Star Citizen: Bengal Carrier aus Squadron 42 im PTU gesichtet

Yenee

Software-Overclocker(in)
Der Arena-Commander ist zum Testen der Flugphysik der denkbar ungeeignetste Ort: keine Atmosphäre, keine Gravitation, keine Wettereffekte, keine größeren Schiffe, sondern nur (kleine) Jäger.
Und das du Backer bist- woran soll man das festmachen? Als "kritischer" Backer spielt man doch und testet eben, um dann CIG mitzuteilen, was man empfindet, was man erlebt, was man vermisst. Es ist eine ALPHA und das, was uns geboten wird, ist kein Spiel, sondern eben ein TEST-Build.
Wenn dir nun selber angeblich etwas am Gelingen des Projektes liegt- warum testest und reportest du dann nichts? Wo es dir doch scheinbar wichtig ist, wie sich das Spiel entwickelt? Und da soll man an deinen Handeln und Kommentaren keinen Zweifel bekommen?

Und hier die Gegenfrage: Was ist dein "fucking" Problem (was auch immer diese Bezeichnung darstellen soll)? Warum spielst du es bzw eben nicht? Und warum kommentierst du es derart herablassend? Für jemanden, der SC nur vor Jahren (!) und nur im Arena-Commander (!) getestet hat, sind deine Aussagen und Einschätzungen zum Spiel völlig obsolet.
Und wenn du ja eine sooo realistische Anspruchshaltung in Sachen Flugphysik von Star Citizen hast- mit welcher Berechtigung? Alleinherrschaft über eine Attestierung des Spiels, damit es DEINEN Ansprüchen genügt?

Solange du selber nicht einmal die verschiedenen Schiffe in der Spielumgebung testest, ist dein Urteil nicht mal annähernd soviel wert wie das eines Neu-Spielers, der erst seine ersten 20 Stunden im Verse verbracht hat.

Nachtrag:
Warum merkst du in deinen Beiträgen nicht einfach an, das dir aktuelle Erfahrungen zum Spiel fehlen und deine einzigen Erfahrungen die sind, die du vor Jahren mal im Arena-Commander hattest? Das deine Vorstellungen zu Physik und anderem deine persönlichen Wünsche sind und fragst einfach selber nach, ob die umsetzbar sind oder ob die in etwa so schon (rudimentär) existieren? Warum nur stellst du deine Jahre alten, nicht repräsentativen marginalen Erfahrungen als Ist-Zustand des Spieles das? Denn so etwas ist es, was doch Unruhe in Kommentare bringt.
Und vor allem: warum informierst du dich nicht über die mehrmals durch CIG stattfindenden Beiträge über Entwicklung und Zustand des Spiels? Du hattest ja nicht einmal Einblick in die Roadmap genommen, bis dir jemand einen Link dazu schickte. Meinst du, sowas macht dich als Kritiker glaubwürdig?
Die meisten von uns sind zu sehr sachlicher Diskussion über SC bereit, jedoch kann man schon einfordern, das der Diskussionsgegner sich selber ausgiebig informiert und sachlich in den Ring steigt, ohne Falschbehauptungen oder Vorurteile.
Ebenso bieten viele YT-Beiträge von Crash-Academy, Knebel, Karolinger, Citko, Astrosam... ausgiebig Erklärung zu Technik im Spiel, zu den Schwerpunkten der verschiedenen Mechaniken, die das Spiel derzeit zusammen halten. Mit dort aufgenommenen Wissen kannst du doch eher sachlich diskutieren als mit einer Erfahrung, die viele Jahre zurück liegt und sehr subjektiv und sehr eingeschrängt (Arena-Commander, keine Groß-Schiffe, keine Himmelskörper...) ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

McRoll

Software-Overclocker(in)
So, damit meine Meinung hier mehr wert ist habe ich mich entschieden direkt heute den aktuellen Stand anzusehen anstatt noch zu warten. Nachfolgend meine Eindrücke:

Habs runtergeladen, Flightstick angeschlossen und wollte kurz in den Arena Commander um mir die nötigsten Controls einzustellen im Freeflight. Pustekuchen. Arena Commander lädt nicht, aus irgendeinem Grund. In der Konsole läuft irgendeine Meldung von wegen "attempted to spawn a persistent entity" und weiter oben fatalerweise sogar "game mode destroyed". Rennen gingen auch nicht, andere Location auswählen auch, im Ladescreen war immer Schluss.

Schonmal guten Eindruck erweckt.

Aber gut, hab ich mich eben in den persistent Universe eingeloggt. War für mich neu, da ich damals auf den Stand war, wo es nur die Station mit den Hangars gab (Hurston?). Ich hab nicht drauf geachtet wo ich genau war aber jedenfalls da wo die Metrolinie fährt.

Nachdem ich mich kurz orientiert habe bin ich raus und ein bisschen rumgelaufen/Zug gefahren und mich umgesehen, bis ich die Konsolen gefunden habe wo man die Schiffe spawnen lässt. Grafik ist sehr hübsch (würde sagen vergleichbar mit Cyberpunk 2077 in dieser Location) läuft bei mir allerdings furchtbar, gefühlt um die 30 FPS. NPC's scheinen noch alle statisch zu sein, desweiteren ist mir ein ziemlich hässlicher Grafikbug ins Auge gestoßen, am Horizont haben sich dauernd irgendwelche durchsichtigen Polygonformationen/Schemen gedreht. Nun ja - mir gings ums Fliegen.

Ich hab nur das Anfängerschiff (Aurora) daher kann ich mich nur darauf beziehen. Habe mich reingesetzt, kurz das Cockpit angeschaut (mit F kann man jetzt ein paar Schalter und Bildschirme anklicken - nett, ein bisschen interaktives Cockpit) und die Keybindings überflogen. Habe eigentlich damit gerechnet dass ich sofort das Schiff zersemmel, weil ich alles vergessen habe, allerdings war das nicht der Fall. Das Schiff hat sich von der Plattform gelöst und hing drüber, ich konnte praktisch alles machen ohne abzudriften oder Ähnliches. Habe mich einmal um 360° gedreht und die Hangartür gesucht, nicht gefunden und dann festgestellt dass sich die Öffnung über mir befindet. Habe dann einfach hochgezogen, da anscheinend nichts passieren kann und tatsächlich war ich schon aus dem Hangar draußen.

Schnell hab ich festgestellt dass das Schiff im Grunde von alleine fliegt. Einmal die Nase dahin ausgerichtet wo man hin will, kann man AFK gehen. Habe dann rausgetabbt um mir kurz weitere Keybindings anzuschauen. Hatte keine Lust Sachen von Hand zu belegen - also X52 Profil geladen, Flightstick in die Hand und es ging ans Testen.

Ich habe ich einige Flugmanöver versucht, da dies mein erster Flug in einer Atmosphäre war. Dabei habe ich versucht darauf zu achten ob sich irgendwas bemerkbar macht, Luftwiderstand, Erdanziehungskraft oder Ähnliches. Bemerkt habe ich nichts. Dann bin ich runter bis kurz über dem Boden und habe absichtlich angehalten - Schiff schwebt einfach. OK, da sind Thruster überall. Bin mit F4 in Aussenansicht und mir das angeschaut. Dann, in voller Absicht einen Absturz zu provozieren hab ich mich mit der Nase nach unten im 90° Winkel positioniert, da wo keine Thruster sind. Passiert ist nichts, das Schiff bleibt komplett statisch in der Luft. Alle Thruster aus wohlgemerkt.

Recht entrüstet hab ich noch kurz gegoogelt ob man da irgendwas ausschalten kann. Festgestellt dass man den coupled mode mit V abschalten kann (jedefalls ändert sich da die Anzeige im Cockpit). Gedrückt, aber merke keinen Unterschied. Dann noch kurz versucht rumzufliegen im decoupled aber fühlt sich für mich gleich an.

Generell fühlt es sich für mich an als ob ich in einem (schnellen) Uboot unter Wasser bin. Ich kann jederzeit und überall einfach anhalten und mich drehen und auf den Kopf und alles was geht. Fluggefühl kommt für mich in keinster Weise auf. Das Schiff ist extrem langsam und extrem "steril" - ich vermisse einfach Feedback dass man sich schnell durch die Luft bewegt, irgendwelche Vibrationen, Windgeräusche, das Schiff schaukelt ein wenig, irgendwas.

Danach hatte ich keine Lust mehr weiterzutesten. Meine Eindrücke haben sich nur bestätigt, weiter nichts. Ich bin auch extrem erstaunt darüber dass ich einfach so einsteigen und losfliegen konnte, obwohl ich überhaupt nicht wusste was ich da eigentlich mache. Das ist das Schlimme - man braucht null Können um das Schiff zu fliegen. Es ist einfach langweilig. Ich hab einfach irgendwas rumgewurschtelt und schon konnte ich munter rumdüsen. Klar, ich kann jetzt nicht kompetent irgendwas abschießen oder gewagte Flugmanöver inszenieren oder sowas, aber ich bin mir sicher dass ich das recht schnell könnte wenn ich mich für mehrere Stunden/Tage hinsetzen würde und die Steuerung gescheit einstelle und übe. Und dann verfliegt jegliches Interesse weil man so leicht und so schnell Erfolg hat.

Habe ich irgendwas übersehen? Kann man da noch was abschalten um ein realitischeres Flugverhalten herbeizuführen?

So Yenee - was soll ich dir jetzt sagen? Das waren meine ehrlichen Eindrücke, ohne Häme oder irgendwas. Nichts an dem was ich oben geschrieben habe konnte ich widerlegen durch Testen.
Es kann jetzt sein dass sich andere Schiffe anders verhalten (ich weiß, Aurora ist das denkbar schlechteste Schiff für sowas wahrscheinlich) aber es wird bestimmt kein Unterschied wie Tag und Nacht werden, mit Sicherheit nichts was mich erstaunen wird.

Jedenfalls brauchst du mir jetzt nicht mehr kommen von wegen ich habe es nicht getestet. Für mich hat sich nichts geändert, ich schau mir eventuell noch andere Schiffe an sobald es das nächste Freeflight - Event gibt, aber ansonsten lassse ich weiterhin die Finger davon weil es einfach -sorry- schlecht ist. Kanns nicht anders beschreiben leider.
 
Zuletzt bearbeitet:

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe ich einige Flugmanöver versucht, da dies mein erster Flug in einer Atmosphäre war. Dabei habe ich versucht darauf zu achten ob sich irgendwas bemerkbar macht, Luftwiderstand, Erdanziehungskraft oder Ähnliches. Bemerkt habe ich nichts. Dann bin ich runter bis kurz über dem Boden und habe absichtlich angehalten - Schiff schwebt einfach. OK, da sind Thruster überall. Bin mit F4 in Aussenansicht und mir das angeschaut. Dann, in voller Absicht einen Absturz zu provozieren hab ich mich mit der Nase nach unten im 90° Winkel positioniert, da wo keine Thruster sind. Passiert ist nichts, das Schiff bleibt komplett statisch in der Luft. Alle Thruster aus wohlgemerkt.
Keine Truster?

Was ist denn das hier?
1623878231199.jpg

Das Blau leuchtende sind truster, und die sorgen genau für das von dir beschriebene verhalten!... nämlich dass das ding dort in der Luft stehen bleibt wie es soll!

Wenn du dich dann 90 grad drehst, sind es die kleinen Truster, welche drehbar rund ums Raumschiff verteilt sind.
1623878258509.jpg


Die Aurora hat eine rumdum Abdeckung mit Trustern! damit sie eben in jeglicher erdenklichen Lage ihren Auftrieb halten kann.

Das ist aber nicht unbedingt unrealistisch! Ein solches Raumschiff, mit solchen Trustern und genügend Schubkraft, könnte das in echt genau so wie das Schiff in Star Citizen es macht.

Auch dein Argument, dass es zu "einfach" zu fliegen wäre etc. muss nicht zwingend unrealistisch sein.
Bist du schon einmal eine DJI Drohne geflogen?
die Legen genau das von dir beschriebene Verhalten an den Tag. lässt du die Steuerung los, bleibt das Ding bockstill stehen, genau wie ein Raumschiff in Star Citizen.
Und die DJI Drohnen sind heute schon realistisch, in paar Jahren kann die Technik in Raumschiffen also locker soweit sein!

Was dein decoupled mode angeht, weis ich halt nicht genau was du getan hast?

der decoupled mode sorgt einfach dafür, dass dein Raumschiff nicht mehr ständig die aktuelle Richtung und Schubregelung einnehmen will...

Wenn du im Weltall den decoupled mode aktivierst, und alle Steuerknüppel los lässt, wird das Raumschiff einfach genau so weiter driften wie es atkuell fliegt, und nicht abbremsen.

Im "normalen" Flugmodus, wird das raumschiff ansonsten immer in die Richtung lenken, in welche du blickst, und sobald du den Schubregler zurück nimmst, wird es abbremsen!

Aber auch das ist eigentlich realistisch, und kann mit Boardcomputern genau so realisiert werden!

Du merkst also worauf ich hinaus will?

Du kritisierst hier Dinge, die eigentlich "realistisch" sind, dir aber halt nicht gefallen!

für dich wäre eine Autosimulation vor 30 Jahren als unrealistisch abgestemeplt, worden, wenn es da Fahrzeuge mit Traktionskontrolle, ABS oder Tempomat gegeben hätte. Und trotzdem ist es heute der alltag!

genau so könnte ein Schiff wie die Aurora, in Zukunft irgendwann real sein! mit genau dem flugverhalten, welches für dich heute "unrealistisch" ist

Und übrigens, schalte mal in der Luft die Triebwerke aus, "engines off" und du wirst runterfallen wie ein Stein!
also auch das soweit realistisch!
 

McRoll

Software-Overclocker(in)
Ah ok die Thruster vorn hab ich übersehen, meine Schuld.
Aber wenn die Erklärung dafür ist dass der Computer alles übernimmt und das normal sein wird - wieso geht man dann nicht gleich den ganzen Weg und übergibt gleich die gesamte Kontrolle an den Computer? Autonomes Fahren wie im Auto? Wäre das nicht sinnvoller?

Ich mein wenn sich alles auf ein paar simple Eingaben beschränkt dann kann ich auch gleich Eve weiterzocken. Ist dann so gesehen auch "realistisch", wenn ich einfach nur dem Computer sage was er tun soll, davon ist dann SC nicht mehr so weit entfernt.

Wenn/falls wir irgendwann mal im Weltraum unterwegs sein werden dann wird das auch zweifellos so sein, manuelle Eingaben sind in RL gegenüber Computern nicht konkurenzfähig, kein Pilot könnte jemals so steuern wie ein Computer - aber soll SC nicht die typische Sci Fi - Immersion erzeugen, wo ein Pilot lauter Zeug in die Konsolen hackt und waghalsige Manöver vollführt wie in Star Wars? Das ist ja das was sich die meisten so vorstellen bei solchen Spielen.

Weil so würd ich mir tatsächlich die Mühe sparen - würde einfach dem Computer sagen "flieg mich runter zu der Station und dem Landepad" und würd was anderes machen in der Zwischenzeit.

Wünschst du dir denn nicht ein wenig Anspruch, wo du mit der Zeit besser wirst? Dann hast du doch auch Erfolgserlebnisse, das fehlt hier total weil man das sehr schnell gelernt hat und dann wirds nur dröge Routine. Ich weiß z.B. noch als ich Elite Dangerous gezockt hab dass ich da auch alle Flughilfen abgeschaltet hab und hab mich an die Rotation der Station angepasst und hab versucht komplett manuell auf den Plattformen zu landen. War anfangs nicht so einfach aber hat dann viel Spaß gemacht weil ich was geschafft / gelernt hab.
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ein beeindruckendes Schiff. Wird das mit mehreren Spielern zusammen gesteuert?
Also das einer nach links fliegen will und der andere nach rechts? :ugly: Nein, Spaß.;)
Ich meinte eher Aufgabenverteilungen. Einer steuert, der andere Navi und noch ein andere Waffensysteme.
Oder das man sich verschiedene Waffen teilt.
Oder fliegt man so ein großes Schiff alleine (mit NPCs)?:)
 

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Ah ok die Thruster vorn hab ich übersehen, meine Schuld.
Aber wenn die Erklärung dafür ist dass der Computer alles übernimmt und das normal sein wird - wieso geht man dann nicht gleich den ganzen Weg und übergibt gleich die gesamte Kontrolle an den Computer? Autonomes Fahren wie im Auto? Wäre das nicht sinnvoller?

Ich mein wenn sich alles auf ein paar simple Eingaben beschränkt dann kann ich auch gleich Eve weiterzocken. Ist dann so gesehen auch "realistisch", wenn ich einfach nur dem Computer sage was er tun soll, davon ist dann SC nicht mehr so weit entfernt.

Wenn/falls wir irgendwann mal im Weltraum unterwegs sein werden dann wird das auch zweifellos so sein, manuelle Eingaben sind in RL gegenüber Computern nicht konkurenzfähig, kein Pilot könnte jemals so steuern wie ein Computer - aber soll SC nicht die typische Sci Fi - Immersion erzeugen, wo ein Pilot lauter Zeug in die Konsolen hackt und waghalsige Manöver vollführt wie in Star Wars? Das ist ja das was sich die meisten so vorstellen bei solchen Spielen.

Weil so würd ich mir tatsächlich die Mühe sparen - würde einfach dem Computer sagen "flieg mich runter zu der Station und dem Landepad" und würd was anderes machen in der Zwischenzeit.

Wünschst du dir denn nicht ein wenig Anspruch, wo du mit der Zeit besser wirst? Dann hast du doch auch Erfolgserlebnisse, das fehlt hier total weil man das sehr schnell gelernt hat und dann wirds nur dröge Routine. Ich weiß z.B. noch als ich Elite Dangerous gezockt hab dass ich da auch alle Flughilfen abgeschaltet hab und hab mich an die Rotation der Station angepasst und hab versucht komplett manuell auf den Plattformen zu landen. War anfangs nicht so einfach aber hat dann viel Spaß gemacht weil ich was geschafft / gelernt hab.

Es geht hier nicht darum was ich mir wünsche.

Es ging nur darum dass du gesagt hast, die Flugphysik wäre total unrealistisch etc.
Und das ist eben nur noch bedingt der Fall.
Sehr vieles fühlt sich realistisch an. Oder ist zumindest Physikalisch erklärbar.

Aber Fehler in der Physik engine sind noch viele vorhanden.

Zb. Lässt sich eine Avenger Titan mit abgeschossenen Flügeln besser manöverieren und Fliegen als mit den Flügeln, auch in der Atmosphäre. Und das macht ja nun wirklich 0 sinn. Zb.

Was die Herausforderung angeht, bin ich ja grundsätzlich bei dir.
Aber ich denke dass CIG hier bewusst der "einfachere" weg geht. Um eine grössere Spielergemeinschaft anzusprechen.
Nicht jeder hat Lust erst 50 Stunden fliegen zu lernen, bevor man mal zu einem anderen Planetem fliegen und Landen kann.

Es ist ein RPG (Role play Game) und nicht in dem Sinne eine Simulation, wie du sie dir eigentlich gerne wünscht.

Zumindest noch nicht.

CiG hört immer wieder auf die Rückmeldungen der community, wenn sich eine community stark macht für mehr Schwierigkeitsgrad beim fliegen, kann ich mir vorstellen das da noch etwas kommt.

Leider war bis jetzt immer eher das Gegenteil der Fall.

Wie gesagt es gab mal einen "Hovermode" wie du ihn dir vorstellst. Wo im Hovermode die Truster einfach gerade nach unten gepustet haben. Dann musste man sich wie ein hubschrauber perfekt ausrichten um zu landen.

Ich bin sicher dir hätte das damals gefallen! (Mir übrigens auch)

Aber es gab ein hate train seitens der community, und auf Druck der Spieler haben sie es dann wieder vereinfacht.
 

Alyva

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe ich einige Flugmanöver versucht, da dies mein erster Flug in einer Atmosphäre war. Dabei habe ich versucht darauf zu achten ob sich irgendwas bemerkbar macht, Luftwiderstand, Erdanziehungskraft oder Ähnliches. Bemerkt habe ich nichts. Dann bin ich runter bis kurz über dem Boden und habe absichtlich angehalten - Schiff schwebt einfach. OK, da sind Thruster überall. Bin mit F4 in Aussenansicht und mir das angeschaut. Dann, in voller Absicht einen Absturz zu provozieren hab ich mich mit der Nase nach unten im 90° Winkel positioniert, da wo keine Thruster sind. Passiert ist nichts, das Schiff bleibt komplett statisch in der Luft. Alle Thruster aus wohlgemerkt.

Recht entrüstet hab ich noch kurz gegoogelt ob man da irgendwas ausschalten kann. Festgestellt dass man den coupled mode mit V abschalten kann (jedefalls ändert sich da die Anzeige im Cockpit). Gedrückt, aber merke keinen Unterschied. Dann noch kurz versucht rumzufliegen im decoupled aber fühlt sich für mich gleich an.

Generell fühlt es sich für mich an als ob ich in einem (schnellen) Uboot unter Wasser bin. Ich kann jederzeit und überall einfach anhalten und mich drehen und auf den Kopf und alles was geht. Fluggefühl kommt für mich in keinster Weise auf. Das Schiff ist extrem langsam und extrem "steril" - ich vermisse einfach Feedback dass man sich schnell durch die Luft bewegt, irgendwelche Vibrationen, Windgeräusche, das Schiff schaukelt ein wenig, irgendwas.
Wenn du einen Absturz provozieren willst musst du Engine off einstellen :devil:

Der decoupled Mode lässt einen in eine Richtung weitergleiten ohne diese zu ändern wenn man sein Schiff manövriert. Wird meist verwendet um in Fluchtrichtung die Nase zu drehen und den Verfolger mit der vollen Waffenstärke abzuwehren.

Flieg mal im höheren roten Bereich beim gasgeben, dann ändert sich dieses Gefühl drastisch. Und New Babage dürfte von der Atmosphäre her deinem Wunsch zumindest bei Windgeräuschen nachkommen.


@Richu006 Die DJI Drohne ist sogar moderner bezüglich des Flugassistenten, sie hat Annäherungssensoren und bremst automatisch bevor es zu einem Zusammenstoss kommt. Im Wald mit Ästen aber noch etwas problematisch das System :). Außerdem kann sie den zurückgelegten Weg von alleine wieder zum Ausgangspunkt zurückverfolgen wenn man ihr das mitteilt. Sind schon ziemlich krass die Teile und machen Laune.
 

lol2k

BIOS-Overclocker(in)
[...]
Wie gesagt es gab mal einen "Hovermode" wie du ihn dir vorstellst. Wo im Hovermode die Truster einfach gerade nach unten gepustet haben. Dann musste man sich wie ein hubschrauber perfekt ausrichten um zu landen.

Ich bin sicher dir hätte das damals gefallen! (Mir übrigens auch) Aber es gab e auf Druck der Spieler haben sie es dann wieder vereinfacht.
In der heute erscheinenden Inside Star Citizen-Folge wird es zufällig auch neue Infos zum Hover Mode geben. ;)
 

Yenee

Software-Overclocker(in)
Na, als wenn ich mir nicht selber gerade so einen "Test" als Beweislastunterstützung vorgestellt hatte...
Schon ab dem Punkt, das das Verse "Neu" vorkam, weil man ja noch auf den Stand von nur einer Station (Hurston!!!) ausging, lässt tief blicken, wie sehr man sich all die Jahre mit SC beschäftigt und darüber informiert hat.
Nun kann ich noch einwenden: die zeit mit "nur einer Station" war 2.0 (so um 2015???), da gab es nur eine Station, und das war Port Olisar. Als Hurston kam, gab es schon eine Menge Stationen mehr.
Nur 30 FPS- ist okay, die drei Hauptpunkte New Babbage, Area 18 und Loreville lassen viele Rechner einknicken. Außerhalb dieser drei Locations sind 45-60 FPS eigentlich Standard.
Fehlende Windgeräusche- und das gerade New Babbage- machen mich aber schon stutzig, ist doch gerade dort fast immer mehr oder weniger Schneesturm. Den Wind hört man fast durchgehend. Teilweise sind die Stürme derart heftig, das Unfälle (Abstürze) drohen. Hab selber auf Micro-Tec bei Shubin-Mining-22 einen Totalverlust erlitten, als meine Caterpillar nach einer extremen Sturmböe eine 180°-Rolle der Länge nach machte und abschmierte...

Gerade unser Verweis in vielen Beiträgen, das man die unterschiedliche Flugmechanik gerade bei GRÖSSEREN Schiffe spürt und diese teilweise extrem schwer zu händeln sind (es wurde z.B. Reclaimer und Starfarer genannt), wurde natürlich mit dem Fliegen des kleinen Anfänger-Schiffes Aurora ein schlagkräftiger Gegenbeweis erbracht.
Das wir ja anmerkten, man solle die Freeflight-Events nutzen, um mal verschiedene Schiffe zu fliegen und Unterschiede festzustellen..., wen interessiert das schon?

Letztlich frage ich mich: wie ist denn das Fluggefühl in EVE so im Vergleich? Was herrschen denn da für tolle physikalische Kräfte, sind die da wirklich so schön glaubwürdig umgesetzt?

Hab ich eigentlich wirklich etwas erwartet? Nein, nicht wirklich...
 

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Fehlende Windgeräusche- und das gerade New Babbage- machen mich aber schon stutzig, ist doch gerade dort fast immer mehr oder weniger Schneesturm. Den Wind hört man fast durchgehend. Teilweise sind die Stürme derart heftig, das Unfälle (Abstürze) drohen. Hab selber auf Micro-Tec bei Shubin-Mining-22 einen Totalverlust erlitten, als meine Caterpillar nach einer extremen Sturmböe eine 180°-Rolle der Länge nach machte und abschmierte...

Also der Wind kann man aktuell nun wurklich nicht als positives Argument bringen in SC...

Gerade die Geschichte, dass der Wind einfach mal so mir nichts dir nichts
Ein über tausend tonnen schweres Raumschiff herumchieben kann, ist ja nicht gerade positiv anzuwerten.

Ansonsten merkt man vom Wind während des fliegens tatsächlich nichts... oder zumindest nicht viel.

Da wünsche ich mir starke verbesserungen.

Man sollte in der Luft beim Fliegen mehr vom Wind spüren (so dass man auch mal mit vorhaltewinkel auf etwas zufliegen müsste)
Und wenn das Raumschiff mit abgestellten Triebwerken am boden steht, sollte man weniger vom Wind spüren.

Im moment wirkt eine ausgeschaltene Reclaimer am boden stehend, wie eine Reclaimer aus Papkarton... sie wird einfach vom Wind weg geschoben.

Aber ansonsten hast du natürlich recht.
 

McRoll

Software-Overclocker(in)
Wie gesagt es gab mal einen "Hovermode" wie du ihn dir vorstellst. Wo im Hovermode die Truster einfach gerade nach unten gepustet haben. Dann musste man sich wie ein hubschrauber perfekt ausrichten um zu landen.

Ich bin sicher dir hätte das damals gefallen! (Mir übrigens auch)
Es betrübt mich sehr das zu lesen. Anscheinend sind die Sim-Flieger mittlerweile in einer verschwindend geringen Anzahl erhalten oder sind längst abgewandert. Vielleicht gibts ja mal irgendwann einen Sondermodus oder eigenen Server der mit höherem Schwierigkeitsgrad läuft - auch wenn die Wahrscheinlichkeit dafür vlt 1% beträgt...

Schon ab dem Punkt, das das Verse "Neu" vorkam, weil man ja noch auf den Stand von nur einer Station (Hurston!!!) ausging, lässt tief blicken, wie sehr man sich all die Jahre mit SC beschäftigt und darüber informiert hat.
Ich informiere mich über das Flugmodell. Für mich ist es komplett irrelevant was da für neue Locations oder Schiffe kommen. Wenn das Kerngameplay irgendwann mal in die Richtung geht ab der es interessant für mich wird, dann kann ich den Rest noch nachholen. Vorher nützt mir das gar nichts weil das für mich niedrigere Priorität hat als Fliegen.
Letztlich frage ich mich: wie ist denn das Fluggefühl in EVE so im Vergleich? Was herrschen denn da für tolle physikalische Kräfte, sind die da wirklich so schön glaubwürdig umgesetzt?
Vielleicht hast du ja die drei oder vier Male überlesen wo ich schrieb dass Eve keine Sim ist und nichts mit Fliegen zu tun hat. Ich schreibs dir aber gern auch zum fünften Mal hin, ich will mal nicht so sein. Ich hab Eve eh nur in Verbindung mit Content überhaupt ins Spiel gebracht, nie mit Fliegen. Versteh das endlich mal.

Eve ist KEINE Flugsim sondern eher mit einem Echtzeit - Strategiespiel vergleichbar. Es wollte auch nie eine Sim sein. Es ist auch keine Arcade -Ballerei oder was du darunter auch immer verstehst (ich denke du hasts gespielt?)
Es wird herausgezoomt mit einer taktischen Ansicht gespielt, welche dir Entfernungen und Position des Gegners anzeigt und du befehligst das Schiff mit der Maus. Im Übrigen steckt da sehr viel drin was der Unwissende auf den ersten Blick als bloßes Herumklicken abzutun vermag.

Hier ist eine kleine Auswahl für die, dies interessiert - du musst:

- Die Konfiguration deines Schiffes gut kennen und die des Gegners einschätzen können bevor es überhaupt zum Gefecht kommt (Nahkampf/Fernkampf? Brawler oder Glaskanone? Alphastrike oder DPS? Ist Logistik oder elektronische Kriegsführung im Spiel? Etc. etc)
- die Optimalreichweiten und Falloff sowohl deiner Waffen als der des Gegners berücksichtigen
- Transversalgeschwindigkeit des Gegners beachten und die Nachführgeschwindigkeit deiner Waffentürme richtig einschätzen
- Drohnen managen
- Die richtige Munition für den richtigen Zweck geladen haben
- Die Signaturgröße des Gegnerschiffes und den Typ deiner Waffe berücksichtigen (große Waffen auf kleines Schiff funktioniert nicht wenn es dich umkreist, aber dafür in gerader Linie...)
- Denen Energievorrat und Zustand deiner Schilde, Panzerung und Hülle stets im Auge haben
- Nah genug am Gegner sein um einen Disruptor/Scrambler aufgeschaltet zu haben (hindert ihn am Wegwarpen) - aber möglichst so dass er dich nicht trifft
- Deinen Schild/Armortank managen mit dem Energievorrat der dir zu Verfügung steht
- Module überladen um kurzfristig mehr Leistung aus ihnen zu bekommen und aufpassen dass sie nicht durchbrennen
- Etwaige "elektronische Kriegsführung"- Module wie Energieabsaugung, Jammen, Tracking der Gegnerwaffen stören etc.
- Im Notfall Booster einsetzen, welche die Schiffsstats beeinflussen können
- Auge auf den Rundum - Scanner haben um rechtzeitig abhauen zu können im Bedarf

Das war nur ein kleiner Exkurs zum PvP, was mir spontan einfällt. Warum ich diese Wand voll Text überhaupt schreibe? Um dir zu verdeutlichen dass du dir da ein falsches Spiel aussuchst um es mit Häme zu überziehen. Da steckt EXTREM viel drin. Alleine der Teil mit Wirtschaftssimulation könnte schon fast als eigenständiges Spiel durchgehen. Und ich finde es gut dass es sich auf andere Dinge konzentriert als Fliegen glaubwürdig umzusetzen, es ist schlicht ein anderes Genre - lieber spiele ich es als Strategie und ärgere mich nicht über halbgare Flugumsetzung als umgekehrt.

Da wo Eve jetzt ist, muss Star Citizen erstmal hinkommen. Eve muss nichts mehr beweisen, es exisitiert in spielbarer Form seit 18 Jahren - als MMO! Das muss SC erstmal schaffen. Wobei, wenn du die Entwicklungszeit als Zeit auf den Markt rechnest, dann wird es das locker schaffen. :D

So, das war das letzte Statement zu Eve von mir, hier gehts um Star Citizen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yenee

Software-Overclocker(in)
Nun, Star Citizen ist ebenso wie EVE keine Flugsimulation, obwohl PCGames SC hier in dieser Rubrik einordnet. Star Citizen ist eine Simulation eines Lebens in der Zukunft. Das Fliegen in SC macht nur einen teil aus (wenn auch den größeren), aber SC soll selbst Spieler anziehen, die gar nicht fliegen wollen, sondern anderen Berufen nachgehen. Und im Unterschied zu EVE bekommt (und hat es teilweise schon) SC Kontent für Spieler, die alles zu Fuß erledigen wollen oder als Passagier zwischen den Planeten reisen werden.
Warum also sollte die Flugmechanik dann "realistisch" werden, wo wir obendrein noch nicht einmal wissen, welche Techniken es in 930 (!!!) Jahren geben wird?
 

McRoll

Software-Overclocker(in)
Was das angeht darf ich dir Folgendes präsentieren - Statement von Roberts höchstselbst:

Most space games (including my past ones) greatly simplify the simulation, usually as an atmospheric flight model without gravity and air resistance – ships have predefined pitch, roll and yaw rates, linear acceleration (that is applied to a simplified point mass) and a capped top speed. When you want to turn, the joystick or mouse input is mapped directly to the specified turn rate irrelevant of the ship’s moment of inertia. Damage is usually handled as a multiplier on the turn rates and linear acceleration.

Star Citizen doesn’t do that. We model what would be needed on an actual spaceship, including correct application of thrust at the places where the thrusters are attached to the hull of the ship – in our model moment of inertia, mass changes and counter thrust are VERY necessary. Star Citizen’s physical simulation of spaceflight is based on what would actually happen in space.
und weiter unten noch:
These reasons are why we went out of our way to fully simulate the physics that would involve controlling and moving a ship in space with no short cuts.
Liest euch mal das komplette Statement von ihm durch.
Das klingt für mich absolut so als ob er realistische Physik in diesem Spiel simulieren will und damit eher in Richtung Simulation als Arcade gehen will. Nur passt das was er schreibt leider in keinster Weise zu dem was man spielen kann.

Aber laut dieser Aussage ist Star Citizen eine Flug-Simulation. Es steht schwarz auf weiss da und ich beziehe mich stets darauf was Roberts geschrieben hat - und nicht auf das was Fans diesem Spiel andichten wollen.

Desweiteren ist es einfach schlechter Stil, die Entwicklung mit der Zeit so umzuschichten dass der Focus weg vom Fliegen und auf andere Sachen umgelegt wird und Fliegen dabei sträflich vernachlässigt wird. Viele Leute die das Spiel in den ersten Jahren gebacked haben (wie ich) sind aufgrund des obigen Versprechens hier - auch ich.
Rumlaufen und auf Planeten landen hat mich nie interessiert.
Wenn der Roberts von Anfang an kommuniziert hätte dass das in derzeitiger Form erscheint, wäre ich gar nicht hier.

Leider ist Roberts dem Geld gefolgt und vor der Masse eingeknickt, die es gerne schön einfach haben will. Obwohl das Spiel längst finanziert war durch die frühen Backer. Aber dann hat er gemerkt wie einfach es ist mit überschaubaren Aufwand (Schiffe designen) sehr viel Geld einzunehmen und durch das Herumlaufen hat er sich sehr viele Leute ins Boot geholt die sonst nicht gekommen wären, weil die das Fliegen nicht oder nur wenig interessiert. Daher genießt das Fliegen eine extrem untergeordnete Rolle mittlerweile, was aber Verrat an den Backern der ersten Stunde darstellt.

Und ich bin eigentlich nur noch hier weil ich alle paar Monate mal nachschaue ob er endlich mal anfängt das einzulösen was er in seinem Statement versprochen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Was das angeht darf ich dir Folgendes präsentieren - Statement von Roberts höchstselbst:


und weiter unten noch:

Liest euch mal das komplette Statement von ihm durch.
Das klingt für mich absolut so als ob er realistische Physik in diesem Spiel simulieren will und damit eher in Richtung Simulation als Arcade gehen will. Nur passt das was er schreibt leider in keinster Weise zu dem was man spielen kann.

Aber laut dieser Aussage ist Star Citizen eine Flug-Simulation. Es steht schwarz auf weiss da und ich beziehe mich stets darauf was Roberts geschrieben hat - und nicht auf das was Fans diesem Spiel andichten wollen.

Desweiteren ist es einfach schlechter Stil, die Entwicklung mit der Zeit so umzuschichten dass der Focus weg vom Fliegen und auf andere Sachen umgelegt wird und Fliegen dabei sträflich vernachlässigt wird. Viele Leute die das Spiel in den ersten Jahren gebacked haben (wie ich) sind aufgrund des obigen Versprechens hier - auch ich.
Rumlaufen und auf Planeten landen hat mich nie interessiert.
Wenn der Roberts von Anfang an kommuniziert hätte dass das in derzeitiger Form erscheint, wäre ich gar nicht hier.

Leider ist Roberts dem Geld gefolgt und vor der Masse eingeknickt, die es gerne schön einfach haben will. Obwohl das Spiel längst finanziert war durch die frühen Backer. Aber dann hat er gemerkt wie einfach es ist mit überschaubaren Aufwand (Schiffe designen) sehr viel Geld einzunehmen und durch das Herumlaufen hat er sich sehr viele Leute ins Boot geholt die sonst nicht gekommen wären, weil die das Fliegen nicht oder nur wenig interessiert. Daher genießt das Fliegen eine extrem untergeordnete Rolle mittlerweile, was aber Verrat an den Backern der ersten Stunde darstellt.

Und ich bin eigentlich nur noch hier weil ich alle paar Monate mal nachschaue ob er endlich mal anfängt das einzulösen was er in seinem Statement versprochen hat.

Naja man darf halt nlcht vergessen, dss SC moch weit entfernt von "fertig" ist. Irgendwie müssen sie ja ihren Fokus setzen.

Fliegen funktioniert zumindest schon mal. Also legt man den Fokus erstmal auf andere Punkte.

Egal wie man es dreht und wendet, man kann es während der Entwicklung nicht allen recht machen.
Die einen wollen mehr fps elemente, andere mehr planeten, und wieder andere möchten eine Flug simulation. Usw.

CR hat alles davon versprochen.
Aber alles können sie nicht gleichzeitig machen.

Was nicht ist kann ja noch werden... vielleicht in 3-4 Jahren, vielleich in 10 Jahren... das weis vermutlich nicht mal CR selbst.
 

Yenee

Software-Overclocker(in)
Du streitest offensichtlich um der Lust am Streit willen! Diese Aussage ist aus dem Jahr 2014! Der Scope des Spieles hat sich seit dem zum einen vervielfacht. Seit dem wurde das, was es im Spiel gibt und geben soll, um ein mehrfaches erweitert. Zum damaligen Zeitpunkt war noch nicht einmal ein Freier Flug über Planeten oder Monde angedacht- man plante eine Landung wie in Freelancer per kleinen Video-Schnipseln. Das er einmal frei befliegbare Planeten mit Wetter hat, war damals nicht einmal geplant. Warum reitest du auf den frühesten Aussagen zum Spiel herum? Du gibst dich doch sonst so treffen informiert (zumindest hängst du hier immer den Allwissenden heraus). Hat sich EVE nie verändert? Ist es immer noch das EVE aus dem Jahre 2003 und wurde weder verändert noch erweitert?
Mittlerer weile ist geplant, das Spieler SC komplett ohne eine Pilotentätigkeit spielbar ist. Man kann allen möglichen Berufen am Boden nachgehen und nutzt NPC-Schiffe, um zu einem anderen Planeten zu gelangen!
Zum anderen ist das Spiel nach wie vor in der ENTWICKLUNG, im ALPHA-STATUS! Das Flugmodel wurde schon mehrfach überarbeitet und ist nach wie vor NICHT FINAL!
Die Schiffe haben fast alle schon sehr unterschiedliches Flugverhalten und lassen- je nach Größe, Bauart/Aerodynamik des Schiffes und des Gewichtes- Flugmanöver teilweise sehr schwierig erleben. Bremsverhalten gerade von großen Schiffen unterscheiden sich gravierend von denen kleinerer Schiffe. So dauern Bremsmanöver großer Schiffe teilweise 10 Kilometer und mehr. Eine leichte Neigung einer Reclaimer z.B. in der Atmosphäre oder eine nur winzige Unterbrechung des Steigfluges über die Thruster führen zum Abschmieren und Absturz des Schiffes. Sturmböen lassen Schiffe schnell rollen und ebenso abstürzen, kommt man nicht schnell genug mit dem gegensteuern nach. WAS ist das wohl, wenn nicht eine physikalische Umsetzung von Gewicht und Größe bei Schiffen bei unterschiedlich auf sie wirkenden Kräften???
Du eierst von Beitrag zu Beitrag. Ist dir EVE zu langweilig geworden, das du hier mit deinem "Fachwissen" derart das Forum und die SC-Beiträge belagerst?

Was dich an SC nie interessiert hat ist völlig irrelevant gegenüber dem, was aus dem Projekt wurde: als der Scope sich änderte hatte JEDER Backer die Möglichkeit, sein Geld zurück zu erhalten, wenn der neue Weg nicht nach seinem Geschmack ist. Wenn du das nicht gemacht hast, war es dir wohl nicht so wichtig. Oder du hast es verpennt- wie so viele andere Sachen, die du immer wieder hier verpennst. Es gab zweimal Abstimmungen zur Scope-Veränderung bzw. -erweiterung. Die Mehrheit derer, die daran teilnahmen, hat sich für den jetzigen Weg entschieden. Nennt sich übrigens Demokratie.
Ist auch schon komisch: du nagelst SC auf die frühen Aussagen von Roberts fest- "das steht da schwarz auf weiß"- kritisierst dann aber, das es eben diese Veränderungen gab, mit denen du nie einverstanden warst. Solche Änderungen gab es auch in anderen Spielen und ich habe mich, wenn es mir nicht gefiel, eben meinen Abschied genommen. Komischerweise scheint die Masse mit den Erweiterungen und Veränderungen um SC sehr gut klar zu kommen und es werden immer mehr Spieler. Aber du würdest es natürlich begrüßen, wäre Roberts beim ursprünglichen geblieben und eben nicht für die Masse, sondern für eine kleine elitäre Minderheit. Also ein zweites DCS, eben nur im Weltall.

Und lese ich erst "Verrat an den Backern der ersten Stunde"..., ich würde ja mal gerne deine Backer-Nummer sehen. Hab in den Jahren schon viel zu viele "Backer der ersten Stunde" erlebt.
Auf Spectrum hört oder liest man nur eine kreischende gelangweilte Minderheit. Die Zahl der Spieler auf den Live-Servern sprechen eine andere Sprache.
 

Alyva

PC-Selbstbauer(in)
Du streitest offensichtlich um der Lust am Streit willen! Diese Aussage ist aus dem Jahr 2014! Der Scope des Spieles hat sich seit dem zum einen vervielfacht. Seit dem wurde das, was es im Spiel gibt und geben soll, um ein mehrfaches erweitert.
Seine letzten 3 Absätze offenbaren schon den wahren Grund warum er hier im Forum unterwegs ist. Eine weitere "Diskussion" kann man sich sparen.
 

Yenee

Software-Overclocker(in)
Seine letzten 3 Absätze offenbaren schon den wahren Grund warum er hier im Forum unterwegs ist. Eine weitere "Diskussion" kann man sich sparen.
SC wird weder ein zweites EVE noch ein zweites DCS. Von daher wird er mit SC nach wie vor (und sicher auf ewig) unzufrieden sein.
Du hast Recht, jedwede weitere Diskussion mit ihm ist absolut sinnlos und nur destruktiv. Wir wissen, das er falsch liegt, lassen wir ihn in seiner (Traum-)Welt.
Das Thema hat sich (was ihn betrifft) für mich endgültig erledigt.
 
Oben Unten