• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Sammelthread] ASUS Crosshair II Formula (Nforce 780a)

yanebu01

Kabelverknoter(in)
Ich habe jetzt den folgenden Problem.
Ich habe ein PC zu Hause undzwar folgendes.
AMD Phenom X4 9650 2,30GHz
8 GB Arbeitsspeicher
GTX 465 1024MB
640GB Festplatte SATA
DVD Laufwerk SATA

Ich habe den Prozessor auf mein Asus Crosshair II Formula gesteckt inkl. Lüfter.
Hab erstmal einem 2GB ram gesteckt
keine Grafikkarte erstmal/ später mit Grafikkarte
hab 20+4 Pin Strom angeschlossen
Hab 4 Pin Strom Angeschlossen

Wenn ich Power drücke drehen sich die Lüfter und danach ist alles vorbei. davor musste ich es auch machen aber damals musste ich zig mal drucken mit erfolg.
heute nix. :( Ich habe extra diesen Hauptplatine gekauft weil ich diese sehr lange beobachte und diese SLI fähig ist und ich ein Nvidia freak bin.

Ich hab batterie ein tag rausgeholt wieder rein, passiert nix. gleiche spiel. kurze lüfter drehung und das wars

wenn ich kohle wieder habe werde ich mir ein 750W Netzteil holen. dieser hat 2x 6 pin GPU und 6+2 pin GPU, 6xSATA, 20+4 pin Strom und wichtigste ist ein 8 pin strom stecker

bitte helft mir. ich kann nicht jedes mal Prozessor ausbauen und in neues mainboard stecken und gleiche nochmal. Alle teile sind voll funktionsfähig. da könnt ihr alles sagen was ihr wollt.
aber BITTE HILFEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE
 

linber

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo yanebu01,

ich würde auf ein neues Netzteil Sparen. Ich habe seit über 1/2 Jahr zwei Crosshair II fehlerfrei am Laufen, beide mit einem 8 Pin Mainboardstecker. Es gibt zwar viele gründe warum ein Crosshair II Probleme machen kann, aber das hört sich nach einem Stromversorgungs Problem an.
 

yanebu01

Kabelverknoter(in)
aber muss ich denn die 8 pin haben oder reicht 4 pin. weil auf homepage von dieser produkt ist 4 pin offen und die andere 4pin ist mit schwarz bedeckt. so. wenn der bord wirklich 8pin braucht dann muss ich mir kaufen. außerdem reicht meine 500w nicht aus weil diese nicht noch einen 6 pin PCIe stecker hat und ich will dieses bord SLI betreiben. Trotzdem danke. Hast du alles einzel zusammengebaut?:daumen: :(
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Der Größere Stecker schont eigentlich nur die Leitungen. Die Spannung ist die gleiche und der Strom halt abhängig vom Netzteil im Speziellen.
Was für ein NT hast du denn genau? Den Start mit einem Riegel und ausschließlich dem IGP sollte eigentlich jedes halbwegs brauchbare NT überstehen.
 

yanebu01

Kabelverknoter(in)
Ich habe ein Ednet 500W von Promarkt weil ich GTX 465 gekauft habe und diese 2x 6 pin brauchte. Aber meine frage ist irgendwie nicht beantwortet. brauche ich unbedingt diese 8pin oder 4pin reicht. Aber die lüfter drehen sich kurz( von CPU, GPU und NT) und das wars.DANKE :(
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Du brauchst nicht unbedingt einen 8 Pol Anschluss, aber eben ein vernünftiges Netzteil und keinen Promarkt Schrott. Bei einem anständigen NT, von z.B. Cougar, Enermax, Seasonic oder BeQuiet hast du in der nötigen Leistungsklasse für SLI(bei der GTX465 wohl 650W aufwärts) aber sowieso einen 8Pol Boardstecker dabei.
 

SXFreak

PC-Selbstbauer(in)
750 Watt Combat PC Gamer Netzteil für 32,90 € kann nicht funktionieren...
Lese bitte nochmal langsam was Olstyle geschrieben hat .....
 

yanebu01

Kabelverknoter(in)
Der erste Sapphire FirePSU ist voll in ordnung und bietet mehr als Cougar. Ich bin bin so der jenige der für ein Ziel unmengen Geld verschwendet. Also kommt für mich Cougar und gleiches gar nicht in frage. Die sind teuer, sehen geil aus und bieten vielleicht besseren features und das wars.
Ich will das mein neues Board funktioniert ohne macken. 2 Grafikkarten erträgt, 8GB ausnutzt, Festplatte und Laufwerk auch funken. Das wars.

ASO. Ich habe gerade wieder mein 500W an Asus angeschlossen mit 1 Riegel 2GB, Festplatte, Laufwerk, PhenomX4(von anderen PC), IGP, 20+4 pin, 4pin. bevor ich netzteil auf ein gestellt habe, habe ich CMOS CLR gedruckt dann das NT angemacht und Power taste gedrückt. Es hat ohne macken hochgefahren. Aber mit CMOS Error beim booten. LCD polster zeigte CPU init, dram init, dram test, am ende errormsg. ich konnte nicht ins bios. ich konnte nur contiune drücken und windows hochfahren.

was ist das jetzt schon wieder. Danke voraus
 

bulldozer

Freizeitschrauber(in)
hey,

habe auch das Asus Crosshair II Formula in Kombination mit einem X6 1055T.
Nun wollte ich mich ans OC machen aber scheint bei mir so gar nicht zu funzen.

Laut unzähliger Reviews und Forenbeiträge lässt sich sagen, dass jeder 1055er mind. 3,5 GHz mit Standard Vcore schafft. (ich weiss das kann man nicht pauschalisieren aber bis jetzt hats jeder einzelne von dem ich gelesen habe geschafft).
Einige laufen sogar bei 3,7GHz noch @ stock Spannung.

Nun zu meinen Versuchen.

Das maximale was ich mit standard Vcore erreicht habe sind grade mal 225MHz FSB was beim Multi von 14x also 3150MHz bedeutet.
RAM ist runter gestellt von DDR2-1066 auf DDR2-800 sodass er nun durch die FSB Erhöhung mit 892MHz läuft.

Erhöhe ich den FSB jedoch auf 230 Mhz dann geht nichts mehr -> bluescreen beim Windowsstart.
Habe bereits versucht CPU Spannung auf 1,4V anzuheben, immer noch nichts.
Habe versucht RAM Spannung auf 1,9V anzuheben (1,8V standard) tut sich ebenfalls nichts.

Das einzige was es mir ermöglicht mit mehr als 230 FSB zu booten ist wenn ich die CPU Vcore auf AUTO stelle.
Dann stellt der mir aber eine Spannung ein die jenseits von gut und böse ist (1,5 - 1,6 Volt), und das nur für 3150 Mhz kann nicht sien.

Also irgendwas muss ich falsch machen... HT und CPU-NB Multi's sind übrigens ebenfalls runtergestellt auf 9 was in 2010 MHz resultiert, daran kann es rein theoretisch also auch nicht liegen?

Speicher ist übrigens: Aeneon X-Tune DDR2-1066 (4x 1GB Module)
Ich weiss, dass es nicht grad ein OC Speicher ist, aber da ich den RAM-Teiler runter gesetzt habe läuft der ja sogar noch niedriger als mit den standardmäßigen 1066..
CNQ, C1e sind aktiviert.

Hoffe mir kann jemand helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

linber

Komplett-PC-Käufer(in)
@bulldozer schau mal einige seiten zurück, da wurde schon recht viel über das thema x6 geschrieben und wenn ich mich noch richtig erinnere hats keiner so richtig geschaft zu ocen.
 
Zuletzt bearbeitet:

yanebu01

Kabelverknoter(in)
yippi. mein neues MB funktioniert mit Promarktschrott. Es stand beim 1.anzeige cmoschecksum error. dann habe ich gesagt, komm machmal bios nochmal abspielen. siehe da. seitdem funktioniert alles. das mit 4 pin stecker. alles erstmal mit 1 riegel,ohne GraKa, dann gib ihm. Aber ich werd mir jetzt ne NT holen weil cih andere GPU auch als Physx nutzen will. Danke schön Jungs. Vielen dank. :hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail::klatsch:
 

bulldozer

Freizeitschrauber(in)
Benutzt hier jemand den LCD Poster der mit dem Board geliefert wird?

Kann da nur in den BIOS Einstellungen nur die Uhrzeit anzeigen lassen obwohl ich Leute gesehen habe die mit dem LCD Poster auch Temps und Spannungen anzeigen konnten.
 

Highlander

Kabelverknoter(in)
Hi, also ich benutze den LCD Poster auch aber soweit ich weiß kann darauf nur die Uhrzeit anzeigen lassen. Ich glaube man kann auch selbst was Schreiben, was man über das BIOS machen kann. Das man aber Spannungen etc. anzeigen lassen kann wäre mir neu aber auch Interessant wenn es den geht.
 

yanebu01

Kabelverknoter(in)
So hab jetzt ne Coolermaster GX750W geholt und mein Mainboard funktioniert tadellos. Jetzt heißt es langsam ubertakten und GTA 4 genießen:hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail:
 

yanebu01

Kabelverknoter(in)
Noch ne Frage. Ist das normal, wenn ich pc herunterfahre und nach z.B 5 min wieder anmachen will und dieser kurzer Lüfterdrehen macht/nicht hochfahren will.
 

Kirias

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,
ich habe einige Seite zuvor schon mein Problem geschildert, allerdings isses doch schon eine weile her, nun habe ich aber mittlerweile so die Nase voll, dass ich dachte, ich versuchs nochmal hier!
Also zunächst mein Systemspec:
CPU: AMD Phenom II X4 940 3GHZ
Ram: 4 GB OCZ Platinium 1066er
Grafikkarte: Gainward Geforce GTX 460 GS (1024 MB)
Netzteil: Mushkin 500 Watt
Und eben das Crosshair 2 Formula

Nun zum Problem:
Seit einiger Zeit, habe ich das Problem, dass ich massive Lags bei ich sage mal allen Spielen habe, sprich die Frames gehen z.B. bei Call of Duty 4 Sekündlich von 250 immer wieder runter auf 170 ~ und wieder hinauf.
All dies deutet eigentlich auf die Grafikkarte hin, nun habe ich aber herausgefunden, dass wenn ich mein Bios zurücksetze und meinen CPU takt umstellen, dass es plötzlich besser läuft! Das klingt alles sehr unrealistisch, aber ich kanns mir selbst nicht erklären!
Das Board an sich wurde mitte nächsten Jahres ausgetauscht aufgrund beschädigungen des vorbesitzers.
Vielleicht fällt euch ja noch etwas ein, so macht das Spielen auf jedenfall keine Lust :/

Liebe grüße
Kirias

p.s. Da ich zuvor auch schon drauf hingewiesen wurde, dass es vielleicht an der Grafikkarte liegen könnte, würde mich mal intressieren ob das ganze dann auf Garantie laufen würde, auch wenn die Karte an sich ja nicht kaputt ist (Bei Mindfactory gekauft)
 

Calpi

Schraubenverwechsler(in)
Hab genau das selbe Prob!

Alle Treiber Aktuell Bios Aktuell Windows 7 64bit Updates alles aktuell und Board bricht ein...
Erst dachte ich liegt an Bios neues drauf Übertaktet..bricht ein Standarttakt...bricht ein...

Irgend ein Treiber oder Update muss hier probleme machen hab schon 3-4 Formatiert keine Chance Fifa 11 ruckelt ohne Ende wie eine Diashow.

Vor ein paar Wochen lief alles noch einwandfrei ich Tippe das irgendwas fehlerhaft ist SP1 von Win 7 oder Update oder irgend ein Treiber keine ahnung was ich noch machen soll..

CPU:AMD Phenom II X4 940 3.5GhZ
Ram:8 GB OCZ Nvidia SLI Ready
Graka: Nvidia Geforce 285GTX 2 GB
Netzteil:Enermax Liberty 500W
 
Zuletzt bearbeitet:

Kirias

Schraubenverwechsler(in)
Also mir ist nun mittlerweile etwas aufgefallen und zwar wird es vermutlich bei mir der CPU Kühler sein bzw die komplette Lüftung die bei mir schlapp macht, denn mein CPU hat im Ruhezustand schon knapp 70° was eindeutig viel zu viel ist, nach einen CPU Stresstest habe ich ebenfals noch bemerkt, dass sich der CPU von alleine runtertaktet um überhitzung zu verhindern, sprich er springt dann alle paar sekunden von nen 3,1 GHZ takt runter auf 800, was die ganzen Lags in den Spielen erklären könnte, werde Montag erstmal die WLP ersetzen, mal sehen ob es dann besser läuft!

ps: Dieser Lüfter ist verbaut, der fährt zwar nur maximal 1400 RPM aber normalerweise müsste das ding den CPU doch viel Kühler halten oder ?
http://www.compuland.de/images/product_images/160/160592_0__27941.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Calpi

Schraubenverwechsler(in)
Hm.. Stimmt schon 70 C° ist ne menge Holz dadurch kann es wirklich sein das die CPU runtertaktet um ein Defekt zu vermeiden und dadurch die Lags durch den Leistungsverlust zustande kommen.

Das mit Kühlern ist immer so eine Sache bei mir Zb. ich habe 4 120MM Lüfter im Gehäuse nur leider das Problem das mein Computerzimmer 1.5m2 hat.

Dazu es noch auf der Sonnenseite liegt und das Licht bzw die Wärme direkt durch das Dachfenster reinkommt wenn sich dann an warmen Tagen die Luft im Zimmer aufgeheizt hat und somit der PC auch nurnoch die vorgewährmte Luft zum Kühlen hat (dann kammer schon nicht mehr vom Kühlen reden)
habe ich dann auch hohe Temperaturen. (bis hin zum System ausfall)

Wenn du noch Platz im Gehäuse hast und die Temps ja zu hoch sind könntest du ja versuchen den CPU Lüfter mit 2 solcher Lüfter auszustatten Sprich Links Rechts kleines Tuning sozusagen :P
 

Kirias

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe soeben den Standart CPU Kühler von dem Phenom wiedergefunden und werd den Heute Abend mal testweise verbauen, da ist zumindest ne schöne Schicht WLP schon drauf, bin ich mal gespannt :D

Zu dem Lüfter wollte ich nur sagen, an sich ne tolle Sache, allerdings hab ich in dem Case im Seitenteil nen 120 CM Lüfter verbaut, welcher genauso groß ist wie das Seitenteil, also ein Lüfter vorne einer Hinten würde eher wenig bringen, da der Seitenlüfter sowieso den Luftfluss stören würde, denke ich mir so.

http://www.pureoverclock.com/images/news/aerocool_hitech7_one.jpg

edit: kleines Update: Habe den Phenom Kühler draufgebaut aber das Problem besteht weiterhin, der CPU läuft auf standarttakt und an den Headpipes verbrenn ich mir die Finger, also wird die wärme ja richtig geleitet. Ist es möglich, dass der CPU durch ne ?beschädigung? von Haus aus zu heiß läuft ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Calpi

Schraubenverwechsler(in)
Welchen Kühlmodus im Bios benutzt du?
Bei mir scheints wohl etwas damit zutun gehabt zu haben.

Stell mal auf Duty Cycle Mode und geb jedem 100% falls du das nicht hast.
Die Cool and Quit Funktion sollte ebenfalls deaktiviert sein.

Am bestem in Windows Betrieb mit Everest die Temp´s mal im Auge behalten vorzugsweise die Temp Ánzeige in die Desktopleiste einbinden und probe Zocken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kirias

Schraubenverwechsler(in)
Ich meine es stand auf Duty Cycle Mode.
Ich habe gestern das Board mit dem CPU aber eingeschickt, ich finde den Fehler einfach nicht, schlussendlich hat der Lüfter mit über 4000 RPM gedreht und trozdem wurde der CPU nicht Kühler, der blieb genauso wie mit dem alten Kühler, außerdem wurde die Northbridge verdammt heiß.
Nun habe ich zwar für 4-6 Wochen keinen Rechner mehr, aber was solls.
 

DPr

PC-Selbstbauer(in)
Asus hat eine BIOS Revision 2702 rausgebracht. Hat die schon einer ausprobiert oder weiß, was da geändert wurde?
Einzige Angabe: "Fix cannot adjust multiplier for AM3 CPU"
 
Zuletzt bearbeitet:

Calpi

Schraubenverwechsler(in)
Die Version läuft momentan bei mir bis jetzt keine Neagative Fehler festzustellen.

Hatte davor die Bios Version drauf da hat das mit meiner Übertaktung nicht mehr hingehauen bzw. die Übertaktung schon aber zb. bei Leistungsaufnahmen wie Fifa 11 hat die Kiste angefangen zu Ruckeln nach aufspielen des Beta Bios 2702 liefs dann wieder.
 
TE
Merty

Merty

PCGH-Community-Veteran(in)
Mein CROSSHAIR II läuft jetzt zusammen mit einem Phenom II x4 955 BE @ 3,5 Ghz und den bekannten 4 GB Apogee DDR2-1066 im PC meines Sohnes.
Ist wohl das Beste was ich bisher von Asus hatte. Board ist jetzt 3 Jahre und 3 Monate alt und läuft wie am ersten Tag !!! :daumen:
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Asus hat eine BIOS Revision 2702 rausgebracht. Hat die schon einer ausprobiert oder weiß, was da geändert wurde?
Einzige Angabe: "Fix cannot adjust multiplier for AM3 CPU"
Das dürfte die Probleme beim Manuellen Einstellen der X6 CPUs bekämpfen. Der Multi hat da wohl z.T. gesponnen.
 

Calpi

Schraubenverwechsler(in)
Hat jemand zufällig DDR2-1066 zum laufen gebracht auf dem Mobo? hab nähmlich leider auch 1066 und damals nicht drauf geachtet das das Board nur 1000 mitmacht somit hab ich den FSB auf 250 und den Multi auf 14 damit ich bei den 4x3500Mhz auf meine 1000 Ramtakt komme auch wenn das Board nur 800 anzeigt.

Würde ja gerne die 250FSPx15 Multi machen damit ich auf die 15 Gig komme aber da machen die Kerne glaube ich net mit.
 

Calpi

Schraubenverwechsler(in)
Die Apogee GTs sind ja 1066mhz Riegel oder versteh ich das Falsch?

Ich hab diese hier OCZ DDR2 PC2-8000 SLI-Ready Edition Dual Channel *EOL - OCZ
die leider nur offiziel auf 1000mhz laufen nun hab ich versucht die Ram´s auf 1066mhz im Bios umzustellen funzt auch soweit bis zum Win 7 64Bit Boot

Dann folgende Fehlermeldung:

The file is possibly corrupt. The filde header checksum does not match the computed cheksum.

oder aber diese:

BOOTMGR image is corrupt. The system cannot boot.

Frage auf welche Timings läuft der Ram bei dir und wieviel Ramvolt hasten eigestellt oder auf Auto stehen??? Welches Bios nutzt du?

Muss man in der Regel was verändern oder laufen die Riegel mit den Standarteinstellung gut oder gibts einen Trick???
 
TE
Merty

Merty

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich habe BIOS 2607 drauf. Natürlich sind die Apogee GTs 1066er Riegel !!
Ob Du mit 800ern einen stabilen 1066er Betrieb hinbekommst halte ich sowieso für fraglich.

Die Apogee RAMs müssen mit 2,1 V betrieben werden. Und im BIOS habe ich die Taktfrequenz auf 1066 mhz
manuell eingestellt.

Denke mal, dass die übertriebenen Timings bei Dir zum Fehler führen.

Läuft denn im 800mhz Betrieb alles normal? Wenn ja, dann lass es doch so. Der Geschwindigkeitsvorteil
ist ohnehin nur marginal.
 

Calpi

Schraubenverwechsler(in)
Im 800Mhz laufen sie ohne Probleme ja das Board erkennt sie Automatisch und Stuft sie auf 800Mhz ein da sie ja die 1066Mhz nicht bringen können sondern nur 1000Mhz dachte vieleicht ich kann die Riegel dazu bewegen die 66Mhz mehr zu leisten.

Würde mich echt mal interesieren wieviel das ausmacht fühl mich irgendwie komisch da ich weis das ich meinen Rechner net 100%ig auslasten obwohl er es könnte.

Wobei ich eigendlich durch das Anheben des FSB die Riegel auf 1000Mhz bertreibe da ich 250FSBx14 sind 3.5Ghz pro Kern CPU -Z sagt mir des jedenfalls wobei ich jetzt die Teilung net im Kopf habe von FSB:DRAM.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Merty

Merty

PCGH-Community-Veteran(in)
Dann mußt Du wohl oder übel über neue RAMs nachdenken... ;)
Kosten ja nicht die Welt, wenn Du Deine "Alten" gut an den Mann bringst.
 
Oben Unten