• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 9 3950X und 3900X: Die Preise sinken weiter

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Ryzen 9 3950X und 3900X: Die Preise sinken weiter

Nachdem man bereits zu Jahresbeginn beobachten konnte, dass vor allem die beiden schnellsten Ryzen-3000-Vertreter im Preis gesunken sind, gehen die Preise für den 16-Kerner Ryzen 9 3950X und 12-Kerner 3900X weiter nach unten. Mit 789 Euro liegt der 3950X 30 Euro unter der unverbindlichen Preisempfehlung.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Ryzen 9 3950X und 3900X: Die Preise sinken weiter
 

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
Hmm, 3700X preisstabil, 3900X fallend...da kann man sich schon fast überlegen, den 3700X zu verkaufen, und gegen einen 3900X zu ersetzen...letztes Jahr im Sommer, war der 3900X zu einem vernünftigen Preis praktisch nicht zu bekommen, so dass ich den "kleinen" 8-Kerner nehmen musste...es juckt schon, auf den Kaufen-Button zu klicken... :)

mfg
 

pain474

Software-Overclocker(in)
Hier in den US kostet der 3900X inkl. Steuern umgerechnet 475 Euro. Da wird man fast schwach, aber ich glaube ich warte dann doch auf den 4900X.
 

Ellina

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wenn der Rest auch fällt wäre es was. So lange ich ne Bord habe was Supportet wird. Dann würde ich eventuell zum entsprechenden "Günstigen" preis für das 3600er model oder so gut zugreifen.

Aber könnte mir auch so lange der Sockel sich nicht ändert auf eine Ryzen 4.000er generation warten und kaufen. Wenn der Preis stimmt.
 
R

RNG_AGESA

Guest
preisstabilität ist eine gute sache um ehrlich zu sein. Apple, Intel, NV machen es schon richtig..
wollte 3900x gegen 4900x für 100-150,- tauschen aber ich hab die rechnung ohne AMD gemacht. die CPU wird zu dem zeitpunkt vermutlich nichts mehr wert sein...
 

Ripcord

BIOS-Overclocker(in)
Werde auch den 4700x oder vergleichbar mitnehmen, denn 8 Kerne reichen noch lange. 10% Mehrleistung gegenüber dem 3700x sollten es aber schon sein, inkl. höherem Takt, ansonsten lass ich es.

Hobby halt :)
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
Werde auch den 4700x oder vergleichbar mitnehmen, denn 8 Kerne reichen noch lange. 10% Mehrleistung gegenüber dem 3700x sollten es aber schon sein, inkl. höherem Takt, ansonsten lass ich es.

Hobby halt :)

Wie bei den meisten hier wohl :D
Wirklich lohnen tut sich das wohl für die wenigsten.

Immerhin mehr als bei den ganzen Intel 4 Kerner Generationen.
 

NotAnExit

Software-Overclocker(in)
Wenn ich nicht letzten November schon meine GPU aus Spaß an der Freude (GTX1080->RTX2080 Super) aufgerüstet hätte, wäre jetzt der 3900X fällig. Aber das GPU-Upgrade war dann doch noch etwas sinniger, als vom 8700K auf den 3900X zu wechseln, bei 90% Gaming.

Trotzdem reizt mich diese CPU. Hat sie schon vorher, aber für 459,90€ ist das noch mal eine Ansage! :)
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Schaffe hat recht, ein echter Hardware Gaming Highlander kann nur Intel holen, den auf mindestens 5.3GHz takten, RAM rauf auf mindestens 4400MHz+ mit scharfen Timings, dann sieht AMD kein Land mehr gegen diese Naturgewalt^^
Natürlich nur, wenn Preis/Stromverbrauch etc irrelevant sind. Wenn ich aber seine Signatur anschaue mit einem popeligen 5GHz Intel mit lahmem 3466er CL14 RAM, frage ich mich, ob es sich hier um einen Highlander handelt oder doch eher einem Tiefflieger^^
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
Hab meinen 3900X gestern verkauft. Nie wieder AMD...

Ich würde auf zuuu gutes P/L Verhältnis setzen, da kann man kein Intel mehr kaufen :D


Ein 3900X aus der besser laufenden Fertigung, da würde mich ein Vergleich zu meinem schon ein wenig jucken.
Muss aber leider sagen, ich kann mir nicht mehr (>12Kerne) vor mir selbst rechtfertigen :/
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
Es geht um Neutralität.

Indem man nur Intel kauft, demonstriert man Neutralität? :-D

Aber ich habe tatsächlich wieder eine Intel CPU am Start zur Zeit. Und zwar ist es der 7700k, den ich auf 4.8GHz + 3600MT/s RAM Speed tunen werde. Mit dem Sys mache ich dann intensive Frametime Analysen. Interessant wird eine globale Auswertung der Stuttering Time über zig Runs und Games hinweg, welche ich gegen den 3950X mit 16 aktiven Threads stellen werde.

Am Ende will ich die Frage beantworten: Ist die Ära der Quad-Cores wirklich vorbei?
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
Klar, man muss ja beim unterlegenen Hersteller kaufen, Intel hat ja jetzt dann das Underdog Image.

Du wirst echt weich, wenn Big Intel strauchelt. Kommt mir vor wie mancher FC Bayern Fan. Die zeigen nur dann Gefühle, wenn ihr Verein mal auf die Zwölf kriegt.
Warum die Intel CPU nicht stock betreiben?

Hinfort mit Gammel-RAM. Es schaudert mich, wenn ich die 2 am Anfang von vier Stellen sehe. Nur die 3 ist sexy, die 4 ist die Highlander Zahl.
 
So bin ich jetzt allerdings moralisch überlegen und kann nun mit dem Hebel des Underdog argumentieren. Das was ich immer abgelehnt habe. Wenn es Intel schlecht geht, kommt der Highlander zur Hilfe und macht seine Geldbörse auf. Auch Highlander haben Gefühle.

pp
Es schaudert mich, wenn ich die 2 am Anfang von vier Stellen sehe. Nur die 3 ist sexy, die 4 ist die Highlander Zahl.

Ja, das stimmt natürlich, aber du kannst doch für Tests nicht einfach den Intel übertakten und den AMD Prozessor nicht!
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Mal schaun, wann's den 9900k für unter 439€ gibt, wofür ich ihn Anfang Juni gekauft hab. :D
So einen teuren 3900x konnt' ich mir nicht leisten. ;)

Wenn die Preise allgemein weiter so purzeln, wird's nicht lang dauern.
Bald für 280€ ? ^^


edit:

Am Ende will ich die Frage beantworten: Ist die Ära der Quad-Cores wirklich vorbei?

Kann ich dir beantworten: Ja ! ;) So langsam zumindest und immer mehr.
 

Maverick3k

BIOS-Overclocker(in)
Ja, das stimmt natürlich, aber du kannst doch für Tests nicht einfach den Intel übertakten und den AMD Prozessor nicht!

Ja, das ist äußerst fraglich, wenn etwas so abläuft bzw. ablaufen würde. Aber gut, es gibt ja auch Leute, die die Renderperformance bei Videoschnitt programmen miteinander vergleichen, wenn zwei Programme gleichzeitig (!) laufen und arbeiten. Im Fall von Vegas Pro gibt es sogar zwei (!), die das so gemacht haben... :ugly:

Mich würde immer noch ein ordentlicher Benchmark zwischen 3700x und einem 9900KS interessieren, wenn sie auf den gleichen Takt/Boost fixiert werden.
 
Oben Unten