• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Zen-3-Konter Rocket Lake: Allcore-OC von 5 GHz, hohe Gaming-Leistung? Leaker fasst Infos zusammen

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Insofern Alder Lake wirklich mit PCI-E 5.0 und DDR5 kommt, so wie die Leistung stimmt und 10nm umgesetzt wird, wird dass die erste wirklich interessante Generation von Intel seit sehr vielen Jahren.
Ich bin insbesondere mal auf die kleinen Kerne gespannt.
Übrigens ist das keine Notebook Architektur sondern eine Desktop Architektur. All diese Gens hätten schon vor Jahren auf den Desktop sollen.

Mich stören daran nur die 8 lahmen Kerne. Also ist es doch nur ein 8KErner, wohingegen AMD 12 und 16 Kerne bietet. Kerne kann man nur mit Kernen bekämpfen. Und das ende nächsten Jahres auch Spiele einen Nutzen aus 8 und mehr Kernen ziehen, glaube ich schon. Für mich ein Fehldesign... Wie konnten die auf die Idee kommen, das man mit dem PC Strom sparen möchte? Da will ich volle Pulle Leistung...
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Tiger Lake, Ice Lake ist sehr weit davon entfernt!

Stimmt, habe ich verwechselt, Ice Lake scheint es nur auf 4,1 GHz gebracht zu haben.
Dass Tiger Lake jetzt aber 4,8 GHz erreicht zeigt aber um so mehr, dass die Fertigung deutlich besser läuft. Bis Mitte nächsten Jahres dürften die 5 GHz dann wohl auch möglich sein.
 

gerX7a

BIOS-Overclocker(in)
Wie ich schon zuvor schrieb, für 2021 stehen bei Intel 10nm Enhanced SuperFin an (vormals 10nm+++), also eine weitere Prozessverbesserung. 200 MHz sollten da durchaus möglich sein, wobei es aber auch zu bedenken gilt, dass der Prozess damit nicht gerade effizienter wird. Dennoch dürfte das dann schon einen nennenswerten Unterschied ausmachen zwischen ihren 14nm und 10nm. Bezüglich Alder Lake darf man sich im Mainstream durchaus ein konkurrenzfähiges Produkt erhoffen.
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Mich stören daran nur die 8 lahmen Kerne. Also ist es doch nur ein 8KErner, wohingegen AMD 12 und 16 Kerne bietet. Kerne kann man nur mit Kernen bekämpfen. Und das ende nächsten Jahres auch Spiele einen Nutzen aus 8 und mehr Kernen ziehen, glaube ich schon. Für mich ein Fehldesign... Wie konnten die auf die Idee kommen, das man mit dem PC Strom sparen möchte? Da will ich volle Pulle Leistung...

Warten wir mal ab, ich glaube, wie gut das big little Design funktioniert hängt in erster Linie am Managment. Auch für Spiele.

Darüber hinaus denke ich das man vielleicht in Spielen mehr als 8 kerne mal nutzen kann, aber wie sinnvoll das ist, wird man sehen müssen.
Es wird so bleiben, wie bisher. 10% mehr Leistung pro Kern, werden mehr Wert haben, als 10% mehr Kerne. In Spielen!

Ich rede nicht von Cinebench ;), oder entsprechende Produktive Software, die auf die Nutzung vieler Kerne optimiert ist.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Dude! Intel is Dead!
Don't pls don't weak up the Dead! The last thing we need is Blue Zombie CPU's 😲😵
Let them Rest in Peace...
Nein bitte nicht... betet dafür, das Intel AMD etwas gegenzuhalten weis.

Weil sonst wird es auch der Lisa in den Kopf steigen. Und die nächsten Generationen werden masslos überteuert (da ja keine Konkurrenz... siehe Nvidia)

Es braucht den Konkurrenz Kampf. Dieser komm nämlich dem Endkunden zu gute!
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Nein bitte nicht... betet dafür, das Intel AMD etwas gegenzuhalten weis.

Weil sonst wird es auch der Lisa in den Kopf steigen. Und die nächsten Generationen werden masslos überteuert (da ja keine Konkurrenz... siehe Nvidia)

Es braucht den Konkurrenz Kampf. Dieser komm nämlich dem Endkunden zu gute!

AMD hat die Preise ja nun angezogen... Ich finde das auch nicht OK. Aber was will man machen. 16 Kerne für 400 Euro wäre ein schöner Traum...
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Im Gegensatz zu Intel hält AMD aber die Preise noch human. Wenn´s nach Intel gegangen wäre würden wir wahrscheinlich jetzt gerade mal so mit 6 Kernen rumgurken und dafür 700-1000€ löhnen.
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Im Gegensatz zu Intel hält AMD aber die Preise noch human. Wenn´s nach Intel gegangen wäre würden wir wahrscheinlich jetzt gerade mal so mit 6 Kernen rumgurken und dafür 700-1000€ löhnen.
Und wieder ein Anti Intel Thread hier, oder wie ;)
Was meint Ihr wohl, was passiert, wenn AMD den Markt dominieren würde und Intel der kleine wäre. Was passiert, wenn Intel über Jahre dem nichts entgegen zu setzen hätte.

Für produktive Nutzer bietet AMD momentan das besser Produkt, in den meisten Fällen. Für Spieler noch nicht einmal, aber zumindest das sinnvollere Angebot, da besseres P/L Verhältnis.

Wow, AMD müsste das ganze jetzt die nächsten 5 Jahre und mehr weiter aufrechterhalten, damit Intel wirklich deutlich an Marktanteilen verliert.
Natürlich wird Intel Marktanteile verlieren. Aber Intels Untergang ist in weiter, weiter Ferne, wenn überhaupt möglich.

Jetzt AMD mal für die nächste Zeit eine gute Basis geschaffen, wie Intel damals mit Skylake zum Beispiel.

Intel wird früher, oder später auch wieder etwas schönes bringen und wollen wir doch einfach mal hoffen, das AMD dann nicht gleich wieder ins Hintertreffen gerät. Denn nur bei einem gesunden Kampf um die Leistungskrone profitieren alle Kunden.

Ein regelmäßiger Wechsel der Leistungskrone, sollte der Normalzustand sein!
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Supporten eigentlich alle Z490 RKL oder muss das eine V2 Version oder so sein?

Offizielles wird es wohl erst im Frühjahr geben. Aber es sind keinerlei gegenteilige Hinweise bekannt, die Boards tragen tonnenweise Hinweise auf RKL-Vorbereitungen und bislang hat Intel nur zwei Mal innerhalb eines Sockels eine künstliche Sperre für ältere Generationen gehabt: Bei Broadwell H für die 8x-PCHs, die zu diesem Zeitpunkt aber schon zwei Generationen alt waren, und beim Pentium D für i915 und i925. Also vor 1,5 Jahrzehnten. Ansonsten verhindert zwar oft ein Sockelwechsel nach zwei Generationen das Aufrüsten, aber innerhalb eines Sockels funktioniert es fast immer und RKL ist eben erst die zweite LGA1200-Generation. (Es gibt sogar ein paar wenige Mainboard-Exoten, die PCHs erfolgreich über Sockelgrenzen einsetzen. Es ist bei Intel also wahrscheinlicher, dass man eine neue CPU-Fassung braucht, als dass eine neue I/O-Hub-Revision verlangt wird. :-))
Nichtsdestotrotz wird fest damit gerechnet, dass zusammen mit RKL auch ein "Z590" und neue Platinen erscheinen.

Naja, "langsamer als Ryzen 5000 in Spielen und Anwendungen" bleibt erstmal abzuwarten.

Von seinen vermeintlichen "Fakten" ist "langsamer in Anwendungen als Ryzen 5000" neben "8 Kerne" so ziemlich die einzige, die man zum jetzigen Zeitpunkt als gesichert annehmen kann. Da wird Vermeer dank der doppelten Kernzahl zwangsweise vorne liegen. Aber viele der restlichen Aussagen sind einfach nur komplett falsch ("Mehrleistung nur durch Takt", "TDP eines Kraftwerkes") oder riskante Spekulationen (Spieleleistung, Erscheinungsdatum).


Naja, dass der 10nm AlderLake ein größerer Wurf wird als RocketLake ist auch noch abzuwarten aber derzeit etwas unwahrscheinlich. Es ist einfach nur der Versuch ein Mobile-Design für den Desktop umzusetzen, Mit für den Zweck eher eingeschränkter Leistung und fragwürdigem Ansatz. Denn die Minikerne machen dort keinerlei Sinn. Stromsparen geht auch durch genauso effizienten, geringeren Takt, zumal die großen Kerne weder langsamer, noch stromhungriger wären, als die Mini-Dinger...

Wie Intel in so ziemlich jeder Präsentation nicht Müde wird zu betonen, sind die kleinen Kerne unterhalb einer gewissen Leistungsgrenze klar effizienter. Teilweise um Faktor 2. Wenn du gegenteilige Belege hast, freuen wir uns über detaillierte technische Einblicke. Und langsamer wären große Kerne außerdem, denn auf gleicher Fläche kann Intel nur zwei davon bringen und dass vier ...mont in der Gesamtleistung einen ...Cove schlagen können, hat Lakefield bereits bewiesen. Aus letzterem Grunde ist Alder Lake auch im Desktop interessant, wären die Effizienzsteigerungen im Niedriglastbetrieb absolut vermutlich weniger Strom einsparen werden, als manche Mainboard-Beleuchtung verbraucht.

Übrigens ist Rocket Lake der erste Intel-Mainstream-Prozessor seit dem Pentium D, der nicht der "Versuch [ist] ein Mobile-Design für den Desktop umzusetzen". Die meisten der bisherigen Versuche galten aber als durchaus gelungen, auch wenn bei der Architektur-Entwicklung nie die Desktop-Bedürfnisse im Vordergrund standen.


Stimmt, habe ich verwechselt, Ice Lake scheint es nur auf 4,1 GHz gebracht zu haben.
Dass Tiger Lake jetzt aber 4,8 GHz erreicht zeigt aber um so mehr, dass die Fertigung deutlich besser läuft. Bis Mitte nächsten Jahres dürften die 5 GHz dann wohl auch möglich sein.

Selbst die 4,1 GHz waren außerhalb von Apple-Produkten quasi nie verfügbar (und innerhalb von Apple-Produkten mangels Kühlung meinem Wissen nach quasi nie beobachtbar), im wesentlichen ist Ice Lake bei 3,9 GHz am Ende. Von daher ist Tiger Lake ein riesen Sprung nach vorne für die Cove-Architekturen und Rocket Lake wird der erste Vertreter, der zusätzlich einen taktfreudigen Prozess und mehr als 28 W TDP bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Don-71

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Von seinen vermeintlichen "Fakten" ist "langsamer in Anwendungen als Ryzen 5000" neben "8 Kerne" so ziemlich die einzige, die man zum jetzigen Zeitpunkt als gesichert annehmen kann. Da wird Vermeer dank der doppelten Kernzahl zwangsweise vorne liegen. Aber viele der restlichen Aussagen sind einfach nur komplett falsch ("Mehrleistung nur durch Takt", "TDP eines Kraftwerkes") oder riskante Spekulationen (Spieleleistung, Erscheinungsdatum).
Außer Strohmännern und unbewiesenen Behauptungen bringst du aber auch nichts und in den letzten Tagen ist dein anti AMD bias ja sehr gut im Forum nachzuvollziehen. Also werde ich nochmal Argumente vorbringen, die bis jetzt unbeantwortet blieben!

1. Rocket Lake Kerne haben mehr Cache und ein größeres Front- und Backend als Skylake Kerne, ergo werden sie bei gleicher Node mehr verbrauchen, außer du erklärst mir anhand von physikalischen Fakten das Gegenteil.
Als Vergleich führe ich die neuen Zahlen von Tiger Lake an , der als 4 Kerner ohne TDP Einschränkungen, 60 Watt plus bei 4,8 GHZ verbraucht und das bei 10nm +, wie soll das bei einem Rocket Lake 8 Kerner in 14nm (besser) werden, oder doch eher ein wesentlich größeres Problem darstellen?!

2. Rocket Lake ist ein Backport, also war nie für 14nm gedacht, woher also kommt die Annahme Rocket Lake könnte höher Takten als Skylake, dessen 5,3 GHZ nur mit Brechstangenbinning funktionierte, was zur Folge hatte, dass der 10900k als einzige CPU mit diesem Boostakt über 5 Monate nicht oder sehr sehr schlecht verfügbar war?

3. Rocket Lake wird nach allem was wir wissen keine Williow Cove Kerne des Tiger Lake bekommen, sondern modifizierte Ice Lake Kerne, also nicht auf dem gleichen Leistungsniveau der Kernleistung wie Tigerlake sein.
In aussagekräftigen Anwendungen hat AMD bei der ZEN 3 Präsentation gezeigt, das ZEN 3 bei der Kernleistung schneller ist, als Tigerlake bei gleichem Takt.

4. Wann hat AMD bei einer Präsentation von ZEN 1, ZEN +, ZEN 2 jemals falsche Zahlen genannt, wie du behauptest, deine eigene von mir interpretierte Aussage war, die ZEN 3 Zahlen sind gelogenes Marketing, obwohl AMD absolut transparent die Systeme und Zahlen auf den Tisch gelegt hat?

5. Wie und warum erwartest du, abgesehen von dem größeren Caches (gegenüber Skylake), dass Rocket Lake so massiv in der Gaming Performance zulegt, welche Fakten kannst du dazu anführen?
 
Zuletzt bearbeitet:

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Bulldozer-Lake? 🤣

Intel scheint echt verzweifelt zu sein. Um wieder den Vorsprung in Sachen SP-Performance zu erlangen, packen sie echt die ganz große Brechstange aus. 5,4 GHz Boost und ein Verbrauch, der für zwei R7 5800X reichen würde.
Wäre echt interessant die Performance bei gleichem Verbrauch zu sehen. Ich wette da sähe Intel echt verdammt alt aus.

Also, wozu auf Rocket Lake warten, auf die x-te Ausgabe 14nm, den x-ten Lake? Bei AMD bekommt man alles was man braucht. Performance, Effizienz, eine zeitgemäße Plattform und faire Preise.

Von mir aus kann Intel wieder kommen, wenn sie ihren 10nm-Prozess endlich mal für die Massenfertigung tauglich kriegen.
Blickwinkelabhängig, denn bei gleichem Verbrauch leistet Intel in 14nm, in Spielen mehr, als AMD. Soweit mir die PCGH Messungen im Kopf geblieben sind.

Also, für jemanden wie mich, wäre ein Intel nicht ineffizienter.
 

Lichtspieler2000

Freizeitschrauber(in)
Wenn in einem FC Bayern Forum diskutiert wird, welche Mannschaft die beste ist. 🤓
Haarsträubend was hier geschrieben wird, bezüglich Spieleverbrauch sollten einige mal die PCGH Tests auch lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Wissen wir doch schon. Nur sind einige verwundert die geglaubt haben AMD wäre ein Wohlfahrtsunternehmen.

Hier mal von 1996 !!!

AMD hatte schon bei der Markteinführung des K6 versprochen, stets 25 Prozent unter Intels Preisen zu bleiben. Das hat zur Folge, daß der K6 jetzt nur noch zwischen 109 und 290 US-Dollar kostet (166 beziehungsweise 233 MHz). Weniger deutlich fallen die Änderungen beim nagelneuen Cyrix-Prozessor aus. Der 6x86MX wird im Preis zwar unter den Intel-CPUs gleicher Leistungsfähigkeit liegen, aber knapp über den AMD-Modellen. In den Mobil-Markt will AMD ja erst im kommenden Jahr vorstoßen, ebenso wie Cyrix. Trotzdem sinken auch die Preise für Intels Notebook-CPUs um 26 bis 46 Prozent.

290 Dollar kostet damals eine HIGH END CPU ! Heute sind es 750 Euro !
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Hier mal von 1996 !!!

AMD hatte schon bei der Markteinführung des K6 versprochen, stets 25 Prozent unter Intels Preisen zu bleiben. Das hat zur Folge, daß der K6 jetzt nur noch zwischen 109 und 290 US-Dollar kostet (166 beziehungsweise 233 MHz). Weniger deutlich fallen die Änderungen beim nagelneuen Cyrix-Prozessor aus. Der 6x86MX wird im Preis zwar unter den Intel-CPUs gleicher Leistungsfähigkeit liegen, aber knapp über den AMD-Modellen. In den Mobil-Markt will AMD ja erst im kommenden Jahr vorstoßen, ebenso wie Cyrix. Trotzdem sinken auch die Preise für Intels Notebook-CPUs um 26 bis 46 Prozent.

Mit jemandem zu diskutieren der keinerlei Ahnung hat worüber er spricht ist äußerst mühselig.
Solange man nicht der Marktführer oder ein etablierter Hersteller ist muss man selbst bei gleicher Leistung niedrigere Preise fahren um Marktanteile hinzugewinnen, da der typische uninformierte Kunde stets den Marktführer wählen wird.
Auch heute noch hat AMD keine 30% Marktanteil auf dem CPU Markt, trotz sehr guter Produkte.
AMD hat niemals Preise niedrig gehalten um dem ach so lieben Kunden einen Gefallen zu tun, sondern um Marktanteile zu gewinnen und im späteren Zuge die Preise zu erhöhen, was auch massiv passieren wird sollte Intels 10nm Produktion für Desktop und Server in naher Zukunft wider Erwarten doch fehlschlagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Mit jedem zu diskutieren der keinerlei Ahnung hat worüber er spricht ist äußerst mühselig.
Solange man nicht der Marktführer oder ein etablierter Hersteller ist muss man selbst bei gleicher Leistung niedrigere Preise fahren um Marktanteile hinzugewinnen, da der typische uninformierte Kunde stets den Marktführer wählen wird.
Auch heute noch hat AMD keine 30% Marktanteil auf dem CPU Markt, trotz sehr guter Produkte.
AMD hat niemals Preise niedrig gehalten um dem ach so lieben Kunden einen Gefallen zu tun, sondern um Marktanteile zu gewinnen und im späteren Zuge die Preise zu erhöhen, was auch massiv passieren wird sollte Intels 10nm Produktion für Desktop und Server in naher Zukunft wider Erwarten doch fehlschlagen.

AMD hat soviel Geld eingenommen, das sie mal eben Xilinx für 30 Milliarden Dollar kaufen können. Was denkst Du wo das Geld her kommt? Durch Gewinne aus Verkäufen vielleicht? Mit anderen Worten, AMD verdient richtig viereckig Geld mit ihren Produkten. Und die Produkte jetzt noch teurer zu machen, damit AMD ihren Größenwahnsinn finanzieren kann, ist für viele unverständlich.
Als Kunde fühlt man sich da abgezockt.
Hier noch was zum schmunzeln: Lisa Su verdiente im Jahr 2019 rund 58,5 Millionen Dollar (53,4 Millionen Euro)
 
Zuletzt bearbeitet:

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
AMD hat soviel Geld eingenommen, das sie mal eben Xilinx für 30 Milliarden Dollar kaufen können. Was denkst Du wo das Geld her kommt? Durch Gewinne aus Verkäufen vielleicht? Mit anderen Worten, AMD verdient richtig viereckig Geld mit ihren Produkten. Und die Produkte jetzt noch teurer zu machen, damit AMD ihren Größenwahnsinn finanzieren kann, ist für viele unverständlich.
Als Kunde fühlt man sich da abgezockt.

Du kannst mir sehr gerne erklären wo AMD 30 Milliarden Gewinn gemacht hat um dieses Unternehmen Bar zu kaufen, ich warte darauf, die jeweiligen Quartalszahlen sind frei einsehbar.
AMD könnte das Unternehmen kaufen indem es, entweder mehr Aktien ausgibt (nennt sich Aktienemission) und/oder Schulden aufnimmt und/oder eigene Aktien an den Eigentümer der Aktien dieses Unternehmens gibt.
Das alles verdankt AMD, so wie viele andere Unternehmen derzeit, der völligen Überbewertung der Tech Branche an der Börse.
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
290 Dollar kostet damals eine HIGH END CPU ! Heute sind es 750 Euro !
Äähhh - nein. Schon zu Pentium 2/3 und AMD K6 Zeiten kosteten die High-End CPUs vierstellige Beträge:
althardware (3).jpg


Schnellster Pentium: ~1400DM, schnellster AMD K6 : ~1000DM.
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Du kannst mir sehr gerne erklären wo AMD 30 Milliarden Gewinn gemacht hat um dieses Unternehmen Bar zu kaufen, ich warte darauf, die jeweiligen Quartalszahlen sind frei einsehbar.
AMD könnte das Unternehmen kaufen indem es, entweder mehr Aktien ausgibt (nennt sich Aktienemission) und/oder Schulden aufnimmt und/oder eigene Aktien an den Eigentümer der Aktien dieses Unternehmens gibt.
Das alles verdankt, AMD, so wie viele andere Unternehmen derzeit, der völligen Überbewertung der Tech Branche an der Börse.

Nach dem Börsencrash werden die alle dumm in die Röhre schauen. Anstatt das Geld zu nutzen, um die eigenen Aktien zurück zu kaufen...
Äähhh - nein. Schon zu Pentium 2/3 und AMD K6 Zeiten kosteten die High-End CPUs vierstellige Beträge:
Anhang anzeigen 1337831

Schnellster Pentium: ~1400DM, schnellster AMD K6 : ~1000DM.

P2 400Mhz 499DM
AMD K6-2 400MHz 219DM
:ugly:
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
P2 400Mhz 499DM
AMD K6-2 400MHz 219DM
Man muss ja auch fairerweiose sagen dass der K6-2 nur gefühlt halb so schnell war wie der Pentium2 bei gleichem Takt.
Erst der etwa gleich teure K6-3 konnte etwas Boden gut machen (da gabs noch +50% IPC pro Generation...) aber selbst der schaffte den P2 in der Regel nicht. Grade in Spielen war der Abstand enorm:
https://images.anandtech.com/old/cpu/k63_part2/graph11.gif

...aber das ist Vergangenheits-OT^^
 

Don-71

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
P2 400Mhz 499DM
AMD K6-2 400MHz 219DM

Also wirklich, ich hatte zu der Zeit nur Super Sockel 7 (AMD K6-2; K6-3 und K6-2+), aber du willst jetzt nicht wirklich einen K6-2 400 mit einem Pentium 2 400 vergleichen?! In der Liega spielte nur der K6-3 und später die K6-2+ mit, die einen eigenen Level 2 Cache hatten. Hier vergleichst du Äpfel mit Birnen!
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Da Zen 3 4000MHz RAM supportet im 1:1 mode, wird es Intel noch schwerer haben, immerhin eine Steigerung für AMD von 3800 auf 4000MHz.
 
P

pseudonymx

Guest
gibts EINEN 10900k auf dieser welt der keine 5ghz allcore macht??? versteh den sinn net.... wir wissen alle das Intel mit dem "refresh" pci-4.0 supportet und mit comet lake nur wieder kohle scheffeln wollte damit die ganzen fanboys aufn refresh aufrüsten weil pci-e 4.0.... wenns kleine änderungen in der architektur gibt wie bei zen3 und Intel sich die Gaming Krone zurückholt (wenn zen 3 sie sich denn holen sollte) dann isses ja Okay aber was da jez schon wieder fürn wischwasch drumrum gemacht wird :ugly:
:fresse: mein Haswell Pentium g3258 anniversary macht auch 5ghz allcore :banane::lol:
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ah ok, danke.

"In that regard, AMD is suggesting that DDR4-4000 MHz will be the sweet spot for all AMD Ryzen 5000 Series "Zen 3" Desktop CPUs while DDR4-3800 MHz was the sweet spot for all AMD Ryzen 3000 Series "Zen 2" Desktop CPUs."

hmmm... also lange nicht alle ZEN2 CPUs schaffen nen 1900er IF stabil... auch wenn AMD das hier suggested. Dann schätze ich mal dass manche ZEN3 dann eben den 2000er IF schaffen aber nicht alle. Wird man sehen müssen. P/L-technisch tippe ich eher darauf, dass das gute alte DDR4-3600er CL16 Kit (das man vielleicht auf 3800 schiebt...) das Mittel der Wahl bleibt.

Ich gurke derweil weiter auf DDR4-3200 CL14 mit härteren subtimings. Das muss reichen. :ugly:
 

Don-71

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ne, aufr nen 5950X. Von 3900 auf 5900 ist doch Käse^^

Ich hab nur deswegen "nur" nen 3900X weil ich dringend ne CPU brauchte und der 3950X erst später kam.
Ja bei deinem Workload auch verständlich, na dann viel Spaß, du warst ja schon mit deinem 3900X sehr zufirieden, dann sollte der 5950X nochmal um einiges anziehen.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Zigtausende - die verkauft Intel als 10850er, deswegen gibts so wenige 10900er. :-D

Ich bin mir ziemlich sicher, dass nicht der All Core Boost das Problem ist, sondern es scheint schlicht viel zu wenige CPU's zu geben bei denen mindestens 2 Kerne 5,3 GHz mitmachen.
5 GHz All Core dürften die 10850k schaffen. Nur haben sie eben keine 2 Kerne die 5,3 GHz unter akzeptablen Bedingungen schaffen.
 
P

pseudonymx

Guest
gibts EINEN 10900k auf dieser welt der keine 5ghz allcore macht???
Zigtausende - die verkauft Intel als 10850er, deswegen gibts so wenige 10900er. :-D
Ich bin mir ziemlich sicher, dass nicht der All Core Boost das Problem ist, sondern es scheint schlicht viel zu wenige CPU's zu geben bei denen mindestens 2 Kerne 5,3 GHz mitmachen.
5 GHz All Core dürften die 10850k schaffen. Nur haben sie eben keine 2 Kerne die 5,3 GHz unter akzeptablen Bedingungen schaffen.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Ob Intel hier wirklich ne Random CPU an Den 8auer geschickt hat kann man natürlich net wissen
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Hört sich an, als ob Intel den Ampere der CPUs auf uns losläßt. :D :D :D

Jetzt schau ma mal. Mich interessiert was die neuen Ryzen 5000 können, wann gibts hier n Test dazu?
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Ob Intel hier wirklich ne Random CPU an Den 8auer geschickt hat kann man natürlich net wissen

Als Vergleich: Mit bei meiner CPU real anliegenden 1,4 Volt sind 5,4 GHz stabil.
Bei einem 10850k wie dem in diesem Video sind es bei 1,38 Volt nur 5 GHz.
Abgesehen davon ist diese Spannung + Takt unter Prime ohne gute Custom Wakü nicht wegkühlbar.
Auch bei mir erreicht die CPU ohne AVX in Prime 70 Grad, da der Wärmeübergang am Die schlicht zu schlecht ist, mit AVX knackt man so in Prime die 400 Watt und es wird unkühlbar, zumindest mit konventionellen Methoden.
Die Spannung out of the Box darf auch nicht zu hoch sein damit die CPU auch mit Luftkühler in normalen Szenarien nicht runtertakten muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten