News RTX 4070 Ti Super: Mit 24 und 26 Gbps Speicher schneller als RTX 4080

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Zwei YouTuber tauschen den Speicher der RTX 4070 Ti Super aus und spendieren der Nvidia-GPU so einen VRAM mit 24 respektive 26 Gbps. Damit schlägt die Grafikkarten in einem synthetischen Benchmark auch die RTX 4080.

Was sagt die PCGH-X-Community zu RTX 4070 Ti Super: Mit 24 und 26 Gbps Speicher schneller als RTX 4080

Bitte beachten: Thema dieses Kommentar-Threads ist der Inhalt der Meldung. Kritik und allgemeine Fragen zu Online-Artikeln von PC Games Hardware werden hier gemäß der Forenregeln ohne Nachfrage entfernt, sie sind im Feedback-Unterforum besser aufgehoben.
 
Das Ziel von NV ist nicht, möglichst schnelle Grafikkarten für den Kunden zu bauen sondern mit dem was man technisch hat den maximalen Gewinn zu generieren. Und das geht mit nem schmaleren Speicherinterface was VIEL günstiger ist deutlich besser wenn man die daraus resultierende etwas langsamere Karte mangels Konkurrenz genauso teuer verkaufen kann.
 
Warum bei NV nur 8GB-Steps in der Austattung verfügbar sind ist doch sinnlos.
oder
Wäre ne 4080S mit 20GB@320bit zu nah an der 4090D ?

Da werden die Kunden mit high Ansprüchen gleich auf die Enthusiast-Schiene gezwungen.

btw. Konkurrenz
Die 4070TiS ist ab Werk sooo ausgebremst, das ne gute 6900-LC@OCen dran vorbei zieht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Warum bei NV nur 8GB-Steps in der Austattung verfügbar sind ist doch sinnlos.
Der Sinn dahinter relativ wenig Speicher zu verbauen ist, dass Kunden früher neu kaufen müssen wenns zu wenig ist.

Wäre ne 4080S mit 20GB@320bit zu nah an der 4090D ?
Eine 4080 mit 320bit würde zwingend den großen AD102-Chip erfordern weil der für die 4080er genutzte AD103 physisch nur 256bit hat. Das bedeutet die Karte würde in der Produktion für NV sehr viel teurer werden, sie können sie aber nicht viel teurer verkaufen. Der Gewinn wäre kleiner --> macht man nicht.

Da werden die Kunden mit high Ansprüchen gleich auf die Enthusiast-Schiene gezwungen.
Genau darum gehts. Im Enthusiast-Bereich sind die Margen nämlich größer.
 
4GB kosten ja sooooviel!?
Ein viel größerer Chip, viel mehr Diespace, ein komplexeres PCB sind die Sachen die deutlich teurer sind als die 4 GB vRAM an sich.
Aber selbst wenns nur die 4 GB Chips wären und es die Karte nur 5 Dollar teurer machen würde in der Fertigung: DIe 5 Dollar haste weniger an Gewinn. NVidia spart bei RTX4090-Karten die für 1500+ verkauft werden einzelne MosFETs auf dem PCB ein die nicht zwingend nötig sind um den Gewinn um ein paar cent pro Karte zu steigern. In dem Geschäft gibts ne ganz harte Gewinnmaximierung. Niemand baut da einfach so Bauteile auf die Karte nur weil jemand daheim glaubt dass das dann besser wäre.
 
Die Jungs im Artikel habens net geglaubt!
und
erstaunlicherweise hat sich der Versuch richtig gelohnt
Bandwidth matters

Muss ja Gründe geben, warum die 4080 vs. XTX oft so schlechte Frametimes hat.
 

Anhänge

  • Fortnite.JPG
    Fortnite.JPG
    50,4 KB · Aufrufe: 96
Häh ?,
es geht um Bandbreite nicht um Marken!

Man kann über höheren Takt gehen oder breitere Anbindung.
Das Letztere gibts halt in der Praxis nur bei ...

... mangels Konkurrenz
Welcher User hat denn wieder ne Diskussion in falscher Richtung angestossen?
manchmal merkt Ihrs wohl schon gar nicht mehr

Damit genug off Topic.
 
Zuletzt bearbeitet:
In Zeiten, wo Hardware bis zum Anschlag übertaktet ist (Siehe 14900KS) braucht es dies nicht auch noch bei Grafikkarten.

Letztendlich geht ein Streben nach höchster Leistung auf die Lebenszeit der Komponenten. Grafikkarten sind hier noch anfälliger als CPU´s. Ein 14900KS hält doch bei gehobener Nutzung keine 5 Jahre durch.
 
Was aber daran liegt, dass er gegen das neuere Model getauscht wird. ;)
Aber mal im Ernst. Die Komponenten haben doch Stabilitätspuffer.

Intel hat die Langlebigkeit bei den KS/K Modellen bewusst heruntergesetzt, um bei Gamern mit hoher Leistung zu punkten.

Alle Hardware-Teile laufen in Ihrer Norm, um eine langfristige Nutzung zu gewährleiten. Die Ingenieure haben die nötige Last berechnet. Meine Grafikkarte werde ich jedenfalls nicht übertakten. Am Ende ist der VRAM hin, die Spannungsversorgung oder die CPU. Bei dem Preis der Komponenten nehme ich davon Abstand.
 
Zurück