Star Citizen: Voller Fokus ab sofort auf Squadron 42

Realitiy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ein SC das aktuell wie Elite läuft, mit den Visonen von Roberts sowie der Community und den finanziellen Möglichkeiten, die dann sicher noch größer wären, wäre mir 1000x lieber als das, was jetzt ist.
Liest Du auch, was ich geschrieben habe?
Er darf gerne alles mögliche zusätzliche einbauen, NACHDEM er die Technik für die Grundlagen stehen hat.
Er darf auch gerne noch sagen, das sei Alpha/Beta/Early Access und noch weiter an Fluff/Immersion etc feilen.
Aber es wär doch erstmal schlau die GRUNDLAGEN zu schaffen, ohne die das Spiel auf keinen Fall funktioniert.
Und dann können wir weiterreden.

Ich habe schon eine mehr als dreistellige Anzahl Stunden im Satisfactory-Early-Access verbracht. Warum? Weil die Grundlagen schon sehr gut funktionieren und sie aktuell mehr am Fluff, Bugfixing und weitergehenden Features arbeiten.
Wahrscheinlich hätte ich auch schon zusätzliches Geld ausgegeben, wenn ich könnte...
z.B. kann man seit neuestem einen eigenen dedizierten Server für Satisfactory aufsetzen. Das Feature hätte ich auch extra bezahlt, musste ich aber nicht.
SO muss Early Access aussehen...

Vielleicht um es nochmal zu verdeutlichen.

Genau das schaffen der Grundlagen ist das größte Problem von CR.

In meinem Bekanntenpreis gibt es einige Programmierer. Ich habe sie mehrfach gebeten, sich die Problemstellung anzuschauen, sowie die von Cig verfolgten Wege zur Lösung.

Was CIG versucht ist ehrlicherweise Experiementalprogrammierung. Die Antwort aller Programmierer war eindeutig.

Schaffen kann man alles, wenn man nur genug Zeit und Geld hat. Aber das Projekt wird noch enorm viel von beiden brauchen.

Darum überlädt er ja die Alpha und steckt offenkundig viel Potenzial in SQ42, um diese Zeit zu gewinnen.

Allerdings können 9 Frauen ein Kind nicht in einem Monat austragen und du kannst nicht beliebig viele Leute in das Projekt stecken um es zu beschleunigen. Kann sein, das man es in 5 Jahren hinbekommt. Aber 10 oder mehr Jahre wären in Anbetracht der Aufgabe ebenfalls möglich.

Er versucht sich und das Unternehmen aus der Schusslinie zu bringen. Ein Großteil der Fans haben den." Its done, when ist done" irrsinn ja schon gefressen. Einen anderen Teil hat er durch seine 5 Jahres Prognose vorläufig per Placebo ruhig gestellt und den Rest entsorgt er gerade.

Damit hofft er Ruhe in die Community zubekommen.

Kritiker haben ihn noch nie wirklich interessiert. Es sei denn, sie haben Möglicherweise Einfluss auf die Einnahmesituation.

Wir werden sehen was passiert. Bis jetzt ist er ja schon sehr weit gekommen.

Siehe meine Signatur.
 
Zuletzt bearbeitet:

stolpi

PC-Selbstbauer(in)
@Realitiy

???

Elite läuft derzeit...eher bescheiden oder was meinst du?

Wir haben mehrere Elite "Überläufer" bekommen...und das ganz bestimmt nicht weil Elite "besser" läuft als SC.


Davon ab sollten wir alle froh sein das es eine Vielzahl von SpaceSims auf den Markt gibt, inkl. guter Arcade Titel.

Wer aber die volle Immersion haben möchte der landet früher oder später halt bei SC. Alle anderen finden genug andere Alternativen.


....




Ein allgemeines Problem ist, dass dazu außer SIG Selbstlob keine Informationen vorliegen. Seriös wäre das ganze aber natürlich nur, wenn der Redakteur es selbst nachvollziehen kann. Ob Chris Roberts einem Reporter derart tiefen Einblick gewähren würde, weiß ich nicht, hege aber schon allein vom Ablauf meine Zweifel, denn für einen derartigen Besucher müsste man vermutlich doch sehr viele Interna aufarbeiten und so dokumentieren, dass es verständlich ist, aber nicht zu viel verrät und auch keine juristisch bedenklichen Versprechen macht.
Auf alle Fälle wäre das dann aber ein Thema für die Kollegen von der Games. PCGH berichtet in der Regel nicht detailliert über die spezifische Implementation einer Technik in ein Spiel, sondern über branchenweit relevante Grundprinzipien. Wir machen zum Beispiel Grundlagenartikel darüber, was Raytraycing ist und wie es funktioniert, aber nicht über die Entwicklung der Denoising-Algorithmen im Laufe der Zeit in Battlefield. Ich schätze aber mal, auch reine Gaming-Software-Magazine hätten als Aufhänger gerne ein finales Produkt, dessen Werdegang sie dann zusammenfassen können, anstatt beliebige Zwischenpunkte in einem Prozess aufzugreifen, von denen man erst hinterher wird sagen können, welche eigentlich die wichtigsten waren.




....


Ehrlich gesagt finde ich das etwas erschreckend...warum muss immer was von der "anderen" Seite kommen?
Unabhängige Berichterstattung ist ein hohes Gut und gute Medien gilt es zu unterstützen und zu schützen - so jedenfalls meine Meinung.
Ein gewisses Grad an investigativen Journalismus setze ich aber schon voraus bzw. erwarte ich auch...

Andere können es doch auch?
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

und schon etwas älter...
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Sowas ähnliches, ausführlich und detalliert z.B. zu ServerMeshing usw. und womöglich auch in Printform hat auch was nettes.:daumen:
Vor ein paar Jahren (?) hatte die Gamestar so eine BlackEdition Ausgabe/Sonderheft rausgebracht, war ruckzuck ausverkauft.
Nur so mal als Tip.

Und was meinst du mit SIG?


Viele Grüße,
stolpi
 
Zuletzt bearbeitet:

Realitiy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Elite läuft derzeit...eher bescheiden oder was meinst du?

Wir haben mehrere Elite "Überläufer" bekommen...und das ganz bestimmt nicht weil Elite "besser" läuft als SC.


Davon ab sollten wir alle froh sein das es eine Vielzahl von SpaceSims auf den Markt gibt, inkl. guter Arcade Titel.

Wer aber die volle Immersion haben möchte der landet früher oder später halt bei SC. Alle anderen finden genug andere Alternativen.
Ich tue mich immer schwer Programme miteinander zu vergleichen. Was ich aber damit zum Ausdruck bringen will, ist das weniger manchmal mehr ist. Ein laufendes SC, was ständig verbessert wird, wäre mir lieber als so ein Koloss, an dem man ewig rumprogrammiert und dessen Fertigstellung aus meiner Sicht, zumindest nicht ungefährdet ist.

Das eine schließt das andere ja nicht aus. Klar liegt immersionstechnich eine Welt zwischen SC und Elite, und ebenso klar sind Eliteplayer erstmal begeistert. Ich denke, das das aber nichts von Dauer ist, wenn SC nicht bald ein paar Probleme löst.

Im Moment jedenfalls empfinde ich das Verhalten von CIG wiedermal ziemlich unterirdisch sowie arg überheblich. Aber auch das liegt sicher im Auge des Betrachters.

LG

Reality
 

stolpi

PC-Selbstbauer(in)
Ich tue mich immer schwer Programme miteinander zu vergleichen. Was ich aber damit zum Ausdruck bringen will, ist das weniger manchmal mehr ist. Ein laufendes SC, was ständig verbessert wird, wäre mir lieber als so ein Koloss, an dem man ewig rumprogrammiert und dessen Fertigstellung aus meiner Sicht, zumindest nicht ungefährdet ist.

Das eine schließt das andere ja nicht aus. Klar liegt immersionstechnich eine Welt zwischen SC und Elite, und ebenso klar sind Eliteplayer erstmal begeistert. Ich denke, das das aber nichts von Dauer ist, wenn SC nicht bald ein paar Probleme löst.

Im Moment jedenfalls empfinde ich das Verhalten von CIG wiedermal ziemlich unterirdisch sowie arg überheblich. Aber auch das liegt sicher im Auge des Betrachters.

LG

Reality


Ein laufendes SC, was ständig verbessert wird...
Genau das haben wir doch und bietet inzwischen erheblich mehr als Elite. Zumindestens gibt es bei SC mehr Anreize für viele Elite Spieler um das "Lager" zu wechseln.
Wobei man nie vergessen darf das SC (wie andere SpaceSims wie Elite auch) nur Nischengames sind, quasi die Hardcore-Fraktion unter uns Gamern, man sagt auch gerne: für die total Bekloppten . :ugly:
SQ 42 wird vielleicht eher was für die Massen werden und wird, davon gehe ich aus, nicht nur als PC Version erscheinen sondern auch für die Konsole.
Da das Spiel bzw. die Spiele durchfinanziert sind, wird CIG ähnlich Kohle scheffeln können wie z.B. EpicGames mit Fortnite.

Du/wir sollten auch unterscheiden zwischen "Verhalten" und "Entwicklung" von/bei CIG.
Mit der Game-Entwicklung bin ich sehr zufrieden, es geht voran und die Blocker räumen sie langsam aber sicher aus dem Weg.
Was das Verhalten von CIG angeht, teile in weiten Teil die Kritik und das nicht nur in den Foren.
Wir haben bei uns im Forum extra einen "Abkotzthread", der natürlich sehr gut besucht ist, und manchmal nutze auch ich diesen Bereich um Luft abzulassen. :schief:


Leider ist vieles was hier geschrieben wurde einfach nur für die Tonne weil totaler Quark und Dünnschiss, mit Kritik hat das kaum noch was zu tun. Es wird gebasht was die Tasten hergeben. Muss das sein? :-o





Viele Grüße,
stolpi
 
Zuletzt bearbeitet:

HyperBeast

Freizeitschrauber(in)
.....




Für kontruktive Anregungen zur Verbesserung der News haben wir ein extra Feedback-Forum, ansonsten freut sich Thilo sicherlich auch direkt auf Hinweise. (Ich, als Print-Redakteur, bin da weniger eingebunden.)
Wenn du gerade wegen der Kommentare hier bist, wundert es mich aber ehrlich gesagt noch mehr, dass du dich an den Kommentaren störst.

Mein Einwand war weder persönlich an Dich noch an die User hier gerichtet, sieh ihn eher als neutraler Kommentar. Ich habe weder für Star Citizens Geld ausgegeben noch jemals eine Demo angespielt, da ich einfach auf das fertige Produkt warte. Über den Status "Fertig" debattieren wir ein anderes Mal. ;)

Allerdings und da muss ich einfach einwerfen, geht es eben darum, die lange Produktionszeit die hier als Kritikpunkt eingeworfen wird.

Niemand von uns kann sich den organisatorischen Aufwand vorstellen, wenn man einen Unternehmensplan für Star Citizens schreibt und plötzlich mit Geld und Anfragen regelrecht ertränkt wird.

Oberstes Ziel ist dann erstmal den Unternehmensplan und die Ziele formulieren und zwar auf Basis der aktuellen Entwicklung. Das heißt während man Geld gesammelt hat, durfte man die Ziele neu formulieren und nach einem bis zwei Jahren im Grunde genommen bei Null anfangen.

Man wollte kleine Brötchen backen aber die Community hat regelrecht an allen Vorschlägen nach mehr gerufen. Roberts hat das ganze erhört. Daraus ergeben sich aber auch die Probleme der Personalplanung, Personalbeschreibung, es werden Gebäude für das neue Projekt benötigt, etc. etc.

Ist die Firmenwahl überhaupt noch dem Anspruch gerecht, wie sieht die Haftungsproblematik aus ?

Roberts hat die ersten Jahre im Grunde genommen erstmal das Unternehmen auf die neuen Ziele ausgerichtet und konnte dem eigentlich Ziel der Entwicklung gar nicht nachgehen, da man erstmal das Team erstellen musste und jedem Aufgaben an die Hand geben, für ein Spiel das in der Form nicht existiert.

In jedem guten Unternehmen wo man anfängt gibt es ein Organisationshandbuch, eine Unternehmensphilosophie. Es gibt Abteilungsleiter die mit Führungsstilen Mitarbeiter leiten etc.
Du wurdest sicherlich nicht nach einen Bewerbungsgespräch eingestellt, auf deinen Platz gesetzt und alleine gelassen oder ?

Dann frage ich dich, wer hat Chris Roberts einen Einarbeitungsplan an die Hand gegebeben ?
Wer hat Roberts die Gebäude zur Verfügung gestellt, wo plötzlich 50 Mitarbeiter statt 10 unterkommen müssen ?
etc. etc.

Ist Roberts ein guter Geschäftsführer ?

Gegenfrage: Wann hat er das behauptet ?

Muss er ein Geschäftsführer sein ? Muss er ein Unternehmen leiten können ?

Er wollte lediglich ein Spiel entwickeln, das war der Mehrheit aber nicht genug, also muss er vom einfachen Spieleentwickler zum "Entertainer" werden.

Man kann auch einfach mal das "Projekt" Star Citizen betrachten und nicht nur das Spiel. Ihr seid ein Nachrichtenmagazin das sich das Leben sehr oft sehr einfach macht und News kopiert und teilweise noch schlecht kopiert. Ich kann hier den gleichen Leierkasten bedienen wie die Star Citizen Hater.

Ich denke aber auch wie bei dem Projekt Star Citizen, würde das eurer täglichen Arbeit nicht gerecht werden oder ?
 

Realitiy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mein Einwand war weder persönlich an Dich noch an die User hier gerichtet, sieh ihn eher als neutraler Kommentar. Ich habe weder für Star Citizens Geld ausgegeben noch jemals eine Demo angespielt, da ich einfach auf das fertige Produkt warte. Über den Status "Fertig" debattieren wir ein anderes Mal. ;)

Allerdings und da muss ich einfach einwerfen, geht es eben darum, die lange Produktionszeit die hier als Kritikpunkt eingeworfen wird.

Niemand von uns kann sich den organisatorischen Aufwand vorstellen, wenn man einen Unternehmensplan für Star Citizens schreibt und plötzlich mit Geld und Anfragen regelrecht ertränkt wird.

Oberstes Ziel ist dann erstmal den Unternehmensplan und die Ziele formulieren und zwar auf Basis der aktuellen Entwicklung. Das heißt während man Geld gesammelt hat, durfte man die Ziele neu formulieren und nach einem bis zwei Jahren im Grunde genommen bei Null anfangen.

Man wollte kleine Brötchen backen aber die Community hat regelrecht an allen Vorschlägen nach mehr gerufen. Roberts hat das ganze erhört. Daraus ergeben sich aber auch die Probleme der Personalplanung, Personalbeschreibung, es werden Gebäude für das neue Projekt benötigt, etc. etc.

Ist die Firmenwahl überhaupt noch dem Anspruch gerecht, wie sieht die Haftungsproblematik aus ?

Roberts hat die ersten Jahre im Grunde genommen erstmal das Unternehmen auf die neuen Ziele ausgerichtet und konnte dem eigentlich Ziel der Entwicklung gar nicht nachgehen, da man erstmal das Team erstellen musste und jedem Aufgaben an die Hand geben, für ein Spiel das in der Form nicht existiert.

In jedem guten Unternehmen wo man anfängt gibt es ein Organisationshandbuch, eine Unternehmensphilosophie. Es gibt Abteilungsleiter die mit Führungsstilen Mitarbeiter leiten etc.
Du wurdest sicherlich nicht nach einen Bewerbungsgespräch eingestellt, auf deinen Platz gesetzt und alleine gelassen oder ?

Dann frage ich dich, wer hat Chris Roberts einen Einarbeitungsplan an die Hand gegebeben ?
Wer hat Roberts die Gebäude zur Verfügung gestellt, wo plötzlich 50 Mitarbeiter statt 10 unterkommen müssen ?
etc. etc.

Ist Roberts ein guter Geschäftsführer ?

Gegenfrage: Wann hat er das behauptet ?

Muss er ein Geschäftsführer sein ? Muss er ein Unternehmen leiten können ?

Er wollte lediglich ein Spiel entwickeln, das war der Mehrheit aber nicht genug, also muss er vom einfachen Spieleentwickler zum "Entertainer" werden.

Man kann auch einfach mal das "Projekt" Star Citizen betrachten und nicht nur das Spiel. Ihr seid ein Nachrichtenmagazin das sich das Leben sehr oft sehr einfach macht und News kopiert und teilweise noch schlecht kopiert. Ich kann hier den gleichen Leierkasten bedienen wie die Star Citizen Hater.

Ich denke aber auch wie bei dem Projekt Star Citizen, würde das eurer täglichen Arbeit nicht gerecht werden oder ?
Ich bin sehr Froh das hier bei PGGH nicht so eine Claquer Mentalität herrscht wie bei vielen anderen Magazinen. Ausserdem bin ich, bei allem Respekt, diesen CR-Reinwaschungsorgien ziemlich überdrüssig.

Was du schreibst ist sicher in einem gewissen Rahmen und Umfang Wert berücksichtigt zu werden. Aber das erklärt beim besten Willen nicht alles.

Niemand hat CR eine Pistole an den Kopf gehalten und ihn hezwungen die ganzen Release und Beta Termine für SQ42 zu veröffentlichen.

Es erklärt nicht den zum Teil hanbüschenden Feature creep bei Sc.

Es erklärt nicht das donnernde Schweigen zu SQ 42.

Es erklärt wieso man so unerträglich lange für eine simple Singleplayerkampagen braucht.

Es erklärt nicht SATA Ball, Theater of War und Answer the Call 2016-2019.

Und es erklärt vor allem nicht den aktuellen Umgang mit Teilen der zahlenden Fans. Das einige unentwegte selbst das verstehen liegt möglicherweise am Stockholm Syndrom ändert aber nichts an der berechtigten Verärgerung weiter Teile der Community.

Das CR jetzt angeblich den Schwerpunkt auf SQ42 ist sicher ein Beleg deiner Argumente, zeigt aber auch das er mit Führung des Projektes komplett von anfang überfordert war und offenkundig immer noch ist.

Jetzt gehts doch nur noch darum soon as possible etwas zu veröffentlichen, damit die Knete weiter rollt. Wenn es dann ein eher mittelmäßiges Game wird, heisst es; "Wir geloben beim zweiten Teil besserung, aber die Fans haben soviel Druck gemacht",

Und die White Knights werden selbst das wieder akzeptieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Realitiy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Leider ist vieles was hier geschrieben wurde einfach nur für die Tonne weil totaler Quark und Dünnschiss, mit Kritik hat das kaum noch was zu tun. Es wird gebasht was die Tasten hergeben. Muss das sein? :-o


Viele Grüße,
stolpi
Diesen Punkt gilt es sicher zu Bedenken. Aber das Problem ist nicht SC. Selbst über die Programmierdauer von SQ24 könnte man diskutieren.

Das Problem ist, das nicht wenige von der Art und Weise der Kommunikation mehr als genug haben.

Viele Aussagen von CIG und von CR empfinde ich als intellektuelle Beleidigung und geradezu als dummdreist. Ich werde schlicht und ergreifend für Dumm verkauft.

Eine Diskussion auf Augenhöhe wäre für CR sicher schwer erträglich. Aber genau dieser verweigert er sich und schickt andere vor, um seine neuen 5 Jahrespläne, natürlich absolut unverbindlich zu präsentieren.

Aktuell ja wieder, in dem er versucht die Schuld inTeilen den Backer zu geben weil er selber und/oder sein Team unfähig ist, sich an die eigene Roadmap zu halten.

Einfach weniger reinschreiben hätte es ja vielleicht auch getan. Besser jedenfalls , wie diese "Reduzierung".

Wie man in den Wald ruft.........

Diese Art der Diskussion, die jetzt seitens einiger Backer kommt, hat ja nichts mit Trollen oder Kritikern zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Die schiere Größe von Star Citizen erklärt schon den Großteil der Abläufe, die man so beobachtet.

Aber halt nicht, wieso man das Gesamtpaket gut finden sollte. Der Hinweis, dass CIG mit der zielgerichteten Fertigstellung eines so großen Projekts überfordert wirkt, wird einem leider oft im Mund umgedreht zu einem "jemand anders könnte es besser". Dabei geht es doch gar nicht darum, wer mit Star Citizen schon 2027 statt 2072 fertig sein könnte, sondern darum, was CIG schon 2017/2018/2019 hätten abliefern können, wenn sie das Konzept nicht immer weiter aufblähen würden.
 

Bobbelix

Komplett-PC-Aufrüster(in)
.....Dabei geht es doch gar nicht darum, wer mit Star Citizen schon 2027 statt 2072 fertig sein könnte, sondern darum, was CIG schon 2017/2018/2019 hätten abliefern können, wenn sie das Konzept nicht immer weiter aufblähen würden.
Naja, "immer weiter aufblähen würden" stimmt so nicht. Nagel mich nicht fest, aber spätestens 2015 wussten wir alle wohin die Reise gehen wird. Nur die Umsetzung bzw. die Machbarkeit - zumindest für SC als MMO - war bis dahin noch in der Schwebe.
Dass SQ42 wie geplant - nicht zeitlich - released wird, davon gehe ich weiterhin fest aus. Beim Erfolg des MMOs SC ist noch einiges zu bewältigen. Mich nervt nur wie CIG bei der Einführung neuer Features vorgeht. Jemand hat da ein nettes Beispiel gebracht: Um Reifen ins Spiel zu bringen, werden dem Spieler erst einmal 4-eckige Quader unters Auto geschnallt. Werden die Dinge nicht vorher getestet oder bei anderen Games mal abgekupfert?
Ja, damit meine ich u.a. das Inventarsystem und was ich vom Fueling so mitbekommen habe, macht mich bislang auch nicht glücklich.
 

Sanyoo01

Kabelverknoter(in)
Jedenfalls warst du mit früh genug dabei um auch an den Umfragen teilzunehmen und/oder einen Refund einzuleiten.

Ich bin sehr an SQ 42 Interessiert und ich lese immer wieder in Bezug auf die vielen geplatzen Releasetermine(bzw unverbindliche Aussagen von CR das er ja annehme das ein Release kurz bevorsteht) das es ja Umfragen gegeben hätte die besagen das die Backer damit ja quasi einverstanden gewesen sind. Ich hab zwar schon mehrfach Nachgefragt ob jemand so nett sein könnte mir diese Umfrage zu verlinken leider bisher ohne Erfolg. Aber evtl könnest du mir da ja weiterhelfen. Ich finde zwar jede Menge Umfragen zu SC aber keine die irgendwie im Zusammenhang mit den Release von SQ 42 steht. Mir würds auch schon weiterhelfen wenn du mir zumindest sagen könntest wann diese Umfrage statt gefunden hat. Danke
 

Realitiy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich bin sehr an SQ 42 Interessiert und ich lese immer wieder in Bezug auf die vielen geplatzen Releasetermine(bzw unverbindliche Aussagen von CR das er ja annehme das ein Release kurz bevorsteht) das es ja Umfragen gegeben hätte die besagen das die Backer damit ja quasi einverstanden gewesen sind. Ich hab zwar schon mehrfach Nachgefragt ob jemand so nett sein könnte mir diese Umfrage zu verlinken leider bisher ohne Erfolg. Aber evtl könnest du mir da ja weiterhelfen. Ich finde zwar jede Menge Umfragen zu SC aber keine die irgendwie im Zusammenhang mit den Release von SQ 42 steht. Mir würds auch schon weiterhelfen wenn du mir zumindest sagen könntest wann diese Umfrage statt gefunden hat. Danke
Es gab meines Wissens nie eine Umfrage zu SQ42. Warum auch, ist ja eigentlich eine simple Singleplayerkampagne.

Es gab wohl mal eine Abstimmung zu SC. Aber ob da alle wirklich informiert waren, und die Möglichkeit hatten daran teilzunehmen, ist nicht unumstritten. Auch ist nicht bekannt wie vieles daran tatsächlich teilgenommen haben.

Eines ist aber sicher. Kaum jemand hätte zum Zeitpunkt der Teilnahme es für möglich gehalten, das man 2022 das Jahr 2027 als möglichen erweiterten Alpha/Beta/ respektive Releaseternmin? im Rahmen einer selbstverständlich unverbindlichen Absichtserklärung präsentiert bekommt.

Wer sowas auch ansatzweise angedacht und geäussert hätte, wäre sofort als Troll verschrien worden.

Von den gleichen Leuten die übrigens, jedem Kritiker ab 2018 den SQ42 Releasetermin 2020 als Beispiel der zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit von CIG um die Ohren gehauen haben.

Aber natürlich hatte man Verständnis als der Termin platzte, sowie man jetzt Verständnis hat, das es 2027 heist und versteht, das CIG die eigenen Community beschimpft .

Wir werden sehen, wozu diese Form des Verständnisses noch führt und welche seltsamen Blüten sie in Zukunft noch treibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sanyoo01

Kabelverknoter(in)
Ich erinnere mich lediglich an eine Umfrage die um das Jahr ~2013 groß in der SC Community diskutiert worden ist und da gings darum ob die Stretch Goals weiter geführt werden sollen. Aber ich hab die Entwicklung nicht lückenlos verfolgt somit kann mir durchaus was entgangen sein. Aber das Argument es gab ja die Umfrage/n wird ja derzeit immer wieder hervorgekramt wenn es darum geht warum CIG keine Ergebnisse liefert. Zb sagt ja Stolpi:
Kurz:
WIR woll(t)en es so.
Das ist ja erstmal eine konkrete Ansage mich würd nur Interessieren ob die Fragestellung der Umfrage das überhaupt her gibt. Nur dazu hätte ich halt gerne einen Link zu der besagten Umfrage. Aber bisher hab ich den leider nicht bekommen und selbst werd ich auch nicht so richtig fündig.Aber für die gut Informierten Backer sollte das ja kein Problem sein.
Wir werden sehen, wozu diese Form des Verständins noch führt und welche seltsamen Blüten sie in Zukunft noch treibt.
Meiner Meinung nach wird das nirgendwo hinführen. Der Verzicht auf einen Publisher erfordert eine kritische Community. Und die haben wir halt leider nicht. Somit hat CR einfach Narrenfreiheit und das wird nicht gut gehen. Ich hoffe auf einen Erfolg aber ich gehe davon aus das man an de neigenen Ambitionen scheitert weil irgendwann das Geld ausgeht :).
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Naja, "immer weiter aufblähen würden" stimmt so nicht. Nagel mich nicht fest, aber spätestens 2015 wussten wir alle wohin die Reise gehen wird. Nur die Umsetzung bzw. die Machbarkeit - zumindest für SC als MMO - war bis dahin noch in der Schwebe.
Dass SQ42 wie geplant - nicht zeitlich - released wird, davon gehe ich weiterhin fest aus. Beim Erfolg des MMOs SC ist noch einiges zu bewältigen. Mich nervt nur wie CIG bei der Einführung neuer Features vorgeht. Jemand hat da ein nettes Beispiel gebracht: Um Reifen ins Spiel zu bringen, werden dem Spieler erst einmal 4-eckige Quader unters Auto geschnallt. Werden die Dinge nicht vorher getestet oder bei anderen Games mal abgekupfert?
Ja, damit meine ich u.a. das Inventarsystem und was ich vom Fueling so mitbekommen habe, macht mich bislang auch nicht glücklich.

Dass der Kurs auf "gigantisch" geschwenkt wird, war schon 2013 absehbar und spätestens ab da habe ich mir nicht mehr die Mühe gemacht, Primärberichterstattung zeitnah zu verfolgen. Von daher mögen meine subjektiven Eindrücke, wann einzelne Elemente dem definitiven Spielumfang hinzugefügt wurden, falsch sein. Aber ich wüsste nicht, dass 2015 schon Cocktail-Mixen oder diverse On-Surface-Funktionen fest eingeplant waren. Mit Ausnahme des Eroberns von Großkampfschiffen in FPS-Manier, dass mir damals aber eher als optionaler Kleinkram auf Basis der ohnehin vorhandenen Bewegungsmöglichkeiten in den Schiffen geläufig war, dachte ich 2015 eigentlich noch, CIG würde "nur" an einem überimensionierten X arbeiten.
 

Realitiy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Meiner Meinung nach wird das nirgendwo hinführen. Der Verzicht auf einen Publisher erfordert eine kritische Community. Und die haben wir halt leider nicht. Somit hat CR einfach Narrenfreiheit und das wird nicht gut gehen. Ich hoffe auf einen Erfolg aber ich gehe davon aus das man an de neigenen Ambitionen scheitert weil irgendwann das Geld ausgeht :).
Ich hoffe auch auf einen Erfolg, aber wenn er das Studio so aufbläht und gleichzeitig so die Community verärgert, kann das Geld schneller ausgehen wie gedacht. Wenn dann SQ42 floppt ist Schicht im Schacht.

Ich komme immer und immer wieder auf einen Punkt zurück. Er hat definitiv die Technik nicht für seine Vision.

Ob und welchem Zeitrahmen er diese Entwickeln kann, wird am Ende wohl entscheident sein. passen tausende von Spielern auf einen Server, bei akzeptablen Framezahlen ist der Drops gelutscht.

Aber das sehe ich nichtmal Ansatzweise.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sanyoo01

Kabelverknoter(in)
kann das Geld schneller ausgehen wie gedacht.
Meiner Meinung nach sicherlich ein Punkt der von der ganzen SC Community am meisten unterschätzt wird weil der Rubel ja einfach rollt. Die Einnahmen sprudeln und somit ist doch alles in Butter. Aber schaut man sich dann mal die Ausgabenseite an dann sieht man recht schnell das ein schlechtes Jahr ausreicht um das ganze Projekt direkt mal ins Finanzielle aus zu schicken. Im Jahr 2019 stehen auf der Ausgabenseite mal schmale 70 Millionen Dollar. Und man will das Personal ja noch weiter aufstocken. Aber dann wird schon die Bank einspringen oder irgendein Investor. Was ist den das Monetarisierungskonzept von SC wenn das Ding mal tatsächlich Released werden sollte? Tausende Server die man bezahlen muss dazu hunderte Mitarbeiter, aber Schiffe sollen dann ja nicht mehr verkauft werden.Nur Skins und und etwas Ingame Cash das deckt doch nie und nimmer die laufenden Kosten. Aber hey eine Bank wird da sicherlich mal eben einen Kredit locker machen für ein halbfertiges Spiel das nicht mal kostendeckend Arbeiten kann weil hat ja Fancy Future Tech....
 
K

Körschgen

Guest
ip5vmnocjfh81.png
 

stolpi

PC-Selbstbauer(in)
Ich bin sehr an SQ 42 Interessiert und ich lese immer wieder in Bezug auf die vielen geplatzen Releasetermine(bzw unverbindliche Aussagen von CR das er ja annehme das ein Release kurz bevorsteht) das es ja Umfragen gegeben hätte die besagen das die Backer damit ja quasi einverstanden gewesen sind. Ich hab zwar schon mehrfach Nachgefragt ob jemand so nett sein könnte mir diese Umfrage zu verlinken leider bisher ohne Erfolg. Aber evtl könnest du mir da ja weiterhelfen. Ich finde zwar jede Menge Umfragen zu SC aber keine die irgendwie im Zusammenhang mit den Release von SQ 42 steht. Mir würds auch schon weiterhelfen wenn du mir zumindest sagen könntest wann diese Umfrage statt gefunden hat. Danke


Ich habe die Links zu den Polls auch nicht "Gewehr bei Fuß"....aber mit etwas Suche im Netz findet man einiges..

- https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/13266-Letter-From-The-Chairman-19-Million

- https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/13944-Letter-From-The-Chairman-46-Million

und die Ergebnisse:
- https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/13284-Letter-From-The-Chairman-20-Million

- https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/13971-Letter-From-The-Chairman-47-Million


Davon ab....solange du den aktuellen TOS nicht zugestimmt hast, kannst du noch einen Refund einleiten.


Gute Übersicht zu der Entwicklung:


Viele Grüße,
stolpi
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten