• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Zen 3: Gerüchte zum Ryzen 9 5900X und Benchmarks zum Ryzen 7 5800X

Nebulus07

Freizeitschrauber(in)
Wow, ich bin jetzt noch mehr gespannt und kann es kaum bis zum 8.10. abwarten.
Selbst wenn die Verfügbarkeit am Anfang nicht optimal sein sollte, lohnt es sich ja doch zu warten, wenn man ein neues System zusammenstellen will und nicht auf Ryzen 3000er zurückzugreifen. Es sei denn, es wird doch an der Preisschraube gedreht. Aber ich gehe mal von vergleichbaren Preisen zum Launch aus.

Warten dürfte nicht viel Sinn machen... Am Tag1 kaufen macht eher mehr Sinn. Später sind vl. keine Mainbaords mehr zu haben. -> ausverkauft und dank Corona kommt nix nach aus China...
Immer schwierig so eine Aussage zu treffen, die Datenübertragung soll ca. doppelt so schnell sein und dies wird definitiv spürbar sein, jedoch weiß niemand wann diese kommen, denke aber eher an Mitte 2022.
Und die erste Plattform hat meistens immer nur Probleme gemacht, siehe DDR4 Release. Daher lieber letzte DDR4 Plattform und danach die zweite Iteration von DDR5.
Das größte Problem an DDr5 wird sein, das es einfach zu teuer sein wird. Die RAM Preise sind Jetzt so niedrig wie nie. In einem Jahr könnte das wieder ganz anders aussehen. Wer will schon wieder 300 Euro für 32GB ausgeben?
Ist der Release auch am 8 Oktober?
Nein, viele vermuten im November.
Offiziell ist noch gar nichts außer dass AMD über ZEN3 redet an dem Datum. Von "Ab morgen im Laden" bis "dauert doch bis 2021" ist alles drin. ;-)

Ich würde mal mit ner breiten Verfügbarkeit in den Wochen vor Weihnachten rechnen.
Ich eher nicht, die Leute werden die Dinger kaufen wie bekloppt. Es ist halt das letzte Update für alle AM4 Plattformen und das letzte Update vor DDR5. Die werden wie eine Bombe einschlagen. Ich empfehle Mainboard und neues Netzteil schon vor dem CPU Release zu kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaCrazyP

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Warten dürfte nicht viel Sinn machen... Am Tag1 kaufen macht eher mehr Sinn. Später sind vl. keine Mainbaords mehr zu haben. -> ausverkauft und dank Corona kommt nix nach aus China...
Jetzt mach mir keine Angst. Dann muss ich doch alsbald noch eins kaufen. Beim Gehäuse hab ich schon im Angebot zugeschlagen.:D
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ist eigentlich ab den 08.10. mit Tests der Fachpresse zu rechnen oder auch erst später? Wann fällt der NDA?
 

devito88

Kabelverknoter(in)
Ich weiß es ist zu früh zum Fragen, aber würde es sich lohnen vom Ryzen 9 3900x zu wechseln na momentaner Spekulation ?
mich kann mit den Daten wenig anfangen 😅
Und ist mein Board dafür auch bestens geeignet ?
MSI MEG X570 UNIFY
 

Mephisto_xD

BIOS-Overclocker(in)
Ich weiß es ist zu früh zum Fragen, aber würde es sich lohnen vom Ryzen 9 3900x zu wechseln na momentaner Spekulation ?
mich kann mit den Daten wenig anfangen 😅
Und ist mein Board dafür auch bestens geeignet ?
MSI MEG X570 UNIFY
Kommt auf die verwendete Graka und Auflösung an. In 1080p mit einer 2080 und aufwärts sicher ja, wenn du eher mit cineastischen Frameraten in 4K unterwegs bist wird dir ein CPU Upgrade wenig bringen.

Zum Board: Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.
Hmm, ob es sich langsam lohnt von 1700 und 1080Ti auf 5800X und 3080 zu upgraden?
Siehe oben. Wenn du cineastische Frameraten in exorbitanten Auflösungen planst, kann auch eine Zen-1 CPU eine RTX 3090 versorgen. Aber für gängige Anwendungsfälle solltest du über ein CPU Upgrade nachdenken, der 1700 (bzw. auch mein 2700X) limitiert ja in manchen Spielen schon die 1080 Ti.
 

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
Wenn das stimmt hab ich für immer alle Hoffnung in AMD verloren. Seit Wochen gibt es glorreiche 20% IPC Gerüchte ect, und nun das? Intel IMMER noch auf #1? Gute Nacht AMD.
 

devito88

Kabelverknoter(in)
Kommt auf die verwendete Graka und Auflösung an. In 1080p mit einer 2080 und aufwärts sicher ja, wenn du eher mit cineastischen Frameraten in 4K unterwegs bist wird dir ein CPU Upgrade wenig bringen.

Zum Board: Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.

Siehe oben. Wenn du cineastische Frameraten in exorbitanten Auflösungen planst, kann auch eine Zen-1 CPU eine RTX 3090 versorgen. Aber für gängige Anwendungsfälle solltest du über ein CPU Upgrade nachdenken, der 1700 (bzw. auch mein 2700X) limitiert ja in manchen Spielen schon die 1080 Ti.

Hoffen demnächst ne 3080 zu bekommen.
Hab nen 34“ UWQHD Monitor.
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Interessant wird auch, wie sich die Preise für die Zen2 CPUs nach Release von Zen3 entwickeln. Irgendwie kann ich mir einen 3700x noch nicht für 150€ vorstellen, so wie es mit dem 2700 passiert ist...Ob ich da dann den Mauszeiger vom Bestellbutton wegziehen könnte, weiß ich wirklich nicht :D Über die Sinnhaftigkeit lässt sich streiten, aber der "Haben-Will-Faktor" ist zweifelsfrei vorhanden!

Geht mir sehr ähnlich aber halt nur 3900X (3700X hab ich ja bereits). So geschmeidige 300 Öcken für so´n 3900X und ich würde den Bestellbutton betätigen :D.
Wenn das stimmt hab ich für immer alle Hoffnung in AMD verloren. Seit Wochen gibt es glorreiche 20% IPC Gerüchte ect, und nun das? Intel IMMER noch auf #1? Gute Nacht AMD.
Oh man Junge, du bist so durch dat gibt´s gar nicht aber...... zumindest lustich :lol:
 

caddy

Komplett-PC-Käufer(in)
Wenn das stimmt hab ich für immer alle Hoffnung in AMD verloren. Seit Wochen gibt es glorreiche 20% IPC Gerüchte ect, und nun das? Intel IMMER noch auf #1? Gute Nacht AMD.
Lesen ist nicht so deins oder von was redest du!? Der Stock AMD 8-Kerner ist bzw. "soll" 22% schneller sein, als ein Stock INTEL 10-Kerner. Und das entspricht +33% auf ZEN2. Also stimmen die +20% IPC. Der Rest wird über mehr BOOST erreicht.
 

Fritten-Jay

Schraubenverwechsler(in)
Wird noch Spaßig mit dem Bios Update... Ich habe keine Flash CPU.... :)

Ist ein zweiter Rechner im Haus? Für 10-15€ gibt es USB Programmer, die Bioschips auslesen und programmieren können (auch im verlöteten Zustand) . Ich habe damit schon 4 Mainboards und eine Grafikkarte gerettet und bei einer weiteren Karte ein Bios von einer höher getakteten programmiert.
Wenn jemand an seinem Rechner bastelt gehört so ein Programmer eigentlich genau so in die Werkzeugkiste wie Schraubendreher und Multimeter.
 

Fritten-Jay

Schraubenverwechsler(in)
In 4K, ganz große Nummer. Nix gelernt bei PCGH? CPUs bencht man nicht in 4K, oder ?

Im Prinzip hast Du vollkommen recht. Nur ist das ein interner Benchmark aus einem Echtzeit-Strategiespiel. Bei dem Game limitiert wohl auch bei 4K die CPU und nicht die GPU auf Grund der Berechnung der Einheiten.
Das ist jetzt aber nur eine Annahme von mir, ich habe das Spiel nicht.
 

son-ogung

Schraubenverwechsler(in)
Das ist doch völlig nebensächlich. Der AoTS Benchmark zeigt neben der GPU-FPS auch die CPU-FPS an. Heißt, mit wie vielen FPS die CPU die GPU hätte maximal versorgen können und das ist genau der Wert, der hier als Grundlage verwendet wurde. Die Auflösung von 4K spielt keine Rolle.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ich hätte mir ja gewünscht, dass man einen CPU-Benchmark macht mit Vergleichen und nicht irgendein Spiel in irgendwelchen Settings.

Keine Ahnung, irgendnen 4K-Clip von ner Minute in HEVC Standardpreset encodieren. Zeit des 3900X gegen Zeit den 5900X. Das wäre ein belastbares erstes Ergebnis gewesen. Hohe Last auf allen Threads, gute Nutzung von SIMD-Befehlen, "fortschrittlicher" Multitasking Workload eben. Das hätte sofort recht genau geliefert obs 5% oder 10% oder 20% Mehrleistung wären.

Aber vermutlich macht man genau deswegen eben nicht solche Benchmarks beim leaken - denn das wären ja belastbare Daten und die sind für Gerüchteleaks halt einfach prinzipiell ungeeignet. :ugly:
 

Jahtari

Software-Overclocker(in)
[...]Ich empfehle Mainboard und neues Netzteil schon vor dem CPU Release zu kaufen.
Welches Mainboard wäre denn für nen 5900x empfehlenswert, mal von den Anschlüssen etc. abgesehen, da kann ich mir ja das passende raussuchen. Aber wie steht es um die Bauteile an sich, Spannungswandler etc.?
Tät mich auch dringendst interessieren, diesen Monat gibts Seuchenprämie obendrauf! :D
 

latiose88

Freizeitschrauber(in)
Der 16-Kerner kommt später? Och ne :(
oder sie kommen garnicht.Warum na weil ja gemunkelt wird das es ende nächstes Jahr wohl schon Zen 4 kommen könnte.Also für ein paar Monate lohnt es sich ja wohl echt nicht.Selbst wenn also der 5950x also erst Feburar oder März 2021 kommen wird.Dann würden das rund 9 Monate oder wenn es nicht ganz so schnell rund läuft dann halt 12 Monate danach.Das wäre also ne sehr geringe Lebenszeit.Wir werden schon noch sehen wie es weiter gehen wird.Hoffe allerdings auch das nicht der 5950x gestrichen wird und nur später kommt.Denn einfach zu streichen wäre ja wohl noch viel schlimmer als wenn er einfach nur später kommen würde.Nicht wahr?
 

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
Lesen ist nicht so deins oder von was redest du!? Der Stock AMD 8-Kerner ist bzw. "soll" 22% schneller sein, als ein Stock INTEL 10-Kerner. Und das entspricht +33% auf ZEN2. Also stimmen die +20% IPC. Der Rest wird über mehr BOOST erreicht.
Lesen ist nicht so deins oder was redest du!? Mal die Screenshots angesehn? Da ist der Intel i9-10900k immer noch schneller in dem Benchmark als der ZEN3. *peinlichst*
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Welches Mainboard wäre denn für nen 5900x empfehlenswert, mal von den Anschlüssen etc. abgesehen, da kann ich mir ja das passende raussuchen. Aber wie steht es um die Bauteile an sich, Spannungswandler etc.?

Alle 570X und teils auch die guten B550.
Lesen ist nicht so deins oder was redest du!? Mal die Screenshots angesehn? Da ist der Intel i9-10900k immer noch schneller in dem Benchmark als der ZEN3. *peinlichst*
@stock aber weit entfernt :P. Klar massivst übertaktet ist dies kein Wunder.
 

Daggy82

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hab meinem Neffen versprochen das wenn er die Gesellenprüfung im November schafft bekommt er von mir den 3700X geschenkt. Mein Kollege war auch dabei und der hat natürlich mit dem schon ausgemacht seinen 3600 zu kaufen.
Seitdem trink ich nix mehr weil dann lass ich mich immer zu so einem Mist überreden und hoffe auf einen Nachfolger für meinen 3700X. :-D
 

redfield

Freizeitschrauber(in)
Welches Mainboard wäre denn für nen 5900x empfehlenswert, mal von den Anschlüssen etc. abgesehen, da kann ich mir ja das passende raussuchen. Aber wie steht es um die Bauteile an sich, Spannungswandler etc.?

Ob X570, oder B550 kommt auf deine Ansprüche an - achte nur darauf, dass es hochwertig ist. Hier bist du bei B550 natürlich in der Regel günstiger.

Ich verwende aus verschiedenen Gründen ein Gigabyte B550 Aorus Master, das ist zwar recht teuer für ein B550 Board und für den gleichen Preis bekommt man bereits X570 Bretter, allerdings sind die Spannungswandler bzw. die generelle Stromversorgung des B550 Aorus Master auf Toplevel und selbst besser als die vom X570 Aorus Master und vielen anderen teils deutlich teureren X570 Boards.

Zudem braucht der B550 Chip keinen aktiven Kühler und ist entsprechend lautlos. Hier drehen einige X570 Boards teils ziemlich störend auf (meiner Meinung nach). X570 Boards mit ordentlicher Kühlung halten ihren Lüfter meist inaktiv, kosten aber teils deutlich mehr...und passive Kühlung wie bei einem B550 sind extrem hochpreisig, wie z.B. beim Gigabyte X570 Aorus Extreme.

Da ich nur eine PCIe Gen4 Grafikkarte und eine Gen4 M2 SSD verwende, reicht mir B550 und ich bekomme für den Kaufpreis eine top Stromversorgung, tolle Verarbeitung und passive Kühlung. Meine zweite M2 Gen3 SSD läuft über Adapterkarte im PCIe Slot und kostet mich somit keine Bandbreite, denn beim B550 Aorus Master sind alle drei M2 Slots PCIe 4.0 angebunden, nicht nur der erste. Wenn man Slot 2 und/oder 3 belegt, werden dem PCIe 4.0 Slot der GPU eben 8 der 16 Lanes abgezweigt.

Aktuell spielt zwar auch das keine Rolle beim zocken und PCIe 4.0 auf x8 Lanes ist genauso schnell wie PCIe 3.0 x16, was längst ausreicht und keinen Unterschied macht, aber für's Gewissen ist es doch schöner, wenn alles voll angebunden ist :ugly: Du musst also wissen, was hast du vor...brauchst du ein Board mit PCIe 4.0 Chipsatz und willst du mehr als eine M2 Gen4 nutzen, ohne der GPU Lanes zu rauben...oder reicht dir eine Gen4 und die anderen können Gen3 sein.

Alles Gute.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hab meinem Neffen versprochen das wenn er die Gesellenprüfung im November schafft bekommt er von mir den 3700X geschenkt. Mein Kollege war auch dabei und der hat natürlich mit dem schon ausgemacht seinen 3600 zu kaufen.
Seitdem trink ich nix mehr weil dann lass ich mich immer zu so einem Mist überreden und hoffe auf einen Nachfolger für meinen 3700X. :-D
Lol! Also ich würde mich gerne mal mit Dir treffen und einen trinken gehen. :-D

MfG
 

KneeDeepInBlood

PC-Selbstbauer(in)
Oh Mann, und ich habe gerade erst vom einem 6 Jahre alten Xeon auf den 3700X geupgradet und hier drehen die Leute durch und wollen gleich diesen wieder loswerden. :ugly: Und ich hab das sogar nur gemacht, weil ich mal was neues wollte und der RAM gerade so günstig ist. Aber OK, bei mir wird eh immer mehr die GPU limitieren. Ob am Fernseher oder am Monitor. 8 bzw 6 Millionen Pixel zum verarbeiten.
 

Irian

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Na ja, bei mir läuft ein i7-5820K, da kommt ein Update mal so langsam in Frage und da macht es natürlich Sinn, noch etwas auf Zen-3 zu warten anstatt auf die nun auslaufenden Zen-2 zu setzen...
 

Michi240281

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ob X570, oder B550 kommt auf deine Ansprüche an - achte nur darauf, dass es hochwertig ist. Hier bist du bei B550 natürlich in der Regel günstiger.

Ich verwende aus verschiedenen Gründen ein Gigabyte B550 Aorus Master, das ist zwar recht teuer für ein B550 Board und für den gleichen Preis bekommt man bereits X570 Bretter, allerdings sind die Spannungswandler bzw. die generelle Stromversorgung des B550 Aorus Master auf Toplevel und selbst besser als die vom X570 Aorus Master und vielen anderen teils deutlich teureren X570 Boards.

Zudem braucht der B550 Chip keinen aktiven Kühler und ist entsprechend lautlos. Hier drehen einige X570 Boards teils ziemlich störend auf (meiner Meinung nach). X570 Boards mit ordentlicher Kühlung halten ihren Lüfter meist inaktiv, kosten aber teils deutlich mehr...und passive Kühlung wie bei einem B550 sind extrem hochpreisig, wie z.B. beim Gigabyte X570 Aorus Extreme.

Da ich nur eine PCIe Gen4 Grafikkarte und eine Gen4 M2 SSD verwende, reicht mir B550 und ich bekomme für den Kaufpreis eine top Stromversorgung, tolle Verarbeitung und passive Kühlung. Meine zweite M2 Gen3 SSD läuft über Adapterkarte im PCIe Slot und kostet mich somit keine Bandbreite, denn beim B550 Aorus Master sind alle drei M2 Slots PCIe 4.0 angebunden, nicht nur der erste. Wenn man Slot 2 und/oder 3 belegt, werden dem PCIe 4.0 Slot der GPU eben 8 der 16 Lanes abgezweigt.

Aktuell spielt zwar auch das keine Rolle beim zocken und PCIe 4.0 auf x8 Lanes ist genauso schnell wie PCIe 3.0 x16, was längst ausreicht und keinen Unterschied macht, aber für's Gewissen ist es doch schöner, wenn alles voll angebunden ist :ugly: Du musst also wissen, was hast du vor...brauchst du ein Board mit PCIe 4.0 Chipsatz und willst du mehr als eine M2 Gen4 nutzen, ohne der GPU Lanes zu rauben...oder reicht dir eine Gen4 und die anderen können Gen3 sein.

Alles Gute.

Vielen Dank für die Infos zum B550 Aorus Master. Das sieht tatsächlich ziemlich gut aus. Dass das Board nen Bios-Update für Zen3 bekommt, ist nahezu sicher?

Habe mir gestern n Test zu den Spannungswandlern von X570 Boards angeschaut. Am besten war dabei das Aorus Extreme, aber das ist viel zu teuer. Das beste Board dabei, berücksichtigt man P/L sowie das abschneiden in dem Test der VRMs war das Asus Rog Strixx Gaming-F. Was hälst du davon?

Und das Gigabyte Aorus Master X570 kostet ja auch "nur" 50€ mehr als das B550, das wäre es mir schon wert, zumal ich eigentlich ein X570 brauche wegen dem Front USB-C. Ich nehme mal an, das X570 hat auch die guten Spannungswandler?!?
 
Zuletzt bearbeitet:

Irian

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielen Dank für die Infos zum B550 Aorus Master. Das sieht tatsächlich ziemlich gut aus. Dass das Board nen Bios-Update für Zen3 bekommt, ist nahezu sicher?

Wenn ich das richtig verstanden habe, sollten die B550 alle den Zen-3 unterstützen, nur bei den 400ern ist es eine "Kann" Sache, je nachdem ob der Hersteller ein Update liefert oder nicht.
 
Oben Unten