Seite 6 von 6 ... 23456
  1. #51

    Mitglied seit
    24.08.2016
    Beiträge
    657

    AW: Star Citizen: Schiffe können testweise per Ingame-Währung gekauft werden

    Zitat Zitat von wastel Beitrag anzeigen
    Weis nicht was ihr habt, für die Entwicklungszeit gibt's doch schon gut was zu sehen und zu spielen. Warum ist man da kritisch?
    RedDeadRedemption2 hatte angeblich 8 Jahre Entwicklungszeit mit einem großen Studio dahinter.
    Da hört man keine Kritik wegen der Entwicklungszeit.
    Und bei SC, wo alles aus dem Boden gestampft werden sollte, werden Leute nach 6 Jahren ungeduldig...für mich absolut unverständlich.
    Hat Rockstar für Red Dead Redemption 2 schon vor dem Beginn der Produktion Preorderversionen für mehrere hundert Euro verkauft und versprochen das Red Dead Redemption spätestens nach zwei Jahre veröffentlich wird ?

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #52

    Mitglied seit
    24.08.2016
    Beiträge
    657

    AW: Star Citizen: Schiffe können testweise per Ingame-Währung gekauft werden

    Zitat Zitat von Yenee Beitrag anzeigen
    Zum einen hat sich das mit dem PvP-Slider erledigt (wie jemand weiter oben anführt) schon erledigt. Habe ich selber verschlafen. Trotzdem ist keiner Piraterie hilflos ausgeliefert.
    High-Security-Systeme ermöglichen keine Piraterie durch Spieler, das CIG dort sehr starke Polizei- und Militär-KI instant spawnen lässt. Damit will CIG Griefplaying verhindern, das (friedlich agierende) Spieler starken Organisationen und Gruppen ausgeliefert sind. Im Gegenzug bieten die sicheren inneren Systeme aber auch nicht so hohe Gewinnmarken wie Fahrten in die Randgebiete oder in gegnerische Systeme.
    Eine Blockade von Planeten durch Spieler wird von CIG (laut Ansage) ebenso als kriegerischer Akt gewertet und auch dort greift übermächtige KI ein. KI wird dagegen selber eine Blockade aufbauen und Piraterie betreiben, wenn eine Organisation derart dominiert, das die Spielebalance dadurch gefährdet wird. Seit zwei oder drei Jahren soll an so einem System gefeilt werden.
    Toll, dann wird der MMO Part also sogar vor der Veröffentlichung für die Causuals generft.

  3. #53
    Avatar von Yenee
    Mitglied seit
    15.07.2015
    Beiträge
    616

    AW: Star Citizen: Schiffe können testweise per Ingame-Währung gekauft werden

    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    Toll, dann wird der MMO Part also sogar vor der Veröffentlichung für die Causuals generft.
    Wie kommst du auf diese abstruse Idee? Das ist seit Jahren so in Planung gewesen, das ist nichts, was man für "Casual Player" nun durchzieht. CIG will die Verhältnisse aus EVE hier nicht bei SC so haben. Immerhin hatten dortige Piraten-Clans (irgend was mit "Goose" oder so?) sogar angekündigt, Terror in SC zu verbreiten. Roberts will solchen Störenfrieden nur rechtzeitig die Zügel anlegen, bevor Tausende (von die so genannter) Casual-Spieler enttäuscht das Spiel nach Release hinwerfen. Was nützt denen ein 500-Euro-Schiff aus der Frühphase, wenn die nicht mal vom Starterplaneten wegkommen?
    Was nun ist falsch daran, das CIG dem vorbeugt? Es ist wie in der Realität. Oder kannst du mir die Fälle aufzeigen, wo in Nord- und Ostsee, Mittelmeer oder im Westatlantik in den letzten 70 Jahren Schiffe durch Piraten aufgebracht und ausgeplündert wurden?

  4. #54

    Mitglied seit
    21.06.2008
    Beiträge
    331

    AW: Star Citizen: Schiffe können testweise per Ingame-Währung gekauft werden

    Um zu kritisieren muss man sich damit auch richtig beschäftigen, um überhaupt zu wissen ob man sich über etwas beschwert was so gar nicht passieren wird.
    Erstens mit SC, seinen Mechaniken und den Erklärungen wie etwas ablaufen soll.
    Zweitens das Spaceshipmmo genre verstehen (ships = tools für Jobs und nicht größer/teurer gleich 100% besser. Oder wie pvp abläuft wenn Verluste Zeit, Geld und crimehit bedeuten)
    Drittens die ganzen Teilnehmer in der gamesbranche mal vernünftig bewerten. Was etwas wert ist. Was man von Publisher x erwarten sollte, basierend auf seinen Finanzen und die größe der Zielgruppe. Ich würde das mal aufgeklärtes Kaufverhalten nennen.

    Es kauft aber jeder Trottel immer wieder die gleiche Kacke, ob nun jährlich das 99% gleiche Spiel, überteuerte Ministory/gameplay DLCs und dann auch noch schwachsinnige Cosmetics als DLC oder lootbox.
    Da muss man halt auch unterscheiden zwischen kleinem Nischenprodukt wie z.B. Eurotrucksimulator oder dem super Mainstream Rekordverkäufe am ersten Tag Spiel.

    Nehmen wir mal Rockstar, die wurden ja hier schon erwähnt. Passt auch ganz gut zu Star Citizens Tech push.
    GTA V mit Onlinemodus hat mir viel Spass gemacht. Aber eigentlich war es in einer Schulnote gerade mal eine 3, eher sogar eine 4.
    Die hacker/cheater und es wird nichts richtiges gemacht 6
    Ladezeiten 5
    Ingamewährung verkaufen und verrückte ingamepreise verlangen (das als ein super erfolgreicher und reicher Entwickler) 6
    Stadtgröße, kaum Häuser zu betreten 4
    Heists ganz gut aber viel zu wenig, die anderen Missions Mechaniken (warehouse, bunker, hangar, usw.) wenig Abwechslung 5

    Der Tech push mit vorbestimmten Eigenschaften und Aussehen automatisch generierten Planeten, Städten und Innenräumen.
    Tja, passt das nicht perfekt zu GTA??? Tech das aus Satelittenbildern bzw. Luftaufnahmen die Erde nachbaut. Nicht jedes Gebäude 1 zu 1, aber Style der Regionen, Gebäudegröße und dann ein zur größe passenden random Innenraum/Ausstattung.
    Wie soll man das denn mit Missionen und Story füllen? Achso, wie in Star Citizen mit x handmade missions und unendlich vielen Missionen und Events die sich aus verschiedenen Standardelementen random zusammensetzen.
    Oh nein feature creep... Oh doch! Lass mich in "GTA World" im Wald jagen, realistisch von Frankfurt nach New York mit der Boeing fliegen, auf Feldern in Kasachstan eine Farm betreiben.

    Das sind Sachen die man von großen Publishern erwarten sollte und nicht "guck mal der gleiche Mist auf 10 neuen Maps, diesmal WW2 Skins anstatt Modern drüber geklatscht und Grafik 4,83% verbessert."

    Würde ja gerne mal erfahren welches Spiel euch die letzten Jahre so richtig beeindruckt hat. Bei mir waren das 0!
    Die letzten waren bei mir: die ersten Battlefields, die ersten MMOs und dann EVE wegen der tiefe und das Spieler alles erledigen müssen. Vieles ist zwar cool und gut gemacht, ein Dota muss keine Welt nachbauen und simulieren um gut zu sein, aber dafür bekommen sie keinen "feuchte Hände, ist das geil, was ist noch alles möglich" Award.
    i7 6800k / Asrock X99 Taichi / 32 GB DDR4-2800 / Palit GTX 1080 GameRock / Be Quiet! Dark Power Pro 11 / Phanteks Enthoo Primo White
    i5 2500k / Asus P8Z68-V PRO / 8 GB DDR3-1600 / Zotac GTX Titan / NesteQ E²CS X-Strike XS-850 / Sharkoon Rebel12 Economy

  5. #55
    Avatar von Lichterflug
    Mitglied seit
    14.10.2008
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    934

    AW: Star Citizen: Schiffe können testweise per Ingame-Währung gekauft werden

    Zitat Zitat von Joim Beitrag anzeigen
    Würde ja gerne mal erfahren welches Spiel euch die letzten Jahre so richtig beeindruckt hat. Bei mir waren das 0!
    Warum spielst du dann eigentlich, wenn du "0!" - Interesse daran hast? Das Hobby wäre mir dann tatsächlich zu öde um Geld für Spiele, PC und/oder Konsolen auszugeben.
    Mir fallen zig Spiele ein die mich gefesselt haben. Aus der jüngsten Zeit: RDR2, Vampyr, Kingdom Come Deliverance und Elex. Vampyr und Elex sehen "nur" gut aus, gefallen mir aber inhaltlich. RDR2 und KCD sehen spitze aus und gefallen mir story-seitig.

    Wer SC aufgrund seiner Entwicklungszeit kritisiert, sollte lieber mal selbst ein kleines Programm entwickeln. Alleine fürs Konzept, die Tools, etc. geht schon Zeit drauf. Programmieren, Testen, Fehlerbehebung, wünsche euch viel Spaß.
    Den Ärzten, Richtern, Professoren, usw. vertrauen wir (mehr oder weniger) ihrem Urteil. Aber die Entwickler werden immer für doof hingestellt.
    UEE Citizen Record #993458

  6. #56
    Avatar von Yenee
    Mitglied seit
    15.07.2015
    Beiträge
    616

    AW: Star Citizen: Schiffe können testweise per Ingame-Währung gekauft werden

    Zitat Zitat von Lichterflug Beitrag anzeigen
    Warum spielst du dann eigentlich, wenn du "0!" - Interesse daran hast? Das Hobby wäre mir dann tatsächlich zu öde um Geld für Spiele, PC und/oder Konsolen auszugeben.
    Mir fallen zig Spiele ein die mich gefesselt haben. Aus der jüngsten Zeit: RDR2, Vampyr, Kingdom Come Deliverance und Elex. Vampyr und Elex sehen "nur" gut aus, gefallen mir aber inhaltlich. RDR2 und KCD sehen spitze aus und gefallen mir story-seitig.

    Wer SC aufgrund seiner Entwicklungszeit kritisiert, sollte lieber mal selbst ein kleines Programm entwickeln. Alleine fürs Konzept, die Tools, etc. geht schon Zeit drauf. Programmieren, Testen, Fehlerbehebung, wünsche euch viel Spaß.
    Den Ärzten, Richtern, Professoren, usw. vertrauen wir (mehr oder weniger) ihrem Urteil. Aber die Entwickler werden immer für doof hingestellt.
    Warum sollte Joim denn nun gar kein Spiel nutzen, nur weil im "0" so "richtig beeindruckt" haben? Sehr oft kommt die Langzeitmotivation nach dem Kauf nicht mehr auf, manchen Kauf bereut man erst nach 10, 20 Spielstunden- aber dann ist es zu spät. Daraus nun zu schliessen, das man sich gar keine Spiele mehr zulegen soll- wie kommt man auf so einen abstruden Gedankengang?

    Ich selber habe in den Jahren auch immer mal wieder Steam-Käufe getätigt, die mich im nachherein gestört haben. U(nd um Joim's Frage zu beantworten: in den letzten (10) Jahren hat mich bis heute kein einziges Spiel "richtig beeindruckt", um es auch mal mit seinen Worten auszudrücken.

    Du sprichst auch auf die Entwicklungszeiten an, die durch einige (wenige) hier harsch kritisiert werden. Und da bin ich bei dir. Wenn ich sehe, das RDR2 ebenso ganze 8 (ACHT!!) Jahre Entwicklung brauchte, und das mit einem sehr großen, langjährig erfolgreichen Entwicklerstudie und einem ersten RDR als Vorstufe- da frage auch ich mich, was da nun bei SC in 6 Jahren (effektiv nur 4 Jahren) denn hätte mehr entstehen können?
    Komischerweise sind die meisten, die hier laut und aggressiv die doch ach sooooo lange Entwicklerzeit anprangern, entweder nur Minimal-Backer mit 30$-Starterpaket oder sogar völlig ohne Investition.

  7. #57

    Mitglied seit
    21.06.2008
    Beiträge
    331

    AW: Star Citizen: Schiffe können testweise per Ingame-Währung gekauft werden

    Verschiedene Wörter = verschiedene Bedeutungen
    Zwischen "0 haben mich richtig beeindruckt" und "0 interessieren mich, 0 haben Spass gemacht" ist ja mal ein riesen Unterschied. Schrieb doch sogar das viele cool und gut gemacht sind, aber halt kein technischer oder vom Umfang/den Möglichkeiten beeindruckender shit.

    Die Erwartungen an den Erfolg und die Finanzmittel des Publishers anpassen. Bei einem Michael Jackson Konzert hat man ja auch mehr erwartet als bei Frank der Einmannband auf dem Volksfest.

    Wenn man z.B. vorher CS, Quake und Unreal zockte und dann Battlefield mit 64 Spielern, Ground/Air vehicles + verschiedenen Soldatenklassen alles zusammen auf einer großen Map, dann beeindruckt das. Da denkt man sich wow wie wird das in 10, 15 Jahren sein. Und was ist passiert? Gar nichts, ein paar zerstörbare Mauern. Gleiche Spielerzahl und maps wurden kleiner, das 64 eigentlich schon auf einigen Maps zu viel sind. Sogar weniger Soldatenklassen. Da bringen sie mal eine Panzermap oder Aircombatmap, nächstes Spiel ist das wieder weg.

    Ja toll, soll ich da vor Begeisterung gähnen oder wie?
    i7 6800k / Asrock X99 Taichi / 32 GB DDR4-2800 / Palit GTX 1080 GameRock / Be Quiet! Dark Power Pro 11 / Phanteks Enthoo Primo White
    i5 2500k / Asus P8Z68-V PRO / 8 GB DDR3-1600 / Zotac GTX Titan / NesteQ E²CS X-Strike XS-850 / Sharkoon Rebel12 Economy

  8. #58
    Avatar von Abductee
    Mitglied seit
    26.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    18.855

    AW: Star Citizen: Schiffe können testweise per Ingame-Währung gekauft werden

    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    Hat Rockstar für Red Dead Redemption 2 schon vor dem Beginn der Produktion Preorderversionen für mehrere hundert Euro verkauft und versprochen das Red Dead Redemption spätestens nach zwei Jahre veröffentlich wird ?
    Rockstar hatte das auch nicht nötig weil sie selber Kapital hatten durch frühere Spiele.
    R9-3900X | GA-X570 Aorus Xtreme | 32GB 3600MHz CL17 | GTX 1070 | Samsung 970 Evo Plus
    Sabaj D3 | Superlux HD668B

  9. #59
    Avatar von sauerkraut4tw
    Mitglied seit
    06.07.2016
    Beiträge
    222

    AW: Star Citizen: Schiffe können testweise per Ingame-Währung gekauft werden

    Zitat Zitat von Abductee Beitrag anzeigen
    Rockstar hatte das auch nicht nötig weil sie selber Kapital hatten durch frühere Spiele.
    Bei RDR2 wissen die Käufer, was sie schließlich bekommen. SC/CR verkauft m.E. die Hoffnung, irgendwann etwas vernünftiges spielen zu können. Das System ist in seinen grundzügen ja mittlerweile spielbar, daher wandelt sich diese hoffnung so langsam in realitäten. Dennoch sind viele stretchgoals noch nicht erreicht. Und es hängt nunmal an den Schiffskäufern und den mit diesen erlangten finanziellen Mitteln, ob alles was vorher versprochen wurde, auch umgesetzt wird. Ich würde es besser für aktuelle und zukünftige Backer finden, wenn dieser ganze finanzielle Aspekt offengelegt wird. Weiß denn einer wirklich, wie es bei denen läuft? Sowas hält auch mich u.a. zurück, da ich nicht einfach nur Hoffnung kaufen möchte, sondern auch irgendwie ermessen kann, ob das alles überhaupt machbar ist mit den reserven und potentiellen Einnnahmen der zukunft.

    Zitat Zitat von Yenee Beitrag anzeigen
    -
    da du bisher auf keinerlei meine beiträge inhaltlich eingegangen bist, und statt dessen alles einfach als Unfug hinstellst, erübrigt sich eine weitere diskussion mit dir.

    jetzt hast du sogar was gegen die minimal backer, weil die es sich ja nicht erkauft haben, kritik zu üben....
    i7 6800k / Asus ROG X99 Strixx / be quiet Dark power pro 11 550w / Corsair 4x8GB @2400mhz / MSI GTX 1070 Gaming X 8G / SSD: 500 GB m.2 + 500 GB + 250 GB / 2 x Dell U2515H

    Laptop: XMG Pro 17 / i7 7700 / GTX 1070 / 2x8GB @2400mhz / SSD: 250GB m.2 + 120 GB

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #60
    Avatar von Yenee
    Mitglied seit
    15.07.2015
    Beiträge
    616

    AW: Star Citizen: Schiffe können testweise per Ingame-Währung gekauft werden

    Zitat Zitat von sauerkraut4tw Beitrag anzeigen
    ...

    jetzt hast du sogar was gegen die minimal backer, weil die es sich ja nicht erkauft haben, kritik zu üben....
    Deine Beiträge werden immer peinlicher! Wo bitte habe ich diesen Stuss behauptet? Wieso unterlässt du es nicht, ständig anderen so einen Blödsinn zu unterstellen! Lernst du nie aus deinen Fehlern?

Seite 6 von 6 ... 23456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •