• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Computex 2018: Schnelles RAM von G.Skill bis zu DDR4-5066

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Computex 2018: Schnelles RAM von G.Skill bis zu DDR4-5066

Auf der Messe Computex ist auch der Hardware-Hersteller G.Skill mit vielen seiner Produkte vertreten. Aus dem Bereich Arbeitsspeicher präsentiert das Unternehmen mehrere DDR4-Kits für Laptops, ein Kit für Systeme mit AMD Ryzen-Prozessoren und weitere Speichermodule bis hin zu DDR4-5066.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Computex 2018: Schnelles RAM von G.Skill bis zu DDR4-5066
 

KaneTM

Software-Overclocker(in)
5... FÜNF Ghz? Wow, mit so einer Geschwindigkeit hätte ich dieses Jahr (und eigentlich auch nächstes) nicht gerechnet. Krass. :sabber:
 
S

Schaffe89

Guest
Bei den Latenzen ist der 5066er Unsinn, aber der 4800 mit CL17 könnte ne dufte Sache sein und dürfte auf meinem Board laufen.

Wäre interessant zu wissen wieviel das gegenüber DDR4 3200 CL14 bringt.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ist RAM mit solchen Taktzahlen überhaupt noch passiv kühlbar, oder wird dann ein aktiver Kühler benötigt?

Kommt drauf an mit welchen brutalen Spannungen der Takt erzwungen wird. Wenn die Chips das aber mit einer vDIMM hinbekommen die halbwegs im Rahmen bleibt (sagen wir mal unter 1,5v) reichen die üblichen Passivkühler problemlos.
An der Stelle bedenken, dass normaler (also nicht so brutal überzüchteter) DDR4-RAM gar keine Kühlung benötigt (beispiel). Die Kühler sind hier wegen Design und marketing drauf, nicht wegen einer technischen Funktion. Selbst ganz ohne Kühler wird normaler DDR4 unter Last nur etwas mehr als handwarm.
 

gangville

Software-Overclocker(in)
wieso verstehen einige nicht, dass die taktrate nicht das entscheidene ist.
die latenzen haben auch was zu sagen.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
wieso verstehen einige nicht, dass die taktrate nicht das entscheidene ist.

Weil sie in nahezu allen Fällen das entscheidende ist.
Natürlich haben Latenzen auch was zu sagen - trotzdem ist in den allermeisten Anwendungen und Spielen beispielsweise DDR4-4000 CL20 schneller als DDR4-3200 CL14.

Latenzen sind wichtig für Zugriffszeiten, die Taktrate für die Bandbreite. Und bei den allerallermeisten Anwendungen ist nunmal nicht entscheidend, ob ein Datenpaket in 20 oder 30 ns ankommt sondern ob 20 oder 30 GB/s übertragen werden können - was hauptsächlich daran liegt dass die Datenpakete die wirklich wichtig sind und schnell verfügbar sein müssen in den heutzutage vergleichsweise riesigen Caches in den CPUs liegen und nicht mehr im RAM. Unter anderem deswegen sind RAM-Latenzen heutzutage so unwichtig wie noch nie verglichen mit vor 10 oder 20 Jahren.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
...und dann mit 3000 rum betreiben weil mehr nicht stabil funktioniert?
Super. :schief:

Ja ich weiß TR2 wird ein besserer IMC nachgesagt aber dass AMD auf einmal 5000 MHz-RAM stabil betreiben kann halte ich doch für Wunschdenken. 4000 wären schon überraschend viel.
 

FaySmash

PC-Selbstbauer(in)
warum steht bei dem 5066mhz kit dual channel dabei? würden die nicht auch im quad channel mit nem TR 2xxx laufen?
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
5... FÜNF Ghz? Wow, mit so einer Geschwindigkeit hätte ich dieses Jahr (und eigentlich auch nächstes) nicht gerechnet. Krass. :sabber:

Du kannst es auch so sehen, dass es real nur 633,25MHz sind, dann hört sich das doch wesentlich normaler an.

warum steht bei dem 5066mhz kit dual channel dabei? würden die nicht auch im quad channel mit nem TR 2xxx laufen?

Nein,
weil der Speichercontroller bei mehr Modulen instabiler wird. Außerdem hängt das auch von der jeweiligen CPU und auch dem Board ab, wenn man die Taktraten haben will, dann muß man exakt das angegebene System, mit den angegebenen Einstellungen benutzen.
 

4B11T

Software-Overclocker(in)
Ich finde auch das 4800 CL17 Kit am spannendsten. Wer mal selbst mit Takt und Latenzen rumgespielt hat (Aida, Gamebenchmarks) weiß wie frustrierend es ist zwar mit dem Takt gut hoch zu kommen, aber die Latenzen gegen unendlich lockern zu müssen. Deshalb bin ich auch 'nur' mit 3400Mhz unterwegs, aber bei CL14 und dualranked, was echt sauschnell ist. Wenn G.Skill jetzt wirklich nur CL17 für 4800MHz braucht wäre das ja nahezu unglaublich, das braucht normalerweise schon oft auch guter 3600MHz Ram. :what: Davon abgesehen, dass es in Spielen nicht viel bring gefällt mir die Entwicklung mit Augenmerk auf niedrigen Timings besser als wie bisher: immer mehr Takt um jeden Preis.
 

empy

Volt-Modder(in)
Nein,
weil der Speichercontroller bei mehr Modulen instabiler wird. Außerdem hängt das auch von der jeweiligen CPU und auch dem Board ab, wenn man die Taktraten haben will, dann muß man exakt das angegebene System, mit den angegebenen Einstellungen benutzen.

Aber nur bei mehr Modulen pro Channel. Ich gehe mal davon aus, dass das Dual-Channel-Kit heißt, weil zwei Module im Kit sind. Ob TR die 5 GT/s schafft und unter welchen Umständen, ist eine andere Frage.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Weil sie in nahezu allen Fällen das entscheidende ist.
Natürlich haben Latenzen auch was zu sagen - trotzdem ist in den allermeisten Anwendungen und Spielen beispielsweise DDR4-4000 CL20 schneller als DDR4-3200 CL14.

Latenzen sind wichtig für Zugriffszeiten, die Taktrate für die Bandbreite. Und bei den allerallermeisten Anwendungen ist nunmal nicht entscheidend, ob ein Datenpaket in 20 oder 30 ns ankommt sondern ob 20 oder 30 GB/s übertragen werden können - was hauptsächlich daran liegt dass die Datenpakete die wirklich wichtig sind und schnell verfügbar sein müssen in den heutzutage vergleichsweise riesigen Caches in den CPUs liegen und nicht mehr im RAM. Unter anderem deswegen sind RAM-Latenzen heutzutage so unwichtig wie noch nie verglichen mit vor 10 oder 20 Jahren.

An dieser Stelle sei auch noch einmal daran erinnert, dass CL 21 bei DDR 5066 die gleiche Verzögerung bedeutet wie CL11 bei DDR 2666.


warum steht bei dem 5066mhz kit dual channel dabei? würden die nicht auch im quad channel mit nem TR 2xxx laufen?

Sie würden auch im Quad-Channel laufen, aber DDR4-5066 wird für TR 2000 unerreichbar sein. TR1000 kämpft stellenweise schon mit DDR4-3000. Außerdem benötigt die offensichtliche Zielgruppe "Gamer" schlicht nicht so hohe Transferraten, dass Quad-DDR-5000 sinnvoll wäre.
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

EyRaptor

BIOS-Overclocker(in)
Viel spaß wenn man den mit der Taktrate zum laufen kriegen will.
Ist nur auf sehr wenigen Boards möglich und dann muss man noch eine CPU mit VERDAMMT gutem IMC haben.
 

eXquisite

BIOS-Overclocker(in)
Ich packs nicht mehr, ich hab damals für 32GB G-Skill Sniper 2133 ca. 250€ bezahlt und heute will man für 16GB DDR4 High Speed 400+

Ich werde wohl erst wieder aufrüsten wenn es lohnt... hab auch noch 24GB Vengeance hier rum fliegen was soll ich mit DDR4?
 
Oben Unten