• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Was macht Bioware eigentlich nach der Anthem-Schlappe? Biowares Casey Hudson hat nun in einem neuen Blog-Beitrag bestätigt, dass das Team an mehreren unangekündigten großen Projekten arbeitet. Er konnte zwar keine näheren Details nennen, doch deutete er an, dass die Arbeiten an Dragon Age 4 offenbar gut voranschreiten. Das Rollenspiel ist derzeit in der Vorproduktionsphase bei dem Team von Bioware Edmonton.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Dragon Age 4? Anthem? Pfff..
Genauso sinnlos wie ein drittes KotOR, fünftes Mass Effect, oder Jade Empire oder so ein Kack. Allesamt Mist, den kein Schwein braucht.:schief:

Wenn BioWare das Vertrauen der Spieler wieder zurückgewinnen will, dann sollen sie gefälligst ihr bis heute unangefochtenes Meisterwerk neuauflegen: Baldur's Gate Shattered Steel.:hail:


Vorsicht, Sarkasmus
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Von welchem Bioware redest du eigentlich? Das Bioware, aus dessen Feder Spiele wie Baldur's Gate, MDK2, Neverwinter Nights, KotoR, Jade Empire, usw. stammen, existiert heute sowieso nicht mehr. Die besten Leute haben spätestens nach der Übernahme durch EA das Studio verlassen und neue Studios gegründet oder sich anderen Studios angeschlossen. Vom heutigen BioWare kann man solche Klassiker gar nicht mehr erwarten, erst recht nicht unter der Fuchtel vom EA.
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

...das "Vorsicht, Sarkasmus" am Ende habe ich wohl zu klein geschrieben.:schief:
 

Standeck

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Fans von Dragon Age: Inquisition wissen, wer damit gemeint ist.

Da wird es nicht so viele geben. :lol:

Dragon Age 4, was ich darüber bisher gelesen und gehört habe, könnte auch wieder so eine Totgeburt sein. Wenn ich schon "Service Game" und "Online Erfahrung" im Zusammenhang mit diesem Franchise lese wird mir schon weit vor Veröffentlichung schlecht.:kotz:

Wenn das wirklich so kommen sollte haben sie es bei Bioware und EA immer noch nicht verstanden was die Spieler haben möchten.
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Da wird es nicht so viele geben. :lol:

Dragon Age 4, was ich darüber bisher gelesen und gehört habe, könnte auch wieder so eine Totgeburt sein. Wenn ich schon "Service Game" und "Online Erfahrung" im Zusammenhang mit diesem Franchise lese wird mir schon weit vor Veröffentlichung schlecht.:kotz:

Wenn das wirklich so kommen sollte haben sie es bei Bioware und EA immer noch nicht verstanden was die Spieler haben möchten.

Inquisition hat/te mehr Fans als Du denkst.
 

Noofuu

Software-Overclocker(in)
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Sie haben Anthem nicht vergessen... nein man kann Anthem vergessen :)

EA Games hört einfach nicht auf die Community egal was man zum Besten gibt, man Programmiert was man möchte und versucht einfach nur Geld zu machen.
 

Standeck

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Inquisition hat/te mehr Fans als Du denkst.

Mich nicht. Der langweiligste Mist den Bioware je zusammengestümpert hat. Hat dir das Scherben Suchen etwa gefallen?

Mir hat selbst Dragon Age 2 mehr gefallen als Inquisition. Trotz Level Recycling und so weiter. Lieber Level Recycling als durch endlose öde riesige Level zu laufen und irgendwelche dämlichen Scherben suchen. Die Nebenquests in dem Spiel sind sowas von belanglos und langweilig.... Aber bitte, wenn es dir gefällt, lass dich nicht unterkriegen. Ist ja nur meine Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Noofuu

Software-Overclocker(in)
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Mich nicht. Der langweiligste Mist den Bioware je zusammengestümpert hat. Hat dir das Scherben Suchen etwa gefallen?

Mir hat selbst Dragon Age 2 mehr gefallen als Inquisition. Trotz Level Recycling und so weiter. Lieber Level Recycling als durch endlose öde riesige Level zu laufen und irgendwelche dämlichen Scherben suchen. Die Nebenquests in dem Spiel sind sowas von belanglos und langweilig.... Aber bitte, wenn es dir gefällt, lass dich nicht unterkriegen. Ist ja nur meine Meinung.

Mir gefiel der Teil auch nicht, vor allem der Aspekt das Dragon Age Inquisition mehr wie ein MMO sein sollte.
Quest Langweilig , Story Langweilig... liegt aber auch viel an EA die kaufen alle Studios auf und machen dann alles Kaputt.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Also nach DA:I, ME:A und zuletzt auch Anthem, dürfte bei DA4 erst mal jeder skeptisch sein.
Ich finde Bioware bräuchte ein paar gute "Questschreiber", denn in DA:I und ME:A waren die Nebenbeschäftigungen teils größter Müll.
Und auch die Stories werden irgendwie immer schlimmer.
Ich fand´s bei DA:O noch recht ok, die Brut, die Wächter, Templer,..., tolle Charaktere, unterhaltsame Dialoge, der doch recht brutale Stil .....usw.
Auch Mass Effect hatte eine (für mich) grandiose Story, tolle Charaktere und vieles mehr.

Und in DA:I und ME:A war davon so gut wie nichts mehr vorhanden.
Man schafft es einfach nicht an frühere Qualitäten anzuknüpfen.

Anthem ist ein schwieriger Fall. Wenn da die Entwicklungsphase tatsächlich so katastrophal abgelaufen ist, wie man immer wieder gelesen hat, ist es für mich fast ein Wunder das da in den angeblich letzten ~18 Monaten überhaupt so ein Ergebnis abgeliefert werden konnte.
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Also nach DA:I, ME:A und zuletzt auch Anthem, dürfte bei DA4 erst mal jeder skeptisch sein.
Ich finde Bioware bräuchte ein paar gute "Questschreiber", denn in DA:I und ME:A waren die Nebenbeschäftigungen teils größter Müll.
Und auch die Stories werden irgendwie immer schlimmer.
Ich fand´s bei DA:O noch recht ok, die Brut, die Wächter, Templer,..., tolle Charaktere, unterhaltsame Dialoge, der doch recht brutale Stil .....usw.
Auch Mass Effect hatte eine (für mich) grandiose Story, tolle Charaktere und vieles mehr.

Und in DA:I und ME:A war davon so gut wie nichts mehr vorhanden.
Man schafft es einfach nicht an frühere Qualitäten anzuknüpfen.
Das hat man schon nach Baldurs Gate 2, wo Charaktere wie Irenicus, Bodi, oder Keldorn, ect. einfach nur grandios waren, von der wendungsreichen Hauptgeschichte ganz zu schweigen, nicht mehr wirklich durchgängig geschafft. Schon Neverwinter Nights 1 war Story technisch ein wirklich gewaltiger Rückschritt gegenüber der Geschichte von Baldurs Gate 2, sowohl was das erzählen und präsentieren der Geschichte anging, als auch die Geschichte selbst, die absolut langweiliges 0815 1980er Jahre Niveau hatte und das obwohl man eigentlich für das Gameplay ein sehr brauchbares Grundgerüst besaß.

Das setzte sich auch, wenn auch etwas weniger schlimm, mit KotoR 1 fort, wo helle und dunkle Seite Entscheidungen so massiv klischeeisiert waren das man regelmäßig nur mit den Augen rollen mochte, aber zumindest taugte die Hauptstory dort wieder deutlich mehr, im Vergleich zum vorrangegangenen Neverwinter Nights 1.

Deutlich besser wurde es eigentlich nur nochmal mit Mass Effect 1, wo aber das Gameplay dafür krankte, und mit Einschränkungen auch Dragon Age: Origins, das bei Charakteren und der Story nochmal an alte Höhen anknüpfen konnte, danach war es im Grunde nur noch ein stetiger Abwärtstrend, wo es zwar immer nochmal den einen oder anderen guten Charakter gab, oder zumindest Stückweise auch tolle Storymomente, aber sowohl Gameplay als auch Charaktere und Story in Summe immer mehr abgebaut haben, bis eben zu den aktuellen negativen "Höhepunkten" von DA:I, ME:A und zuletzt Anthem.

Ich denke ein Dragon Age 4 müsste da schon wirklich herausragend werden um die Kunden nochmal wirklich überzeugen zu können und nach den beiden entwicklungstechnischen Debakeln um ME:A und Anthem, sowie die stetig schwächer werdenden inhaltlichen Probleme der vergangenen Jahre sieht es nicht danach aus als stünden die Karten dafür gut.
 

MXDoener

Freizeitschrauber(in)
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Nach ME:Andromeda hab ich erstmal NULL Vertrauen in Bioware. Wenn die nicht den absoluten Smash Hit raus hauen, werde ich von denen nichts mehr kaufen. Anthem hab ich zwecks Desinteresse direkt links liegen gelassen, nichtmal zur Open Beta konnte ich mich motivieren und mir war klar, dass der Mist floppt.

Bioware sollte man einfach in der Versenkung verschwinden lassen und das Studio neu arrangieren unter anderem Namen.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

....

Ich denke ein Dragon Age 4 müsste da schon wirklich herausragend werden um die Kunden nochmal wirklich überzeugen zu können und nach den beiden entwicklungstechnischen Debakeln um ME:A und Anthem, sowie die stetig schwächer werdenden inhaltlichen Probleme der vergangenen Jahre sieht es nicht danach aus als stünden die Karten dafür gut.

Für mich war damals DA:O ein richtiger Überraschungshit.
Hatte das Spiel imo kaum auf dem Schirm, und wurde mit einem Spontankauf vollends überzeugt.
Teil 2 und 3 hatten merkliche Defizite. Das Gameplay ansich machte aber immer noch Spaß und man konnte trotzdem einige Spielstunden mit den beiden Games verbringen.

Teil 4 muss daher für mich nicht mal "herausragend" werden, sondern es muss lediglich "gut" werden.
Es wäre zu wünschen das Bioware wieder ein paar fähige Mitarbeiter bekommt.
Sie haben womöglich gute Programmierer in gewissen Bereichen, aber bei Story, Quests und Charakteren geht es steil bergab.
Und hier braucht das Studio wohl einfach neue fähige Leute die sowas drauf haben.
 

BlackyRay

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Die ersten Pläne eines DA4 klangen wirklich herausragend und denen Trauer ich sehr nach.
Kleinere aber viel dichter Atmosphärischer Welt. Und wieder viel Einfluss auf die Story.

Nun soll es ja eher in die Richtung Game a a Service gehen. Genau das Gegenteil von dem was ich suche.....

Daher sind meine Hoffnungen eigentlich kaum vorhanden.... All das was mir bereits an Inquisition nicht gefallen hätte wurde in alle EA Titel die anfangs ne tolle RP-Story besaßen überführt und von den alten Qualitäten ist nichts mehr da.....

Insofern ist meine Hoffnung extrem getrübt.
Ich glaub das Spiel wird sicherlich seine 30€ im Sale Wert sein.....
Aber mehr nicht. Oder sie übertreiben mit der DLC-Politik (auch ne Form von GaaS) dann können sie mir vermutlich gänzlich gestohlen bleiben....
 

BlackyRay

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Dich zwingt aber auch niemand diese Teile einzusammeln bis auf wenige um die man leider nicht Rum kommt. An sich sehe ich das aber genau so.
Das dreckige Nebenquestsgespamme hat auch mich genervt. Ich hab Dragon Age Inquisition 100h spielen müssen obwohl es nur Content für etwa 40h geboten hatte...... Diese 40h fand ich jedoch ziemlich cool. Das Kampfsystem fand ich cool die Grafik. Die Rollenspielerfahrung war am Rande noch irgendwie Existent aber sehr sehr an Rande und die Story fand ich interessant. Und das geilste ich könnte das Spiel an einem Surface Pro 4 Tablet spielen als mein PC kaputt war.
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Mich nicht. Der langweiligste Mist den Bioware je zusammengestümpert hat. Hat dir das Scherben Suchen etwa gefallen?

Mir hat selbst Dragon Age 2 mehr gefallen als Inquisition. Trotz Level Recycling und so weiter. Lieber Level Recycling als durch endlose öde riesige Level zu laufen und irgendwelche dämlichen Scherben suchen. Die Nebenquests in dem Spiel sind sowas von belanglos und langweilig.... Aber bitte, wenn es dir gefällt, lass dich nicht unterkriegen. Ist ja nur meine Meinung.

Wovon sollte ich mich unterkriegen lassen? ;)

Im Übrigen bin ich nur auf Dein polemisches "Da wird es nicht so viele geben" eingegangen, da das nun mal schlicht falsch ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

LDNV

Software-Overclocker(in)
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Dich zwingt aber auch niemand diese Teile einzusammeln bis auf wenige um die man leider nicht Rum kommt. An sich sehe ich das aber genau so.
Das dreckige Nebenquestsgespamme hat auch mich genervt. Ich hab Dragon Age Inquisition 100h spielen müssen obwohl es nur Content für etwa 40h geboten hatte...... Diese 40h fand ich jedoch ziemlich cool. Das Kampfsystem fand ich cool die Grafik. Die Rollenspielerfahrung war am Rande noch irgendwie Existent aber sehr sehr an Rande und die Story fand ich interessant. Und das geilste ich könnte das Spiel an einem Surface Pro 4 Tablet spielen als mein PC kaputt war.

So gings mir auch :)
 
B

BabaYaga

Guest
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Inquisition hat/te mehr Fans als Du denkst.

Genau DAS ist ja das Traurige.
Die liefern einen Klogriff nach dem Anderen ab aber es gibt offensichtlich immer noch genügend Leute, die das ungeniert supporten.

Normal sage ich ja, es soll jeder spielen was ihm Spaß macht aber bei manchen Spielen, insbesondere bei ANTHEM & Inquisition tu ich mir wirklich schwer, das irgendwie nachvollziehen zu können.

Vielleicht sind das auch so junge Leute, die die alten wirklich guten Spiele vom Original "Bioware" gar nicht kennen oder sie haben einfach keinen Anspruch. Wer weiß.... So geschmacksverwirrt kann man doch sonst gar nicht sein.
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Für mich war damals DA:O ein richtiger Überraschungshit.

Dem habe ich doch nicht wiedersprochen. ;)
Wobei der Titel für mich, vor allem, daran gekrankt hat das ihm ein vollwertiger Rundenmodus gefehlt hat, wie oft bei solchen Titeln. Auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad alle 6 bis 20 Sekunden zu pausieren, um das micro richtig hinzubekommen ist einfach nicht mehr spaßig, zudem hat dem Titel einfach die informative Tiefe der Spielwelt gefehlt. Wenn ich an Baldurs Gate 2 zurückdenke, wieviele NPCs es da gab die völlig optional umfangreiche Dialoge zu politischen, kulturellen, gesellschaftlichen und banal persönlichen Themen boten und so die Spielwelt einfach nachvollziehbar wirken ließen, das war einfach was das DA:O fast völlig fehlte.

Teil 4 muss daher für mich nicht mal "herausragend" werden, sondern es muss lediglich "gut" werden.

Ich denke schon das viele bei einem DA 4 einen Titel erwarten der als "Versöhnung" mehr bieten muss als ein übliches Bioware Spiel, quasi ein BG2 in "modern".

Es wäre zu wünschen das Bioware wieder ein paar fähige Mitarbeiter bekommt.
Sie haben womöglich gute Programmierer in gewissen Bereichen, aber bei Story, Quests und Charakteren geht es steil bergab.
Und hier braucht das Studio wohl einfach neue fähige Leute die sowas drauf haben.

Mit ein paar fähigen Mitarbeitern für Quests und Story scheint es bei dem Studio nicht mehr getan. Schaut man sich das Chaos bei der Entwicklung der letzten beiden Titel (ME:A & Abthem) an scheint es dem Studio inzwischen auch an fähigen Führungspersonal zu fehlen, das dem ganzen Entwicklungsprozess eine klare Linie gibt und dafür sorgt das für die einzelnen Entwicklungsschritte klare Deadlines eingehalten werden, um nicht nach 3 Jahren "rumprobieren" plötzlich "überrascht" festzustellen das man ja noch irgendwie in 12 bis 18 Monaten daraus ein Spiel zusammenschustern muss.

Normal sage ich ja, es soll jeder spielen was ihm Spaß macht aber bei manchen Spielen, insbesondere bei ANTHEM & Inquisition tu ich mir wirklich schwer, das irgendwie nachvollziehen zu können.

DA:I war grundsätzlich kein unspielbar schlechtes Spiel, es ist halt nur nahezu in allen Belangen ein völlig uninspiriertes und austauschbares Spiel gewesen, das fängt schon bei den Charakteren an, wo der einzige Charakter der mir von seiner Geschichte und Persönlichkeit als halbwegs interessant in Erinnerung geblieben ist Blackwall war.

Der Rest war entweder durch die Bank aus irgend einem nervtötenden Kuriositätenkabinätt entsprungen (Schundschnulzenroman schreibender Zwerg & den Schund lesende Begleiterin, welche sich bei dem Thema wie ein kleines Kind aufführt, oder mental durchgeknallte Kampfemanzenanarchistenelfe, ect.), oder so uneinprägsam / langweilig (die Diplomatin / Beraterin mit der man eine Romanze haben konnte) das man sie nicht "wahrgenommen" hat.

Für die Quests gilt das Gleiche, abseits der Hauptstory waren die Quests überwiegend völlig austauschbar und in ihrer Handlung generisch und die Hauptstory krankte meiner Meinung nach daran das der Handlungsbogen, bis auf den "Verrat", von einer nahestehnden Person, einfach zu flach und ohne wirkliche spielerischen Höhepunkte auskommen musste.
Von der völlig verkorksten Balance der Klassen will ich gar nicht mal anfangen, wo besonders der Kampfmagier selbst auf höchsten SG völlig OP war, mit seinem Schadensabsorbierenden Schild, aber auch die eine Schurkenspezialisierung ein völliger Overkill war.
 
Zuletzt bearbeitet:

thrustno1

Freizeitschrauber(in)
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Inquisition hat/te mehr Fans als Du denkst.

Es hatte vorallem den Nachteil das man dem Spiel anmerkt das es von anfang an als MMO entwickelt wurde nur um dann nach der Pleite von SWTOR schnell noch zum SP game umgebaut zu werden.

EA halt kennt man nicht anders.
 

thrustno1

Freizeitschrauber(in)
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Also nach DA:I, ME:A und zuletzt auch Anthem, dürfte bei DA4 erst mal jeder skeptisch sein.
Ich finde Bioware bräuchte ein paar gute "Questschreiber", denn in DA:I und ME:A waren die Nebenbeschäftigungen teils größter Müll.

Sind wir mal ehrlich DA O war auch nur so Geil weil es zum einen ein Baldurs Gate 3 in 3d war !!! und weil die Story mit der Brut kurz nach Herr der Ringe kam und es teilweise ähnlich war!

bei DA 2 Merkte man mal wieder den Typischen EA kniff, Mass Effekt war damals the New Shit und gleich fing man an DA auf das Gameplay umzubauen ! man sollte schon damals ein Dragon Effekt was dann mit DA:I vollkommen in die Hose ging weil man dort dann noch den MMO (Lootbox?) einbauen wollte.

nun gut mittlerweile gibt es genügend RPG Schmieden (nicht zuletzt Larian die ja BF3 machen) damit hat sich für mich die Bioware geschichte erledigt, die waren für mich immer ein RPG studio, da es nun bessere Alternativen gibt und die eh keine RPG mehr machen brauch ich kein Bioware mehr.
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bioware arbeitet an Dragon Age 4, Anthem und weiteren geheimen Großprojekten

Es hatte vorallem den Nachteil das man dem Spiel anmerkt das es von anfang an als MMO entwickelt wurde nur um dann nach der Pleite von SWTOR schnell noch zum SP game umgebaut zu werden.

EA halt kennt man nicht anders.

Final Fantasy XII war auch als MMORPG geplant, wurde dann zum Singleplayer-JRPG und ist seit jeher (inkl. der aktuellen Zodiac-Edition) eines meiner absoluten Lieblingsgames. ;)

DA:O gehört genau so zu meinen absoluten Favoriten und dennoch kann ich auch DA:I eine Menge abgewinnen. Finde es hier immer wieder interessant, wie man sich teilweise anfeinden lassen muss (nicht auf Dich bezogen), nur weil man mit einem Spiel Spaß hatte, in dem hier sehr viele die Mechaniken halt nicht mögen.
Naja, immerhin muss man sich in seine Meinung und in seinen Spaß ja nicht reinreden lassen. :cool:
 
Oben Unten