• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 9 5900X oder i9-10900k?

Michi240281

PC-Selbstbauer(in)
Hallo zusammen,

wie viele von Euch habe auch ich die Vorstellung von Zen3 soeben mit Spannung verfolgt und eigentlich wollte ich mir nen R9 5900X zulegen.

Nun kommt der aber ja erst am 5.11. (hatte gehofft auf 20.10. oder sofort) und er ist jetzt auch nicht soooo viel schneller als nen i9-10900k.

Wie Ihr meiner Signatur entnehmen könnt, läuft bei mir noch immer ein i5-2500k und ich habe schon alle Teile bis auf CPU, MB und Graka für den neuen Gaming-PC zusammen. Jetzt lese ich gerade dass wohl davon auszugehen ist, das die Zen3 am 5.11. wohl bestimmt alle von Bots weggekauft werden und man somit noch länger warten muss. Ich habe echt keine Lust, erst zu Weihnachten den neuen Rechner nutzen zu können.

Preislich ist der i9-10900k ja dann sogar n Tacken günstiger als der 5900X.

Was würdet Ihr mir empfehlen oder was würdet Ihr tun?

Und dann noch eine Frage: Lieber den 10850k? Der ist fast 100€ günstiger, was wären die Nachteile?

Besten Dank vorab!

EDIT: Oder erstmal nen 10500k und im März Rocket Lake?
 

Finallin

Software-Overclocker(in)
Das würde dann ja wieder warten bedeuten. Also wenn dann würde ich den 5900X am 5.11. schon "blind" bestellen und hoffen einen zukriegen.

Ausgegangen von einem i5-2500K hast ja schon lange gewartet, da kommt es auf die paar Tage auch nicht an. :D
Würde auf jeden Fall die ersten Tests abwarten. -

EDIT: Oder erstmal nen 10500k und im März Rocket Lake?

Veilleicht solltest du dir erst mal klar werden was du überhaupt willst/brauchst. :D
 
TE
M

Michi240281

PC-Selbstbauer(in)
Ich will eigentlich die schnellste Gaming CPU kaufen und zwar am besten sofort. Es wird nur oft empfohlen hier im Forum, nen 10500k als Übergang zu nehmen und im März nen Rocket Lake zu verbauen. Grundsätzlich bin ich nicht der Typ, der alle 1-2 Jahre aufrüstet.

Ah ok, gut, dann warte ich mal noch die ersten Tests ab.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn es hauptsächlich für Gaming sein soll, würde ich mir an deiner Stelle überlegen eher einen 5700X oder 5800X zu kaufen.
Bei 8 Kernen kommen die Vorteile von Zen 3 erst richtig zum Tragen, da alle Kerne ohne Umwege auf einem CCX miteinander kommunizieren können und die Wahrscheinlichkeit einen zu bekommen wird wohl auch höher sein.
Das ist bestimmt zukunftssicherer als jetzt noch Intel zu kaufen. Es mögen Kleinigkeiten sein, aber im Grunde ist es so.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Wenn du jetzt ein System kaufen willst nutze die Komponenten die jetzt zu haben sind.
Wenn du warten kannst, warte bis Anfang nächsten Monat.

AMD bietet aber auch jetzt schon die bessere Plattform.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Könntest dir auch jetzt ein X570/B550 Board inklusive Ryzen 3000 CPU holen und dann kannst du in Ruhe auch erst Weihnachten wechseln ^^
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn es unbedingt sofort sein muss, da ein Ryzen 5000 bestimmt bis Mitte November kaum verfügbar ist, würde ich eher versuchen mit einem Ryzen 3900X bei AMD oder einem 10700K bei Intel ein Schnäppchen zu machen.
 

Bariphone

Software-Overclocker(in)
Ich will eigentlich die schnellste Gaming CPU kaufen und zwar am besten sofort. Es wird nur oft empfohlen hier im Forum, nen 10500k als Übergang zu nehmen und im März nen Rocket Lake zu verbauen. Grundsätzlich bin ich nicht der Typ, der alle 1-2 Jahre aufrüstet.

Ah ok, gut, dann warte ich mal noch die ersten Tests ab.

Nicht dass du noch mit dem Fuß auf den Boden stampft. Mit ich will und sofort wird wohl nicht laufen. Aber sei froh die CPU wird ab 5.11 sicher verfügbarer sein als die Ampere Karten zu release . Der 5900X ist zumindest dem cinebench Score nach zu urteilen um einige Ecken flotter als der 10900K. Aber alles schön, auch die Marketing wirksamen Benchmarks auch wenn das Gesamtsystem in der jeweiligen Konfiguration der Transparenz halber gezeigt wurde sollte man erst einmal abwarten was die finalen Tests ergeben.

Die Tendenz zeigt aber, dass bei deinem Wunsch der Weg bei Intel vorbei hin zu AMD der zielführende sein wird.

Und wer jetzt Rocket Lake empfiehlt, naja kann nur fanboy sein ist ja noch ewig hin bis dahin.
Also genieße den Herbst und mach dir ein schönes Weihnachtgeschenk wenn die Fakten auf dem Tisch liegen
 
H

Hornissentreiber

Guest
Ich will eigentlich die schnellste Gaming CPU kaufen
Wie oft ich diesen Satz wohl schon gelesen habe? :schief:
Du musst bei diesen Tests der "schnellsten Gaming-CPU" immer bedenken, dass ein aussagekräftiger Test die CPU und NUR die CPU testen darf. Das bedeutet, dass die Spiele mit niedrigen Auflösungen laufen müssen, wie 720p oder noch niedriger, weil sonst die Grafikkarte limitiert, man also effektiv die Grafikkarte und nicht die CPU testen würde. Die PCGH testet darum folgerichtig in niedrigen Auflösungen und kommt so zu einem Leistungsranking für CPU´s.

Nun ist es aber Tatsache, dass heute wohl niemand mehr in 720p spielt, sondern mindestens in Full HD oder mehr. Das führt dazu, dass in der Regel nicht die CPU der Flaschenhals ist, sondern die Grafikkarte. Deshalb kommst du z. B. ja auch so lange mit so einer veralteten CPU wie deiner 2500k aus. Die Faustregel lautet: je höher die Auflösung, desto weniger limitiert die CPU. Schon bei WQHD ist der Leistungsunterschied zwischen einer Core i9-10900k und einer Ryzen 7 3800X minimal, obwohl diese Intel-CPU in Tests (mit niedrigen Auflösungen) durchgängig deutlich schneller als die AMD-CPU ist.

Die Wahl der CPU ist also tatsächlich viel weniger wichtig als du vielleicht denkst. Sofern es eine CPU mit aktueller Architektur ist, wirst du so oder so einen enormen Leistungssprung erleben, die hypersuperduperschnellste CPU ist für Spiele eigentlich uninteressant. Es gibt Ausnahmen, die sehr CPU-Lastig sind, aber da sind die Unterschiede zwischen AMD und Intel nicht so groß, dass es ins Gewicht fallen würde. Ich persönlich bin vor einigen Wochen wegen eines Defekts von einer übertakteten Core i7-8700k auf einer in Tests deutlich langsameren Ryzen 7 3700X gewechselt. Weil ich in 5120 x 1440 mit einer GTX 1080ti spiele, merke ich in Spielen nicht den geringsten Unterschied zwischen diesen CPU´s.

In deinem Fall ist ganz besonders wichtig, dass du unbedingt auch die Grafikkarte aufrüsten musst, wenn du eine neuere CPU kaufst. Mit deiner aktuellen Grafikkarte wirst du keinerlei Leistungsvorteil in Spielen sehen, wenn du nur eine neue CPU anschaffst. Es wäre sogar sinnvoller, du würdest zuerst eine modernere Grafikkarte kaufen und deine alte CPU noch behalten. Am besten solltest du aber beides erneuern. Nur die CPU allein ergibt aber definitiv keinen Sinn.

Zur Wahl zwischen AMD und Intel ist noch zu sagen, dass die neuen Intel-CPU´s in Sachen Stromverbrauch im Leerlauf sehr sparsam sind, was nicht zu verachten ist, weil alle CPU´s die meiste Zeit im Leerlauf verbringen, solange du sie nicht ständig mit Videoencoding oder Rendering auslastest. AMD-CPU´s dagegen sind unter Last wesentlich sparsamer als die von Intel.

Und, wie du ja auf der PCGH-Homepage seit heute Abend lesen kannst, wird die neue Ryzen-Generation alles übertreffen, was Intel derzeit parat hat, sofern unabhängige Tests die Leistunsdaten bestätigen können. Dafür sind die aber auch recht teuer. Man wird sehen, ob der Markt die Preise so stehen lässt. Ich vermute, dass die Preise nicht lange auf dem angekündigten Niveau bleiben werden.

Du hast daher diese Möglichkeiten:
1. Warten bis Ryzen 5xxx zu kaufen ist.
2. Jetzt eine preiswerte AMD-CPU wie Ryzen 7 3700(X) oder Ryzen 5 3600(X) kaufen, sich an dem enormen Leistungssprung gegenüber deiner jetzigen CPU erfreuen und später eine Ryzen 5xxx kaufen, wenn dir die aktuellen Ryzens irgendwann zu langsam sein werden.
3. Jetzt eine aktuelle Intel-CPU kaufen, dich an dem enormen Leistungssprung freuen aber nicht mehr aufrüsten können.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Also in Total-War Troy ist die schnellste Gaming CPU auf jeden Fall ein Threadripper und nicht dieser Mainstream-Kram^^
Kannste sofort haben. Ohne zu warten.
Krass :-)

Und ganz ehrlich. Willst Du jetzt wirklich für jede einzelne Komponente Deines "ich kaufe mir bald einen Gaming-PC" einen eigenen Thread aufmachen? Wirklich jetzt.

Ich brauche ein Mainboard, ich brauche RAM, ich brauche einen Monitor.

Alter ... ein Thread, alles abhandeln. Rundum Sorglos.
Aber so wird das nix.

Wasn hiermit? Nach 4 Wochen schon umsonst?


Board für AMD, Du weißt doch scheinbar gar nicht was Du willst.


Schön umsonst.

https://extreme.pcgameshardware.de/threads/neuer-gaming-pc-frage-zu-soundkarte-und-headset.591858/

Hat sich das den schon geklärt?

Und das?

Und das?

Oder kommen da auch gleich die Threads nochmal?
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hornissentreiber

Guest
@HisN: Danke für die Info, da hätte ich mir die Mühe, das alles zusammenzuschreiben auch sparen können. Da will man helfen, schreibt sich einen Wolf und dann stellt sich heraus, dass die Leute schon jede Menge Hilfe bekommen haben und anscheinend ignorieren. Wieder jemand für die Ignore-Liste.
 
TE
M

Michi240281

PC-Selbstbauer(in)
@HisN & Hornissentreiber:

Die Aufregung ist unangebracht. Zunächst habe ich einen Thread für den Komplett-PC eröffnet. Hier kam aber im Verlauf kaum noch ne Antwort, daher hab ich mich dann entschieden, vor allem auch weil durch die Tipps im ersten Thread detailliertere Fragen zu einzelnen Komponenten aufkamen, einzelne speziellere Threads zu eröffnen. Ich denke nicht, dass das verboten, verwerflich oder in irgendeiner Weise unangebracht war. Ich bin sehr dankbar und habe mich auch immer wieder für die Antworten und Tipps bedankt.

Verstehe auch nicht warum der Eindruck aufkommt, ich würde die Tipps ignorieren, das ist definitiv NICHT DER FALL!

Dieses Thema hier hat ebenfalls seine Daseinsberechtigung, weil eben nun neue Infos zu ZEN3 vorliegen und sich damit o.a. Frage für mich aufgetan hat.

@noel: Wir sind hier in der CPU Kategorie und meine Frage bezieht sich ausschließlich auf CPUs, verstehe deinen Einwurf nicht.


BTT:

Wie gesagt, ich will nicht noch 1-2 Monate warten und das hat einfach den Grund, dass ich eigentlich nur im Winter zocke abends wenn die Kinder im Bett sind und wenn ich jetzt noch 2 Monate warte ist der Winter fast halb rum.

Für mich stellt es sich so dar, dass der 5900X evtl. ein paar % schneller ist als ein 10900k, allerdings kostet er dann auch was mehr, vor allem wenn ich zum quasi gleichwertigen 10850k greifen würde. Und die CPUs sind halt jetzt verfügbar und der Rechner kann dann bald in Betrieb gehen.

Noch zur Klarstellung: Ich rüste nicht den alten 2500k auf, sondern baue einen neuen PC, für den ich bereits alles habe bis auf CPU, MB und Graka.

Da ich zu 99% nur spiele mit dem Rechner, denke ich würde ich wohl von der Desktop-Mehrleistung von ZEN3 gegenüber 10850k nicht profitieren. Evtl. ist ein 10850/10900k ja auch noch etwas OC-fähig, sodass der 5900X dann im Game gar nicht mehr schneller ist.

Das sind so meine Gedanken.

Ich danke Euch für die Antworten und Tipps, besonders Hornissentreiber, dein Feedback war sehr informativ!!
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Da ich zu 99% nur spiele mit dem Rechner, denke ich würde ich wohl von der Desktop-Mehrleistung von ZEN3 gegenüber 10850k nicht profitieren.
Da Zen 3, zumindest laut AMD, in Spielen schneller als ein 10900K sein soll, würdest du es sehr wohl. Aber da du "jetzt" aufrüsten möchtest, erledigt sich eigentlich jede weitere Diskussion. Denn "jetzt" ist Zen 2 und Comet Lake am Markt und da ist Intel in Spielen klar schneller.

Evtl. ist ein 10850/10900k ja auch noch etwas OC-fähig, sodass der 5900X dann im Game gar nicht mehr schneller ist.
Ein 10900K ja, ein 10850K eher nicht (sonst wäre es ja ein 10900K geworden). Bedenke, dass du den 5900X auch übertakten und optimieren kannst. In der Redaktion haben wir einen 3900X maximal übertaktet und entlocken der CPU im Schnitt 20 Prozent mehr Performance (also etwa der Spung, den AMD von Zen 2 auf Zen 3 verspricht).
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Ich erwarte, dass Zen 3 im Gaming ungefähr gleich auf mit Intel sein wird, mit minimalem Vorsprung für Intel insofern man beide stark übertaktet.
Da der RAM dann aber alleine so viel wie der Prozessor kostet, würde ich das eher sein lassen.
Ich würde eindeutig den 5900X nehmen, in Anwendungen wird er deutlich schneller sein, in Spielen ähnlich schnell (und selbst, wenn es 5-10% weniger sind), effizienter, einfacher zu kühlen und hat eine moderne Plattform.
Intel wird erst wieder mit Alder Lake wirklich interessant. Rocket Lake wird wohl wieder die Spielekrone eindeutig holen können, aber mit nur 8 Kernen halte ich Rocket Lake nicht gerade für interessant.
 

keicho

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich denke nicht, dass amd besser sein wird als intel.
sie testen ein 12 core cpu gegen 10 core, und dann befriedigen die sich auf ein 3% mehr fps boost bei den wenigen games wo 12 core's unterstützt wird.

wenn der 5900x gleich viel wie ein 10900k kostet, kann man sich aussuchen was man sich kauft. aber ich denke das intel nicht lange warten wird bis sie was neues raushauen.

man vergleicht auch 14 gegen 7 nm, wenn intel mal auf 10 oder 7nm runter kommt sieht amd kein land mehr.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
wenn intel mal auf 10 oder 7nm runter kommt sieht amd kein land mehr.
Fanboy? Weil die 14nm überragend waren, wird eine neue Fertigung automatisch so viel besser, dass man die Konkurenz wieder meilenweit hinter sich lässt?
Cool, dann brauch AMD ja nur in 3nm fertigen lassen. So simpel ist das :ugly: :wall:
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Schau dir Mal das Video von der Bauer an wo er 7nm und 14nm unter einem rastermicroskop liegen hat
Das Fertigungsverfahren ist nur bedingt schuld an der Leistung

Es liegt eher daran das amd mittlerweile die Hausaufgaben macht und viel gelernt hat
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
@Michi240281
Du schreibst du willst die cpu jetzt.
Du schreibst auch die fehlen noch GPU und CPU?

Und es soll eine 3080 werden wenn ich das richtig sehe.

Was bringt dir den jetzt eine neue CPU wenn du die GPU evtl. Sowieso erst in 2-3 Monaten erhälst?

Solange du die 3080 nicht hast, kannst du ja erstmal getrost auf zen3 warten. Evtl. Hast du dann die cpu sogar noch vor dee 3080 (who knows?)

Natürlich kannst du dir ja jetzt auch eine 10900k kaufen... und dann 3 Momate lang auf die GPU warten. In dem Fall viel spass mit deiner neuen cpu :)

Ps: ja mir geht es gerade so... ich habe mir in Anbetracht der neuen GPUs vor 3 Wochen ein neues system bestellt. Mit 10900k und rtx 3090... und stehe nun ohne GPU da... wenn ich gewusst hätte das die gpu's so schlecht lieferbar sind, hätte ich noch gewartet mit der cpu. Aber das konnte ich im vorfeld ja nicht Wissen.
 

ich111

Lötkolbengott/-göttin
Naja das Fertigungsverfahren bestimmt schon zu nem großen Teil mit wie viel die CPU Leisten kann. Intels 10nm hatte z.B. große Taktprobleme. Aber es ist natürlich immer das Zusammenspiel zwischen Prozess und Design.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Fanboy? Weil die 14nm überragend waren, wird eine neue Fertigung automatisch so viel besser, dass man die Konkurenz wieder meilenweit hinter sich lässt?
Cool, dann brauch AMD ja nur in 3nm fertigen lassen. So simpel ist das :ugly: :wall:

Die neuen Kerne, die deutlich leistungsfähiger als die Skylake Kerne sind, wurden alle für 10nm (und evtl. 7nm?) entwickelt, scheinbar ist ein Port nicht einfach so möglich. Deshalb, ja, mit 10nm bei Intel wird sich einiges tun in Sachen Leistung und in Sachen Effizienz sowieso.
Alder Lake kommt mit Golden Cove Kernen die +50% IPC gegenüber Skylake bieten.
 
Zuletzt bearbeitet:

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
Die neuen Kerne, die deutlich leistungsfähiger als die Skylake Kerne sind, wurden alle für 10nm (und evtl. 7nm?) entwickelt, scheinbar ist ein Port nicht einfach so möglich. Deshalb, ja, mit 10nm bei Intel wird sich einiges tun in Sachen Leistung und in Sachen Effizienz sowieso.
Alder Lake kommt mit Golden Cove Kernen die +50% IPC gegenüber Skylake bieten.
Und den Test der CPU hast auch direkt dabei? So lange nichts auf dem Markt ist würde ich da gar nichts glauben.

10nm hat Intel für 2015 versprochen! Wir haben 2020 und 2021 wird es immer noch nichts.

Ein Fertigungsverfahren hat nur bedingt bis gar nichts mit der Leistung zu tun. Es sind eh nur Zahlen und fertig.

Intel muss mal liefern und nicht immer nur labern und groß herum kotzen!

Threadripper ist nur zusammen geklebt... schade das Threadripper konkurrenzlos ist und Intel nicht eine einzige CPU hat die da mithalten kann! Der 3995X hat keine Konkurrenz und wird die auch so schnell nicht bekommen.
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Ich kann das verstehen mit dem JETZT haben wollen, es sind aber nur noch 22 Tage :)
Was Du machen kannst ist jetzt einen Ryzen 3 3100 kaufen und den übergangsweise einbauen. Der kostet 94 Euro mit Kühler. Dann kannste schonmal was basteln. Nach dem 5.11 musste halt überlegen welche AMD CPU es dann wird und den 3100 eben verkaufen oder damit einen anderen (kleinen) PC bauen. ( Fileserver, Medienserver, Firewall, ... )
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn du unbedingt jetzt kaufen willst und hauptsächlich spielst, dann kannst du immerhin von gesunkenen Preisen profitieren.
Mein Vorschlag:
AMD:

Intel:

RAM:
SSD:
CPU-Kühler:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten