• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

el-hombre

Schraubenverwechsler(in)
Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Hi liebe Community,

ich habe mir einen PC zusammengestellt der in etwa 1300 € kosten wird. Dies ist mein erster PC den ich selbst zusammenbauen will. Leider bin ich auf diesem Gebiet Laie, aber habe mich in letzter Zeit etwas mehr mit Hardware auseinandergesetzt und Interesse daran gefunden.
Mit dem PC soll gespielt sowie Office Anwendungen ausgeführtwerden. Auch ist es mir wichtig, dass er leise und ennergiesparend ist und in ein paar Jahren die Komponenten leicht ersetzt werden können.
Im Folgenden habe ich die Komponenten aufgelistet und verlinkt (Quelle: heise.de) um es euch einfacher zu machen. Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir sagen könntet ob die Komponenten zusammenpassen und ob es Verbesserungsvorschläge oder günstigere Alternativen gibt. Vielen Dank!


Motherboard:

ASRock Z97 Extreme4 (90-MXGTZ0-A0UAYZ) ab €122,06:

Chipsatz: Intel Z97 • Speicherslots: 4x DDR3 DIMM, dual PC3-25600U/DDR3-3200 (OC) • Erweiterungsslots: 3x PCIe 3.0 x16 (x16, x8, x4), 3x PCIe 2.0 x1, 1x M.2 10Gb/s (shared 2x SATA, Z97) • Anschlüsse extern: 1x VGA, 1x DVI-D, 1x HDMI 1.4, 1x DisplayPort 1.2, 6x USB 3.0 (ASM1042AE/Z97), 2x USB 2.0, 1x Gb LAN (Intel I218-V), 5x Klinke, 1x S/PDIF (optisch), 1x PS/2 Combo • Anschlüsse intern: 2x USB 3.0 (Z97), 4x USB 2.0, 6x SATA 6Gb/s (Z97), 2x SATA 6Gb/s (ASM1061), 1x SATA Express 10Gb/s (belegt 2x SATA, Z97), 1x CPU-Lüfter 4-Pin, 1x CPU-Lüfter 3-Pin, 1x Lüfter 4-Pin, 4x Lüfter 3-Pin, 1x seriell, TPM (Header) • Audio: 7.1 (Realtek ALC1150), DTS Connect • RAID-Level: 0/1/5/10 (Z97) • Multi-GPU: NVIDIA 2-Way SLI (x8/x8), AMD 3-Way CrossFireX (x8/x8, x8/x4/x4) • Stromanschlüsse: 1x 24-Pin ATX, 1x 8-Pin EPS12V, 1x 4-Pin Molex • CPU-Phasen: 12 • Besonderheiten: UEFI, Audio+solid capacitors, Diagnostic LED • Herstellergarantie: drei Jahre (Abwicklung nur über Händler)
ASRock Z97 Extreme4 (90-MXGTZ0-A0UAYZ) in Mainboards: Intel Sockel 1150 | heise online Preisvergleich

oder

Gigabyte GA-Z97X-UD3H ab €118,45:

Chipsatz: Intel Z97 • Speicherslots: 4x DDR3 DIMM, dual PC3-23466U/DDR3-2933 (OC) • Erweiterungsslots: 2x PCIe 3.0 x16 (x16, x8), 1x PCIe 2.0 x16 (x4), 3x PCIe 2.0 x1, 1x PCI, 1x M.2 10Gb/s (shared 2x SATA, Z97) • Anschlüsse extern: 1x VGA, 1x DVI-D, 1x HDMI 1.4, 4x USB 3.0, 4x USB 2.0, 1x Gb LAN (Intel I217-V), 5x Klinke, 1x S/PDIF (optisch), 1x PS/2 Tastatur, 1x PS/2 Maus • Anschlüsse intern: 2x USB 3.0, 4x USB 2.0, 6x SATA 6Gb/s (Z97), 1x SATA Express 10Gb/s (belegt 2x SATA, Z97), 1x CPU-Lüfter 4-Pin, 4x Lüfter 4-Pin, 1x seriell, TPM (Header) • Audio: 7.1 (Realtek ALC1150) • RAID-Level: 0/1/5/10 (Z97) • Multi-GPU: NVIDIA 2-Way SLI (x8/x8), AMD 2-Way CrossFireX (x8/x8) • Stromanschlüsse: 1x 24-Pin ATX, 1x 8-Pin EPS12V • CPU-Phasen: 4+0, Hybrid • Besonderheiten: All solid capacitors, UEFI
Gigabyte GA-Z97X-UD3H in Mainboards: Intel Sockel 1150 | heise online Preisvergleich


RAM:

TeamGroup Vulcan Series rot DIMM Kit 16GB, DDR3-2400, CL11-13-13-35 (TLD316G2400HC11CDC01) (etwa 150 €):

Typ: DDR3 DIMM 240-Pin • Module: 2x 8GB • JEDEC: PC3-19200U • Spannung: 1.65V • Besonderheiten: Intel XMP (Extreme Memory Profile) • Herstellergarantie: lebenslang (10 Jahre in AT/DE)
TeamGroup Vulcan Series rot DIMM Kit 16GB, DDR3-2400, CL11-13-13-35 (TLD316G2400HC11CDC01) in Arbeitsspeicher (RAM): Speicher | heise online Preisvergleich


Grafikkarte:

Gainward GeForce GTX 970 Phantom, 4GB GDDR5, DVI, Mini HDMI, 3x Mini DisplayPort (3361) ab €329,36:

Chip: GM204-200-A1 "Maxwell" • Chiptakt: 1152MHz, Boost: 1304MHz • Speicher: 4GB GDDR5, 1750MHz, 256bit, 224GB/s • Shader-Einheiten/TMUs/ROPs: 1664/104/64 • Rechenleistung: 3834GFLOPS (Single), 160GFLOPS (Double) • Fertigung: 28nm • Leistungsaufnahme: >145W (TDP), 9W (Leerlauf, gemessen) • DirectX: 12.0 • OpenGL: 4.4 • OpenCL: 1.2 • Shader Modell: 5.0 • Schnittstelle: PCIe 3.0 x16 • Bauweise: Triple-Slot • Kühlung: 2x Axial-Lüfter • Anschlüsse: DVI, Mini HDMI 2.0, 3x Mini DisplayPort 1.2 • Externe Stromversorgung: 2x 6-Pin PCIe • Abmessungen: 247x112mm • Besonderheiten: 3-Way-SLI, werkseitig übertaktet • Hinweis: HDMI 2.0 ohne HDCP 2.2!
Gainward GeForce GTX 970 Phantom, 4GB GDDR5, DVI, Mini HDMI, 3x Mini DisplayPort (3361) in Grafikkarten: PCIe | heise online Preisvergleich


CPU:

Intel Xeon E3-1241 v3, 4x 3.50GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31241V3) ab €256,38:

Quad-Core: "Haswell" • Taktfrequenz: 3.50GHz, Turbo: 3.90GHz • TDP: 80W • Fertigung: 22nm • Interface: DMI, 5GT/s • L2-Cache: 4x 256kB • L3-Cache: 8MB shared • Stepping: C0 • Grafik: N/A • PCIe-Lanes: 16x PCIe 3.0 • Sockel: 1150, max. 1 CPU • Memory Controller: Dual Channel PC3-12800U (DDR3-1600), 25.6GB/s, max. 32GB, ECC-Unterstützung • Features: SSE4.1, SSE4.2, AVX2, Turbo Boost 2.0, vPro, Hyper-Threading, VT-x EPT, VT-d, Intel 64, Idle States, EIST, Thermal Monitoring, Fast Memory Access, Flex Memory Access, IPT, AES-NI, Secure Key, TXT, XD Bit, Anti Theft • Hinweis: Intel-Bug bei TSX-Erweiterung
Intel Xeon E3-1241 v3, 4x 3.50GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31241V3) in Prozessoren (CPUs): Intel Xeon | heise online Preisvergleich

oder

Intel Xeon E3-1246 v3, 4x 3.50GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31246V3) ab €269,90:

Quad-Core: "Haswell" • Taktfrequenz: 3.50GHz, Turbo: 3.90GHz • TDP: 84W • Fertigung: 22nm • Interface: DMI, 5GT/s • L2-Cache: 4x 256kB • L3-Cache: 8MB shared • Stepping: C0 • Grafik: Intel HD Graphics P4600, 350-1200MHz, max. 3 Displays • PCIe-Lanes: 16x PCIe 3.0 • Sockel: 1150, max. 1 CPU • Memory Controller: Dual Channel PC3-12800U (DDR3-1600), 25.6GB/s, max. 32GB, ECC-Unterstützung • Features: SSE4.1, SSE4.2, AVX2, Turbo Boost 2.0, vPro, Hyper-Threading, VT-x EPT, VT-d, Intel 64, Idle States, EIST, Thermal Monitoring, Fast Memory Access, Flex Memory Access, IPT, AES-NI, Secure Key, TXT, XD Bit, Anti Theft, Clear Video HD, InTru 3D • Hinweis: Intel-Bug bei TSX-Erweiterung
http://www.heise.de/preisvergleich/intel-xeon-e3-1246-v3-bx80646e31246v3-a1106395.html


SSD und HDD:

Samsung SSD 850 PRO 256GB, SATA 6Gb/s (MZ-7KE256BW) ab €148,31:

Bauform: Solid State Drive (SSD) • Formfaktor: 2.5" • lesen: 550MB/s • schreiben: 520MB/s • IOPS 4K lesen/schreiben: 100k/90k • Cache: 512MB LPDDR2 • Schnittstelle: SATA 6Gb/s • Leistungsaufnahme: 3.3W (Betrieb), 0.4W (Leerlauf) • NAND-Typ: V-NAND MLC Toggle • Max. Schreibvolumen (TBW): 150TB • MTBF: 2 Mio. Stunden • Controller: Samsung MEX (400MHz) (S4LN045X01-8030) • Abmessungen: 100x69.85x6.8mm • Besonderheiten: 256bit AES-Verschlüsselung, Hardware-Verschlüsselung (TCG), inkl. Klon-Software • Herstellergarantie: zehn Jahre oder bis Erreichen des max. Schreibvolumens
http://www.heise.de/preisvergleich/samsung-ssd-850-pro-256gb-mz-7ke256bw-a1136098.html

Frage: Wann ist bei "normalem" Betrieb das maximale Schreibvolumen etwa erreicht?

Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003) ab €47,94:

Formfaktor: 3.5" • Drehzahl: 7200rpm • Cache: 64MB • Leistungsaufnahme: 5.9W (Betrieb), 3.4W (Leerlauf) • Lautstärke: 30dB(A) (Betrieb), 27dB(A) (Leerlauf) • Besonderheiten: 4KB Sektoren mit Emulation (512e) • Herstellergarantie: zwei Jahre
http://www.heise.de/preisvergleich/seagate-barracuda-7200-14-1tb-st1000dm003-a686480.html


Netzteil:

Enermax Platimax 500W ATX 2.4 (EPM500AWT) ab €92,92:

Lüfter: 140mm • PFC: aktiv • Anschlüsse (abnehmbar): 1x 24-Pin, 1x 4/8-Pin ATX12V, 2x 6/8-Pin PCIe, 6x SATA, 6x IDE, 1x Floppy • +3.3V: 20A • +5V: 20A • +12V1: 25A • +12V2: 25A • +12V3: 25A • -12V: 0.5A • +5Vsb: 2.5A • durchschnittliche Effizienz: 91%, 80 PLUS Platinum zertifiziert • Formfaktor: ATX PS/2 • Abmessungen (BxHxT): 150x86x160mm • Besonderheiten: ErP Lot 6, unterstützt "Haswell" C6/C7 Low-Power States • Herstellergarantie: fünf Jahre
http://www.heise.de/preisvergleich/enermax-platimax-500w-atx-2-4-epm500awt-a692473.html


Laufwerk:

ASUS BC-12D2HT schwarz, SATA, retail ab €54,53:

Bauform: 5.25" (intern) • Einzug: Schublade • Blu-ray (SL): 12x BD-ROM • DVD (SL): 16x/8x/16x/6x/5x/16x DVD+R/DVD+RW/DVD-R/DVD-RW/DVD-RAM/DVD-ROM • DVD (DL): 8x/8x DVD+R/DVD-R DL • CD: 48x/24x/48x CD-R/CD-RW/CD-ROM • Besonderheiten: M-DISC
http://www.heise.de/preisvergleich/asus-bc-12d2ht-schwarz-a999499.html

Frage: Soll ich die bulk oder die retail Version nehmen?


Kühler:

EKL Alpenföhn Brocken 2 (84000000094) ab €33,99:

Bauart: Tower-Kühler • Abmessungen (BxHxT): 146x165x98mm • Lüfter: 140x140x25mm, 400-1100rpm, 109m³/h • Gewicht: 842g • Anschluss: 4-Pin PWM • Sockel: 1150, 1155, 1156, 1366, 2011, 2011-3, AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+ • Besonderheiten: 5 Heatpipes, Heatpipe-Direct-Touch, Dual-Towe
http://www.heise.de/preisvergleich/ekl-alpenfoehn-brocken-2-84000000094-a912549.html


Gehäuse:

Sharkoon Rebel9 Value schwarz, 600W ATX 2.2:

Abmessungen (BxHxT): 200x435x486mm • extern: 9x 5.25" • Lüfter: 1x 250mm, 2x 120mm, 2x 80mm Lüfter (optional) • Front I/O: 4x USB 2.0, 1x Kopfhörer, 1x Mikrofon • Farbe: schwarz
http://www.heise.de/preisvergleich/sharkoon-rebel9-value-schwarz-a380492.html

oder

Zalman Z11 Neo mit Sichtfenster ab €59,90:

Abmessungen (BxHxT): 205x465x515mm • extern: 1x 5.25" • intern: 6x 3.5" (quer, Laufwerksschienen), 1x 2.5" • Lüfter (vorne): 1x 120mm (blau beleuchtet), 1x 120mm (optional) • Lüfter (hinten): 1x 120mm • Lüfter (seite): 2x 80mm • Lüfter (oben): 1x 120mm (blau beleuchtet) • Lüfter (unten): 1x 140mm (optional) • Front I/O: 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, 1x Kopfhörer, 1x Mikrofon • Farbe: schwarz, innen schwarz lackiert • Netzteilposition: unten • PCI-Steckplätze: 7 • CPU-Kühler: bis max. 175mm Höhe • Grafikkarten: bis max. 270mm (400mm ohne HDD-Käfig) • Kabelmanagement • Staubfilter
http://www.heise.de/preisvergleich/zalman-z11-neo-mit-sichtfenster-a1188933.html
 

Rapante_Rapante

Volt-Modder(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Alles nicht wirklich stimmig, füll den Fragenkatalog im angepinnten Thread aus, dann sehen wir weiter.
 
TE
E

el-hombre

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Danke für die schnelle Antwort. Würdest Du mir vieleicht erklären was an der Zusammenstellung nicht stimmig ist(nur so aus interesse)? Gibt es vielleicht eine Internetseite auf der man sich die Komponenten aussuchen kann und diese dann automatisch auf Stimmigkeit und Leistung überprüft werden? Hier ist der beantwortete Fragebogen

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
Bis etwa 1300 € (plus minus 100 €), gerne auch weniger.

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
Nicht wirklich, außer vielleicht tips zu einer günstigen Gaming Maus.

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Eigenbau (da günstiger und lehrreicher)

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
Nein.

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
Ja: NEC V221W (LCD Monitor), 100-240V~ 50/60Hz 1.2-0.6A, 1920 x 1080 @60Hz. Würde mir aber auch einen neuen kaufen mit größerer Bilddiagonalen( für Spiele und
v.a. auch zum Filme schauen).

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
Zocken: Grafikaufwendige Shooter (z.B. Battlefield4) und Rollenspiele.
Arbeit: Office und Chemdraw (Zeichenprogramm für Chemiker)

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
Ich denke schon dass ich eine SSD brauche (Starten des PCs, schneller Zugriff auf Programme und Spiele) mit guten 256 GB. Zusätzlich eine HDD (1 TB) als Archiv und
Sicherungskopie.
8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
Damit kenn ich mich nicht aus.

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
Er sollte leise sein, energiesparend. Er sollte auch die nächsten Jahre leistungsstark sein und v.a. sollte er für zukünftige Aufgaben gut nachrüstbar sein.
 

floelein

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Deinen PC könnte man so zusammenbauen, du hast teilweise jedoch zu teure Teile genommen, die sogar schlechter sind als günstigere.

z.B. sind es vom Xeon e3 1241 zum e3 1231 gerade mal 100 Mhz, was dich 30€ Aufpreis kostest

oder hast du ein Z97 Board und einen nicht übertakbaren Prozessor gewählt, Z97 Boards sind speziell für k prozessoren, wie den i7 4790k, daher würde dir der schnellere ram auch nichts bringen.

Mal ein Vorschlag:
1 x Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s (CT256MX100SSD1)
1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x EVGA GeForce GTX 970 FTW ACX 2.0, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (04G-P4-2978)
1 x ASRock H97 Pro4 (90-MXGUH0-A0UAYZ)
1 x LG Electronics GH24NSB0 schwarz, SATA, bulk (GH24NSB0.AUAA10B)
1 x EKL Alpenföhn Brocken ECO (84000000106)
1 x Fractal Design Define R4 Black Pearl, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R4-BL)
1 x be quiet! Straight Power 10 500W ATX 2.4 (E10-500W/BN231)

ca. 1080€

Mal noch einen geilen Monitor:
http://geizhals.de/dell-ultrasharp-u2515h-210-adzg-a1212071.html

bei Mäusen kann ich Roccat empfehlen.

Gruß Flo
 

Atent123

Volt-Modder(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Das Platinmax ist kein wirklich gutes Netzteil mehr seit dem das von CWT und nicht mehr von Enermax kommt.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Soweit ich weiß, gehört das Enermax Platimax sehr wohl, mit dem Dark Power Pro, zu den besten Netzteil. Das wäre wohl sogar noch einer der guten Sachen gewesen.
 

Atent123

Volt-Modder(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Soweit ich weiß, gehört das Enermax Platimax sehr wohl, mit dem Dark Power Pro, zu den besten Netzteil. Das wäre wohl sogar noch einer der guten Sachen gewesen.

Soweit ich das gehört habe versagen Schutzschaltungen und das Ding schaltet sich nach dem Kurzschluss automatisch wieder an und die Kabel fangen an zu brennen.
@exquisite müsste es genau wissen.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Huiuiui, das hört sich aber gar nicht gut an #gut das ich mein DPP hab :D
 

Rapante_Rapante

Volt-Modder(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Schlecht ist es nicht, allerdings Lötqualität wohl unterdurchschnittlich und einem E10 in jeder Hinsicht unterlegen.
 
TE
E

el-hombre

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Hallo zusammen und allen ein dickes Dankeschön,

besonders an floelein. Die Tipps scheinen gut zu sein und wie du oben geschrieben hast um einiges günstiger und zum Teil auch besser. Ich habe sie mit meiner Zusammenstellung verglichen und noch ein paar Fragen/Bemerkungen:

1. Die SSD von Crucial ist 50 € günstiger, hat ebenfalls 550MB/s Lesegeschwindigkeit, aber dafür nur 330MB/s statt 520 MB/s Schreibgeschwindigkeit. Ich denke, dass das in Ordnung geht, da die Lesegeschwindigkeit für ausschlaggebender ist.
Aber wie sieht es mit der Qualität von Crucial im Vergleich zu Samsung aus?

2. Mit dem Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150 bin icha uch einverstanden, ich hätte dann noch einen Intel i7-4790K gefunden mit 4.00 GHz, der allerdings mit 330€ sehr teuer ist. Sind die i7 energieeffizienter als die Xeon? Dann würde sich das vielleicht auch lohnen? Und zum "K": ich wüsste nicht wofür ich übertakten müsste.

3. Zur Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24: Wie sieht es hier mit der Qualität aus? Lohnt sich es 50€ mehr für die 16 GB auszugeben oder macht man das erst später wenn man es braucht? Und muss man dann RAM von der gleichen Firma einbauen um etwaige Probleme zu vermeiden? Was ist dieses CL9-9-9-24 genau(ist es besser je kleiner die Zahlen sind)?

4. EVGA GeForce GTX 970 FTW ACX 2.0, 4GB GDDR5: Sie ist 20€ teurer als mein Vorschlag, ihrChiptakt ist dafür aber mit 1216 MHz um 64 MHz größer (bei Boost mit 1367 MHz um 62 MHz). In Foren und bei Amazon habe ich manchmal von Problemen mit dem Spulenfiepen gelesen. Weißt du mehr dazu?

5. Zum ASRock H97 Pro4: Das scheint wirklich besser zu sein, besonders für größere Grafikkarten, und da ich ja nicht übertakten möchte und mich damit auch nicht auskenne.
Anscheinend gibt es manchmal Probleme mit dem Lan Stecker. Wisst ihr mehr dazu?

6. LG Electronics GH24NSB0: Hast recht, eigentlich brauch ich kein Blueray. Dafür hab ich für 13 € auch noch nen Brenner an Board.

7. Der EKL Alpenföhn Brocken ECO scheint auchin Ordnung zu sein. Er ist kleiner als der Brocken 2, 6 € günstiger, hat 4 Heatpipes (statt 5). Frage dazu: Wird es Platzprobleme mit dem Gehäuse oder Arbeitsspeicher geben?

8. Fractal Design Define R4 Black Pearl, schallgedämmt: Dazu habe ich gelesen dass alles verschraubt ist, was das Auswechseln von Teilen umständlicher macht. Zudem ist die SSD anscheinend unter dem Mainboard angebracht.

9. Das be quiet! Straight Power 10 500W ATX 2.4 scheint auch gut zu sein.

10. Zum Monitor: Momentan habe ich ein Diagonale von 55 cm (21 Zoll), hätte aber gerne 68 cm (27 Zoll). Der von dir vorgeschlagene
Dell UltraSharp U2515H hat 25 Zoll und kostet 280 €, in 27" sind es dann schon 350 €, wobei der Preis stets fällt (Dell UltraSharp U2715H, 27" (210-ADSN/210-ADSO/210-ADSZ/210-ADZM) in Monitore: LCD-Monitore | heise online Preisvergleich) (Drehen will ich meinen Bildschrim nicht, die USB Anschlüsse sind ganz nett, aber für mich nicht wirklich nötig). Gibt es dazu noch gute Alternativen (lieber 27" statt 25", zudem höhenverstellbar und neigbar)?

11. Den letzten beißen die Mäuse: Was haltet ihr von der Roccat Kone Pure schwarz, USB (ROC-11-700) ab €49,99(Roccat Kone Pure schwarz, USB (ROC-11-700) in Eingabegeräte: Mäuse | heise online Preisvergleich) oder der Roccat Savu, USB (ROC-11-600) ab €39,90 (heise online Preisvergleich

Muss ich sonst noch auf irgendwas achten? Passen die Teile zusammen (auch von der Größe her?). Hat schon mal jemand ausprobiert alle Bauteile über einen Händler zu kaufen und dafür Rabatt bekommen? Dann wär vielleicht auch noch ein 27" Bildschrim drinnen.
Vielen Dank nochmal.

Gruß,

el hombre
 

Atent123

Volt-Modder(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Hallo zusammen und allen ein dickes Dankeschön,

besonders an floelein. Die Tipps scheinen gut zu sein und wie du oben geschrieben hast um einiges günstiger und zum Teil auch besser. Ich habe sie mit meiner Zusammenstellung verglichen und noch ein paar Fragen/Bemerkungen:

1. Die SSD von Crucial ist 50 € günstiger, hat ebenfalls 550MB/s Lesegeschwindigkeit, aber dafür nur 330MB/s statt 520 MB/s Schreibgeschwindigkeit. Ich denke, dass das in Ordnung geht, da die Lesegeschwindigkeit für ausschlaggebender ist.
Aber wie sieht es mit der Qualität von Crucial im Vergleich zu Samsung aus?

2. Mit dem Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150 bin icha uch einverstanden, ich hätte dann noch einen Intel i7-4790K gefunden mit 4.00 GHz, der allerdings mit 330€ sehr teuer ist. Sind die i7 energieeffizienter als die Xeon? Dann würde sich das vielleicht auch lohnen? Und zum "K": ich wüsste nicht wofür ich übertakten müsste.

3. Zur Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24: Wie sieht es hier mit der Qualität aus? Lohnt sich es 50€ mehr für die 16 GB auszugeben oder macht man das erst später wenn man es braucht? Und muss man dann RAM von der gleichen Firma einbauen um etwaige Probleme zu vermeiden? Was ist dieses CL9-9-9-24 genau(ist es besser je kleiner die Zahlen sind)?

4. EVGA GeForce GTX 970 FTW ACX 2.0, 4GB GDDR5: Sie ist 20€ teurer als mein Vorschlag, ihrChiptakt ist dafür aber mit 1216 MHz um 64 MHz größer (bei Boost mit 1367 MHz um 62 MHz). In Foren und bei Amazon habe ich manchmal von Problemen mit dem Spulenfiepen gelesen. Weißt du mehr dazu?

5. Zum ASRock H97 Pro4: Das scheint wirklich besser zu sein, besonders für größere Grafikkarten, und da ich ja nicht übertakten möchte und mich damit auch nicht auskenne.
Anscheinend gibt es manchmal Probleme mit dem Lan Stecker. Wisst ihr mehr dazu?

6. LG Electronics GH24NSB0: Hast recht, eigentlich brauch ich kein Blueray. Dafür hab ich für 13 € auch noch nen Brenner an Board.

7. Der EKL Alpenföhn Brocken ECO scheint auchin Ordnung zu sein. Er ist kleiner als der Brocken 2, 6 € günstiger, hat 4 Heatpipes (statt 5). Frage dazu: Wird es Platzprobleme mit dem Gehäuse oder Arbeitsspeicher geben?

8. Fractal Design Define R4 Black Pearl, schallgedämmt: Dazu habe ich gelesen dass alles verschraubt ist, was das Auswechseln von Teilen umständlicher macht. Zudem ist die SSD anscheinend unter dem Mainboard angebracht.

9. Das be quiet! Straight Power 10 500W ATX 2.4 scheint auch gut zu sein.

10. Zum Monitor: Momentan habe ich ein Diagonale von 55 cm (21 Zoll), hätte aber gerne 68 cm (27 Zoll). Der von dir vorgeschlagene
Dell UltraSharp U2515H hat 25 Zoll und kostet 280 €, in 27" sind es dann schon 350 €, wobei der Preis stets fällt (Dell UltraSharp U2715H, 27" (210-ADSN/210-ADSO/210-ADSZ/210-ADZM) in Monitore: LCD-Monitore | heise online Preisvergleich) (Drehen will ich meinen Bildschrim nicht, die USB Anschlüsse sind ganz nett, aber für mich nicht wirklich nötig). Gibt es dazu noch gute Alternativen (lieber 27" statt 25", zudem höhenverstellbar und neigbar)?

11. Den letzten beißen die Mäuse: Was haltet ihr von der Roccat Kone Pure schwarz, USB (ROC-11-700) ab €49,99(Roccat Kone Pure schwarz, USB (ROC-11-700) in Eingabegeräte: Mäuse | heise online Preisvergleich) oder der Roccat Savu, USB (ROC-11-600) ab €39,90 (heise online Preisvergleich

Muss ich sonst noch auf irgendwas achten? Passen die Teile zusammen (auch von der Größe her?). Hat schon mal jemand ausprobiert alle Bauteile über einen Händler zu kaufen und dafür Rabatt bekommen? Dann wär vielleicht auch noch ein 27" Bildschrim drinnen.
Vielen Dank nochmal.

Gruß,

el hombre

Spulenfiepen kommt bei allen 970er Modellen vor.
Ist zufall ob man davon betroffen ist oder nicht.
 

floelein

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

1. Die SSD von Crucial ist 50 € günstiger, hat ebenfalls 550MB/s Lesegeschwindigkeit, aber dafür nur 330MB/s statt 520 MB/s Schreibgeschwindigkeit. Ich denke, dass das in Ordnung geht, da die Lesegeschwindigkeit für ausschlaggebender ist.
Aber wie sieht es mit der Qualität von Crucial im Vergleich zu Samsung aus?

---> du kannst auch nach der M550 von crucial Ausschau halten, ist nochmal einen Ticken schneller. Qualität ist super, Samsung gitb als alleinstellungsmerkmal 10 Jahre Garantie, mir wäre es das aber nicht wert.

2. Mit dem Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150 bin icha uch einverstanden, ich hätte dann noch einen Intel i7-4790K gefunden mit 4.00 GHz, der allerdings mit 330€ sehr teuer ist. Sind die i7 energieeffizienter als die Xeon? Dann würde sich das vielleicht auch lohnen? Und zum "K": ich wüsste nicht wofür ich übertakten müsste.

---> i7 und Xeon sind sich sehr ähnlich, der i7 ist auf jeden fall durstiger ;)

3. Zur Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24: Wie sieht es hier mit der Qualität aus? Lohnt sich es 50€ mehr für die 16 GB auszugeben oder macht man das erst später wenn man es braucht? Und muss man dann RAM von der gleichen Firma einbauen um etwaige Probleme zu vermeiden? Was ist dieses CL9-9-9-24 genau(ist es besser je kleiner die Zahlen sind)?

---> 8Gb sind im Moment ausreichend und ich denke auch nicht, dass es jetzt so schnell geht mehr zu brauchen, Takt und Timings müssen beim Ram übereinanderstimmen, Cl9-9-9-24 sind diese Timings, niedriger istt besser, viel Ausschlag macht das jedoch auch nicht.

4. EVGA GeForce GTX 970 FTW ACX 2.0, 4GB GDDR5: Sie ist 20€ teurer als mein Vorschlag, ihrChiptakt ist dafür aber mit 1216 MHz um 64 MHz größer (bei Boost mit 1367 MHz um 62 MHz). In Foren und bei Amazon habe ich manchmal von Problemen mit dem Spulenfiepen gelesen. Weißt du mehr dazu?

---> Jede 970 scheint stärker wie andere GPUs von Fiepen heimgesucht zu werden, kommt dann auf glück und Pech an.

5. Zum ASRock H97 Pro4: Das scheint wirklich besser zu sein, besonders für größere Grafikkarten, und da ich ja nicht übertakten möchte und mich damit auch nicht auskenne.
Anscheinend gibt es manchmal Probleme mit dem Lan Stecker. Wisst ihr mehr dazu?

---> noch nix dazu gehört

7. Der EKL Alpenföhn Brocken ECO scheint auchin Ordnung zu sein. Er ist kleiner als der Brocken 2, 6 € günstiger, hat 4 Heatpipes (statt 5). Frage dazu: Wird es Platzprobleme mit dem Gehäuse oder Arbeitsspeicher geben?

Weder der Ram noch das Gehäuse werden da Probleme machen, der Eco ist winzig im Vergleich mit anderen Kühlern

8. Fractal Design Define R4 Black Pearl, schallgedämmt: Dazu habe ich gelesen dass alles verschraubt ist, was das Auswechseln von Teilen umständlicher macht. Zudem ist die SSD anscheinend unter dem Mainboard angebracht.

---> Jo, das ist aber megapraktisch ;), man kann sie natürlich auch auf jeden HDD Platz schrauben, wie oft tauscht man schon Sachen aus?, alle zwei Jahre?, da werden sich 5 Minuten mehr Zeit finden ;)

10. Zum Monitor: Momentan habe ich ein Diagonale von 55 cm (21 Zoll), hätte aber gerne 68 cm (27 Zoll). Der von dir vorgeschlagene
Dell UltraSharp U2515H hat 25 Zoll und kostet 280 €, in 27" sind es dann schon 350 €, wobei der Preis stets fällt (Dell UltraSharp U2715H, 27" (210-ADSN/210-ADSO/210-ADSZ/210-ADZM) in Monitore: LCD-Monitore | heise online Preisvergleich) (Drehen will ich meinen Bildschrim nicht, die USB Anschlüsse sind ganz nett, aber für mich nicht wirklich nötig). Gibt es dazu noch gute Alternativen (lieber 27" statt 25", zudem höhenverstellbar und neigbar)?

---> Dein und mein verlinkter haben schon eine WQHD Auflösung, persönlich würde ich bei 27" kein FullHD mehr nehmen, Stichwort ppi.
LCD-Monitore mit Diagonale ab 27", Auflösung: 2560x1440/2560x1600, Panel: IPS Preisvergleich | Geizhals Deutschland

viel günstiger wirds nimmer ;)

11. Den letzten beißen die Mäuse: Was haltet ihr von der Roccat Kone Pure schwarz, USB (ROC-11-700) ab €49,99(Rocce Purat Kone schwarz, USB (ROC-11-700) in Eingabegeräte: Mäuse | heise online Preisvergleich) oder der Roccat Savu, USB (ROC-11-600) ab €39,90 (heise online Preisvergleich

---> Die Pure ist schon nice.

Muss ich sonst noch auf irgendwas achten? Passen die Teile zusammen (auch von der Größe her?). Hat schon mal jemand ausprobiert alle Bauteile über einen Händler zu kaufen und dafür Rabatt bekommen? Dann wär vielleicht auch noch ein 27" Bildschrim drinnen.

--->Teile passe, ein extra Sata Kabel noch dazu nehmen, rabatt gibts nicht bei Bestellung ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

jkox11

Volt-Modder(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

1. Qualität ist dieselbe wie bei Samsung. Keine Sorgen da machen.
2. Xeon ist eigentlich ein i7 ohne iGPU. Ja der Takt ist höher und den 4790K kann man übertakten, demnachwie lann man man damit einige Zeit länger fahren. Der Xeon wird für die nächsten 4 Jahre auch keine Probleme haben noch 2 GPU-Generationen mitzumachen.
3. Die Zahlen hinter dem Takt sind Latenzzeiten. Je niedriger, desto schneller zu Zugriffszeiten. Ist nicht sonderlich wichtig. Die Crucial sind top P/L für den Xeon. Mehr als 1600 erkennt ein H-Board eh nicht.
4. Die EVGA ist hier sehr beliebt, ist auch sehr leise und kühl. Kannst du nehmen. Ob du jetzt Spulenfiepen hast, hängt eher vom Glück ab als vom Hersteller.
5. Das Pro4 hab ich schon verbaut. Damit wirst du keine Probleme haben.
7. Der ECO passt problemlos in das Gehäuse und überlappt auch nicht die RAM-Module.
8. Nee das ist nichts kompliziert. Viel schrauben muss man beim Gehäuse auch nicht.
11. Mäuse am besten im Elektroshop probegriffeln. Das hängt immer von den Eigenschaften/ Geschmack des Besitzes ab.
 
TE
E

el-hombre

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Hallo floelein,

könntest du das mit dem "Dein und mein verlinkter haben schon eine WQHD Auflösung, persönlich würde ich bei 27" kein FullHD mehr nehmen, Stichwort ppi." vielleicht genauer für nen hardware-noob ausführen? Danke.
 

floelein

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Klar,

WQHD ist eine Auflösung von 2560x1440 Pixel, Aufgespannt auf 27" sind das ca. 109 ppi
FullHD ist 1920x1080, auf 27" sind das 82 ppi
FullHD auf 21", was du jetzt hast sind 105 ppi

ppi sind pixel per inch, d.h. wieviele Bildpunkte du auf dem Monitor auf einem zoll Monitordiagonale hast. Bei 27" FullHD wird der ppi Wert für meinen Geschmack zu schlecht, d.h. das Auge erkennt teilweise schon einzelne Pixel, bei gleichem Abstand zum Monitor.

Edit: für diejenigen die es interessiert wie man das berechnet ;)
Punktdichte (ppi) berechnen - Antary
 
Zuletzt bearbeitet:

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Ppi bedeutet "pixel per inch" d.h. Pixeldichte. Sitzt man bei einem 27"er nah davor, kann es sein, dass man einzelne Pixel erkennen kann, deswegen kein 27" + FHD. Bei WQHD ist die Pixeldichte größer, da die Auflösung höher ist.
 
TE
E

el-hombre

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Habt ihr vielleicht irgendwelche Infos wann ein 27" WQHD rauskommt der zu einem guten Preis erhältlich ist? Die 109 ppi sollten denke ich dann ja auch klar gehen, oder ist das so ander Grenze wie floelein geschrieben hat?

Ich werde also die gute Zusammenstellung von floelein übernehemen.
Falls es Probleme gibt, werde ich davon hier berichten.

Euch allen nochmal ein Dankeschön. Ich habe nicht gedacht dass ich hier so gut und vor allem schnell beraten werde. Ihr habt mir 200 € unnötiger Ausgaben erspart. Allerdings bin ich jetzt auch auf nen 27" WQHD scharf. http://extreme.pcgameshardware.de/images/icons/icon11.png
Da muss ich mich wohl noch gedulden.
 
TE
E

el-hombre

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Das neue GTA sollte dann auch kein Problem mehr sein.
 

Atent123

Volt-Modder(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Habt ihr vielleicht irgendwelche Infos wann ein 27" WQHD rauskommt der zu einem guten Preis erhältlich ist? Die 109 ppi sollten denke ich dann ja auch klar gehen, oder ist das so ander Grenze wie floelein geschrieben hat?

Ich werde also die gute Zusammenstellung von floelein übernehemen.
Falls es Probleme gibt, werde ich davon hier berichten.

Euch allen nochmal ein Dankeschön. Ich habe nicht gedacht dass ich hier so gut und vor allem schnell beraten werde. Ihr habt mir 200 € unnötiger Ausgaben erspart. Allerdings bin ich jetzt auch auf nen 27" WQHD scharf. http://extreme.pcgameshardware.de/images/icons/icon11.png
Da muss ich mich wohl noch gedulden.

Es gibt aus Korea Monitore mit WQHD die sehr günstig über ebay zu haben sind.
 
G

Gelöschtes Mitglied 123355

Guest
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Ppi bedeutet "pixel per inch" d.h. Pixeldichte. Sitzt man bei einem 27"er nah davor, kann es sein, dass man einzelne Pixel erkennen kann, deswegen kein 27" + FHD. Bei WQHD ist die Pixeldichte größer, da die Auflösung höher ist.

Technisch stimme ich dir zu, aber grundsätzlich bei 27' kein FHD zu empfehlen ist Blödsinn. Da die meisten hier den Unterschied, welches sich etwas empfehlen lassen, nicht bemerken (Sitzabstand ist in der Regel bei 40cm+) kann man die Pixelmatrix vernachlässigen (Bild an erster Stelle und Ergonomie sowie GtG und Input Lag sekundär), ausser man geht unter die 20cm, aber das ist weder gesund noch das Ziel. :D

Es gibt aus Korea Monitore mit WQHD die sehr günstig über ebay zu haben sind.
Ja gibt es. Besser gesagt die QNIX Reihe von Samsung. Taktbare IPS bis 100Hz+ Aber ich würde eher auf Support, Garantie, Ergonomie und co. gehen. Da ist der vorgeschlagene DELL U2715H gut, für gaming wäre der BenQ besser - BenQ BL2710PT, 27" (9H.LAALB.QBE) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Gruss Patrick
 
TE
E

el-hombre

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Der BenQ ist mir zu teuer. Könnt ihr abschätzen wann die günstiger werden? SO um die 300 €?
 

Atent123

Volt-Modder(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Der BenQ ist mir zu teuer. Könnt ihr abschätzen wann die günstiger werden? SO um die 300 €?

Naja die Dinger sind seit 4-5 Jahren ungefähr Preislich gleichgeblieben also ist es unwahrscheinlich das sich da in den nächsten Monaten groß was tut.
Was höchstens passieren könnte wäre das neue WQHD 144 Herz Monitore wie der RoG Swift auf den Markt kommen die ca. 600 kosten (ein Swift kostet aktuell fast 800).
 

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Der wurde schon genannt und ist ihm zu klein er will nen 27" aber der Preis ist schon schön den 2x und man hat vernünftig Platz zum arbeiten - schade das es nur noch selten das 16:10 Format gibt.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

@Patrick.C: Ich hab nicht gemeint, generell kein 27" + FHD (habs ja selbst), sondern nur, das 27" + WQHD halt in Sachen PPi besser sind.
 
G

Gelöschtes Mitglied 123355

Guest
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Der wurde schon genannt und ist ihm zu klein er will nen 27" aber der Preis ist schon schön den 2x und man hat vernünftig Platz zum arbeiten - schade das es nur noch selten das 16:10 Format gibt.
Zwei davon sind ideal für professionelles Arbeiten, besonders Composting/Editing und Sculpting mit Maya oder Blender ist ein Segen damit :daumen:
Aber mit dem Geld kann man aber auch diesen hier holen - AOC u3477Pqu, 34" Preisvergleich | Geizhals Deutschland :devil:

Ich weiss offtopic, aber der TE will nicht mal 300€ für einen 27' WQHD zahlen, obwohl der fast wichtiger ist als ein Rig für 1300€. Mit einem h97 Unterbau (-150€ ca.) kann man ganz ordentlich zocken und dafür mehr in die Peripherie investieren (Monitor, Maus, Tastatur und Stuhl)

@Patrick.C: Ich hab nicht gemeint, generell kein 27" + FHD (habs ja selbst), sondern nur, das 27" + WQHD halt in Sachen PPi besser sind.

Kann ich unterschreiben, die PPI ist höher, aber die bemerkt man selten, bei Handys ist dies stärker ausgeprägt wo der Abstand sehr gering ist, sieht man ja bei einem Iphone 5s vs LG G3 auch sehr gut.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Das iPhone hat doch nichtmal FHD oder bin ich da aufm falschen Dampfer?
 
TE
E

el-hombre

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Muss man zum Kühler eigentlich noch extra Wärmeleitpaste bestellen?
 

jkox11

Volt-Modder(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Nö ist beim Kühler dabei.
 
G

Gelöschtes Mitglied 123355

Guest
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Das iPhone hat doch nichtmal FHD oder bin ich da aufm falschen Dampfer?
Ja hat kein FHD, deshalb sieht man den Unterschied zu einem LG G3 mit WQHD auch sehr stark.
Muss man zum Kühler eigentlich noch extra Wärmeleitpaste bestellen?
Nein dieser wird dem CPU Kühle beigelegt, auch brauchst du kein SATA Kabel, wenn du dich für ein Z97-i7 Unterbau setzt. Wenn die Frage noch aufkommen soll.

Gruss Patrick
 
TE
E

el-hombre

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Ich nehm des H97 Pro 4 von ASRock
 
TE
E

el-hombre

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC Marke Eienbau (1300 €) - Bitte um Überprüfung/Hilfe der Komponenten

Danke für den Tipp, aber der ist mir etwas zu lang gezgen und ich würde auch Platzprobleme bekommen.
 
Oben Unten