• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Zen 3: Gerüchte zum Ryzen 9 5900X und Benchmarks zum Ryzen 7 5800X

KneeDeepInBlood

PC-Selbstbauer(in)
Na ja, bei mir läuft ein i7-5820K, da kommt ein Update mal so langsam in Frage und da macht es natürlich Sinn, noch etwas auf Zen-3 zu warten anstatt auf die nun auslaufenden Zen-2 zu setzen...
Da hast natürlich Recht, ich hatte angenommen, Zen3 kommt erst nächstes Jahr. Aber egal, die Leistung reicht mir die nächsten Jahre dicke aus. Ich zock mit dem Teil nur.
 

son-ogung

Schraubenverwechsler(in)
oder sie kommen garnicht.Warum na weil ja gemunkelt wird das es ende nächstes Jahr wohl schon Zen 4 kommen könnte.Also für ein paar Monate lohnt es sich ja wohl echt nicht.Selbst wenn also der 5950x also erst Feburar oder März 2021 kommen wird.Dann würden das rund 9 Monate oder wenn es nicht ganz so schnell rund läuft dann halt 12 Monate danach.Das wäre also ne sehr geringe Lebenszeit.Wir werden schon noch sehen wie es weiter gehen wird.Hoffe allerdings auch das nicht der 5950x gestrichen wird und nur später kommt.Denn einfach zu streichen wäre ja wohl noch viel schlimmer als wenn er einfach nur später kommen würde.Nicht wahr?

Glaube nicht das AMD auf einen 16-Kerner verzichten wird. Wenn es bei dem Design mit 2 Chiplets bleiben sollte, wovon auszugehen ist, müsste AMD schon auf alles über 8 Kerne verzichten, was keinen Sinn machen würde. Mit dem 3950x kann AMD schließlich am meisten Gewinn abfahren. Die aktuelle Roadmap deutet außerdem noch auf einen Zen 3+ (Warhol) hin für AM4. Kann also sein, dass der Sockel noch eine Weile am Leben sein wird.
 

latiose88

Freizeitschrauber(in)
Ja nur das wohl dann der neue 16 Kerner von AMD das beste dastellen wird.Weshalb dann ein Zen3+ bei dieser CPU nicht nötig ist.Darum wird wie auch die aktuellen Refresh eben auch es bei den kleineren CPU´s geben.Genauso auch bei den APUS halt auch.Erwarte also beim 16 Kerner nur die besten Chips,bei den anderen nicht.
 

Irian

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da hast natürlich Recht, ich hatte angenommen, Zen3 kommt erst nächstes Jahr. Aber egal, die Leistung reicht mir die nächsten Jahre dicke aus. Ich zock mit dem Teil nur.

Ich denke auch, dass ich auch locker mit nem Zen-2 auskommen könnte. Aber da ich mir eh für die neue Grafikkarten-Generation Zeit genommen habe, sehe ich jetzt nicht, warum ich beim CPU unbedingt schnell was haben muss, von daher warte ich in beiden Fällen, um die meiste Leistung für mein Geld zu bekommen - das gibt halt im besten Fall auch etwas Puffer, so dass ich mit der Investition etwas länger aushalten kann. Auch monetär macht es Sinn, noch nen Monat zu warten, weil vermutlich auch die Zen-2 Preise runtergehen dürften..
 

KneeDeepInBlood

PC-Selbstbauer(in)
Ich denke auch, dass ich auch locker mit nem Zen-2 auskommen könnte. Aber da ich mir eh für die neue Grafikkarten-Generation Zeit genommen habe, sehe ich jetzt nicht, warum ich beim CPU unbedingt schnell was haben muss, von daher warte ich in beiden Fällen, um die meiste Leistung für mein Geld zu bekommen - das gibt halt im besten Fall auch etwas Puffer, so dass ich mit der Investition etwas länger aushalten kann. Auch monetär macht es Sinn, noch nen Monat zu warten, weil vermutlich auch die Zen-2 Preise runtergehen dürften..
Das stimmt, wie gesagt. Es hieß ja, dass Zen3 vermutlich erst nächstes Jahr kommen könnte. Kurz danach kam dann die Info für die Vorstellung von Zen3 am 8.10. Nun ja, dumm gelaufen aber egal. Da der RAM aber gerade recht günstig ist war das so mit der Hauptgrund für mich, jetzt upzugraden. Und die neuen Grakas wollte ich mit neuer Basis versorgen (ob nun Nvidia oder AMD wird sich nun bald zeigen). Wie auch immer. Was besseres kommt immer und schlecht ist das, was man jetzt hat, dann auch nicht. Wichtig ist aber im Hinblick auf die Konsolen eben ein 8/16 Kerner.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Glaube nicht das AMD auf einen 16-Kerner verzichten wird. Wenn es bei dem Design mit 2 Chiplets bleiben sollte, wovon auszugehen ist, müsste AMD schon auf alles über 8 Kerne verzichten, was keinen Sinn machen würde. Mit dem 3950x kann AMD schließlich am meisten Gewinn abfahren. Die aktuelle Roadmap deutet außerdem noch auf einen Zen 3+ (Warhol) hin für AM4. Kann also sein, dass der Sockel noch eine Weile am Leben sein wird.
Ich denke auch das AMD noch einen 5XXX 16 Kerner nachschieben wird.
Aber warum kann AMD mit dem 3950X am meisten Gewinn einfahren? Das verstehe ich nicht ganz.
Andere CPUs, wie z.B. der 3600 verkaufen sich doch viel besser. Die sind zwar günstiger aber die Stückzahlen deutlich höher. So ist zumindest immer mein bisheriger Eindruck (gewesen). :)
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Gewinn pro Stück - vielleicht. Gewinn pro Modell - niemals. Da dürften die 3600er sehr hoch im Kurs stehen, einfach weil die Stückzahlen da massiv viel höher sind als bei den teuren Modellen.
 

latiose88

Freizeitschrauber(in)
So nun habe ich endlich den Ryzen 9 3950x mit WIndows 7 am laufen.Der vermutete ausbremsen blieb aus.
Ist fast so schnell mit weniger Takt als einer mit Windows 10 derselben CPU.
Habe auch zudem ein x470 anstatt x570 so wie es der andere hat.
Ich habe zwar gelesen das welche mit Beta Bios unterwegs sind und es keine Probleme damit gehabt hatten.Ich kann allerdings nicht mit ziemlicher Gewissheit sagen,ob das nicht am ende sogar Leistung kosten würde und wie Windows 7 damit umgehen wird.Zudem auch die Frage ob WIndows 7 Zen 3 mag,also sprich Rzyen 9 5950x.
Diese Fragen werden wohl selbst mit erscheinen und dann selbst mit einigen Nutzern wohl dennoch nie beantwortet werden.
Sicher ist halt das nix sicher ist.Wer weis ob die Beta nicht am ende fehlerhaft ist.Bei dem Mainbaord von mir wird ebenso kein Ryzen 7 4750g unterstüzt.Vielleicht bringt ja MSI noch ein Update.Im moment ist das aktuellste Version ja Agesa 1.0.0.6
Wie es weiter geht,wird somit spannend.MSI wirbt mit Zen 3 Unterstüzung.Bin also gespannt wie gut das dann am ende wohl sein wird.Erwarte mir da viel Leistungssteigerung.Dennoch weis ich das selbst diese Generation einen Threadripper 3970x nicht gleichziehen kann.Selbst wenn das ergebnis also der abstand nicht mehr riesig ist.
Es trennt somit nur noch 15,5 % Abstand von einander.
Nun wenn also der Ryzen 9 5950x wirklich 10 % mehrleistung haben wird,dann ist das genau das Ziel was ich habe.Noch näher werde ich auch gewiss nicht mehr kommen.Höchstens mit Zen 4,das aber mit sicherheit nicht mehr Windows 7 unterstüzen wird.
Nun heist es abwarten und sich freuen,noch mehr Leistung zu bekommen.Aber erst wenn ich sicher bin,dann kann ich auf das Wechseln und Ryzen 9 3950x verkaufen,mit Rechnung und so.Aber wenn die Mehrleistung nicht passen sollte,dann wird nicht verkauft.Ist also abhängig davon wie gut der Nachfolger sein wird.
Sollte mir dennoch nicht zu viel davon erhoffen,denn sonst könnte ich doch entäuscht werden.Das ist die Gefahr bei einer zu hohen Erwartung.
 

Michi240281

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hab mal ne Frage:

Ich warte auch auf Zen3. Der Rechner wird zu 99% zum zocken verwendet, sodass mit die Leistung in Anwendungen recht egal ist.
Jetzt ist es ja so, dass je mehr Kerne ne CPU hat, desto geringer wird der (Boost-) Takt.

1. Warum ist das so?
2. Nehme ich fürs zocken dann lieber nen 12 Kerner mit sagen wir mal 3,8GHz oder nen 8 Kerner mit 4,3GHz? (sind jetzt mal fiktive Zahlen, aber so grob ist das ja so)

Also macht zum zocken nen R9 5900x oder ein R7 5800x mehr Sinn? Der R7 wird bestimmt mehr Takt haben/schaffen.

Kann mich jemand aufschlauen?
 

coldastop

Schraubenverwechsler(in)
Nichts für ungut. Sämtliche Werte stammen vom GPU-orientierten Ingame-Benchmark ab, was auf der Seite leider nicht ersichtlich ist.
Ergänzung...


Um hier einigen mal ein bisschen den Wind aus den Segeln zu nehmen bringen wir mal etwas Transparenz rein.

1. zeigen die auf Twitter gezeigten Benchmarks 5800X vs. 10900K den GPU-orientierten Benchmark
2. ist nichts über die jeweilige Sys-Config bekannt
3. dieser Screen zeigt den CPU-orientierten Benchmark

So und nun mein System der Transparenz wegen.

https://abload.de/thumb/systemvqjpq.png

CPU-Bench
https://abload.de/thumb/ashesescalation_dx12_ovj93.jpg
https://www.ashesofthesingularity.c...k-result/7632fe26-f5bf-423f-9e5f-898da8b73f85

GPU-Bench
https://abload.de/thumb/ashesescalation_dx12_uvjek.jpg
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Jetzt ist es ja so, dass je mehr Kerne ne CPU hat, desto geringer wird der (Boost-) Takt.
Nö.
Die Boosttaktraten (@Stock) sind beispielsweise bei einem 3900X oder 3950X höher als bei einem 3600er oder 3700er bei Last auf wenigen Threads (höhere erlaubte TDP + besser selektierte Chiplets).

Die Boosttaktraten werden erst dann geringer, wenn die Last so hoch wird dass das Powerlimit höhere Einzelkerntaktraten verhindert - und wenn das passiert sind so viele Kerne ausgelastet dass ein 12-Kerner sowieso schneller als ein 6-kerner arbeitet als Beispiel.
 

son-ogung

Schraubenverwechsler(in)
Gewinn pro Stück - vielleicht. Gewinn pro Modell - niemals. Da dürften die 3600er sehr hoch im Kurs stehen, einfach weil die Stückzahlen da massiv viel höher sind als bei den teuren Modellen.

Ja, Gewinn pro Stück ist bei dem 3950X einfach am lukrativsten für AMD. So war das meinerseits auch gemeint.

Ich hab mal ne Frage:

Ich warte auch auf Zen3. Der Rechner wird zu 99% zum zocken verwendet, sodass mit die Leistung in Anwendungen recht egal ist.
Jetzt ist es ja so, dass je mehr Kerne ne CPU hat, desto geringer wird der (Boost-) Takt.

1. Warum ist das so?
2. Nehme ich fürs zocken dann lieber nen 12 Kerner mit sagen wir mal 3,8GHz oder nen 8 Kerner mit 4,3GHz? (sind jetzt mal fiktive Zahlen, aber so grob ist das ja so)

Also macht zum zocken nen R9 5900x oder ein R7 5800x mehr Sinn? Der R7 wird bestimmt mehr Takt haben/schaffen.

Kann mich jemand aufschlauen?

1. Das liegt daran, dass die CPUs mit mehr Kernen mehr Abwärme erzeugen und/oder an die TDP-Grenze geraten und der Boost deshalb nicht ganz so hoch gehen kann, insbesondere wenn viele der Kerne auch wirklich beansprucht werden.
2. 12-Kerner machen aktuell zum reinen Gamen wenig Sinn, da hat der 3700X einfach das bessere Preis-Leistungsverhätnis, aber gerade die 12 und 16 Kerner von AMD können den Vorteil haben, dass sie besser gebinnt sind und die Chipgüte mehr OC zulässt. Sowas lässt sich aber leider nicht pauschalisieren. Ein anderer Vorteil ist der größere L3 Cache. Der 3950X hat z.B. 64MB und der 3700X nur 32MB.
 

latiose88

Freizeitschrauber(in)
Ich hab mal ne Frage:

Ich warte auch auf Zen3. Der Rechner wird zu 99% zum zocken verwendet, sodass mit die Leistung in Anwendungen recht egal ist.
Jetzt ist es ja so, dass je mehr Kerne ne CPU hat, desto geringer wird der (Boost-) Takt.

1. Warum ist das so?
2. Nehme ich fürs zocken dann lieber nen 12 Kerner mit sagen wir mal 3,8GHz oder nen 8 Kerner mit 4,3GHz? (sind jetzt mal fiktive Zahlen, aber so grob ist das ja so)

Also macht zum zocken nen R9 5900x oder ein R7 5800x mehr Sinn? Der R7 wird bestimmt mehr Takt haben/schaffen.

Kann mich jemand aufschlauen?
Nun das kann ich ebenso erklären.
1.Nun das ist darum so,weil mehr Kerne auch mehr strom verbrauch haben.Somit hat dann der Boosttakt weniger Spielraum.Je mehr Kerne also desto weniger geht dann beim Takt.Das ist einerseits nicht nur mit dem Strom sondern auch mit der Abwärme geschuldet.Mehr Kerne verursachen mehr Abwärme.
Warum das genau so ist,hat mit dem Pysikalischen zu tuen.
2.Games mögen mehr Takt,darum macht es eigentlich mehr sinn,weniger Kerne zu nehmen dafür mehr Takt.Sieht man ja in so zahlreichen Games bei den Benchmarks.
Wenn du z.b. mit dem 8 Kerner zum schluss sogar noch weiter übertakten könntest,dann rennt der alleine für die Games schon mal davon.Bei Anwendung mag das zwar anders sein,aber sowas verwendest du ja nicht.Es gibt ein Game wo schon 8 Kerne voll Nutzen kann.Das Game heist Serious sam 4 und wird dank der zahlreichen Gegener dadurch voll ausgelastet.Mir ist im moment was kaufbar ist sonst bisher kaum was bekannt.Du könntest aber auch zuerst einen 8 Kerner kaufen und wenn du merkst du brauchst mehr Kerne,dann ja am ende doch noch einen 12 Kerner dir zulegen.Man muss also nicht so viel am ende bezahlen ,wenn es nicht unbedingt nötig ist.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Oh Mann, und ich habe gerade erst vom einem 6 Jahre alten Xeon auf den 3700X geupgradet und hier drehen die Leute durch und wollen gleich diesen wieder loswerden. :ugly: Und ich hab das sogar nur gemacht, weil ich mal was neues wollte und der RAM gerade so günstig ist. Aber OK, bei mir wird eh immer mehr die GPU limitieren. Ob am Fernseher oder am Monitor. 8 bzw 6 Millionen Pixel zum verarbeiten.

Was spielt das für dich für eine Rolle? Deine CPU wird nicht langsamer nur weil etwas schnelleres rauskommt und die Anforderungen an die CPU‘s sind sowieso nicht hoch, es gibt kaum noch neue Spiele die hart CPU limitiert sind, wenn man es nicht mit Unsinn wie Middle Settings mit einer 3090 herausfordert (passende Auflösung sollte hier natürlich selbstverständlich sein).
Ich für meinen Teil kaufe bei jedem Unterbauwechsel die schnellste CPU in Spielen und halte sie so lange bis ich der Meinung bin, dass sie nicht mehr genügt.
Wenn man Geld ausgeben will, weil man etwas Neues will, dann eher für GPU‘s, da hat man quasi immer etwas davon.
 

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
10900K = 136FPS
5800X = 166 FPS

:klatsch:


Normal batch AVG FPS (reale game FPS zusammen mit der RTX2080):

10900K = 81.3 FPS
5800X = 77.6 FPS

Heavy batch AVG FPS:

10900K = 51.9 FPS
5800X = 49.2 FPS

AVG all batches:

10900K = 60.3 FPS
5800X = 59.3 FPS

:klatsch:

Wen interessiert irgendwelche künstlichen "CPU FPS" es interessiern die realen FPS die das System mit der CPU liefert. Das ist ja ein GAME Test und kein Cinebench. Ist ja töfte, wenn der Benchmark des Spiels auch n "CPU Test" hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Und es wurde nur Single-Thread getestet?
Ansonsten könnte man den Vorteil des 10900K auch dadurch erklären das er zwei Kerne (und 4 Threads) mehr hat.
Wie dem auch sein. Es ist nur ein Benchmark. Ausführliche (Spiele) - Tests werden noch kommen.
 

Nebulus07

Freizeitschrauber(in)
Ein neuer Benchmark: CPU-Z gesichtet !

The processor allegedly scored 652.8 points in a single-threaded benchmark and 9481.8 points in multi-threaded. This is +20.3% and +14.4% respectively higher score than Ryzen 9 3900X. Both processors are expected to feature the same 12-core configuration. The clock speeds and architectural improvements over the Zen2 variant are yet unknown.

3900X zu 5900X
20% schneller im singlecore
14% schneller im allcore

 

latiose88

Freizeitschrauber(in)
Na laut meiner Berechnung sind es allerdings nur 5,25 % mehrleistung. Es sei denn der 3900x war in der liste übertaktet gewesen. Aber wir wissen ja nicht ob der 5900x im Standard takt oder oc Ergebnis gewesen war. Man kann nur mutmaßen. Genaueres erfahren wir ja eh bald. Sollte es allerdings nur wirklich 5 % sein, wäre das ja echt enttäuschend. Denn ich erwarte mir da auch wirklich mindestens 10 %, alles andere wäre da nur enttäuschend für mich.
 

latiose88

Freizeitschrauber(in)
Ja das ist ja super. Dann weiß ich ja nun jetzt schon wen ich da fragen kann. Nämlich dich. Wenn du dir da wirklich einen ryzen 5900x rein stecken wirst, dann bin bin ich der erste der dich dann auch fragen wird. Darauf freue ich mich dann wohl auch am meisten drauf.
 
Oben Unten