• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Sammelthread] ASUS Crosshair II Formula (Nforce 780a)

drdealgood

PC-Selbstbauer(in)
Hmm, also ich habe hier mehrere Netzteile, mit einem 600 Watt BeQuite startet das Brett nicht, mit einem Corsair 500 Watt startet die Dose, allerdings ohne SLi, mit dem Corsair 850 Watt geht alles und mit dem Tagan 1300 Watt das im Moment drin ist sowieso, habe allerdings auch "Fully Load" :schief:

Auch schon mal mit nur einem Ram-Modul versucht zu starten ?
Auch mal die verschiedenen Ram-Slots ausprobieren.

Jau, hast ja recht die Speicher scheinen QVL zu sein :daumen:

Kannst Du eventuell bei einem Kumpel ein anderes Netzteil ausprobieren ?

Lautsprecher ist aber angeschlossen ?

Da der LCD-Poster aber etwas meldet, kommt ja auch wohl Spannung auf der Platine an, aber eben vielleicht nicht genug, oder zumindest nicht Stabil genug, hmm ?
 
Zuletzt bearbeitet:

LeviMcC

Schraubenverwechsler(in)
Guten Morgen. Ich glaub auch das es am ehesten das Netzteil ist. Werde es aber nächste Woche nochmal testen auch mal mit anderen Ram.
Ich melde mich dann wieder, wenns was neues gibt.

Ich bedanke mich für die Tipps

MFG LeviMcc
 

Cappu

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo Leute,

nach langem hin und her habe ich heute meinen 965BE bekommen und eingebaut.

Gerdae teste ich die ersten Übertaktungsversuche und er läuft im Moment stabil mit ca. 3650MHz.
Allerdings habe ich ein kleines Problem mit dem Auslesen der VCore.
Im Bios ist 1,35V eingestellt, PCProbe, CPU-Z und HWMonitor zeigen mir jeweils nur 1,30V an, CoreTemp jedoch 1,35V. Die Temperaturen sind hingegen bei allen identisch.

Welchem Programm soll ich nun glauben?

Gruss Cappu
 
TE
Merty

Merty

PCGH-Community-Veteran(in)
Seit vorgestern tuckert ein Phenom II X6 1055 T auf meinem Brett.;)

Läuft stabil und zuverlässig.:)

Werde mich demnächst an übertakten wagen, mal sehen wie es klappt...
 

drdealgood

PC-Selbstbauer(in)
Klar läuft der 6-Kerner mit dem 2607 BIOS :daumen:

ABER !!!!! das Ding hat ja CPB (Core Performance Boost), meint ja, bei Bedarf taktet die XXX5er Serie um 400 MHz hoch und die XXX0er Serie um 500 MHz hoch.

Da aber das BIOS keine Funktion hat, um den CPB abzustellen, ist also Essig mit übertakten per Multi und das kann ja mal ganz Übel kommen, wenn der dann nochmal selbstständig ein paar Schüppen Takt oben drauf legt.

Daher ist auch der Multi bei dem BIOS wohl gefixt, weiss das nicht mehr, habe auf 2402 zurück geflasht.

So bleibt eigentlich nur noch OC über FSB (FrontSideBus) :devil:

Dadurch werden aber "alle" Komponenten übertaktet, leider vertragen das manche Bauteile, andere wieder nicht so gut :ugly:

Aus dem Grund wird der Merty, dass wohl auch ganz, ganz "Piano" angehen lassen :P
 
TE
Merty

Merty

PCGH-Community-Veteran(in)
Hier also meine ersten Overclocking-Erfahrungen mit meinem neuen X6 1055T auf dem Crosshair II:

Nach dem Einbau der CPU habe ich zunächst meinen Mainboard-Treiber neu installiert, da sich Windows nicht stabil verhalten hat. Er hatte schon leichte Ängste, der X6 fühlt sich auf dem Brett nicht so wrichtig wohl.:ugly:

Nach einer Neuinstallation des Mainboardtreibers war das Problem jedoch gelöst. Der X6 hat sich nun brav in meine Windows-Umgebung eingefügt und lief ab sofort stabil und ohne mucken.

An dieser Stelle möchte ich gerne feststellen, dass ich sehr erstaunt darüber war, dass sich der X6 bereits nach dem Einbau etwas performanter anfühlt als der X4. Irgendwie flutschen alle Anwendungen und Windows nochmal spürbar besser. Sogar meine Frau -absoluter PC-Noob- hatte des Gefühl der PC läuft "irgendwie schneller".:schief:

Das Overclocking über das BIOS gestaltet sich sehr schwierig. Multi ist natürlich nicht zu verstellen. Bei einer Erhöhung des FSB um 10% auf 220 mhz wollte mein Windows nicht mehr booten. Fehlermeldung: "Bootmanager is corrupt". Vermute das hierbei auch andere Bauteile mit übertaktet werden, die das garnicht mögen.
Bin ja nun leider kein Overclocking-Profi, weswegen ich natürlich dankbar über Tipps bin, wie ich den den Prozzi stabil über FSB übertakten kann, ohne des Rest zu überfordern.
Bisher war ich ein reiner Multi-Übertakter, was dank meines ehemaligen X4 BE auch kein großes Problem darstellte.:D

Also liebe Overclocking-Profis bitte meldet Euch !!:hail:

Mit 5% Erhöhung (CPU läuft jetzt mit 3Ghz Standardtakt) funzt alles prima. Zocken, Benches, Arbeit... einfach Top !! :daumen:

Würde gerne noch ein paar mehr Mhz herauskitzeln. Brauche aber -wie gesagt- ein wenig Hilfe. ;)

Bin außerdem sehr stolz auf mein CROSSHAIR II. Seit über 2 1/2 Jahren habe ich diese Mainboard im Einsatz und habe es wirklich nie bereut.
 

knoedelfan

PC-Selbstbauer(in)
Hallo Merty

Ich hatte ja den Phenom II 1090T BE auf dem Crosshair II mit BIOS 2602
eingesetzt.
Mit diesem Prozessor, da ja BE, war es auch möglich den Multi anzuheben.

Aber insgesamt ist das BIOS für den X6 nicht optimal angepasst.
Allerdings ist Dein Gefühl, das alles etwas geschmeidiger mit dem X6 läuft
durchaus richtig. Auch ich hatte diese Gefühl und war zu erst recht erbaut!

Jedoch wird der Turbo-Modus nicht richtig gesteuert. C&Q senkt den Takt
nur bis 1600Mhz statt auf 800Mhz herab. Und ansonsten funktionierte bei
mir der Turbo-Modus mehr schlecht als recht im Vergleich Crosshair II vs.
Asrock K10N780X3SLI-WiFi. Dort ist der Turbomodus fester Bestandteil des
BIOS..... Also Asrock hat hier bei weitem bessere Arbeit geleistet als ASUS.

Ich kann Dir nur raten, vom OC Abstand zu nehmen. Das funktioniert
so mit diesem BIOS einfach nicht. Der Turbo-Modus ist im Hintergrund
wohl aktiv, kann aber im BIOS nicht beeinflußt werden. Da läufst Du mit
OC immer gegen die Wand.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Merty

Merty

PCGH-Community-Veteran(in)
Danke für die Infos Knödelfan.

Wenn ein Overclocking nicht großartig möglich ist, ist das nicht so schlimm, zumal die Leistung ohnehin mehr als ausreichend vorhanden ist.

Warscheinlich werde ich mir noch eine GTX 570 in den Rechner stecken und dann mal sehen was die BULLDOZER im nächsten Jahr so können.

Vorher kommt mir kein neues Mainboard in den PC. Es lohnt einfach nicht, vor dem AM3+ Release ein neues Highend-Brett anzuschaffen.
 

knoedelfan

PC-Selbstbauer(in)
Das ist eine gute Entscheidung.

Ich habe mich für den 2.-Rechner (neben dem Crosshair II) nun für das Crosshair IV entschieden.
Die niedrigen DDR3-RAM Preise haben mich dazu verführt. Dort wird dann der X6 1090T sinnvoll
eingesetzt werden.

Warum willst Du denn eine 460 GTX gegen eine 570 GTX tauschen. Macht das wirklich Sinn?

Falls ja, dann können wir uns ja über die 460 GTX unterhalten!
 

drdealgood

PC-Selbstbauer(in)
@knoedelfan

Verstehe ich das jetzt richtig, beim AsRock kann man den Turbomodus (CPB) des 6-Kerners abschalten ?

Meine das so, wenn ich den 1090T (BE) über den Multi in der Taktferquenz abhebe, versucht der dann NICHT selbstständig nochmals 500 MHz oben drauf zu packen ?
 

knoedelfan

PC-Selbstbauer(in)
Ja richtig. Im BIOS des Asrock K10N780X3SLI-WiFi gibt es einen Menü-Punkt
für die Turbo-Corefunktion. Cool&Quiet funktioniert auch mit dem PII X6 1090T
einwandfrei. Der Turbo-Modus kann ausgeschaltet werden. Übertaktungs-
möglichkeiten hat das Asrock ebenfalls. Neben dem Multi für die CPU lassen
sich auch die Speichereinstellungen und die NB-Frequenz beeinflussen.
In Summe sind die Übertaktungsmöglichkeiten kaum schlechter als die des
Crosshair II! Der Speicher (meine 4 x 2GB A-Datamodule) läuft sogar schneller
als im Crosshair II.

Beim Asrock wird die Belegung der PCIe-Steckplätze nicht elektronisch ge-
regelt, sondern mittels einer kleinen Steckkarte. Also 16-16-8 od. 16-8-8.

Sogar meine PCIe-SSD-Steckkarte von OCZ funktioniert auf dem Asrock.
Beim Crosshair II komme ich ja nicht mehr ins BIOS sobald die Karte steckt.
Anders beim Asrock. Dort ist das BIOS auch mit dieser Karte anwählbar!
Sinnvoll natürlich, wenn man die Boot-Reihenfolge festlegen will! Beim Asrock
kann mans im BIOS..... Beim Crosshair II nur über den Umweg mit F8 jedesmal
beim booten. Das ist lästig und geht so natürlich überhaupt nicht wirklich!

Jedoch: SLI mit 2 x 450GTS funktioniert auf dem Asrock nicht richtig!
SLI ist nach jedem Bootvorgang (trotzdem es so in der Nvidia-Steuerung
eingetragen ist) nicht wirklich aktiv. Man muss es erst noch 1 x wieder
aus- und dann wieder einschalten, damit es wirklich aktiv ist!!
Mit den beiden Nvidia 285GTX funktioniert es allerdings einwandfrei!

Und natürlich hat das Asrock nur 2 Lüfteranschlüsse, die nicht so komfortabel
zu regeln sind, wie die 6 Lüfteranschlüsse des Crosshair II.

So hat jedes Board seine eigenen Macken!

Ich hoffe, daß das mit dem Crosshair IV in wenigen Tagen anders ist!

Dann werde ich mich wohl wieder vom Asrock trennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mistral

Schraubenverwechsler(in)
Tja Leute.. ich ärger mich jetzt schon ein halbes Jahr mit dem Teil herum. Heute hab ich endlich das Teil abgeholt nachdem bei der ersten Reparatur noch immer der selbe Überhitzungsfehler mit der BR Bridge bestand..

Wie ich das Teil abgeholt habe meinte der Mitarbeiter das es ein Austauschboard sei. Daheim angekommen den ganzen Kram mal wieder zusammengestellt und siehe da WIEDER selber Fehler. Wieder eine Temperatur von fast 80°C beim ersten starten. Dann gleich das Board genauer angesehen und siehe da ich fand meine Markierung.. also doch wieder selbes Board bekommen.

Jetzt schon 2x eingeschickt nix hat sich getan.. Am liebsten würd ich das Teil abfackeln. k.A. was ich jetzt noch machen soll =(
 

linber

Komplett-PC-Käufer(in)
@mistral

hast du schon mal am kühlkörper gemessen wie warm er wird? Vieleicht spinnt ja nur der Temperaturfühler. Ich kann jetzt leider nicht Schauen wie warm er bei mit mit Orginal kühler ist, bei mir ist er Wassergekühlt hat jetzt 30°C bei 14° Raumtemp.
 

mistral

Schraubenverwechsler(in)
Ich habs zwar damals nicht gemessen nur draufgegriffen, aber er war schon sehr heiß. Scheint also kein Sensor Fehler zu sein.

Edit: Ich suche jetzt ein neues günstiges Board. hat jmd eine Empfehlung? bin sachen HW eingerostet.. sollte halt für die alte HW passen:

AMD Phenom II X4 940
Corsair XMS2 4094MB DDR2 RAM
EVGA e-GeForce GTX 285 FTW (PCIe 2.0)

Hab keine lust mehr auf Asus aber irgendwie gibts von den anderen Herstellern nur wenig Auswahl.
 
Zuletzt bearbeitet:

linber

Komplett-PC-Käufer(in)
Also bei meinem zweiten Crosshair ist er noch Luftgekühlt, wenn man ihn mit der Finger rückseite berührt hält man es knapp 2 sec. aus soviel ich noch weis. Ich kann jetzt leider nicht mehr sagen wieviel grad er zusammen bringt weil er steht 400 km weg von mir, aber am Mittwoch könnte ich nachschauen.
 

mistral

Schraubenverwechsler(in)
Wenns keine Umstände macht wärs toll. Wie gesagt habe das Teil heute zusammengebaut, ohne Grafikarte, Tower offen und gleich nach dem ersten boot ins bios > temperature monitor. BR Bridge 76°C

Das Problem ist halt das es bei aktuellen Spielen nach einer Zeit so heiß wird das es von alleine abdreht über 90°C. Und diesen Sommer konnte ich ned mal youtube videos schaun da er damit auch schon überfordert war.
 

drdealgood

PC-Selbstbauer(in)
Was ist denn mit dem kleinen Zusatzlüfter der extra für den Chipsatz dabei liegt ?

Der soll zwar nur bei Wasserkühlung drauf gepackt werden, aber ich hatte den auch bei Luftkühlung drauf und mit 60% drehen lassen, dass hat schon mal die Temperatur unter 60° gehalten. Auch hat das weder den Boxed-Lüfter, noch den EKL negativ beeinflusst.

Habe jetzt allerdings einen 120 mm am Chipsatz plaziert, der pustet da prima drüber und hält den Chipsatz immer schön unter 50°.

Anhang anzeigen 291700
 

mistral

Schraubenverwechsler(in)
würd ich nur passt der nicht mehr drauf.. musste mir ja damals unbedingt nen Scythe Orochi kühler kaufen lol
 
Zuletzt bearbeitet:

mistral

Schraubenverwechsler(in)
Also bei meinem zweiten Crosshair ist er noch Luftgekühlt, wenn man ihn mit der Finger rückseite berührt hält man es knapp 2 sec. aus soviel ich noch weis. Ich kann jetzt leider nicht mehr sagen wieviel grad er zusammen bringt weil er steht 400 km weg von mir, aber am Mittwoch könnte ich nachschauen.

Damit du nicht vergisst :D

War gestern bei einem neuen PC Laden wegen Mainboard. Die Dame wusste nedmal das es einen AM2+ Socket gibt -.-; Also steh ich jetzt noch immer ohne MB da. Hat irgendwer Erfahrungen mit dem Asus M4A77D?
 

linber

Komplett-PC-Käufer(in)
@ mistral

Habe jetzt bei mir mal nachgeschaut:

Im BIOS BR Bridge 43°C
laut Everest 54°C
gemessen mit Voltcraft IR-270L nForce 200 46°C - nForce780 SLI 48°C
alles bei 21°C Zimmertemperatur.

Bei mir Kühlt aber auch der CPU Kühler alles sehr gut mit. Der PC lief vorher ca. 18h durch nur kurzer Neustart wegen der Bios temp..
 

mistral

Schraubenverwechsler(in)
momentan keine graka aber ich habs ziegmal mit und ohne probiert, sah da keine unterschiede bei den temps.

auf die antwort von meinen hw shop warte ich noch immer.. ich weiß noch wie ich das zweite mal eingschickt habe meinten sie, sie könnens nur mehr einmal einschicken <.< hoff das war ein scherz

sie habens damals auch noch getestet im shop mit anderem netzteil und dort lag die temperatur nach einem belastungstest auch über 80°C, war halt ohne gehäuse.

ich versteh halt ned warum das asus rma ned zambringt es zu reparieren oder sie wollens einfach ned..
 

drdealgood

PC-Selbstbauer(in)
@knoedelfan

Schade das ich die beiden GTX (3Slot-Lüfter) nicht @16x auf das AsRock packen kann, sonst würd ich das Brett echt mal mit dem 1090T austesten.

Das heisst, wenns noch irgendwo zu kaufen wäre :schief:
 

knoedelfan

PC-Selbstbauer(in)
Ich hab im obersten Slot die PCIe-SSD-Steckkarte von OCZ drin. Die hat sogar auf der Rückseite
Kondensatoren aufgelötet, so daß sie einen darüber befindlichen Slot mit 2-Fach-Graka blockieren
würde. Also steckt sie halt ganz oben und läuft mit x16.

So stecken die beiden Grafikkarten also im mittleren und untern Slot und laufen halt mit x8.
Aber wie schon geschrieben, laufen die 450GTX im SLI nicht so wie man es gerne hätte.
Es funktioniert immer nur dann, wenn in der Nvidia-Steuerung von SLI auf Single und wieder
auf SLI hin und her geschaltet wird. Das Spielchen wiederholt sich natürlich bei jedem Neustart!

Auf dem Crosshair II funktioniert SLI einwandfrei aber die PCIe-SSD mag nicht so wie ich das will!

Man kann tun und machen was man will........ irgendeine Systemmacke versaut einem immer den
Tag.

Dreifach-Slotkarten sind was ekelhaftes. Da ist man schnell am limit eines jeden Boards.
 

Rebual85

Schraubenverwechsler(in)
Hi Leute, ich hab seit kurzem ein Problem mit dem Board.

Und zwar streikt jedes mal das Bios, wenn ich einen Neustart mache.
Wenn ich dann ausschalte und wieder einschalte hängt es ebenfalls, das Teil schaltet sich dann ewig aus und wieder ein, bis ich dem ganzen mit Cmos clear oder Netzteil ausschalten ein Ende setzte. Danach bootet er wieder ganz normal. :what:

Normal herunterfahren und wieder einschalten fuktioniert jedoch immer ohne Probleme.

Hier noch die zugehörige Hardware:

Phenom II X4 955 Black Edition
Kingston 4GB DDR2 PC2-6400 800MHz CL6
Asus ENGTX 260 SP216 (55nm)
Asus ENGTX 260 (65nm)
Corsair TX750W
 

drdealgood

PC-Selbstbauer(in)
Welche BIOS-Version hast Du drauf ?

Hört sich irgendwie an, als würde eine Hardwarekomponente beim Neustart nicht mehr richtig initialisiert, beziehungweise sich beim Neustart nicht richtig vorher vom Basic-Input-Output-System abmeldet.

Sollen die beiden unterschiedlichen GTX 260 im SLi-Verbund laufen ?
Vielleicht liegt das ja an den unterschiedlichen Versionen der GTX 260ger.

Hast Du schon mal mit nur einer Graka getestet, ob das Board dann auch dieses Verhalten an den Tag legt ?

Welches Betriebssystem nutzt Du und welchen Nvidia-Treiber ?
Steht die OnBoard-Graka auf Auto ?
Hast Du Hybrid aktiviert ?
 

linber

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo Rebual85,

so ein änliches Problem habe ich auch manchmal. Wenn ich im BIOS war und es wieder verlasse dann startet ja der PC neu und geht immer wieder an und aus. Dann muss ich den Netzstecker ziehen und den Power Knopf lang drücken dann wieder einstecken und er llässt sich wieder ganz normal Starten. Wenn jamand eine Lösung hat, immer herdamit. Hier mein System sysProfile: ID: 140992 - linber2
 

Rebual85

Schraubenverwechsler(in)
@drdealgood, Bios Version ist die 2402 drauf, das Board wurde schon mit der ausgeliefert.

Und ja, die beiden Versionen der GTX laufen ohne Probleme im SLI.

Das mit einer Karte is ne gute Idee, werd ich gleich mal ausprobieren. :daumen:

Wie gesagt, anfangs hat noch alles wunderbar funktioniert, erst seit kurzem spinnt das Teil. Hatte aber nix an der Hardware verändert.

Achja, ich nutze Win 7 64bit Home Premium und Nvidia Treiber ist der 258.96 drauf. Onboard-Grafik und Hybrid ist beides deaktiviert.

Edit: Habe jetzt mal beide Karten je einzeln probiert, immer noch das gleiche Problem.

Edit Nr. 2: Ich habs! :D

Nachdem ich die standart Bios-Einstellungen geladen hatte, funktionierte der Neustart wieder. Habe dann Schritt für Schritt die vorherigen Einstellungen wieder übernommen.
Jetzt kommts: Es lag an der Einstellung des CPU-Lüfters! :ugly:
Ich hatte dort 60% eingestellt, was allerdings nur mit 3-Pin Einstellung funktioniert. Naja, werd ich eben doch die Adapter verwenden müssen, womit der Noctua aber ein wenig langsamer dreht.
 
Zuletzt bearbeitet:

knoedelfan

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe keine der beschriebenen Probleme. Weder ein Kaltstart (nach Stromlos über Nacht)
noch ein Neustart verursachen diese von Euch beschriebenen Probleme.

Und auch der PC des Neffen (ebenfalls Crosshair II) läuft so zuverlässig, daß er sich sogar
weigert einen neuen, moderneren zu bekommen. Denn er weis, welche Probleme seine Freunde
jeweils mit ihren Systemen haben. Also ich versteh das nicht. Ich hab 2 x Crosshair II aufgebaut.
Und keines der beiden Systeme läuft unzuverlässig. Natürlich gibt es mit der PCIe-SSD-Karte
ein Problem. Aber die steckt mittlerweile im System mit Crosshair IV und funktioniert!
 

linber

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habs grad nochmal versucht, er Startet wieder ganz normal nach dem ich im BIOS war, ohne das ich irgend etwas verändert habe. Mitterweile laufen meine beiden Crosshair II total fehlerfrei so das ich eh nicht mehr ins BIOS muss. Wäre nur Interesant gewesen was das für ein Fehler war.
 

knoedelfan

PC-Selbstbauer(in)
Hallo linber

Freut mich, daß es gut läuft. Ich wollte meinem Neffen einen PC mit dem Crosshair IV
zu Weihnachten schenken. Der will aber nicht! Sein Crosshair II läuft und läuft und läuft.
Kein Bluescreen, keine Mucken beim Starten, keine Programmabbrüche. So soll es sein!

Seiner ist ebenfalls mit 4 x 2GB = 8GB Hauptspeicher ausgerüstet. Das funktioniert prima.
Der Phenom II 955BE ist nicht übertaktet und reicht doch für alles... auch für Spiele.

Übertakten ist ein Ding, das mein Neffe nicht mal in Erwägung zieht. Seine Freunde schon.
Und deshalb sind die Systeme seiner Freunde auch immer --schneller-- im Abstürzen.
Die lernen nicht dazu. Traurig aber wahr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jamborce

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe auch ein Asus Crosshaire II Formular (Bios 2607) und habe auch noch nie Probleme gehabt. Auf dem Board sitzt ein Phenom II x4 965 @ 3,8Ghz, 4 x 2 Gb Corsaire Dominator 1066 Mhz und eine GTX 470. Ram und Graka werden gerade Übertaktet und scheint alles wunderbar zu funktionieren.
Mem Test und Prime (Blend Test) laufen stunden lang sauber durch und für die Graka benutze ich GPU TOOL für die Stabilität und auch da alles im grünen Bereic.

Finde das Crosshaire II ein echt gelungenes AM2+ Board und gerade für overclocking ist es sehr gut
 

Jamborce

PC-Selbstbauer(in)
sry muss meine erste aussage ändern !!!

also es sind 2 x 4 gb dominator 1066mhz auf dem board im bios wird auch alles richtig erkannt aber nur wenn man sli ready memory auf high performance setzt und cpu oc max.

aber ob mit memtest alles richtig läuft weiß ich jetzt nicht genau weil es sich ja nicht testen lässt kp warum ich habe dann immer jeweils zwei module auf fehler mit metest ca 8h getestet. ich weiß das aber das mainboard mit ner ramvollbestückung rumzicken kann aber davon hab ich noch nichts gemerkt, habe aber schon 5h prime hinter mir da mein prozessor ja mit 3,8 ghz läuft und auch sehr lange benchmark tests mit crysis warhead und 3dmark 03,06,vantage und 11

hatte noch nie einen bluescreen oder sonstiges. wären ich diese nachricht schreibe läuft prime im blend test weil ich den FSB auf 210 ( ram läuft im mom mit 1120 mhz) gesetzt habe

also für mich laufen die rams einwandfrei
 
Zuletzt bearbeitet:

linber

Komplett-PC-Käufer(in)
so jetzt bin ich wieder da. Also mit übertakten kenn ich mich überhaupt nicht aus aber mit dem ram habe ich schon einige erfahrungen Sammeln können auf dem board. Ich hatte auch am anfang die dominator, nur liefen die bei mir nicht mit 1066Mhz in vollbestückung sondern nur mit 800 5-5-5-15 1.95V. Prime und memtest hatten mit dem speicher immer Fehler. Habe dann auch andere speicher versucht aber am besten und stabilsten laufen die boards miit den a-data riegeln.
 
Oben Unten