• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Der Auto-Thread

Seabound

Lötkolbengott/-göttin
Ich bin auch mal ca. 20 Meter aufem Dach/Seite durch den Straßengraben gerutscht. Hätte ich mal das ESP angehabt. Die Situation vor dem Crash hatte mich absolut überfordert. Keine Chance. Mit ESP wär einfach kurz die Leistung weggeblieben und ich hätte die Kurve geschafft. Und ich glaub. Ich war vor dem Unfall auch nur max. 70-90 Km/h schnell.
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
Wenn du ohne ESP schon nicht fahren kannst, dann solltest du auch lieber mit ESP langsam machen.:schief: Fahrkönnen wird nicht vom Auto generiert.
 

Seabound

Lötkolbengott/-göttin
Genau aus diesem Grund schaltet ich ja das ESP auch nicht mehr aus. Ich bin ein großer Fan des autonomen Fahrens. Und zumindest da ist ESP und die anderen elektronischen Helferlein ja ein großer Schritt in die richtige Richtung. Man muss sich wenig Gedanken um die Fahrsicherheit machen. Das regelt das Auto zum Glück.
 

Beam39

Software-Overclocker(in)
Hab meine Kiste gestern zwecks Turborasseln abgegeben, heute die Diagnoseergebnisse bekommen: Beide Lader und 2 Magnetventile müssen neu, Rechnung beläuft sich auf gute 5000€ :ugly:

Geil war vor allem der "Meister" als mein Kumpel ihn auf die Problematik mit den Wastegates hingewiesen hat. Das Problem kenne er überhaupt nicht und wüsste auch nichts von der Problematik, wir haben uns angeguckt und einfach nur gegrinst :ugly:

Das Rasseln käme auch nicht von den Wastegates, sondern, O-Ton "Mehr von den Ladern selbst" :lol:
 

Beam39

Software-Overclocker(in)
Spricht man bei einem Fahrzeug aus 07 und über 20k € Marktwert von wirtschaftlichem Totalschaden? Falls ja, dann ja :D

Glaub du stehst noch aufm Schlauch und bist beim 5er. Fahre mittlerweile auch nen 335i e90.
 

Seabound

Lötkolbengott/-göttin
Ich musste googeln, was ein e90 ist. 335 nehm ich an, ist Dreier BMW mit 3,5 Liter Hubraum? Right? Die Nomenklatur bei BMW find ich immer recht kompliziert.

Das Bild von deinem Avatar sah immer bissel nach älterem BMW aus. Deseegen dachte ich, 5000 € wäre ein Totalschaden.
 

dsdenni

Volt-Modder(in)
Spricht man bei einem Fahrzeug aus 07 und über 20k € Marktwert von wirtschaftlichem Totalschaden? Falls ja, dann ja :D

Glaub du stehst noch aufm Schlauch und bist beim 5er. Fahre mittlerweile auch nen 335i e90.
Ob die Lader wirklich so hinnüber sind das sie neu müssen? Kann ich mir nicht vorstellen. Was kosten eig. Wastegates so? Sonst könnte man doch versuchen nur neue Wastegates zu verbauen
 

=MR-C=KinG[GER]

Volt-Modder(in)
Hab meine Kiste gestern zwecks Turborasseln abgegeben, heute die Diagnoseergebnisse bekommen: Beide Lader und 2 Magnetventile müssen neu, Rechnung beläuft sich auf gute 5000€ :ugly:

Geil war vor allem der "Meister" als mein Kumpel ihn auf die Problematik mit den Wastegates hingewiesen hat. Das Problem kenne er überhaupt nicht und wüsste auch nichts von der Problematik, wir haben uns angeguckt und einfach nur gegrinst :ugly:

Das Rasseln käme auch nicht von den Wastegates, sondern, O-Ton "Mehr von den Ladern selbst" :lol:

Party :banane:
Wird aber von der Garantie abgedeckt, oder ?
Dass die Meister die meisten Probleme nicht kennen, kommt mir auch bekannt vor :ugly:
Oder es sind "Einzelfälle" :D

Ob die Lader wirklich so hinnüber sind das sie neu müssen? Kann ich mir nicht vorstellen. Was kosten eig. Wastegates so? Sonst könnte man doch versuchen nur neue Wastegates zu verbauen

Bei den N54 Turbos werden eigentlich immer gleich die Turbos getauscht.
Die Wastegates zu reparieren ist prinzipiell möglich, wird aber selten gemacht.

Früher3,5l R6 später v8 heute R6 3l.

Dafür musste ich schon etwas googeln.

Der 335i war schon immer ein aufgeladener 3l R6, entweder als Biturbo (N54) oder Twinscroll-Turbo (N55)
 
Zuletzt bearbeitet:

Beam39

Software-Overclocker(in)
Ich musste googeln, was ein e90 ist. 335 nehm ich an, ist Dreier BMW mit 3,5 Liter Hubraum? Right? Die Nomenklatur bei BMW find ich immer recht kompliziert.

Wrong :D 335 = 3.0l

Das Bild von deinem Avatar sah immer bissel nach älterem BMW aus.

Is ja auch nen (mein) alter e39 5er.

Ob die Lader wirklich so hinnüber sind das sie neu müssen? Kann ich mir nicht vorstellen. Was kosten eig. Wastegates so? Sonst könnte man doch versuchen nur neue Wastegates zu verbauen

Keine Vertragswerkstatt wird dir nen defektes Bauteil reparieren, die tauschen grundsätzlich alt gegen neu. Bei den Wastegates haben sie mal ne neue Software raufgemacht die die Wastegates anders angesteuert hat und so das Gerassel verschwand. Nur hatte man ne ziemlich beschissene Gasannahme nach dem Update und das Rasseln kam früher oder später wieder, was dann irgendwann so oder so im Ladertausch endete.

Und da die Lader im Verlaufe verändert wurden wodurch dem Gerassel ein Ende gesetzt wurde, ersetzt man sie einfach direkt neu bei dem Geräusch.

An sich sind die Wastegates reparabel, gibt in Regensburg nen Spezialisten. Der verbaut gleich verstärkte Mechanik und prüft den Turbo gleich auf Verschleiß. Kostet 550€ ohne Ein und -Ausbau. Aber das macht, wie gesagt, keine Vertragswerkstatt.

Party :banane:
Wird aber von der Garantie abgedeckt, oder ?
Dass die Meister die meisten Probleme nicht kennen, kommt mir auch bekannt vor :ugly:
Oder es sind "Einzelfälle" :D

Garantie oder Gewährleistung, mir egal wer von den beiden übernimmt. BMW reicht den Kostenvoranschlag in erster Instanz bei der Garantieversicherung ein, sollten die sich quer stellen, melde ich dass dem Händler, sollte auch der sich quer stellen geh ich zum Anwalt und lasse gleich beide verklagen.

Das dumme is halt nur dass ich jetzt meine Kiste nicht hab weil die Turbos bereits ausgebaut sind, das heißt ich bin auf die Abwicklungszeit der Pappnasen angewiesen. Wenns im Worst-Case zum Anwalt geht, wirds richtig lustig.
 

Riverna

BIOS-Overclocker(in)
In welchem Zusammenhang?
Indem man wohl vorher zu schnell war und/oder die Menge an Wasser auf der Straße unterschätzt hat.

Das sehe ich anders, es gibt auch sowas die Pfützen auf der Autobahn. Diese kommen auch bei 100km/h sehr schnell auf einen zu. Und ich würde nicht sagen das solche Pfützen sonderlich selten sind, die A3 zwischen Wiesbaden und Seligenstadt hat einige Stellen wo dies der Fall ist. Da merkt man dann schon einen Unterschied ob 2mm oder 7mm... zumindestens beim Almera und 100NX habe ich das sehr stark gemerkt. Vielleicht liegt es aber auch am niedrigen Fahrzeugewicht von gerade mal knapp über einer Tonne.

Warum ist der Vergleich mit sportlichen Fahrzeugen oder gar Sportwagen schlecht gewählt? Wenn selbst dort Fahrwerke auf Untersteuern ausgelegt sind, ist das doch wohl der beste Beweis dafür, daß der 08/15-Standardfahrer damit besser zurecht kommt.

Ganz einfach, Autos die für die breite Masse sind (Golf, Focus usw) haben meist Frontantrieb, da kann man sie nicht wirklich Hecklastig machen, und Fahrzeuge mit Heckantrieb sind wie vor 20 Jahren. Lediglich ESP und die tausend kleinen Helfer machen das Auto kontrollierbarer. Absichtlich untersteuern tun diese auch nicht. Mercedes, BMW und Co habe ich immer als deutlich übersteuernd ausgelegt empfunden. Das war beim E30 eigentlich genau so wie beim E46 oder E92.

Was sollen denn dann bei Deinem Beispiel die besseren Reifen an der VA retten? Den Wagen wieder gerade ziehen, wenn das Heck in der Kurve rum kommt?
So wie man bei Anhängerfahrten diesen mit Vollgas stabilisiert? ;)

Ich sagte nicht das sie IMMER an die Vorderachse gehören, sondern auch die angetriebene Achse. Beim Fronttriebler um das untersteuern zu vermeiden, beim Hecktriebkler um das übersteuern zu vermeiden und beim Allrad ist es egal. Da darf man wie gesagt eh keine guten und schlechten Reifen fahren.

Ich will Dich nicht überzeugen, aber seltsamerweise wird - soweit mir bekannt - überall gesagt, daß die besseren Reifen an die HA gehören. Egal ob Führerschein, Ausbildung oder Meisterprüfung im Kfz-Bereich, Fahrsicherheitslehrgängen oder beim Fahrertraining.

Ich arbeite ja auch nicht erst seit gestern in dem Bereich, bisher war ich in drei Betrieben (zwei Freie und eine Markenwerkstatt) und bei jeder wurde das so gemacht. Einfach auch aus dem Grund um eben nicht irgendwann ewig alte Reifen an Bord zu haben. Handwerkskammer und Berufsschule inkl Lehrbücher haben dies bisher immer bestätigt.

Du wirst ja sicherlich auch schon gegoogelt haben.
Von daher wundert mich, daß man Euch das anders beigebracht hat.

Hab auch schon bei Google geschaut, oft wird deine Aussage bestätigt, aber oft wird eben auch gesagt das diese Aussage falsch ist. Wie gesagt da gibt es kein richtig und kein falsch, die einen machen es so die anderen so. Ich persönlich finde das mit der angetrieben Achse besser, Begründung steht oben. Das können andere natürlich anders sehen, es gibt auch Vorteile wenn man sie nur auf die Hinterachse zieht. Wobei diese meiner Meinung nach geringer sind. Ich nehm auch niemandem übel wenn er es anders sieht :)

Morgen bekommt der Subi nochmal die Spur eingestellt und einen Klimaservice dann ist er bereit für Reisbrennen. Die Scheinwerfer sind nun auch umlackiert, leider hab ich keine Bilder. Aber beim Reisbrennen wird sich bestimmt eine Gelegenheit ergeben. :)
 

=MR-C=KinG[GER]

Volt-Modder(in)
Absichtlich untersteuern tun diese auch nicht. Mercedes, BMW und Co habe ich immer als deutlich übersteuernd ausgelegt empfunden. Das war beim E30 eigentlich genau so wie beim E46 oder E92.

Da irrst du dich.
Die Autos sind alle neutral bis leicht untersteuernd ausgelegt.
Das siehst du alleine schon an den Sturzwerten an VA und HA.
Mein E92 müsste vorne um -0,4Grad und hinten > -1 Grad Sturz haben.
Würde man mit der 50:50 Gewichtsverteilung an beiden Achsen die selben Sturzwerten fahren, würde das Auto noch ganz anders einlenken und durch die Kurve fahren, jedoch mit deutlich mehr Drang Richtung übersteuern.
Und gerade bei mittelmotor-Fahrzeugen (z.B. Boxster/Cayman) wird zusätzlich die Lenkung entschärft, da das Auto sonst zu spitz einlenken würde.
 

Metalic

BIOS-Overclocker(in)
Eine Frage an die BMW Kenner. Ich schaue mir am Freitag einen 320D an. Automatik, Service etc ist alles auf dem neusten Stand. Bisher weiß ich noch nicht viel über das Auto. Baujahr glaube ich 07. 100000 runter.
Gibt es bei dem Auto /Motor besondere Schwachstellen? Irgendetwas auf das ich achten muss?
 

Beam39

Software-Overclocker(in)
Also, scheint, nachdem es Anfangs gut aussah, doch ne lustige Geschichte zu werden.

BMW rief mich heute Morgen an, die Garantie übernehme bis auf 350€ den kompletten Laderwechsel, Magnetventile ersetzen sie nicht. 10 Minuten später neuer Anruf, Garantie übernimmt vorerst nichts da es wohl Vertragsunstimmigkeiten mit dem Händler gegeben haben soll.

Ich rufe daraufhin die Garantie an, Auskunft: "Sie müssen sich mit ihrem Händler in Verbindung setzen." - Gesagt, getan. Rufe den Händler an und frage was los seie, er sagt "Ja irgendwie hat wohl ein Stempel vom letzten Service gefehlt, deswegen zahlen die erstmal nichts. Wie kommst du überhaupt drauf dass die Turbolader kaputt sind, du bist den hier doch gefahren." <- lol, was ne Aussage.

Ich hab ihm daraufhin gesagt dass BMW die Turbos bereits draussen hat und den Schaden festgestellt hat, er wollte daraufhin den Kostenvoranschlag. Ich habe ihm erneut das Angebot gemacht die 350€ zu übernehmen und er doch bitte die Reparaturfreigabe geben soll, wurde ignoriert.

3 Stunden später rufe ich an, was jetzt ist -> er warte auf ne Mail von der Garantie weil er ne Auftragsnummer brauch um das zu Widerrufen. Seit dem ruhe.

Habe jetzt am Montag nen Termin beim Anwalt, wenn er bis dahin nichts gebacken kriegt, dann überlass ich die Sache dem Anwalt.
 

=MR-C=KinG[GER]

Volt-Modder(in)
Eine Frage an die BMW Kenner. Ich schaue mir am Freitag einen 320D an. Automatik, Service etc ist alles auf dem neusten Stand. Bisher weiß ich noch nicht viel über das Auto. Baujahr glaube ich 07. 100000 runter.
Gibt es bei dem Auto /Motor besondere Schwachstellen? Irgendetwas auf das ich achten muss?

Link zum Inserat posten, falls vorhanden, dann kann ich mir ein genaueres Bild machen.
Dann auf alle Fälle die ViN bei BMW prüfen lassen.
Welchen Motor hat er ? Den 163 oder 177PS Diesel ?

@Beam, sowas ist natürlich ärgerlich :daumen2:
 

aloha84

Volt-Modder(in)
Also, scheint, nachdem es Anfangs gut aussah, doch ne lustige Geschichte zu werden.

BMW rief mich heute Morgen an, die Garantie übernehme bis auf 350€ den kompletten Laderwechsel, Magnetventile ersetzen sie nicht. 10 Minuten später neuer Anruf, Garantie übernimmt vorerst nichts da es wohl Vertragsunstimmigkeiten mit dem Händler gegeben haben soll.

Ich rufe daraufhin die Garantie an, Auskunft: "Sie müssen sich mit ihrem Händler in Verbindung setzen." - Gesagt, getan. Rufe den Händler an und frage was los seie, er sagt "Ja irgendwie hat wohl ein Stempel vom letzten Service gefehlt, deswegen zahlen die erstmal nichts. Wie kommst du überhaupt drauf dass die Turbolader kaputt sind, du bist den hier doch gefahren." <- lol, was ne Aussage.

Ich hab ihm daraufhin gesagt dass BMW die Turbos bereits draussen hat und den Schaden festgestellt hat, er wollte daraufhin den Kostenvoranschlag. Ich habe ihm erneut das Angebot gemacht die 350€ zu übernehmen und er doch bitte die Reparaturfreigabe geben soll, wurde ignoriert.

3 Stunden später rufe ich an, was jetzt ist -> er warte auf ne Mail von der Garantie weil er ne Auftragsnummer brauch um das zu Widerrufen. Seit dem ruhe.

Habe jetzt am Montag nen Termin beim Anwalt, wenn er bis dahin nichts gebacken kriegt, dann überlass ich die Sache dem Anwalt.

Hab das jetzt nicht ganz mitbekommen, ist dein eigentlicher Händler/Verkäufer auch ein BMW-Partner....oder ist das ein normaler Gebrauchtwagenhändler?
Grundsätzlich brauchst du dir groß keine Köpfe machen, im ersten halben Jahr liegt die Beweislast beim Verkäufer......du musst allerdings IHM (Verkäufer) die Möglichkeit zu Nachbesserung einräumen.

Ein bisschen anders ist es, wenn du direkt beim Hersteller einen Gebrauchten holst, z.B.: jungen Stern, zertifizierter Opel etc. pp. --> dann kannst du einfach so, zu jedem Vertragshändler gehen und sagen "guckt mal --> Auto putt!".
 

Metalic

BIOS-Overclocker(in)
Link zum Inserat posten, falls vorhanden, dann kann ich mir ein genaueres Bild machen.
Dann auf alle Fälle die ViN bei BMW prüfen lassen.
Welchen Motor hat er ? Den 163 oder 177PS Diesel ?

@Beam, sowas ist natürlich ärgerlich :daumen2:
Ein Inserat gibt es nicht.
Ein Freund der Familie ist Autohändler und er hat mir den besorgt. Habe gestern nur kurz per Telefon erfahren was er mir dieses Mal mit bringt.
Weiß wirklich noch nicht viel über den Wagen. Morgen kommt er erst.
Die Vin Nummer kann ich dann nur bei BMW einsehen lassen denke ich mal.
Wollte vorweg nur sicher gehen, dass ich kein Auto erwische das für seine Problemchen bekannt ist.
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
Eine Frage an die BMW Kenner. Ich schaue mir am Freitag einen 320D an. Automatik, Service etc ist alles auf dem neusten Stand. Bisher weiß ich noch nicht viel über das Auto. Baujahr glaube ich 07. 100000 runter.
Gibt es bei dem Auto /Motor besondere Schwachstellen? Irgendetwas auf das ich achten muss?

Sind das nicht die Motoren, wo immer die Steuerketten reißen? :ugly::D

Also, scheint, nachdem es Anfangs gut aussah, doch ne lustige Geschichte zu werden.

BMW rief mich heute Morgen an, die Garantie übernehme bis auf 350€ den kompletten Laderwechsel, Magnetventile ersetzen sie nicht. 10 Minuten später neuer Anruf, Garantie übernimmt vorerst nichts da es wohl Vertragsunstimmigkeiten mit dem Händler gegeben haben soll.

Ich rufe daraufhin die Garantie an, Auskunft: "Sie müssen sich mit ihrem Händler in Verbindung setzen." - Gesagt, getan. Rufe den Händler an und frage was los seie, er sagt "Ja irgendwie hat wohl ein Stempel vom letzten Service gefehlt, deswegen zahlen die erstmal nichts. Wie kommst du überhaupt drauf dass die Turbolader kaputt sind, du bist den hier doch gefahren." <- lol, was ne Aussage.

Ich hab ihm daraufhin gesagt dass BMW die Turbos bereits draussen hat und den Schaden festgestellt hat, er wollte daraufhin den Kostenvoranschlag. Ich habe ihm erneut das Angebot gemacht die 350€ zu übernehmen und er doch bitte die Reparaturfreigabe geben soll, wurde ignoriert.

3 Stunden später rufe ich an, was jetzt ist -> er warte auf ne Mail von der Garantie weil er ne Auftragsnummer brauch um das zu Widerrufen. Seit dem ruhe.

Habe jetzt am Montag nen Termin beim Anwalt, wenn er bis dahin nichts gebacken kriegt, dann überlass ich die Sache dem Anwalt.
Welche Garantieversicherung ist das? Cargarantie?

Hattest du dein Serviceheft nicht nachgeguckt? Wenn ein Service wirklich nicht gemacht wurde, dann muss der Händler für den Schaden aufkommen. Er hat dir ja das schlecht gewartete Auto verkauft und hat zur Zeit die Beweißpflicht.

Hat BMW ein DSB? Wenn ja, dann können die bei BMW ja darüber den letzten Service abrufen, sofern einer gemacht wurde und der Vorbesitzer nicht nur die Anzeige zurückgestellt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

=MR-C=KinG[GER]

Volt-Modder(in)
Ein Inserat gibt es nicht.
Ein Freund der Familie ist Autohändler und er hat mir den besorgt. Habe gestern nur kurz per Telefon erfahren was er mir dieses Mal mit bringt.
Weiß wirklich noch nicht viel über den Wagen. Morgen kommt er erst.
Die Vin Nummer kann ich dann nur bei BMW einsehen lassen denke ich mal.
Wollte vorweg nur sicher gehen, dass ich kein Auto erwische das für seine Problemchen bekannt ist.

Ja, die kannst du nur bei BMW prüfen lassen, was du auch unbedingt machen lassen solltest.
Das Auto ist recht problemlos, vorallem mit dem N47 Motor (177PS).
Der hat zwar teilweise ein Steuerkettenproblem, das wird aber anstandslos von BMW behoben.
Dafür frisst der M47 (163PS) gerne Turbolader.

Sind das nicht die Motoren, wo immer die Steuerketten reißen?
s000.gif
biggrin1.gif

Beim N47, ja.
Wie oben geschrieben, wird von BMW eine gelängte Steuerkette anstandslos behoben.
Das ist auch die einzige "Schwachstelle", ansonsten ist das für einen 4 Zylinder ein klasse Motor :daumen:
 
E

ExciteLetsPlay

Guest
Hat einer ne Idee wie ich schnell mal einen großen (10mm) und einen kleinen (6mm) schlauch miteinander verbinden kann so das es erstmal dicht ist, tape umwickeln, reinstecken nochmal tape drum war nicht ganz dicht ist immer luft durchgekommen. Aber ist jetzt nicht direkt am auto, also keine sorge, am auto würde ich das mit irgendnem fitting oder was es da gibt machen, aber das soll ja bloß jetzt schnell einmal halten...
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
Hat einer ne Idee wie ich schnell mal einen großen (10mm) und einen kleinen (6mm) schlauch miteinander verbinden kann so das es erstmal dicht ist, tape umwickeln, reinstecken nochmal tape drum war nicht ganz dicht ist immer luft durchgekommen. Aber ist jetzt nicht direkt am auto, also keine sorge, am auto würde ich das mit irgendnem fitting oder was es da gibt machen, aber das soll ja bloß jetzt schnell einmal halten...

Drehbank anwerfen, ein kleines Stück 10mm Material abschnieden und eine Seite auf 6mm abdrehen. Dann nen 4-5mm Loch durchbohren. Dauert max 5 Minuten.;)

Beim N47, ja.
Wie oben geschrieben, wird von BMW eine gelängte Steuerkette anstandslos behoben.
Das ist auch die einzige "Schwachstelle", ansonsten ist das für einen 4 Zylinder ein klasse Motor :daumen:
Der 320 von einem Arbeitskollegen hat grade alle seine Ventile durchgemöllert. Im Kopf steckt ein Ventil verkehrt rum drin, Kolben gebrochen, Kurbelwelle verbogen, Block kaputt.... Grund war eine gerissene Steuerkette bei 180000km. BMW hat nur gelacht als er nach Kulanz gefragt hat. ;) So viel dazu.
 

Beam39

Software-Overclocker(in)
Hab das jetzt nicht ganz mitbekommen, ist dein eigentlicher Händler/Verkäufer auch ein BMW-Partner....oder ist das ein normaler Gebrauchtwagenhändler?
Grundsätzlich brauchst du dir groß keine Köpfe machen, im ersten halben Jahr liegt die Beweislast beim Verkäufer......du musst allerdings IHM (Verkäufer) die Möglichkeit zu Nachbesserung einräumen.

Ein bisschen anders ist es, wenn du direkt beim Hersteller einen Gebrauchten holst, z.B.: jungen Stern, zertifizierter Opel etc. pp. --> dann kannst du einfach so, zu jedem Vertragshändler gehen und sagen "guckt mal --> Auto putt!".

Ist lediglich ein normaler Gebrauchtwagenhändler. Ich mach mir auch überhaupt keinen Kopf, nur steht die Kiste jetzt still bis das alles geklärt ist, und wann das der Fall sein wird steht in den Sternen.

Das mit der Nachbesserung ist mir bekannt, ist allerdings schwierig wenn der Käufer weiter weg wohnt. Denn dann muss sich der Händler um die Abholung und die Zustellung kümmern, grade dafür gibts ja diese Garantieversicherung. Allerdings scheint der Händler irgendwas falsch gemacht zu haben, da erst akzeptiert und dann abgelehnt wurde, Aussage "Vertragsunstimmigkeiten".

Nur frag ich mich wieso die Versicherung die Garantie genehmigt wenn irgendwas im Serviceheft fehlen sollte. Voraussetzung ist ja ein lückenloses Scheckheft das er dort einreichen muss. Das war aber auch nur die Aussage des Händlers, O-Ton "Ja wir haben beim letzten Service vergessen nen Stempel zu machen." Wenn dem so ist, würde ich als Händler den Käufer drum beten mir das Scheckheft zuzuschicken damit nachgestempelt werden kann und die Versicherung ruhe gibt, scheint er wohl nicht zu können/ wollen.

Zudem ist das Fahrzeug lückenlos Scheckheftgepflegt. Das riecht mir alles nach gebauter ********************* und der Händler versucht jetzt irgendwie was zu reissen.

Ich bin meiner Pflicht nachgegangen. Ich habe der Garantieversicherung und ihm den Bescheid gegeben, die Versicherung will für solche Fälle als erstes einen Kostenvoranschlag mit detaillierter Arbeitszeit etc. pp. Hab ich getan, dafür mussten aber die Turbos raus um sie zu prüfen (die Garantie besteht auch auf Bilder der defekten Bauteile), also kann der Händler auch nicht viel weiter tun.

Alles was mich nervt ist einfach die Dauer der ganzen Sache, das kann sich jetzt ewig hinziehen. Wiegesagt, wäre der Händler sich seiner Sache sicher und wüsste er bekommt das Geld von der Versicherung, dann würde er den Betrag erstmal vorstrecken damit er vor mir Ruhe hat. Aber anscheinend ist er sich nicht sicher, aber darauf kann ich keine Rücksicht nehmen und gehe deshalb zum Anwalt. Das wird jetzt alles nur noch teurer für ihn. Selber Schuld.

Welche Garantieversicherung ist das? Cargarantie?

Hattest du dein Serviceheft nicht nachgeguckt? Wenn ein Service wirklich nicht gemacht wurde, dann muss der Händler für den Schaden aufkommen. Er hat dir ja das schlecht gewartete Auto verkauft und hat zur Zeit die Beweißpflicht.

Hat BMW ein DSB? Wenn ja, dann können die bei BMW ja darüber den letzten Service abrufen, sofern einer gemacht wurde und der Vorbesitzer nicht nur die Anzeige zurückgestellt hat.

Die nennt sich "Mapfre warranty". Das Fahrzeug hat keinerlei Servicestau, war auch die Aussage vom Meister, deshalb hat er auch einen Kulanzantrag gestellt.

Wiegesagt, wer mir den Schaden letzten Endes richtet is mir Schnuppe, einer von beiden muss es. Fakt ist dass ein Kostenvoranschlag erstellt worden ist auf dem die Defekte gelistet sind. Würde er das mit der Versicherung klären können würde ich freiwillig die 350€ übernehmen und er müsste lediglich die Magnetventile zahlen.

Ich hoffe einfach dass das erste Schreiben vom Anwalt Wirkung zeigt.
 

=MR-C=KinG[GER]

Volt-Modder(in)
Der 320 von einem Arbeitskollegen hat grade alle seine Ventile durchgemöllert. Im Kopf steckt ein Ventil verkehrt rum drin, Kolben gebrochen, Kurbelwelle verbogen, Block kaputt.... Grund war eine gerissene Steuerkette bei 180000km. BMW hat nur gelacht als er nach Kulanz gefragt hat. ;) So viel dazu.

Anteilig wird immer übernommen, auch bei einer gerissenen Kette. Außer bestimmte Kriterien sind nicht erfüllt (Service muss immer bei BMW gemacht worden sein, etc.)
Außerdem ist das auch ein bischen die Schuld des Besitzers, vorallem wenn der auch KFZler ist, weil man eine defekte Steuerkette gar nicht überhören kann, so laut wie die rasselt.
 

dsdenni

Volt-Modder(in)
Ja, die kannst du nur bei BMW prüfen lassen, was du auch unbedingt machen lassen solltest.
Das Auto ist recht problemlos, vorallem mit dem N47 Motor (177PS).
Der hat zwar teilweise ein Steuerkettenproblem, das wird aber anstandslos von BMW behoben.
Dafür frisst der M47 (163PS) gerne Turbolader.



Beim N47, ja.
Wie oben geschrieben, wird von BMW eine gelängte Steuerkette anstandslos behoben.
Das ist auch die einzige "Schwachstelle", ansonsten ist das für einen 4 Zylinder ein klasse Motor :daumen:
Was hält ihr eig. Von Serviceheften und deren Vollständigkeit? Lässt ihr immer absolut alles beim Händler damit das schön im Serviceheft landet oder lieber alles selbst und Geld sparen??


Die Sache mit dem N47: Wir brauchen wohl garnicht auf Kulanz hoffen... Haben nämlich immer selber Service gemacht. :ugly: hoffe mal die verdammte Kette wird nicht reißen. Rasseln ab 1.600 u/min tut se leider schon :/

Der 320d vom Nachbarn hat bei 230k km auch keine Lust mehr gehabt (Steuerkette gerissen) Block, Kopf und sogar die Getriebehalterung komplett im *****
 

=MR-C=KinG[GER]

Volt-Modder(in)
Was hält ihr eig. Von Serviceheften und deren Vollständigkeit? Lässt ihr immer absolut alles beim Händler damit das schön im Serviceheft landet oder lieber alles selbst und Geld sparen??

Kommt auf's Fahrzeug an.
Ich lass bei meinem Hauptfahrzeug eigentlich alles beim Händler machen und bringe für Servicearbeiten die Teile/Materialien meistens selbst mit.
Bei meinem E36 werde ich in Zukunft alles selbst machen, der hat aber bislang auch ein lückenloses BMW Serviceheft.
Da lohnt es sich halt nicht mehr, mir dem zu BMW zu fahren.

Die Sache mit dem N47: Wir brauchen wohl garnicht auf Kulanz hoffen... Haben nämlich immer selber Service gemacht. :ugly: hoffe mal die verdammte Kette wird nicht reißen. Rasseln ab 1.600 u/min tut se leider schon :/

Kulanz wird es da auch nicht geben, aber momentan läuft ne "technische Aktion" oder so ähnlich ;)
Da wird entweder nur der Kettenspanner oder im "schlimmsten" Fall die Kette auch getauscht, kostenlos.
Da ist es auch egal, ob der Service immer bei BMW gemacht wurde oder woanders. Sowas ist nur bei einer Kulanzaktion wichtig.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Gibt's hier auch Oldie-Liebhaber? (insbesondere Mercedes-Benz) :)
Klar doch.
Ich war letztes Wochenende wieder mit meinem Dad bei den Classic Days von Schloss Dyck.
Unsere beiden Alten werden nächstes, respektive über nächstes Jahr offiziell Oldtimer während mein "neuerer" Schwede es mittlerweile auch schon in die AutoBild Klassik als potenziell interessanter Youngtimer schafft.
Benz sind das aber alle nicht. Pagode kann schließlich jeder und Flügeltürer sind doch ein bisschen kostspielig.
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
Anteilig wird immer übernommen, auch bei einer gerissenen Kette. Außer bestimmte Kriterien sind nicht erfüllt (Service muss immer bei BMW gemacht worden sein, etc.)
Außerdem ist das auch ein bischen die Schuld des Besitzers, vorallem wenn der auch KFZler ist, weil man eine defekte Steuerkette gar nicht überhören kann, so laut wie die rasselt.
Die ist einfach ohne Vorwarnung auf der Bahn abgerissen. Hat einmal laut gescheppert und das wars dann. :D

Die Sache mit dem N47: Wir brauchen wohl garnicht auf Kulanz hoffen... Haben nämlich immer selber Service gemacht.
s000.gif
hoffe mal die verdammte Kette wird nicht reißen. Rasseln ab 1.600 u/min tut se leider schon :/
Dann mach die Kette doch einfach selber neu. Mehr wie 300€ an Teilen wird das wohl nicht sein, wenn die Kettenräder nicht neu müssen. Ist doch Schwachsinn auf einen Motorschaden zu warten, obwohl man es reparieren kann. Wenn die erst ab ist, hilft nur nen Tauschmotor.
 

MrSniperPhil

Software-Overclocker(in)
Soo Freunde, ich wieder :D

(Ich rieche, das BadFrag gleich wieder "VERKAUFEN!!!!111einseinself!" ruft :ugly:)

Ich war heute beim Amt, Kurzzeitkennzeichen besorgt, Montag gehts zum Tüv.
Wir mussten heute noch den rechten Scheinwerfer tauschen, da ging die Reichweitenverstellung nicht. Weiß jemand wie man die wieder einhängt? Die ist bei dem anderen anscheinend nur raus, ist aber ein rechtes Gefummel.
Joa, sonst würde ich vermutlich nächste Woche dann eben Motor und Getriebeöl machen lassen, sowie Wasser und Innenraumfilter.

Sonst sollte alles passen, nur das Radio trollt mich noch :D
Code eingegeben, zeigt nur "PHONE" an, kein Radio, kein nix...
Ich vermute, da muss ich den Phone-Stecker am Radio abziehen und dann isolieren...
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
Der Motor muss raus um an die Kette zu kommen ;)
WTF? :ugly: Bei so nem ollen lausigen 4 Ender Diesel kann man die Kette nicht im eingebauten Zustand tauschen? ...und ich dachte schon Daimler wär bei sowas schlimm... Bei uns müssen nur die richtig dicken Motoren raus zum Kettentausch. Alles ab V8 Biturbo.

Das ist ja das Problem
Einen Motorheber haben wir nicht und wahrscheinlich braucht man noch Spezialwerkzeug um den Motor auseinander zu nehmen^^
Trotzdem ist es um ein vielfaches billiger bei BMW die Kette machen zu lassen, anstatt nen Tauschmotor kaufen zu müssen. Der kostet auf jeden Fall 10000€+.
 

=MR-C=KinG[GER]

Volt-Modder(in)
WTF? :ugly: Bei so nem ollen lausigen 4 Ender Diesel kann man die Kette nicht im eingebauten Zustand tauschen? ...und ich dachte schon Daimler wär bei sowas schlimm... Bei uns müssen nur die richtig dicken Motoren raus zum Kettentausch. Alles ab V8 Biturbo.

Die Kette sitzt hinten, deshalb ;)

Trotzdem ist es um ein vielfaches billiger bei BMW die Kette machen zu lassen, anstatt nen Tauschmotor kaufen zu müssen. Der kostet auf jeden Fall 10000€+.

Steuerkette tauschen kostet aufgrund der technischen Aktion bei BMW nix, deshalb -> machen lassen
 
Oben Unten