Taktzusammenhänge BCLK, FSB und RAM bitte mal erklären

Hunting_Nergal

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Taktzusammenhänge BCLK, FSB und RAM bitte mal erklären

Hi Leute,
Mein RAM läuft auf 2133 mit Multi 8, hat also einen Grundtakt von 133MHZ, dieser wiederholt sich an anderer Stelle im BIOS mit 100:133 oder 100:100 als Option, was in diesem Falle auf 100:133 steht. Mir wurde das mal nit der Baseclock erklärt, aber die steht ja an anderer Stelle nach wie vor mit 100 drin. Außerdem soll FSB und BLCK das gleiche sein, der Takt, von dem der Ram multipliziert, wird aber immer als FSB tituliert. Nun ist ersteres immernoch 100MHz und letzteres 133MHz, also definitiv nicht das gleiche. Suche ich im Forum, find ich nur Sachen so von 20012/13, und die schreiben da von 200MHz, also wieder irgendwas anderes.
Ich hab da grad so ein bissl den Überblick verloren, von dem ich einst glaubte, ihn gehabt zu haben.
P.S.: Warum bekomme ich in Prime wahnsinns Temperaturprobleme, wenn 100:133 ausgewählt ist, obwohl der Prozessortakt in beiden Fällen 4.4GHZ unter Last beträgt?
Horido
 

evilgrin68

BIOS-Overclocker(in)
AW: Taktzusammenhänge BCLK, FSB und RAM bitte mal erklären

...in Prime wahnsinns Temperaturprobleme....

Kannst du das mal in Zahlen (Grad Celsius und CPU Spannung) ausdrücken? Und dann vielleicht um welche Hardware es so geht. Danke.

Um dich noch mehr zu verwirren... 2133MHz beim RAM heisst, er läuft mit 1066MHz :D
 

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
AW: Taktzusammenhänge BCLK, FSB und RAM bitte mal erklären

Von welcher Prozessor Architektur reden wir hier eigentlich?
Je nachdem sind da schon sehr große Unterschiede.

(bspw. gibt es seit Sandy Bridge keinen FSB mehr bei Intel, nur noch den BCLK und bei AMD ist das nochmal was ganz anderes)
 
TE
TE
H

Hunting_Nergal

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Taktzusammenhänge BCLK, FSB und RAM bitte mal erklären

Das der mit 1066 taktet weiß ich wohl, deshhalb komm ich mit nem 8er multi ja wieder auf 133 zurück, und das der FSB auch DDR macht und 100 Taktet aber 200 heißt ist mir auch wieder aufgegangen.
Auch, dass Haswell eigentlich weder Northbridge noch FSB hat, weiß ich, aber was taktet denn mit 133MHZ, wenn doch die BCLK immernoch mit 100MHz taktet?
Also: LGA1150, i7 4790K vCore bei 4,4GHz 1,154V, bei idle (800MHz) 0,765V. Der RAM ist DDR3 2133 11-11-11-27 mit 1,5V
Wenn ich den RAM mit 100:100 Takte (bei gleichem Multi und angepassten Timings, also 1600CL9) läuft Prime bei 65°, gehe ich auf 100:133 bekomm ich in weniger als 1min die Hitzeabschaltung wenn ich nicht selber nach 15sec bei 90° die Notbremse ziehe. Dies mag ich so eigentlich nicht hinnehmen.
Beim Primal zocken gehts von 55-60° auf 60-65°, die veränderung hier wäre also vernachlässigbar, dafür dass mit dem schnelleren RAM diverse Ruckler/Frameabsacker weg sind, was aber statt am RAM ja auch an den 100:133 liegen könnte, da ich grad nicht weiß, was dieser Wert sonst noch alles beeinflusst.
 

evilgrin68

BIOS-Overclocker(in)
AW: Taktzusammenhänge BCLK, FSB und RAM bitte mal erklären

Wie Kühlst du das Schätzken, das du auf über 90° kommst?! Und welche Spannung liegt unter Last dann an? Welches Prime (Version)?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
H

Hunting_Nergal

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Taktzusammenhänge BCLK, FSB und RAM bitte mal erklären

BeQuiet Shadow Rock Topflow, vcore unter last: siehe letzter Beitrag ;-)
Prime 27.9 (aber mit 28.9 hab ich meist nur 1-2° mehr gehabt)
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
AW: Taktzusammenhänge BCLK, FSB und RAM bitte mal erklären

Schau mal mit CPU-Z, ob durch den Strap nicht eventuell die real anliegende Vcore in die Kaparten geht.
 
TE
TE
H

Hunting_Nergal

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Taktzusammenhänge BCLK, FSB und RAM bitte mal erklären

hab schon mal in nem anderen Faden http://extreme.pcgameshardware.de/l...a-mal-ein-problem-mit-ploetzlicher-hitze.html die hitzeprobleme zu erörtern versucht, hat bis jetzt zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis geführt.
Die Spannungen,Temperaturen und Takte sind/wurden redundant mit MSI Afterburner, HW Monitor und CPU-Z erfasst, decken sich bis auf +-1 alle miteinander und mit den im BIOS eingestellten Werten.
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Taktzusammenhänge BCLK, FSB und RAM bitte mal erklären

Also, so weit ich weiß, läuft das so: die BCKL hat einen Wert, den du einstellst, und je nach dem, welchen Multi du dann für CPU und RAM einstellst, ergibt sich deren jeweiliger Takt. Beide haben eigene Multis, aber die gleiche BCKL.

Wieso lässt du die BCKL dann nicht auf einem Wert von 100 oder 110, und den Rest machst du per Multi?

Zb eine BCKL 110 MHz, Multi bei der CPU auf 40, dann hast du 4,4GHz für die CPU. Und fürs RAM hast du EIGENTLICH bei den meisten Boards ganz simpel einen Menüpunkt, bei dem schon der resultierende Takt entsteht - da stellst du dann eben DDR3-2133 ein, der Rest wird automatisch gemacht. Falls man bei Dir im BIOS doch einen Multi angeben muss, wäre das dann eben für 2133er-RAM bei einer BCKL von 100MHz ein Wert von 10 oder 11 für 1000 oder 1100MHz, musst du dann mal testen, was besser läuft.

Oder du suchst halt ne BCKL, die gut zu den DDR3-2133 passen, also 1066Mhz effektiver Takt- da könntest du zB ne BCKL von 106 oder 107 MHz nehmen und für den RAM einen Multi von 10, und für die CPU nen Multi von 41. Das sind dann nicht GANZ 4,4GHz, aber nah dran.


Hast du es denn so mal getestet? Am besten auch mal im BIOS die Standardwerte laden und erstmal NUR die benannten Werte ändern, nichts anderes.
 
TE
TE
H

Hunting_Nergal

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Taktzusammenhänge BCLK, FSB und RAM bitte mal erklären

Und wo kommt da jetzt das zusätzlich einstellbare 100:100 // 100:133 her? Mein Ram läuft auf 1066 mit Multi 8 (->133MHz) während die Baseclock aber manuell auf 100.0 steht und auch vom HW Monitor und CPU-Z mit diesen Takten ausgelesen wird.
Da muss ja jetzt, rein von der Logik, irgendwas unabhänging von der mit 100MHz taktenden BCLK mit 133MHz herumtakten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Taktzusammenhänge BCLK, FSB und RAM bitte mal erklären

Und wo kommt da jetzt das zusätzlich einstellbare 100:100 // 100:133 her? Mein Ram läuft auf 1066 mit Multi 8 (->133MHz) während die Baseclock aber manuell auf 100.0 steht und auch vom HW Monitor und CPU-Z mit diesen Takten ausgelesen wird.
Da muss ja jetzt, rein von der Logik, irgendwas unabhänging von der mit 100MHz taktenden BCLK mit 133MHz herumtakten.

So blöd es klingt, aber der RAM-Multi ist effektiv 21,3 und erzeugt 2133 MHz bei 100 MHz BCLK. ;)

Wie das Mainboard das intern regelt steht auf einer anderen Seite (das ist nicht ganz so simpel), der Grundtakt BCLK von 100 ist aber für alle Komponenten verbindlich (das siehst du daran dass auch dein RAM-Takt steigt wenn du den BCLK anhebst).
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
H

Hunting_Nergal

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Taktzusammenhänge BCLK, FSB und RAM bitte mal erklären

Das heißt dieses ganze 100:100 und 100:133 kram wechselt nur zwischen ganzzahligen und krummen multis, ohne dass krumme zahlen in dem Multiplikatorauswahlfenster stehen müssen weil die ja mit dem 133er kram schon ver4zu3facht werden?!
auf son sch*** muss man erst mal kommen.
Dann müsste dem IMC das ganze aber ziemlich wurscht sein.
Die ganzen Werte hat das XMP automatisch so eingestellt, ich hab da nur mal drüberweg geschaut was da so alles drin steht und es für sinnvoll befunden, geändert hab ich bis jetzt nur die CPU multis und den Offset der VCore. (-0,035V)
 
Oben Unten