immer) gehyped wurde. Diese ist sicherlich auch mit ein Grund warum man gestiegen ist. Angst hat Nvidia davor jetzt wahrscheinlich nicht und solange wie Border geschrieben hat im oberen Segment nix von AMD bereit ist ändert sich nix an den Marktanteilen.
Es ist ein großer Irrglaube, dass eine einzelne Grafikkarte viel am Marktanteil ändert. Noch dazu gabs weder viel Marketing (außer vor dem Release) noch sind die Karten gut lieferbar

AMD müsste mal schauen das sie wenn Nvidia neue Karten rausbringt auch zeitgleich ein AMD Pendant zur Verfügung haben. Das würde wirklich Bewegung in den Markt bringen. Ich glaube auch das ZEN nicht so der Hype wird wie eigentlich gedacht, selbst wenn er gleiche Leistung wie Intel hat dann haben viele im Kopf das AMD langsamer ist. Das den Menschen umzugewöhnen wird Jahre dauern.
Wird man nicht schaffen. AMD hat es noch NIE geschafft als "gleichwertig" zu gelten, das Marketing war immer die Archillesferse von AMD.
Die ganze Marke hat leider ein gewisses Billig-Image, das liegt nicht zuletzt auch an den Fans, die immer zu AMD halten, weil sie "zur selben Leistung günstiger" sind. Dadurch ist halt AMD leider auch gezwungen solche Preise zu fahren, wer würde sie sonst kaufen? Und leider befinden sie sich dadurch in einer art Spirale/Teufelskreis, weil man dadurch immer günstiger sein muss als die Konkurrenz, aber leider dadurch auch wesentlich weniger verdient pro verkaufter Karte.

Nvidia hat inzwischen einen anderen Ruf, sie sind die "teureren", aber haben eben auch mehr "Prestige", ähnlich wie bei einer edlen Automarke
 
Zuletzt bearbeitet:

Killermarkus81

Software-Overclocker(in)
Das Segment über 300€ macht bei den Stückzahlen vielleicht 1% aus, wenn nicht sogar noch viel weniger. Von daher ist es quasi für AMD´s Umsatz vollkommen irrelevant...:daumen:

Gibt's dazu ne Quelle?
Quasi alle in meinem Freundes-, und Bekanntenkreis verwenden GPUs über 300€.
Mir fallen dazu exakt 6 Beispiele ein...Allein 4 Stück mit GTX 970 die zu Release über 300€ gekostet hat.
So eine unbelegbare Angabe ist also völliger Quatsch.
Gerade heute gibt's eine Menge "Enthusiasten" die sehr viel Geld dafür ausgeben.
Ich kenne auch keine konkreten Zahlen, aber 1% ist definitiv viel viel zu wenig, sonst würde gerade Nvidia die Kuh nicht so melken und X verschiedene Ableger bringen.

Ich setze seit Jahren auf Nvidia und war immer zufrieden mit Treiber, Leistung, usw...
Seit Einführung der GTX 680 ala Mainstream Chip zum High-End Preis inkl. entsprechenden
Wertverlust (was viel kostet, kann auch stärker im Preis fallen ;-) - siehe zum Beispiel auch Luxuskarossen), ziehe ich mich ab jetzt zurück.
Die super 980Ti bleibt jetzt für längere Zeit meine letzte neue Nvidia Karte.

Ich würde übrigens gerne AMD mal ne Chance geben, aber dann muss die Leistung auch passen.
FuryX war aufgrund 4 Gigabyte uninteressant.
 
A

azzih

Guest
Musst halt erstmal die Basis bestimmen bei solchen Aussagen? Alle PC Käufer, alle Spieler, nur anspruchsvollere Spieler (keine Casual und Facebook spiele). Gibt die Steamstatistiken für alle Spieler und wenn du unten auf GPU klickst siehst du die prozentuale Verteilung der Grafikkarten. Und da sind solche Grakas wie die GTX980 oder 980TI mit 0,98 und 0.95% doch tatsächlich ziemliche Exoten.
Steam-Hard- & Softwareumfrage

Hab selbst bei 2 großen Onlinehändlern gearbeitet und würde auch sagen das ca. 60-70% der Spieler im 150-250€Bereich kaufen, dann auch noch ein größerer Teil um die 300€(GTX970 hat sich zum Beispiel lange sehr gut verkauft) und nur ein sehr geringer Teil wirklich High End kauft (980TI, 1080)
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Das Segment über 300€ macht bei den Stückzahlen vielleicht 1% aus, wenn nicht sogar noch viel weniger. Von daher ist es quasi für AMD´s Umsatz vollkommen irrelevant, wenn nVideo da oben zur Zeit allein vertreten ist. Solang sie die Stückzahlen steigern können, ist das überaus positiv zu werten. An der letzten Umsatz/Gewinnmitteilung konnte man auch sehen, dass AMD die Produkte nicht unter Wert verkaufen muss und durchaus in der Grafiksparte Gewinn erwirtschaften kann! :daumen:
Das war bis vor 5 Jahren so. Da war der Sub 200€ Bereich 95% des Marktes.
Inzwischen fressen iGPUs in 85% der verkauften Prozessoren diesen Anteil weg und die Grafikkartenherstelelr "flüchten" aus diesem Preisbereich.
Außerdem steigen die Produktionskosten für Grafikchips deutlich an, weshalb sich die Hersteller auf den über 250€ Bereich konzentrieren und Grafikkarten immer teurer werden (auch wegen der oben erwähnten Preistreiberei)
Gibt's dazu ne Quelle?
Dazu gabs immer wieder Statistiken und offizielle Aussagen, ja. Aber das stimmt nunmal so nicht mehr.
Allerdings hieß es damals der Highend&Enthusiast-Bereich machen 1% aus.
Performance war da noch nicht drin, Performance gabs aber damals auch noch um die 200€
Quasi alle in meinem Freundes-, und Bekanntenkreis verwenden GPUs über 300€.
Mir fallen dazu exakt 6 Beispiele ein...Allein 4 Stück mit GTX 970 die zu Release über 300€ gekostet hat.
So eine unbelegbare Angabe ist also völliger Quatsch..
Nein es ist kein quatsch und auch nicht unbelegbar, nur nicht mehr ganz aktuell.
Und deine 6 Freunde, die spielen interessieren im PC Gesamtmarkt niemanden.
95% der PCs werden NICHT zum Spielen gekauft
Seit Einführung der GTX 680 ala Mainstream Chip zum High-End Preis inkl. entsprechenden
Wertverlust (was viel kostet, kann auch stärker im Preis fallen
05%20sm_.gif
- siehe zum Beispiel auch Luxuskarossen), ziehe ich mich ab jetzt zurück.
Die 680 war nie Mainstream bzw so gedacht.
Lowend-Midrange/Mainstream-Performance-Highend-Enthusiast.
Die 680 und später waren als Performancechip gedacht. Von der Speicherbestückung und vom Speicherinterface wären am ehesten die 970er eine Karte, die in den oberen Mainstream Bereich einordenbar wäre, aber dennoch in den höheren Preisbereich gedrückt werden konnte, weil AMD keine Antwort hatte.
Gut... auch die 680 wurde wegen der nicht wirklich 100% überzeugenden 7970/GCN in den höheren Preisbereich gedrückt, aber als "Mainstream" war nie gedacht dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten