• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

WaKü***Quatsch***Thread

TheAbyss

Freizeitschrauber(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Ich hab zwar ne D5, aber auch bei der gibt es ca. zwischen Stufe 2 und 3 ein starkes Resonanzbrummen, auch mit Shoggy. Das Optimum hab ich bei 2.200 rpm gefunden. Dort ist sie fast lautlos. Man hört nur ein leichtes Elektroniksurren, wenn sonst alles total still ist.
Und der Flow liegt bei meinem Loop dann bei ca. 55 l/h.

Darf ich fragen auf welcher Stufe du die betreibst. Die Frage rührt daher, dass ich meine D5 nur sehr schwer erreichen kann, wenn das System gefüllt ist... insofern suche ich nach einer sinnvollen Leistungsstufe, ohne das System immer wieder vor dem Einstellen leeren muss.
 

chischko

BIOS-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

habe 1:15 gemischt. Sollte also genug flutschi sein :)

Frequenz von dem Brummen ist jedenfalls recht tief. Kann auch sein dass sich in drehfrquenz der Körperschall über den Schlauch auf den AGB überträgt und somit auf die Gehäusewand. Glaube die Pumpe läuft aktuell mit ~2700rpm was wiederum ~ 45Hz sind - könnte passen. Also Eigenschwingfrequenz von der Zwischenwand ändern wo der AGB dran hängt :>

Generier Dir doch mal nen 45 Hz Brummen und schau, ob es in der Tonlage ist... Online Tone Generator - generate pure tones of any frequency
(hierbei auf gute Boxen achten, die das Signal sauber ausgeben können und auch entsprechend tief im Frequenzbereich kommen... Laptopboxen o.Ä. haben hier keine Chance!)
Ansonsten kannste auch mal die Harmonischen durchgehen ob Du ne Ordnung erwischst und diese irgendwo was anregt...
 

DARPA

Volt-Modder(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Darf ich fragen auf welcher Stufe du die betreibst. Die Frage rührt daher, dass ich meine D5 nur sehr schwer erreichen kann, wenn das System gefüllt ist... insofern suche ich nach einer sinnvollen Leistungsstufe, ohne das System immer wieder vor dem Einstellen leeren muss.

Ich mach heute abend mal nen Foto.
 

moreply

Software-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Denkt ihr das die Temps bei einem 360er@45mm + zwei 240er Radis@45mm so i.O. sind?

Gehäuse ist das 750D.

Temps:

GPU 61°C und die CPU 46°C.

Ich kann das mir irgendwie nicht ganz vorstellen ich hatte fast die selben mit einem 360+240.
 

Crush4r

Freizeitschrauber(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

so habe jetzt das Core X9 und auch alles verbaut. radiator intern. ich merke aber das die graka die heiße abluft voll zum radi pustet xD ist zwar nen intake. also saugt die kalte luft von außen an aber die temperaturen im idle sind mal eben um stolze 7 grad gestiegen. interner radi hat also nur bedingt vorteile. ich denke mal wenn ich mir nen MORA hole dann wandern die internen radis gänzlich weg. mit nem 360er Mora sollte man ja im normalfall eine CPU und GPU locker kühlen und hat noch reserven für die mosfets des boards

kabelmanagement ist bei dem case aber garnicht SO einfach wenn man nicht die wirklich passgenauen verlängerungen hat.

davon ab muss ich mir nen tube AGB holen. kennt wer zufällig nen tube rgb welcher zur DDC 1T kompatibel ist? denn mit dem 5,25" schacht muss ich die schläuche extrem lang machen, sonst knicken se ab xD winkel habe ich gerade nicht parat -.-
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2017-07-20 at 16.21.45.jpeg
    WhatsApp Image 2017-07-20 at 16.21.45.jpeg
    107,8 KB · Aufrufe: 67
  • 20170720_180232.jpg
    20170720_180232.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 51
Zuletzt bearbeitet:

DARPA

Volt-Modder(in)
Zuletzt bearbeitet:

moreply

Software-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Wassertemp?
Welche Lüfter? Drehzahl?

45°C Wassertemperatur wobei der Sensor nach 2 Radis kommt.

all@1000RPM

Eloops + BitFenix Spectre

Zur Luftführung:

360er im Deckel Luft nach innen --->

240er in der Front auch nach innen --->

240er im Boden bläst raus <---

140er Lüfter bläst raus <---
 
Zuletzt bearbeitet:

Pelle0095

Software-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

@moreply
Ich kenne deine GPU jetzt nicht aber 45° Wassertemperatur ist auf Dauer etwas zuviel.

Du solltest den Bodenradi drehen so das er auch Frischluft bekommt, jetzt kühlt er mit der Abwärme vom Frontradiator und das ist ineffizient.

Die CPU mit 46° bei 45° ist wohl auch ein bisschen zu gut.
 

Shutterfly

Software-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Zur Luftführung:

360er im Deckel Luft nach innen --->

240er in der Front auch nach innen --->

240er im Boden bläst raus <---

140er Lüfter bläst raus <---

Alter. Hattest du keine Physik in der Schule? :ugly:

Warme Luft will immer nach oben, kalte nach unten. Der 360er im Deckel ist eine absolut falsche Konfiguration. Die Warme Luft durch deinen Front-Radi will im Gehäuse nach oben steigen und du bläst sie dagegen runter. Die Lüfter im Deckel sollten nach außen blasen.

Der Lüfter im Boden jedoch rein.
 

Crush4r

Freizeitschrauber(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

bei radiatoren sieht das anders aus. wenn du die im deckel rausblasen lässt nutzen sie zwangsläufig die warme luft aus dem gehäuse. bei reinen lüftern hast du recht. bei radiatoren hingegen holt man sich immer die kühle frische luft!
 

Shutterfly

Software-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

mit nem 360er Mora sollte man ja im normalfall eine CPU und GPU locker kühlen und hat noch reserven für die mosfets des boards

Ich hab zwar ein MORA 420 LT und keinen 360er aber damit kannst du bequem CPU und GPU kühlen. Auf meinem MORA habe ich 140er be quiet Silent Wings 3, im Stresstest (Prime95 und Furmark gleichzeitig, kein AVX) habe ich zwischen Wasser und GPU ein Delta von 8°C bei 34°C Wassertemperatur, 500 rpm Lüfterumdrehung und 22°C Raumtemperatur.

Beim normalen zocken wird meine GPU selten über 38°C warm
 

Shutterfly

Software-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

bei radiatoren sieht das anders aus. wenn du die im deckel rausblasen lässt nutzen sie zwangsläufig die warme luft aus dem gehäuse. bei reinen lüftern hast du recht. bei radiatoren hingegen holt man sich immer die kühle frische luft!

Ich bezweifel bislang noch, dass das wirklich einen positiven Effekt hat. Müsste nun eigentlich mal arbeiten, werde heute Abend mal checken ob ich dafür verlässliche Quellen finde.

Bin gespannt, da ich mir nur schwer vorstellen kann, dass der Kampf gegen die physikalischen Gesetze hier so viel Vorteil bringen soll. Weil im Endeffekt hat er nur einen effektiven Auslass und das ist der 120er hinten. Der Lüfter im Boden wird nicht genug Abluft erzeugen, gerade weil die warme Luft halt hoch will.

Würde mich interessieren wie nach einiger Zeit die Luft-Temperatur im Gehäuse aussieht.
 

Crush4r

Freizeitschrauber(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

wärmer wird das innere definitiv. ich kann z.B. oben 2 480er verbauen. habe aber nur einen 360er auf der rechten seite. auf der linken habe ich normale lüfter ausblasend.
 

EddyBaldon

PC-Selbstbauer(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Denkt ihr das die Temps bei einem 360er@45mm + zwei 240er Radis@45mm so i.O. sind?

Gehäuse ist das 750D.

Temps:

GPU 61°C und die CPU 46°C.

Ich kann das mir irgendwie nicht ganz vorstellen ich hatte fast die selben mit einem 360+240.

Da ist definitiv was faul. Schau mal bitte in meine Sig.

Misst du die Durchflussmenge?
 

noname1997

Freizeitschrauber(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Moin, hab mal ne Frage für nebenbei: Wie kriegt man das eigentlich realisiert, wenn man ein/zwei Schläuche durch die Midplate des Gehäuses durchführen will. Was für Verschraubungen benutzt man da? Ich sehe das immer wieder bei Builds, aber hab keine Ahnung mit was für Verschraubungen man das umsetzen kann? Ich hoffe ihr wisst was für ein Szenario ich meine :ugly:

edit:
So etwas meine ich Screenshot_1.png
 
Zuletzt bearbeitet:

SpatteL

BIOS-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Schottverschraubung mit G1/4" Innengewinde und da dann normale Anschlüsse dran.

PS: Auf dem Bild erkennt man nicht viel, viel zu klein.
 

jamesblond23

PC-Selbstbauer(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Sobald erstmal Lüfter im Gehäuse laufen, die Luft also zielgerichtet bewegt wird, kann man die natürliche Konvektion (welche auf Grund der kleinen Temperaturunterschiede eh sehr gering ist) völlig vernachlässigen.

Genau so ist es. Hab es gerade mal durch den Taschenrechner gejagt. Mal angenommen wir haben 20*C Raumtemperatur, und im PC hat die Luft bei mir nach dem Radiator im Top (aus dem Gehäuse blasend) 35*C. Macht eine delta von 15 K.
Wobei dies schon viel zu hoch gegriffen ist, da die Luft schon beim Eintritt ins Gehäuse aufgewärmt wird (bei mir, vor den Lüftern, vor dem Filter, hinter der Frontblende), und die Luft bereits 27*C hat. Hinter dem Mainboard sind es 39*C.

Wie dem auch sei. Durch den Temperaturunterschied und damit der unterschiedlichen Dichte der Luft, kommt es zur Aufwärtsbewegung mit einer Geschwindigkeit von sage und schreibe, 0,25 m/s. Das sind nicht mal ein km/h!

Und das tritt nur bei idealen Bedingungen auf, sprich keine störenden Komponenten wie Grafikkarten, tubes, pumpen usw. Ganz zu schweigen von den luftungsgittern/Netze oder Löcher.

In einem Gehäuse passiert rein passiv nahezu garnichts!

Passiv gekühlte Netzteile z.b. Haben da schon weit aus bessere Chancen, da die Komponenten bis zu 100*C erreichen und so das Temperaturdelta deutlich höher ausfällt.

Ich schätze mal, dass im Gehäuse vielleicht 0,05 m/s - 0,10 m/s an Auftriebsgesvhwindigkeit der Luft auftreten könnte.

Kann auch sein, dass ich falsch liege dass die auftriebsgesvhwindigkeit von den Komponenten im PC behindert wird, aber müsste eigentlich so sein.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
 

moreply

Software-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

@moreply
Ich kenne deine GPU jetzt nicht aber 45° Wassertemperatur ist auf Dauer etwas zuviel.

Du solltest den Bodenradi drehen so das er auch Frischluft bekommt, jetzt kühlt er mit der Abwärme vom Frontradiator und das ist ineffizient.

Die CPU mit 46° bei 45° ist wohl auch ein bisschen zu gut.

Wird es dann nicht etwas viel mit wenn nur der 140er Rausblähst?

Da ist definitiv was faul. Schau mal bitte in meine Sig.

Misst du die Durchflussmenge?

Ok wow dann müsste ich ja mindestens genauso gute Temps haben. Und ich habe 220mm mehr Radi Fläche.

Nein leider nein. Pumpe ist die 450DCP bei 2800rpm
 

Pelle0095

Software-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Ein 140er reicht für die Abluft.
Die Luft wird ja auch an jeder Ritze raus gedrückt.
Ich hatte das auch Mal und hat gut funktioniert.

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
 

KaffeeMitMilch

PC-Selbstbauer(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Hey

Sind die Temp. Sensoren sehr empfindlich was knicke angeht ?
ich hab ein in meinen AGB ein rein gehangen, da der Deckel vom AGB Oben keine Öffnung hat musste ich ihn rein hängen und den Deckel zu drehen. hab den Deckel nur leicht ein gedreht das er etwas fest sitzt.
Gestern beim Zocken zeigte er mir dann 90° an, voller schock sofort PC herunter gefahren und Radi. angefasst, der war aber sehr kühl, nach Leck geschaut,auch alles in Ordnung. deckel vom AGB ab/ran gemacht.
PC Hochgefahren kurz Gebencht, alle Temps. in Ordnung. dann wieder gezockt und zack nach 30m wieder eine Wasser Temp von 90° CPU/GPU sind jedoch im grünen Bereich. hab darauf hin am Sensor gewackelt zack ist er ganz schnell auf 31°

Sind die dinger so empfindlich ? oder könnte er einfach defekt sein ?
ich müsste wohl ein kleines Loch im Deckel bohren das ich ihn da durch stecken kann, wenn der AGB dauerhaft Luft zieht wäre Kontra oder ?
 

DARPA

Volt-Modder(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Naja ist so empfindlich wie jeder dünne Klingeldraht. Werden Kabel zu stark geknickt bis angebrochen, hat man halt nen Wackelkontakt.
Nimm doch nen Durchflusssensor und schraub den in nen Gewinde innerhalb vom Loop. Ist die saubere Lösung.

Und nen AGB braucht theoretisch keinen Deckel, ausser dass dann Dreck reinfällt ^^.
Solange der Füllstand höher als der Saugstutzen der Pumpe ist, kann keine Luft angesaugt werden.
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Heyho! Ne Aquaero 6 unter Linux auszulesen ist nicht wirklich trivial, oder doch?
 

Haarstrich

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Für die Version 4 gabs da mal ein Projekt.

aeinfo - Under construction

Ob man daraus Rückschlüsse für die 6'er ziehen kann, k.A..
Eine fertige Software gibts imho nicht. Aber man kann die Aquaero auch mit einem Windowsrechner (Laptop) konfigurieren und dann unter Linux betreiben. Die Einstellungen bleiben in der Steuerung gespeichert.
Ansonsten mal direkt im AC-Forum nachfragen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Das Hauptanliegen am AE6 ist ja die Steuerung und Überwachung mittels Aquasuite Software, was jedoch nur unter Windows läuft.
Mir ist aus HWInfo bekannt das hierzu Daten des AE6 mit ausgelesen und angezeigt werden können, ob es dazu auch ein Programm unter Linux gibt ist mir nicht bekannt.
 

Woodmaniac

Kabelverknoter(in)

Tekkla

Software-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Aber man kann die Aquaero auch mit einem Windowsrechner (Laptop) konfigurieren und dann unter Linux betreiben. Die Einstellungen bleiben in der Steuerung gespeichert.
Ja, das war mir schon klar. Mit den vorher eingestellten Kurven, die an die Wassertemp gekoppelt waren, drehten die Lüfter nach kurzer Zeit auf. Kurz wieder in Windows gebootet und mit starten des Aquasuite Dienstes wurden die Lüfter wie langsamer. Jetzt, wo ich einen Sollwert eingestellt habe, bleiben die Lüfter aus.

Wäre trotzdem toll, wenn man die Sensoren einfach auslesen und dann in einem Applet meines Cinnamon Desktops darstellen könnte.

Das Hauptanliegen am AE6 ist ja die Steuerung und Überwachung mittels Aquasuite Software, was jedoch nur unter Windows läuft.
Leider :(

Mir ist aus HWInfo bekannt das hierzu Daten des AE6 mit ausgelesen und angezeigt werden können
Das muss ich z.B. laufen lassen, damit der Sensor mit der CPU Temperatur in der Aquasuite als Sensor auftaucht. Auch irgendwie doof.

Jetzt, wo ich angefixt bin und schon ein halbes Vermögen in die Wakü gesteckt habe:
Sind die Aquastream XT Pumpen grundsätzlich von der Laufruhe alle gleich?
Und wenn man eine Aquaero hat, muss man dann sowas wie die Ultimateversion der Pumpe noch haben?
 

SpatteL

BIOS-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Die Ultimate soll wohl noch ein Stück leiser sein.

mMn lohnt die sich aber nicht, wenn man ein aquaero hat.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Das kann nicht stimmen. Schließlich kann man die Aquastreams sogar nachträglich upgraden und dabei werden keine mechanischen Bauteile verändert.
 

SpatteL

BIOS-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Ich glaube das auch nicht so recht, ist aber die Aussage von Aquacomputer.
Vielleicht haben die da die Ansteuerung etwa überarbeitet.
Bei der "fertigen" Ultimate kann aber auch an der Hardware etwas anders sein.
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Bei Aquacomputer steht

Entwicklung kostet Geld, Features wollen gepflegt sein und nicht jeder benötigt alles. Daher gibt es die aquastream XT in den Varianten Standard, Advanced und Ultra. Somit zahlen Sie nicht mehr als Sie benötigen, haben aber einen großen Vorteil: Sie können auch später Ihre Pumpe upgraden. Sie müssen dazu nur einen Schlüssel erwerben und in der aquasuite Software eingeben. Damit schalten Sie die zusätzlichen Funktionen der Advanced- oder Ultra-Variante frei.

Das heißt doch, dass Standard, Advanced und Ultra ein und die selbe Pumpe sind, nur halt mit softwareseitig abgeschalteten Features. Und zur Ultimate wird sie durch einen Aufsatz. Alles reichlich verwirrend.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Bedenken solltest du aber das als dein Zitat entstand die Ultimate noch nicht existierte.
Dein Zitat ist zum Beispiel auch in diesem Forumbeitrag aus dem Jahr 2007 mit enthalten: Die vierte Generation: aquastream XT

Die Ultimate wurde ende 2015 auf AC (Forum) bekannt gegeben: Neu: aquastream ULTIMATE - Wasserkuhlung - Aqua Computer Forum
Aus diesem Grund ist nicht bekannt ob sich in dieser Zeit noch mehr geändert hat, da es unterschiedliche Produktionsjahre sind. Mir ist nur bekannt das das Pumpenradflügel und die Magnetwelle identisch sind, die Elektronik hat sich natürlich bei der Ultimate sehr stark verändert.

Elektronik
Das Gehirn der aquastream ULTIMATE ist ein 32-bit DSP-Mikroprozessor mit einer Rechenleistung, die über der des Steuerungssystems aquaero 6 liegt. Eine Multi-Layer Platine mit feinsten Strukturen sorgt dafür, dass alle Komponenten direkt in das kompakte Pumpengehäuse integriert werden konnten.
Quelle: Neu: aquastream ULTIMATE - Wasserkuhlung - Aqua Computer Forum

Habe die Ultimate jetzt seit Februar verbaut, ich bin mit ihr sehr zufrieden, da sie sehr Leistungsstark ist und auch sehr leise.
Das einzige Minus ist die Größe, aber in meinem Fall egal da ich sie nicht sichtbar verbaut habe.

Habe mir vor zwei Monate auch noch ein Aquaero 6 Lt verbaut, aber nur weil ich meine Lüfter auf meinen drei Radiatoren voneinander unabhängig regeln wollte.
 

VJoe2max

BIOS-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

@TheTekkster: Naja eigentlich ist es doch eher simpel als verwirrend. Die Pumpen-Mechanik (also Pumpengehäuse, Pumpendeckel, Achslager, Achse, Flügelrad, Rotor und die Spule) sind tatsächlich bei allen AS-XT Varianten und auch bei der AS-ULTIMATE dieselbe. Bei der AS-XT hat man, wie du richtig erkannt hast, ein paar deaktivierbare Features in der Firmware, die sich bei den billigeren Varianten gegen Zahlung eines Obolus aktivieren lassen und bei der ULTRA alle bereits ab Werk freigeschaltet sind. Kauft man eine günstiger Variante kann man später, sollte man ein Feature wider erwarten doch benötigen, die Funktion freischalten. Bei der AS-ULTIAMTE ist ne andere Steuerplatine mit anderen Möglichkeiten und Display verbaut. Den Effekt der Lautstärkeverringerung vermag ich zwar nicht wahrzunehmen, aber prinzipiell ist es schon möglich, durch eine glattere elektrische Ansteuerung der Spule beim Richtungswechsel etwas an der Akustik zu verändern - auch wenn sich mechanisch nichts ändert. Ein und dasselbe Auto kann man schließlich auch leiser oder lauter fahren, je nach dem wie man mit dem Gas umgeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

KaffeeMitMilch

PC-Selbstbauer(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

ich bins mal wieder ^^

Hab ja die die Aquaero 5 LT und Aquasuite 2016-5.3

bisher das neuste update, es gibt aber noch ein neueres dafür müsste ich aber eine Lizenz kaufen.
für wem lohnt es sich bzw. lohnt es sich überhaupt ? habe bisher nichts wirklich gefunden.

ist das ein generelles Problem dass Aquasuite nicht funktioniert wenn MSI Afterburner läuft ? das stört mich ein wenig

Danke schon mal :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

ist das ein generelles Problem dass Aquasuite nicht funktioniert wenn MSI Afterburner läuft ? das stört mich ein wenig
Das liegt an deinem Rivatuner Statistics Server der seit dem letztem Update von Windows nicht mehr mit 32 Bit läuft. In diesem Fall musst du dir nur die neue Version 7.0.0 (Beta) herunterladen und installieren.
Falls noch nicht auf dem neusten Stand kannst du dir auch den MSI Afterburner 4.4.0 Beta 12 herunterladen und aktuallesieren, denn darin ist die neue Beta des Rivatuner mit enthalten: MSI Afterburner 4.4.0 Beta 12 Download

Zur Aquasuite kann ich dir nichts sagen, da ich nur die Version 2017 kenne.
Meine Lizenzen sind auch fürs Jahr 2017+2018, da ich dieses Jahr die Ultimate und meinen AE6Lt gekauft habe.

Seit wann hast du deinen Aquaero?
 
Oben Unten