• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Zen-3-Konter Rocket Lake: Allcore-OC von 5 GHz, hohe Gaming-Leistung? Leaker fasst Infos zusammen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Zen-3-Konter Rocket Lake: Allcore-OC von 5 GHz, hohe Gaming-Leistung? Leaker fasst Infos zusammen

Ein Leaker, der mit seinen vorab gestreuten Informationen schon häufiger richtig lag, hat die bisher bekannten Details zu Intels Rocket Lake-S zusammengefasst. Demnach lassen sich alle Kerne mühelos auf 5,0 GHz takten. Außerdem soll sich die Gaming-Leistung stark verbessern. Allerdings würden die CPUs auch recht heiß.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Zen-3-Konter Rocket Lake: Allcore-OC von 5 GHz, hohe Gaming-Leistung? Leaker fasst Infos zusammen
 

Freiheraus

BIOS-Overclocker(in)
Etwas vergeblich wirkende PR, Leuten denen es in den Fingern juckt, werden nicht bis zum 2.Q/21 warten, bis die CPUs im April oder Mai im Handel aufschlagen. Klar, die Geduldigen die können warten, z.B. dann auch noch auf den Zen 3 Refresh oder Zen 4 oder Alder Lake...
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Dieser Artikel ist absoluter Unsinn (wieder einmal).
Spätestens seit Coffee Lake sind 5 GHz beim OC Allcore überhaupt kein Problem mehr, bereits die allermeisten Kaby Lake-S haben 5 GHz geschafft.
Bei Comet Lake waren die 5 GHz dann sowieso kein Problem mehr.
Aber abschreiben ist eben einfacher als sich zu informieren.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Packt Intel da etwa den Bulldozer aus ?

Bulldozer-Lake? 🤣

Intel scheint echt verzweifelt zu sein. Um wieder den Vorsprung in Sachen SP-Performance zu erlangen, packen sie echt die ganz große Brechstange aus. 5,4 GHz Boost und ein Verbrauch, der für zwei R7 5800X reichen würde.
Wäre echt interessant die Performance bei gleichem Verbrauch zu sehen. Ich wette da sähe Intel echt verdammt alt aus.

Also, wozu auf Rocket Lake warten, auf die x-te Ausgabe 14nm, den x-ten Lake? Bei AMD bekommt man alles was man braucht. Performance, Effizienz, eine zeitgemäße Plattform und faire Preise.

Von mir aus kann Intel wieder kommen, wenn sie ihren 10nm-Prozess endlich mal für die Massenfertigung tauglich kriegen.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
"Mühelos auf 5 GHz"

Na dann bin ich mal gespannt wie sich das mühelos definiert. 360er AiO Mindestvoraussetzung?

Auch bei einem 10900k reicht ein Lüfterkühler für 5 GHz Allcore. Nur fürs Prime AVX spielen ist das natürlich nichts.
Für Spiele und Anwendungen mit leichter AVX Last reicht das aber locker.
Rocket Lake hat maximal 8 Kerne dementsprechend wird das sowieso kein Problem.
 

bschicht86

Volt-Modder(in)
Rocket Lake hat maximal 8 Kerne dementsprechend wird das sowieso kein Problem.

Aber auch eine andere Architektur. Da die ursprünglich für 10nm ausgelegt war, denke ich, die bekommen das nur mit ordentlichen Stromverbrauch hin und 10 Kerne würden dementsprechend schmelzen. Spontan würde mir da Phenom 1 vs. Phenom 2 einfallen.
 

Zatoichi1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also keine Überraschungen, RKL wird in Spielen 5-10% schneller als Zen 3, wird aber wieder eine Heizplatte. Ich denke für E-Sportler oder Leute die über 200FPS brauchen, könnte es was werden, für alle anderen eher Zen 3.
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
RocketLake wird sowas von Floppen... Hier von golem:

Da im zweiten Halbjahr 2021 mit Alder Lake S offiziell schon der erste Desktop-Chip mit 10 nm Super Fin (früher 10++ nm) ansteht, wird Rocket Lake S wohl nicht nur die letzte 14-nm-CPU sein, sondern wie einst Broadwell DE (Core i7-5775C m Test) auch schnell von einem Nachfolger abgelöst werden.

Rocket Lake Fakten: (ich fasse mal zusammen)
  • wird nach 6 Monaten von Alder Lake abgelöst werden
  • immer noch 14nm und Mehrleistung nur durch mehr Takt von bis zu 5.5 GHz
  • TDP eines Nuklearkraftwerkes
  • langsamer als Ryzen 5000 in Spielen und Anwendungen
  • nur 8 Kerne mit HT
  • i9 und i7 mit 8 Kernen maximal und HT, i9 nur mit mehr Takt
 
Zuletzt bearbeitet:

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei Alderlake soll dann auch schon DDR5 kommen.

Spannend wird wofür die vielen Pins vom Sockel 1700 genutzt werden sollen.
 

Bevier

Volt-Modder(in)
Naja, dass der 10nm AlderLake ein größerer Wurf wird als RocketLake ist auch noch abzuwarten aber derzeit etwas unwahrscheinlich. Es ist einfach nur der Versuch ein Mobile-Design für den Desktop umzusetzen, Mit für den Zweck eher eingeschränkter Leistung und fragwürdigem Ansatz. Denn die Minikerne machen dort keinerlei Sinn. Stromsparen geht auch durch genauso effizienten, geringeren Takt, zumal die großen Kerne weder langsamer, noch stromhungriger wären, als die Mini-Dinger...
Das 8+8-Design ist einfach nicht richtig durchdacht. Und verbraucht nur unnötige Fläche auf dem Die, was am Ende wieder zu Lieferschwierigkeiten sorgen dürfte. Dazu können im aktuellen Design auch nur immer 8 Kerne gleichzeitig arbeiten, was den in verschiedenen Zeitschriften einfach dumm zusammengezählten 16 Kernen wiederspricht. Und damit wäre das wieder bestenfalls ein Konkurrent für Rocketlake oder eben einen 5800X oder sogar eher einen vermutlich bald erscheinenden 5700X.
 

x-dragon

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja die "News" ist schon etwas seltsam, wenn das alles schon so klar und kein Problem wäre, warum dauert das dann noch Monate bis Intel diese offiziell ankündigen kann?

Bei Alderlake soll dann auch schon DDR5 kommen.

Spannend wird wofür die vielen Pins vom Sockel 1700 genutzt werden sollen.
Naja, wäre ja nicht das erste mal das einfach mehr Pins "benötigt" werden, damit neue Boards verkauft werden können ;)

[edit]
hier gibts gerade passend auch ein Bild dazu:
 
Zuletzt bearbeitet:

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Bei Alderlake soll dann auch schon DDR5 kommen.

Spannend wird wofür die vielen Pins vom Sockel 1700 genutzt werden sollen.

Für die vielen ARGB Header auf den neuen Mainboards?
Naja, dass der 10nm AlderLake ein größerer Wurf wird als RocketLake ist auch noch abzuwarten aber derzeit etwas unwahrscheinlich. Es ist einfach nur der Versuch ein Mobile-Design für den Desktop umzusetzen, Mit für den Zweck eher eingeschränkter Leistung und fragwürdigem Ansatz. Denn die Minikerne machen dort keinerlei Sinn. Stromsparen geht auch durch genauso effizienten, geringeren Takt, zumal die großen Kerne weder langsamer, noch stromhungriger wären, als die Mini-Dinger...
Das 8+8-Design ist einfach nicht richtig durchdacht. Und verbraucht nur unnötige Fläche auf dem Die, was am Ende wieder zu Lieferschwierigkeiten sorgen dürfte. Dazu können im aktuellen Design auch nur immer 8 Kerne gleichzeitig arbeiten, was den in verschiedenen Zeitschriften einfach dumm zusammengezählten 16 Kernen wiederspricht. Und damit wäre das wieder bestenfalls ein Konkurrent für Rocketlake oder eben einen 5800X oder sogar eher einen vermutlich bald erscheinenden 5700X.

Der Ansicht bin ich auch. Ein Notebookdesign hat nichts im PC verloren. Verkauft wird uns das aber als Stromsparbombe.. Wahrscheinlich nimmt man dann die CometLake CPUs mit ihrer wahnwitzigen TDP als Referenz und alle Jubeln dann Intel zu, was die so alles hin bekommen...
 

Decrypter

Software-Overclocker(in)
Die Spannungswandler der Boards seien zudem stark genug für übertaktete CPUs der elften Generation.

Bedeutet dann also im Umkehrschluss, das die CPUs dann (erneut) wieder saufen wie ein Loch. War auch zu erwarten, da Rocket Lake ja ein Backport auf 14nm ist, weil Intel 10nm weiterhin nicht auf Kette bekommt. Was für ein Armutszeugnis, wenn man jahrelang erfolglos daran rumdoktert......
 

Don-71

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
RocketLake wird sowas von Floppen... Hier von golem:

Da im zweiten Halbjahr 2021 mit Alder Lake S offiziell schon der erste Desktop-Chip mit 10 nm Super Fin (früher 10++ nm) ansteht, wird Rocket Lake S wohl nicht nur die letzte 14-nm-CPU sein, sondern wie einst Broadwell DE (Core i7-5775C m Test) auch schnell von einem Nachfolger abgelöst werden.

Ihr habt das immer noch nicht gelernt mit den Intel Ankündigungen und schönen Powerpoint Präsentationen?
Es war auch das ganze Jahr angekündigt das im H2 2020 Ice Lake SP auf den Markt kommen soll, ich hatte dagegen gewettet und gewonnen und das gleiche mache ich bei Alder Lake!
Bevor wir nicht durch unabhängige Tests und echte Marktverfügbarkeit (man kann dann so etwas ohne Lieferzeit kaufen), etwas anderes in 10nm+ sehen, als 4 Ice Lake oder Tiger Lake Kerne, sind für mich alle Intel Ankündigungen zu 10nm nicht mal das Blatt Papier wert auf dem es Fotokopiert wurde!
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Rocket Lake Fakten: (ich fasse mal zusammen)
  • wird nach 6 Monaten von Alder Lake abgelöst werden
  • immer noch 14nm und Mehrleistung nur durch mehr Takt von bis zu 5.5 GHz
  • TDP eines Nuklearkraftwerkes
  • langsamer als Ryzen 5000 in Spielen und Anwendungen
  • nur 8 Kerne mit HT
  • i9 und i7 mit 8 Kernen maximal und HT, i9 nur mit mehr Takt
Sachlich bleiben fällt dir offenbar schwer. Zu verstehen, dass die TDP nicht für den tatsächlichen Verbrauch steht ebenso :schief:. Ob Rocket Lake in Games langsamer ist, muss sich erst noch beweisen. Ich sage nein.
 

Bl4ckR4v3n

Software-Overclocker(in)
Supporten eigentlich alle Z490 RKL oder muss das eine V2 Version oder so sein?
Würde erwarten dass alle es supporten. Boardhersteller haben die Infrastruktur ihre MB beim Z490 für PCIe4.0 angepasst gehabt. Ich kann mir nich vorstellen, dass man plötzlich so einen Mist abzieht. Das wäre ziemlich desaströse PR für Boardhersteller und Intel.
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Würde erwarten dass alle es supporten. Boardhersteller haben die Infrastruktur ihre MB beim Z490 für PCIe4.0 angepasst gehabt. Ich kann mir nich vorstellen, dass man plötzlich so einen Mist abzieht. Das wäre ziemlich desaströse PR für Boardhersteller und Intel.

Rocketlake bekommt doch extra nen neuen Chipsatz für PCIe4.0. Den Z590. 6 Monate später kommt ALDER LAKE mit PCIe5.0... Als Intel User würde ich die lahme Rakete überspringen.
 

Bl4ckR4v3n

Software-Overclocker(in)
Du hast ja weiterhin die CPU Lanes die du mit PCIe 4.0 anbinden kannst.
Und von dem was man so lesen durfte sind diverse MB in der Lage das zu supporten.
Kann aber auch sein das ich irgendwas verpasst habe.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Hier ist Sie, ALDERLAKE mit S1700 !!!

Anhang anzeigen 1337748

Insofern Alder Lake wirklich mit PCI-E 5.0 und DDR5 kommt, so wie die Leistung stimmt und 10nm umgesetzt wird, wird dass die erste wirklich interessante Generation von Intel seit sehr vielen Jahren.
Ich bin insbesondere mal auf die kleinen Kerne gespannt.
Übrigens ist das keine Notebook Architektur sondern eine Desktop Architektur. All diese Gens hätten schon vor Jahren auf den Desktop sollen.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
RocketLake wird sowas von Floppen... Hier von golem:

Da im zweiten Halbjahr 2021 mit Alder Lake S offiziell schon der erste Desktop-Chip mit 10 nm Super Fin (früher 10++ nm) ansteht, wird Rocket Lake S wohl nicht nur die letzte 14-nm-CPU sein, sondern wie einst Broadwell DE (Core i7-5775C m Test) auch schnell von einem Nachfolger abgelöst werden.

Rocket Lake Fakten: (ich fasse mal zusammen)
  • wird nach 6 Monaten von Alder Lake abgelöst werden
  • immer noch 14nm und Mehrleistung nur durch mehr Takt von bis zu 5.5 GHz
  • TDP eines Nuklearkraftwerkes
  • langsamer als Ryzen 5000 in Spielen und Anwendungen
  • nur 8 Kerne mit HT
  • i9 und i7 mit 8 Kernen maximal und HT, i9 nur mit mehr Takt
Lol, WENN Alder Lake wirklich 2021 kommt. Ankündigungen zu Intels 10nm-Produkten sind inzwischen ja fast so zuverlässig wie Kaffesatzlesen.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Lol, WENN Alder Lake wirklich 2021 kommt. Ankündigungen zu Intels 10nm-Produkten sind inzwischen ja fast so zuverlässig wie Kaffesatzlesen.


Ich denke schon. Ice Lake hat in Ultrabooks jetzt schon einen Boost von 4,8 GHz.
Sieht so aus als ob Intel das Takt Problem bei seiner Fertigung in den Griff bekommen hat.
 

gerX7a

BIOS-Overclocker(in)
Wow, jede Menge AMD-Bias und verzerrende Pseudo-Fakten oder hier hat jemand die Ironie-Klammern vergessen. Mal zur Richtigstellung:

"[RKL] immer noch 14nm und Mehrleistung nur durch mehr Takt von bis zu 5.5 GHz"
14nm ist korrekt, das "nur" ist falsch, weil ein wesentlicher Teil der Mehrleistung durch die neue Mikroarchitektuir beigesteuert wird.
Und 5,5 GHz erscheinen nicht allzu wahrscheinlich und sind für die reale Leistung als bestenfalls 2C-Takt auch relativ irrelevant, wie man schon am Beispiel des 10850K gesehen hat. Selbst mit nur 5,2 GHz und einer etwas optimierten Taktkurve dürfte RKL ein gutes Leistungsplus mit der neuen Architektur bieten können (wird aber absehbar bei massiv multiThreaded Workloads das Nachsehen haben).

"[RKL] TDP eines Nuklearkraftwerkes"
Wahrscheinlich fehlende Kenntnisse in Physik oder aber maßlose Übertreibung. In Mainstream-Workloads inkl. Gaming sind die Unterschiede zwischen Zen2 und Comet Lake relativ gering. Da kann man nur hoffen, dass entsprechende Personen nicht im Controlling sitzen oder gar an kritischeren Stellen, denn wenn 120 W schon mit 1200 MW gleichgesetzt werden, tz, tz ...

"[RKL] langsamer als Ryzen 5000 in Spielen und Anwendungen"
Prophetische Fähigkeiten? Schlussendlich kann man das aktuell nicht abschätzen, insbesondere nicht in Spielen, denn bereits die Zahlen von AMD zeigen nur einen geringen Vorteil von Ryzen 5000 gegenüber Comet Lake. Ein Gleichstand im Gaming ist in drei bis vier Monaten nicht abwegig, im worst case gar noch mehr, jedoch wird man das abwarten müssen.

"[ADL] Dass der 10nm AlderLake ein größerer Wurf wird als RocketLake ist auch noch abzuwarten aber derzeit etwas unwahrscheinlich."
Alder Lake wird zweifelsfrei einen größeren Sprung als Rocket Lake darstellen, einmal wegen der Fertigung und dann noch einmal mit einer deutlich neueren Mikroarchitektur, wobei bereits RKL sich mit einer zurechtgestutzten backported Variante namens Cypress Cove zufriedengeben muss. Sinn und Zweck von Rocket Lakre ist noch einmal eine letzte Überbrückung mit 14nm im Consumer-Geschäft zu schaffen. Interessant wird es bei Intel erst wieder mit Alder Lake, aber gut zu wissen, dass der gar noch weniger bringen soll als das was jetzt kommt. ;-)

"[ADL] Es ist einfach nur der Versuch ein Mobile-Design für den Desktop umzusetzen"
An der CPU hängt ein großes, unüberlesbares "S" dran. Offensichtlich ist das explizit ein Desktop-Desing und keine Mobile-Design. Beispielsweise die Willow Cove-Mikroarchitektur stellt auch die Grundlage für den Server Sapphire Rapids SP dar und ADL wird gar eine nochmals neuere Architektur nutzen.

"[ADL] Denn die Minikerne machen dort keinerlei Sinn." / "Das 8+8-Design ist einfach nicht richtig durchdacht."
Intel wird wohl wissen was sie tun, denn immerhin geht es hier um einen wesentlichen Eckpfeiler ihrer Umsätze. Abgesehen davon war auch bereits von bspw. 8+0 Varianten die Rede, d. h. Versionen, die ausschließlich aus großen Golden Cove-Kernen bestehen ... also ein grundlegend hinfälliges Pseudo-Argument.

"[ADL] was am Ende wieder zu Lieferschwierigkeiten sorgen dürfte."
Das interessiert den Autor mit seinem offensichtlichen Bias wohl nicht wirklich, sondern wird hier nur zweckentfremdet. Darüber hinaus verkauft Intel selbst mit Lieferengpässen noch weitaus mehr CPUs als AMD regulär. Also welchen Zweck hat nun dieses Schwarzmalen?

"[ADL] Dazu können im aktuellen Design auch nur immer 8 Kerne gleichzeitig arbeiten, was den in verschiedenen Zeitschriften einfach dumm zusammengezählten 16 Kernen wiederspricht."
Die Aussage ist falsch, da bereits Lakefield alle Kerne zusammen betreiben kann, nur hier unterbindet man das explizit, weil das Design auf gerade mal 5 - 7 W TDP ausgelegt ist. Es gibt keinen Grund, dass ALder Lake das nicht können sollte (wenn es denn sinnvoll ist) insbesondere, da man die ISA der beiden Architekturen vereinheitlicht hat, sodass das Scheduling vergleichsweise einfach wird.

"[ADL] Und damit wäre das wieder bestenfalls ein Konkurrent für Rocketlake oder eben einen 5800X oder sogar eher einen vermutlich bald erscheinenden 5700X."
RKL wird ADL wohl locker überbieten, und auch die Ryzen 5000 mit bestenfalls gleicher Kernzahl (also <= 8) werden es schwer haben gegen ADL, falls die da überhaupt gegen ein 8+0 Design mithalten können werden. Gegen ein 8+8 Design wird man dann schon absehbar einen 5900X benötigen.

Anmerkung zur Videocardz-Tabelle: ADL wird voraussichtlich 10nm Enhanced SuperFin (aka 10nm+++) nutzen und nicht nur SuperFin (vormals 10nm++), also eine nochmals verbesserte Prozessvariante, die auch für Sapphire Rapids SP genutzt werden soll und für 2021 auf der Roadmap steht.
PCIe 5.0 erscheint nicht übermäßig wahrscheinlich auf dem Desktop, da hier schlicht kein Bedarf besteht, das Design und die Boards aber nochmals verteuern würde. (Auch für Zen4 auf dem Desktop erscheint das nicht übermäßig wahrscheinlich; voraussichtlich wird das vorerst den Servern vorbehalten bleiben.)

"Ich denke schon. Ice Lake hat in Ultrabooks jetzt schon einen Boost von 4,8 GHz "
Nein, das ist Tiger Lake (Willow Cove) in 10nm++. Ice Lake (Sunny Cove) mit seinen 10nm+ erreicht in seiner schnellsten Variante gerade mal 4,1 GHz Boost-Takt.

"Rocketlake bekommt doch extra nen neuen Chipsatz für PCIe4.0. Den Z590. 6 Monate später kommt ALDER LAKE mit PCIe5.0... Als Intel User würde ich die lahme Rakete überspringen."
Z490 & Co sind mit LGA1200 kompatibel zu Rocket Lake und etliche Boards können die PCie-Slots an der CPU dann auch mit PCIe 4.0 betreiben, da bereits Comet Lake 4.0 hätte einführen sollen. Die Slots/Lanes vom Chipsatz werden natürlich bei PCIe 3.0 bleiben. Was auf bspw. Z490-Boards auch fehlen wird im Falle eines reinen CPU-Upgrades ist der Support für die 4 zusätzlichen Lanes, da RKL nun auch 20 PCIe-Lanes unterstützt.
Womit du zweifelsfrei recht hast, ist, dass ein Upgrade von Comet Lake auf Rocket Lake nur mäßig interessant ist, aber das Argument gilt gleichermaßen auch für ein Upgrade von Zen2 auf Zen3, denn auch hier gibt es nur ein paar Prozentpunkte mehr Leistung. Erst wenn man auch gleichzeitg mehr Kerne mitnimmt, wird daraus ein Schuh ... der Rest bleibt dann Enthusiasten vorbehalten, bei denen das Geld für ihr Hobby lockerer sitzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten